Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 8 | [ 156 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
 Reiseberichte aus Madrid Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 31.03.2012 22:57 
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2004 23:38
Beiträge: 6287
Wohnort: erlangen


Offline
Guten Tag, bin auch wieder da im kalten Deutschland! Morgen gehts von ER nach H.

Gestern bin ich noch an einer Gruppe fußballspielender Spanier vorbeigeradelt und durfte eine Runde mitkicken, dabei hat mich die edle Technik jedes einzelnen ins Staunen gebracht.

Diese Reise hatte es in sich. Mit der Iberia werde ich so schnell nicht wieder fliegen!! :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 10:12 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Siehste, 1893: Ende gut, alles gut.

Wie ich höre wird die B&B-Reistruppe heute Morgen in Langenhagen landen, um dann rechtzeitig zum Anpfiff im Stadion zu sein. Vorher freue ich mich schon auf Liveberichte im Courtyard.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:09 

Registriert: 06.05.2007 11:31
Beiträge: 81


Offline
Roplo hat geschrieben:
Vor dem Spiel gab es einige unschöne Aktionen seitens der Polizei, die mMn völlig überflüssig und grundlos auf einige Hannoveraner eingeschlagen haben.

Nein, nein, nein!!!

Ich weiß nicht, ob die Polizei unverhältnismäßig gehandelt hat, jedenfalls hat sie die Sache unter Kontrolle bekommen und den Einlass ins Stadion durch ihr Handeln letztlich sicher gestaltet.

Von "völlig grundlos" kann allerdings keine Rede sein! Wir gingen auch mit der Masse, stoppten aber immer wieder, um uns seltsam erscheinende Gestalten, die Gefahr versprachen, vorbeiziehen zu lassen, so dass wir uns beim Beginn der Tumulute mit der Polizei zum Glück im hinteren Teil des Geschehens befanden und nichts abbekamen. ABER: Während des kompletten Weges wurden Autos beschädigt, teilweise Spiegel etc. abgetreten. Es wurden Autos mit Insassen zum Wackeln gebracht, es wurde Pyro in der Masse geschwenkt, die zu mehreren Brandlöchern im Trikot eines Gruppenmitglieds bei uns führten. Ich weiß nicht, was dieses Mal zu dem teilweise überaus assozialen Verhalten einiger "Fans" führte, in Kopenhagen und Brügge habe ich das jedenfalls nicht erlebt. Lag es an den Ferien? Am Dauer-Suff in der Tagessonne? An der sicherlich beschwerlichen Busanfahrt vieler? Ich weiß es nicht, aber einen Gang mit der Masse werde ich mir in der Zukunft sicherlich zweimal überlegen.

Ansonsten war es eine geniale Fahrt mit saugeilem Wetter. Kamen Mittwochabend an und flogen gestern Morgen wieder davon, haben gut gegessen und viel getrunken, nette Menschen kennengelernt und uns die Stadt angeschaut. Dazu ein Spiel gesehen, in dem unsere Jungs alles gegeben haben und das uns alle Chancen lässt. Also abgesehen von den eher unschönen Aktionen vor dem Spiel, von denen ich mir allerdings nicht die Laune verderben ließ, ein absolut gelungenes Auswärtserlebnis, das nach Wiederholung giert. Hoffentlich schon im Halbfinale.

_________________
Wer mich abfüllt, darf mich mitnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:17 

Registriert: 05.02.2011 22:45
Beiträge: 1623


Offline
AndiMD hat geschrieben:
Roplo hat geschrieben:
Vor dem Spiel gab es einige unschöne Aktionen seitens der Polizei, die mMn völlig überflüssig und grundlos auf einige Hannoveraner eingeschlagen haben.

Nein, nein, nein!!!

Ich weiß nicht, ob die Polizei unverhältnismäßig gehandelt hat, jedenfalls hat sie die Sache unter Kontrolle bekommen und den Einlass ins Stadion durch ihr Handeln letztlich sicher gestaltet.

Von "völlig grundlos" kann allerdings keine Rede sein! Wir gingen auch mit der Masse, stoppten aber immer wieder, um uns seltsam erscheinende Gestalten, die Gefahr versprachen, vorbeiziehen zu lassen, so dass wir uns beim Beginn der Tumulute mit der Polizei zum Glück im hinteren Teil des Geschehens befanden und nichts abbekamen. ABER: Während des kompletten Weges wurden Autos beschädigt, teilweise Spiegel etc. abgetreten. Es wurden Autos mit Insassen zum Wackeln gebracht, es wurde Pyro in der Masse geschwenkt, die zu mehreren Brandlöchern im Trikot eines Gruppenmitglieds bei uns führten. Ich weiß nicht, was dieses Mal zu dem teilweise überaus assozialen Verhalten einiger "Fans" führte, in Kopenhagen und Brügge habe ich das jedenfalls nicht erlebt. Lag es an den Ferien? Am Dauer-Suff in der Tagessonne? An der sicherlich beschwerlichen Busanfahrt vieler? Ich weiß es nicht, aber einen Gang mit der Masse werde ich mir in der Zukunft sicherlich zweimal überlegen.

Ansonsten war es eine geniale Fahrt mit saugeilem Wetter. Kamen Mittwochabend an und flogen gestern Morgen wieder davon, haben gut gegessen und viel getrunken, nette Menschen kennengelernt und uns die Stadt angeschaut. Dazu ein Spiel gesehen, in dem unsere Jungs alles gegeben haben und das uns alle Chancen lässt. Also abgesehen von den eher unschönen Aktionen vor dem Spiel, von denen ich mir allerdings nicht die laune verderben ließ, ein absolut gelungenes Auswärtserlebnis, das nach Wiederholung schreit. Hoffentlich schon im Halbfinale.

Grundlos schlug mir ein Polizist mein Bier vor dem Stadion aus der Hand , nun waren nicht nur meine
Ansichtskarten aus Madrid etwas anders anzusehen , das war nicht normal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:22 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5681
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Leipzig96 hat geschrieben:
... Grundlos schlug mir ein Polizist mein Bier vor dem Stadion aus der Hand...

Das war vielleicht nur eine Reaktion auf deine Fahrweise. 8)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:28 

Registriert: 05.02.2011 22:45
Beiträge: 1623


Offline
carpaccio hat geschrieben:
Leipzig96 hat geschrieben:
... Grundlos schlug mir ein Polizist mein Bier vor dem Stadion aus der Hand...

Das war vielleicht nur eine Reaktion auf deine Fahrweise. 8)

Na dann ists ja nachzuvollziehen :wink2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:33 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5681
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
@ Leipzig96: :nuke:

Ich möchte mich an dieser Stelle auch mal bedanken für die vielen interessanten und teils amüsanten Berichte unserer mitgereisten Roten. Das macht es etwas erträglicher für uns Daheimgebliebene. Weiter so bis zum Finale.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:35 
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2010 12:21
Beiträge: 1674
Wohnort: Hannover


Offline
Wie schon aus anderen Beiträgen hervorgeht, war ich auch in Spanien.
Am Mittwoch früh um 6:30 Uhr gings los über Amsterdam nach Madrid, wo ich um 12 Uhr Mittags ankam. Dann gings mit der Metro zum Hotel in der Innenstadt, nahe des Plaza del Sol. Wie sich herausstellte war die Lage meines Hotels nicht so glücklich, es war ständig laut, auch Nachts. Ansonsten wars aber ok. Nach dem einchecken, auspacken und kurzer Ruhepause machte ich mich auf den Weg Richtung Rio Manzanares. Nach einigen Orientierungsproblemen fand ich mit Hilfe vom Stadtplan schließlich den Fluss doch noch. Ich lief dann am Fluss entlang, bis zum Vicente Calderon Stadion. Zwischen dem Fluss und dem Stadion liegt leider die Autobahn, die unter der Haupttribüne durchführt. Ich bin dann einmal ums Stadion rum und hab schon mal geschaut, wo ich am nächsten Tag rein muss. Auf dem Rückweg wieder am Fluss lang, machte ich Pause in einem Café. Zu dem bestellten O-Saft bekam ich ein Schälchen mit Oliven, Gurken und Silberzwiebeln, ein wenig ungewöhnlich, aber in Spanien, wohl so üblich, Schälchen mit Oliven gabs später noch öfter. Dann gings weiter bis zum Casa de Campo, einem Park mit See. Am Abend auf der Plaza Santa Ana traf ich dann 1893, die mit ihrem Rad da war.
Am nächsten Morgen, dem Spieltag, ging ich dann nach Tipp von 1893, zum Retiro einem schönen Stadtpark, auch wieder mit See. Hier sah ich noch von weitem die Mannschaft, die auch da war. Nachdem ich dann zurück in der Innenstadt war, stieg langsam die Aufregung, auf dem Plaza Santa Ana waren schon die ersten Roten. Ich versuchte dann noch 2 Briefmarken zu kaufen, was sich als ziemlich schwierig herausstellte, weil die Leute, die ich ansprach entweder kein Englisch konnten, oder nicht wussten, wo eine Post ist. Klappte aber schließlich doch noch, und sie hatte sogar trotz Streik auf. Dann ging ich ins Hotel zurück, eigentlich wollte ich noch ein wenig Pause machen, aber in meinem Zimmer war es wegen dem Streik noch lauter als sonst. Die ganze Straße vorm Hotel war voll mit Demonstranten, also schnell wieder weg. Ich besuchte dann noch den Plaza Mayor und dann gings auch bald zum Stadion. Vor dem Stadion traf ich noch Roplo und im Stadion die B&B Reisegruppe. Die Stimmung im Stadion war gut. Nach dem Spiel ging ich noch einen Teil des Wegs zurück in die Innenstadt zusammen mit der B&B Reisegruppe, unterwegs noch Nachglühen, dann trennte man sich.
Am Freitag kam dann der kulturelle Teil meiner Madridreise mit dem Königspalast "Palacio Real", dem Plaza de Oriente, San Miguel und dem Estacion de Atocha, einem Palmengarten in einer Bahnhofshalle.
Am Abend gings dann ein letztes Mal auf die Plaza Santa Ana, bevor es dann in der Nacht um 4 mit dem Airportshuttle zum Flughafen ging, von wo ich um 6 Uhr losflog. In Amsterdam hatte ich dann noch einen viereinhalb stündigen Aufenthalt. Ich fuhr mit einem Bus in die City und schaute mir noch ein wenig Amsterdam an.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Edit: Noch ein paar Fotos zugefügt, nebeneinander und ohne Schrift drin, bekomme ich es leider nicht hin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 12:38 

Registriert: 06.05.2007 11:31
Beiträge: 81


Offline
Leipzig96 hat geschrieben:
AndiMD hat geschrieben:
Roplo hat geschrieben:
Vor dem Spiel gab es einige unschöne Aktionen seitens der Polizei, die mMn völlig überflüssig und grundlos auf einige Hannoveraner eingeschlagen haben.

Nein, nein, nein!!!

Ich weiß nicht, ob die Polizei unverhältnismäßig gehandelt hat, jedenfalls hat sie die Sache unter Kontrolle bekommen und den Einlass ins Stadion durch ihr Handeln letztlich sicher gestaltet.

Von "völlig grundlos" kann allerdings keine Rede sein! Wir gingen auch mit der Masse, stoppten aber immer wieder, um uns seltsam erscheinende Gestalten, die Gefahr versprachen, vorbeiziehen zu lassen, so dass wir uns beim Beginn der Tumulute mit der Polizei zum Glück im hinteren Teil des Geschehens befanden und nichts abbekamen. ABER: Während des kompletten Weges wurden Autos beschädigt, teilweise Spiegel etc. abgetreten. Es wurden Autos mit Insassen zum Wackeln gebracht, es wurde Pyro in der Masse geschwenkt, die zu mehreren Brandlöchern im Trikot eines Gruppenmitglieds bei uns führten. Ich weiß nicht, was dieses Mal zu dem teilweise überaus assozialen Verhalten einiger "Fans" führte, in Kopenhagen und Brügge habe ich das jedenfalls nicht erlebt. Lag es an den Ferien? Am Dauer-Suff in der Tagessonne? An der sicherlich beschwerlichen Busanfahrt vieler? Ich weiß es nicht, aber einen Gang mit der Masse werde ich mir in der Zukunft sicherlich zweimal überlegen.

Ansonsten war es eine geniale Fahrt mit saugeilem Wetter. Kamen Mittwochabend an und flogen gestern Morgen wieder davon, haben gut gegessen und viel getrunken, nette Menschen kennengelernt und uns die Stadt angeschaut. Dazu ein Spiel gesehen, in dem unsere Jungs alles gegeben haben und das uns alle Chancen lässt. Also abgesehen von den eher unschönen Aktionen vor dem Spiel, von denen ich mir allerdings nicht die laune verderben ließ, ein absolut gelungenes Auswärtserlebnis, das nach Wiederholung schreit. Hoffentlich schon im Halbfinale.

Grundlos schlug mir ein Polizist mein Bier vor dem Stadion aus der Hand , nun waren nicht nur meine
Ansichtskarten aus Madrid etwas anders anzusehen , das war nicht normal

Mag sein, ich kann es nicht beurteilen. Aber hätten sich nicht einige 96er VORHER absolut assozial verhalten, fremdes Eigentum so respektiert, wie es sich gehört, dann wäre es wohl auch dazu nicht gekommen. Das du etwas abbekommen hast, tut mir wirkliuch leid für dich, aber die Ursache dafür sicherlich nicht die Polizei, ohne damit das Verhalten des Polizisten in der Situation mit dir rechtfertigen zu wollen.

Ich nehme mal an, dass auch der Suffzustand einiger hauptverantwortlich war. Da waren einige schon jenseits von Gut und Böse. Ich frag' mich zwar, was man trinken muss, um sich derart ins Delirium zu befördern und warum bei solchen Leuten kaum eine Hemmschwelle vorhanden scheint (ja, selbst in diesem Zustand), aber für mich ist das die logischste Erklärung für das Fehlverhalten. So machen wir uns jedenfalls keine Freunde und in Sevilla, Kopenhagen und Brügge eroberte Sympathien zumidnest teilweise wieder kaputt. Schade.

_________________
Wer mich abfüllt, darf mich mitnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:13 

Registriert: 05.02.2011 22:45
Beiträge: 1623


Offline
Da gebe ich Dir natürlich Recht , hatte noch einen jungen 96 er davor geholfen an dem Hügel wo einige 96 sich ,, etwas leichter gemacht hatten , wieder auf die Beine zu kommen , war garnicht so einfach , da waren dann wohl die unschönen Sachen dann um der nächsten Ecke , habe das nicht mitbekommen, nur den Polizeieisatz , dachten erst die Madrider - Hools kommen von vorne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:20 

Registriert: 06.05.2007 11:31
Beiträge: 81


Offline
Erdbeere hat geschrieben:
Edit: Noch ein paar Fotos zugefügt, nebeneinander und ohne Schrift drin, bekomme ich es leider nicht hin.

Wenn man den blauen Himmel sieht und sich dabei an die warmen Temperaturen erinnert, will man sofort zurück. ;)

_________________
Wer mich abfüllt, darf mich mitnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2011 11:10
Beiträge: 2815
Wohnort: unterm Kaliberg


Offline
AndiMD hat geschrieben:
Roplo hat geschrieben:
Vor dem Spiel gab es einige unschöne Aktionen seitens der Polizei, die mMn völlig überflüssig und grundlos auf einige Hannoveraner eingeschlagen haben.

Nein, nein, nein!!!

Ich weiß nicht, ob die Polizei unverhältnismäßig gehandelt hat, jedenfalls hat sie die Sache unter Kontrolle bekommen und den Einlass ins Stadion durch ihr Handeln letztlich sicher gestaltet.

Von "völlig grundlos" kann allerdings keine Rede sein! Wir gingen auch mit der Masse, stoppten aber immer wieder, um uns seltsam erscheinende Gestalten, die Gefahr versprachen, vorbeiziehen zu lassen, so dass wir uns beim Beginn der Tumulute mit der Polizei zum Glück im hinteren Teil des Geschehens befanden und nichts abbekamen. ABER: Während des kompletten Weges wurden Autos beschädigt, teilweise Spiegel etc. abgetreten.

Du schreibst es ja selber. Als vorne die Schlagknüppel rotierten und das Gummi durch die Gegend flog warst du weiter hinten. Ich stand mittendrin. Leute die sich durch das hochhalten der Hände "ergaben"
wurden ganz geschmeidig zusammen gefaltet . Vorher gab es die von dir beschriebenen Aktionen einiger Idioten mit den Autos. Dieses steht aber nicht mit der Aktion der Polizei im Zusammenhang. Die Aktionen waren mMn völlig überzogen von der Polizei.
Ansonsten war es ein Sensationelles Erlebnis. Wir hatten unendlich viel Spass.

@ Erdbeere
Schöner Bericht mit deinen Fotos

_________________
Zur Fankultur gehört das Leiden und der Mißerfolg zwingend dazu,
weil man sich sonst nicht über das Erreichte freuen kann.
Zitat von Roter Dortmunder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:35 

Registriert: 05.02.2011 22:45
Beiträge: 1623


Offline
24 Grad :fan: :fan:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 11:07 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2287


Offline
Roplo hat geschrieben:
Du schreibst es ja selber. Als vorne die Schlagknüppel rotierten und das Gummi durch die Gegend flog warst du weiter hinten. Ich stand mittendrin. Leute die sich durch das hochhalten der Hände "ergaben"


Ein Tip: Falls sich mal jemand in einer Bar befindet, in die die Britische oder amerikanische Militärpolizei hineinstürmt - flach auf den Boden legen, Hände und Beine gut sichtbar weggestreckt. Hände hoch bringt da ganeuso wenig, wie anscheined in der Menge in Spanien...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 11:15 
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2011 11:10
Beiträge: 2815
Wohnort: unterm Kaliberg


Offline
Danke Cherek für den Tipp .
Ich beginne schon mal mit den "Trockenübungen".
Bis zum Spiel in Valencia muss ich dann fit sein.

_________________
Zur Fankultur gehört das Leiden und der Mißerfolg zwingend dazu,
weil man sich sonst nicht über das Erreichte freuen kann.
Zitat von Roter Dortmunder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 12:29 

Registriert: 24.07.2005 13:48
Beiträge: 2255
Wohnort: Wernigerode


Offline
Cherek hat geschrieben:
Ein Tip: Falls sich mal jemand in einer Bar befindet, in die die Britische oder amerikanische Militärpolizei hineinstürmt - flach auf den Boden legen, Hände und Beine gut sichtbar weggestreckt.


Dieser Tip kommt leider 10 Jahre zu spät. Ich kann ihn aber nur unterschreiben. :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 13:29 

Registriert: 07.05.2005 11:16
Beiträge: 1461


Offline
Wollte auch nochmal kurz zum Marsch was sagen: Es wurden in der Tat ein paar Autos durchgeschüttelt und ein paar wartenden Autofahrern Sticker vor die Nase geballert. Ist zwar asozial, aber die Fahrer werden es überlebt haben. Spiegel abtreten habe ich nicht mitbekommen, sowas hingegen geht ja gar nicht! :mad:

Einige 96-Fans unabhängig vom Alter und Gruppenzugehörigkeit hatten wohl ein paar Bier zu viel getrunken. Habe mich daher etwas an den Rand vom Mob begeben. So habe ich gesehen, nachdem wir schon 3/4 des Weges hinter uns hatten, dass die spanische Bereitschaftspolizei angesprintet kam. Die Stimmung war durch irgendeinen Grund schon zu diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten etwas angespannt. Z.B. habe ich am Rande gesehen wie ein Polizist jemanden weggeschuppst hat, sodass dessen Bier auf die Jacke des Polizisten gelaufen ist. Die beiden haben sich dann ziemlich in die Haare gekriegt.

An den letzten Kreuzungen haben sich die Leute in der vordersten Reihe zwei mal für apprupte Richtungswechsel entschieden, was die Polizeibeamten schon sehr genervt haben, weil die dann wieder in die andere Richtung sprinten mussten. An einer weiteren Kreuzung haben dann die Polizisten, so wie ich sehen konnte, auf alle eingeknüppelt, die nicht in die richtige Richtung gingen. Es ging dann kurz noch ein paar Hundert Meter weiter, und da war dann die totale Eskalation. Ich habe einige Bierdosen fliegen sehen und dann ganz viele Knalle gehört, und habe mich gewundert wie denn Leute soviele Böller im Flieger nach Spanien gekriegt haben. Dann sprinteten andauernd Leute panisch an mir vorbei, mir wurde dann zugerufen: "DIE SCHIESSEN AUF UNS!". Wollte dann endgültig raus aus dem Mob, aber auf der anderen Seite waren auch Polizisten, von denen mir einer fast einen Knüppel an den Kopf gehauen hat. Eine wirklich seltsame Einsatzstrategie, vorne auf Leute zu schießen und friedliche Leute, die sich von der Eskalation fern halten wollen, zurück ins Geschehen zu prügeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 13:46 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2287


Offline
Ich kann das alles natürlich nicht bewerten - klingt ziemlich übel, wenn ich ehrlich bin. Aber das der Polizist dich "zurück geknüppelt" hat, wundert mich nicht. Die dürfen niemanden hinter die Linie lassen, weil der "Störer" die Kollegen sonst von hinten angreifen kann. Die Linie muss stehen, da darf keiner durch. Einfache Taktik-Anweisung. War selbst mal Feldjäger und habe bei Castor-Übungen entsprechende Anweisungen bekommen und später geben müssen...

Wenn ich mich noch richtig an den Sevilla-Thread erinnere, wurde dort ja auch vor den entsprechenden Behörden gewarnt.

Für mich bedeutet das, bei solchen "Massenansammlungen" einfach nicht mitzumachen. Auch in Kopenhagen sind ja Leute auf die Polizei los (mit Pyro-Rauch und ähnlichem)... Da haben wir uns dann auch gegen den Fan-Marsch entschieden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 14:49 

Registriert: 24.04.2010 14:59
Beiträge: 41
Wohnort: Nienburg


Offline
Ich und mein Freund hatten unseren Flieger in Amsterdam (Mittwoch 17:50 Uhr) verpasst und sind dann gegen 22 Uhr nach etlichen Diskussionen mit dem Flughafenpersonal unsere Reise mit dem Auto gestartet... 17 Uhr am Donnerstag waren wir dann endlich in Madrid. Zurück ging es am Samstag um 12:15 Uhr und um 13:15 Uhr war Ankunft in Hannover.

War das ein teurer Spaß... Tickets in Wind geschossen, 2x geblitzt worden, 10x Volltanken, 2x falsch parken in Madrid (90 € pro Ticket), und und und... :laugh:

_________________
Mein YouTube-Channel über Hannover 96...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiseberichte aus Madrid
BeitragVerfasst: 02.04.2012 15:05 

Registriert: 07.05.2005 11:16
Beiträge: 1461


Offline
Da hättet ihr mal lieber nochmal zwei Flugtickets buchen sollen, wär billiger gewesen :wink2:

10 mal volltanken, 600 Euro ungefähr, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 8 | [ 156 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: