Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 88 von 94 | [ 1866 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91 ... 94  Nächste
 Cheftrainer Daniel Stendel Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 16.02.2017 23:22 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 1749
Wohnort: Basche


Offline
kallegrabowski hat geschrieben:
Also mich wundert es absolut nicht. Beim letzten Spiel wurde kurz mal die Loge eingeblendet. Schatzschneider regte sich fürchterlich über das Spiel auf und Kind hört sich das halt an und wird davon beeinflusst. Kind sollte wirklich einen moderateren "Berater" haben.

Was bitteschön sollte man denn anderes tun als sich aufzuregen! Beim Heimsieg gegen Bochum haben die Roten eine absolute Nichtleistung abgeliefert. Wenn ich jetzt schon wieder die Aussagen der Experten höre, nur das Ergebnis zählt, nur so steigt man auf. Klar von den Verantwortlichen ist das natürlich eine perfekte Ausrede.
Bitte führt euch auch noch einmal die Zuschauerzahlen vor Augen, die breite Masse der Fans lügt nicht. Am Montag waren maximal 20.000 Zuschauer im Stadion. Selbst viele Fans mit Dauerkarte kommen inzwischen nicht mehr zu den Spielen. Auch Sponsoren bleiben auf Ihren Dauerkarten sitzen, weil kein Mensch Interesse an den Spielen der Roten hat.
Toll aber der Kader hat ja Qualität, und die begeistert bekanntlich die Massen.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=fCHMhm0cPCw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 01:23 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 4982
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Andy_K hat geschrieben:

Bitte führt euch auch noch einmal die Zuschauerzahlen vor Augen, die breite Masse der Fans lügt nicht. Am Montag waren maximal 20.000 Zuschauer im Stadion. Selbst viele Fans mit Dauerkarte kommen inzwischen nicht mehr zu den Spielen. Auch Sponsoren bleiben auf Ihren Dauerkarten sitzen, weil kein Mensch Interesse an den Spielen der Roten hat.



http://www.transfermarkt.de/2-bundesliga/besucherzahlen/wettbewerb/L2

Wir 8 Dk Besitzer die regelmäßig bei Heimspielen dabei sind, waren am Montag nur mit 2 Personen vertreten, nicht weil uns die Leistung der Mannschaft nicht gefällt, sondern weil es Menschen gibt die Arbeiten müssen, nicht so früh Feierabend machen können, Schichtdienst haben, einen Anfahrtsweg von ca. 100 Km. haben, so das es bei uns nur 2 Personen geschafft haben zum Spiel zu fahren.

Ich gehe mal davon aus, das andere auch einige Probleme mit Spielen am Montagabend haben, ohne das man das Interesse an den Spielen der Roten verloren hat.

Fazit : Wenn jemanden die Spiele nicht gefallen, dann bleibt er zu Hause und alles ist gut, so einfach kann alles sein. :wink:

_________________
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

frei nach WM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 08:15 

Registriert: 25.10.2012 16:45
Beiträge: 3563


Offline
Andy_K hat geschrieben:
kallegrabowski hat geschrieben:
Also mich wundert es absolut nicht. Beim letzten Spiel wurde kurz mal die Loge eingeblendet. Schatzschneider regte sich fürchterlich über das Spiel auf und Kind hört sich das halt an und wird davon beeinflusst. Kind sollte wirklich einen moderateren "Berater" haben.

Was bitteschön sollte man denn anderes tun als sich aufzuregen! Beim Heimsieg gegen Bochum haben die Roten eine absolute Nichtleistung abgeliefert. Wenn ich jetzt schon wieder die Aussagen der Experten höre, nur das Ergebnis zählt, nur so steigt man auf. ...


Das kam wohl etwas verzerrt an. NAtürlich kann man sich aufregen über die Leistung. Neururer hatte es auch recht treffend beschrieben. Worauf ich hinaus wollte ist, das Schatzschneider nicht der "besonnene Typ" ist der nüchtern und sachlich seinem Chef erklärt, was nicht optimal ist.

Und warum auch immer, Kind scheint ihm ein Stück weit aus der Hand zu fressen. Das könnte ihn schon zu der einen oder anderen Reaktion veranlassen, die sonst vielleicht noch auf sich warten lassen würde. Das Thema sollte man trotz Unzufriedenheit und einem solchen Spiel (bzw einiger davon) etwas rationaler betrachten und da ist Kind mit Schatto schlecht beraten.

Mein Hausarzt hat schon seit Ewigkeiten sehr gute Kontakte und Infos über die man bei Gelegenheit einfach mal quatscht. NAtürlich keine Details von Verträgen. Der erzählt mir schon seit mindestens 10 Jahren, das Schatzschneider ein Problem darstellt bzw Kind nicht immer optimal beratschlagt. Zugegeben, da bin ich dann auf sein Erzählen "angewiesen", wenn ich das hier poste, denn überpfüfen kann und will ich das auch nicht.

Nur halte ich den Mann nicht für einen Schwätzer der sich unbedingt groß verkaufen will, im Gegenteil.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 09:04 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 4273
Wohnort: Wedemark


Offline
Die Defizite sind hier ja schon ausgiebig beschrieben worden. Da braucht auch Martin Kind keinen Schatzschneider der ihm ins Ohr Faselt. Jeder der sich die Spiele anschaut sieht sofort woran das Spiel der Roten krankt.

Man muß auch nicht glauben das Bader & Möckel nicht sehen das auf dem Feld nur Grütze zusammen gespielt wird. Aber meint ihr wirklich die würden das zugeben? Damit würden die ja auch zugeben das sie selber Fehler gemacht haben.

Klar der zweite Platz zeigt ja wie Erstklassig der Kader ist. Nur leider macht der Trainer daraus zu wenig!

Ich bin mal gespannt wie in Dresden gespielt wird.

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte mal das im nächsten Spiel wieder genauso gespielt wird wie in den Spielen davor.

Das heißt den Ball irgendwie nach vorne bolzen und hoffen das da vorne Harnik ein Tor daraus macht.
Defensiv wird es wieder der alt bekannte Krampf. Der Gegner weiß jetzt schon wie er gegen das System Stendel spielen lassen muß.

Stendel hat noch nicht realisiert das ihm für seine Art zu spielen, die passenden Spieler fehlen.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 10:49 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 8450
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
st2 hat geschrieben:
Guus hat geschrieben:
Wir haben individuell die besseren Spieler: zumindest sind einige dabei die in der zweiten Liga den Unterschied machen.


Das mit der individuellen Klasse ist eine Behauptung, die man mal hinterfragen könnte.
Erstmal ist es so, daß H96 bzw. Stendel eine Mannschaft aus vor allem jungen entwicklungsfähigen Spielern formt. Wenn ich mich recht erinnere, hat H96 den jüngsten oder zweitjüngsten Kader der zweiten Liga.
Ein NJSB, Bech, Klaus, Anton, Karaman oder auch Füllkrug (gerade 24 geworden) sind doch alles keine Weltstars, die sich kometenhaft von den anderen Zweitligaspielern abheben. Auch wenn alle großes Potential haben ... wie viele andere junge Spieler auch.


Da hebst du natürlich gerade die Spieler hervor, die den Unterschied nicht machen. Mit Ausnahme von Sarenren-Bazee, der mit Abstrichen auch den Unterschied macht, wie in den Spielen gegen Bochum und Stuttgart. Spieler wie: Sané und Harnik machen den Unterschied schon. Schmiedebach auch. Bei Harnik ist das schon klar, weil er gelegentlich die Tore schießt. Auch Karamann hat gelegentlich mit Toren dazu beigetragen, Bech wenn er dann fitt ist, Klaus. Natürlich muss man das alles in Rahmen sehen: Das sind keine Weltstars, aber gerade auf Zweitliganiveau sind es gerade diese Spieler die dann mit ihren individuellen Klasse den Unterschied machen. Das Bayern der zweiten Liga halt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 11:41 

Registriert: 25.10.2013 13:25
Beiträge: 1114


Offline
Guus hat geschrieben:
Das Bayern der zweiten Liga halt.

Ich befürchte, Du meinst diese Aussage ernst. Dann sage ich Dir klar: das ist großer Quatsch. Denn zu den Bayern gehört mehr als der Kader, sondern die Aura des Gewinnens, welche sich dieser Verein über Jahrzehnte (!) erkauft und auch erarbeitet hat.

Daß Geld alleine keine Aura schafft, kannst Du Dir beim HHSV ansehen , oder bei Wolfsburg oder auch bei all den anderen deutschen Top-Vereinen, die dieses JAhr hinter Mannschaften wie Frankfurt und Freiburg rumkrebsen.

Im übrigen ist auch gerade so, daß jemand wie Stendel gerade nicht bei Bayern Trainer werden würde. Never. Das ist aber gerade auch die Chance, sowohl für kleine Clubs wie H96 wie auch junge unerfahrene TRainer wie Stendel.
Aber Kind wollte ja mit Schaaf mal einen Typ in Richtung "Bayern-Trainer" ... das Ergebnis ist bekannt.

Guus hat geschrieben:
Da hebst du natürlich gerade die Spieler hervor, die den Unterschied nicht machen.

Das widersprichst Du Dir in Deinem Text übrigens selbst. Denn auch Du kommst ja zum Schluß, daß es eigentlich nur um Harnik und Sané geht (Schmiedebach als Ausnahmespieler zu bezeichnen ist schon gewagt). Und alle anderen haben in der Tat auch hin und wieder ihren besonderen Tag, an dem sie (fast) allein ein Spiel entscheiden. Wie Bech bei seinem Comeback. Aber das kommt bei anderen Mannschaften mit Einzelspielern auch vor und ist kein Alleinstellungsmerkmal der Spieler von H96.

Andy_K hat geschrieben:
Bitte führt euch auch noch einmal die Zuschauerzahlen vor Augen, die breite Masse der Fans lügt nicht. Am Montag waren maximal 20.000 Zuschauer im Stadion. Selbst viele Fans mit Dauerkarte kommen inzwischen nicht mehr zu den Spielen. Auch Sponsoren bleiben auf Ihren Dauerkarten sitzen, weil kein Mensch Interesse an den Spielen der Roten hat.

Du bewirbst Dich offenbar gerade für das Trump-Team ... zumindest wenn Du Deine Aussage in den Zusammenhang mit Stendel setzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 12:17 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 4246
Wohnort: Isernhagen


Offline
Waltrud hat geschrieben:
Ich denke schon, dass der ehemalige Trainer von Havelse schon in den Startlöchern sitzt. Vielleicht auch reingeschubst wurde...


... der würde aber nicht nach Bremen gehen !

Snubnose hat geschrieben:
Genius4U hat geschrieben:
Nach Stuttgart dürften wir wohl den besten Kader der Liga haben.


Aber dieser Kader reicht nicht aus, um in der ersten Liga bestehen zu können.


Soweit sind wir aber noch lange nicht.

Ich sehe bei Stendel viele wirklich positive Eigenschaften. Ich frage mich nur, ob es insgesamt reicht um mit ihm aufzusteigen. Taktik und Flexibilität sind nicht unbedingt die Steckenpferde und einzelne Spieler besser machen klappt in 2017 überhaupt nicht. Anton und Klaus z.B. sind, aus welchen Gründen auch immer, nach meinen Beobachtungen in der RR deutlich schwächer geworden als sie in der Hinrunde waren.

_________________
"Hoffnungslosigkeit ist die schon vorweggenommene Niederlage". Karl Jaspers


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 12:46 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1535


Offline
Guus hat geschrieben:
Da hebst du natürlich gerade die Spieler hervor, die den Unterschied nicht machen. Mit Ausnahme von Sarenren-Bazee, der mit Abstrichen auch den Unterschied macht, wie in den Spielen gegen Bochum und Stuttgart. Spieler wie: Sané und Harnik machen den Unterschied schon. Schmiedebach auch. Bei Harnik ist das schon klar, weil er gelegentlich die Tore schießt. Auch Karamann hat gelegentlich mit Toren dazu beigetragen, Bech wenn er dann fitt ist, Klaus. Natürlich muss man das alles in Rahmen sehen: Das sind keine Weltstars, aber gerade auf Zweitliganiveau sind es gerade diese Spieler die dann mit ihren individuellen Klasse den Unterschied machen. Das Bayern der zweiten Liga halt.


Also eigentlich bleibt davon aktuell nur Harnik über. Der ist wirklich stark. Sané macht leider aktuell nicht den Unterschied, sondern begeht regelmäßig (gefühlt pro Spiel) mindestens einen größeren Bock. Das ist für einen IV einfach zu häufig. Wenn Schmiedebach regelmäßig Pässe wie gegen Bochum spielt, dann gehört er für mich auch dazu. Aber das war bisher eher selten. Ansonsten hat für mich Klaus in der Hinrunde und Karaman in den ersten ca. 10 Spielen den Unterschied gemacht. Von der Form sind die beiden aber aktuell leider etwas entfernt.

Dazu haben wir einige Jungspunde wie Bazee und Anton, die an guten Tagen zu den Spitzenleuten der Zweiten Liga gehören, aber auch noch relativ häufig halt Tage haben, wo es nicht so läuft. (Was ich ihnen auch absolut zugestehe.)

Tschauner, Prib, Sorg, Baka kämpfen gut, machen für mich aber nicht den Unterschied aus. Der Rest der Mannschaft kommt eher von der Bank und kann daher gar nicht regelmäßig den Unterschied ausmachen.

Und auf 2-3 Spieler, die den Unterschied ausmachen können kommen Vereine wie Braunschweig, Berlin und selbst Sandhausen locker.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 13:05 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 8450
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
st2 hat geschrieben:
Guus hat geschrieben:
Das Bayern der zweiten Liga halt.

Ich befürchte, Du meinst diese Aussage ernst. Dann sage ich Dir klar: das ist großer Quatsch. Denn zu den Bayern gehört mehr als der Kader, sondern die Aura des Gewinnens, welche sich dieser Verein über Jahrzehnte (!) erkauft und auch erarbeitet hat.


Es ist mir schon klar, dass du dich nicht ernsthaft mit meinen Beiträgen auseinander setzt. Sonst würdest du wissen, dass ich diese Aussage zutiefst hasse.

st2 hat geschrieben:
Das widersprichst Du Dir in Deinem Text übrigens selbst. Denn auch Du kommst ja zum Schluß, daß es eigentlich nur um Harnik und Sané geht (Schmiedebach als Ausnahmespieler zu bezeichnen ist schon gewagt). Und alle anderen haben in der Tat auch hin und wieder ihren besonderen Tag, an dem sie (fast) allein ein Spiel entscheiden. Wie Bech bei seinem Comeback. Aber das kommt bei anderen Mannschaften mit Einzelspielern auch vor und ist kein Alleinstellungsmerkmal der Spieler von H96.


Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass wenn wir noch ein weiteres Jahr zweite Liga spielen, dass spieler wie: Sané, Harnik, Albornoz, Schmiedebach oder Sarenren-Bazee hier noch spielen werden, oder? Das zeigt schon das hier einige Spieler spielen, die besser können als zweite Liga. Sogar ein guter Spieler der herausragt kann den Unterschied machen.

Du kannst doch nicht in aller ernst behaupten, dass es taktisch stimmt bei uns? Das einzige was bei uns stimmt sind: Stimmung in der Mannschaft und die Ergebnisse.

st2 hat geschrieben:
Du bewirbst Dich offenbar gerade für das Trump-Team ... zumindest wenn Du Deine Aussage in den Zusammenhang mit Stendel setzt.


Als mein Hutschnur hoch sprung, sah ich zum Glück gerade noch, dass sich das nicht auf meine Aussagen bezog...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 13:20 
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2007 14:17
Beiträge: 4301
Wohnort: Hannover


Offline
Guus hat geschrieben:
... Sogar ein guter Spieler der herausragt kann den Unterschied machen. ...


Absolut. Eines der prominentesten Beispiele dürfte wohl ein gewisser Diego Armando aus Argentinien gewesen sein. Ohne den wäre der SSC Neapel vermutlich niemals italienischer Meister geworden und Argentinien in 1986 wohl auch kein Weltmeister.

_________________
RE1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 13:25 

Registriert: 26.02.2003 13:44
Beiträge: 2341


Offline
Ich bin mir sicher, dass das Spielsystem von Daniel Stendel mit einer richtig spielstarken Mannschaft wie zB Borussia Dortmund sehr erfolgreich wäre ( erfolgreich in dem Sinne , dass sich der Zuschauer daran erfreuen kann ).
Abgesehen von Harnik, Sarenren und mit Abstrichen Sane haben alle unsere Spieler ihre Grenzen, was die Umsetzung seines Spielsystems angeht.

Eine Mannschaft , die mich in letzter Zeit positiv überrascht hat, ist Kaiserslautern.Meinen Respekt , was Norbert Meier dort in relativ kurzer Zeit bereits auf die Beine gestellt hat.

_________________
Saisonziel 2016/2017 SOFORTIGER WIEDERAUFSTIEG
https://www.youtube.com/watch?v=0YviVGBJyXw


Zuletzt geändert von hsv111 am 17.02.2017 13:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 13:30 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 403


Offline
Nicht nur, dass jeder Dorftrainer seine Truppe auf das "Spielsystem" von Daniel Stendel einzustellen weiß (Voll-hinter-dem-Mond-Stendel, der ja meint, dass der Gegner und dessen Spielweise relativ egal seien, da die eh alle gegen uns hochmotiviert spielten: "Wir schauen vor allem auf uns. Das Wichtigste ist, dass wir unser Spiel durchbringen, dann ist der Weg offen für erfolgreichen Fußball.") Jetzt dürfen die Dorftrainer in der Neuen Presse Stendel sogar Tipps geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 13:54 
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2007 14:17
Beiträge: 4301
Wohnort: Hannover


Offline
hsv111 hat geschrieben:
Ich bin mir sicher, dass das Spielsystem von Daniel Stendel mit einer richtig spielstarken Mannschaft wie zB Borussia Dortmund sehr erfolgreich wäre ( erfolgreich in dem Sinne , dass sich der Zuschauer daran erfreuen kann ). ..


Mal abgesehen davon, dass ich nach wie vor kein wirkliches Spielsystem bei uns erkennen kann (was dann vermutlich eher an mir selbst liegt), bin ich der Meinung, dass Deine Aussage für einen Trainer überhaupt keine Rolle spielen darf.

Ein Trainer muss das System spielen lassen, dass mit den vorhandenen Spielern den größtmöglichen Erfolg verspricht. Das wusste auch schon Otto Rehakles anno 2004.

_________________
RE1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 15:27 

Registriert: 26.08.2007 14:56
Beiträge: 1034
Wohnort: 25 Jahre Hannover, jetzt Lkr. Oldenburg


Offline
Die zunehmende Kritik und die sich steigernde Unzufriedenheit beziehen sich im allgemeinen Tenor auf ein mangelndes Spielsystem. In den Pressekonferenzen, wie auch heute wieder, werden aber nur floskelhafte Fragen und ebensolche Antworten ausgetauscht. Auf den Kern wird nicht eingegangen. Weshalb werden die drängenden Fragen dem Trainer nicht konkret gestellt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 16:07 
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2010 17:34
Beiträge: 1557
Wohnort: Hannover


Offline
40 Jahre 96er hat geschrieben:
Die zunehmende Kritik und die sich steigernde Unzufriedenheit beziehen sich im allgemeinen Tenor auf ein mangelndes Spielsystem.

Ich würde nicht sagen, dass die Mannschaft kein Spielsystem besitzt. Eigentlich sind die Verschiebungen bei Ballbesitz und ohne Ballbesitz recht deutlich zu sehen - auch in den einzelnen Mannschaftsteilen, wie z.B. der fließende Umbau auf Dreierkette. Es ist halt nur etwas Harakiri :P und fußt im Wesentlichen damit auf drei Säulen: Laufbereitschaft, Stellungsspiel und strikte Vermeidung individueller Fehler oder positiv: individuelle Klasse. Insofern gibt es schon ein paar Punkte, die dafür sprechen in dieser Situation so zu spielen. Aber eben aufgrund der Fehleranfälligkeit auch recht gewagt - eine Art "Effektfußball" sozusagen.

Ich kann mich daran erinnern, dass Stendel in der Hinrunde bereits ein 4-5-1 spielen ließ. Die Konsequenz daraus war, dass sich die Mannschaft kaum Torchancen erarbeitete und wenig Tore schoss. Über die Flügel war das Spiel zu langsam, durch die Mitte brauchte man einen Maier in Topform, den man nicht kontinuierlich hatte. Schmiedebach und Karaman tun sich schwer auf der 8er-Position. Ich finde es gut, dass es ein Zwei-Sturm-Prinzip gibt. Gar nicht gut finde ich jedoch die häufigen Wechsel, denn gerade Stürmer brauchen das Vertrauen und die Laufwege.

_________________
"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben"
André Gide


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 16:27 

Registriert: 25.10.2013 13:25
Beiträge: 1114


Offline
@Guus: daß Du die Aussage "Das Bayern der zweiten Liga halt." ironisch gemeint hast, habe ich nicht erkannt. Sorry für das Mißverständnis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 16:31 

Registriert: 25.10.2012 16:45
Beiträge: 3563


Offline
Das mit den Laufwegen wäre wirklich was fürs Training......

Mir fehlt bei allem Bock bei vielen Spielern der Instinkt für die Situation. So wie Stendel spielen lassen will, oder wie es auf mich wirkt, müsste man doch nur die Marschroute rausgeben immer tief in die freien Räume zu stoßen, mit entsprechendem Nachrücken der Hinterleute.

Das klappt mal, mal nicht. Zu Beginn der Saison gefiel mir das besser. Dann wurde zwar zu Recht etwas tiefer gestanden, aber mitlerweile presst man den Gegner leider auch nicht mehr phasenweise hinten rein. Das wäre aber bei dem Kader durchaus möglich.

Ich kriege schon die Krise wenn ein Stürmer den Torwart oder ballführenden Verteidiger anläuft und dahinter stehen alle oder ziehen sich zurück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:06 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4198
Wohnort: Leinemasch - In-A-Gadda-Da-Vida


Offline
40 Jahre 96er hat geschrieben:
Die zunehmende Kritik und die sich steigernde Unzufriedenheit beziehen sich im allgemeinen Tenor auf ein mangelndes Spielsystem. In den Pressekonferenzen, wie auch heute wieder, werden aber nur floskelhafte Fragen und ebensolche Antworten ausgetauscht. Auf den Kern wird nicht eingegangen. Weshalb werden die drängenden Fragen dem Trainer nicht konkret gestellt?



Ohne pampig werden zu wollen ...
guckt man sich diese Überflieger genauer an, die da Woche für Woche,
vor, bzw. hinter dem Tresen hocken, dann sagt einem die jeweilige Körpersprache schon ne Menge.

Da geht keiner hin, weil er dafür prädestiniert, oder besonders ausgebildet ist.
Das sind in beiden Fällen die selben Gründe:
es gehört zum Job, es wird zumindest auf der einen Seite üppig entlohnt
und der Rest - nein, da sind sie gleich - schaut so, wie sie dort immer gucken -
leer und teilnahmslos. Der Inhalt der Aussagen ähnelt dem Meeresspiegel in Hannover:
der liegt nahe Null - nein das wäre jetzt unfair - stolze 55 Meter kann er schon anbieten.

Heissa, ist das hip - Infotreff - es ist wie Geben und Nehmen mit leeren Händen -

PS.: sollte sich die Qualität dieser Kurzmeetings positiv geändert haben - dann sorry -
diese lahmarschigen,
nichts aussagenden Pressekonferenzen erspare ich mir seit geraumer Zeit.

Fragesteller, wie der "geniale" Stephan "Hoxi" Hox,
bekomme ich zu keiner Tages und Nachtzeit verarbeitet.
Der ist, ob geballter Kompetenz und fundiertem Fachwissen schon ein ganzer Großer.
Entweder ich muß losprusten vor Lachen, Verdacht auf: "Vorsicht Kamera",
oder der smart-verpeilte Jungman macht mich "elektrisch".

Slomka konnte ja wenigstens noch "verbal", wenn auch gern leicht süffisant, bis arrogant,
aber Herrn Stendel sollte man davor verschonen, dem bereitet das körperliche Pein.
Der Arme kommt vom Training noch halbwegs locker in den Raum
und hat noch nicht ganz seinen Platz eingenommen - Rumms - Blockade !

Dieser Ort sollte kein Strafraum sein, wo man mal rüde von den Stelzen geholt werden kann ....
aber ich weiß aus eigener Berufserfahrung:
man kann als Coach, Trainer, Übungsleiter und Ausbilder die Schulung auch bei sich selbst einsetzen/lassen - sollte man sogar, geschadet hat es den wenigsten Eleven -
ok, manchmal läuft es auch ins Leere, bringt nüscht - aber es tut auch nicht weh.

Nicht jedes schüchterne, kleene Fritzchen konnte zu seinen Schulzeiten,
dahinten, versteckt in der vorletzten Reihe, bereits ahnen,
dass er wenige Jahre später ganz vorn im Rampenlicht schlaue Ansagen machen soll/muß.

Fast gänzlich auf sich allein gestellt,
umgeben nur, von ein paar Flaschen - Cola, Fanta, Lift und Sprite, auch Kaffee steht bereit.

Ich hoffe - nein da bin ich mir fast sicher -
unser Stendel kommt da draußen erheblich besser rüber, auf der legendären MKA,
zwischen all den lernwilligen Schülern, die so hochmotiviert um die Hütchen flitzen,
das so manchen Trainingskiebitz vor Begeisterung das Mützchen vom Koppe rutscht.

Hach, wie gern würde ich dort auch mal wieder verweilen ...
wenn diese Truppe denn mal Anlass gäbe, sie dort mal kräftig zu beklatschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:28 
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2010 17:34
Beiträge: 1557
Wohnort: Hannover


Offline
Pralino hat geschrieben:
Fragesteller, wie der "geniale" Stephan "Hoxi" Hox,
bekomme ich zu keiner Tages und Nachtzeit verarbeitet.

Dann wird Dir die heutige PK sicherlich sehr gut gefallen :P

EDIT: Heute kam durchaus deutlich mehr Gegenwind in der PK.

_________________
"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben"
André Gide


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:48 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4198
Wohnort: Leinemasch - In-A-Gadda-Da-Vida


Offline
Ich habe mal kurz reingeschaut - beim "Hoxi" ist mir alles ziemlich wumpe,
aber unseren Daniel möchte ich am liebsten schnell erlösen,

dazu bin ich zu viel Roter, um den dort so "leiden" zu sehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 88 von 94 | [ 1866 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91 ... 94  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: