Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 4 | [ 79 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
 Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 12:24 
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2009 16:07
Beiträge: 623


Offline
Diese gestrige Leistung war eine Ohrfeige für alle die es mit 96 halten.
Eine Frechheit solch eine Leistung abzuliefern...!!!
Mir kommt es so vor, als ob einige unserer Spieler mit den Gedanken und den Herzen gar nicht mehr bei der Sache sind, sondern sich eher Gedanken machen, wie es für Sie im nächsten Jahr weiter geht. Als Beispiele: Rausch, Pinto, Diouf (Ya Konan/ Schlaudraff) :mad:

_________________
Hannoverliebt von Kopf bis Fuß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 14:01 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11582
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Nach der Leistung gucke ich mir die kommenden Spiele nur noch emotionslos an.
Als Sky-Kunde könnte ich auch umschalten, so weit will ich aber noch nicht gehen.

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 15:47 

Registriert: 15.07.2003 08:36
Beiträge: 1222
Wohnort: Hannover


Offline
Nach den ersten 3 1/2 Seiten ist das Phrasenschwein schon wieder bis zum Hals gefüllt, wenn man so manche "Analyse" liest, die mit viel Mühe verfasst wurde.
Es ist lustig zu sehen, wie weit die Meinungen zu dem gestrigen Kick auseinander gehen.
Der eine sieht eine gute erste HZ, der andere kritisiert die üblichen Verdächtigen, also.....
Ich wundere mich schon sehr, daß -und nur auf den Kick von gestern bezogen- überhaupt jemand etwas Positives gefunden hat...

Ich fand es:
- das schlechteste (Heim)Spiel in den letzten 3 Jahren
- eine taktische Frechheit
- viel zu defensiv aufgestellt für ein Heimspiel (Zieler, Poco, Schulz, Cherundolo, Sakai, Pinto, Hoffmann und mit Abstrichen Rausch)...., acht defensive Spieler bei einem Heimspiel, geht´s noch, Herr Slomka???
So kann man das nicht angehen, wie soll da auch nur ein Funken Kreativität lodern?

- 90 Minuten, keine klare Torchance (es war doch jetzt das wichtige Spiel um Europa, oder?)
- Kein Biss
- wo ist die Leichtigkeit hin?
- wer trainiert eigentlich das Passpiel??? FEUERN, S O F O R T ! ! !

Aber wie man es besser machen könnte?
Oh je....

In diesem Sinne...

_________________
Hamburg ist ein Vorort Hannovers..., DoPa 02.02.2014, MK Präsi...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 16:09 

Registriert: 22.02.2013 01:16
Beiträge: 28


Offline
Alles wurde schon zur Genüge analysiert und auch gut, wie ich finde, danke an die Vorposter für die Mühe.

Für mich persönlich- wenn einige Spieler anscheinend keine Lust mehr haben und mit der Saison (mit 96..) abgeschlossen, dann habe ich auch keine Lust mehr mich 90 Minuten ins Stadion zu setzen. Vor mir ist ne 6er Gruppe DK-Inhaber in der 75. aus dem Stadion gegangen. Auch wenn ich der Meinung bin, man müsse den Verein auch in schlechten Phasen unterstützen- da so etwas ist für mich keine schlechte Phase oder das Fehlen von Glück, sondern schlicht weg chronische Unlust.

Bin gespannt, was für Konsequenzen aus der Saison im Sommer gezogen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 16:18 

Registriert: 26.02.2003 13:44
Beiträge: 3258


Offline
Roddman`s Analyse ist perfekt, da braucht man garnichts mehr hinzu zu fügen.

Hätte ich beim Zusehen auf Sky nicht nebenbei auf meinem Laptop
gedaddelt, wäre ich wahrscheinlich eingeschlafen
Ich dachte zuvor, es ginge noch um die Eroberung von EL Plätzen,
stattdessen war Sommerfußball angesagt.

Die Bayernkarten müßten auf Ebay jetzt eigentlich billiger werden,
denn so einigen dürfte 200€ Bares für 2 Tickets jetzt lieber sein,
als live diese Schnarchnasen gegen den FCB abbleiern zu sehen.

_________________
Nicht mein Trainer. Nicht mein Präsident.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 17:34 

Registriert: 24.11.2011 13:59
Beiträge: 4


Offline
Als neutrales Zuschauer besuche Ich Hannover etwa 1x pro Jahr. Auch sehe ich manchmal HSV. Auch sehe ich einige Europa League Spiele von Hannover.

Im ersten Halbzeit sagte ich: Hannover ist nicht mehr ein Team wer nur abwartet und im gegenstoß etwas kann. Das team versuchte immer zu fussballen. Auch Sakai hat mir sehr positiv überrascht. Aber in die letzte Minute für Halbzeit sah mann schon ein bischen ein anderes Team.

In die zweiten Halbzeit war Hannover Apatisch. Kein drang nach vorne, kein Lust zum winnen, Sakai gewechselt, ein komplett anderes Team. Unglaublich.

Warum nicht fusbballen bleiben en für Drei Punkte spielen? Hannover war die bessere, das hatte man nützen können/mussen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 18:03 

Registriert: 06.01.2011 11:27
Beiträge: 6470


Offline
Hallo,
hörn´se mir hier mit wenn und aber auf. Es ist gelaufen.
Platz 10 und denne is doch gut.

Die sind fertich. Und haben die schlechteste Laufleistung (km) aller
18 Mannschaften Herr MS.
Imma schoen inne Zeitung stehen und schoen Werbung machn. Das ist doch auch schoen.
In Freiburch? Ich ahne was am Freitag.

Paul Bombe

:x :cry: :x :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 19:25 

Registriert: 18.11.2008 10:09
Beiträge: 3796
Wohnort: weserbergland/ geboren in h-linden


Offline
Fußball ist ein Ergebnissport- 0-0 bringt auch einen Punkt! Über das Zustandekommen kann man natürlich diskutieren, ich bin glücklich darüber, dieses Spiel nur live im Radio angehört zu haben- und wäre fast dabei eingeschlafen! Die armen Reporter.

Es geht hier aber nicht nur um dieses eine Spiel von 96, es zieht sich wie ein roter Faden durch dieses Frühjahr. Wenn bei den Bayern jemand so spielen würde, würde ihn Sammer anschließend mit der Peitsche über den Platz treiben, bis er kotzt- hier bei 96 scheint das eher keinen der Verantwortlichen zu stören (warum auch, die haben ja alle genug mit sich selber zu tun!). Schmadtke müsste mal richtig auf den Putz hauen und Zeichen setzen, aber wer selber schon mit Abschiedsgedanken belegt wird, den nimmt man ohnehin nicht mehr ernst.

_________________
Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen. Max Merkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 22:12 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18917
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Roddman hat geschrieben:

Ich fand es:
- das schlechteste (Heim)Spiel in den letzten 3 Jahren
- eine taktische Frechheit



Ich fand, dass das Frankfurtspiel genauso schlecht war. Und zudem noch arschkalt.

Roddman hat geschrieben:

- wer trainiert eigentlich das Passpiel??? FEUERN, S O F O R T ! ! !



...Freistöße, Ecken? Das kleine 1X1 der Ballbehandlung?

Mit der Null wurde bis 2016 verlägert!

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 08.04.2013 22:54 
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2012 13:48
Beiträge: 2996
Wohnort: Lkr. Kassel


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Ich fand, dass das Frankfurtspiel genauso schlecht war. Und zudem noch arschkalt.

Das kann ich leider zu 100% bestätigen. Gegen Frankfurt war's sogar noch'n Tacken schlechter, finde ich. Da konnte man's noch teilweise auf's Wetter und miese Bodenverhältnisse schieben.
Diese Ausrede fällt aber für die Stuttgart-Leistung flach.

_________________
Erstklassig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 09.04.2013 01:59 

Registriert: 26.02.2003 13:44
Beiträge: 3258


Offline
malu57 hat geschrieben:
Wenn bei den Bayern jemand so spielen würde, würde ihn Sammer anschließend mit der Peitsche über den Platz treiben, bis er kotzt


Ja, wie bei Django Unchained - hey, wie die plötzlich laufen können... :mrgreen:

_________________
Nicht mein Trainer. Nicht mein Präsident.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 09.04.2013 13:48 
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2010 20:25
Beiträge: 139
Wohnort: Gehrden


Offline
Das war Fußball zum Abgewöhnen.

_________________
Durch die Leidenschaft lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 09.04.2013 13:54 

Registriert: 10.04.2010 16:32
Beiträge: 403


Offline
Roddman hat geschrieben:
Ich fand es:
- das schlechteste (Heim)Spiel in den letzten 3 Jahren
- eine taktische Frechheit
- viel zu defensiv aufgestellt für ein Heimspiel (Zieler, Poco, Schulz, Cherundolo, Sakai, Pinto, Hoffmann und mit Abstrichen Rausch)...., acht defensive Spieler bei einem Heimspiel, geht´s noch, Herr Slomka???
So kann man das nicht angehen, wie soll da auch nur ein Funken Kreativität lodern?


So einfach ist das nicht. Die Aufstellung war richtig. An unserer Abwehr gab es in letzten Spielen ja nicht mehr so viel Negatives. Wer soll denn als RM spielen? Ya Konan hatte da schon genug Chancen und kann zudem überhaupt nicht flanken. Bei Schlaudraff genau das gleiche. SAKAI war da die einzig sinnvolle Alternative (und er hat ja auch bewiesen das er mehr Gefahr ausstrahlt). Rausch war nach den zwei Toren gegen Augsburg sowieso gesetzt. Pander ist hinten links mehr eine Gefahr als eine Verstärkung. Ya Konan hat seine besten Spiele für uns im Sturm gemacht, daher war es auch richtig Ihn Zentral aufzustellen.

Ich fand die erste Halbzeit zwar nicht gut, aber hab auch schon schlechteres gesehen.
Der große Fehler von Slomka war die Aufstellung von Diouf mit Ya Konan, die haben sich auf den Füßen gestanden. Moa wäre hier die bessere alternative gewesen. Und bevor jetzt gesagt wird, das MOA ja auch nicht gerissen hat ... er kam erst sehr spät und dann auch noch für Sakai, dem einzigen SPieler der gute Flanken geschlagen hat... wie sollen zwei Stürmer tore schießen wenn keine Flanken mehr kommen?

Mehr ist in der Mannschaft momentan wohl nicht mehr drinn.

_________________
Wird man nicht ROT wenn man sich verliebt? Manchmal könnte ich mich aber auch SCHWARZ, WEISS und GRÜN ärgern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 09.04.2013 17:58 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15315
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Doch es ist mehr drin. Moa für Diouf hätte vielleicht etwas gebracht. Immerhin unser alter Traumsturm.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 10.04.2013 10:32 

Registriert: 10.04.2010 16:32
Beiträge: 403


Offline
Deswegen will ich Diouf in Freiburg auch nicht in der Startelf sehen. Moa oder Sobiech niemand anderes ... und bitte mit 1er Spitze ...

_________________
Wird man nicht ROT wenn man sich verliebt? Manchmal könnte ich mich aber auch SCHWARZ, WEISS und GRÜN ärgern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 10.04.2013 17:43 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18917
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Also 4-5-0-1 ?

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 10.04.2013 17:48 

Registriert: 10.04.2010 16:32
Beiträge: 403


Offline
Vielleicht frisst die 5 ja die 0 auf? :)

_________________
Wird man nicht ROT wenn man sich verliebt? Manchmal könnte ich mich aber auch SCHWARZ, WEISS und GRÜN ärgern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 10.04.2013 17:59 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18917
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Wir hatten schon viele Systeme in Hannover. Bei Lienen war es 4-6-0, bei Hecking auch schon 4-5-0-1. Ein richtiges 4-5-1 bei dem die 1 nicht in der Luft hängt, ähnelt ja fast dem 4-3-3. Das fände ich schon gut, aber ich fürchte das können wir z.Z. nicht.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
BeitragVerfasst: 12.04.2013 17:13 

Registriert: 22.01.2003 22:20
Beiträge: 180


Offline
Was meinte Slomka vor dem Spiel ? Er richte den Blick auf Europa...

Er wäre besser beraten gewesen, mal einen Blick auf die Mannschaft zu riskieren und notfalls auch mal einen Blick in den Spiegel auf sich selbst. Denn für mich hat er schon die ganze Saison die Mannschaft nie richtig in den Griff bekommen.
Die letzten 4 Spiele gegen Nicht-Top-Mannschaften waren schlecht bis grottenschlecht. Auch das in Augsburg gewonnene Spiel. Da hat die bessere Mannschaft verloren.
Immerhin und da muss man auch mal was loben, hat es in den letzten 4 Spielen nur ein Gegentor gegeben (gegen Gladbach). Nur, wenn man selbst keine Tore macht, bringt das wenig.

Gegen Stuttgart gab es in 90 Minuten nicht eine ernsthafte Torgelegenheit, sondern gerade mal 2-3 halbe Sachen. Und dabei ist doch der Angriff das Pfund gewesen, mit dem 96 wuchern konnte. Wie weggeblasen.

Grund für die Misere war ein Riesenloch im Mittelfeld. Keine Unterstützung nach vorne, keine Spielideen, keiner, der ein Überraschungsmoment einbringen, die gegnerische Deckung aufreißen konnte. Pinto war noch nie ein richtiger Spielmacher. Hat seine stärksten Momente, wenn er sich mit den Unparteiischen anlegt oder Gegenspieler umholzt. Hin und wieder ballert er einen auch mal rein. Aber das ist insgesamt zu wenig.

Da hatte sich Slomka die Idee mit Sakai ausgedacht und den ziemlich offensiv eingesetzt. Der hat sich auch eifrig angeboten, aber rausgekommen ist dabei nichts. In der Defensive hat er bisher nicht überzeugt, in der Offensive schon gar nicht. Pocognoli: zwar solide nach hinten, nach vorn aber nur Alibipässe. Hoffmann ähnlich, unauffälliger Durchschnitt.
In der Abwehr gefällt mir Djurou immer besser, sozusagen der Turm in der Schlacht.

So klaffte ein großes Loch im Mittelfeld und der Sturm hing in der Luft. Ich weiß nicht, wie Slomka das Spiel gelesen hat, aber dass er bei dieser Konstellation den einzigen Mann, der die schmerzlich vermissten Stindl und vor allem Huszti hätte ersetzen können, nämlich Schlaudraff, auf der Bank ließ, ist mir ein Rätsel. Bzw er holte ihn dann 12 Minuten vor Schluss aufs Feld, aber da war das Ding gelaufen.

Mir scheint fast als habe er Schlaudraff als Sündenbock für die schlechten Leistungen ausgemacht und zuletzt immer weniger eingesetzt. Und scheinbar hat Slomka ja recht: als er neulich Schlaudraff gegen Gladbach einwechselte, produzierte der einige Fehlpässe und beschränkte sich dann auf unproduktives Quergeschiebe. Kein Vergleich zu seinen überragenden Offensivqualitäten in den Spielzeiten vorher. Hat er das Fussballspielen verlernt ? Natürlich nicht, aber er dürfte verunsichert sein (wie übrigens die ganze Mannschaft) und spürt, dass er den Trainer nicht mehr hinter sich hat. So baut man keinen Spieler auf. Er muss auch mal ein schlechtes Spiel machen können, ohne gleich in Frage gestellt zu werden. Stattdessen hat Slomka sinnlose Experimente mit dem überschätzten Sobiech oder wie zuletzt mit Sakai gemacht.

Und heute gegen Freiburg. Eigentlich eine Mannschaft der Namenlosen. Aber bei denen stimmts in der Mannschaft und ist mit dem kauzigen aber genialen Trainer in dieser Saison eine Macht. In etwa das Gegenteil zu 96. Und so würde mich eine Niederlage bei den Breisgauern nicht überraschen. Vielleicht langt's ja zum Unentschieden.
Und dann kommen die Bayern, um mit der B-Mannschaft die Punkte mitzunehmen, die sie gar nicht mehr brauchen.

Unterm Strich kann man die Saison abhaken. Europa kann man getrost vergessen. Dann wird es von den Verantwortlichen am Saisonende heißen: ganz normal, man kann nicht jede Saison europäisch spielen.
Und in der Sommerpause werden dann einige Neue verpflichtet, die dann das Schiff wieder in Fahrt bringen sollen. Wird das gelingen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 4 | [ 79 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: