Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 7 von 10 | [ 187 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
 der DFB Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 25.07.2018 23:27 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17743
Wohnort: Hannover


Online
Bedenkenswert: Kommentar - Özil schwingt die Rassismus-Keule | BILD.de

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 07:21 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7020
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Könnte ich in etwa so unterschreiben. Der Herr Wolffsohn ist ein kluger, unaufgeregter Kopf.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 08:12 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3304


Offline
Moin

Herr Özil hat anscheinend ganz schlechte Berater, die diesen Termin eingefädelt, für ihn die Statements verfasst haben und sich im Dunstkreis von Herrn Erdogan aufhalten.

Er selber scheint viel zu dumm zu sein, um die weitreichenden Folgen seiner Taten und die in seinem Namen gemachten Äußerungen richtig einschätzen zu können.

Noch blöder kann man sich als Deutschtürke und Nationalspieler nicht präsentieren.

Die Funktionäre im DFB haben sich in diesem Thema ebenfalls sehr dumm und ungeschickt verhalten, aber es rechtfertigt in keiner Weise die Einlassungen, die im Namen Herrn Özils getätigt wurden.

Das ist reiner Erdogansprech und spiegelt wohl auch die politische Einstellung des Özil-Clans wider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 08:47 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14529
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Warum wird dieses blöde Photo eigentlich so hoch gehängt? Ich bin kein Erdogan-Freund - im Gegenteil. Aber wie kann es sein, dass "unser" "Konstrukt"-Aufsichtsrat Schröder sich von einem Mörder und Verbrecher alimentieren lassen kann und es mit sowas wie Völkerverständigung erklärt und Mesut Özil wird dermaßen wegen eines Photos kritisiert??
Und was ist eigentlich mit dem FCB, der verbrecherische Regime durch Trainingslager und Testspiele quasi legitimiert? Wo ist denn da die öffentliche Aufregung?

Kann es sein, dass uns hier die Verhältnismässigkeit abhanden kommt?

So gesehen ist für mich die öffentliche Aufregung über Das Erdogan-Photo ein Feigenblatt hinter dem man getrost die Augen vor viel schlimmeren Zuständen verschließen kann - und weiter ungestört seinen (dunklen) Geschäften nachgehen kann.

Regt Euch erstmal über Katar und Saudi-Arabien auf und über die Wechselbälger beim FCB, DFB und anderen. Das ist ein viel größeres und bedeutenderes Thema.

Mesut Özil ist einfach nur ein Mensch, der aus der Sicht vieler einen Fehler gemacht hat. Na und? Wer macht keine Fehler?

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 09:17 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7020
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Er könnte das auch einfach so sagen und nicht mit der Rassismus und Inkompetenzkeule pauschal auf ganze Institutionen zeigen, die ihn jahrelang gefördert haben und zu Titeln, Ruhm und einem sorgenfreien Leben verholfen haben. Der Verband des Landes seiner Vorfahren, auf dass er so wahnsinnig stolz ist und gegen dass er sich dennoch voller Stolz damals entschied, nicht für aufzulaufen kann das nicht. Dafür wurde er übrigens damals von den genauso stolzen Landsleuten übelst beschimpft, aber das war ja gestern. Heute sind wir halt mal wieder alle Rassisten. War es nicht Herr Erdogan, der sagte, dass Cem Özdemir kein richtiges türkisches Blut durch die Adern fließt? Wann ist man nun richtiger Türke? Nur um diese bescheuerte Debatte mal umzudrehen.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 09:54 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Moin

Herr Özil hat anscheinend ganz schlechte Berater, die diesen Termin eingefädelt, für ihn die Statements verfasst haben und sich im Dunstkreis von Herrn Erdogan aufhalten.

Er selber scheint viel zu dumm zu sein, um die weitreichenden Folgen seiner Taten und die in seinem Namen gemachten Äußerungen richtig einschätzen zu können.

Noch blöder kann man sich als Deutschtürke und Nationalspieler nicht präsentieren.

Die Funktionäre im DFB haben sich in diesem Thema ebenfalls sehr dumm und ungeschickt verhalten, aber es rechtfertigt in keiner Weise die Einlassungen, die im Namen Herrn Özils getätigt wurden.

Das ist reiner Erdogansprech und spiegelt wohl auch die politische Einstellung des Özil-Clans wider.

Es gehört eine Menge Dummheit dazu einen solchen Beitrag zu verfassen.
Nachdem man ihm unterschwellig das Ausscheiden zur Last gelegt hat hat er alle Rechte zurück zu schlagen.
Wenn ich mich nicht irre ist Herr Özil Deutscher.

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 11:07 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 290
Wohnort: Hannover


Offline
Herr Wolffsohn hat das meines Erachtens schön sachlich auf den Punkt gebracht. Im Übrigen ist hier nur ein Nationalspieler zurückgetreten. Niemand wurde verletzt oder getötet.

Insgesamt kann ich über die Aufgeregtheit in dieser Debatte müde lächeln. Der Mensch an sich ist nun einmal die widerlichste Lebensform auf diesem Planeten. Da gibt es physische und psychische Kollateralschäden, jeden Tag, in jedem Land...

_________________
Der 23.03.2019 - ein Tag für die Geschichtsbücher von Hannover 96!

Hannover 96 - Martin Kind 5:0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 11:33 
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2013 21:15
Beiträge: 1993
Wohnort: Deister


Offline
Herr Grindel bezieht Stellung:
https://www.t-online.de/sport/fussball/id_84175830/nach-streit-um-oezil-dfb-praesident-grindel-weist-vorwuerfe-zurueck.html

Hätte er auch sein lassen können, das typisch politische blabla eben... :noidea2:

_________________
Hört keinen Spuk, seht keine Geister
96 wird Deutscher Meister!

Lieber Fans die mitreden, Fans die unbequem sind und für ihren Sport kämpfen, als Publikum, das lediglich applaudiert. Das wäre dann eine dauerhafte Stimmungskrise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 14:44 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14529
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich finde dies bedenkenswert:
Zitat:
... In einem lesenswerten Essay im "Guardian" geht John McManus noch auf einen anderen Aspekt der Affäre ein. "Diaspora-Fußballer passen nicht in nationale Schablonen", schreibt er. "Die Antworten von Hardlinern auf beiden Seiten bilden eine Symbiose. Sie geben sich gegenseitig Nahrung, um den Menschen in der Mitte zu isolieren." Erdogans Appell an in Deutschland lebende Türken, sich nicht zu assimilieren, befeuere bewusst das rechtsradikale Narrativ in Europa, wonach es solchen Leuten an Loyalität fehle, so McManus. ...

von hier: http://www.spiegel.de/sport/fussball/me ... 20212.html

Man bedenke: Zerrieben zwischen der öffentlichen Meinung in Deutschland (Schuld am WM-Aus - so oder so) und Erdogans "Du bist ein Türke, Junge, lass Dich nicht assimilieren", instrumentalisiert vom DFB als Vorzeigespieler in Sachen Integration. Ich finde es persönlich schwer mit so einer Situation klar zu kommen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 16:30 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8865


Offline
Dass es kein Politiker oder DFB-Funktionär bisher geschafft hat klare Kante zu zeigen, finde ich viel besorgniserregender. Eine Selbstreflektion von Özil, was seine Leistungen betrifft, hat es bis zum heutigen Tage nicht gegeben.

Der DFB hätte das m. E. ganz leicht handhaben können. Entweder ihr äußert euch vor der WM dazu und stellt in der Öffentlichkeit klar, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war oder ihr müsst zuhause bleiben. Aber nach der WM zu sagen, dass es wohl besser gewesen wäre, ihn nicht mizunehmen, ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Und diese Aussage hat Bierhoff sicherlich mit dem DFB-Präsidenten abgestimmt, sowas setzt man nicht einfach so in die Welt. Am Ende wusste Bierhoff auch nicht mehr, was er eigentlich sagen wollte, er hat es als Mißverständnis abgetan. Ein paar Tage später drückt Grindel seine Bedauerung aus, weil Özil nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen möchte, spätestens jetzt sollte er und Bierhoff zurücktreten, was für ein Ping-Pong-Bullshit-Bingo. Aber hier mit der Rassismuskeule zu kommen, das hat selbst Grindel nicht verdient, was hat Özil sich nur dabei gedacht? Er ist doch keine 18 mehr, bei der WM hat die ganze Mannschaft versagt.

Özil gehörte der goldenen Generation an und das ziemlich lange, meinen Respekt bekommt er dafür. Das berechtigt ihn aber nicht andere wahllos als Rassisten zu bezeichnen, die nichts damit zu tun haben. Mit dieser Aktion hat Özil sich selber ins Abseits manövriert, m. E. gehört er dafür knallhart in der Öffentlichkeit kritisiert. Es geht doch gar nicht mehr um seine Leistungen in der Vergangenheit oder bei der WM, sei mal dahingestellt ob sie gut oder schlecht waren, Özil hat mit dieser Aussage jegliches Maß verloren. Grindel ist kein Rassist! Er hat leider als DFB-Präsident auf ganzer Linie versagt, nicht erst seit heute, er sollte schnellstens seinen Hut nehmen. Das Selbstvermarktung Marketing bei den Spielen und Pressekonferenzen ist unerträglich geworden, da wird der DFB-Tross nur noch von der Fifa übertroffen. Aufkommende Kritik an Spielern oder den DFB war nicht erwünscht, das hat man die Journalisten spüren lassen, mir gefällt das nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 17:54 

Registriert: 13.03.2007 14:11
Beiträge: 1444
Wohnort: südlich


Offline
Ich hoffe auf ein baldiges pflichtspielmäßiges Aufeinandertreffen des FC Arsenal gegen einen BL Club auf europäischer Ebene.
Am liebsten gegen den FC Bayern, den BVB, oder S04, da sie so schön große Stadien haben.
Damit wir Herrn Özil noch mal fußballerisch, evtl. sogar live, genießen dürfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 19:18 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3304


Offline
AndréMeistro hat geschrieben:
Das es kein Politiker oder DFB-Funktionär bisher geschafft hat klare Kante zu zeigen, finde ich viel besorgniserregender. Eine Selbstreflektion von Özil, was seine Leistungen betrifft, hat bis zum heutigen Tage nicht gegeben.

Der DFB hätte das m. E. ganz leicht handhaben können. Entweder ihr äußert euch vor der WM dazu und stellt in der Öffentlichkeit klar, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war oder ihr müsst zuhause bleiben. Aber nach der WM zu sagen, dass es wohl besser gewesen wäre, ihn nicht mizunehmen, ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Und diese Aussage hat Bierhoff sicherlich mit dem DFB-Präsidenten abgestimmt, sowas setzt man nicht einfach so in die Welt. Am Ende wusste Bierhoff auch nicht mehr, was er eigentlich sagen wollte, er hat es als Mißverständnis abgetan. Ein paar Tage später drückt Grindel seine Bedauerung aus, weil Özil nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen möchte, spätestens jetzt sollte er und Bierhoff zurücktreten, was für ein Ping-Pong-Bullshit-Bingo. Aber hier mit der Rassismuskeule zu kommen, das hat selbst Grindel nicht verdient, was hat Özil sich nur dabei gedacht? Er ist doch keine 18 mehr, bei der WM hat die ganze Mannschaft versagt.

Özil gehörte der goldenen Generation an und das ziemlich lange, meinen Respekt bekommt er dafür. Das berechtigt ihn aber nicht andere wahllos als Rassisten zu bezeichnen, die nichts damit zu tun haben. Mit dieser Aktion hat Özil sich selber ins Abseits manövriert, m. E. gehört er dafür knallhart in der Öffentlichkeit kritisiert. Es geht doch gar nicht mehr um seine Leistungen in der Vergangenheit oder bei der WM, sei mal dahingestellt ob sie gut oder schlecht waren, Özil hat mit dieser Aussage jegliches Maß verloren. Grindel ist kein Rassist! Er hat leider als DFB-Präsident auf ganzer Linie versagt, nicht erst seit heute, er sollte schnellstens seinen Hut nehmen. Das Selbstvermarktung Marketing bei den Spielen und Pressekonferenzen ist unerträglich geworden, da wird der DFB-Tross nur noch von der Fifa übertroffen. Aufkommende Kritik an Spielern oder den DFB war nicht erwünscht, das hat man die Journalisten spüren lassen, mir gefällt das nicht.

Ich kann mich Deinen Ausführungen anschließen, denn sie erscheinen mir als sehr vernünftig und nachvollzierbar.

Allerdings sollte man schon wissen wer hinter dem Erdogan-Arslan-Gündogan -Clan steckt.
Der Bundes-Yogi wird ja selber von Herrn Arslan beraten und da wurde wohl viel vor der WM gemauschelt, was die Propaganda-Bilder von Gündogan und Özil angeht.

Ich hatte das vor der WM im entsprechenden Thread geschrieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 22:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17743
Wohnort: Hannover


Online
Für den Fototermin soll auch Emre Can eingeladen worden sein, doch der hatte abgesagt. Shkodran Mustafi als Ersatz ging nicht, denn der ist Deutsch-Albaner. Neben Löw wird auch Korkut und Cherundolo von Family & Football beraten. Und Family ist wörtlich zu nehmen, denn da heißen Mitarbeiter Özil, Gündogan oder Mustafi.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 26.07.2018 23:49 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2045


Offline
Na, da ist einiges schiefgelaufen und eigene Regeln wurden verweichlicht. Aufgrund der Folgehandlungen des DFB, Ö. aus allen Kampagnen zu entfernen, ist die Mitnahme des Spielers
inkonsequent und zeigt auch hier wieder die Verflechtungen der Beteiligten. Nun wurde
ein mühsam aufgebautes Konstrukt in kürzester Zeit an die Wand gefahren und der Hauptverantwortliche hat es irgendwie geschafft den Rentenvertrag zu bekommen. Hier muss wirklich die DFB Führung angegeangen werden, so einen dummen Fehler machen nur noch wenige Amateurverantwortliche. Letztenendes hangelt sich das System erstmal weiter, bis
irgendwer die Notbremse zieht und einen kompletten Neuaufbau beginnt. Die Bilanz von Löw ist nicht mehr Top...zu einem Super WM Titel kommt aber auch das schlechteste Ergebnis ever.
Erschrocken war ich darüber, wie weit entrückt das Nationalmanschaftssysten mittlerweile ist.
Ist ein Tross von 115 Personen und ein Budget von 125 Millionen für so ein Turnier wirklich nötig,
bzw. noch vertretbar. Ich glaube, das System im System hat sich fest im Griff und greift kräftig zu. Neuaufbau....spätestens nach den nächsten Niederlagen...die Spieler werdens richten... :wink2:

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 27.07.2018 06:55 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3304


Offline
Moin

Vielleicht ist Özil doch nicht so dumm und hat seine Propaganda für Erdogan sehr bewusst gemacht. Würde die gesamte Einstellung des Özil-Gündogan-Erdogan-Clan erklären.

http://www.sportbuzzer.de/artikel/cacau-ozil-erdogan-foto/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 27.07.2018 09:55 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/oezil-affaere-gefaehrdet-zuschlag-fuer-fussball-em-2024-15708206.html

Ein Schelm der Böses dabei denkt, sollte da etwa die türkische EM Kampagne der Hintergrund für
eine indirekte Rassismus ...... ?? :noidea:

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 27.07.2018 10:59 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7020
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Ist auf jeden Fall interessant zu sehen, wie schnell aus Rassismus wieder Liebe wird:

Zitat:
Bald ein Jahr nach den Pfeifkonzerten im Olympiastadion in Berlin, damals, als ihn vor allem die Deutschtürken niederpfiffen, ihn, den in Gelsenkirchen geborenen Sohn eines Türken.


https://www.sueddeutsche.de/sport/wirbel-um-mesut-oezil-spekulationen-im-land-der-vaeter-1.1156769

Zitat:
Für die einzigen Misstöne des Abends sorgten türkische Anhänger, die Deutschlands Mittelfeldstar Özil im Spiel gegen das Land seiner Vorfahren bei fast jedem Ballkontakt gnadenlos auspfiffen.


https://www.n-tv.de/sport/fussball/Deutschland-schlaegt-die-Tuerkei-3-0-article1676146.html

Das hat der Mesut aber wohl wieder vergessen, weil man ihn in dem Land, in dem er seit Jahren nicht mal mehr wohnt so sehr diskriminiert.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 29.07.2018 13:48 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17743
Wohnort: Hannover


Online
Vodafone stoppt Werbe-Kampagne mit Mesut Özil | HAZ.de
Da kann er sich ja wieder bei seinen Followern über diesen Rassismus beschweren.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 29.07.2018 15:34 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17743
Wohnort: Hannover


Online
Und noch Einer: Löw-Berater legt gegen Özil nach: "Über das Ziel hinausgeschossen" | Fußball News | Sky Sport
Da kommt noch das Statement vom Bundes-Jogi.

Mesut Özil und die Medien | Inforadio

Fredi Bobic schießt gegen Mesut Özil: 'Bisschen feige' | Fußball News | Sky Sport

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 19.08.2018 10:00 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17743
Wohnort: Hannover


Online
https://sport.sky.de/fussball/artikel/grindel-will-die-mannschaft-aufloesen/11476318/34130?wkz=WXTNL1
Grindel will nicht nur den Mund spitzen, sondern auch pfeifen:
Zitat:
DFB-Präsident Reinhard Grindel hat nach dem WM-Debakel von Titelverteidiger Deutschland in Russland ein Umdenken auf allen Ebenen gefordert.

Dabei hat er auch nicht mit Kritik an Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff gespart. Er wolle "wieder eine größere Nähe zu den Fans bekommen"
:nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 7 von 10 | [ 187 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: