Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 8 von 10 | [ 196 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
 Jörg Schmadtke [2009 - 2013] Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 17:06 
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2014 11:23
Beiträge: 2250
Wohnort: Hildesheim


Offline
Bemeh hat geschrieben:
Bavenstedter hat geschrieben:
Politische Entscheidung. Netzwerk-Mirko und erfolgreichster 96-Choach der jüngeren Vergangenheit.... DAS wäre Kind mit Sicherheit mindestens so schmerzhaft auf die Füße gefallen.

Ich fand die Entscheidung damals völlig okay. Hier wird oft vergessen, dass Schmadtke sich zum Ende seiner Zeit auch etliche Schnitzer geleistet hat (und damit meine ich keine Transfers)

Nun, aber das ist Schnee von gestern.


Ich mag deine besonnenen Beiträge. Aber hier verwechselst du Ursache und Wirkung. Ursache des Schmadtke-Weggangs waren die Querelen mit Slomka, die von Kind irgendwie toleriert wurden. Erst als Slomka in das durch Schmadtkes Auszeit entstandene Vakuum stieß und seine Politik machte (Vertragsverlängerung mit Kind ausgehandelt z.B.), verlor Schmadtke endgültig die Lust an 96, und das, obwohl Martin ihm wegen seiner privaten Probleme ein schönes warmes Nest gebaut hatte.

Und erst dann konnte man seine Lustlosigkeit an den Ergebnissen der Wintertransfers ablesen, aber erst dann. Diese Reihenfolge sollte man nie vergessen, wenn es um die Würdigung seiner Arbeit geht.


Und wenn ich mich recht erinnere, hatte sich Schmadtke damals intern klar gegen eine Vertragsverlängerung von Slomka ausgesprochen. Kind hatte diese jedoch gegen Schmadtke's Willen durchgedrückt. Und das war der Anfang vom Ende.

Ich glaube, dass sich Tayfun Korkut mit einem starken Manager wie Schmadtke an seiner Seite deutlich leichter tun würde als im Moment mit DD.

Naja, sei's drum.

_________________
Schwarz-Weiß-Grün ein Leben lang...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 17:15 
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009 16:04
Beiträge: 2853
Wohnort: Rheinmetropole KölnBonn


Offline
thron96 hat geschrieben:
Ich glaube, dass sich Tayfun Korkut mit einem starken Manager wie Schmadtke an seiner Seite deutlich leichter tun würde als im Moment mit DD.



Da sehe ich auch so.

_________________
Einmal am Rhein ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 17:19 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 8720
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
trinkteufel hat geschrieben:
thron96 hat geschrieben:
Ich glaube, dass sich Tayfun Korkut mit einem starken Manager wie Schmadtke an seiner Seite deutlich leichter tun würde als im Moment mit DD.



Da sehe ich auch so.


Ich auch. Korkut ist zwar kein Amateur, aber ein starker Manager an seiner Seite, hätte ihm bei seinen ersten Schritten im Profigeschäft sicherlich geholfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 17:26 
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009 16:04
Beiträge: 2853
Wohnort: Rheinmetropole KölnBonn


Offline
Man muss nur betrachten, was er in Köln bisher gemacht hat. Dort ist es ruhig, dass ist das größte Kompliment was man ihm in Köln machen kann! Ich weiß, wovon ich rede.
Außerdem hat er einen guten Kader in Köln zusammengestellt. Ein Olkowski oder ein Vogt würde auch gut zu uns passen. Einen Risse oder Helmes nach Köln zurückzuholen war auch nicht selbstverständlich.

_________________
Einmal am Rhein ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 17:55 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 5992
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Schmadtke ist ein kauziger Kerl. Vermutlich ist er deshalb auch mit Kind recht gut klargekommen. Wo er aber arbeitet, stellt sich nüchtern betrachtet nachhaltiger Erfolg ein. Anders etwa als bei seinem zeitweise kongenialen Partner, der zwar kurzfristig erfolgreich sein kann, aber i.d.R. verbrannte Erde hinterließ. Scheint momentan auch nicht so recht gefragt zu sein.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 19:06 
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2013 11:58
Beiträge: 3038
Wohnort: Hildesheim


Offline
Bemeh hat geschrieben:

Ich mag deine besonnenen Beiträge. Aber hier verwechselst du Ursache und Wirkung. Ursache des Schmadtke-Weggangs waren die Querelen mit Slomka, die von Kind irgendwie toleriert wurden. Erst als Slomka in das durch Schmadtkes Auszeit entstandene Vakuum stieß und seine Politik machte (Vertragsverlängerung mit Kind ausgehandelt z.B.), verlor Schmadtke endgültig die Lust an 96, und das, obwohl Martin ihm wegen seiner privaten Probleme ein schönes warmes Nest gebaut hatte.

Und erst dann konnte man seine Lustlosigkeit an den Ergebnissen der Wintertransfers ablesen, aber erst dann. Diese Reihenfolge sollte man nie vergessen, wenn es um die Würdigung seiner Arbeit geht.


Die Chronologie der Ereignisse wird so kolpotiert. Ja. Und wahrscheinlich hast du damit auch vollkommen recht. Ich wollte damit eigentlich auch nur ausdrücken, dass es für Martin Kind damals bestimmt keine leichte Entscheidung war. Slommel war zu der Zeit sehr schwer zu entlassen. Obwohl die Ergebnisse nicht mehr so richtig stimmten, sah man die grossen Erfolge der Jahre zuvor. Kein Präsident/Manager hätte dem damaligen Slomka nicht noch eine Schonfrist gegeben. Und das Schmadke im persönlichen Umgang nicht immer ganz einfach ist, dürfte ebenso unstrittig sein. Die beiden Alpha-Tiere (Slomka/Schmadtke) haben einfach keine Basis mehr zueinander gefunden. Wobei ich aber bleibe: Auch dazu gehören immer zwei. Und ich finde es nicht angemessen die Schuld für das Zerwürfnis im Nachgang nur einem der beiden zuzuordenen.

Das Korkut mit einem Schmadtke an seiner Seite besser/stärker wäre, ist zwar nicht bewiesen aber zumindest sehr wahrscheinlich. Da gehe ich voll mit. Insofern würde ich es auch begrüßen, wenn Kind über die Manager-Personalie als erstes nachdenken würde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 19:21 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 12883
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Tja, Bavenstedter, jetzt zerstörst du dein positives Bild in mir. Nimm es doch so hin, wie es war und versuche nicht nachträglich alles zu rechtfertigen. Wenn Kind da eine schwere Entscheidung zu treffen hatte und er diese zunächst hinauszögerte um dann nur noch den Lauf der Dinge abzuwickeln, dann war das ein dicker Managementfehler. Wir haben das hier im Vorfeld der Entscheidung und noch mehr intern durch und durch diskutiert und kamen - ich zumindest - immer zu demselben Ergebnis: Schmadtkes drohender Abgang ist eine Katastrophe für 96.

Recht hatten wir.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 19:52 
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2013 11:58
Beiträge: 3038
Wohnort: Hildesheim


Offline
Bemeh hat geschrieben:
Tja, Bavenstedter, jetzt zerstörst du dein positives Bild in mir. Nimm es doch so hin, wie es war und versuche nicht nachträglich alles zu rechtfertigen. Wenn Kind da eine schwere Entscheidung zu treffen hatte und er diese zunächst hinauszögerte um dann nur noch den Lauf der Dinge abzuwickeln, dann war das ein dicker Managementfehler. Wir haben das hier im Vorfeld der Entscheidung und noch mehr intern durch und durch diskutiert und kamen - ich zumindest - immer zu demselben Ergebnis: Schmadtkes drohender Abgang ist eine Katastrophe für 96.

Recht hatten wir.


Bemeh, mein Bestreben ist es nicht, bei irgendjemandem in diesem Forum ein positives Bild zu hinterlassen. Insofern: Geschenkt. :wink:

Ich rechtfertige nichts, sondern bin bemüht immer einen Blick auf beide Seiten zu werfen. Die Glorifizierung weder der einen noch der anderen Seite bringt uns wirklich voran.

Du magst das als Katastrophe bewerten. Ich sage: Ja, aber nur, weil wir Dufner als Nachfolger bekommen haben. DAS ist das Kernproblem und ich hoffe es wird bald korrigiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.02.2015 20:10 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 12883
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Ich habe auch auf die Seite gesehen. Aber es bringt nichts, wenn man Vermutungen mit einstreut und dann zu dem Ergebnis kommt, dass es ja vielleicht doch in etwa nicht so schlimm sein könnte oder so....

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 25.02.2015 14:28 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 13499
Wohnort: Hannover


Offline
Ohne Herrn Ferres wäre Slomka niemals Cheftrainer bei 96 geworden. Schmadtke verhandelte noch mit Koller als ihm Kind den Beschluss der Gesellschafter überbrachte. Und Schmadtke war ein Gegner der Vertragsverlängerung mit Slomka, denn der Beginn der "Trainerdämmerung" war offensichtlich. Doch Kind drückte sich vor einer Entscheidung für oder gegen einen der Beiden. Das Ergebnis ist bekannt.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 24.04.2015 19:33 
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2011 14:40
Beiträge: 605
Wohnort: Alfeld


Offline
..und noch ein ehemaliger 96er ist am Sonntag im Dopa:

http://www.sport1.de/fussball/bundeslig ... doppelpass

_________________
Cherundolo: "Ich spüre unheimlich viel Dankbarkeit dem Verein gegenüber, den Fans und den Mitspielern, die mich all die Jahre mitgeschleppt haben."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 14.11.2015 16:07 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 10288
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Print-Bild:
Bader watscht Vorgänger in Sachen Scoutingsystem ab. Weder Dufner noch Schmadtke haben es geschafft in den letzten sechs Jahren ein vernünftiges Scoutingsystem aufzubauen. "Einen Spieler nur von der DVD aus zu beurteilen und dann zu holen, dass gibt es nicht."

_________________
Ich supplementiere OPC und Vitamin D3!

Bild BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 14.11.2015 17:16 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 8720
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Print-Bild:
Bader watscht Vorgänger in Sachen Scoutingsystem ab. Weder Dufner noch Schmadtke haben es geschafft in den letzten sechs Jahren ein vernünftiges Scoutingsystem aufzubauen. "Einen Spieler nur von der DVD aus zu beurteilen und dann zu holen, dass gibt es nicht."


Bitte nicht wieder dieses uralte Fass. Besser sorgt er dafür das es jetzt ein funktionierendes Scoutingsystem kommt. Und zwar schnell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 14.11.2015 19:10 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Genau. Ich wäre ja schon zufrieden, wenn es gelänge, mittelfristig die Trefferquote des Vorvorgängers wieder zu erreichen.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 15.11.2015 17:38 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 13499
Wohnort: Hannover


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Print-Bild:
Bader watscht Vorgänger in Sachen Scoutingsystem ab. Weder Dufner noch Schmadtke haben es geschafft in den letzten sechs Jahren ein vernünftiges Scoutingsystem aufzubauen. "Einen Spieler nur von der DVD aus zu beurteilen und dann zu holen, dass gibt es nicht."

Unser Scoutingsystem, dass z. B. Ya Konan oder Abdellaoue entdeckt hat, ist nach Köln gewechselt. Danach hatten wir Slomka und die Folgen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 00:09 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 10979
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Und Hauger, Royer u.s.w.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 00:48 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19833
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Stimmt. Die Transfers waren durch die Bank so schlecht, dass wir nur zweimal in Europa gespielt haben.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 01:31 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 10979
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Ein guter Trainer mit einer guten Mannschaft. Aber man sollte die "Fehleinkäufe" doch nicht verschweigen oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 07:26 

Registriert: 07.03.2013 11:47
Beiträge: 1119


Offline
Teile der 96-Fans fallen turnusmäßig, wenn das Wort Joerg aufgerufen wird, in den Schmadtke--Jubel-Modus. Was gab es da eigentlich zu bejubeln?
Wo war bei Schmadtke die konstante Kaderplanung, so dass der Kader sich Dröpje for Dröpje von Saison zu Saison verbessert? Das die Roten Europa erreicht haben, beruht auf Slomkas Taktik und einer Mannschaft, die sich ein einen Rausch gespielt hat. Discostu. Betrachtet man das normale Leistungsvermögen der Mannschaft war Europa gar nicht drin. Mit der Euro-Quali starteten Schmadtkes Sternstunden. Eine Mannschaft, die in der Euro-Quali 34 Spiele gespielt hat und in der kommenden Saison incl. EL über 50 Spiele vor der Brust hat. muss man nicht unbedingt aufrüsten und verstärken. Och nö, dass können die Spieler aushalten, wird Schmadtke sich wohl gedacht haben. Und weil sich die Roten in der kommenden Saison auf den Brustwarzen in die EL gerettet haben, sah Schmadtke auch hier keinen Aufrüstungbedarf, was zur Folge hatte, das die Mannschaft saft- und kraftlos über den Platz rumpelte.
Schmadtkes Einkäufe waren gelinde gesagt unterirdisch. Die Masse hatte wenig Qualität, waren Ergänzungs- oder Perspektivspieler. Wie viele Millionen hat JS hier verbrannt. Dazu kamen die Fußkranken. die mehr verletzt als leistungsfähig waren und die One-Season-Kicker, wie Didi und Moa. Spieler, die konstant Leistung gezeigt und richtig gut gekickt haben, waren das tatsächlich nur 4 Spieler: Zieler, Hoffmann, Diouf und Stindl. Bestimmt habe ich da 4 - 6 Spieler vergessen.
Bei dieser Mörder-Erfolgsquoie muss man sich dann mal ne Auszeit nehmen und dann erstmal halbtags arbeiten, dachte sich JS. Ich kenne keinen Proficlub, außer 96, bei dem dass möglich gewesen wäre. So sind die Sportdirektoren heute. Wer es noch nicht wusste, Schmadtke war Führungskraft, Spodi und Geschäftsführer Sport. Macht es da Sinn, eine Auszeit zu nehmen und halbtags zu arbeiten? Macht es Sinn, keine Scouting-Abteilung aufzubauen? Muss man sich zum Horst machen und sich von Slomka auf der Nase rumtanzen lassen? Wieso habe ich Schmadtke nicht als Führungskraft wahrgenommen? Wenn es immer noch Schmadtke-Jubler gibt, denen rate ich zu einem Blick auf den Bökelberg. Da kann man sehen, was ein guter Spodi erreichen kann.
Und zum Schluß hat Schmadtke noch mal richtig eingenetzt und Kind Dufner in die Tasche gequatscht.
Fazit: Wo Schmadtke drauf steht, ist Erfolg drin.

Ein Tipp habe ich noch für El Filigrano. Wenn man Gefahr läuft hinten runter zu kippen, macht es Sinn, sich vorher Kopfkissen zu besorgen. Dann wird der Aufprall nicht so hart. Wer glaubt, dass Bader mittelfristig noch schlechter agiert als Schmadtke, der glaubt auch, dass VW die Abgaswerte nicht manipuliert hat.

_________________
Wer Investoren im Profifußball verbieten will, will Wettbewerbsverzerrung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 09:37 
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2013 14:59
Beiträge: 6114


Offline
Mir fällt auf, du hast Hoffmann mit Schmiedebach vertauscht.

Ansonsten hast du fast keine Tatsache ausgelassen, das alles zeigt uns, dass Schmadtke mehr oder weniger ein "Problem Bär" war. In Köln aggiert er sensationell.

_________________
ich hab Bock auf 96


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 8 von 10 | [ 196 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: