Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 355 von 358 | [ 7151 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 352, 353, 354, 355, 356, 357, 358  Nächste
 Stimmung bei Heimspielen! Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 11:25 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 10178
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Nur Siege können helfen. Sollte 96 verlieren wird es trostlos. :shock:

_________________
Je besser 96 spielt, umso reicher wird das Kind.

Bild BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 11:35 
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2009 21:03
Beiträge: 2129
Wohnort: Hamburg


Offline
Wie wäre es denn, wenn die Selbstdarsteller ihre Antihaltung nicht in Banner und KMW investieren, sondern in etwas wie produktives wie HFC Falke? Dann wären doch alle glücklich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 14:49 
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2010 12:26
Beiträge: 2831


Offline
Legende81 hat geschrieben:
Sollten sie aber wirklich einen stummen Protest einlegen und "Nind muss weg" unterlassen, finde ich es völlig legitim. Sie zeigen ihren Unzufriedenheit ohne sich mit jedem anzulegen. Völlig ok.


Grundsätzlich sehe ich das ähnlich, aber ist das realistisch ?

Ich denke nicht, es wird schon irgendwelche Rufe Richtung Kind geben und es wird wieder Auseinandersetzungen zwischen den Schweigenden und dem Rest geben, weil bei dem Rest während eines Spiels bewusst oder unterbewusst das Gefühl einkehrt die Schweigenden würden sich nicht für den Verein interessieren.

Was wird die Folge sein ?

Beim letzten Mal (Auseinandersetzungen am letzten Spieltag 2014 gegen Freiburg) sind die Ultras für ein Jahr zur U23 gegangen und das was ich mir persönlich unter Fußball vorstelle hat nicht mehr stattgefunden.

Emotionslose, gleichgültige Theater-Events mit immer weniger Zuschauern.

Erst gegen Ende der Rückrunde gegen 1899 als sie wieder aktiv da waren hat es richtig Spaß gemacht.

Düstere Aussichten aus meiner Sicht...

Eine Sache stimmt mich im Vergleich zum letzten mal aber positiver, nämlich dass wir an der entscheidenden Schnittstelle zwischen Mannschaft und Vorstand diesmal keinen Juristen haben, der keine Erfahrungen als Profispieler hatte und bereits bei den Ultras in Ungnade gefallen ist (Dirk Dufner), sondern mit Horst Heldt einen Mann der genau weiß welchen Einfluss die Fans auf den dauerhaften Erfolg auf dem Rasen haben, der immer bei Traditionsvereinen mit starker aktiver Fanszene gearbeitet hat und der sich dafür einsetzen wird dass sich das ganze wieder einrenkt.

Gerade weil er erst neu hier ist wird er sich nach meiner Einschätzung dahinter klemmen dass man da einen Konsens findet.

Gibt auch einen ersten Kommentar aus dem Kicker von gestern Nachmittag als der Boykott kurzbevor stand: "Ich kann mich daran erinnern, dass der letzte Stimmungsboykott beinahe dazu geführt hätte, dass 96 abgestiegen wäre."

Und weiter: "Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans. Das darf man nicht vergessen. Das Zusammenspiel zwischen Fans und Mannschaft ist sehr wichtig. Und in der vergangenen Saison hat das ganz hervorragend geklappt. Ich hoffe, dass es auch in dieser Saison klappt."

Ihm ist also nicht nur die Bedeutung der Fanszene bewusst sondern sogar die Situation von vor 3 Jahren noch gegenwärtig obwohl er damals nicht mal hier war. Kind war damals mittendrin und scheint trotzdem alles vergessen zu haben, anders sind seine Aussagen gegen die Ultras ja nicht zu erklären.

Auch Breitenreiter traue ich zu dass er das Problem aktiv mit angeht, Korkut hatte da doch eine sehr passive Rolle.

Aus diesem Grund bin ich diesmal zumindest optimistisch dass ein konstruktiver Dialog früher zu Stande kommen könnte als letztes mal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 15:54 
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2008 22:53
Beiträge: 1571
Wohnort: Helmstedt


Offline
Das mit HH sehe ich auch so. Er weiß wie wichtig gute Stimmung für ein Team ist. Er war wohl nicht begeistert über das Statement von MK, dass er die Ultras ausgrenzen will. Bin gespannt, ob HH oder das Team iwann auf die Fans zugeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 16:43 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 4883
Wohnort: Isernhagen


Offline
Nordlicht96 hat geschrieben:
Wer unsere Jungs nicht anfeuert, hat 96 nie geliebt. :hallo:


oder liebt 96 mehr, als du es dir jemals vorstellen kannst.

_________________
"Denk dran heute Abend auf dem Rücken einzuschlafen, sonst rollt dir noch das Hirn aus dem Ohr" irgendwo gelesen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 17:23 
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 204
Wohnort: N4


Offline
Nordlicht96 hat geschrieben:
Wer unsere Jungs nicht anfeuert, hat 96 nie geliebt. :hallo:


Wenn du unsere Jungs so sehr liebst dann feuer sie doch mit all den anderen 30 000 im Stadion an, die 96 noch lieben und aus der Liebe heraus 80 von 90 Minuten sprachlos sind! Wir lieben unseren Verein so sehr, dass wir uns um ihn Sorgen, aber das verstehen Leute wie du wohl nicht.

_________________
Fußballmafia DFB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 19:20 
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2008 13:27
Beiträge: 104


Offline
bei 96freunde.de gibt einen tollen Artikel zu der ganzen Thematik. Ist zwar auch "nur" ein subjektiver Kommentar, der aber in meinen Augen den Nagel dermaßen und punktgenau auf den Kopf trifft...

Und unter DER Berücksichtigung der Tatsachen und Argumente, die dort aufgeführt sind, erscheint ein Boykott doch sehr fragwürdig, hätte man doch im Vorfeld schon deutlich eher gegen Kind's Pläne handeln können.

Lest es Euch mal durch. Es lohnt sich... vielleicht denkt der ein oder andere auch mal drüber nach...

http://96freunde.de/totaler-stimmungsboykott-die-mannschaft-wird-stark-darunter-leiden-ein-kommentar/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 21:19 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 4551
Wohnort: Wedemark


Offline
Ein sehr treffender Kommentar, aber auch das wollen die echten Fans jetzt nicht hören.

Ist bestimmt wieder jemand anders schuld.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 12.08.2017 22:19 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 505


Offline
2015 war die Truppe so schwach, da hätte es auch mit besserer Stimmung nicht mehr Punkte gegeben. Sportfreunde Lotte, Fortuna Köln oder Unterhaching gewinnen auch ihre Heimspiele ohne Stimmung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 01:09 

Registriert: 14.07.2015 20:50
Beiträge: 57


Offline
Ich verstehe die Meinung der UH und teile die auch größtenteils.

Dennoch denke ich, dass dies der falsche Weg ist.

Wir sollten uns lieber darauf konzentrieren intelligenten Protest stattfinden zu lassen und die Mannschaft nicht bestrafen. Keiner der Spieler kann etwas dafür was Opa anstellt und vor allem wie er es macht.

Ich hoffe auf ein Umdenken. Man kann auch anders gegen MK protestieren.

Stimmungsboykott ist leider ein ähnlich einfallsloses Niveau und wird nicht der erhofften Effekt bringen. Es ist traurig, dass uns nichts anderes einfälllt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 01:45 

Registriert: 21.05.2013 14:14
Beiträge: 201
Wohnort: Hannover


Offline
Die tapferen Hannover-Ultras werden die Kommerzialisierung des Fußballs leider nicht aufhalten können. Mit einem Stimmungs-Boykott wird es den Abstieg geben, da bin ich mir sicher.
Werden die Ultras eigentlich jubeln bei Toren oder ist dann auch Schweigen angesagt?

Politisierung von Fußball ist kontraproduktiv. Demonstriert bitte in Großburgwedel oder wo auch immer. Eure Dauerkarten können auch abgegeben werden aus Protest, vielleicht entwickelt sich eine neue Nordkurve daraus.

Ich hab die Schnauze sowas von voll von diesem Kinderspiel auf beiden Seiten. Naja, viel Spaß noch bei der Vernichtung dieses Clubs, "Ultras" und Hr.Kind...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 03:45 

Registriert: 21.02.2009 19:10
Beiträge: 428


Offline
Es war ja klar, dass genau das die Reaktion der Fans sein wird. Kinder, die trotzig ihren Kopf durchsetzen wollen ... wer von denen war denn 1996 schon mit dabei als Hannover drittklassig war und ins Niemandsland abzudriften drohte. Es war Franz Gerber, der den Verein sportlich rettete und es war Martin Kind, der die Finanzen des Clubs stabilisierte.
Die Art und Weise von Kind war immer schon harsch und diktatorisch. Doch niemand kann ihm vorwerfen, dass er Hannover 96 "ausgebeutet" hat. Fußball ist und bleibt ein Risiko- und Zuschussgeschäft. Die meisten Faktoren sind nur wenig beeinflussbar. Insofern ist es völlig richtig, nach neuen Strukturen zu suchen, innerhalb derer sich die finanziellen Risiken minimieren lassen.
Man muss Kind nicht mögen ... das tue auch ich nicht, da er damals Gerber auf das Übelste mitgespielt hat ... aber man muss ihm Respekt dafür zollen, dass er den Verein seit gut 20 Jahren im sportlichen Fahrwasser gehalten hat.
Der Stimmungsboykott schadet dem Team und dem gesamten Verein. Er führt zum sportlichen Abstieg und wird 50+1 nicht erhalten. Im schlimmsten Fall führt er dazu, dass sich Geldgeber zurückziehen und/oder gar nicht erst zu 96 kommen. Dann wird das Team recht schnell nicht mehr bundesligatauglich sein und den Weg von z.B. Rot-Weiß Essen gehen ... irgendwo in Liga 3, 4 oder 5 "verschwinden".

Ist das euer Ziel? Glaubt ihr ernsthaft, dass die Mehrheit der 96-Fans diese Entwicklung möchte. Auch wenn es verdammt unwahrscheinlich ist ... ich wünsche mir, dass sich die Masse der Fans von denen, die den Boykott ins Stadion tragen, aktiv distanziert. Sei es mit Plakaten, mit T-Shirts oder anderen sichtbaren Aktionen.

Für das Team ist es einfach nur bitter, in eine derartige Situation gebracht zu werden. Und die anderen Mannschaften wird es freuen, wenn ihre eigenen Fans das 96-Stadion zum Heimstadion machen. Schon jetzt ein Dankeschön an die Boykott-Fans.

Danke für euer kindisches Trotzverhalten.
Danke für euer ständiges Nerven.
Danke für eure nächsten Ausschreitungen.
Danke für euer Unverständnis.
Danke dafür, dass ihr dem Team ein Messer in den Rücken rammt.

Erbärmlich ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:22 
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 204
Wohnort: N4


Offline
lui1896 hat geschrieben:
Es war ja klar, dass genau das die Reaktion der Fans sein wird. Kinder, die trotzig ihren Kopf durchsetzen wollen ... wer von denen war denn 1996 schon mit dabei als Hannover drittklassig war und ins Niemandsland abzudriften drohte. Es war Franz Gerber, der den Verein sportlich rettete und es war Martin Kind, der die Finanzen des Clubs stabilisierte.
Die Art und Weise von Kind war immer schon harsch und diktatorisch. Doch niemand kann ihm vorwerfen, dass er Hannover 96 "ausgebeutet" hat. Fußball ist und bleibt ein Risiko- und Zuschussgeschäft. Die meisten Faktoren sind nur wenig beeinflussbar. Insofern ist es völlig richtig, nach neuen Strukturen zu suchen, innerhalb derer sich die finanziellen Risiken minimieren lassen.
Man muss Kind nicht mögen ... das tue auch ich nicht, da er damals Gerber auf das Übelste mitgespielt hat ... aber man muss ihm Respekt dafür zollen, dass er den Verein seit gut 20 Jahren im sportlichen Fahrwasser gehalten hat.
Der Stimmungsboykott schadet dem Team und dem gesamten Verein. Er führt zum sportlichen Abstieg und wird 50+1 nicht erhalten. Im schlimmsten Fall führt er dazu, dass sich Geldgeber zurückziehen und/oder gar nicht erst zu 96 kommen. Dann wird das Team recht schnell nicht mehr bundesligatauglich sein und den Weg von z.B. Rot-Weiß Essen gehen ... irgendwo in Liga 3, 4 oder 5 "verschwinden".

Ist das euer Ziel? Glaubt ihr ernsthaft, dass die Mehrheit der 96-Fans diese Entwicklung möchte. Auch wenn es verdammt unwahrscheinlich ist ... ich wünsche mir, dass sich die Masse der Fans von denen, die den Boykott ins Stadion tragen, aktiv distanziert. Sei es mit Plakaten, mit T-Shirts oder anderen sichtbaren Aktionen.

Für das Team ist es einfach nur bitter, in eine derartige Situation gebracht zu werden. Und die anderen Mannschaften wird es freuen, wenn ihre eigenen Fans das 96-Stadion zum Heimstadion machen. Schon jetzt ein Dankeschön an die Boykott-Fans.

Danke für euer kindisches Trotzverhalten.
Danke für euer ständiges Nerven.
Danke für eure nächsten Ausschreitungen.
Danke für euer Unverständnis.
Danke dafür, dass ihr dem Team ein Messer in den Rücken rammt.

Erbärmlich ...

Einfach nur eine bitte an dich: Geh ins Stadion und mach Stimmung! Mach es besser als die, die es leid sind! Wir sind in einem freien Land (sagt man zumindest) und dementsprechend dürfen wir machen was wir wollen. Und wenn du denkst das die Stimmung der Unterschied zwischen Liga 1 und 5 ist dann such dir 500 Leute und sing Lieder. Aber bitte nicht die bekannten, die sind ja nicht zur Spielsituation passend... Man kann es euch Rosinenpickern einfach nicht recht machen und deshalb braucht man es auch gar nicht erst versuchen. Aber ihr sitzt auf eurem Sitzplatz und denkt ihr dürft uns Befehle erteilen und rumkommandieren. Macht es einfach selber....

_________________
Fußballmafia DFB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:55 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 15729
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Wenn die Passage kommt: “Man muss Kind nicht mögen, aber...“ höre ich immer auf zu lesen.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Karl Lagerfeld. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 10:33 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 12709
Wohnort: Hannover


Offline
Forte hat geschrieben:
bei 96freunde.de gibt einen tollen Artikel zu der ganzen Thematik. Ist zwar auch "nur" ein subjektiver Kommentar, der aber in meinen Augen den Nagel dermaßen und punktgenau auf den Kopf trifft...

Und unter DER Berücksichtigung der Tatsachen und Argumente, die dort aufgeführt sind, erscheint ein Boykott doch sehr fragwürdig, hätte man doch im Vorfeld schon deutlich eher gegen Kind's Pläne handeln können.

Lest es Euch mal durch. Es lohnt sich... vielleicht denkt der ein oder andere auch mal drüber nach...

http://96freunde.de/totaler-stimmungsboykott-die-mannschaft-wird-stark-darunter-leiden-ein-kommentar/

Der Autor hat wenig Ahnung von den Tatsachen. 2014 hat der Vorstand die Restanteile des Vereins an der KGaA verkauft. 2016 wurden in der Satzungsreform die Aufgaben des Vorstand enger gefasst. Insbesondere wurde der Verkauf von Anteilen des Vereins an Unternehmen aus der Satzung gestrichen. 2017 scheiterte der Antrag, 50+1 in der Satzung zu verankern, nur knapp an der 2/3-Mehrheit.

Auf dieser Mitgliederversammlung wurde dann mit großer Mehrheit ein Antrag beschlossen, dass eine Mitgliederversammlung über einen Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung der DFL entscheiden muss. Der Vorstand betrachtet den Beschluss des höchsten Entscheidungsorgans des Vereins als Empfehlung, obwohl sie für ihn bindend ist. Der Aufsichtsrat hat - obwohl auch er an den Beschluß der Mitgliederversammlung gebunden ist - zugestimmt.

Und nun soll man im Stadion zu diesem bösen Spiel noch auf gute Laune machen?

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 10:35 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 7248


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Wenn die Passage kommt: “Man muss Kind nicht mögen, aber...“ höre ich immer auf zu lesen.
:nuke: :nuke: :nuke: , obwohl ich doch weiterlese, :oops:
Manchmal glaube ich das diese Leute das Verhaltensmuster eines Herren Kind in ihren Leben selber so ähnlich praktizieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 12:36 
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2009 21:03
Beiträge: 2129
Wohnort: Hamburg


Offline
lui1896 hat geschrieben:
(...)

Der Stimmungsboykott schadet dem Team und dem gesamten Verein.

Danke für euer kindisches Trotzverhalten.
Danke für euer ständiges Nerven.
Danke für eure nächsten Ausschreitungen.
Danke für euer Unverständnis.
Danke dafür, dass ihr dem Team ein Messer in den Rücken rammt.

Erbärmlich ...


Damit ist alles gesagt :nuke:
Selbst wenn eine neue Einigung herbeizuführen wäre, zicken die Krawallboys bei nächster Gelegenheit wieder rum - sei es der Sponsor, die Farbe des Trikots, die Anstoßzeit... whatever.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 12:57 
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2012 21:28
Beiträge: 1460
Wohnort: Isernhagen


Offline
Was für ein Schwachsinn!

KIND will die Ultras aus dem Stadion haben. Die brauche man nicht, sagt er.
Jetzt bleiben die Ultras + plus diejenigen, die sich mit den Ultras solidarisieren ruhig, um zu zeigen, wie es denn so ohne sie im Stadion ist, und die übrigen Fans, nennen wir sie Eventfans, die mutmaßlich zum Großteil Kinds Meinung folgen, beschweren sich, dass sie jetzt keine Stimmung mehr machen?

Wie schizophren ist das denn bitte?

Ich kann mich noch gut an den letzten Boykott erinnern.
Ich fand es scheiße. Ich fand die Stimmung zum Kotzen und ja, ich war gegen die Ultras und konnte es letztes Mal nicht nachvollziehen.

Heute aber, heute sieht es anders aus. Kind hat deutlich übertrieben. Er hat die letzten Jahre so viel falsch gemacht und geht über Leichen (Verein, Mitglieder). Das kann man nicht mehr tolerieren.

Deswegen kann ich den Boykott absolut nachvollziehen.

Akzeptiert es einfach. Jeder im Stadion hat das Recht so viel zu geben, wie man es für richtig hält.

_________________
Oh 96 olé, Du wirst niemals untergeh'n!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 13:52 

Registriert: 06.12.2014 21:23
Beiträge: 140


Offline
Was ich 2014-15 im Stadion gelernt habe: Ich hatte damals keine Saisonkarte, und nach Einsetzen des Boykotts hat die Sache mit der Stimmung angefangen mich zu interessieren. Ich habe für jedes Spiel andere Plätze mal in W, mal in O gekauft, jeweils über die Breite und die beiden Ränge verteilt.
Deutliches Ergebnis: Man mag hier und dort jubeln, toben, Stimmung machen wollen, aber die Akustik im Ganzen ist vollkommen abhängig von der kritischen Masse in der Nordkurve, v.a. vom Oberrang. Wenn die Stimmung da ist, muss die Sache von oben aussehen wie die Eisenspäne im Magnetfeld: Streng zu einem angenommenen Zentrum hin ausgerichtet, noch stark bspw. in W6, von da an schwächer und schwächer. Wenn die, die im Norden stehen, die anderen nicht mitnehmen, passiert rein gar nichts, und es klingt bestenfalls wie beim Tennis.
Will sagen: Der Rat "Kommt halt und macht selber Stimmung" geht ins Leere. Es wird furchtbar werden. Dazu kommt: Wenn sich solche Katastrophen zum zweiten Mal ereignen, reagieren die Menschen ungleich abgeklärter. Sie bleiben weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung bei Heimspielen!
BeitragVerfasst: 13.08.2017 15:21 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 30


Offline
@lui: Wenn jetzt bis in Liga 3, 4 oder 5 abgestiegen wird, weil ein paar Leute keine Lust mehr auf Singen haben, dann kann Kind nicht sehr viel richtig gemacht haben mit seinen Strukturen, die er geschaffen haben will.

Und doch, man kann ihm sehr wohl vorwerfen den Verein (e.V.) ausgebeutet zu haben. Kannst du zuhauf in diesem Forum nachlesen, teils mit recht tiefgehenden und schlüssigen Begründungen. Deine Entgegnung dazu ist etwas dünne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 355 von 358 | [ 7151 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 352, 353, 354, 355, 356, 357, 358  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: