Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 3 | [ 50 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Spielsystem 2018/2019 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 29.07.2018 17:27 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16628
Wohnort: Hannover


Offline
Mit dieser Startelf sollte Hannover 96 in der Bundesliga auflaufen - 96Freunde.de :nuke:
Das gefällt mir gut und Breite denkt wohl ähnlich. Wie seht Ihr das?

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 29.07.2018 17:34 

Registriert: 24.09.2006 09:25
Beiträge: 4674


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Mit dieser Startelf sollte Hannover 96 in der Bundesliga auflaufen - 96Freunde.de :nuke:
Das gefällt mir gut und Breite denkt wohl ähnlich. Wie seht Ihr das?


Interessant.Gute Balance zw Defensive und Offensive.Wallace hat eine besondere Bedeutung in dem System.
Ich denke aber, das Breite oft die Systeme wechseln wird -auch weil er muss z.B wg Verletzungen.Die taktische Flexibilität war ja eine unserer Stärken im letzten Jahr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 29.07.2018 17:36 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14178
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Gefällt.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 07:02 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11329
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Es ist die Frage ob Fossum in das System passt?
Wenn er weiter an sich arbeitet, könnte es klappen.

Genki und Bebou würde ich tauschen. Aber die beiden werden sowieso wechseln auf den Flügeln.

Ev. wirds auch mal eine 3er-Kette?
Mit Walace, so er denn sich einbringt, wird neue Qualität im Mittelfeld vorhanden sein.

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 09:37 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 3823
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
"Tor

Für viele ist die Wahl der Nummer Eins sicher eine Überraschung. Michael Esser ist einfach der bessere Fußballer und somit der komplettere Torwart. Natürlich ist Philipp Tschauner eine echte Sypathiefigur und für viele vermutlich nicht wegzudenken. Auch wenn die Entscheidung dem Cheftrainer sicher nicht leicht fallen wird, gehört „Bruno“ (Spitzname von Michael Esser, Anm. d. Red.) ins Tor. Sein gutes Passspiel und seine sanft gechipten Bälle auf die Flügelverteidiger sind ein Element, auf das nicht verzichtet werden kann. Bereits bei Darmstadt 98 hat er unter Beweis gestellt, dass er den Anforderungen an einen Stammtorwart in der Bundesliga gewachsen ist."


Endlich! ENDLICH!! JA man!! Esser = Nr.1
Ich dachte schon ich war der Einzige im 96-Kosmos, der Esser als den klar besseren TW sieht!
:nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 12:53 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8125
Wohnort: Hannover


Offline
only96 hat geschrieben:
Sein gutes Passspiel und seine sanft gechipten Bälle auf die Flügelverteidiger sind ein Element, auf das nicht verzichtet werden kann.


Stimmt genau.

Besonders von den unverzichtbaren (!) "sanft gechipten Bällen" habe ich heute noch manchmal feuchte Träume. Oder hat das was mit dem Wetter zu tun? Welcher "Journalist" war da am Werk und wird für diesen Blödsinn direkt mit einem Zitat geadelt?

only96 hat geschrieben:
Endlich! ENDLICH!! JA man!! Esser = Nr.1
Ich dachte schon ich war der Einzige im 96-Kosmos, der Esser als den klar besseren TW sieht!


Was man nach wieviel Einsätzen woran erkennt? Klar besser? Achso, ich vergaß. Unverzichtbar sanft gechipt und so ...

Wir haben hier viele Jahre mit Enke und Zieler zwei Torhüter gehabt, die deutsche Spitze sowieso waren und mindestens auch in Europa zu den Besten gehörten. Die Messlatte für Tschauner lag ungeheuer hoch.

Er erreicht nicht die Klasse der Vorgenannten, aber die erreichen die Meisten nicht. Er hat nicht fehlerfrei gespielt, aber auch das tun die Meisten nicht. Er hat uns allerdings mehrere Male besonders im 1:1 äußerst spektakulär den Arsch gerettet. Auch das tun die Meisten nicht.

Möglicherweise waren das die Punkte, die uns in der Liga gehalten haben.

Sein Wert als Typ für die Mannschaft sei nur nebenbei erwähnt, obwohl das vielleicht sogar einen deutlich höheren Stellenwert hat und größere Wertschätzung verdient.

Aber für die wahre Sicht der Dinge haben wir ja unsere ausgewiesenen Fachleute, die nicht nur mit lustigen Abstiegsgespenstern als Running Gag die Stimmung jedesmal wieder zum Kochen bringen, sondern gemeinsam mit einem "Fach-Journalisten" nach drei (?) Einsätzen von Esser erkennen, dass das der "klar bessere" Torwart ist.

Das ist ja auch an Breitenreiter samt Team und Torwarttrainer in der abgelaufenen Saison völlig unbemerkt vorbeigegangen. Liebe Verantwortliche: lest öfter im Forum!

Vielleicht ist er tatsächlich die bessere Nummer Eins und wird es vielleicht bald beweisen können. Ich drücke Jedem die Daumen, der bei uns in der Kiste steht.

Das würde aber das, was Tschauner insgesamt bisher abgeliefert hat, in keiner Weise schmälern.

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 14:19 
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2010 17:17
Beiträge: 4117
Wohnort: Göttingen


Offline
Roter Bruder hat geschrieben:
only96 hat geschrieben:
Sein gutes Passspiel und seine sanft gechipten Bälle auf die Flügelverteidiger sind ein Element, auf das nicht verzichtet werden kann.


Stimmt genau.

Besonders von den unverzichtbaren (!) "sanft gechipten Bällen" habe ich heute noch manchmal feuchte Träume. Oder hat das was mit dem Wetter zu tun? Welcher "Journalist" war da am Werk und wird für diesen Blödsinn direkt mit einem Zitat geadelt?

only96 hat geschrieben:
Endlich! ENDLICH!! JA man!! Esser = Nr.1
Ich dachte schon ich war der Einzige im 96-Kosmos, der Esser als den klar besseren TW sieht!


Was man nach wieviel Einsätzen woran erkennt? Klar besser? Achso, ich vergaß. Unverzichtbar sanft gechipt und so ...

Wir haben hier viele Jahre mit Enke und Zieler zwei Torhüter gehabt, die deutsche Spitze sowieso waren und mindestens auch in Europa zu den Besten gehörten. Die Messlatte für Tschauner lag ungeheuer hoch.

Er erreicht nicht die Klasse der Vorgenannten, aber die erreichen die Meisten nicht. Er hat nicht fehlerfrei gespielt, aber auch das tun die Meisten nicht. Er hat uns allerdings mehrere Male besonders im 1:1 äußerst spektakulär den Arsch gerettet. Auch das tun die Meisten nicht.

Möglicherweise waren das die Punkte, die uns in der Liga gehalten haben.

Sein Wert als Typ für die Mannschaft sei nur nebenbei erwähnt, obwohl das vielleicht sogar einen deutlich höheren Stellenwert hat und größere Wertschätzung verdient.

Aber für die wahre Sicht der Dinge haben wir ja unsere ausgewiesenen Fachleute, die nicht nur mit lustigen Abstiegsgespenstern als Running Gag die Stimmung jedesmal wieder zum Kochen bringen, sondern gemeinsam mit einem "Fach-Journalisten" nach drei (?) Einsätzen von Esser erkennen, dass das der "klar bessere" Torwart ist.

Das ist ja auch an Breitenreiter samt Team und Torwarttrainer in der abgelaufenen Saison völlig unbemerkt vorbeigegangen. Liebe Verantwortliche: lest öfter im Forum!

Vielleicht ist er tatsächlich die bessere Nummer Eins und wird es vielleicht bald beweisen können. Ich drücke Jedem die Daumen, der bei uns in der Kiste steht.

Das würde aber das, was Tschauner insgesamt bisher abgeliefert hat, in keiner Weise schmälern.


Danke @Roter Bruder.
Ich hatte auch schon abgesetzt, nur nicht so differenziert...

_________________
Ich liebe Sachsen Bier


Zuletzt geändert von Tiburon am 30.07.2018 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Zitatformatierung repariert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 14:54 
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009 15:11
Beiträge: 2988
Wohnort: Hamburg


Offline
Roter Bruder hat geschrieben:
Wir haben hier viele Jahre mit Enke und Zieler zwei Torhüter gehabt, die deutsche Spitze sowieso waren und mindestens auch in Europa zu den Besten gehörten. Die Messlatte für Tschauner lag ungeheuer hoch.


Volle Zustimmung bei Enke! Zieler bewerte ich da etwas anders - auf jeden Fall nicht als einen der besten Europas. Ein guter, grundsolider Torwart - aber auch mit einigen Schwächen. Für mich gehobenes Bundesliga-Niveau. Nicht mehr und nicht weniger. Enke Fußstapfen waren seinerzeit deutlich größer.

Zur aktuellen Torwartfrage: Ich tendiere auch zu Esser, aber zu besonderen Lobgesängen sehe ich (noch) keinen Anlass.

_________________
“Ich glaube nicht, dass der Verein mir Steine in den Vertrag legt.” (Torsten Legat zu evtl. Wechselproblemen)


Zuletzt geändert von Tiburon am 30.07.2018 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat korrigert - die Rothaut war's ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 16:17 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9220


Offline
Ja, Tschauner hat es mal geschafft in Wob den Ball ins Toraus zu schieben,
Bin aber eher der Meinung das er die Roten bei manchen Spiele den Arsch gerettet hat
Das es nicht höher in der Tabelle ging lag nicht an den TW,s
Das es nicht tiefer in der Tabelle ging aber schon an Tschauner.
Darum eigentlich doch die weitere Nr.1 für mich .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 18:38 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14178
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich finde, Tschauner war ok. Wenn Breitenreiter meint, Esser sei besser... Nagut, dafür ist er Trainer.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 19:38 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 233
Wohnort: Hannover


Offline
Wenn Esser die Leistungen aus Darmstadt abruft, halte ich ihn für das bessere "Torwart-Gesamtpaket" als Tschauner. Ob er diese Leistungen allerdings wieder erreichen kann, nachdem er eine Saison quasi gar nicht gespielt hat. :noidea2:

Mit der verlinkten ersten Elf könnte ich sehr gut leben. In der Innenverteidigung setze ich allerdings große Hoffnungen in Timo Hübers, der mir in der letzten Saison im Saisonfinale sehr gefallen hat. Schwachpunkt ist meiner Einschätzung nach immer noch das Fehlen eines Flügelspielers, der ordentliche Flanken auf Füllkrug schlagen kann. Die Stärke unserer Außenverteidiger ist das jedenfalls nicht.

_________________
Like a day without the dawn
Like a ray void of the sun
Like a storm that brings no calm
I'm most complete yet so undone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 19:43 
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.2009 12:22
Beiträge: 3619
Wohnort: in der Leine


Offline
Diese Aufstellung ist ja auch nur eine Spekulation,
ich kann mir eine Variante vorstellen wenn mit zwei 6ern gespielt wird,
Hübers spielt in der IV und Anton wird als zweiter 6er neben Walace vorgezogen,
dann muß in der Offensive natürlich jemand geopfert werden, vielleicht bei schweren Auswärtsspielen, aber das alles ist natürlich nur meine eigene Spekulation

_________________
"Wir brauchen Fußballer und keine Leichtathleten" Zitat Paul Breitner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 30.07.2018 20:15 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1675
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Meine Elf

TW: Tschauni

LV: Ostrzolek
IV: Anton
IV: Hübers
IV: Wimmer
RV: Korb

ZDM: Wallace
ZDM: Schwegler

RM: Haraguchi
LM: Bebou

ST: Füllkrug

_________________
Kind muss weg!
Sofort!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 31.07.2018 10:15 

Registriert: 16.05.2006 16:17
Beiträge: 1240
Wohnort: München


Offline
Also mit so einer defensiven Aufstellung (5 Verteidiger, 2 Defensive Mittelfeldspieler) würde ich nicht spielen. Wie sollen/wollen wir denn mit den verbliebenen 2 Offensiven plus Lücke vorne Tore erzielen?
Das ist ja noch eine "schlimmere" Maueraufstellung als damals unter Lienen... :shock:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 31.07.2018 11:44 

Registriert: 25.08.2013 12:42
Beiträge: 571


Offline
Mit dieser defensiven Aufstellung hat Breitenreiter doch fast die gesamte Rückrunde letzte Saison gespielt.


Seine geliebte 3er Kette (vorwärts) und 5er Kette im Defensivverbund. Ich hab sie immer die schlimme "Korb-Sorg Taktik" genannt. Wann immer die beiden zusammen auf dem Spielberichtsbogen für die Startaufstellung standen...da war klar jetzt kommt wieder die Breitenreitersche 3er/5er Kette. Ich finde das System fürchterlich. Korb und Sorg z.b. sind beides reine AV. Da brauche ich nur einen..! Das ganze wird mit dieser "Kette" einfach sehr defensiv.

Schon irgendwann im Laufe der Hinserie entschied sich der Trainer immer immer häufiger (warum eigentlich) für die defensivere Variante. Komischerweise haben wir aber nur im 1/3 der Saison gut gepunktet. Von Spieltag 11-34 nur 21 Punkte, das ist klar abstiegsreif...!
Je defensiver Breitenreiter auf/eingestellt hat desto weniger Punkte holte man m.M. nach.
Ich erinnere an das Heimspiel gegen unfassbar schwache WOBerer die monatelang auswärts nix gerissen hatten und Breitenreiter spielt mit 3 IV (!) und hoch stehenden AV. Ausgerechnet Ostrzolek sollte Druck nach vorne machen...Ostrzolek...wenn ich schon so spiele muß Albornoz diesen Part übernehmen.

Nein, ich hoffe wir spielen "normal" mit 4er Kette, also 4-2-3-1 und wirklich nur punktuell mal mit 3er/5er Kette.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 31.07.2018 11:48 

Registriert: 22.02.2003 18:29
Beiträge: 1504


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Mit dieser Startelf sollte Hannover 96 in der Bundesliga auflaufen - 96Freunde.de :nuke:
Das gefällt mir gut und Breite denkt wohl ähnlich. Wie seht Ihr das?


Hinzu kommt, dass die Viererkette mit Sorg und Albornoz auf den Außenbahnen sehr spielstark besetzt. Die beiden Innenverteidiger Waldemar Anton und Kevin Wimmer bilden eine fußballerisch sehr starke Ergänzung zu den bereits charakterisierten Außenverteidigern. Insgesamt ist die Viererkette im oberen Tabellendrittel anzuordnen.


An diesem Absatz ist so viel falsch, einfach unglaublich. Oberes Tabellendrittel bedeutet ja auch CL-Niveau. Albonorz und Sorg sind außerdem die Unkonstanz in Person und Wimmer ist eine Wundertüte.

In der kommenden Saison will er den nächsten Schritt in Richtung Nationalmannschaft machen.

Auch hier wieder der Füllkrug-Hype.

Liest man diesen ganzen Bericht, dann hat man den Eindruck, die Spieler von Hannover 96 gehören zur deutschen Elite. Was für ein übertriebener Unsinn.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 31.07.2018 19:38 
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2017 10:08
Beiträge: 804


Offline
c452h hat geschrieben:
Herr Rossi hat geschrieben:
Mit dieser Startelf sollte Hannover 96 in der Bundesliga auflaufen - 96Freunde.de :nuke:
Das gefällt mir gut und Breite denkt wohl ähnlich. Wie seht Ihr das?


Hinzu kommt, dass die Viererkette mit Sorg und Albornoz auf den Außenbahnen sehr spielstark besetzt. Die beiden Innenverteidiger Waldemar Anton und Kevin Wimmer bilden eine fußballerisch sehr starke Ergänzung zu den bereits charakterisierten Außenverteidigern. Insgesamt ist die Viererkette im oberen Tabellendrittel anzuordnen.


An diesem Absatz ist so viel falsch, einfach unglaublich. Oberes Tabellendrittel bedeutet ja auch CL-Niveau. Albonorz und Sorg sind außerdem die Unkonstanz in Person und Wimmer ist eine Wundertüte.

In der kommenden Saison will er den nächsten Schritt in Richtung Nationalmannschaft machen.

Auch hier wieder der Füllkrug-Hype.

Liest man diesen ganzen Bericht, dann hat man den Eindruck, die Spieler von Hannover 96 gehören zur deutschen Elite. Was für ein übertriebener Unsinn.

Einfach mal die Klappe halten! :nuke:

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=NQQdsKH3Qt8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 01.08.2018 02:48 

Registriert: 14.07.2015 20:50
Beiträge: 104


Offline
Manchmal ist hier soviel Blödsinn zu lesen...

Objektiv ist doch der Kader vielleicht durchschnittlich/mittelmäßig oder evtl. etwas schlechter einzuschätzen, oder nicht ?

Bedeutet aber auch, dass sowohl in die Bessere oder Schlechtere Richtung etwas möglich wäre.

Es wird wie immer um Entwicklung/Fortschritt, Teamchemie, generiertes individuelles und auch insgesamt letztendlich umgesesetztes Potenzial gehen.

Stand heute , sind nich einige mögliche Wege, positiv als leider auch negativ , möglich.

Meines Erachtens nach benötigen wir noch den Stürmer, der Fülle und auch mindestens Wood dann auch ebenbürtig erscheinen kann.
Ohne den wird es schwer. Glaube ich.

Die IV Position muss gerade aktuell auch nochmal gründlich beobachtet werden und evtl. muss man da sogar nochmal handeln... und wenn dann möglichst auch qualitativ gut.

Der Kader scheint mit derzeit für verschiedene Spielsyteme und Situationen gar nicht schlecht aufgestellt zu sein.

Wichtig ist, dass da eine eingeschworene Gemeinschaft mit guten Bokern aufläuft und zweiteres kann man nun fairer Weise nicht ganz absprechen.
Heißt nicht automatisch das jeder abliefert ABER gerade darauf wird es ankommen.

Vorteil ist ein Guter Trainer und eine augenscheinlich funktionierende menschliche Komponente bei H96.
Jetzt bitte noch die Fans mal wieder zu 96 % an Bord und es kann aufwärts gehen.

Unsere Schwäche auf den AV Positionen können wir vielleicht sogar mal etwas verbessern.
So blind sind die Jungs da gar nicht.

Einen Block müssen wir schließen, Anton, Wimmer, Schwegler und ein Wallace. Das muss passen.
Dazu nen Patzerfreiem Goalie und einen starken MS.
Die Talente und „ Gesetzen“ OFM/OFM Außenspieler müssen so oder so egal in welchem Club Leistung abrufen.

Ich denke AB und HH wissen genau einzuschätzen auf wenn man setzen kann und will und wo man noch was tun muss.
Ich glaube die beiden können das im Gesamtkonstrukt besser beurteilen als wir, vertreten jedoch in Summe sogar die Meinung vieler.
Was wie umzusetzen ist, wird man sehen.

Ich möchte auf dem Platz und auf den Rängen ein Team sehen, welches sich zerreißt und versucht das Potenzial abzurufen. Gelingt zumindest das, sehe ich eine durchaus gute Saison als realistisch an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 01.08.2018 10:13 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8125
Wohnort: Hannover


Offline
@Scott:

Für diese Uhrzeit so viel Vernünftiges ... :wink2:


In vielen Punkten bin ich Deiner Auffassung.

Sollte in der kommenden Saison das System mit einem Stürmer bevorzugt werden, würde ich mir allerdings statt eines weiteren Nur-Stürmers einen Spieler wünschen, der schon (auch) gute Vorbereiter-Qualitäten bewiesen hat. Abteilung Letzter Pass und so.

Das würde dann im Wesentlichen davon abhängen, welche Spielanlage favorisiert wird. Wobei ich es auch für gut denkbar halte, dass überhaupt keine bestimmte Ausrichtung Standard wird.

Schon in der letzten Spielzeit war die Mannschaft in der Lage, sogar innerhalb eines Spiels bis zu dreimal die Ausrichtung zu ändern. Unangenehm für jeden Gegner.

Mein Eindruck war, dass bei den Neueinkäufen sehr genau darauf geachtet wurde, welche speziellen Fähigkeiten sie auf welchen Positionen haben. Und dass sie in der Lage sind, taktische Vorgaben konsequent umzusetzen. Wie geschrieben, hat das schon teilweise sehr gut funktioniert und die Einkäufe sehen mir auch sehr nach Feinjustierung aus.

Breitenreiter als Freund des Rasenschachs könnte also in jedem Spiel individuell nicht nur auf den jeweiligen Gegner und den Spielverlauf reagieren, sondern agieren.

In welche Richtung es tabellenmäßig geht, kann ich überhaupt nicht einschätzen. Der Spielplan ist ein Schweine-Programm und kann bei der Wichtigkeit, wie man in eine Saison einsteigt, schon richtungsweisend sein. In den ersten sechs Spielen sollten möglichst mindestens ein, zwei positive Überraschungen dabei sein. Schwer genug.

Nur uns betreffend hoffe ich, dass die Trainer das Optimum aus der Ostasienfraktion herausholen. Dass sie als Pärchen geholt wurden, halte ich für eine gute Maßnahme. Am Einsatzwillen und Kampfbereitschaft wird es nicht scheitern und auch taktisch sind sie gut geschult.

Weiterhin wichtig, ob und wie die vom Spielerverkorkserverein Gekommenen wieder in die Spur gebracht werden können. Im Gegensatz zu einem ehemaligen Trainer, der das nur verbal konnte, traue ich Breitenreiter ohne Weiteres zu, dass er die "wieder hinkriegt". Besonders Walace könnte dann ein ganz wichtiger Baustein werden.

Vielleicht mitentscheidend, ob es gelingt, die Sané-Lücke zu schließen und wie stabil die Kette - wie immer sie aussieht - im Verbund steht.

Meine anfängliche Lethargie bezogen auf die neue Saison schwindet langsam zugunsten einer Spannung und Neugier hinsichtlich der vielen Unbekannten in der Gleichung und den diversen Fragezeichen.

Die Antworten werden kommen. So oder so.

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielsystem 2018/2019
BeitragVerfasst: 01.08.2018 14:02 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14178
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Wie es aussieht, will Breite auf die Option Dreierkette nicht verzichten und beklagt, dass man das im Training nicht üben kann.

Dem sollte seitens des Clubs nachgegangen werden.

Unseren Kader schätze ich - individuell - derzeit im letzten Drittel (bestenfalls obere Kante davon) der Liga ein. Das kann eigentlich nur Abstiegskampf bedeuten.

Man werfe einen Blick nach Wolfsburg: Dort wurde mit einem wesentlich besseren Kader bis fast zum Schluss gegen den Abstieg gespielt.

Also gibt es für zuviel Optimismus mE wenig Raum. - Gleichwohl ist er für Fans normal... :wink: - Übrigens genauso wie zu viel Pessimismus... :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 3 | [ 50 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: