Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 8 | [ 151 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
 Neues Stadion für die U23 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.06.2009 21:53 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Vol(l)96 hat geschrieben:
Trotzdem sind 500 Zuschauer für ein Stadion mit den Ausmaßen unseres Niedersachsenstadions zu wenig, als dass sich das wirklich lohnt.

Das können wir ja mal am Sonntag, 7.6.2009, 13:30 Uhr beim Spiel unserer U23 : Wilhelmshaven ändern (Europawahl ist keine Entschuldigung für Abwesenheit) :!: :wink2: Und es kostet nur 10 EUR (96- oder RK-Mitglieder oder DK-Inhaber zahlen die Hälfte), ermäßigt 5 bzw. 2,50 EUR.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2009 23:58 

Registriert: 10.11.2005 01:19
Beiträge: 5178


Offline
Das sollte nun wirklich auch kein Plädoyer für das Niedersachsenstadion für die U23 sein.

Ich war einige Male da und fand es frustrierend mit unseren schweigenden und unzufriedenen Ultras, den lärmenden gegnerischen Fans unterm Dach (z.B. die tausenden Magdeburger oder die nackten Kieler mit ihren hunderten zerknallten Luftballons in Vereinsfarben), und verloren haben wir dort in der Hinserie auch dauernd.

Das ist also auch nichts, was ich mir für die Zukunft wünsche. Übrigens fände ich "Getingel" sogar noch etwas besser als nur Celle oder nur Goslar. Aber es ist schon ein Jammer: wir haben mit dem Eilenriedestadion ein bei Groundhoppern deutschlandweit beliebtes Objekt und können selber mit der U23 nicht mehr dort rein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2009 21:06 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Nun herrscht Klarheit! Wie wohl in der 96-Mitgliederversammlung verkündet, wird der Verein 6 Mio. EUR in das NLZ investieren statt ein neues Stadion zu bauen. Es fehlen allerdings noch die notwendigen Genehmigungen. Für die Spiele der U23 genügt ein renoviertes Eilenriedestadion! Bereits zur Rückrunde der Saison 2009/2010 soll die U23 wieder im renovierten Eilenriedestadion spielen :!: :D
(Quelle: http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... bc1eb3c6e1)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2009 11:42 

Registriert: 31.08.2006 08:47
Beiträge: 1252


Offline
Die Gerüchteküche, das Bistro von Franz Ortner im Elenriedestadion muss geschlossen werden, Franz hat seine Kündigung bekommen.
Ich gehe davon aus, dass sich der neue Pächter in der Clausewitzstr. die Einnahmen, der wahrscheinlich in die Eilenriede zurückkehrenden Amateurheimspiele, nicht entgehen lassen will.

Das ist die entschärfte Version meines Posts aus dem Fanmagazin. Wer alles lesen möchte, der möge sich dorthin begeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2009 17:25 
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2008 13:26
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover u. Sternberg/Meckl.


Offline
Gibt's schon was Neues hinsichtlich des Umbaus für die Regionalliga?

_________________
Hansa Rostock - Alles andere ist Fußball!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.07.2009 20:30 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
In dem Mitgliedermagazin 96-Aktuell Heft 02/2009 wird von der letzten Mitgliederversammlung berichtet. Demnach gibt es einen Plan, das NLZ und die Clubgaststätte zu sanieren. Eine Verlegung des NLZ auf "die grüne Wiese" ist erheblich teurer. Es müssen Gespräche mit benachbartem Hockeyclub HCH und der Stadt (Stichwort Baugenehmigung) geführt werden. Die Clubgaststätte ist unter neuen Namen und Leitung inzwischen wieder geöffnet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2009 08:26 

Registriert: 31.08.2006 08:47
Beiträge: 1252


Offline
Ach so, 'tschuldigung. Hätte ich ja auch mal hier im Offi Forum posten können:
Die Amas werden definitiv die ganze kommende Saison nicht in die Eilenriede zurückkehren.
Als Grund wurde mir gesagt, der DFB hätte gegen einen Umzug während der Saison Einwände gehabt. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass es da doch ganz einfache andere Gründe gibt. Wäre aber reine Spekulation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009 16:48 
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2008 13:26
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover u. Sternberg/Meckl.


Offline
Ich zitiere mal "tauri" aus'm U23-Fred, um hier mal wieder Leben in die Bude zu bekommen:

tauri hat geschrieben:
Andererseits darf man jetzt auch nicht vergessen, daß der Rasen doppelt so stark in der Arena belastet wird wie früher -> und ein Austausch des speziellen Rollrasen kostet auch leicht mehrere 100.000 Euro, wenn das dann wesentlich öfter erforderlich ist.

Um das Eilenriedestadion haben uns übrigens viele "Groundhopper" beneidet. Diee Heimschwäche der U23 letzte Saison hatte ihren Grund vielleicht auch in der geisterhaften Stimmung in der fast leeren Arena.


Das Eilenriedestadion ist ja auch ein feiner Ground und ich bin gerne da. Finde es vom DFB sowieso ätzend, daß einige Amateurteams wie Ihr oder wir in HRO in ihren großen Stadien spielen müssen.
In Rostock kostet so ein A-Team-Spiel beispielsweise rund 20.000 EUR im Saisonschnitt (Kosten f. Flutlicht, Reinigung, etc.). Bei 200-300 Zuschauern pro Spiel natürlich ein Zuschussgeschäft für den Verein hoch 10. Klar gibt es Spiele, die wg. der Sicherheit oder auch zur kälteren Jahreszeit (Dunkelheit) im Ostseestadion ausgetragen werden müssen. Aber diverse Spiele wie gg. Oberneuland, WOB II, Goslar etc. könnten ohne Sicherheitsbedenken auch bei uns im Volksstadion stattfinden. Aber da spielt ja der DFB nicht mit. Bin mal gespannt, ob der DFB Goslar in ihrer Stadiongeschichte Zugeständnisse macht. Sollte dies in Goslar der Fall sein, dann könnten z.B. Hannover und auch Rostock mal wieder in Sachen II. Mannschaften beim DFB vorsprechen, meine Meinung.

_________________
Hansa Rostock - Alles andere ist Fußball!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009 12:59 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Passt hier ganz gut rein:

Am Dienstag, den 1.12.2009 um 17:30 Uhr, wird der neue Kunstrasenplatz hinter dem Eilenriedestadion mit einem Spiel der NLZ-Trainer gegen Medienvertreter eingeweiht. Für 96 unter anderen am Ball Cheftrainer Andreas Bergmann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009 12:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
96 löst ein Platzproblem

Es tut sich was im Eilenriedestadion – und das darf sogar in vielfacher Hinsicht als positives Zeichen gesehen werden: Hannover 96 hat sich auf dem Trainingsgelände am Zoo einen modernen Kunstrasenplatz bauen lassen.


Gestern ist er mit einem kleinen Trainingsspielchen zwischen einem Trainerteam um Chefcoach Andreas Bergmann einerseits und 96-Gästen andererseits offiziell in Betrieb genommen worden. Rund sechs Wochen hat es gedauert, den nach Fußballerzeitmessung vorsintflutlichen Ascheplatz zwischen dem denkmalgeschützten Eilenriedestadion und dem Eilenriedestreifen vor dem Messeschnellweg zu modernisieren.

Drainage, Gummierung, Kunststoffrasenfasern und das Ganze aufgefüllt mit einem Granulat aus Sand und Gummibröseln: Rund 500.000 Euro hat sich 96 den Trainingsplatz kosten lassen, wie Klubchef Martin Kind gestern bestätigte. Wegen der Vielzahl der trainierenden Teams im 96-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) verwandeln sich die Rasenplätze beim nassen Herbstwetter schnell zur Fußballbrache. Der neue Platz ist hingegen zehnmal so strapazierfähig.

Dass 96 überhaupt am Eilenriedestadion investiert, wird in Beobachterkreisen mit Interesse bemerkt. Jüngst wurden Gedanken durchgespielt, der Fußball-Bundesligist könnte das NLZ auf einen Expo-Parkplatz oder sogar nach Celle "auf die grüne Wiese" verlegen. Nun scheint es, dass 96 doch am Zoo bleibt. Eigentlich vertragen sich die Vorgaben der Fußballverbände zur Ausstattung des NLZ von Bundesligisten sowie die Sicherheitsverschriften für Spiele der 96-Reserve in der Regionalliga mit dem Denkmalschutz im Eilenriedestadion überhaupt nicht. Doch könnten die "Roten" auf eine hannoversche Ausnahmeregelung vom Denkmalschutz zielen. Die ist nämlich zulässig, wenn ansonsten eine wirtschaftliche Nutzung unmöglich ist.

Nur mal angenommen, 96 würde aus dem Eilenriedestadion ausziehen: Welcher Investor und welche Geschäftsidee könnten in dem alten Tribünenbau wohl Aussicht auf Erfolg haben? Es bleibt wohl nur 96. Und so könnte es bald ein Ende mit dem Wahnsinn haben, dass die 96-Reserve ihre Heimspiele in der riesigen AWD-Arena bestreiten muss – vor rund 200 Zuschauern.

http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... 1a679b3524

Dann hoffen wir mal, bald wieder packende Spiele der Amas im Eilenriedestadion zu erleben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009 14:39 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
Tietenberg gibt alle Sterne

Anstoß, der erste Pass geht gleich ins Aus: Auf Kunstrasen überfordert das Sprungverhalten des Balls jeden Hobbykicker, der das Spiel auf Naturrasen gewohnt ist.


Nach etwa 20 Minuten gewöhnt man sich an die Geschwindigkeit bei kurzen Pässen. Bis dahin ist es aber schon zu spät. Die 96-Auswahl mit Trainer Andreas Bergmann, Sportdirektor Jörg Schmadkte sowie den Ex-Profis Valérien Ismaël und Daniel Stendel führt im Einweihungsspiel bereits 2:0. Der Grätschtest ins Leere funktioniert. Keine Schramme, keine Verbrennung – nur der verlorene Zweikampf tut weh. Die spielerische Überlegenheit der 96-Elf bleibt – wie beim 3:0 von Kotrainer Dirk Bremser. Die NP-Redakteure Andreas Willeke und Dirk Tietenberg gucken in der Journalisten-Elf oft nur hinterher – am Ende stehts 2:9. Positiv: Der Platz federt gut. Nur riecht er nicht wie echter Rasen, fühlt sich aber so an. Ganz klar: Der neue 96-Platz bekommt nicht nur die höchste Wertung von der FIFA. Auch von der NP gibts alle fünf Sterne.

Quelle: http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... ce4cfa26a1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009 15:20 
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006 16:06
Beiträge: 10873


Offline
Zitat:
02.12.2009
Schmuckstück in der Eilenriede: Welche Vorteile hat Kunstrasen
Seit etwa drei Jahrzehnten gibt es Kunstrasenplätze, die in erster Linie für Hockey und Fußball entwickelt wurden.


Auf den ersten Kunststoffbelägen trugen die Fußballer beim Tackling häufig Verbrennungen davon, was heutzutage nicht mehr passieren kann. Bei der jüngsten Generation der künstlichen Bodenbeläge werden grasartige Fasern mit Sand/Gummi-Einstreugranulat verwendet, die auf einer speziellen Unterlage verlegt werden. Vorteile des Kunstrasens sind der geringere Pflegebedarf, die höhere Belastbarkeit und die Bespielbarkeit auch bei schlechter Witterung. Da viele neue Stadien komplett überdacht sind und Naturrasen wegen Sonnen- und Windmangels mehrmals pro Saison ausgetauscht werden muss, ist das Kunststoff-Grün eine echte Alternative.


Neue Presse

_________________
Da hab ich gedacht, ich tu ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor. Horst Hrubesch

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009 15:21 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9740
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Kompliment an Herr Schmadtke :nuke:.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009 22:32 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
Wo ist Platz für die 96-Talente?

Kronsberg oder Eilenriedestadion - Millioneninvestition in neues Leistungszentrum

Spekulationen, Hannover 96 wolle auf dem Kronsberg eine Talentschmiede bauen, sorgen im Rathaus für Aufregung.


VON VERA KÖNIG UND MICHAEL KRISCHE

HANNOVER.

Mit dem Denkmalschutz im alten Eilenriedestadion hadert der Verein Hannnover 96 schon lange. Auch der gerade für eine halbe Million Euro errichtete Kunstrasenplatz auf dem Trainingsgelände am Zoo kann nicht über die nach Meinung der Fußballer vorsintflutlichen Trainingsbedingungen hinwegtrösten. Seit Wochen macht deshalb im Rathaus die Runde, 96 wolle mit seinem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) auf den Kronsberg ziehen.

Als Ort der zig Millionen Euro teuren Investition ist eine ehemalige Parkplatzfläche nördlich des Parc Agricole im Gespräch. "Unzureichende Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr", fahren Kritiker als erstes Geschütz auf. Auf den Kronsberg zu ziehen, sei abwegig.

Ob dieses Argument als Kontra ausreicht? Das Problem Nachwuchsleistungszentrum sprachen 96-Chef Martin Kind und Oberbürgermeister Stephan Weil jüngst auch bei ihrem Meinungsaustausch über eine Platzbenennung nach dem verstorbenen 96-Torwart Robert Enke an. "Das Thema ist derzeit nicht akut", beschwichtigten beide nach dem Treffen.

Der Kunstrasenplatz, den 96 selbst bezahlte, gilt vielen als Argument dafür, dass aus den Plänen für den Auszug aus dem Eilenriedestadion doch nichts wird. Jugend-Chef Jens Rehhagel wirbt dafür, dass auch die Profis auf dem neuen Platz trainieren könnten. Ohne die Investition wären zwischen November und März an Niedersachsens Jugendfußball-Standort Nummer eins sowohl Spiele als auch Trainingseinheiten weiter ausgefallen.

Auf seiner Internetseite versichert das Nachwuchsleistungszentrum: "Der Verein hat das Stadion direkt von der Stadt gepachtet und auf dem Gelände über einen längeren Zeitraum inzwischen gute Trainingsbedingungen geschaffen." Weiter heißt es aber, das 1922 erbaute Stadion, in dem 1931 das Fußballländerspiel gegen Dänemark und 1937 das gegen Belgien ausgetragen worden war, sei als "Heimstätte der Profis heute undenkbar".

Einen lockereren Umgang mit Denkmalschutz wünscht sich 96 für die Zukunft angeblich von der Stadt. Zulässig ist dies, wenn ansonsten eine wirtschaftliche Nutzung des Eilenriedestadions unmöglich ist. Mag sein, dass die Umzugsspekulationen den Druck diesbezüglich schüren...

NP vom 28.12.2009

Irgendwann wird die Schmerzgrenze überschritten, die der Denkmalschutz und Mit-Nutzer des Geländes mit ihren Vorstellungen ziehen. Der Druck auf 96 erhöht sich durch die unwirtschaftliche Unterbringung der Amas im Niedersachsenstadion als Spielstätte. Eine Verlegung des Spielortes für die Amas würde das "Ende mit Schrecken" nur heraus zögern. Besser als den "Schrecken ohne Ende" zur Zeit wäre es jedenfalls.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.01.2010 00:42 

Registriert: 10.11.2005 01:19
Beiträge: 5178


Offline
Neues U-23-Stadion und neue Trainingsgebäude auf dem Kronsberg?

Also ich bin da sehr skeptisch. Dann kommen zu den U23-Spielen auf dem Kronsberg wahrscheinlich nur noch 50 Leute.

Und woher soll das Geld für den Stadionneubau kommen? Die Anforderungen des DFB an ein solches Stadion werden durch den Kronsberg nicht kleiner!

Und was soll mit dem ganzen Gelände beim Eilenriedestadion passieren? Vergammeln lassen? Verkaufen? Oder soll der Nachwuchsbereich dann "zweigeteilt" werden, ein Teil beim Eilenriedestadion, ein Teil auf dem Kronsberg? Das paßt doch alles nicht zusammen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.01.2010 13:53 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25168
Wohnort: Hannover


Online
Eigentlich will 96 und MK das NLZ an dem bisherigen Standort belassen. Nach den ursprünglichen Planungen (siehe http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... bc1eb3c6e1) sollten die Amas bereits in der Rückrunde 2009/2010 wieder im Eilenriedestadion spielen.

Wenn in der Eilenriede aufgrund der Anforderungen des DFBs, des Denkmalschutzes und der Mit-Nutzer des Geländes ein wirtschaftlicher Betrieb des NLZ und des Stadions nicht möglich ist, dann sollte man vor einer Standortverlegung nicht zurückschrecken.

Im Falle der Verlegung würde das Gelände samt der Bauten wieder an die Stadt Hannover zurückgegeben werden, da das Gelände seit 2001 gepachtet ist. Über die Nutzung würde dann die Stadt allein entscheiden. Der neue Kunstrasenplatz könnte allerdings auch an einen Standort verlegt werden. Das war laut Schmadtke Bestandteil der Anforderungen in der Ausschreibung.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2010 09:38 

Registriert: 07.06.2010 15:50
Beiträge: 5
Wohnort: Würzburg


Offline
Verzeihung fürs Hervorkramen aber mich würde interessieren, wie es denn nun weitergegangen ist bezüglich des Stadions.
Ich wohne derzeit noch in Würzburg, möchte aber mir baldestmöglich ein neues Zuhause in Hannover suchen... ihr seht, ich suche auch schon, ist aber alles andere als einfach bei euch dort drüben etwas Passendes zu finden.

Trotzdem würde ich gerne wissen, wie es denn nun mit den Plänen weiterging. Damit ich weiss, wo mich mein nächster Stadionbesuch dann in Hannover hinführt :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2010 09:45 

Registriert: 31.08.2006 08:47
Beiträge: 1252


Offline
Es gibt leider noch nichts Genaues. Aber Geplantes kann ich Dir gerne sagen: Es ist ein Antrag gestellt worden, Spiele ohne "Risiko" wieder in der Eilenriede durchführen zu können. Für die neue Saison ist man relativ zuversichtlich, dass es eine Ausnahmeregelung geben könnte, man denke z.B. an Havelse. Das Stadion dort entspricht ja auch nicht mehr den heutigen Bedingungen. Aber auch für Havelse könnte diese Ausnahmeregelung ziehen.

Edit: Um deine Frage komplett zu beantworten: Es gab noch keinen ersten Spatenstich in der Nähe des Expo Geländes und es wird ihn auch in naher Zeit nicht geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2010 10:34 

Registriert: 12.01.2005 18:43
Beiträge: 4874


Offline
@willikend

Mach die Suche nach deinem neuen Zuhause nicht von einem Stadion abhängig, in welchem Regionalliga gespielt wird. Halte dich ans Niedersachsenstadion.

Im Nachbarforum (www.das-fanmagazin.de) gibt es einen Off-Topic-Bereich, in dem es auch Empfehlungen zur Wohnungssuche in und um Hannover gibt. Könnte vielleicht ganz hilfreich sein. Desweiteren kannst du dir auch gerne Tipps im hiesigen Faden "Laber-Ecke 2.0" abholen. Das macht es vielleicht ein bisschen einfacher, wenn man die Stadt nicht so gut bis gar nicht kennt. Erdinger beispielsweise hat immer ganz dufte Ratschläge parat.

_________________
VORWÄRTS NACH WEIT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2010 11:32 

Registriert: 31.08.2006 08:47
Beiträge: 1252


Offline
Hab ich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 8 | [ 151 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: