Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 8 von 18 | [ 349 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 18  Nächste
 Die Frauen und Männer mit der Pfeife Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 23.11.2011 22:55 

Registriert: 09.08.2010 14:49
Beiträge: 837
Wohnort: Hannover


Offline
Da hast du recht. Das ist aber auch eine Wahrnehmungssache. Deswegen wird jedes Spiel anders sein. Ich komme gerade von einem Schiedsrichter- Lehrabend. Da gab es die neue DFB Schiedsrichterzeitung mit Erklärungen, Regeltest, etc.

http://www.dfb.de/index.php?id=500282

Da gibt es die auch als PDF wer interesse kann sich das gerne mal durchlesen. Interessant ab PDF Seite 7-12 da werden besondere Szenen einiger Spiele aus Sicht des DFB erklärt warum wieso weshalb.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 23.11.2011 23:32 

Registriert: 07.02.2005 19:32
Beiträge: 865
Wohnort: Hagen


Offline
Die Sicht des DFB ist echt sehr interessant. Ich kann jedem nur empfehlen, sich diese Seiten mal zu Gemüte zu führen. Danke Celle_96 für den Hinweis.

_________________
Wenn dir deine Träume keine Angst machen, dann sind sie nicht groß genug.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 24.11.2011 22:53 
Das Thema "Fehlentscheidungen" ist in dieser Saison allgegenwertig. So schlimm-Fehlentscheidungen in der Häufigkeit- habe ich das bis dato noch nie beobachten können.

Ich stell mir die Frage: Was ist daran so schwierig Spiele gerechter zu führen, was spricht dagegen mit Hilfe von "Irgendwem-was" genauer hinzusehen?
Das Spiel ist merklich schneller geworden, die Fußballspieler raffinierter, wenn es darum geht Freistöße zu schinden..Der Druck auf die Schiris prallt von allen Seiten, wächst unaufhörlich, daher benötigen sie eine gut durchdachte und schnelle Abhilfe. Die bisherigen Statements aus der Fußballbranche bezüglich einer Änderung lesen sich sehr verhalten..
Nutzt aber nichts, wie geschrieben, der Druck auf die Referees nimmt zu und die Reaktionen der Benachteiligten werden langsam "unseriös"..

Ein Pilotprojekt muß her, "es" muß ausprobiert werden, unbedingt.

Könnte so aussehen: Ein Schiri kann selbst entscheiden, ob er bei einer Unsicherheit Zeitlupenbilder ansieht. Der Zeitliche Aufwand ist da nicht größer, als wenn er da gefühlte 5 Minuten mit den Spieler "streiten" muß..

Mehr muß nicht passieren! Dabei kann der Schiri viel Druck von sich weisen und das Spiel kann genossen werden, langweiliger wird das Ganze dadurch wohl kaum..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 24.11.2011 23:29 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
mit Proviantkoffer hat geschrieben:
Könnte so aussehen: Ein Schiri kann selbst entscheiden, ob er bei einer Unsicherheit Zeitlupenbilder ansieht. Der Zeitliche Aufwand ist da nicht größer, als wenn er da gefühlte 5 Minuten mit den Spieler "streiten" muß..

Mehr muß nicht passieren! Dabei kann der Schiri viel Druck von sich weisen und das Spiel kann genossen werden, langweiliger wird das Ganze dadurch wohl kaum..


Da werfe ich ein, dass dann erst Recht die Diskussionen losgehen werden - Die Mannschaft die sich benachteiligt fühlt, wird den Schiedsrichter erst recht massiv bedrängen davon Gebrauch zu machen.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 24.11.2011 23:46 
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006 16:06
Beiträge: 10649


Offline
"Das menschliche Auge kommt einfach nicht mehr mit"

So ist es beim Tennis geregelt:

Zitat:
Jeder Spieler erhält pro Satz zwei Möglichkeiten, eine Linienrichterentscheidung in Frage zu stellen. Der strittige Ballwechsel wird anschließend auf die Großbildleinwand projiziert,


interessanter Artikel

http://www.sueddeutsche.de/sport/videobeweis-das-menschliche-auge-kommt-einfach-nicht-mehr-mit-1.868111

_________________
Da hab ich gedacht, ich tu ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor. Horst Hrubesch

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 24.11.2011 23:48 
Ein Beispiel: Ein Schiri ist sich unsicher und entscheidet sich trotzdem. Die eine Mannschaft wird zu unrecht benachteiligt und die Fronten verhärten sich.
Das Gegenbeispiel: Ein Schiri schaut sich die Zeitlupe kurz an, entscheidet aufgrund der ausgewerteten Bilder unaufgeregter, er kann sich immerhin auf die Bilder berufen, ist schon etwas mehr als "ohne" eine falsche Entscheidung zu treffen.

Am Anfang ist es für alle Neuerungen schwer sich durchzusetzen, aber es unversucht zu lassen wie in diesem speziellen Fall erntet nur Unverständnis..

Achso Disco, die Mannschaften sollten da kein Mitspracherecht haben bzw. Anspruch auf ein Veto sonder, nur der Schiri der sich unsicher ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 25.11.2011 09:54 

Registriert: 09.08.2010 14:49
Beiträge: 837
Wohnort: Hannover


Offline
Wenn ein Schiedsrichter auf dem Platz Unsicherheiten eingesteht nehmen ihn die Spieler auseinander. Das merkt man schon auf Kreisebene, wenn du da unsicher bist erhöhen Spieler, Trainer etc den Druck auf dich und du machst automatisch mehr Fehler. Deswegen auch diese übertriebene Körperhaltung die auf einige arrogant wirkt aber nur ein Zeichen von "Ich habe alles im Griff und lasse mir keine Entscheidung aufdrängen" ist!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 25.11.2011 13:10 

Registriert: 22.09.2010 00:49
Beiträge: 304


Offline
Zitat:
Rafati leidet an Depressionen

Sechs Tage nach seinem Selbstmordversuch in einem Kölner Hotel hat Schiedsrichter Babak Rafati eine Depressions-Erkrankung als Grund für seine Tat öffentlich gemacht.

In einem Schreiben seines Anwalts Sven Menke heißt es, es sei der "falsche Eindruck" entstanden, private Gründe oder familiäre Probleme hätten zu dem Suizidversuch geführt.

Tatsächlich sei eine in den vergangenen Tagen diagnostizierte Depressions-Erkrankung Ursache seines Handeln gewesen. "Es ist ein dringendes Anliegen von Herrn Rafati, (...) die Öffentlichkeit über die tatsächlichen Beweggründe zu informieren", heißt es in der Mitteilung.

Rafati wird sich nun in fachärztliche Behandlung begeben. Nach einer erfolgreichen Therapie will er auch wieder als Schiedsrichter aktiv sein.


Quelle: sport1.de

_________________
"..und wer die Bayern schlägt in dieser Saison, spielt ganz oben mit!"

Saisonrückblick 2010/2011

Rückblick Hannover 96 - FC Sevilla


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 25.11.2011 17:02 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
Discostu hat geschrieben:
Das ist doch Quatsch. Was für eine Objektivität erwartest Du?
Es gibt genügend Fälle von Spielszenen, da ist man sich nicht einmal nach 5 Zeitlupeneinstellungen einig, ob es ein Foul war oder nicht. Ist das dann gerechter?

Dieses obskure Widerrufsgericht würde nur bedeuten, dass es bei jeder Bagatelle angerufen werden würde. Und man bis zur nächsten Woche gar nicht wüsste, wie man gespielt hätte.

Und wie ist das bei Fehlentscheidungen von Herausstellungen? Wiederholungsspiel oder wie?

:roll: :roll: :roll:

ich habe tagelang überlegt ob ich überhaupt darauf antworten soll.
ich finde es wirklich schade, wie du diskussionen zu ideen u. vorschlägen gleich im keim erstickst.
da hat man dann echt keine lust mehr aufs forum. :|

ich schrieb bereits im ersten anregungs-posting, daß so ein schiedsgericht für krasse fälle wie z.b. die nicht gegebenen 96-tore. auch hätte so ein gericht nachträglich entscheiden können, wenn es einen sinn für gerechtigkeit hat, daß Ya Konan die rote karte gestrichen wird, er nicht gesperrt wird und ihm dafür eine gelbe aufs "konto gutgeschrieben" wird.
es geht also nicht um bagatellfouls!

wo wäre da das problem? eben, es gäbe keins.
außer, daß die fans (und spieler) dann das gefühl bekämen, es gäbe doch noch gerechtigkeit im fußball.

Zitat:
Und wie ist das bei Fehlentscheidungen von Herausstellungen? Wiederholungsspiel oder wie?
was soll der quatsch?
einfach keine weiteren sperren mehr verhängen. wo ist das problem?
aber z.b. Konan trotzdem ein tag zu sperren, ist ja genau so als wenn man jemanden zu 2 jahren knast verurteilt, dann feststellt, daß er unschuldig ist. sich dann aber sagt, egal, erstmal soll er den knast absitzen, dann kann man ihn immer noch freisprechen. :roll:

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 25.11.2011 21:40 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9358
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
mit Proviantkoffer hat geschrieben:

Könnte so aussehen: Ein Schiri kann selbst entscheiden, ob er bei einer Unsicherheit Zeitlupenbilder ansieht. Der Zeitliche Aufwand ist da nicht größer, als wenn er da gefühlte 5 Minuten mit den Spieler "streiten" muß..

Mehr muß nicht passieren! Dabei kann der Schiri viel Druck von sich weisen und das Spiel kann genossen werden, langweiliger wird das Ganze dadurch wohl kaum..


Ich versteh es nicht. Im Cricket passiert sowas schon längst. Wenn der Schiri sich unsicher ist, beantragt er eine Zeitlupe. Diese Zeitlupe wird von einem Kollegen im Fernsehturm studiert und der entscheidet dann (hält eine Fahne aus dem Fenster glaube ich). Der Unterschied ist nur, dass Cricket eine langsamere Sportart ist. Aber das dürfte nicht das Problem sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 25.11.2011 23:14 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9176


Offline
Alternativ könnte man es enger an das schon angesprochene Beispiel Hawk Eye beim Tennis anlehnen, indem man den Trainern ein oder zwei Challenges zuspricht. Nicht genutzte würden natürlich nach der Halbzeit bzw. Spielende verfallen.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 10.12.2011 23:24 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Sehr, sehr subjektiv habe ich den Eindruck, die Schiri-Leistungen sind in den vergangenen ein bis drei Saisons unter dem Strich schwächer geworden.

Gagelmann heute - zum Beispiel - hat sich ungefähr 14 Klöpse geleistet. Glücklicherweise keinen spielentscheidenden.

Hmm. Ich weiß auch nicht.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 12.12.2011 13:42 

Registriert: 12.12.2011 13:20
Beiträge: 1


Offline
Ich weiß nicht, wieso immer alle nur auf den Schiris rumhacken. Ich wäre als Schiedrichter auch verwirrt, wenn ich die halbjährlichen Abänderungen des DFB berücksichtigen muss. Da wird den armen Kerlen ständig ne neue Pfeifart eingetrichtert, die dazu führen soll, dass alles fairer wird und stattdessen wirds schlimmer und schlimmer. Das ist das gleiche wie der Quatsch mit dem passiven Abseits, erst wirds eingeführt, dann wieder zurückgenommen... nee, wir sollten dankbar sein, dass es noch Leute gibt, die sich überhaupt als Schiedsrichter zur Verfügung stellen und damit den Fußball überhaupt möglich machen. Ich kenn das aus eigener Erfahrung, mein Vater hat Kreisklasse gepfiffen und es ist doch so, egal was man macht, man ist immer der Ar***, jede Mannschaft fühlt sich immer benachteiligt. Das ging so weit, dass er nach nem Spiel verfolgt wurde und ihm Prügel angedroht wurden. Jetzt hat er keinen Bock mehr und ich unterstütze das, sollen die Idioten sich doch selbst dahin stellen.
Boah, auf den ganzen Stress muss ich mir jetzt erst mal Literweise schönen, heißen Kaffee machen. Und wie in der Bundesliga, hab ich auch hier den Champignon bzw. Testsieger gefunden:)


Zuletzt geändert von Dumbel am 08.02.2012 15:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 12.12.2011 14:36 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
ich bin mir absolut sicher, daß es keine regel gibt die besagt, daß eine mannschaft bevorteilt u. die andere benachteiligt werden soll.
weil aber immer mehr schiris diese nicht bestehende regel befolgen, gibt es probleme.

fehler dürfen auch schiris machen. ist halt auffällig, wenn die fehler stets einseitig sind.

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 18:15 

Registriert: 04.05.2007 19:56
Beiträge: 3664
Wohnort: Hameln


Offline
der DFB sollte so langsam mal darüber nachdenken, gewisse Qualitätsstandarts für Schiedsrichter konsequent einzuführen und ebenso die ganzen gelben Männchen (und Frauchen) zum Optiker zu schicken. Was die letzten Wochen falsch gepfiffen wurde, geht auf keine Kuhhaut (Schlag von Pizarro, Karten für Poldi und Kobiashvili). Das ständige Gepfeife bei kleineren Fouls kommt noch dazu und deutet m.E. ganz klar darauf hin, dass den Schiris in Deutschland Fingerspitzengefühl und Gefühl für einen guten Spielfluss fehlt.

Wenn immer davon geredet wird, den Fussball so professionell wie möglich zu machen, dann gehört dazu vor allem auch ein vernünftiger Mann mit der Pfeife. :!:

_________________
"Liberal sein heißt nicht nur die Freiheit für uns selber und zu unserem Vorteil verlangen, sondern auch anderen gegen uns zu unserem Nachteil einräumen."

- Franz von Holtzendorff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 20:25 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5681
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Kev188 hat geschrieben:
... dass den Schiris in Deutschland Fingerspitzengefühl und Gefühl für einen guten Spielfluss fehlt...

Das fehlt den internationalen Pfeifen aber auch oft. Wir hatten am Donnerstag zwar Glück, in den vorherigen Spielen jedoch ganz schön in die Kloschüssel gegriffen. Ich denke, dass das leider kein rein nationales Problem ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 20:47 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11507
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Der französische Schiri, den wir in Lüttich hatten, war doch mal ein echtes Highlight. Der hat das Spiel auch mal laufen lassen und nicht jede Kleinigkeit abgepfiffen.
Vor allen Dingen hat er aber auch gut gepfiffen. Er braucht auch kaum gelbe Karten um das Spiel gut zu leiten. Hut ab. Tolle Leistung.

Leider die Ausnahme international, sowie national. Schade eigentlich.

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 20:57 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5681
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
RR hat geschrieben:
Der französische Schiri, den wir in Lüttich hatten, war doch mal ein echtes Highlight. Der hat das Spiel auch mal laufen lassen und nicht jede Kleinigkeit abgepfiffen...

Falls das falsch rübergekommen sein sollte: Ich meinte mit Glück, dass wir diesen im wahrsten Sinne des Wortes Unparteiischen erwischt haben. Wenn alle Schiris so arbeiten würden, könnte man sich ganz auf die Kritik des Spieles bzw. der Mannschaft konzentrieren. Ist halt 'ne Wunschvorstellung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 21:23 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2006 18:55
Beiträge: 4198
Wohnort: Süddeutschland


Offline
:nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 11.03.2012 21:29 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 9014


Offline
Mir würde es schon reichen, wenn Schiedsrichter offensichtliche Fehler zugeben. Der Schiri bekommt doch nach dem Spiel mit, was er verzapft hat, irgendein UEFA-Offizieller wird ihm das schon mitgeteilt haben. Für mich ist es ein Unding, wenn ein Schiedsrichter jedes Interview verweigert und so tut, als wäre nichts geschehen, da kann ich den Frust und Ärger der Vereine schon ein Stück weit verstehen. Mir geht es nur um grobe Fehlentscheidungen.

Dennoch, die Wortwahl von Horst Heldt geht gar nicht. Wer sich unfair behandelt fühlt, sollte den Respekt vor den Schiedsrichtern nicht verlieren, es geht auch um Verantwortung. Die Boulevardblätter nehmen es dankend auf, wenn ein Schiedsrichter beleidigt wird, die Hetzjagd ist damit eröffnet. Die Vereine wollen ständig, dass alles besser wird und dabei sind sie es, die mit solchen Aussagen den Druck auf die Schiedsrichter erhöhen. Kein Wunder, dass es nicht besser wird, Horst Heldt sollte sich lieber mal an die eigene Nase fassen, genauso wie Uli Höness und viele andere auch.

_________________
Das war definitiv mein letzter Forumsbeitrag, und ich freue mich schon auf den Nächsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 8 von 18 | [ 349 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 18  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: