Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  Seite 148 von 159 | [ 3170 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151 ... 159  Nächste
 Daniel Stendel Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 17:49 

Registriert: 06.03.2016 21:08
Beiträge: 59
Wohnort: Schleswig-Holstein


Offline
thron96 hat geschrieben:
Sloe Gin hat geschrieben:
@thron
Und dafür, daß Kind gestern abend Stendel schon per TV entlassen hat, kann HH auch nichts. :roll:


Mein Beitrag bezog sich ausschließlich auf den Umgang von Horst Heldt mit Daniel Stendel. Und da kann ich keine großen Kritikpunkte erkennen. Ohne Insiderwissen natürlich.

Und für den Auftritt von Kind im SC muss nicht Horst Heldt den Kopf hinhalten...



Ich hielt den Trainerwechsel letztlich auch für richtig. An MK nervt mich nur, dass er den Trainer öffentlich anzählt, dann von "analysieren" redet, obwohl er sich längst sein Urteil gebildet hat und dann noch so tut, als ob HH die Entscheidung fällt. Der Mann mag 96 finanziell gerettet haben, aber wenn er nicht lernt, sich endlich aus den Medien rauszuhalten, ändert sich nie etwas bei 96. Sorry Herr Stendel - zuletzt sah das nach starkem Abwärtstrend ohne erkennbare Änderung aus.
Was sollen die Verantwortlichen da tun ? Intern reden, öffentlich schweigen - ja, aber eben doch handeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 17:56 
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2014 11:23
Beiträge: 2701
Wohnort: Hildesheim


Offline
Janrik hat geschrieben:
Naja Thron. Kind ist halt 96. Deshalb ist auch der Umgang von Kind mit Stendel der Umgang von 96 mit Stendel.


Ja, Kind ist halt Kind und wird es auch bleiben. Auch ich würde mir wünschen, dass er mal ohne Kommentar an einem Mikro vorbeigeht. Aber das kann er nunmal nicht.

Zitat:
Trotzdem fand ich insgesamt die Art der Entlassung nicht das Problem bei Kind (Sportclub habe ich nicht gesehen). Ich fand den Umgang in den Wochen davor (zusätzlicher Druckaufbau durch gefordertes schön Spielen und erwarteter hoher Siege) sagen wir mal gelinde gesagt verzichtbar und fehl am Platze.


Wie gesagt, an der Art der Entlassung wie sie Horst Heldt nun vollzogen hat, kann ich keine großen Kritikpunkte erkennen. Aber das ist nur meine Meinung, die man auch nicht teilen muss.

Aber ich gehe mit Dir konform in dem Punkt, dass der ständige Druckaufbau von Kind (Aufstieg ist alternativlos) sicherlich nicht unbedingt leistungsfördernd auf die Mannschaft gewirkt hat und dadurch auch Stendel das Leben unnötig schwer gemacht wurde.

Das haben die Verantwortlichen in Stuttgart beispielsweise deutlich besser gemacht. Die haben zu Saisonbeginn das Ziel direkter Wiederaufstieg ausgegeben und danach war Ruhe im Verein (von der Entlassung Luhukay's mal abgesehen).

_________________
Schwarz-Weiß-Grün ein Leben lang...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:02 

Registriert: 06.11.2014 20:49
Beiträge: 350


Offline
Danke Daniel, das Du dem Fußball in Hannover wieder Leben eingehaucht hast!

Unter Frontzeck und Schaf war das schwer zu ertragen.

Sollten die Roten wirklich auf den Rathaus - Balkon kommen, gehörst Du auf jeden Fall mit dazu !

Du wirst Deinen Weg als Trainer machen, da bin ich mir sicher !

:flag962: :flag962: :flag962:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:05 

Registriert: 22.12.2013 22:23
Beiträge: 639


Offline
Ewald Lienen hat die Causa Stendel auf den Punkt gebracht: "Skandalös" und "lächerlich".

Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt?

Danke, Herr Stendel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:30 
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015 15:34
Beiträge: 247
Wohnort: Hannover


Offline
RoteSocke1896 hat geschrieben:
Ewald Lienen hat die Causa Stendel auf den Punkt gebracht: "Skandalös" und "lächerlich".

Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt?

Danke, Herr Stendel!


Vorurteile pflegen ! Zitate aus der Neuen Presse : Daniel St.hat weiter trainiert wie bei der U 19, hart in der Ansprache und Kondition .Hat keine andere Meinung akzeptiert sich auf dem richtigen Weg gesehen.Hat erfahrene Profis wie seine U 19 Spieler behandelt.Ignorierst du völlig, dass die Spieler und Spiele immer schlechter wurden.Ewald, der Freund Daniels,hat selbst festgestellt, dass seine, um den Abschied spielende Mannschaft bis 15 Minuten vor Schluß, die Bessere war. Mit etwas weniger Feindschaft zu Kind müsstest du dir eingestehen, dass der Aufstieg mit Stendel immer weniger wahrscheinlich wurde und eigentlich istes fast schon zu spät für den Wechsel. Wenn du gerne in der 2.Liga bleiben wolltest hätte man natürlich mit Stendel weiter machen können. Dann wären aber mehrere Jahre 2.LigA Hinzugekommen, was immer noch passieren kann. Finanzen runter, gute Spieler weg usw.usw.wären die Folgen gewesen. Diese Kind-Phobie bei Einigen ist schon krankhaft und hat nichts mehr mit der Realität zu tun.

_________________
" Das End-Ergebnis ist das Resultat aller im Spiel gemachten Fehler ", und der, der Schiedsrichter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:41 

Registriert: 16.08.2013 17:50
Beiträge: 1185
Wohnort: Hannover


Offline
thron96 hat geschrieben:
Sloe Gin hat geschrieben:
@thron
Und dafür, daß Kind gestern abend Stendel schon per TV entlassen hat, kann HH auch nichts. :roll:


Mein Beitrag bezog sich ausschließlich auf den Umgang von Horst Heldt mit Daniel Stendel. Und da kann ich keine großen Kritikpunkte erkennen. Ohne Insiderwissen natürlich.

Und für den Auftritt von Kind im SC muss nicht Horst Heldt den Kopf hinhalten...


Na, sag ich doch. :D
(hab mich vielleicht zweideutig ausgedrückt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:43 
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015 15:34
Beiträge: 247
Wohnort: Hannover


Offline
1896er hat geschrieben:
Big96 hat geschrieben:
An alle, die jetzt mal wieder das "Kind" durchs Dorf treiben:
Wie hätte denn eurer Meinung nach ein stilvoller Trainerwechsel aussehen sollen?

:shock: Vielleicht mal dem NDR das Telefoninterview absagen wenn man nicht imstande ist, auf investigative Fragen nicht zu antworten oder den Moderator eben zu vertrösten solange noch nicht persönlich "freigestellt"/entschieden wurde? Wäre zumindest eine halbwegs würdevolle und faire Variante.


Eigentlich ist es doch egal wie und was Martin Kind für 96 tut und getan hat, in den Augen der Kenner und (besser)Wissenden (ab 16 aufwärts) hat er sowieso keine Ahnung, will den Verein nur Schaden zu fügen, die Fans ägern und macht immer alles falsch. Jetzt hat er bei der letzten Trainerverpflichtung endlich mal auf die Fans gehört, gebracht hat es zwar nicht den erhofften Erfolg,aber jetzt wieder eine Entscheidung seines neuen Managers zu unterstützen ohne Rückfrage bei den Fans,geht garnicht. Pfui Martin Kind !

_________________
" Das End-Ergebnis ist das Resultat aller im Spiel gemachten Fehler ", und der, der Schiedsrichter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:46 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 9171


Offline
Obwohl ich seit langem bekennender Stendel Kritiker bin, bin ich ihm dennoch über gewisse Sachen dankbar. Dank Stendel hat es einen würdigen Abstieg gegeben, die Spiele in der 1. Liga waren wirklich gut, da gibt es wohl keine 2. Meinungen. Was die Einbindung der Jugendspieler angeht, da habe ich Stendel unterschätzt, Anton geht auf seine Kappe und von Bazee hätten wir vorher nur am Rande gehört, das hat er wirklich gut gemacht. Da können sich seine Vorgänger eine Scheibe von Abschneiden. Danke, das war wirklich gut!

Nicht gefallen hat mir das Spiel gegen den Ball, fast bei jedem Angriff des Gegners zuckte man zusammen, am Ende wurde es immer schwerer Spiele zu gewinnen. Die Dominanz ging immer mehr flöten, die Gegner konnten sich Woche für Woche besser auf uns einstellen, der KSC hat uns eine Lehrstunde erteilt. Wurden die Spieler gedoppelt, sahen die Spiele immer gleich aus. Im Mittelfeld konnten besonders die Gegenspieler auf den Außenbahnen ordentlich fahrt aufnehmen, weil sie nicht gestört wurden, da reichte dann oft ein einfacher Doppelpass aus, um unsere ganze Abwehr auszuhebeln. In den Interviews wirkte Stendel auf mich total überfordert, besonders als der Wind rauer wurde, das hatte eher weniger mit Kind zu tun. Natürlich war das ständige Aufstiegsgerede und dass er ihn öffentlich in Frage gestellt hat nicht förderlich, einige Dinge sollte man aber auseinander halten. Meines Erachtens war es berechtigt, dass man sich sorgen um die Zukunft gemacht hat, eine positive Entwicklung oder eine Handschrift des Trainers waren nicht zu erkennen.

_________________
In meinem Wohnzimmer, Balkonia und Kloatien ist es mir langweilig geworden, ich mache jetzt eine Flurida-Rundreise. Na ja...


Zuletzt geändert von AndréMeistro am 20.03.2017 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:52 
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2007 18:28
Beiträge: 5541


Offline
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... inner.html

Diesem Kommentar schließe ich mich an. Und ich hoffe dass man sich zum Abscheid ausdrücklich bei Daniel Stendel bedankt, über das formelle Maß hinaus und das man obligatorisch einen Verbleib im bzw. eine Rückkehr zum Verien nach einer Auszeit anbietet, unabhängig davon, ob er das sowieso ablehnt.

Ansonsten bleibt von meiner Seite aus auch nur Danke Daniel zu sagen. :nuke:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 18:59 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18774
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Ich hätte da lieber einen Kommentar von einem Redakteur gelesen, der sich auch mit 96 beschäftigt hat, Michael Richter z.B. Der Müller ist doch für S04 zuständig.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:02 
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2007 20:16
Beiträge: 655
Wohnort: Rheinland


Offline
IQ1000 hat geschrieben:
visionmaster hat geschrieben:
Einfach nur peinlich, was Martin Kind und 96 hier wieder abliefern.

Kind ist meiner Meinung nach verantwortlich für die Situation. Von Anfang öffentlich Druck aufgebaut. Die Erwartungshaltung, nicht nur zu gewinnen, sondern auch immer zu dominieren kommt doch von seinem Gefasel. Jetzt noch das öffentliche anzählen bis hin zu den Peinlichkeiten des gestrigen Tages...

Nicht mal den Anstand hat MK, die Entscheidung selbst in der Öffentlichkeit zu fällen.

Ich teile die Auffassung, dass wir viele Spiele auch mit Glück gewonnen haben aber deswegen hier mit drei Punkten Rückstand in Panik zu verfallen?

Aber allen Beteiligten war doch von Anfang an klar welche Ziele vorgegeben sind.

Stendel sowie die Spieler haben es doch selber immer wieder gesagt das dem Aufstieg alles untergeordnet ist.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum man sich darüber aufregen kann? :noidea2:

Das die Außendarstellung mal wieder suboptimal ist, ist auch nichts neues.
MK kann nun mal leider nicht aus seiner Haut.
Das er Gestern nicht alles verkündet und ausgeplaudert hat, interpretiere ich so das er HH nicht vorgreifen wollte.


Ja, MK ist immer so, macht es aber nicht besser. Mit Ausnahme der Bayern stappelt jeder normale Verein bei den Saisonzielen erst einmal tief. Intern kann man natürlich den Aufstieg zur Pflicht machen. So etwas öffentlich zu fordern ist nur Futter für die Medien. Sehe ich keinen Vorteil und kritisch.
Aber Martin hat uns ja auch die CL angekündigt. Alles wird gut :)
Zu gestern, ja da hat MK die Klappe gehalten, hätte er die letzten zwei Wochen auch tun sollen.

_________________
Don´t feed the trolls!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:06 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 18774
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
visionmaster hat geschrieben:
Ja, MK ist immer so, macht es aber nicht besser. Mit Ausnahme der Bayern stappelt jeder normale Verein bei den Saisonzielen erst einmal tief. Intern kann man natürlich den Aufstieg zur Pflicht machen. So etwas öffentlich zu fordern ist nur Futter für die Medien. Sehe ich keinen Vorteil und kritisch.


Was soll ein Absteiger denn als Ziel ausgeben? 40 Punkte gegen den Abstieg? Ziel kann nur der Wiederaufstieg sein und jeder(!) egal ob Spieler oder Trainer weiß das auch. Das kann man auch öffentlich machen, da das schließlich kein Geheimnis ist. Am Anfang der Saison.

Falsch und doof ist es nur, dass ständig bei jeder Gelegenheit in jedes zufällig vorhandene Mikro immer und immer wieder reinzuposaunen.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:13 
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2014 12:38
Beiträge: 657
Wohnort: Neustadt


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
visionmaster hat geschrieben:
Ja, MK ist immer so, macht es aber nicht besser. Mit Ausnahme der Bayern stappelt jeder normale Verein bei den Saisonzielen erst einmal tief. Intern kann man natürlich den Aufstieg zur Pflicht machen. So etwas öffentlich zu fordern ist nur Futter für die Medien. Sehe ich keinen Vorteil und kritisch.


Was soll ein Absteiger denn als Ziel ausgeben? 40 Punkte gegen den Abstieg? Ziel kann nur der Wiederaufstieg sein und jeder(!) egal ob Spieler oder Trainer weiß das auch. Das kann man auch öffentlich machen, da das schließlich kein Geheimnis ist. Am Anfang der Saison.

Falsch und doof ist es nur, dass ständig bei jeder Gelegenheit in jedes zufällig vorhandene Mikro immer und immer wieder reinzuposaunen.


:nuke: Sehe ich absolut genau so.

_________________
_________________________________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:27 

Registriert: 22.12.2013 22:23
Beiträge: 639


Offline
oldiefan hat geschrieben:
RoteSocke1896 hat geschrieben:
Ewald Lienen hat die Causa Stendel auf den Punkt gebracht: "Skandalös" und "lächerlich".

Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt?

Danke, Herr Stendel!


Vorurteile pflegen ! Zitate aus der Neuen Presse : Daniel St.hat weiter trainiert wie bei der U 19, hart in der Ansprache und Kondition .Hat keine andere Meinung akzeptiert sich auf dem richtigen Weg gesehen.Hat erfahrene Profis wie seine U 19 Spieler behandelt.Ignorierst du völlig, dass die Spieler und Spiele immer schlechter wurden.Ewald, der Freund Daniels,hat selbst festgestellt, dass seine, um den Abschied spielende Mannschaft bis 15 Minuten vor Schluß, die Bessere war. Mit etwas weniger Feindschaft zu Kind müsstest du dir eingestehen, dass der Aufstieg mit Stendel immer weniger wahrscheinlich wurde und eigentlich istes fast schon zu spät für den Wechsel. Wenn du gerne in der 2.Liga bleiben wolltest hätte man natürlich mit Stendel weiter machen können. Dann wären aber mehrere Jahre 2.LigA Hinzugekommen, was immer noch passieren kann. Finanzen runter, gute Spieler weg usw.usw.wären die Folgen gewesen. Diese Kind-Phobie bei Einigen ist schon krankhaft und hat nichts mehr mit der Realität zu tun.


Noch einmal: Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt? Diese schlichte Frage hast Du nicht beantwortet.

Das gleiche Problem wird sich vermutlich früher oder später auch für den neuen Trainer stellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:49 
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2006 22:18
Beiträge: 7177
Wohnort: Südniedersachsen


Offline
Der Kardinalfehler ist Ende der letzten Saison gemacht worden, als man mit Stendel verlängert hat. Vor diesem Hintergrund kann ich auch das empörte "vom Hof gejagt" nicht verstehen. Er hatte seine Chance - und hat sie nicht genutzt. So einfach ist das manchmal.
Stendel mag eine ehrliche Haut und ein anständiger Sportsmann sein, aber nicht jeder ist zum Erstligatrainer geboren.

_________________
"Ist das Schubert?"
"Nein. Irgendjemand von einem Bratfett-Preisausschreiben."
"Ach." (Loriot)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:55 
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 15:24
Beiträge: 1867
Wohnort: Wedemark


Offline
Danke Daniel Stendel!

Fans, die bei Unentschieden pfeifen und wenige Minuten später nach einem Treffer "Europapokal" singen.
Ein Präsident, der einem jungen Trainer das Leben zusätzlich schwer macht.
Manager, die kaum brauchbare Spieler verpflichten.
Eine teure Mannschaft, deren beste Akteure (ausser Harnik) von diesem Trainer entwickelt und aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wurden.

In diesem Umfeld zu arbeiten war sicherlich schwer, aber wenn man sich den Abstand in der Tabelle anschaut, dann war Stendel nachweislich auf Kurs.

Diese Trainerentlassung wirft mal wieder ein erbärmliches Licht auf Hannover 96.

Wenn es wenigstens so wäre, dass der aktuelle Spitzenreiter souverän spielen würde oder wenigstens einen souveränen und erfahrenen Trainer hätte... aber der kann sich besser verkaufen.

_________________
Uwe will leben! www.dkms.de/uwe-will-leben
Hilf' auch DU im Kampf gegen Blutkrebs!
Registriere Dich in der Stammzellenspender-Datenbank und helfe Leben retten.

1896 Libre!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 20:23 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5070
Wohnort: Wedemark


Online
RoteSocke1896 hat geschrieben:
oldiefan hat geschrieben:
RoteSocke1896 hat geschrieben:
Ewald Lienen hat die Causa Stendel auf den Punkt gebracht: "Skandalös" und "lächerlich".

Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt?

Danke, Herr Stendel!


Vorurteile pflegen ! Zitate aus der Neuen Presse : Daniel St.hat weiter trainiert wie bei der U 19, hart in der Ansprache und Kondition .Hat keine andere Meinung akzeptiert sich auf dem richtigen Weg gesehen.Hat erfahrene Profis wie seine U 19 Spieler behandelt.Ignorierst du völlig, dass die Spieler und Spiele immer schlechter wurden.Ewald, der Freund Daniels,hat selbst festgestellt, dass seine, um den Abschied spielende Mannschaft bis 15 Minuten vor Schluß, die Bessere war. Mit etwas weniger Feindschaft zu Kind müsstest du dir eingestehen, dass der Aufstieg mit Stendel immer weniger wahrscheinlich wurde und eigentlich istes fast schon zu spät für den Wechsel. Wenn du gerne in der 2.Liga bleiben wolltest hätte man natürlich mit Stendel weiter machen können. Dann wären aber mehrere Jahre 2.LigA Hinzugekommen, was immer noch passieren kann. Finanzen runter, gute Spieler weg usw.usw.wären die Folgen gewesen. Diese Kind-Phobie bei Einigen ist schon krankhaft und hat nichts mehr mit der Realität zu tun.


Noch einmal: Wie soll ein Trainer vernünftig arbeiten, wenn der Vorgesetzte seine Kompetenzen immer wieder öffentlich in Frage stellt? Diese schlichte Frage hast Du nicht beantwortet.

Das gleiche Problem wird sich vermutlich früher oder später auch für den neuen Trainer stellen.

@RoteSocke,
hast du dir überhaupt mal die Mühe gemacht zu gucken ab wann Kind Stendel kritisiert hat?
Du schreibst einfach das Kind Stendel seine Kompetenz immer wieder Öffentlich in Frage gestellt hat.
Aber das er das erst in der Rückrunde getan hat (am 16.02.2016)nachdem die Leistungen der Mannschaft offensichtlich für jeden objektiv urteilenden Bobachter immer schlechter wurden. Das hast du vergessen in deinem Veralgemeinerungs Wahn.
In der Hinrunde in der die Spiele auch nicht gerade gut waren und wir aber trotzdem mit viel Einsatz die Punkte geholt haben, hat Kind sich sogar hinter Stendel gestellt.
Diese Stendigen Fake Fakten kann man ja nur noch schwer ertragen.
Einfach nur mit haltlosen Polemischen Sprüchen Stimmung machen.

Quelle
http://www.rp-online.de/sport/fussball/hannover-96/kind-trotz-aufstiegsplatz-unzufrieden-aid-1.6611936

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 20:56 
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2015 17:53
Beiträge: 1424


Offline
:flag962:
Also ich mussgestehen, ich habe schon würdelosere Freistellungen gesehen, als diese.
Ein Kompliment an Horst Heldt. Wie er das gemanagt hat, saugut.
Der Mann hat für H96 Verhältnisse echt Klasse. Ich hatte ihn für eine gewisse Zeit auch kritisch gesehen, aber seit ich ihn das letzte Mal im DoPa gesehen habe nicht mehr. War Zufall, daß ich gerade an dem Tag Dopa geguckt habe. Aber zurück zu HH. Wie er in der PK dem Journalisten
fast minutiös erklärt hat, das war grosses und ehrliches Kino. Respekt HH.
Zu den Martin Kind Bashern möchte ich mal sagen, daß es langweilig wird, wenn man immer ihn
beschimpft. Der Mann mag seine Fehler haben und machen, aber soviel Hetze gegen ihn, hat er nicht verdient. Ich glaube, wir haben jetzt einen Sportdirektor mit sehr guten Fähigkeiten, einen
Trainer der nicht zu den Schlechtesten gehört, ohne Stendel seine Fähigkeiten absprechen zu wollen. Dennoch glaube ich, das A. Breitenreiter, auch schon über ein wenig mehr Erfahrung verfügt, gegenüber Stendel. Ich hoffe wir können den Aufstieg verwirklichen und uns dann zusätzlich gezielt zu verstärken.
Rote Grüsse

_________________
Manchmal wäre es echt von Vorteil,man könnte anstatt Blut,ein wenig Hirn spenden*
" Ich weiß, daß ich nichts weiß" .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 21:18 

Registriert: 22.12.2013 22:23
Beiträge: 639


Offline
@ IQ 1000:

Schon nach dem Würzburg-Spiel ließ Kind verlauten, dass der Sieg nicht souverän genug gewesen sei, und das wiederholte sich dann mehrfach. Das kann man wohl nur als Bekundung der Unzufriedenheit mit dem Trainer deuten. Es gab dann diese Ansagen, wieviele Spiele bis zur Winterpause zu gewinnen ist. Das setzte den Trainer unnötig unter Druck und signalisierte, dass die Punkteausbeute nicht hoch genug war.

Vor allem war die Installierung von Andermatt als Vorgesetzter der sportlichen Führung ein klarer Ausdruck des Misstrauens auch gegen Stendel. Wie man eine sportliche Führung (incl. Stendel), die gut kooperiert und auf Aufstiegskurs segelt, ohne Not derartig desavoieren und demontieren kann, verstehe ich nicht. Aus meiner Sicht eine Riesen-Dummheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cheftrainer Daniel Stendel
BeitragVerfasst: 20.03.2017 21:28 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Was muss ein Trainer denn vorweisen, wenn man sagen kann der ist zum Erstligatrainer geboren ?

Etwas zwei Verein ins internationale Geschäft zu führen, eine sehr erfolgreiche Zeit mit dem Verein erleben, wenn ich da am Schalke 04 und Hannover 96 denke, wer war doch gleich dieser geborene Erfolgstrainer, dessen Name mir entfallen ist. :wink2:

Bundesligatrainer werden nicht geboren, sondern sie entwickeln sich. :wink:

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
 
 
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  Seite 148 von 159 | [ 3170 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151 ... 159  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: IQ1000 und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: