Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  Seite 70 von 159 | [ 3170 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73 ... 159  Nächste
 Daniel Stendel Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 14:00 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9358
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Eule hat geschrieben:
FredSchaub, deine Unkenntnis über den bevorzugten Spielstil einer Jugendmannschaft nehme ich dir nicht ab. Sorry.

Deine Einlassungen über das Spiel gegen den Ball kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Die Beschreibung von dir erinnert mich eher an Denkweisen zu Zeiten von Helmut Schön und/oder Max Merkel. Ich verstehe dich so, als würde die qualitativ richtige personelle Besetzung und das Einhalten von Positionen das Spiel gegen den Ball prägen. Ein Innenverteidiger zum Beispiel muss nach deinen Worten bei von ihm offensiv ausgerichteten Aktionen rechtzeitig wieder da sein, wo er nach deinen Vorstellungen hingehört. Also auch schneller als der Ball sein, wenn die Kugel sich verlaufen hat und sich wieder beim Gegner befindet.

Wie gesagt, da komme ich nicht mehr mit. Gerne nochmal: Sorry


Die Einlassungen verstehe ich schon. Eine Trainerentlassung möchte ich nicht, aber mir fehlt, dass eine feste Mannschaft auf den Rasen steht. Stendel empfinde ich auch nicht als taktisch stark. Eher umgekehrt: Durch einige taktische Entscheidungen haben wir Spiele verloren oder nicht gewonnen. Flexibel umstellen macht er nicht, obwohl wir die Spieler dazu haben.

Waldemar Anton als Rechtsverteidiger halte ich für eine schlechte Idee. Nur weil Sorg nicht das spielen kann was Stendel vor Augen hat wird er draußen gelassen. Trotzdem bleibt Sorg unser bester Rechtsverteidiger. Wenn Anton nicht da spielt, wird er im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Genau das gleiche hin und her geschiebe mit Sané. Dann wieder Schmiedebach auf die Sechs oder Fossum auf die Sechs spielen lassen, obwohl er dazu gar nicht geeignet ist (vielleicht schon wenn der in die Muckibude geschickt wird). Eine klare Linie sieht für mich anders aus.

Und das Problem, dass Spieler nicht rechtzeitig zurück sind, bleibt ebenso bestehen, eigentlich auch gerade weil du selber schreibst, dass ein Innenverteidiger sich dann mit zwei Stürmern auseinander setzen muss und der dann, zu unrecht, Haue bekommt. Nur weil er am Nahsten am Mann war. Vielleicht muss man das moderner lösen als von Fred vorgeschlagen: Das weiß ich nicht, dazu habe ich zu wenig Fußballsachverstand.

Trotzdem würde ich im Moment Stendel nicht wegschicken. Ruhe im Karton ist wichtiger. Stendel kann auch nichts dafür, dass er von seinen Vorgesetzten unmögliche Ziele aufgebrummt bekommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 14:20 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 609


Offline
1) 96 gehört mit seiner Infrastruktur fraglos in die erste Liga.
2) Der finanzielle Spielraum für ein weiteres Jahr 2. Liga würde sich für 96 nächste Saison nachhaltig verschlechtern.
3) Aufstieg in dieser Saison muss daher oberstes Ziel sein.
Alles andere ist Kinderkacke.

Da kann es nicht um die Person Daniel Stendel gehen, sondern allein darum, wer ist der geeignete Trainer, um das Optimum aus dem Kader rauszuholen.
Es gibt vermutlich keinen Menschen auf diesem Erdenrund, der wirklich glaubt, dass Stendel das Optimum aus dem Kader rausholt. Daher aus die Maus.
Alles andere, wer nun für was angeblich die Verantwortung trägt, ist weniger als zweitrangig.


Zuletzt geändert von Kyle_96 am 29.11.2016 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 14:25 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 609


Offline
genius4u hat geschrieben:
Andre Breitenreiter hat auf meine Nachfrage derzeit kein Interesse.
Und wer käme sonst noch in Frage?

Tja, gut zu wissen - da Breitenreiter Dir persönlich quasi abgesagt hat, muss man ihn halt streichen. Martin Bader, der zwar kaum noch was bei 96 zu sagen hat, z. B. ist ein Luhukay-Fan.

genius4u hat geschrieben:
Dabei tust du so, als wüsstest du, dass die Entlassung bereits beschlossene Sache ist.

Ich tue weder so, noch weiß ich das. Ich sehe die Dinge so, zähle aus meiner Sicht auf die Dinge halt eins und eins zusammen. Dann muss ich nicht rumeiern. Sollte es anders kommen, dann habe ich mich getäuscht und die Dinge falsch beurteilt. Auf die Trainerarbeit von Frontzeck hatten wir beide ja auch eine komplett unterschiedliche Sichtweise...


Zuletzt geändert von Kyle_96 am 29.11.2016 14:32, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 14:30 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 9015


Offline
Ladykay hat geschrieben:
DS ist noch kein gestandener 2.Liga-Trainer. Er macht taktisch sicher viele Fehler, aber er kann die Emotionen rüberbringen. Ich finde die Zeit, in der ein Trainer hier Erfahrungen sammeln darf und in der er sich verbessern kann, einfach zu knapp bemessen.

Damit stellst Du ihm ja ein schlechtes Zeugnis aus, das Leistungsprinzip stellst Du damit völlig in den Schatten. Wenn ich mit einer Sache unzufrieden bin und ich das Gefühl habe, dass sich daran nichts ändert, löst das bei mir auch gewisse Emotionen aus. Auch wenn es jetzt ein wenig böse klingen mag, was habe ich davon, wenn sich alle liebhaben aber das Problem weiterhin besteht, es geht um unseren Verein. Stellt man sich den Problemen, geht es mir in Bezug auf 96 eindeutig besser, der Blick in die Zukunft ist dann eher wohltuend. Und zu einer guten Ausbildung der Nachwuchsabteilung gehört auch das Spiel gegen den Ball, was eigentlich zu jeder Vereinsphilosophie gehören sollte. Mich interessiert, was auf dem Rasen passiert und wie die Strukturen im Verein sind, mir geht es um Nachhaltigkeit. Damit beschäftige ich mich tagtäglich, mal mehr, mal weniger, so sieht meine Gefühlswelt aus. :wink:

_________________
Das war definitiv mein letzter Forumsbeitrag, und ich freue mich schon auf den Nächsten.


Zuletzt geändert von AndréMeistro am 29.11.2016 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 15:40 
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2004 07:51
Beiträge: 976
Wohnort: Hannover


Offline
Wie stehen denn die Kollegen hier im Forum, die nach einem erfahrenen Trainer rufen, zu dem "gestandenen" Trainer Hannes Wolf, der mit seinen 35 Jahren und der Erfahrung, eine U19-Truppe trainiert zu haben mit dem VfB Stuttgart von einem Sieg zum nächsten eilt? Nur mal so gefragt.

_________________
Unterm Strich zähl ich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 15:44 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 609


Offline
user96 hat geschrieben:
Wie stehen denn die Kollegen hier im Forum, die nach einem erfahrenen Trainer rufen, zu dem "gestandenen" Trainer Hannes Wolf, der mit seinen 35 Jahren und der Erfahrung, eine U19-Truppe trainiert zu haben mit dem VfB Stuttgart von einem Sieg zum nächsten eilt? Nur mal so gefragt.

Schaaf und Frontzeck werden sicherlich auch als erfahrene Trainer gehandelt.
Und was willst Du damit in Bezug auf 96 sagen? Es geht immer um die konkrete Arbeit eines Trainers. Die von Schaaf hier war schlecht, die von Stendel nicht ausreichend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 15:57 

Registriert: 09.08.2010 14:49
Beiträge: 837
Wohnort: Hannover


Offline
Wenn wir alle 6 Monate den Trainer tauschen, weil es hapert bekommen wir niemals konstante Strukturen in den Laden. Man muss auch mal Geduld beweisen und nicht immer sofort nach etwas neuem schreien.
Wenn wir aussichtslos hinten wären, ok, dann könnte man das irgendwo noch verstehen aber jetzt? Ja, es ist nicht immer schön anzusehen und wir machen viele Fehler, aber ist das ein Grund sofort wieder bei 0 anzufangen. Erfahrene Trainer bringen auch keine Garantie. Natürlich würde ich auch gerne wieder 1. Liga hier sehen und auch schönen Fußball aber sowas kommt nicht von heute auf morgen. Atmet mal tief durch und seht nicht alles schwarz. Es gibt auch weiße Stellen und noch viel mehr graue.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 16:04 

Registriert: 06.01.2011 11:27
Beiträge: 6312


Offline
cewe hat geschrieben:
Stimmt. Terrode hat die Kurve bekommen. Unser 2 Mio Einkauf sitzt nur auf der Bank wo das Selbstvertrauen flöten geht.

Füllkrug und Sane auf der Bank, das ist grob fahrlässig von Stendel, genau so wie sein Liebling Anton als RV, hat schon in BS und in DD das Abseits aufgehoben.

So langsam bin ich dafür das im Winter ein erfahrener Trainer kommt.


Alles ok, aber man muss nun erstmal die Spiele am Freitag und danne beim
VfB abwarten. Kommen da nicht mindestens 4 Punkte, ist
1. Der Zug abgefahren,
2. Dann wird im Koklhof mal endlich wieder analysiert und
3. Gibt es einen neuen Hoffnungsträger und einen Spo-Di auf der Bank. Nur wer?

Ja es geht schon wieder los.......
:dance: :mrgreen: :mrgreen: :dance:


.................................
B L B (Bombe liest Bild)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 16:18 

Registriert: 05.10.2012 20:42
Beiträge: 1326
Wohnort: Hannover-Südstadt


Offline
Gemessen an der Erwartung, dass wir durchgehend vom 1. bis zum 34. Spieltag die Tabelle anführen, ist Platz 3 natürlich enttäuschend, aber grundsätzlich verstehe ich die enorme Unzufriedenheit nicht.

Ich möchte Herrn Stendel kein schlechtes Zeugnis ausstellen - ganz sicher nicht - aber der Kampf um die Plätze im Nachwuchsbereich empfand ich halt nicht als so dramatisch. Wenn man da keinen Abstiegsplatz belegt, ist eigentlich alles gut. Aufstieg ist da nicht eingeplant, zumindest habe ich das bei der U23 so erlebt. Weiter unten kenn ich mich noch weniger aus. Vielleicht spielt man da noch aus Spaß an der Freud.... :wink: :mrgreen:

In der 2. Liga gibt es halt Mannschaften, Stuttgart beispielsweise, die MÜSSEN ganz dringend den Sprung zurück nach oben schaffen. Ähnlich wie bei uns. Da spielt der Druck eine große Rolle und vieles mehr. Und ich finde, der Stendel ist nicht nur sympathisch und Hannover-Freund, er ist schon ein echter Fachmann. Sonst wäre er als Nachwuchstrainer nicht so erfolgreich gewesen. Und ich denke einfach, dass man sich besser stellt, wenn man ihm Zeit gibt, in das Profigeschäft reinzuwachsen. Dass ein Trainertausch immer die perfekte Lösung darstellen soll, kann ich nicht erkennen. Dafür wird hier in Hannover auf der Trainerposition viel zu oft gewechselt. Wir sind nicht umsonst in der 2. Liga gelandet.

Dieses umgehende Anzählen, wenn es nicht gleich so läuft, wie erhofft, finde ich einfach nicht gut. Viel zu oft wird Personal geopfert, um die Meute friedlich zu stellen - und gebracht hat es eigentlich selten etwas.

Und es ist doch nicht so, als wäre die Mission Wiederaufstieg bereits unwiederruflich gescheitert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 16:38 

Registriert: 13.03.2007 14:11
Beiträge: 1476
Wohnort: südlich


Offline
Guus hat geschrieben:
Trotzdem würde ich im Moment Stendel nicht wegschicken. Ruhe im Karton ist wichtiger. Stendel kann auch nichts dafür, dass er von seinen Vorgesetzten unmögliche Ziele aufgebrummt bekommt.


Unmögliche Ziele ???
Das einzige Ziel, welche sich alle anderen imaginären Zielen unter zu ordnen haben, ist der Aufstieg in die erste Liga. Nicht mehr und nicht weniger.
Das Ziel wurde bereits vor Saisonbeginn genau so kommuniziert.
Schafft DS das, ist es gut. Zeichnet sich vorher etwas anderes ab, nämlich das das Ziel verfehlt werden könnte, besteht Handlungsbedarf in Form einer Neuausrichtung im Trainerbereich. So einfach geht das. Ob uns das gefällt oder nicht.
Ich bin mir sicher, DS hat von vorn herein gewusst wo rauf er sich eingelassen hat.
Entweder er macht sich zum (Aufstiegs)Held oder er verschwindet rucki zucki wieder in die Niederungen der Regionalliga Nord. So hart ist das Geschäft.
Ich persönlich gönne ihm viel Erfolg. Nur so recht glauben tue ich es (noch) nicht.
Und noch was. Es sollte (wenn überhaupt) am Ende der Saison schon ein direkter Aufstiegsrang herausspringen und nicht nur Platz 3.
Ein Relegationsspiel sollten wir unbedingt meiden.
Nicht zuletzt weil es dabei schon mal ganz schön schnell dunkel werden kann. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 16:47 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2287


Offline
Welcher Trainer, der uns NACHWEISLICH den Aufstieg sichert (na, schon gemerkt?), tut sich denn den Druck hier an? Im Besonderen bei den strukturellen Umständen?

Ja, dass es mehrere Kandidaten gibt, wenn feststeht, dass wir aufsteigen, glaube ich gern. Aber jetzt Daniel Stendel ablösen - da müsste ich doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Entweder ich erfülle die Erwartungen - keiner ist mir dankbar, war ja schließlich mein Job - oder nicht. Dann bin ich der Depp der Nation...

Vielleicht ist Stendel mit seinem momentenanen Erfahrungsschatz nicht derjenige, der am Besten geeignet ist. Aber für mich ist er immer noch gut geeignet und ich sehe mehr Potential sich zu verschlechtern, als Potential sich zu verbessern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 16:57 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 9015


Offline
@Ladykay
Mir geht es nicht einzig und allein um den Wiederaufstieg oder den Tabellenplatz. Nehmen wir mal rein hypothetisch an, wie wären 6. und man würde trotzdem ganz klar die Handschrift des Trainers sehen, ich wäre da vollkommen ruhig. Manchmal macht man vieles richtig und es stellt sich trotzdem kein Erfolg ein, siehe Dortmund, die waren vor nicht allzu langer Zeit auf dem letzten Tabellenplatz. Bei uns sind es aber Dinge, die man dem Trainer anlasten kann, diese Situation ist nicht vergleichbar.

Was kann ein Trainer am Spiel verändern, wie sieht seine Handschrift aus? Momentan scheitert es an taktischen Dingen, was man fast in jedem Spiel sieht, wofür ich Stendel verantwortlich mache. Wie er die "Jugendspieler" ins System mit einbaut, dafür habe ich ihn ebenfalls gelobt, dazu gehört aber auch das Spiel gegen den Ball. Das Spiel gegen den Ball wird auch in der Nachwuchsabteilung trainiert, es ist also nichts Neues, er war doch Jugendtrainer und ehemaliger Profi, unerfahren ist er ganz bestimmt nicht. Einen neuen Trainer habe ich nicht gefordert, allerdings erwarte ich, dass er dieses Problem schnell in den Griff bekommt, so kurz war die Zeit jetzt auch nicht. In jedem Spiel hat man gesehen, dass wir die besseren Einzelspieler haben, von wirklicher Dominanz war aber eher wenig zu sehen. Haarsträubende Ballverluste und ein schlechtes Stellungsspiel in der Rückwärtsbewegung, damit haben wir unterlegene Gegner immer und immer wieder ins Spiel gebracht. Ich erwarte nicht, dass wir jedes Mal gut spielen oder den Gegner an die Wand spielen. Ein frühes stören oder die Räume eng zu machen, um Ballverluste zu erzwingen, ist nicht zu viel verlangt. Gepaart mit unseren guten Einzelspielern, da würde unser Spiel viel erfreulicher aussehen, Schuster hat das mit weitaus weniger Mitteln hinbekommen.

Wie gesagt, mir geht es um Nachhaltigkeit und das, was auf dem Rasen passiert. Stand jetzt, mache ich mir große Sorgen, wenn ich an die weitere Zukunft denke. Zugegeben, MK macht es ihm auch nicht leicht, dennoch hat das nichts mit der taktischen Ausrichtung zu tun.

_________________
Das war definitiv mein letzter Forumsbeitrag, und ich freue mich schon auf den Nächsten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 17:18 

Registriert: 27.10.2013 07:47
Beiträge: 99


Offline
Heidenheim wird knapp geschlagen
Stuttgart wird überraschend geschlagen
sandhausen erwartet geschlagen
auf den platz gehen und kopf hoch.
euch könnt ihr nur selbst schlagen
alles gute :flag962: :flag962: :flag962:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 17:28 

Registriert: 05.10.2012 20:42
Beiträge: 1326
Wohnort: Hannover-Südstadt


Offline
@AndreMeistro

Okay, ich gebe zu, für vieles, was Dir bei Stendel bzw. seiner Arbeit missfällt, fehlt mir echt das Auge.

Ich sehe sehr oft ein gutes Spiel, dass nicht konsequent genug durchgeboxt wird. Das ärgert mich. Aber das mache ich an den Spielern fest, nicht an dem Trainer.

Und es ärgert mich, dass Spieler, die ich für besonders talentiert halte, oft nicht zum Einsatz kommen. Fossum, Maier und Albornoz beispielsweise habe ich für entscheidende Spieler gehalten.

Das sind aber keine Gründe für mich, den Trainer abzuschießen.

Eigentlich kann ich von meinem Platz in der Nordkurve sehr gut sehen ( von oben aus der Vogelperspektive). Ich werde am Freitag auf die Dinge, die Du bemängelst, mal achten und mich nicht nur unterhalten lassen... :hallo:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 17:37 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 9015


Offline
Ladykay hat geschrieben:
@AndreMeistro
Und es ärgert mich, dass Spieler, die ich für besonders talentiert halte, oft nicht zum Einsatz kommen. Fossum, Maier und Albornoz beispielsweise habe ich für entscheidende Spieler gehalten.

Da sind wir der gleichen Meinung! :wink:

_________________
Das war definitiv mein letzter Forumsbeitrag, und ich freue mich schon auf den Nächsten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 18:27 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8144
Wohnort: Hannover


Offline
@Ladykay, @Celler_96:

Wir sind schon zu dritt.

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 18:46 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8144
Wohnort: Hannover


Offline
user96 hat geschrieben:
Wie stehen denn die Kollegen hier im Forum, die nach einem erfahrenen Trainer rufen, zu dem "gestandenen" Trainer Hannes Wolf, der mit seinen 35 Jahren und der Erfahrung, eine U19-Truppe trainiert zu haben mit dem VfB Stuttgart von einem Sieg zum nächsten eilt? Nur mal so gefragt.


Ich bin gespannt.

Aber da wird sich schon was finden lassen. Vielleicht sollte man mal die Abschlussnoten vom Trainerlehrgang vergleichen (Vorsichtshalber: :wink2: ). Da ja nach vielfacher Meinung unser Kader ohnehin zu Höherem berufen ist, kann's daran ja dann nicht liegen.

Bleibt eigentlich nur: der Wolf kann's eben - der Stendel nicht.

Wäre mir reichlich schwach, aber mal sehen, was da so kommt.

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 19:56 
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2004 07:51
Beiträge: 976
Wohnort: Hannover


Offline
Ich bin auch gespannt. Wir sind übrigens schon zu viert. :wink2:

_________________
Unterm Strich zähl ich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 29.11.2016 21:45 

Registriert: 05.03.2015 20:34
Beiträge: 115


Offline
user96 hat geschrieben:
Ich bin auch gespannt. Wir sind übrigens schon zu viert. :wink2:

Es gibt zu DS keine Alternative die es besser machen würde. Fehler die er bis heute gemacht hat sind nicht so krass wie die seiner letzten Vorgänger. Er wird die Mannschaft in Ziel bringen weil auch diese das entschlossen will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 30.11.2016 12:22 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Wir holen Ewald als Abwehrtrainer. Der baut uns ne Mauer ins Tor. Vorne macht der Offensiv-Trainer dann mit ner Sturmspitze ne Bude und die Sache ist geritzt. :fan:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
 
 
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  Seite 70 von 159 | [ 3170 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73 ... 159  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: