Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 7 | [ 137 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 Michael Ballack Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 13:41 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1630


Offline
auf jedenfall ist diese leidige Hängepartie jetzt endlich mal zu Ende.

Ballack könnte nächstes Jahr, falls Vidal geht, neben Rolfes und Bender ne sehr wichtige Rolle nochmal spielen, falls sein Körper es noch zulässt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 13:46 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13150
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
RR hat geschrieben:
er mag zwar arrogant sein, aber wie er sich im Spielerkreis verhält, kann man wohl nur beurteilen, wenn man dort tätig ist.



Wenn du das Interview - das ich zugegebenermaßen nicht verlinkt habe - gelesen oder meinen Beitrag richtig verstanden hättest, dann wäre klar, dass diese Aussage von Holzhäuser, einem Ballack-Befürworter, kam. Da sollte man sich dann wohl drauf verlassen können.

Aber mal eben nen lockeren Satz dahin stellen ist leichter.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 13:49 

Registriert: 18.11.2008 10:09
Beiträge: 3616
Wohnort: weserbergland/ geboren in h-linden


Offline
die frage ist eher, ob der neue trainer robin dutt es zulässt! das birgt erstklassiges konfliktpotential, der alte haudegen ballack und der noch eher unbedarfte dutt. bei heynckes war klar, das ballack kuscht, die trainerreputation vom jupp war unantastbar. bei dutt könnte es zu einem offenen konflikt eskalieren, wenn er nicht beizeiten sich mit ballack arrangiert.

_________________
Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen. Max Merkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 15:30 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Japan 2002, Halbfinale. Während sich Ramelow zu schade ist, seinen Fehler selbst auszubügeln, opfert sich Michael Ballack für die Mannschaft (genau wissend, dass er für das Foul die Gelbe kassieren und bei einem möglichen Finale nicht dabei sein wird) und macht anschließend das 1:0.

Wenn es wirklich drauf ankam, hat Michael Ballack nie zurückgezuckt. Ein Kämpfer, ein echter Kapitän. Für mich zählt er zu den ganz Großen des deutschen Fußballs.

Es mag ja sein, dass seine Art zu spielen nicht mehr in die Zeit passt. Okay. Was mich aufregt, nein: abstößt, das ist auch nicht die Entschiedung an sich. Es ist die Art und Weise, wie Löw (und im Hintergrund natürlich mein besonderer Freund Bierhoff) die Sache gehandhabt haben. Widerlich, dieses schier endlose Schleimer-Getue. Das war unwürdig.

Nicht einmal die "100" wollten sie ihm noch gönnen. Ich könnte verstehen, wenn Michael Ballack unter diesen Umständen das scheinbar so großherzig angebotene Abschiedsspiel ausschlagen würde.

Es ist vorbei.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 20:13 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11401
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Bemeh hat geschrieben:
RR hat geschrieben:
er mag zwar arrogant sein, aber wie er sich im Spielerkreis verhält, kann man wohl nur beurteilen, wenn man dort tätig ist.

Wenn du das Interview - das ich zugegebenermaßen nicht verlinkt habe - gelesen oder meinen Beitrag richtig verstanden hättest, dann wäre klar, dass diese Aussage von Holzhäuser, einem Ballack-Befürworter, kam. Da sollte man sich dann wohl drauf verlassen können.

meine Aussage hat sich nicht auf die Aussagen von Herrn Holzhäuser bezogen.

Bemeh hat geschrieben:
Aber mal eben nen lockeren Satz dahin stellen ist leichter.

Als wenn Deine Aussagen immer fundiert sind...
Ich werde ja wohl hier meine Meinung kundtun können, oder ist das nicht genehm, Herr Moderator bemeh???

ähm, ähm, ich weiß, gleich werden wieder zweierlei Maßstäbe angewandt...
ich habe es nicht so gemeint. :hallo:

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 16.06.2011 20:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17399
Wohnort: Hannover


Offline
Zitat:
Löw sagte dazu am heutigen Donnerstag: "Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass viele junge Spieler in den Blickpunkt gerückt sind und gute Perspektiven besitzen. Mit ihnen ist die Entwicklung der Nationalmannschaft seit der WM 2010 in Südafrika absolut positiv verlaufen. Nachdem ich diese Thematik mit Michael Ballack zuletzt bei unserem Treffen Ende März 2011 in aller Offenheit erörtert habe und wir danach mehrfach telefoniert haben, ist nun vor dem Start in die EM-Saison der Zeitpunkt gekommen, hier klar Position zu beziehen. In unseren Gesprächen hatte ich den Eindruck, dass Michael durchaus Verständnis für unsere Sichtweise hat. Im Interesse aller ist daher jetzt eine ehrliche und klare Entscheidung angebracht."

Quelle: http://team.dfb.de/de/news/ballack_abschied/page/3837.html?1308215258

Spätestens als die Nominierungen für die letzten Spiele der N11 verkündet wurden, hätte dies Jedem klar sein müssen. Weiter oben hatte ich ja bereits meine Einschätzung abgegeben, dass Ballack maximal noch 2 Spiele macht. Der würdige Abschied soll der ausdrückliche Wunsch des DFB-Präsidenten sein. Daher kann ich mir vorstellen, dass Ballack Zwanziger diesen Wunsch nicht erfüllt.

Bemeh, auch in der N11 hatte Ballack außer Frings nicht viele Freunde. Dies zeigte sich zuletzt in der Diskussion um die Besetzung Kapitänsamtes.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 17.06.2011 12:58 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 16714
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
El Filigrano hat geschrieben:


Nicht einmal die "100" wollten sie ihm noch gönnen. Ich könnte verstehen, wenn Michael Ballack unter diesen Umständen das scheinbar so großherzig angebotene Abschiedsspiel ausschlagen würde.



Er hat das großherzig angebotene Abschiedsspiel abgelehnt.



El Filigrano hat geschrieben:

Es ist vorbei.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 17.06.2011 21:28 

Registriert: 10.11.2005 01:19
Beiträge: 5178


Offline
Welt.de hat geschrieben:
Ballack attackiert Löw heftig - "Scheinheiligkeit"
Düsseldorf (dpa) - Michael Ballack scheidet im Streit und mit harten Vorwürfen gegen Joachim Löw aus der Nationalmannschaft.

"Wenn jetzt so getan wird, als sei man mit mir und meiner Rolle als Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft jederzeit offen und ehrlich umgegangen, ist das an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten», ließ Ballack im Auftrag seines in New York weilenden Beraters Michael Becker über eine Hamburger Anwaltskanzlei am Freitag verbreiten."
siehe http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/in ... gkeit.html

Da hat er sich jedenfalls nicht gänzlich verbiegen lassen.
Das wird unterschiedliche Meinungen dazu geben - einige werden sagen,
selber schuld, Ballack war sowieso unbeliebt in der Nationalmannschaft, seit Jahren schon,
und besser er wäre selber zur rechten Zeit zurückgetreten. Seine Zeit als Nationalspieler lief sowieso allmählich aus.

Aber ich sage "Chapeau" dazu, wie Ballack nun reagiert. Das hat mehr Aufrichtigkeit als zehn Verlautbarungen dazu von Löw zusammen, der vorher schon bei Frings oder Kahn dasselbe unehrliche Spiel getrieben hat. Das grenzt bei Löw auch schon sehr an Mobbing, insofern finde ich es befreiend, daß Ballack hier auch mal deutlich "njet" sagt! :nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 05:27 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2008 01:32
Beiträge: 5757
Wohnort: hann.münden/linden


Offline
tauri, elfi - alter cowboyspruch: wenn dein pferd tot ist, steig ab. :nuke:
Ballack passt seit spätestens der Wm nichtmehr ins system (in die mannschaft schon länger nicht). dann ist er nicht gesund, und somit nicht einsatzfähig. er setzt sich im verein nicht durch, beansprucht aber weiter die kapitänsbinde - was hättet ihr denn gemacht?

team, leistung, entwicklung, zukunft ist ist mir doch egal, weil Ballack über all dem steht?

zu löw: ich fand das schon groß, als Ballack bei der WM "das team unterstützen" , und präsent sein durfte. eigentlich war das doch nur peinlich. der war da doch schon längst raus, wollte es nur nicht wahrhaben. mir streubten sich die haare zumindest, und nicht vorn rührung.
dann verpasst ihm pinto den nächsten rückschlag, und er kommt monatelang nicht auf die beine - pech, aber nicht zu leugnen. löw schlägt die tür immernochnicht zu.
balitsch bekommt als "mann aus der zweiten reihe" mehr einsatzzeit, und spielt dann auchnoch besser!
was macht denn löw nun falsch, wenn er dem "capitano" zeit gibt selbst zu gehen? - wenn der nicht wahrhaben will, was in ganz deutschland schon lange jeder weiss, er aber immer weiter seinen posten beansprucht... - ja ey - was machste denn dann?

für mich geht es eben nicht an, dass in nation tanzen soll, damitl Ballack noch ein bißchen lametta mehr von der schulter hängt. nö, die sollen ihre spiele machen um sich zu entwickeln, und erfolgreich zu sein.

und jetzt Ballack als rächer gegen löw, für das (eventuelle, hüstel) unrecht gegen frings und kahn, ranzuholen - ey -da kann man gerne für jeden einzelnen fall nanderer meinung sein, aber in einen hut passtbdas nicht.

das heisst,es passt doch: frings war sportlich raus, und wollte es nicht verstehen, und kahn für mich auch. löw hat dann frings gesagt, das es gar nicht mehr reicht (stimmte ja auch), und kahn durftwe als zweitbester mit zum turnier.

wo ist denn jetzt das problem?
Ballack und frings haben nicht akzeptiert das die jüngeren sie überholt haben, kahn hat seine neue rolle ehrwürdig angenommen und erfüllt.

was hat löw dem ollen Ballack denn versprochen, oder was hätte er verdient, obwohl es ihm nie versprochen wurde, oder zustand?

verstehe ich nicht. dem wurde lange die tür offen gehalten, aber er konnte sich nicht durch leistung empfehlen. stattdessen geht er mit lells frau kakaoo schlürfen... Beleidigung editiert - Discostu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 13:49 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2432
Wohnort: Hannover


Offline
Gewiss. Ich kann schon verstehen, dass der Bundes-Jogi auch ganz wesentlich von dem Wunsch getrieben wird, unser Spanien-Trauma bei großen Turnieren endlich abzulegen. Und ob Spieler-Typen wie Ballack geeignet sind, dem Tiki-Taka effektiv zu begegnen, darf unser Bundes-Coach zumindest hinterfragen. Aber warum jetzt und hier und heute? Warum ohne Not?

Die Nati ist so gut wie für die EM qualifiziert. Da kann sich Löw doch Zeit lassen, einen möglichst großen Kreis von Kandidaten zu beobachten.

Dass Ballack trotz seines für mich zuweilen etwas divenhaften Rumgehoppels auf dem Platz immer noch ein großartiger Spieler ist, dürfte man nicht anzweifeln. Natürlich hat aber auch er kein automatisches Anrecht auf den Adler auf der Brust, schon gar nicht als Käptn.

Aber wenn er jetzt die Vorbereitung und die neue Saison mal ohne schwere Blessuren übersteht und (theoretisch, ich weiß) in der CL auf högschdem internationalen Niveau klasse Spiele abliefern sollte, muss Löw dennoch an ihm vorbei gehen, weil er die Tür jetzt schon zugemacht hat? Frings hat zuletzt ein quälendes Jahr lang demonstriert, dass seine große Zeit vorbei ist, aber Ballack hatte eben keine Chance, das Gegenteil zu demonstrieren.

Ich weiß nicht, was da persönlich und am Telefon alles schief gelaufen sein mag, aber den Zeitpunkt, die Tür zu schließen, halte ich einfach für taktisch nicht so geschickt. Und jetzt ist es– wie Herr Filgrano schon festgestellt hat – tatsächlich vorbei. Ich habe den Spielertypen Ballack nie so sehr hoch geschätzt, aber sehr schade finde ich das schon.

_________________
Half of the people can be part right all of the time. Some people can be all right part of the time. But all the people can´t be all right all of the time.
I think Lincoln said that.
I let you be in my dreams if I can be in yours.
I said that. (Dylan)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 14:18 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 16714
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Löw will Ballack nicht mehr, Ballack sagt, dass Löw lügt (WDR 2). Ich glaube, dass ist der Beginn einer ganz großen Schlammschlacht. In der roten Ecke: Löw/Bierhoff, in der blauen: Ballack/Becker.
Das wird noch ganz großes Kino. War da nicht schon mal was mit Schwulencombo beim DFB und in der Nationalmannschaft?

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 14:25 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17399
Wohnort: Hannover


Offline
Zitat:
Niersbach zu den Vorwürfen von Ballack:
Dafür habe ich überhaupt kein Verständnis, schon gar nicht für Begriffe wie „Scheinheiligkeit“ und „Farce“, die er in diesem Zusammenhang gewählt hat. Aus meiner Sicht sind alle Gespräche absolut korrekt und fair verlaufen. Der Bundestrainer hat Michael bei einem Treffen am 30. März 2011 klar gesagt, dass er nicht mehr mit ihm plant. Sicher war das für Michael eine schwierige Situation, denn er selber hat ja darauf gesetzt, nach seinen schweren Verletzungen doch wieder in die Nationalmannschaft zurückzukehren.

Niersbach zu dem geplatzten Kontakt zu Ballack:
Weil Michael Ballack trotz aller Bemühungen für uns nicht mehr erreichbar war. Ich habe ihm am Tag des Länderspiels in Baku auf seine Mobilnummern jeweils eine SMS geschickt und außerdem auf Mailbox die Bitte hinterlegt, dass er sich bei mir melden solle. Es gab darauf ebenso wie auf einen Anruf und eine SMS des Bundestrainers keine Reaktion von ihm.

Quelle: [url]http://dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=28025&tx_dfbnews_pi4[cat]=56[/url]

Mal sehen, was der "Capitano" antwortet.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 19:20 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2011 18:53
Beiträge: 5264
Wohnort: Nordtribühne


Offline
Man mag zum Kapitän der N11 stehen wie man will,
aus meiner Sicht ein unrühmlicher Abgang,welcher ihm und seiner Leistung nicht gerecht wird.
Ich hätte ihm das 100. Spiel gegönnt.
Und jetzt der Medienkrieg mit beiderseitigem Nachtreten?
Schade und absolut unnötig.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 20:36 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8823


Offline
Antipathie kann ich bei einem Spieler völlig ausklammern, mich interessiert nur das Potential eines Spielers und wie er sich auf und außerhalb des Platzes verhalten hat. Soll heißen, dass mich auch Interviews interessieren, die ein Spieler von sich gegeben hat. Nicht umsonst hat Ballack eine gewisse Strahlkraft auf die Leute, was nicht nur mit seinen fußballerischen Qualitäten zusammenhängen dürfte.

Ballack ist nicht derjenige, der den modernen Fußball zelebriert hat, so wie es Özil bei der WM und in den Vereinen getan hat. Die Nationalmannschaft spielt modernen Hochgeschwindigkeits-Fußball. Aber einen echten Kapitän, der das Spiel an sich reißen kann und die Schlagzahl vorgibt, besonders in schlechten Phasen, den haben wir nicht. Hinzu kam noch sein Weltklasse Kopfballspiel. Wer außer Ballack hat denn in Interviews massiv Stellung bezogen, besonders wenn es nicht so lief? Seine Leistungen bei den WM-Qualifikationsspielen schon vergessen, so lange ist es auch nicht her!?

Über so einen Spieler sollte man dankbar sein, selbst wenn er nur auf der Bank sitzen sollte. In den Qualifikationsspielen und bei großen Turnieren hat Ballack gute Leistungen gezeigt, er war ein echter Kapitän. So etwas dürfte den jungen Spielern nicht entgangen sein, Ballack hätte ihnen bei ihrer Entwicklung weiterhelfen können. Sein Wort dürfte bei der Mannschaft immer noch Gewicht haben, die anderen Führungsspieler haben lange mit ihm zusammengespielt und sind teilweise noch dabei. Zu den ganz großen Weltklassespielern hat Ballack für mich dennoch nie gehört, aber er hat den deutschen Fußball in den letzten Jahren wie kein anderer geprägt. Wenn er dauerhaft verletzungsfrei bleibt, kommt man eigentlich nicht an Ballack vorbei, auch vom Leistungsprinzip nicht. Die Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen, sie kam viel zu früh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 18.06.2011 22:19 

Registriert: 30.01.2010 19:27
Beiträge: 509
Wohnort: Kleinmachnow


Offline
Ballack stellt sein Ego über das Wohlergehen der Nationalmannschaft. Er hat seit über einem Jahr kein gutes Fußballspiel gezeigt, er wird bei der nächsten EM 36 Jahre alt sein, es gibt keinen Mangel an hervorragenden, jungen Spielern auf seiner Position. Von einem verantwortungsvollen Nationalspieler hätte ich in einer solchen Lage erwartet, daß er von sich aus zurücktritt, evtl. mit der Ansage, bei Bedarf gern zur Verfügung stehen zu wollen. Das hartnäckige Beharren auf seinem Status, insbesondere das jetzige Verhalten einer "beleidigten Leberwurst", finde ich stillos und unwürdig. Gut, dass Jogi endlich klare Verhältnisse geschaffen hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 19.06.2011 00:46 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
"tschüss ** *****"

Manchmal traue ich meinen Augen nicht.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 19.06.2011 08:32 
Ich finde, dass der DFB in dieser Auseinnandersetzung etwas gelassener hätte agieren sollte.

Der DFB- ein liebevoller, fürsorglicher, aber auch strenger Vater auf der einen Seite und Ballack- der fleissige, ergeizige, etwas übermutige und selbstbewusste Sohn..

Puhh, eigentlich eine schwierige Sache, wenn man bedenkt, wer sich da bei den Gesprächen gegenüber saß.
Für mein Empfinden ist Löw kein guter Vermittler mit seiner barschen Art und der Ballack ein schlechter Empfänger, da er es gewohnt ist selbst zu bestimmen...

Der momentane Zwischenstand spricht Bände.


Der DFB hätte alles versuchen sollen, um es Ballack zu ermöglichen "sauber" aus der Sache raus zukommen. Der DFB hätte den Gesprächs-Ton Ballacks Charakter anpassen sollen, damit er den Vorschlag des DFB´s auch akzeptiert, bis beide Seiten mit einem besiegelten Händedruck auseinander gegangen wären, ohne dass man hinter her noch was nachzubessern hätte.


Zuletzt geändert von mit Proviantkoffer am 19.06.2011 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 19.06.2011 10:36 

Registriert: 28.08.2003 15:52
Beiträge: 114
Wohnort: Emden


Offline
fachwerk hat geschrieben:
verstehe ich nicht. dem wurde lange die tür offen gehalten, aber er konnte sich nicht durch leistung empfehlen. stattdessen geht er mit lells frau kakaoo schlürfen... Beleidigung editiert - Discostu


Könntest Du erklären, was Du damit sagen möchtest?
Als großen Sympathen habe ich Herrn Ballack nun nicht gerade gesehen, aber einen solchen Spruch hat er nun wirklich nicht verdient!

Selbst wenn man seine Verdienste um die Nationalelf ausklammert (kann man so blind sein?),
ist es immer noch ein Mensch, der Anspruch auf ein Mindestmass an Fairness und Respekt hat...

Schade, das online immer so unreflektiert und gedankenlos Menschen beleidigt werden (dürfen?)!

Rote Grüße
barnane

_________________
Es gibt wichtigere Dinge als Fussball!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 19.06.2011 11:31 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17399
Wohnort: Hannover


Offline
Zitat:
Die Wahrheit über das Ballack-Aus

Löw wollte ihn noch das 100, Spiel machen lassen. Doch der Kapitän antwortete nicht auf Anrufe und SMS.


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/michael-ballack/loew-wollte-ihn-noch-das-100-laenderspiel-machen-lassen-18426470.bild.html

Die "BLÖD" sollte zwar vorsichtig mit dem Begriff Wahrheit umgehen, aber es werden schon richtige Schlüsse gezogen. Immerhin stand Ballack bereits einmal kurz vor dem Rauswurf und das Verhältnis zum Bundestrainer konnte nur mühsam gekittet werden. Nicht zu vergessen auch die öffentliche Ohrfeige von "Poldi" für den "Capitano". Nach seinem letztem Spiel vor 15 (!) Monaten hat er sich von "seiner" Mannschaft entfernt. Die N11 hat ihr Spielsystem längst geändert und einen neuen Kapitän. Trotz aller Verdienste wartet die N11 nicht auf Ballack und es gibt auch reichlich Länderspiele in denen der "Capitano", als er gebraucht wurde, einfach abgetaucht ist.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Michael Ballack
BeitragVerfasst: 19.06.2011 11:53 
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2010 11:26
Beiträge: 216
Wohnort: Sarstedt


Offline
Ich verstehe nur nicht, warum Löw mit der Entscheidung so lange gewartet hat. Dadurch ist die Sache doch erst zur Farce verkommen.

Auf der 6 ist die Nationalelf gut besetzt, das kann man nicht leugnen. Schweinsteiger und Khedira als erste Wahl - kann man verstehen. Träsch und Kroos dahinter - verstehe ich auch. Die Not-Nominierungen von Rolfes und Rudy waren dagegen schon ein wenig merkwürdig, dazu noch das Vorziehen von Lahm auf die 6 - nach offener Tür für Ballack sah das längst nicht mehr aus. Im Grunde hat Löw spätestens da signalisiert, dass er lieber mit Neuer und Wiese als Doppel-6 spielen würde als auf Ballack zurückzugreifen. Warum hat er also nicht gleich verkündet was doch längst beschlossene Sache war?

In der Sache kann ich Löws Haltung schon verstehen, sein Vorgehen war für mich jedoch tatsächlich etwas "scheinheilig".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 7 | [ 137 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: