Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 2 | [ 33 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Viktoria 1889 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 02.09.2018 18:55 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1565
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Zitator hat geschrieben:
Geld kann man nur mit Geld bekämpfen.

Mit ein bisschen Vernunft kann man auch einfach sagen, dass man diese irre Spiel nicht mitmachen möchte. Lieber in der 5. Liga als ein Investor.

_________________
Vielleicht zerstört ihr den Verein, doch uns kriegt ihr niemals klein!
Kind muss weg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 02.09.2018 19:23 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13533
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Eine steile These, wie ich finde. Geld kann man auch mit cleverness bekämpfen. Diese Geld-Investor-Erfolg-Mechanismen sind purer Quatsch, wie ein Blick nach Hamburg, Leipzig, Bayer und Paris zeigt. Investoren gewinnen keine Titel. Eventuell TV-Gelder können Titel gewinnen, wenn sie wiederum clever eingesetzt werden. Investorengeld ist, wie wir aus eigener leidvoller Erfahrung wissen, in der Regel zu sparsam, um langfristig Erfolg zu bringen.

Wenn ein Investor erst mal an Bord ist, dann fließt das Geld des nächsten Investors in die Taschen des vorigen Investors. Undsoweiter... wo ist da Bitte der Mehrwert für den Club?

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 06.09.2018 20:48 
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2018 18:25
Beiträge: 38
Wohnort: Haus am See


Offline
Äh, bist du dir bei Leipzig und Paris sicher? Ich prophezeie mal daß RB den BvB über kurz oder lang als Bayern Jäger ablösen wird. Bei PSG muss man davon ausgehen daß die Investoren mit aller Macht an Real vorbei wollen und entsprechend locker machen werden.
Chelsea ist auch ein Beispiel daß es funktionieren kann. :confused:

_________________
Auf´m Klo, auf´m Klo, sind alle Menschen froh, ob Moslem oder Christ da weißt du wer du bist.( Jürgen Zeltinger)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 06.09.2018 20:56 
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2018 18:25
Beiträge: 38
Wohnort: Haus am See


Offline
Und @ El_Inus : Ich sage, lieber Investoren als Bedeutungslosigkeit.
Das ist natürlich Geschmackssache und nur meine persönliche Meinung, aber ich kann mich an Zeiten erinnern wo dieser Verein vor 5000 Zuschauern spielte und bundesweit nicht wahrgenommen wurde. Und um das nicht wieder erleben zu müssen , bin ich bereit so einiges hinzunehmen.( Wohlgemerkt, nicht alles.) :cry:

_________________
Auf´m Klo, auf´m Klo, sind alle Menschen froh, ob Moslem oder Christ da weißt du wer du bist.( Jürgen Zeltinger)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 06.09.2018 21:59 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1565
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Die Erfahrung habe ich zwar nicht gemacht (bzw. bei 96 nicht gemacht, bei anderen Vereinen schon), aber ich weiß trotzdem nicht was daran schlecht ist, nur 5000 Zuschauer zu haben. Wenn 5000 wahre Fans kommen ist es besser als wenn 40 000 Fans kommen, die bei einem 0:2 pfeifend gehen.

_________________
Vielleicht zerstört ihr den Verein, doch uns kriegt ihr niemals klein!
Kind muss weg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 06.09.2018 22:22 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11413
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
El_inus hat geschrieben:
Die Erfahrung habe ich zwar nicht gemacht (bzw. bei 96 nicht gemacht, bei anderen Vereinen schon), aber ich weiß trotzdem nicht was daran schlecht ist, nur 5000 Zuschauer zu haben. Wenn 5000 wahre Fans kommen ist es besser als wenn 40 000 Fans kommen, die bei einem 0:2 pfeifend gehen.


Zu meiner Sturm- und Drangzeit wären 5.000 der Wahnsinn gewesen. Un auch bei 1.000 Zuschauer pfeifen im Zweifel immer noch genug. Das war schon sehr oft ziemlich trostlos im weiten Rund. Das wurde erst richtig besser mit den Zeiten in der Regionalliga und dem "neuen" Stadion.

Ohne diese dann ziemlich erfolgreiche Zeit wäre viele von denen, die da heute in der Nordkurve stehen, gar nicht bei 96 gelandet. Grund, man hat damals Geld in die Hand genommen und gute sportliche und wirtschaftliche Entscheidungen getroffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 07.09.2018 09:17 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6411
Wohnort: Isernhagen


Offline
Zitator hat geschrieben:
Es wird den "Traditionsvereinen" gar nichts anderes übrig bleiben als sich neue Wege zu suchen.

Geld kann man nur mit Geld bekämpfen.


Deinem ersten Satz stimme ich zu. Als Klub muss man Wege und Lösungen suchen um im Teich der "Großen" mitschwimmen zu können.

Allerdings werden wir in Hannover gegen die Spirale des kommerziellen Wahnsinns niemals anstinken können. Die Gesetze des Marktes lassen das nicht zu. Einzige Ausnahme wäre ein Investor, welcher bereit ist einen hohen 9stelligen Betrag in den Klub zu pumpen und welchem Rendite quasi am Allerwertesten vorbei geht. So etwas gibt es aber in unserer Region nicht. Ob das am Ende überhaupt langfristig zum Erfolg führt und ob man sich langfristig etabliert steht auf einem ganz anderen Blatt.

Kommt mehr Geld in den Umlauf steigen die Preise bei gleichem Angebot, denn es gibt auf einmal nicht mehr oder bessere Spieler nur weil mehr Finanzmittel im Umlauf sind. Die einzigen Profiteure wären oder sind die Spieler und deren Berater. Dazu kommt, dass Hannover nicht der große Magnet für namhafte Sponsoren ist. Da stehen viele Klubs wie Frankfurt, Köln, Gladbach u.a. deutlich über uns im Ranking. Wir können uns lediglich in eine Schublade mit Augsburg, Freiburg packen und ständen am Ende nicht einen Fatz besser da.

Es geht also darum neue Weg/Lösungen zu finden. Einer wäre die Optimierung des NLZ und des Trainerstabes mit dem Ziel jährlich und kontinuierlich 1-2 Talente bei den Profis zu etablieren, welche später dann entsprechend hochpreisig verkauft werden könnten. Außerdem müsste das Sponsoring und Merchandising verbessert werden, denn hier liegt bei unserem Klub vieles im argen und gute Chancen die Einnahmesituation zu verbessern.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 07.09.2018 09:44 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13533
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Richtig. Talente entwickeln und hohe Transfererlöse erwirtschaften. Das ist die Alternative für etablierte Clubs. Nur wer aus dem Stand nach oben will - siehe Hoffenheim und RB - braucht überhaupt einen Investor.

Bereits Hannover 96 ist damals nur deshalb von der Regionalliga bis in die Bundesliga aufgestiegen, weil man auf der Jugendarbeit der Vorjahre (übrigens unter Slomka) aufbauen konnte. - Das wird bei den Roten häufig vergessen. Stattdessen hat die "Geschichtsfälschung" Raum gegriffen, dass allein Martin Kind dieser Erfolg zuzuschreiben sei...

Tatsächlich hat der "Investor" Kind diesen Erfolg jedoch nur begleitet aber keinesfalls erkauft wie die Herren Hopp und Mateschitz. Andernfalls hätten sich seine Investitionen auf einem vergleichbaren Niveau bewegen müssen.

Grade das in Schieflage geratene "Hannover-Modell" ist nämlich geradezu der Beweis dafür, dass man sich auch ohne viel Investorenkohle im Bundesligageschäft etablieren kann! - Und zwar wenn man sich auf eine funktionierende Jugendarbeit und eine ordentliche sportliche Leitung verlassen kann. Leider ist 96 spätestens Mitte der 2000er von diesem Pfad der Tugend abgewichen, sonst könnten sie heute womöglich schon weiter sein.

Immerhin: Man scheint in den letzten Jahren bei den Roten in diesem Punkt umgedacht zu haben.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 07.09.2018 11:05 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11413
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
........


Im jeden Thread immer wieder und wieder und wieder das gleiche. Es nervt gewaltig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 07.09.2018 11:57 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13533
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hier geht's um Investoren und ihre strategische Bedeutung. Und da ist das "Hannover-Modell" ein gutes Beispiel dafür, dass es ohne Investorenkohle auch gut geht.

Wo ist das Problem?

Auch der BVB, Schalke mögen hier Beispiele sein. Wenn auch etwas anders gelagert. Aber letztlich wird auch da die Kohle über TV-Einnahmen und Transferüberschüsse erwirtschaftet. Geld von außen haben alle drei gebraucht, um die Pleite zu vermeiden. Und dass ist nun schon lange her und taugt nicht mehr als Argument in der aktuellen Diskussion.

Ein kleiner Unterschied noch, Picard:

Schalke und BVB sind nicht in die Hände von Raubrittern gefallen...

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 09.09.2018 10:28 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16402
Wohnort: Hannover


Offline
Der FCB kommt mit seinen strategischen Partnern gut über die Runden. Nun soll BMW den Part von Audi übernehmen. Es ist eben von Vorteil, wenn man als Verein nicht von Investoren abhängig ist.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 09.09.2018 11:31 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13533
Wohnort: Quedlinburg


Offline
.... edit

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Zuletzt geändert von Kuhburger am 14.09.2018 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria 1889
BeitragVerfasst: 14.09.2018 17:12 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13533
Wohnort: Quedlinburg


Offline
http://www.spiegel.de/sport/fussball/ch ... 28032.html

Der Typ ist auch an Jena beteiligt! :shock:

Wer bitte will sowas??!

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 2 | [ 33 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: