Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 8 | [ 143 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
 Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel) Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 10:23 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11818
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
@ IQ

Kritik ist nach dem Auftritt an einigen Stelle angebracht, gar keine Frage. Ich hätte da auch so den ein oder anderen Punkt, wo z.B. sind die Winterneuzugänge die uns sofort weiterhelfen? Auf der linken Seite mit Pocco ging es ja halbwegs. Aber Djourou braucht noch eine ganze Menge Spielpraxis.

Schlaudraff und Pinto sind m.E. auch völlig neben der Spur gewesen. Auch warum nach dem Gegentreffer die bis dahin eigentlich vorhandene Ordnung auf ein mal zusammenbricht muss aufgearbeitet werden.

Aber, wird sind doch noch lange nicht ausgeschieden! Genau so wenig werden wir mit dem Abstieg in der Bundesliga etwas tun haben. Dazu kommt, dass hier dem Trainer Aufstellungen diktiert werden, mit Spielern die gar nicht spielberechtigt sind. Spieler werden über 90 Minuten beurteilt obwohl sie doch gar nicht durchgespielt haben.

Was die Unterstützung für das Rückspiel angeht, wird man jetzt ja sehen was den "Fans" wichtiger ist. Die Mannschaft oder ihr eigenes Stadionerlebnis.

Es ist insgesamt nach 2,5 goldenen Jahren zur Zeit etwas der wurm drin. Aber es ist immer noch um einiges besser als in den Jahren davor. Ich erinnere mich nur sehr ungern an Fussball unter Lienen oder später Hecking zurück.

Welche Mannschaft außer den großen drei Dortmund,Leverkusen und Bayern spielt denn seit 2,5 Jahren durchgängig auf dem Niveau von Hannover 96? Ich sehe da keine Mannschaft die das Konstant hin bekommt und das obwohl einige viel bessere Voraussetzungen haben.

Gewinnen wir am Sonntag in Nürnberg könnte man dann schon wieder auf einen EL Platz stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 10:23 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5028
Wohnort: Wedemark


Offline
Nur mal so für alle hier ( mich eingeschlossen ) wäre es nicht angenehmer wenn wir Beleidigungen und Persönliche Defarmierungen hier im Forum lassen würden?

Ich finde es Traurig dass man User die eine andere Meinung haben als die Eigene gleich angeht.
Da sollte sich jeder selber mal hinterfragen ob das sein muß.

Außerdem ist es doch fraglich die Meinung und den Still eines anderen Users zu kritisieren in dem man selber auf ein noch tieferes Niveau geht.

Denkt mal drüber nach.

Auch wenn es OT war aber ich finde es hat in letzter Zeit zugenommen und das nimmt einem die Lust hier mit zu machen.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 10:27 

Registriert: 02.08.2009 21:09
Beiträge: 1034
Wohnort: Hitzacker


Offline
Picard96 hat geschrieben:
@ IQ

Kritik ist nach dem Auftritt an einigen Stelle angebracht, gar keine Frage. Ich hätte da auch so den ein oder anderen Punkt, wo z.B. sind die Winterneuzugänge die uns sofort weiterhelfen? Auf der linken Seite mit Pocco ging es ja halbwegs. Aber Djourou braucht noch eine ganze Menge Spielpraxis.

Schlaudraff und Pinto sind m.E. auch völlig neben der Spur gewesen. Auch warum nach dem Gegentreffer die bis dahin eigentlich vorhandene Ordnung auf ein mal zusammenbricht muss aufgearbeitet werden.

Aber, wird sind doch noch lange nicht ausgeschieden! Genau so wenig werden wir mit dem Abstieg in der Bundesliga etwas tun haben. Dazu kommt, dass hier dem Trainer Aufstellungen diktiert werden, mit Spielern die gar nicht spielberechtigt sind. Spieler werden über 90 Minuten beurteilt obwohl sie doch gar nicht durchgespielt haben.

Was die Unterstützung für das Rückspiel angeht, wird man jetzt ja sehen was den "Fans" wichtiger ist. Die Mannschaft oder ihr eigenes Stadionerlebnis.

Es ist insgesamt nach 2,5 goldenen Jahren zur Zeit etwas der wurm drin. Aber es ist immer noch um einiges besser als in den Jahren davor. Ich erinnere mich nur sehr ungern an Fussball unter Lienen oder später Hecking zurück.

Welche Mannschaft außer den großen drei Dortmund,Leverkusen und Bayern spielt denn seit 2,5 Jahren durchgängig auf dem Niveau von Hannover 96? Ich sehe da keine Mannschaft die das Konstant hin bekommt und das obwohl einige viel bessere Voraussetzungen haben.

Gewinnen wir am Sonntag in Nürnberg könnte man dann schon wieder auf einen EL Platz stehen.


Sehr guter Beitrag, 100% Zustimmung !

_________________
Als Fans stehen wir hinter dem Verein und der Mannschaft !


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 10:40 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5028
Wohnort: Wedemark


Offline
Picard96 hat geschrieben:
@ IQ

Kritik ist nach dem Auftritt an einigen Stelle angebracht, gar keine Frage. Ich hätte da auch so den ein oder anderen Punkt, wo z.B. sind die Winterneuzugänge die uns sofort weiterhelfen? Auf der linken Seite mit Pocco ging es ja halbwegs. Aber Djourou braucht noch eine ganze Menge Spielpraxis.

Schlaudraff und Pinto sind m.E. auch völlig neben der Spur gewesen. Auch warum nach dem Gegentreffer die bis dahin eigentlich vorhandene Ordnung auf ein mal zusammenbricht muss aufgearbeitet werden.

Aber, wird sind doch noch lange nicht ausgeschieden! Genau so wenig werden wir mit dem Abstieg in der Bundesliga etwas tun haben. Dazu kommt, dass hier dem Trainer Aufstellungen diktiert werden, mit Spielern die gar nicht spielberechtigt sind. Spieler werden über 90 Minuten beurteilt obwohl sie doch gar nicht durchgespielt haben.

Was die Unterstützung für das Rückspiel angeht, wird man jetzt ja sehen was den "Fans" wichtiger ist. Die Mannschaft oder ihr eigenes Stadionerlebnis.

Es ist insgesamt nach 2,5 goldenen Jahren zur Zeit etwas der wurm drin. Aber es ist immer noch um einiges besser als in den Jahren davor. Ich erinnere mich nur sehr ungern an Fussball unter Lienen oder später Hecking zurück.

Welche Mannschaft außer den großen drei Dortmund,Leverkusen und Bayern spielt denn seit 2,5 Jahren durchgängig auf dem Niveau von Hannover 96? Ich sehe da keine Mannschaft die das Konstant hin bekommt und das obwohl einige viel bessere Voraussetzungen haben.

Gewinnen wir am Sonntag in Nürnberg könnte man dann schon wieder auf einen EL Platz stehen.



Hallo Picard,
vielleicht bin ich etwas zu Kritisch das kann sein. Aber in den Letzten Wochen und Monaten sehe ich leider kaum oder gar keine Veränderung, dabei ist es fast egal gegen welchen Gegner wir auflaufen ob nun die Bayern oder Greuther Fürth es werden seit Wochen immer dieselben Fehler gemacht. Unser Mittelfeld sieht da fast immer schlecht aus und dadurch sieht natürlich auch unsere Abwehr extrem schlecht aus.
Ein Torverhältnis von 39:39 Toren sagt einem da schon fast alles.
Hinzu kommt das Spieler wie z.b. Sakai oder Nickci nicht in die Mannschaft integriert werden und wir dadurch natürlich eine eingeschränkte Auswahl haben.

Ich bin auch nach Siegen oft kritisch weil ich leider auch immer noch die vielen Baustellen sehe die in unserem Team sind. leider sehe ich seit Wochen nicht das es weniger werden sondern das der Berg wächst und ich befürchte einfach das es vielleicht irgendwann zu viel wird.
Wir haben alle erlebt was bei anderen Vereinen passiert ist als die Mannschaft wie z.b. Kaiserslautern Köln und Co. immer weiter abgerutscht sind.
Da gab es auch Fans die ihren Unmut und ihre Enttäuschung auf höchst unangenehme Art ausgelebt haben.

Vielleicht bin ich auch manchmal zu Emotional, aber Fußball ohne Emotionen geht das?

ich würde mir auch wünschen dass die Mannschaft wieder ihr anderes Gesicht zeigt und auch Gegner schlägt von denen man es nicht vermutet hätte.
Das kannst du mir Glauben.
:hallo:

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:04 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9906


Offline
Piep,piep,piep,wir haben uns alle lieb.
ne, dieses Forum lebt von verschiedenen Meinungen, das ist mir wichtig.
ich finde hier Meinungen die vielleicht etwas extrem für ein negatives bzw positives Bild der Roten darstehen. das fördert die Diskussion.
Ja die Roten haben kein Drittliga -Level,und ja sie liefern Spiele ab die man wirklich als Gurkerei bezeichnen kann.
Mann sollte immer wieder versuchen anders Denkende hier mit sachlichen Argumenten zu antworten.
Und wenn es keine Konsens gibt,dann ist das halt so und es braucht nicht den Zusatz in der Art von "Blödmann" User .
Beide, Stscherer und Hans Siemensmeyer haben in ihren Statemant Passagen die für mich Nachvollziehbar sind.
Ja das gestrige Spiel war nicht so pralle von unseren Roten. ( mit den relativ schlechten Vorstellungen von Schlauffi,Pinto,Konan und Schmiede konnte es auch nicht gut werden )
Auch ich fand das Anschi nicht gleich hinter Barca kommt.
Aber es gab schon schlechtere Vorstellung unserer Roten . ( Die hätte man auch in Anschi erleben können.)
Das ist doch etwas positives.Und Wir brauchen das Rückspiel nicht ab zusagen wenn es zb 5 Stück gegeben hätte.
Ich glaube Lev hat mal 7:0 gegen Barca verloren . ( das ist Blamage Pur )
Die Chance ( wenn auch klein ) ist fürs weiterkommen noch gegeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:30 
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2012 17:30
Beiträge: 1387


Offline
@ IQ:

Du spannst ja jetzt den großen Bogen (von Bayern über Fürth bis zu Anschi) und nach meinem Geschmack auch ein wenig zu pauschal.

Ich denke, dass man bei aller Kritik ein wenig differenzierter an die Sache herangehen sollte, um ihr auch gerecht zu werden.

1.) Niederlagen gegen Bayer und den amtierenden deutschen Meister Dortmund sowie auf Schalke und in Bremen sind zwar nicht erfreulich, aber doch irgendwie zu erwarten.

2.) Siege gegen Fürth, WOB und Hoffenheim waren auch irgendwie standesgemäß. Zumindest vom Ergebnis her.

3.) Eine Auswärtsniederlage gegen eine Millionentruppe in der EL sollte auch keinen groß überraschen. Nur, weil dieser Verein keinen großen Namen hat, wird seine fußballerische Qualität nicht geringer. Und das wir damals gegen Sevilla so gut aussahen, ist keine Freikarte für die Zukunft, dass wir derartige Kaliber mal eben so besiegen.

Daher meine ich, dass rein ergebnistechnisch das alles noch in einem normalen Rahmen ist.

Anders sieht es aus, wenn man sich das "wie" anschaut. Und hier gibt es in der Tat Anlaß zur Kritik. Allerdings taugt gerade das gestrige Spiel nicht als Beispiel dafür, sondern vielmehr die letzten Auftritte in der Bundesliga.

Mich stören da folgende Punkte:

- Spielaufbau/Spielwitz/Kreativität
- Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft
- Raumaufteilung/Kompaktheit/Laufwege

Das sind alles Punkte, die schon mal viel besser funktioniert haben. In der Tat ist auch da der Trainer gefragt bzw. in der Verantwortung. Ich gehe jedoch davon aus, dass es auch Slomka und dem Verein aufgefallen sein sollte, dass das nicht alles so rosig ist. M.E. ist das auch der Grund dafür, dass der Verein im Winter entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten kräftig nachgelegt hat. Jeder, der sich über Jahre mit Fußball beschäftigt hat, wird wissen, dass Wintertransfers aus unterschiedlichen Gründen schwierig sind - nicht nur aus finanziellen. Wenn man dann trotzdem erwartet (erhofft), dass die Neuzugänge die Defizite sofort und sichtbar abstellen, legt man die Meßlatte sehr hoch. In unserem Fall leider zu hoch, wie sich jetzt herausgestellt hat. Aber es hilft nichts: Mir müssen da jetzt durch.

Für mich ist ein Punkt wichtig, der hier irgendwie in den Hintergrund geraten ist. In den letzten beiden erfolgreichen Saison ist es der Mannschaft immer wieder gelungen, individuelle Unterlegenheit durch mannschaftliche Geschlossenheit, Einsatzfreude und Teamgeist zu kompensieren, ja sogar überzukompensieren. So konnte man auch Gegner bezwingen, die auf dem Papier stärker waren. Sicher: Damals wurden wir vielleicht noch hin und wieder unterschätzt. Aber dennoch bleibt der Eindruck, dass die Mannschaft damals diese Faktoren besser gezeigt und eingesetzt hat. Auch gestern ist mir wieder aufgefallen, dass einige Spieler nach Fehlern ihrer Mannschaftskameraden interessiert zugeschaut haben, wo sie wahrscheinlich in den Vorjahren versucht hätten, noch zu retten, was zu retten ist. Diese "Passivität" (auch wenn es jetzt zu hart klingt) ist für mich der eigentliche Grund, warum wir gestern nicht besser abgeschnitten haben.

Kommen wir in diesem Zusammenhang auf die Leistung von Schlaudraff zurück. Wir sind uns alle einige, dass das gestern eine äußerste dürftige Vorstellung von ihm war. Das ist ja auch über einen längeren Zeitraum betrachtet nicht das erste mal, dass er so einen gebrauchten Tag erwischt. Aber früher war es so, dass seine Mannschaftskameraden dies mehr oder weniger ausgleichen haben. Gestern ist das unterblieben und die Auswirkungen hat jeder gesehen. Insofern sollte man mal tiefer bohren und fragen, warum das so ist. haben seine Mitspieler zuviel mit sich selbst zu tun ? Sind sie selbst am Limit ? Oder stimmt der Mannschaftsgeist nicht mehr ? Ist man zufrieden? Der Erfolg schon zu normal ? Ich kann das nicht beurteilen, finde es jedoch auffällig.

Ich erinnere auch noch einmal daran, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Wissen wir ja eigentlich alle. Trotzdem werden hier m.E. über Gebühr immer irgendwelche Spieler herausgepickt, die entweder superduper toll sind oder - noch schlimmer - angeblich grottenschlecht waren. Selbst wenn das objektiv gesehen den Tatsachen entspricht: es zählt am Ende, wie die sich gesamte Mannschaft präsentiert. Und das war gestern im Vergleich zu den Auftritten in der Buli schon deutlich besser. Slomka ist da gefordert, wieder den Funken überspringen zu lassen, die Spirit wiederzubeleben, die individuellen Eitelkeiten abzustellen und dafür zu sorgen, dass da eine Mannschaft auftritt, die das Prädikat "Mannschaft" auch verdient. Reine Lippenbekenntnisse, wie toll doch der Mannsnchaftsgeist wäre, weil man so oft gemeinsam Essen geht, sind jetzt nicht mehr hilfreich. Es müssen Taten her !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:31 
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2003 13:49
Beiträge: 1263
Wohnort: Woanders


Offline
Ist schon geil, wie Du, Picard96, andere Meinungen einfach pauschal zerreißt und den Schreiber beleidigst...
Aber das zeigt, dass es hier nicht dienlich ist, Leistungen durch eine "andere Brille" zu sehen..
Es wird einem eh der Sachverstand abgesprochen..
Also schön weiterschreiben Picard96, erleuchte uns und zeige uns was wir denken und glauben sollen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:41 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Tscheljabinsk wurde von einem METEORITEN getroffen und wir ärgern uns hier über ein verlorenes Fußballspiel. :roll:

Ich freue mich auf das Rückspiel. Die Russen sind schlagbar wenn man so ne Art Powerplay aufbaut. 96 hat also noch alle Möglichkeiten die nächste Runde zu erreichen. Sie müssen nur mal wieder 90 Minuten ihr Spiel durchziehen. Alles wird gut! :nod:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:44 
Im Grunde kann man es ganz einfach auf wenige Punkte zusammenfassen:

-Geld schießt Tore
-Kunstrasen ist Wettbewerbsverzerrung
-Zu viele Wechsel machen ein stabiles Team unmöglich
-Rückspiel wird mit 3:1 gewonnen

:fan:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:50 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9906


Offline
@ Hans
deine 3 Aufgezeigten negativen Punkte zeigen eigentlich auf,
das 96 alles was ein Spiel in 90 Min. betrifft schlechter geworden und verbesserungswürdig ist.
Das ist ja fast alles was ein Fussballspiel betrifft.
Ich sehe es so das 96 nicht nur an vereinzelten Stellen repariert werden muß ,sondern eigendlich eine große Baustelle geworden ist.
Das ist wohl nicht mehr mit ein paar Änderungen zu kitten.
Der Umbruch wird ( muß ) kommen.
Vielleicht schätzen die Verantwortlichen unser Roten das auch seit längerer Zeit so ein und man will die Saison einigermaßen vernünftig zu Ende bringen um dann mit den jetzigen Neuen Spielern ( für mich haben die mehr eine Perspektivfunktion als Platz 6 Garantie ) und den dazugekauften in der kommenden Sommerpause ein erfolgreiches 96 auf zu bauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:51 
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2006 22:18
Beiträge: 7177
Wohnort: Südniedersachsen


Offline
stscherer hat geschrieben:
... ihre "Geisteshaltung" ... machen insbesondere diejenigen User deutlich, die sich mit den tatsächlichen Gegebenheiten nicht beschäftigen wollen und deswegen die umfangreich dargelegte Meinung Anderer herabwürdigen.


Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie stark Eigen- und Fremdwahrnehmung auseinanderklaffen. Ich habe Deinen Beitrag von gestern Abend als eine einzige selbstgefällige Unverschämtheit aufgefasst, die sich noch dazu beifallheischend nach rechts und links umschaut. Da hat Hans Siemensmeyer, wie ich fand, die richtige Antwort gegeben. Gar keine Reaktion darauf wäre Dir sicher auch nicht recht gewesen.
Und wenn Du mal locker festlegst, wie die "tatsächlichen Gegebenheiten" aussehen (von denen wir anderen "diejenigen User" natürlich keine blasse Ahnung haben), dann lohnt eine Diskussion wahrlich nicht - dann lohnt nicht mal das Herabwürdigen.

_________________
"Ist das Schubert?"
"Nein. Irgendjemand von einem Bratfett-Preisausschreiben."
"Ach." (Loriot)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:53 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5028
Wohnort: Wedemark


Offline
@ Hans Siemensmeyer

im Grunde genommen sind wir doch gar nicht so weit auseinander mit unserer Meinung.

ich habe schon im Slomka Thread oft geschrieben das es seine Aufgabe ist die Spieler zu Motivieren und auch heiß auf das Spiele zu machen. Was hab ich dafür nicht schon auf den Deckel bekommen.

Auch das das Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft eher Fragwürdig ist hören einige User nicht so gerne.

vielleicht ist es hart das man die Leistung (wenn man das überhaupt so nennen darf) einzelner Spieler direkt beurteilt aber auch du wirst mir recht geben das es fast immer dieselben Spieler sind die Defizite im Abwehrverhalten zeigen.
Es fällt eben nur mehr auf weil die gesamte Mannschaft schwächer Spielt und es deswegen nicht mehr Kompensieren kann.

hinzu kommt das einige unserer leistungsträger Verletzt sind oder weit unter ihren Möglichkeiten Spielen.

Ich gebe zu ich bin ein Kritischer Fan aber ich kann einfach nicht alles Rosarot sehen und für die gebotenen Leistungen immer eine Entschuldigung finden.

Es ist doch nun mal so dass die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten Spielt und man so eine Art Lethargie der Spieler Wahrnimmt.

Wenn ich schon so einige auf den Platz kommen sehe wie sie den Kopf und die Schulter hängen lassen null Selbstvertrauen. Wenn ich schon im Kopf nicht Frisch bin dann gelingt mir auf dem Platz auch nichts mehr.

Slomka schafft es zurzeit nicht die Spieler zu Motivieren und heiß zu machen.
Es fehlen diese Geilheit und dieser Biss der Vergangenen Spielzeiten.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:53 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11818
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Willi hat geschrieben:
Ist schon geil, wie Du, Picard96, andere Meinungen einfach pauschal zerreißt und den Schreiber beleidigst...
Aber das zeigt, dass es hier nicht dienlich ist, Leistungen durch eine "andere Brille" zu sehen..
Es wird einem eh der Sachverstand abgesprochen..
Also schön weiterschreiben Picard96, erleuchte uns und zeige uns was wir denken und glauben sollen!


Danke. Ich helfe doch gern. Wen habe ich beleidigt? Das möchte ich nämlich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:59 
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2006 06:23
Beiträge: 3651
Wohnort: Oyten


Offline
Ich bin übrigens sehr gespannt auf die Eindrücke der Mitreisenden...

"Skurril" nannte der Sky-Kommentator die Atmosphäre im Stadion, wenn ich mich recht erinnere.

Der Jubel der Fans klang mir auch sehr technisch verstärkt, und von dem Stadionsprecher fange ich gar nicht erst an (GOOOOOOOOOOOOOOOLGOLGOLGOLGOLGOLGOOOOOOL.... ANSCHIIIIIII, AAAAAAAAAAAANSCHIIIIIIIIII)....

_________________
"God made us number one 'cause he loves us the best
Well he should go bless someone else for a while and give us a rest"

Ben Folds - "All You Can Eat"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 11:59 
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009 00:48
Beiträge: 3153
Wohnort: Valencia


Offline
Höchst amüsant, was hier wieder für "Roman-Schriftsteller" unterwegs sind und wie hier wieder "unter der Gürtellinie" belehrt und beleidigt wird.
Herrlich, wie sich die "Boah- Scheisse, schon wieder verloren" mit der "is nich so schlimm, wir schaffen das schon" Fraktion balgt.
Und natürlich nicht zu vergessen - der elitäre Alt-User, der jedem, der weniger Beiträge als er selbst hat, gnadenlos das recht abspricht, seine Meinung zu vertreten.

Da spiegelt sich das Team wieder...vorne gnadenlos ungefährlich, aber hinten ständig die Bude vollkriegen.

Europa-Aus = Slomka raus - aus dem Dauergrinsen ist ein hilfloser Trainer an der Seitenauslinie geworden, die Mannschaft nimmt offensichtlich nichts mehr von Dem an, was der Trainer angeblich predigt. Und so, wie manche Spieler über den Platz traben, scheint es mit dem Durchsetzungsvermögen des Trainers auch nicht mehr weit her zu sein. Seine hilflose Gestik und Mimik gestern war nicht zu übersehen.

_________________
"Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt, lebt auch nicht länger. - Es kommt ihm nur so vor"
(Sigmund Freud)


Zuletzt geändert von Carlos96 am 15.02.2013 12:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 12:00 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11818
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
@ IQ

Ich kann doch mit Deinen Beiträgen wunderbar leben. Ich teile nicht alles, was da drin steht, aber die Punkte sind nachvollziehbar dargelegt.

Was mich maßlos ärgert, sind diese undifferenzierten, selbstgefälligen Beiträge ala "wir steigen ab", Gurkentruppe, alle auf die Bank, brauchen im Rückspiel gar nicht antreten,Slomka kann eh nur mit der bild-Zeitung u.s.w.

Auch ist nichts gegen Emotionen einzuwenden. Glaube mir, meine Tochter hat gestern auch sparsam geschaut als ich das ein oder andere Lautstark von mir gegeben habe. Aber deswegen ist es keine Gurkentruppe und vor allem noch lange kein Abstiegskandidat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 12:07 
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2012 17:30
Beiträge: 1387


Offline
@ IQ:

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass wir weit auseinanderliegen mit unserer Sichtweise und mein Beitrag sollte bestimmt kein "Kontra" zu deinen Ausführungen sein. Dass es in Detailbereichen unterschiedliche Schwerpunkte der eine andere Fokussierung gibt, ist völlig normal.

Auf diesen Punkt möchte ich gesondert eingehen:

IQ1000 hat geschrieben:
vielleicht ist es hart das man die Leistung (wenn man das überhaupt so nennen darf) einzelner Spieler direkt beurteilt aber auch du wirst mir recht geben das es fast immer dieselben Spieler sind die Defizite im Abwehrverhalten zeigen.


Im Prinzip richtig. Gerne wird ja auch Huszti in diesem Zusammenhang genannt. Sicher nicht zu Unrecht. Aber gerade gestern hat er sehr viel nach hinten gearbeitet. Und wenn ich dann hier im Forum lesen muss, dass man Huszti mal sagen müßte, dass er auch in die eigene Hälfte zurückkommen sollte/defensiv arbeiten sollte, dann kann ich nur den Kopf schütteln. Zum einen, weil es nicht den Tatsachen entspricht und zum anderen, weil es für mich ein Beispiel von "Schubladendenken" ist. Das ist dem Spieler gegenüber nicht fair und ist nicht förderlich für eine ehrliche Diskussion.

@ Picard96: Ich kann auch nicht feststellen, dass du jemanden beleidigt hättest.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 12:15 
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2012 19:38
Beiträge: 296
Wohnort: Detmold


Offline
Orange hat geschrieben:
Noch alles drin! Ein 2:0 reicht uns.

Genau, das sehe ich auch so.
Immerhin hatte 96 von den vier Vereinen das einzige Auswärtsspiel und kann es noch zu hause umbiegen. :flag962:

_________________
Gruß, aus Lippe / Detmold,
von Baumij


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 12:20 

Registriert: 15.02.2013 12:14
Beiträge: 4


Offline
Я конечно прошу прощения господа. Мне очень жаль что переводчик работает плохо. Но мне бы хотелось отметить то что Ганновер великий клуб, все команды когда то выигрывают, а когда то проигрывают. Не стоит расстраиваться. У Ганновера все еще впереди.
Для Анжи этот матч вообще имеет историческое значение. И мы благодарны Ганноверу за справедливое и спортивное соперничество.

Искренне Ваш, болельщик ФК "Анжи"

Made in Russia, Dagestan Republik.


Zuletzt geändert von Oneel am 15.02.2013 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anchi Machatschkala vs Hannover 96 (nach dem Spiel)
BeitragVerfasst: 15.02.2013 12:21 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5028
Wohnort: Wedemark


Offline
@ Hans Siemensmeyer

ich habe es auch nicht als Kontra aufgefasst:wink:
Das Hauptproblem liegt auch bei z.b. Huszti das er eigentlich ähnlich wie ein ausgebildeter Stürmer das verteidigen nicht gelernt hat insofern sind seine Abwehr Aktionen eher unglücklich und nach der 10 Missglückten Aktion verliert er ein wenig den Mut es nochmals zu versuchen.

Vielmehr ist es glaube ich das Problem oder der Fehler von Slomka wenn er Spieler wie Huszti Schlaudraf oder Yakonan im MF aufstellt. Die Jungs sind einfach keine Defensivspieler.
Allerdings als echte 10er könnte ich mir die Jungs gut Vorstellen oder man hat Bärenstarke RV's und LV's die das kompensieren können.

Nur eins kann ich nicht verstehen wenn ein Spieler wie Schlaufi Gestern eher nur über den Platz Spaziert und jedem Zweikampf aus dem Weg geht und noch weniger kann ich verstehen das Slomka ihn dann auch noch in der 2HZ bringt.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 8 | [ 143 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: