Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 17 | [ 326 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 17  Nächste
 Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 00:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 24678
Wohnort: Hannover


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Warum feiert Ihr eigentlich die ersten 60 Min so? - Klar, das sah stark aus. Aber ist Euch aufgefallen, dass sich die Schweden fast gar nicht gewehrt haben? Die haben nahezu körperlos gespielt. Das war teilweise einfach zu leicht. Gut, ich fand es auch schön anzuschauen. Nur, was war das eigentlich wirklich wert?

Glaubst Du, dass wäre eine neuartige Taktik von Schweden-Trainer Hamrén? Das war ein Getriebeschaden, die konnten einfach nicht mehr hochschalten. Außerdem gingen bei 2 Gegentoren ein klares Foul der Schweden voraus! :mad:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 04:36 
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2003 00:00
Beiträge: 1299
Wohnort: Neumünster


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Außerdem gingen bei 2 Gegentoren ein klares Foul der Schweden voraus! :mad:


Und das Handspiel von Klose?
Nee nee, der Schiedsrichter /Assistent hat an diesem "Debakel" keine Schuld. Das haben die Superspieler auf dem Platz schön selbst vergeigt. Wer nach einem 2:0 plötzlich aufhört weiterhin Fussball zu spielen, der darf dann auch gerne verlieren.
Schon nach dem 2:0 war abzusehen, das der Drops gelutscht war und selbst der Kommentator meinte, man hätte noch schwere Spiele am Wochenende vor der Brust und könnte mal nen Gang runterschalten. Leider haben sie sich dabei Verschaltet.

Für mich stellt sich immer wieder die Frage, was der Kroos auf dem Platz soll. Weder ein 6er noch ein guter Angreifer. Ausser ein paar guten Pässen (wenns gut läuft) kommt von ihm nichts. Steht als 6er auf dem Platz und turnt im generischen Strafraum rum... Boateng genauso. Ich wusste noch garnicht, das ein Rechtsverteidiger am gegnerischen Strafraum seinen Arbeitsplatz hat. Das Tor war nicht Mertesackers schuld, das war die Schuld des Aussenverteidigers, der irgendwo auf dem Platz umhertrollte statt seine Arbeit zu verrichten.
Mir fehlte heute ein Kedira auf dem Platz!
Die letzten Gelben Karten gegen Schweinsteiger, Reus und besonders gegen Lahm müssten eigentlich eine Strafe von DFB nach sich ziehen. Wie kann man so Blöd sein und unnötig mit Gelben Karten den Kader schwächen in den nächsten Spielen?

Unfassbar das ganze heute.

_________________
Zieht den Bayern die Lederhosen aus.....
Herr Uwe wird eingekleidet von Mutti, Haarschnitt von Mutti, Aufhübschen hat Herr Uwe nicht nötig.
Rubbeln wirkt sofort (S. Pufpaff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 09:10 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3284
Wohnort: Laatzen


Offline
Kann es immer noch nicht verstehen, wie ein solches Spiel noch aus der Hand gegeben wird.
Aber mich wundert immer wieder, warum Badstuber und Neuer immer als gesetzt von Löw angesehen werden.
Badstuber sah mindestens beim 2. Tor der Schweden ganz alt aus und auch bei allen den übrigen Toren reagierte er nicht eben souverän, z.B. hat er Ibrahimovic bei seinem Tor frei köpfen lassen.
Und Neuer wird immer als Weltklasse hingestellt, dabei hatte er gestern mal wieder 2 - 3 Szenen, wo er alles andere als Weltklasse reagiert hat. Gut mitspielen - sicherlich eine Stärke von ihm - können inzwischen auch andere Torhüter, z.B. unser Ron-Robert Zieler.
Wenn Adler seine Form hält, denke ich, dass er dann Neuer verdrängen kann. Unser Ron Robert wird dann sicherlich nicht genug Lobbyisten haben, um das dann zu ändern.
Davon ganz abgesehen, war es aber ein wahrlich sehenswertes Spiel und nicht nur die beiden Genannten haben in den letzten 30 Minuten ordentlich gepennt, leider auch z.B. Per Mertesacker.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 09:22 
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2004 23:38
Beiträge: 6288
Wohnort: erlangen


Offline
Die Russen haben Bertis Jungs knapp geschlagen, während die Portugiesen gegen Nordirland nicht über ein 1:1 hinaus gekommen sind. Ich glaube, meine Lieblingsnationalmannschaft packt die Quali!

Pro Roman Schirokow, pro Igor Akinfeev!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 10:06 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15319
Wohnort: Quedlinburg


Offline
So nach einer Nacht drüber schlafen:

Was wir schon immer gewußt haben ist, dass unsere Mannschaft an einem guten Tag wundervollen Fussball spielen kann. Was wir gestern aber wiedermal gesehen haben - wie im EM-Halbfinale -, unsere Mannschaft kann nicht in den "Kampfmodus" schalten. Unsere Roten z.B. haben mehrfach vorgeführt, dass sie insbesondere zum Ende einer Partie noch einmal zwei Gänge hochschalten können...

Das fehlt unserer Nat11 offensichtlich. Ein weiterer wichtiger Baustein ist der Trainer: Insbesondere seine Auswechselungen haben mich gestern überhaupt nicht überzeugt. Er sieht das Spiel kippen und wechselt munter Offensivleute aus und ein - nicht mal von aussen ein Zeichen, dass nun in den "Kampfmodus" geschaltet werden muss. Das war absolut schlechtes Coaching. - Allerdings hatte er auch nur noch Höwedes und Westermann als Defensivleute auf der Bank... und da frage ich mich: Geht unsere Nat11 wirklich in ein Quali-Spiel ohne mindestens einen guten 6er auf der Bank? Das ist Arroganz oder Dämlichkeit pur!

Spätestens nach dem 4:2 mußte eine stabile Doppel-6 auf dem Platz stehen - also mindestens Kroos raus und ein defensivstarker 6er vor die Abwehr.

Mit anderen Worten: Schon der Spieltagskader in seiner Zusammensetzung war ein deutliches Zeichen entweder von Überheblichkeit oder eben von einer gewissen Inkompetenz - von den Auswechselungen selbst ganz zu schweigen. Unfassbar eigentlich... Was hätte z.B. unser Schmiedebach den Schweden das Leben im Mittelfeld sauer gemacht. So einen hatte die Nat11 aber nicht im Köcher.

Und hier muss man doch klar sagen: Dies verantwortet Löw und niemand sonst. Hinzukommt noch die rätselhafte mentale Einstellung der Mannschaft. Auch dafür trägt er letztlich die Verantwortung.

Kurzum: Meines Erachtens hat Löw die maximale Stufe seiner Nützlichkeit für die Entwicklung der Nat11 nicht nur (schon vor der EM) erreicht sondern bereits überschritten. Es würde mich wundern, wenn da noch mehr käme. Daher bin ich dafür, möglichst bald einen überzeugenden Trainer für die weitere Entwicklung einzustellen.

Edith sacht: 60 min genial und 30 min letal... :mrgreen:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 10:55 

Registriert: 26.02.2003 13:44
Beiträge: 3347


Offline
Der Nationalelf fehlt jemand wie Sergio Pinto

Und , wie Mirko Slomka es gestern schon angerissen hat, Mittelfeldspieler , die
beim Stand von 4:0 von "Hurra nach vorn" auf Defensivmodus umschalten -
spätestens auf Aufforderung der Trainers hin

Ich glaube der Löw ist auch einfach zu nett - von allen nur "Jogi" (Bär) genannt
zu werden , sagt ja schon alles

_________________
...in der Provinz bin ich der Märchenprinz....
Ihr guter Nachbar SPAR.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 11:28 
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008 19:44
Beiträge: 964


Offline
das war doch ein fantastisches fussballspiel.

was muss man denn jetzt wieder nach schuldigen suchen. stadlhuber schlecht, neuer erst recht, löw ist nicht mehr der richtige, usw. .......

das waren 60 minuten angriffsfussball vom feinsten, .... die sollen das 90 minuten spielen, das ist eigentlich alles. diesem wirbel kann doch keine andere mannschaft standhalten.

der wunsch, endlich mal wieder eine grossen titel zu holen, der geht mir völlig ab.
ich weiss ehrlich gesagt schon nicht mehr, welchen platz die nationalmannschaft in südafrika belegt hat, aber an die wunderschönen spiele gegen england und argentinien kann ich mich gut erinnern.

das spiel gestern gehört auch zu solch aussergewöhnlichen. das war einfach großes kino, nicht mit einer mannschaft, sondern mit zweien, ...... deren stärken und schwächen.

gollum ist zufrieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 11:43 
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2005 09:07
Beiträge: 1639


Offline
Mir hats gefallen, kann mich nicht erinnern eine Nat11 wie in den ersten 60 min. gesehen zu haben.
Wie in den letzten 30 allerdings auch nicht.

Diskutieren tut ganz Deutschland. Ich würde den Einbruch allerdings nicht überbewerten, sieht doch nach einem Novum aus.

Die haben sich gewundert, wie geil sie Ballspielen können und sind dann etwas ins (ver)träumen geraten.

Guten Morgen.

_________________
"Die fußballerische Intelligenz ist die Grundlage, um einen sportartspezifischen Intellekt aufzubauen."
(Peter Grötaz Neururer)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 12:07 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15319
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hier ist das Spiel sehr schön erklärt:

http://spielverlagerung.de/2012/10/17/d ... hweden-44/

Kurzfazit: 1. Hz vom schwedischen Trainer vercoacht - 2. Hz vom deutschen ...

Wer das liest und versteht, kann sich hier nicht mehr hinstellen und der deutschen Mannschaft tolle 60 min zugute halten ohne einzugestehen, dass die Schweden dies zugelassen haben! Eine Spitzenmannschaft hätte uns gestern in Grund und Boden gespielt. Wäre gut sich an diesen Gedanken mal zu gewöhnen...

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 12:11 
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.2009 12:22
Beiträge: 3974
Wohnort: in der Leine


Offline
recht passender Kommentar von Holzschuh im Kicker:

http://www.kicker.de/news/fussball/nati ... -sich.html

_________________
"Wir brauchen Fußballer und keine Leichtathleten" Zitat Paul Breitner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 12:13 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Genau das ist es, derdavenstedter. Verträumte, spielende Kinder.

Und wenn die Luft brennt, verfallen sie in Schockstarre oder schreien nach Mami & Papi. Aber die sind nicht auf dem Platz.

Dieses Spiel bringt auf den Punkt, warum keine Titel (mehr) geholt werden.

Wenn Zauberfußball nicht mit Siegeswillen unterlegt ist, dann wird es gegen Durchschnittstruppen immer mal wieder putzig. Gegen abgewichste Truppen wird es es hilflos bis peinlich. Schönen Gruß nach Italien.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 13:19 
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008 19:44
Beiträge: 964


Offline
diese italiener liegen ja wirklich schwer im magen.
ausser der bezeichnung "abgewichst" fällt mir zu deren art fussball zu spielen aber auch nichts ein.
die haben bei der em deutschland besiegt und das war es auch schon mit den erinnerungen.
das ist weniger als nichts.

ich habe da mehr so ein trauma mit dem wm-finale 74. wir gewinnen 2:1 und die holländer haben uns in grund und boden gespielt. darauf kann ich verzichten, schaue mir lieber 60 minuten zauberfussball von den jetzigen an und glaube oder hoffe, dass das mit dem älterwerden dann auch mal für 90 minuten reicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 14:10 
Ich sehe es wie Gollum. Was nützt mir nen Titel der Nati? Soll ich mir Ne Kopie davon ins Regal stellen?
In erster Linie gucke ich die Länderspiele,wenn überhaupt, zum Entertainment. Und so ein Spiel gibt's so schnell nicht wieder, großes Kino!
Löw hat allerdings sehr amateurhaft gewechselt, dass steht ausser Frage!
Zum vercoachen der Schweden sei gesagt: man spielt immer so gut, wie der Gegner es zulässt!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 15:21 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15319
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Du hast aber schon gesehen, dass Schweden in Hz 1 auf ernsthaftes Pressing schlicht verzichtet hat? Und dass unsere Truppe ernsthafte Probleme bekam, als die Schweden dann gepresst haben?

Man sollte sich dies bei der Bewertung vor Augen führen!

In der 1. Hz hat unsere Mannschaft gegen eine Mannschaft 3:0 gewonnen.
In der 2. Hz hat sie gegen eine andere Mannschaft 1:4 verloren!

So, was bleibt nun? - Jeder Gegner wird nun wissen, dass er gegen die deutschen Schönspieler ein hartes Pressing spielen muss und schon bekommen die Probleme.- Italien ist hier gar nicht mein Massstab. Österreich ist mein Massstab. Bereits dieses Spiel haben wir unverdient und glücklich gewonnen. - Wie Schweden eher ein mittelklassiger Gegner und dies, das Österreichspiel und die zweite Halbzeit gestern sollte uns Sorgen machen, bevor wir überhaupt daran denken, auf diese Weise gegen Spitzenmannschaften bestehen zu wollen.

Da sollte man der Realität ins Auge blicken.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 15:30 

Registriert: 18.11.2008 10:09
Beiträge: 3845
Wohnort: weserbergland/ geboren in h-linden


Offline
Mir haben die gesamten 90 Minuten hervorragend gefallen- großes Kino auf beiden Seiten, sowohl von der BRD bis zur 60. Minute als auch das Zurück-ins Spiel-Kommen der Schweden. Das hatte schon was, und ich habe innerlich nach dem 4-3 den Tre Kronas sogar das Remis gewünscht.

Jawohl, ich konnte mir beim Ausgleich ein lautes Lachen nicht verkneifen, wenn man sich nach einer absolut sicheren 4-0 Führung ein Spiel noch aus der Hand nehmen lässt. Das war einfach nur Blödheit und Arroganz der Deutschen, vorneweg unser Bundes-Jogi. Warum er ausgerechnet die offensiven Götze und Poldi bringt, erschließt sich mir überhaupt nicht, zu dem Zeitpunkt wankte das deutsche Team schon sehr bedenklich. Da hätte es eher mal einen kompromisslosen Abräumer bedurft, Marke Flagge zeigen und körperlich dagegenhalten.

Aber das scheint der deutschen Mannschaft sowieso unter Löw etwas abhanden gekommen zu sein, das Team versucht über 90 Minuten alles nur spielerisch zu lösen, gestern gab es dafür eine schallende Ohrfeige von den Schweden. Was nützt eine wirklich überragende Offensive, wenn hinten Tür und Tor ( :shock: ) offenstehen? Die Defensivarbeit im Mittelfeld beschränkt sich auf Schweinsteiger, Kroos ist sich offensichtlich zu schade, auch mal energisch hinterherzulaufen und Drecksarbeit zu machen. Und Boateng ist kein stellungssicherer Rechtsverteidiger, er interpretiert seine Rolle viel zu offensiv. Mertesackers Zeit als gesetzter Innenverteidiger scheint auch vorbei, seine Bewegungsabläufe sind zu hölzern und seine Geschwindigkeit unterirdisch.

Wenn ich Bundesjogi wäre, würde ich Hummels und Boateng zusammen innen spielen lassen, rechts mit Lahm und links mit Schmelzer, obwohl der für mich auch nicht gerade überzeugend spielt. Alternativ scheint mir auch Jansen vom HSV wieder in Frage zu kommen, der langsam wieder zu alter Form findet.

Bis Brasilien wird noch einiges in Bewegung kommen, für mich liegen die Baustellen eindeutig im Zentrum und in der Abwehr. Gegen Kasachstan könnte man schon mal testen, dann sollte es aber bereits wenigstens 5-0 stehen. :laugh:

_________________
Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen. Max Merkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 15:46 
Kuhburger, das ist alles völlig richtig was Du sagst. ich stelle aber mal die Behauptung auf, dass Deutschland das Spiel mit nur einer 2:0 Führung in der 60. gewonnen hätte. Kann mir keiner erzählen, dass die Spieler nach dem 4:0 mental noch bei der Sache waren. Die Quittung haben sie bekommen und sind jetzt ein paar Tage die Lachnummer Europas :mrgreen:
Ich hab mir schon lange abgewöhnt einen Titel insgeheim als Ziel zu haben. Wir haben ja bei der EM gesehen, wenn man nicht drei perfekte Spiele in der K.o. Runde hinlegt reisst man nix. Und gegen Spanien kompakt mauern hat bisher ja auch nicht zum Erfolg geführt.
Das Problem ist und bleibt das Defensivkonzept. Die Spieler sind doch gar nicht so schlecht, wie viele sie sehen, sie rufen es nur leider sehr selten ab. Und jetzt mit einer u21 Abwehr spielen (wollscheid, die jungen von Mainz und Frankfurt) wäre wohl an Veränderungen too much.
Oder was würdet ihr ändern, wenn ihr dürftet?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 17:07 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19608
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
tobegerm hat geschrieben:

Ich sehe es wie Gollum. Was nützt mir nen Titel der Nati? Soll ich mir Ne Kopie davon ins Regal stellen?
In erster Linie gucke ich die Länderspiele,wenn überhaupt, zum Entertainment. Und so ein Spiel gibt's so schnell nicht wieder, großes Kino!


Ich sehe das ganz anders. Ich gehe auch nicht ins Niedersachsenstadion weil ich ein schönes Spiel sehen will, sondern ich will 96 gewinnen sehen. Das gilt auch, in deutlich abgeschwächter Form, für die N11.
Schweden hatte gestern doch ein Niveau, dass etwa dem unserer Gruppengegner in der EL entspricht. Das war schon peinlich wie die uns auseinandergenommen haben, ohne dabei richtig gut zu sein.

Ein Kompliment aber an unsere PR-Abteilung. Die hat dafür gesorgt, dass sich die Schweden zunächst 45 Minuten lang in die Hose gemacht haben.


Kuhburger hat geschrieben:
Du hast aber schon gesehen, dass Schweden in Hz 1 auf ernsthaftes Pressing schlicht verzichtet hat? Und dass unsere Truppe ernsthafte Probleme bekam, als die Schweden dann gepresst haben?

Man sollte sich dies bei der Bewertung vor Augen führen!

In der 1. Hz hat unsere Mannschaft gegen eine Mannschaft 3:0 gewonnen.
In der 2. Hz hat sie gegen eine andere Mannschaft 1:4 verloren!

So, was bleibt nun? - Jeder Gegner wird nun wissen, dass er gegen die deutschen Schönspieler ein hartes Pressing spielen muss und schon bekommen die Probleme.- Italien ist hier gar nicht mein Massstab. Österreich ist mein Massstab. Bereits dieses Spiel haben wir unverdient und glücklich gewonnen. - Wie Schweden eher ein mittelklassiger Gegner und dies, das Österreichspiel und die zweite Halbzeit gestern sollte uns Sorgen machen, bevor wir überhaupt daran denken, auf diese Weise gegen Spitzenmannschaften bestehen zu wollen.

Da sollte man der Realität ins Auge blicken.


Das kann ich voll und ganz unterschreiben.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 17:14 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15319
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Was ich tun würde? Auf jeden Fall Kroos rechtzeitig aus der Mannschaft nehmen! Mit defensiv stärkeren 6er generell arbeiten. Diese Einschränkung gilt übrigens auch für Schweinsteiger! Müller wäre bei mir auch kein Stammspieler (wohl aber im Kader).

Es ist doch gar nicht so, dass nur die Abwehrkette gelost hat; gleichwohl hatten beide IV einen gebrauchten Tag. Stabilität in der Defensive beginnt viel weiter vorn. Da war übrigens Klose vorbildlich... Aber wenigstens die 6er Positionen müssen gut besetzt sein, um die Abwehr zu entlasten.

Löw hat einfach keinen vernünftigen Defensivplan. Das war mit viel Wohlwollen 2. Liga gestern. Also defensiv gesehen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 17:57 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 10052


Offline
Ich sehe es übrigens wie die meisten hier. Schweden hat der DFB-Elf einen Gefallen getan und erst in Halbzeit 2 mit dem Spielen angefangen. Bis dahin sah es auf den ersten Blick ganz nett aus, was die Ballkünstler so angestellt haben. Aber auch da schon ging nach hinten nicht viel. Alle Mann nach vorne und los! Insbesondere der lethargische Bayernblock mal wieder. Wobei die beiden AV zumindest im Vorwärtsgang doch recht lauffreudig waren. Gruselig!

Toll auch, wie sich die beiden ballsicheren Sechser. Die einen (Medien) sagen: ballsicher und Weltklasse in der Ballverteilung, ich sage eher: Stehgeiger und Tempoverschlepper. Ich weiß generell nicht warum der ein oder andere Bajuwar andauernd nominiert wird. Dass Kroos sich ins Team gemeckert hat ist eigentlich noch der Gipfel. Langsam, umständlich, fällt wie Kumpel Müller bei jeder Berührung um und hat an guten Tagen mal ein gutes Auge oder einen strammen Schuss (aufs Tor).

Erschreckend symptomatisch, dass die Aktivposten gestern allesamt (Merte mit Einschränkungen) nicht beim ruhmreichen FCB unter Vertrag sind. Bleibt eigentlich nur eine Frage - oder besser zwei:

1.) Ist Heynckes der bessere Trainer? Bei ihm stimmen immerhin zumeist die Ergebnisse...
2.) Sind die Nichtdeutschen im Bayern-Kader so stark, dass sie die vielen individuellen Schwächen ihrer deutschen Kollegen auffangen können?

Überzeugt mich alles schon lange nicht mehr. Aber experimentierfreudig werden wir diesen Bundestrainer wohl nicht mehr erleben. Hoffentlich kommt bald mal frische Kraft. Auf dem Platz und auf der Bank...

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien
BeitragVerfasst: 17.10.2012 18:15 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1787


Offline
Es erschließt sich mir nicht, warum ein Sven Bender so fast gar keine Chance in der DFB Elf hat (okay, in letzter Zeit öfter verletzt). Das ist ein echter Ballgewinner, der dieser Mannschaft fehlt. Das ist für mich der moderne defensive 6er in Person. Aber Löws Problem scheint zu sein, dass dort defensiv drin steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 17 | [ 326 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 17  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: