Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 13 | [ 245 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
 Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel) Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Und ich dachte schon mein Dolby Digital 7.1 wäre kaputt. :roll:

Wenn man so ein Regenspiel in HD gucken muß, ist man doch froh wenn man sich in der warmen Stube einen Tee kredenzen kann. :mrgreen:

Das Spiel selber war von der kämpferischen Sicht eine glatte 1. :fan:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:25 
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2005 18:27
Beiträge: 2731
Wohnort: Schönebeck/Elbe


Offline
Ich bin dafür, diese Ultra-Diskussion hier weiter zu führen:

viewtopic.php?f=1&t=1616&start=6860

Zum Spiel....es war einfach saugeil wie 96 gefightet hat.....und von meinem bequemen Sofa-Platz aus (Stadion-Athmosphäre über Dolby-Surround) habe ich fleissig supportet.
:flag962: :flag962: :flag962:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:26 
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2006 19:28
Beiträge: 347


Offline
derpepper hat geschrieben:
DerPapa hat geschrieben:
Deshalb nochmal: Die Fahne ist verboten und was verboten ist ist verboten. Das steht so im Gesetz und wenn irgendwer was dagegen sagen will, kann ich das Gesetz auch gern hier rein kopieren :mad: !!!


Und das die Fahne verboten ist steht genau wo?, die Bildzeitung gilt nicht;).

Klasse satirischer Beitrag :)

Also ich warte auch noch das du das Gesetz hier rein kopierst derpapa.Wird wohl nicht passieren.Viel Spass beim suchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:31 
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2012 16:23
Beiträge: 1048
Wohnort: Hannover


Offline
Maggi1896 hat geschrieben:
STIMMUNGSBOYKOTT Hannover 96 – Levante UD
4.10.2012

Liebe Stadionbesucher [ . . . ]


Mir komm'n die Tränen. Es geht gar nicht um die Fahne, sondern um die Verteidigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung.
:roll: :roll: :roll:

Zu der Diskussionsveranstaltung geh' ich bestimmt nicht, es ist offensichtlich, dass es vergebliche Liebesmüh' ist. Es reicht vollkommen, diese Hybris hier im Forum ertragen zu müssen.

Was aber daraus wohl hervorgeht, ist, dass es wohl gegen Dortmund so weitergehen soll.

Ich kauf' mir doch gleich 'ne Fahne, glaub' ich. Sollten alle anderen auch tun, wir werden von Mal zu Mal besser werden!

:flag962:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:36 
Benutzeravatar

Registriert: 06.04.2009 20:16
Beiträge: 96
Wohnort: Hamburg


Offline
Aber nicht das Sie dann auch noch zu jedem Spiel reisen mit ihrer Fahne und für Stimmung sorgen!

_________________
Bild


http://www.facebook.com/pages/Fraktion-rote-Schweiz/289513791071089


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:47 

Registriert: 12.01.2005 18:43
Beiträge: 4874


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
bierfahrer96 hat geschrieben:

Und noch eine Frage an diejenigen, die heute gar nicht beim Spiel waren, aber nun meinen sich über den Boykott mokieren zu müssen: Was habt ihr heute getan, um die Mannschaft zu unterstützen?


Bierfahrer, Deine Beiträge schätze ich sehr. Aber das war wohl nichts!


Erstmal danke. Ich befürchte, (nicht nur) du hast mich falsch verstanden. Mir ist es egal, wer zuhause bleibt und wer ins Stadion geht. Es muss sich dafür keiner rechtfertigen. Es muss sich aber auch keiner rechtfertigen, weshalb er die Mannschaft nicht anfeuert. Genau das wird aber verlangt, zumindest indirekt, wenn dem RK-Block vergeworfen wird, er hätte die Mannschaft im Stich gelassen. Ginge es danach (also ausschließlich nach dieser Argumentation), würde (Konjunktiv!) jeder die Mannschaft im Stich lassen, der erst gar nicht ins Stadion geht. Und genau da habe ich nachgehakt.

Natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob er ins Stadion geht oder nicht. Ich war gegen Nürnberg z.B. auch nicht da. Warum? Ganz einfach, ich hatte bis um 19:00 Uhr Dienst und habe um 18:51 Uhr noch einen Einsatz bekommen, der a) ein wenig gedauert hat und b) mir ein wenig die Laune verhagelt hat. Passiert. Und wenn jemand meint, er habe bei dem Wetter keinen Bock vor die Tür zu gehen, ist das auch in Ordnung. Nur sollte man sich dann meiner Meinung nach mit der Beurteilung der Situation vor Ort ein wenig zurück halten, vor allem aber sollte man mit den Ansprüchen gegenüber anderen ("Die Ultras müssen supporten") ganz aufhören, wenn man die Ansprüche selbst in keinster Weise erfüllt. Es sollte nämlich nicht nur jedem selbst überlassen sein, ob er ins Stadion geht, sondern auch, wie er sich dort verhält. Und der RK-Block hat sich gestern genau so verhalten, wie es der Rest des Stadions (mit Ausnahme des Gästeblocks) für gewöhnlich auch tut: Still dasitzen und das Spiel verfolgen.

Wäre gepöbelt worden, wären beleidigende Spruchbänder präsentiert worden, wären als Trotzreaktion Bengalos au masse gezündet worden: Ich hätte ehrliches Verständnis für die Aufregung hier. Aber so? Nichts, aber auch gar nichts Verwerfliches wurde getan. Überspitzt könnte man sagen: Nun halten sich die Ultras mal an die Regeln und verhalten sich konform des Stadiondurchschnitts, nun ist es auch nicht recht. Was denn nun?

Davon mal ab und ich habe es auch weiter oben schonmal angerissen: Es waren nicht nur Ultras, die boykottiert haben. Es waren locker fünfmal mehr Fans als es Ultras in Hannover gibt, die sich dem angeschlossen haben, vorwiegend Mitglieder der Roten Kurve. Ältere, gesetztere Mitglieder, die sich seit Jahren ehrenamtlich den Arsch aufreißen, um für alle Fans das möglichst Beste rauszuholen. Um nur eins von vielen Beispielen zu nennen, die nicht nur die Nord oder gar nur die Ultras betreffen: Es wird sich seit Jahren für bessere bauliche Bedingungen im Sanitär- und Verpflegungsbereich auf der West eingesetzt. Beides könnte einem eigentlich am Arsch vorbei gehen, wenn man denn so eingestellt wäre, wie es einem hier immer wieder vorgeworfen wird. Ist man aber nicht, man setzt sich für die Belange eines jeden ein, genauso ist ein jeder herzlich willkommen, seine Probleme der Roten Kurve mitzuteilen, damit sie bei der nächsten Fanrunde oder anderweitig mit dem Verein besprochen werden können. Dazu muss man nichtmal Mitglied sein, wenn man dies beispielsweise aus Prinzip nicht möchte.

Auf der Rückfahrt von Hamburg habe ich neben der hiesigen Moderatorin Erdbeere im Bus gesessen und ihr meine Sicht der Dinge geschildert. Hätte jemand dieses Gespräch mitgehört, niemand hätte geglaubt, dass es der bierfahrer ist, der da gerade redet. Das liegt vielleicht daran, dass ich der Ultraszene weitaus kritischer gegenüber stehe, als es hier häufig herüber kommt. Ebenso geht mir dieses Eventfangerede auf den Senkel. Letzteres würde hier im Forum bei Weitem nicht so oft entstehen, wenn nicht von anderer Seite oftmals so abwertend gegenüber die aktiven Fans geredet würde. Stichwort Aktion <-> Reaktion.

Die Ultas selber sind mir momentan relativ egal. Ich schweige nicht ihretwegen. Mir und den meisten anderen geht es nicht mehr nur um die Ultras. Ich finde es auch mal schön, nicht 90 Minuten lang via Megaphon angebrüllt zu werden. Wobei ich schon finde, dass hin und wieder ein Megaphon sinnvoll wäre, um die Gesänge zu bündeln. Aber das ist - richtig - Geschmackssache.

Es geht um immer mehr Schikane gegenüber den aktiven Fans, gerade im RK-Block. Mal ein Beispiel von gestern: Jeder weiß, dass der RK-Block aus den Blöcken N16/N17 besteht. Die Grenze des Blocks verläuft nicht etwa an einer Treppe, sondern mitten im Block, also bei der großen 96. Nun mussten gestern alle RK-Block-Kartenbesitzer mit der Aufschrift N16 einen Eingang benutzen, während alle mit N17 einen Eingang weiter mussten, obwohl es ein und derselbe Block ist. Dafür gibt es keinerlei objektiven Grund, das ist reine Schikane. Beim letzten Heimspiel standen dort gar Metalldetektoren. Bin ich ein Terrorist oder was? 80% der Leute in dem Block sind keine Ultras sondern haben einfach Spaß am Ausleben ihres Fanseins und werden dermaßen schikaniert, nur weil der Vorstandsvorsitzende der GmbH & Co. KGaA einen Furz quer sitzen hat?

Das mit der Fahne ist nur der Anfang. Nein, es ist nicht mehr nur der Anfang. Der Anfang waren die Preiserhöhungen der vergangenen Jahre, der es mittlerweile einer ganzen Gesellschaftsschicht nahezu unmöglich macht, ins Stadion zu gehen. Nun kommt der nächste Schritt. Was kommt danach? Schalverbot, wenn diese selbstgestrickt und nicht für teures Geld im Fanshop gekauft worden sind? Anonymes Anschwärzen von Stadionbesuchern per SMS, wie es in England teilweise bereits üblich ist?

Man muss kein Freund der Ultras sein, ich selbst bin es auch nicht, wie ich oben geschrieben habe. Man muss auch mit der Fankultur selbst nicht einverstanden sein, aber man kann sie einfach als gegeben akzeptieren und respektieren, genauso wie man selbst auch erwartet Akzeptanz dafür zu bekommen, dass man lieber bei Schnittchen auf den Business Seats sitzt. Oder auf der West auf Höhe der Mittellinie. Oder mit dem Sohnemann im Familienblock. Oder, oder, oder.

Die Hardliner nehmen sich auf beiden Seiten nicht viel. Beide Sichtweisen sind hauptsächlich von Intolleranz getränkt, ohne auch nur einmal zu versuchen, die andere Seite ein wenig zu verstehen oder überhaupt mal darüber nachzudenken, ob man nicht auch einfach in Symbiose nebeneinander ins Stadion gehen kann. Bezeichnungen wie "Eventfans" auf der einen und "Kiddies" auf der anderen zeugen einzig und allein von Unsachlichkeit und - Intolleranz. Verlieren tun wir so alle, vor allem der Fußball an sich.

So, Roter Klaus. Meine Antwort sollte eigentlich ein wenig kürzer ausfallen, aber ich hoffe ich konnte dir so zeigen, dass dein Zitat meines Beitrages nicht so gemeint war, wie es anscheinend herüber kam.

_________________
VORWÄRTS NACH WEIT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 12:58 
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2012 16:23
Beiträge: 1048
Wohnort: Hannover


Offline
bierfahrer96 hat geschrieben:
Nur sollte man sich dann meiner Meinung nach mit der Beurteilung der Situation vor Ort ein wenig zurück halten, vor allem aber sollte man mit den Ansprüchen gegenüber anderen ("Die Ultras müssen supporten") ganz aufhören, wenn man die Ansprüche selbst in keinster Weise erfüllt. Es sollte nämlich nicht nur jedem selbst überlassen sein, ob er ins Stadion geht, sondern auch, wie er sich dort verhält. Und der RK-Block hat sich gestern genau so verhalten, wie es der Rest des Stadions (mit Ausnahme des Gästeblocks) für gewöhnlich auch tut: Still dasitzen und das Spiel verfolgen.

Wäre gepöbelt worden, wären beleidigende Spruchbänder präsentiert worden, wären als Trotzreaktion Bengalos au masse gezündet worden: Ich hätte ehrliches Verständnis für die Aufregung hier. Aber so? Nichts, aber auch gar nichts Verwerfliches wurde getan. Überspitzt könnte man sagen: Nun halten sich die Ultras mal an die Regeln und verhalten sich konform des Stadiondurchschnitts, nun ist es auch nicht recht. Was denn nun?


Tja, bierfahrer, da hast Du nun mal Recht, da beißt die Maus keinen Faden ab. Das stimmt. Die dürfen das. Und tatsächlich ist es viel besser, als zu pöbeln oder Bengalos zu zünden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:22 

Registriert: 05.10.2012 08:23
Beiträge: 1896


Offline
Da am Samstag Vereinspieltage sind ist mir eine Teilnahme in Döhren an der Diskussion leider nicht möglich.

Folgende Frage(n) würde ich aber stellen:

Was würdet Ihr Ultras sagen/machen, wenn ein Mörder heute einen aus Eurem Club schlachtet und Sonntag im Stadion alle oder einer der Zuschauer eine Fahne mit dem Konterfei dieses Mörders schwenken würde (n) ? Könntet Ihr das Ertragen (egal ob gesetzlich verboten oder schon allein moralisch?)

Wenn Ihr diese Frage wahrheitsgemäß beantworten würdet, bräuchte man keine Diskussion mehr und mit Stadionverboten wird ja wohl in Hannover sehr sensibel umgegangen.

Nehmt Euch mal ein Beispiel an den Dortmunder Ultras:

http://www.bvb.de/?%87%ECZ%1B%E7%F4%9C%5Ei%E4%87%9C

1:0 für Dortmund und deren Ultras (hoffen wir spielerisch am Sonntag auf ein umgekehrtes Ergebnis!
Ihr Ultras habt es aber in der Hand zumindest in soweit den Ausgleich schon vor Spielbeginn zu schaffen und ein Führungstor nachzulegen indem Ihr das Team wie gewohnt unterstützt und damit Sympathien zurückerobert (am besten vereint in der Nordkurve und nehmt West, Süd und Ost mit, wie gestern Abend). Macht Euch nicht überflüssig!

_________________
[color=#40FF40]ü[/color][img]http://fs1.directupload.net/images/150104/boly9sp7.gif[/img]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:32 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15117
Wohnort: Quedlinburg


Offline
TCHammer96 hat geschrieben:
... Macht Euch nicht überflüssig!

Das ist für mich der Aufruf des Tages. :nuke:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:37 
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2009 18:24
Beiträge: 410
Wohnort: Rheine


Offline
Ich habe das gestriege Spiele als Stream aus England gesehen.

Ganz ehrlich, hätte ich nicht gerade davon gelesen, dass die Ultras einen Gesangsverzicht ausübten hätte ich nichts davon mitbekommen. Der englische Moderator sprach im Übrigen von einer "wonderful atmosphere created by the hannover fans" nach dem Ausgleich zum 1:1. Soviel dazu.

Zurück zum Fußball. Man, war das gestern ein klasse Spiel von unserem Team. Um es mal frei nach dem großen Fußballphilosophen Roman W. zu formulieren: "I think we have a grandios game gespielt." :nuke:

Ich fand unser Team hat gestern das bisher beste bzw. sicherste Passspiel ( :noidea: 3 s?) der Saison gezeigt. Besonders gut haben mir Dieter, Artur und Szabi gefallen und Ron hatte wieder einige starke Paraden. Auch (da Silva) Pinto hat mit einigen sehr schönen Pässen und viel Einsatz gezeigt, warum er einen weiteren 2 Jahres Vertrag verdient hat. Mir ist eigentlich nie aufgefallen, dass wir nur zu zehnt waren.

Habe den Fred nicht von anfang an gelesen, deshalb weiß ich nicht ob das schon geklärt wurde... War die rote Karte gegen Karim nun berechtigt oder nicht? Der Kabel 1 Moderator meinte "Ja" weil Karim eine klare Torchance verhindert hat. Ist das so? Schließlich war Mario doch unmittelbar vor Karim und Gekas (glaub ich), so klar war die Chance also eigentlich gar nicht fand ich. Was soll´s.

Interessant fand ich auch, dass bei Lell "Chris" auf dem Trikot stand. Können die Spanier Lell nicht aussprechen? Darf man das? Also könnte Stindl z.B. einfach nur noch Lars auf sein Trikot drucken lassen? Oder ist das ein Künstlername?! - Dann muss der "Chris" doch bestimmt noch ein Bild malen, so wie "Zecke" Neuendorf damals.

_________________
"Wer ein HSV Trikot trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren." - Karl Lagerfeld (Hat er wirklich gesagt!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:42 
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2006 06:23
Beiträge: 3651
Wohnort: Oyten


Offline
Ist euch der Kapitän der Spanier auch aufgefallen? Ballesteros heißt der glaube ich. Ich glaube der war Platz-ältester, sah auch eher wie ein Hobbyfußballer aus (leichter Ansatz einer Plautze)...

_________________
"God made us number one 'cause he loves us the best
Well he should go bless someone else for a while and give us a rest"

Ben Folds - "All You Can Eat"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:49 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17447
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Jetzt habe ich Dich verstanden. Danke Bierfahrer!

Ich glaube aber, Du siehst das viel zu dramatisch. Hier wurde doch eine Mücke (die noch nicht mal eine war) dankbar zum Anlaß genommen, einen Elefanten draus zu machen. Und, in diesem Fall, die Ultras sind zu doof intelligent zu kontern (im Sinne von B´ Elanna). Das sie es könnten, haben sie längst nachgewiesen.
Ich glaube auch nicht, dass das darauf rauslaufen soll nur noch bestimmte Leute im Stadion zu dulden. So schwarz sehe selbst ich nicht. Wie ich im privaten Umfeld schon mitbekommen habe, ist es auch nicht mehr ganz einfach teure Karten an Geschäftspartner zu verschenken. Man darf die nicht mehr annehmen, bzw. muß die versteuern. D.h. für mich, Kind darf bei seinen Preiserhöhungen z.B. den Bogen nicht überspannen, sonst bleibt sein Stadion leer. Und Preiserhöhungen gab es immer schon, leider. (Ich habe nur mal einen Aspekt aus Deinem Beitrag aufgegriffen).

Ich bin seit Jahren nicht mehr auf einem Stehplatz gewesen. Der Grund: :oldman: ! Zunächst war ich auf der West und dann (da muß man zum Ausgang nicht soweit laufen) auf der Ost. Supporten, was bei mir immer noch Anfeuern bedeutet, kann man da am besten, wenn es nicht so voll ist. Da findet man viele Gleichgesinnte auf einem Haufen. Bei Spielen wie gegen Werder, den kleinen hsv oder Bayern ist das schwierig. Da ist man oft von feindlichen Zuschauern umgeben und ist Rufer in der Wüste. Von daher kann in solchen Spielen von der Ost nicht soviel kommen. Trotzdem geben wir unser Bestes.
Was mich sehr stört, ist, dass sich die Nordkurve (jetzt sicher fälschlich verallgemeinert) oft unabhängig vom Spielverlauf selber feiert. Da gibt es ein Gegentor und statt dann besonders laut anzufeuern - minutenlang nichts! Da sind wir selbst auf der Ost besser! Freistoß in aussichtsreicher Position: "Steht auf, wenn ihr ROTE seid!" Steht doch sowieso schon alles.

Was lerne ich aus dieser Diskussion? Wenn mich mal wieder was ärgert (z.B. weil ich durch einen falschen Eingang geleitet werde), werde ich über die Presse mitteilen, dass ich aus Protest beim nächsten Spiel nicht "supporte"!

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 13:57 
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009 00:48
Beiträge: 3153
Wohnort: Valencia


Offline
Schlimm ist, das die Ultra-Diskussion hier den kompletten Thread einnimmt und sich diese "Fans" sich auf dem Weg noch mehr Gehör verschaffen, anstatt sich dazu hinreissen zu lassen, die Leistung der Mannschaft am gestrigen Abend zu würdigen.

Wer hier als Ultra Rechte fordert, sollte sich so benehmen, das der Verein ihn als Fan und zahlenden Zuschauer akzeptiert. Wer sich so benimmt, wie gestern im Stadion oder hier heute, sollte sich nicht als Fan unseres Vereins bezeichnen. Es handelt sich schliesslich um eine Minderheit, die meint, ohne sie ginge es nicht, der verein wäre am Ende, die Mannschaft in Liga 2, bla bla bla....

Ich scheisse auf Spruchbänder wie "Tod und Hass dem BTSV" oder die Harmann-Fahne und da brauch auch niemand kommen und Harmann mit Jack the Ripper auf eine Stufe stellen und dies als historische Stadtgeschichte zu bezeichnen.
Hier versucht ein geringer Anteil von Zuschauern sich auf eine Art und Weise Gehör zu verschaffen, die so garnicht geht.
Und ganz ehrlich denke ich, das der Verein auf die Eintrittsgelder solcher Hirnis verzichten kann, genauso wie auf die selbst auferlegten Schweigeminuten von gestern.
Das Ganze läuft doch hier auf eine politische Nummer raus, einige Wenige, die mit Plan und grossen Reden die restlichen Mitläufer auf ihre Seite bringen wollen, weder FÜR den Verein und ganz sicher nicht FÜR die Mannschaft.
Der grösste Witz ist, das diese Leute auch noch glauben, der Verein unter Druck setzen zu können.
Sowas hat 1933 funktioniert, aber heute hat derartiges Gehabe in dieser Welt nichts mehr zu suchen und mit sportlicher Begeisterung hat es auch nichts zu tun. Am geilsten ist da dann noch die Frage, wer ist guter und wer ist schlechter Fan....

Kauft Euch Lego, Leute - spielt damit und baut Euch Eure eigene Arena, wo Ihr Euch beweihräuchern könnt...Wenn Ihr dann wieder gesund seid, seid Ihr sicher als Fans im Stadion und hier im Forum willkommen, ansonsten verursacht das ganze Theater hier nur Brechreiz.

_________________
"Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt, lebt auch nicht länger. - Es kommt ihm nur so vor"
(Sigmund Freud)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:05 
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2012 16:23
Beiträge: 1048
Wohnort: Hannover


Offline
Edelreservist hat geschrieben:
... War die rote Karte gegen Karim nun berechtigt oder nicht? Der Kabel 1 Moderator meinte "Ja" weil Karim eine klare Torchance verhindert hat. Ist das so? Schließlich war Mario doch unmittelbar vor Karim und Gekas (glaub ich), so klar war die Chance also eigentlich gar nicht fand ich.


Von der Nordseite konnte ich es live nicht wirklich erkennen, aber der TV-Schnipsel sah so aus, als ob der Elfer "kann-man-geben" war und die Rote Karte eine harte, aber nicht unmögliche Entscheidung.

Ich seh' das Problem hier bei der Regel selbst, mit der Doppelbestrafung. Die Schiris haben es schwer, im Einzelfall zu entscheiden, war der nun "letzter Mann" im Sinne der Regel oder nicht?

Ich erkenne die ursprüngliche Absicht der Regelung, da läuft einer alleine Richtung Tor und der ihn verfolgende Abwehrspieler hat einige Sekunden Zeit, abzuwägen: "Wenn ich ihn laufenlasse, ist er zu 90% drin, wenn ich ihn lege, ist die Chance größer, dass der Elfer vielleicht versemmelt wird."

Nur, in der Realität und im Kampfgetümmel sind solche "glasklaren" Situationen halt nicht so häufig. Da braucht nur mal einer eine zum Ball gedachte Grätsche unglücklich ausführen, den Ball haarscharf verfehlen und stattdessen den Gegenspieler ins Straucheln bringen - und schon hat er neben dem (berechtigten) Elfer gleich noch den Platzverweis am Hals.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:10 

Registriert: 07.04.2012 17:47
Beiträge: 183
Wohnort: Nienburg/Weser


Offline
Habe nun die neun Seiten dieses Fred durchforstet und mir manches Mal die Augen gerieben.

Es ist schade, dass die - eigentlich wichtigen - SPIEL-Kommentare viel zu kurz kommen; richtig doof ist das gegenseitige Angemaule der Fangruppierungen.

Aber eines darf nicht noch einmal vorkommen; und diese Situationsbeschreibung kam bisher auch für die nicht im Stadion anwesenden Leser nicht rüber :

Nach dem Spiel ging die Mannschaft wie üblich Ihre Runde durch die Arena, applaudierte in die Süd... und feierte ausgiebig mit der West... und ging, ohne die Nord zu beachten, langsam in die Kabine...

Die Ultras hatten zu dem Zeitpunkt bereits ihre Plätze geräumt. Ansonsten war die Nord noch gut besetzt und wir waren absolut in Feierlaune; nur die Hauptaktuere (unsere Mannschaft) waren sauer.

Was die Fangruppen bis Sonntag auch immer bequatschen, hört mit dieser Keiltreiberei auf, die nunmehr sogar unsere Mannschaft trifft.

_________________
...lach nicht über einen Gegner, der einen Schritt zurück geht; er könnte Anlauf nehmen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:10 
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2005 18:27
Beiträge: 2731
Wohnort: Schönebeck/Elbe


Offline
Der Elfer war ein ganz klarer....leider. Aber die rote Karte war daneben... Haggui war nicht letzter Mann, sonder Eggimann. Daher hat der Blindfisch von Schiri auch erst Eggimann die rote Karte gezeigt, das dann korrigiert und sie dann Karim voirgehalten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:11 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3889
Wohnort: Elze


Offline
1. Es ist völlig sinnfrei, seinen Protest nun gerade an der Fahne eines Serienmörders festzumachen - damit liefert man den Gutmenschen doch eine Steilvorlage vom Feinsten.
2. Wenn einer Dauerkartenbesitzer wegen Schwenkens der Fahne ein Stadionverbot bekommen hat, da auf zu Gericht und die Sache klären lassen (soll wohl schon im Gange sein, wenn man dem FanMag Glaubens schenkt). Den derzeitigen Machtkampf mit der Vereinsführung können die Fans auf dem eingeschlagenen Weg nicht gewinnen...

Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass die Ultras entbehrlich sind - und das war gestern auf West sehr deutlich zu merken. Aber umgekehrt sind auch die übrigen Fans und auch die "Eventbesucher" für die Ultras nicht entbehrlich, deswegen werden alle Seiten aufeinander zugehen müssen.

Vielleicht tue ich mir morgen mal die Diskussion in Döhren an - ich habe allerdings ein bisschen die Sorge, dass das eher eine sehr einseitige Veranstaltung wird...

Zum Spiel:

1. Rote Karte fand ich nach dem Ansehen der Fernsehbilder endgültig völlig überzogen, da Eggimann direkt daneben steht und der Faller des Griechen völlig überzogen war. Elfmeter muss man wohl geben, dazu Gelb. Und warum gibt es bei dem Elfmeter für 96 nicht auch mindestens die Gelbe Karte?
2. 2 klare Elfmeter für 96 nicht gegeben, beide Fouls direkt in der Blickrichtung der Oberpfeife.
3. Kein Foulspiel an Sobiech vor dem 2:1 (haben wir im Stadion komplett anders gesehen), aber auch definitiv kein Abseits, ein reguläres Tor.
4. Die meisten Entscheidungen der Oberpfeife auch im TV nicht nachvollziehbar.
5. Ein bisschen verwundert war ich, dass er nach dem Spiel gegenüber 2 Spaniern den Eindruck machte, als entschuldige er sich bei denen...

Egal, 3 Punkte für die alte Messestadt!

Adolar58 hat geschrieben:
Der Elfer war ein ganz klarer....leider. Aber die rote Karte war daneben... Haggui war nicht letzter Mann, sonder Eggimann. Daher hat der Blindfisch von Schiri auch erst Eggimann die rote Karte gezeigt, das dann korrigiert und sie dann Karim voirgehalten.


Genau! Aber wahrscheinlich konnte er einfach nur nicht mehr zurück.... Eggimann wäre ja letzter Mann gewesen, dann hätte er nicht nur den Spieler, sondern auch die Farbe ändern müssen, das war zu viel für ihn.

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:17 

Registriert: 07.03.2011 21:58
Beiträge: 73


Offline
Wenn sich die Ultras so Benehmen wie gestern?
Fass dir bitte an den Kopf, dass war vorbildlicher als die West!
Kamen sogar keine Rufe, die eine Mutter und ihr Kind erschrecken könnten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 14:22 
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007 13:42
Beiträge: 1640
Wohnort: Hannover


Offline
Mein Beitrag zu den Ultras ist hier.

Mein Beitrag zum Spiel:
:flag962:

Wir wollen in Europa überwintern!!!

_________________
Nicht jammern, nörgeln, nölen - hingehen, anfeuern und unterstützen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover 96 - UD Levante 2:1 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 05.10.2012 15:06 
roter andy hat geschrieben:
derpepper hat geschrieben:
DerPapa hat geschrieben:
Deshalb nochmal: Die Fahne ist verboten und was verboten ist ist verboten. Das steht so im Gesetz und wenn irgendwer was dagegen sagen will, kann ich das Gesetz auch gern hier rein kopieren :mad: !!!


Und das die Fahne verboten ist steht genau wo?, die Bildzeitung gilt nicht;).

Klasse satirischer Beitrag :)

Also ich warte auch noch das du das Gesetz hier rein kopierst derpapa.Wird wohl nicht passieren.Viel Spass beim suchen.


Nur für dich:

"§ 963
Vereinigung von Bienenschwärmen

Vereinigen sich ausgezogene Bienenschwärme mehrerer Eigentümer, so werden die Eigentümer, welche ihre Schwärme verfolgt haben, Miteigentümer des eingefangenen Gesamtschwarms; die Anteile bestimmen sich nach der Zahl der verfolgten Schwärme."


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 13 | [ 245 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: