Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 7 | [ 136 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 bayern-96 (nach dem spiel) Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 08:43 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3230
Wohnort: Laatzen


Offline
Vor dem irregulären 2 : 0 durch Gomez haben wir gut gespielt und dieses Tor hat uns dann das Genick gebrochen.
Insgesamt fand ich unser Spiel nicht schlecht und mit einer kompletten Innenverteidigung und Moa wäre vielleicht was drin gewesen. Hierbei muß man schon sagen, dass sowohl Forsell als auch Hanke fast nichts bewirkt haben - auch bedingt durch mangelnde Unterstützung aus dem Mittelfeld. Avevor hat zwar grundsätzlich gut gespielt, aber vor dem 1 : 0 der Bayern hat er falsch gestanden. Soll aber kein Vorwurf an einen solchen talentierten Spieler sein!
Einigen Nörglern hier sei mal gesagt, dass Bayern auch gestern - bis auf den wahrlich nicht schlechten Ottl - nur Nationalspieler auf dem Platz hatte!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 08:53 

Registriert: 24.09.2006 09:25
Beiträge: 5728


Offline
Alter96er hat geschrieben:
Kann mir mal jemand erklären, was unser Coach damit gemeint hat, als er vor dem Spiel gegen die Lederhosen von unserem „sehr eigenen Konzept“ gefaselt hat? Oder hatte er bei diesem sehr eigenen Konzept eine tragende Rolle für Pinto vorgesehen? Oder hatte er eigentlich gar keins?

Das Ergebnis mag Business as usual sein, aber mich ärgert sowas, wenn vor dem Spiel einer auf dicke Hose gemacht wird und am Ende so überhaupt garnix Überraschendes dabei rauskommt. Nichtmal gegen eine völlig verunsicherte zweite Bauern-Garnitur. Vielleicht sollten unsere Verantwortlichen vor den nächsten Spielen sich zur Abwechslung mal ein wenig in Understatement üben. Schiri hin, Schiri her.

Ich war auch genervt,Da war nichts überraschendes.Ich fand positiv,
das die Mannschaft gekämpft hat und eine erkennbare Grundordnung
vorhanden ist.Bayern ist auch als C Mannschaft besser als unsere B Mannschaft(onohne IV ,Moa und Pinto),so gesehen war das gestern keine Katastrophe.
Das Aufbauspiel in die Spitze war wieder sehr schwach.
Wir haben auch zu viele Spieler die (noch?) keine guten Bundesligaspieler sind;Stindl,Stoppel,Djakba,Forsell,Hanke,Rausch
Unser Kader ist zu schwach in der Breite.Wenn unser Sturm Duo nicht spielt haben wir es ganz schwer.
Die Einwechselung von Schweini hat das Spiel entschieden,Verstehe nicht wie Slomka sowohl Djakba als auch Hanke JS vorziehen konnte.JS spielt zwar 80 Prozent seiner Spiele schlecht,kann aber an einem guten Tag was reissen.Wann haben denn Hanke,Djakba oder auch Forsell in den letzten 2 Jahren mal echt einen grossen Auftritt gehabt.Entweder lässt Mirko JS zu Hause oder aber er wechselt ihn früh ein oder von Anfang an für Forsell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 10:53 

Registriert: 08.07.2009 13:19
Beiträge: 221


Offline
Die ersten beiden Gegentore sind dämlich beide male in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren. Aber man hätte es vor allem beim ersten gegentor n0ch verhindern können bei der Flanke muss gestört werden ( 4 leute haben zugeguckt wie Altintop flankt ) und Avevor darf sich nicht so weit reinfallen lassen mit Gomez dann wäre es Abseits gewesen.. Aber Avevor ist jung und er darf fehler machen und irgendwie tut er mir leid das er 2 Spiele gemacht aber jeweils gegen Top Stürmer Dzeko und Gomez . Wer jetzt sagt Gomez ist keiner der spinnt.Beim 2ten gegentreffer hätte man auf Abseite spielen können aber der Pass von kroos war auch genial gemacht genau wie die Einzelleistung von Gomez.Aber HÄTTE , WENN und ABER gibt es nicht . Nächste Woche holen wir 3 Punkte gegen Köln. Und dann ist alles wieder in Lot.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 11:01 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15311
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Für mich war eine Szene kennzeichnend für unsere Probleme: Hanke kommt rein und sucht sofort den Abschluß von der Strafraumgrenze (was in einem gefährlichen Flachschuss mündete, der gut hätte drin sein können...). In Strafraumnähe werden viele gute Ansätze schlicht vertändelt. Häufig kam es mir so vor, als hätte der ballführende Spieler in Strafraumnähe plötzlich die Bremse rein geworfen und wüßte nicht mehr wie es weitergeht. - Statt 1:1 zu gehen und den Abschluß zu suchen wurde versucht sich im Kurzpass durch zu kombinieren. Hier muss in Sachen Spielideen noch deutlich nachgearbeitet werden.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 11:19 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 10246


Offline
Natürlich hat man auch positive Merkmale gesehen. ( An die User die unsere Roten gar nicht so schlecht gesehen haben.)
Bayern hat auch deswegen ( besonders in den ersten 45 Min.) schlecht ausgesehen weil die Abwehr so manche Situation gut geklärt hat,und das Mittelfeld mit guten Pressing immer wieder den Bayern den Ball abgenommen hat.
Aber was nützt es wenn so etwas nicht erfolgreich mit Gefahr und Toren weiter geführt wird.
Kann man sich halt nichts für kaufen.
so kommen dann die Pressekonferenzen immer wieder " Lob an den unterlegenen Gegner,hat uns heute das Leben richtig schwer gemacht,labber,labber,labber. :twisted:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 11:26 
Edit, der falsche Thread..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 11:47 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18190
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Ist man aufs Fernsehen angewiesen, wird man als 96er doch richtig vera.rscht. In der Spochtschau wußte man lange nicht gegen wen die Bayern eigentlich spielen. Im ZDF abends und auch bei Sport1 spielten die normalerweise ungültigen Tore der Bayern überhaupt keine Rolle. "Das interessierte hinterher niemanden mehr!" Was wohl losgewesen wäre, wenn wir solche Tore gegen Bayern geschossen hätten?

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:06 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 10246


Offline
diesmal war sogar meine heißgeliebte Sportschau voll daneben.
Selbst Avevor seine gute Chance wurde nicht gezeigt.
Es ging einzig und alleine nur um den Patienten Bayern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:14 

Registriert: 01.03.2010 17:30
Beiträge: 587
Wohnort: 44651 Herne


Offline
rotsticker hat geschrieben:
diesmal war sogar meine heißgeliebte Sportschau voll daneben.
Selbst Avevor seine gute Chance wurde nicht gezeigt.
Es ging einzig und alleine nur um den Patienten Bayern.



Wenn der "Patient" Bayern auch das nächste Spiel gewinnt, werden sofort wieder Stimmen laut, dass die van Gaal - Truppe auf dem Weg zur Meisterschaft nicht mehr zu stoppen ist - und leider ist diese Aussage dann noch nicht einmal ganz unberechtigt. :(
Ansonsten: "Angst fressen Seele auf" - gegen diese Münchener war mehr drin. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass es nur darum ging, eine Klatsche wie im Vorjahr zu vermeiden - und das ist ja auch gelungen. :x

_________________
Fussball ist so einfach - man muss nur gewinnen !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:26 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 10246


Offline
Klago hat geschrieben:
rotsticker hat geschrieben:
diesmal war sogar meine heißgeliebte Sportschau voll daneben.
Selbst Avevor seine gute Chance wurde nicht gezeigt.
Es ging einzig und alleine nur um den Patienten Bayern.



Wenn der "Patient" Bayern auch das nächste Spiel gewinnt, werden sofort wieder Stimmen laut, dass die van Gaal - Truppe auf dem Weg zur Meisterschaft nicht mehr zu stoppen ist - und leider ist diese Aussage dann noch nicht einmal ganz unberechtigt. :(
Ansonsten: "Angst fressen Seele auf" - gegen diese Münchener war mehr drin. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass es nur darum ging, eine Klatsche wie im Vorjahr zu vermeiden - und das ist ja auch gelungen. :x
ist auch so,wie gestern beim Boxen, der Ami hatte eine riesengroße Kappe vorher,um dann um eine Tracht Prügel zu bitten. Und wir hatten in der Woche auch keine kleinen Brötchen gebacken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:29 
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2010 11:51
Beiträge: 682
Wohnort: Kiel


Offline
Ich habe ja für alles Verständnis.Aber nicht,dass man sich vom Gomez drei einnetzen lässt :shock:

Aber das Ergebniss spiegelt nicht das Spiel da :wink2:

_________________
Hannover 96 du wirst niemals untergehn!
Pro Fromlowitz!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:57 
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2006 22:01
Beiträge: 1391
Wohnort: Hannover


Offline
Bayern hat für seine Verhältnisse eine ganz schwache Partie abgeliefert. Trotz guter Ansätze unserer Mannschaft haben wir abgesehen von dem Zufallsschuss von Jackson keine einzige Torchance herausarbeiten können. Das ist mir schon beim letzten Spiel gegen Pauli und im Spiel gegen Lautern aufgefallen, wo ebenfalls kaum Chancen von uns zu verzeichnen waren.
Daran muss definitiv gearbeitet werden.

_________________
96 - Die Macht aus Niedersachsen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 13:05 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5741
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Ich könnte kotzen. Gestern war alles drin für uns. Chance leider nicht genutzt. Da hilft es auch nicht, auf den Schiri zu meckern, der zwar richtig blind war, wir hatten es aber selbst in der Hand, vor allem in HZ 1. Ich hoffe nicht, dass wir jetzt wieder in alte Strickmuster zurückfallen und dass die Verletztenmisere ihre erneute Fortsetzung findet.

Apropos verletzt: Als Pinto raus musste, hallte das berühmte "Auf Wiedersehen" durch die Arroganz-Arena. Ob Dackel (Waldi) Hartmann dies wohl vernommen hat? Und wenn, dann wäre es sicher vermessen zu hoffen, dass er dieses auch so vehement kritisiert wie damals bei Ballack. :oops:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 13:31 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 6061


Offline
0:1 halbes Eigentor durch katastrophalen Ballverlust von Rausch
0:2 irregulär nach klarstem Handspiel von Gomez
0:3 irregulär wegen Abseitsstellung von Müller

Trotzdem verdient verloren, weil spielerisch seit dem Lautern-Spiel nicht mehr viel funktioniert.

_________________
Ohne Kind wären wir garnicht hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 4482
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Ich muss mich diesmal auf den Bericht der Sportschau beschränken.

1. Schade das MF offensichtlich das "Poldi-Syndrom" hat. In Nationalmannschaft hui, bei uns... . Gar kein Torschuss abzugeben ist dann nicht wirklich viel.

2. War das klar das ausgerechnet gegen uns Gomez wieder trifft?

3. Mutig nach vorne, selbstbewußtes Auftreten? Habe ich von uns nicht gesehen, obwohl es in München war. Man, da muss doch mehr kommen bei dem Punktepolster (noch!) im Rücken.

Alles in allem hatten mich altbekannte 96-Gefühle bei dem Spielbericht wieder: Da geht ja heute gar nichts, ängstlich, Serienbrecher, alles trostlos.

Verlieren in München ja, nur so?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 14:20 
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2010 16:00
Beiträge: 906


Offline
und pinto jetzt auch noch mit nem aussenbandriss im fuß..klasse.

_________________
One Life, One love, One Club.

Robert, du fehlst uns!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 14:54 
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2010 10:21
Beiträge: 1873
Wohnort: Hannover


Offline
3:0 gegen die Bayern verloren, das Ergebnis mag 1-2 Tore zu hoch ausgefallen sein, aber dennoch war es nicht unverdient. Uns fehlte im Zug nach vorne der entscheidende Pass.
Avevor hat mir hinten gut gefallen und auch sonst war die Defensive ganz gut.
Im Mittelfeld ist mir nur Stindl etwas "negativ" aufgefallen (ich habe das Spiel nur über Sky gesehen, da sieht man halt nur die Leute die den Ball haben)
Forssell war auch sehr blass. Genauso wie Schlaudraff später. Schade das sich Pinto an seinem Geburtstag so eine langwierige Verletzung zugezogen hat. Aber ich hoffe in Zukunft wird nicht Djakpa die einzige Alternative sein.

_________________
Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.


>>Editiert von mir, alle Schweinereien entfernt<<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 15:41 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2008 01:32
Beiträge: 5757
Wohnort: hann.münden/linden


Offline
djakpa war sofort eingebunden - 59 ballkontakte in 64 spielminuten sind ein obsoluter spitzenwert, und machten ihn zum aktivsten spieler von 96. da ist natürlich seine katastrophale passquote umso mehr ins auge gefallen. er macht ja auch vieles richtig, und erläuft so großen raumgewinn. nur ist djappi dann am angestrebtem zielort, in aussichtsreicher position, angekommen paasiert ingendetwas ganz schlimmes. halb schuß, halb flanke, direkt ins aus, oder direkt zum mitspieler, keine ahnung was mit seinen nerven da los ist. vielleicht auch so eine selbstvertrauen sache.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 16:33 

Registriert: 07.02.2010 16:29
Beiträge: 978
Wohnort: Verden


Offline
Habe mir das Spiel auf Liga-Total jetzt in Ruhe komplett angeschaut und muss in meiner Kritik ein wenig zurückrudern.

Insgesamt hat 96 eine gute Leistung gegen die Bayern abgeliefert - auf Augenhöhe.
Das ganze Gefasel im Radio von der Bayern-Dominanz kann ich nicht nachvollziehen.
Ohne den "Gomez-Faktor" wäre zumindest eine Punkteteilung herausgekommen, schade.
Wenn man bedenkt, wer in unserer Mannschaft alles fehlt, dann haben Sie den Verlust gut kompensiert.

Mit Pogatetz und Moa sollte gegen Köln wieder ein Sieg möglich sein!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: bayern-96 (nach dem spiel)
BeitragVerfasst: 17.10.2010 16:50 

Registriert: 27.03.2010 21:37
Beiträge: 41
Wohnort: Mehle


Offline
Bei Bayern darf man nicht die Hosen voll haben, denn das hatten wir mal wieder. Mit etwas mehr selbstvertrauen und offensiven Fußball kann man in München auch Punkten. Siehe Mainz.

_________________
11 Freunde müßt ihr sein, wollt Siege ihr erringen.
Qualität kommt von Qual - Felix Magath


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 7 | [ 136 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: