Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 2 | [ 22 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Epoche 90er Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 09.07.2008 09:30 
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2005 11:40
Beiträge: 261
Wohnort: Goslar


Offline
Gunther hat geschrieben:
nette idee :wink:

mein erster 96-tag war dieser.


boaah alter Schwede - da war ich grad mal nen Monat alt:) Respekt Respekt.

Für die Roten interessiere ich mich seit meiner ersten Lehre 93' - wir hatten damals den Auftrag gehabt für 96 deren Bundesligakurier zu drucken. Da fing das bei mir als Stift so an - als dann Uwe Kettelhake ab und an mit ein paar Freikarten für's Niedersachsenstadion vorbeikam freuten wir uns immer. Habe aber leider nur einmal eine bekommen (gesellen hatten vorrang*g*) und als der plöde Klaus-Dieter Müller dann Manager wurde wars damit schlagartig vorbei. Muss so 94' gewesen sein. Das war ärgerlich - besonders für meine Kollegen - und so einer hatte auch noch am selben Tag Geb wie ich... Na ja wie es ausging wissen wir ja:)

So richtig infiziert wurde ich 1997 beim relespiel gegen Kotzbus. War grad die Zeit wo ich meinen Wehrdienst in Husum absolvierte. Wir saßen alle in unserem Staffel-TV Zimmer und schauten das Spiel - bis auf einmal in Kotzbus das Licht ausging. Meine Ossikameraden haben mich am Ende ausgelacht und verhöhnt - war nämlich der einzige 96er - Rest waren 96 Sympathisanten oder Hamburger oder Bremer. Na ja seit diesem denkwürdigen Tag hasse ich Kotzbus und liebe 96:)



:D

_________________
"Moa ist ein sehr guter afrikanischer Norweger. Also ein Niedersachse.

Mehr Lob fällt mir nicht ein." (El Filigrano - R.I.P)


Zuletzt geändert von Steff am 09.07.2008 22:27, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2008 11:57 

Registriert: 07.09.2006 21:49
Beiträge: 1049
Wohnort: Hannover


Offline
Eines meiner ersten Spiele war gegen TB-Berlin, ich glaub das war das Aufstiegsspiel in die 2.Liga. Da war vll. was los, aber wie alt war ich da 6,7,8. Ans spiel kann ich mich nicht mehr erinnern, nur das es zum elferschießen kam und ich hochgehoben musste um was zu sehen 8) Im AUto bin ich dann eingeschlafen :lol:
Ich muss sagen das ich mich auch da gar nicht so für Hannover interessiert habe, wahrscheinlich war ich noch zu jung, erst als in Liga 1 aufgestiegen sind und gegen Hamburg spielen mussten, hab ich alles so richtig mit verfolgt.

Ich war im jungen Kindesalter immer für den KSC, von denen hatte ich auch mein erstes Trikot. Ich sage nur Thomas Häßler, aber schon komisch...

Ihr seit ja alle schon alte Greise, im Gegensatz zu mir :lol: :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2008 13:31 

Registriert: 12.01.2005 18:43
Beiträge: 4874


Offline
Ein wunderbarer Thread, tauri. Es gibt echt noch Lichtblicke.

Auch wenn ich eher zu der jüngeren Generation gehöre, ist es nun auch schon 13 Jahre her, als ich mein erstes 96 Erlebnis hatte. Der Gegner hieß damals Fortuna Köln, das Spiel ging dank zweier Tore in der 89. und 90. Minute von Andreas Winkler zu unseren Gunsten aus. Da ich vorher lediglich mit Papa auf Sportplätzen im Raum Hameln/Aerzen verkehrt habe, war das riesige Niedersachsenstadion (wir saßen West-Oberrang Mitte) sowie die 11.000 Zuschauer die diesem Spiel beiwohnten, ein Erlebnis sondergleichen, mit dem ich in der Grundschule richtig auf den Putz hauen konnte.

Was folgte waren noch ein paar Spiele in der zweiten Liga, bevor es dann ab ging in Richtung Regionalliga. Da wir (Papa und ich) damals Dauerkarten beim Vfl Hameln (Handball) hatten, habe ich Heimspiele unserer Roten nur unregelmäßig gesehen. Nichtsdestotrotz wollte ich auf dem Bolzplatz immer Hannover 96 sein (*stolzsei*).

Highlights aus der Regionalliga waren die Pokalspiele gegen Gladbach und 60 München, welche wir 6:4 n.E. bzw. 2:1 für uns entschieden. Es herrschte damals eine Stimmung im altehrwürdigen Niedersachsenstadion, wie es sie heute so nicht mehr gibt. Deswegen muss ich auch manchmal ein wenig schmunzeln, wenn ich hier im Forum lese, dass es beim Spiel XYZ die "beste Stimmung ever" gewesen sei, weil man ja 20 Minuten Shalalala gesungen habe. Ist aber auch Ansichtssache.

Das Spiel gegen Gladbach steht bis heute bei mir unter den Top 5 bei den geilsten Spielen, die ich von unseren Roten gesehen habe. Wir als Regionalliga-Neuling, gespickt mit Talenten wie Rasiejewski, Addo oder Asamoah (Linke, Sievers und Hecking standen auch noch voll im Saft und Kader) gegen die Borussia, die zu damaligen Zeiten noch eine andere Rolle in der Bundesliga spielt als sie es heute alle 2-3 Jahre tut. Juskowiak sorgte gleich in der 4. Minute für vermeintlich klare Verhältnisse, 96 ließ sich aber nicht beeindrucken und tat das, was man als David in so einer Situation gegen Goliath am besten tun kann: Sie kämpften bis zum Umfallen. Rasiejewski egalisierte Mitte der zweiten Halbzeit die Gladbacher Führung, so dass es erst in die Verlängerung und anschließend ins Elfmeterschießen ging.

Schule am nächsten Tag war egal, das ganze Stadion stand und hat die Roten nach vorne geschrien. Und wenn man als Fan der Roten ans Elfmeterschießen denkt, dann schießt einem sofort ein Name durch den Kopf: Jörg Sievers. Wieder DFB-Pokal, wieder Gladbach. Ich korrigiere meine Aussage weiter oben: Dieses Spiel steht mindestens unter den Top 3.

In der zweiten Pokalrunde ging es dann gegen die Löwen, und zwar die richtigen, nicht der Abklatsch weiter östlich. Hakan Bicici brachte uns durch einen Foulelfmeter in Führung, die Jens Jeremies aber wieder ausglich. Kurz nach dem Seitenwechsel stellte Otto Addo den 2:1 Endstand klar. Bis zum Schlusspfiff hieß es wieder in erster Linie kämpfen, aber nichtsdestotrotz kam 96 noch zu mehreren Chancen. Kommentar von Löwen-Trainer Werner Lorant nach dem Spiel: "Das was Hannover heute gespielt hat, war mindestens 2. Liga."

Es folgten ein paar Heimspiele in der Regionalliga, selten vor mehr als 5.000 Zuschauern. Nach 2 langen Jahren hieß es dann Aufstieg in Liga zwo.

Gleich die erste Saison nach dem Aufstieg lief anders, als viele es erwartet hatten. 96 schaffte es am letzten Spieltag mit Hängen und Würgen, das eigentliche Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen - als Tabellenvierter!

Im Prinzip war es rein fan-technisch, Kind hin oder her, eine sehr schön Zeit damals. Das alte Stadion, die Holzbänke, die Stimmung, die Bratwurst vom Holzkohlegrill, Bier gab es noch aus Flaschen (für Papa, wenn wir mit dem Zug gefahren sind). All das hatte etwas, was ich heute ein bisschen vermissen würde, wenn es die Amas nicht gäbe (wobei sich das ab der kommenden Saison aber auch erledigt haben dürfte).

Was folgt waren ein paar Jahre Rumkrebserei im Mittelfeld der zweiten Liga mit zwischenzeitlichen Abstiegsängsten. Die Trainer hießen unter anderen Branko Ivankovic und Horst "statt Trainerbank ein Gartenstuhl für 19,95 DM aus dem Baumarkt" Ehrmantraut.

Dann kam Ralf Rangnick. Profitierend von der Personalpolitik von Ehrmantraut und Franz Gerber eine Saison zuvor schaffte er das, wovon man als Roter nicht mal zu träumen gewagt hätte: Er führte uns in die erste Liga. Und wie. Als bis heute stärkste Zweitligamannschaft aller Zeiten. (Fast) Jedes Heimspiel war ein Fest, es war einfach gigantisch. Ich habe in dieser Saison sowohl alles 17 Punktspiele sowie das Pokalspiel gegen Leverkusen und die Freundschaftsspiele gegen Hamburg und Berlin (2.474 Zuschauer) zu Hause gesehen.

Seither bin ich mit Dauerkarte dabei, die Auswärtsfahrten werden auch immer mehr. Die kommende Saison wird die achte in Folge sein, wo ich kein nennenswertes Heimspiel verpassen werde.

Ich muss dazu aber sagen, dass es mehr und mehr zur Routine wird, ins Stadion zu fahren. Sicher, es macht mir immer noch Spaß, meine Roten nach vorne zu schreien, zumal man ja auch immer mehr Leute kennen lernt, mit denen man ein Heimspieltag verbringt. Aber es ist nicht mehr dasselbe. Das liegt zum einen daran, dass die Zahl der besuchten Spiele immer mehr wird und somit die Erinnerungen an die einzelnen Spiele verblassen, zum anderen aber auch an der stetig zunehmenden Kommerzialisierung des Fußballs. Früher war es ein Erlebnis, heute ist es ein Event.

Trotzdem habe ich es noch nie bereut, ein Roter zu sein. Seien die Spiele noch so schlecht und die Niederlagen noch so hoch gewesen, ich stand, stehe und werde auch weiterhin hinter meinen Roten stehen.

_________________
VORWÄRTS NACH WEIT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2008 15:07 

Registriert: 11.03.2006 06:22
Beiträge: 2569


Offline
@ bierfahrer96


Ich könnte weinen, so schön ist dein Bericht.

Wie du wieder alte Erinnerungen in mir geweckt hast, toll :lol:

Bzgl. Pokal gegen Gladbach. Da habe ich eine Szene besonders in Erinnerung. Erstens diese unglaubliche Unterstützung von dem ganzen Stadion. Habe damals in West-Unterrang gesessen und stand nur auf meiner guten alten Holzbank und habe unsere Mannschaft angefeuert.

Dann die Aktion des Jahres.
"Gazelle Otto Addo läuft hinter Stefan Effenberg und nimmt ihn mit einer Grätsche den Ball ab. --- das Stadion rastet komplett aus /unser Otto gegen Weltstar Effe --- Addo schnappt sich den Ball, dreht sich und spielt den Ball durch die Beine von Effenberg und läuft an ihm vorbei! --- Heute kann 96 ein Tor schiessen und es ist nicht so eine Euphorie wie damals in dieser Situation --- Wahnsinn !!!!
2 min. später kommt das entsprechende Revanche-Foul von Effe gegen Addo und du siehst die ersten normalen Fans am Zaun im Unterrang hängen und mit der Absicht, den Effe am liebsten an die Gurgel zu gehen.

Was da an Bengalos und Raketen nach dem letzten entscheidenden Elfmeter abgebrannt wurde (was einfach nur wahnsinnig geil aussah) ist gigantisch gewesen.

P.S. Meine Holzbank ist nach dem Elfer eingebrochen, weil beim Jubel alle über ein Haufen, vor Freude, geflogen sind. Man hat sich angelächelt und in die Arme genommen. Kein Stress, einfach nur Freude über 96.

Hmm...

_________________
Streit = Hanke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2008 17:58 
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2007 12:09
Beiträge: 1300
Wohnort: Hamburg/Hannover


Offline
kann sich hier jemand noch an das spiel gegen pauli erinnern das wir mit amateuren und ersatzspielern unter eberhard vogel grandios gewannen?

bischen Offtopic aber...weiss einer eine Seite mit ALLEN 96 Trikots? (also als fotos)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.07.2008 10:15 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9323
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Guter Idee, den Thread, auch wenn es sowas mal gab, glaube ich. Wenn eher eröffnet, wären wir vielleicht etwas unfallsfreier durch die Sommerpause gekommen :wink:.

Oft fragt man mich als "Fernfan" wie ich dazu gekommen bin die Roten zu unterstützen. An mehreren Stellen hier im Forum habe ich diese Geschichte beschrieben, aber ich mache das jetzt einfach noch mal.

Seitdem ich etwa zehn Jahre alt bin, bin ich mit dem Fußballvirus infiziert. Leider bekam ich von meinen Eltern, aus welchen Gründen auch immer, kein Erlaubnis mich bei einem Verein anzumelden. Trotzdem war ich viel auf Bolzplatzen zu finden. Besonders als Torwart war ich immer gerne dabei. Jeden Sonntag habe ich Spielen besucht von den Amateurvereinen im jeweiligen Ort wo wir dann gelebt haben. Ein Onkel von mir hat mir dann einmal zu zwei Spielen von NAC Breda mitgebracht. Da war ich dann zum ersten Mal in einem richtigen Fußballstadion beim Profifussball.

Als ich dann 1993 drei Monate Praktikum gemacht habe in Hannover, habe ich mich dann als Fußballliebhaber entschieden einige Fußballspiele anzuschauen. Es war dieses Spiel. Ich kann mich am Spiel nicht so recht erinnern. Da es damals fast ein Jahr her war, habe ich im Programmheft über den Pokalsieg gelesen. So etwas gibt es in den Niederlanden nicht: Ein Zweitligaverein, der sich den Pokal schnappt. Es musste also ein ganz besonderer Verein sein. Ohne, dass ich ihm je eine Minute gesehen habe, war Jörgie Sievers bereits mein persönlicher Favorit.

Die Atmosphäre im Stadion hat mich ganz gut gefallen. Auch wenn es bei weitem nicht ausverkauft war, waren immer die Trommler da. Und überhaupt: Wo kann man sich unüberdacht in einem Fußballstadion setzen? (ich vermute, dass ich damals auf der Osttribüne gesessen habe).

Das nächste Spiel war dann das Flutlichtspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Die Atmosphäre war sogar noch besser, besonders weil das Spiel auch gewonnen wurde. Zum ersten Mal sah ich da Hakan Bicicci gesehen. Auch er hat mich gut gefallen. Ich liebe immer diese technisch hervorragende, aber manchmal niet ganz so effektive Spieler.

Dann habe ich mich noch das Spiel gegen Osnabrück angetan. Da etwa (gefühlt) die Hälfte der zweiten Liga absteigen musste, steckte 96 zusammen mit Osnabrück im Abstiegskampf. Es war dann auch ein Kampfspiel in dem Milos Djelmas die Gelb-rote Karte bekam. Trotzdem wurde das Spiel 2-1 gewonnen. Das Spiel gegen Oldenburg (Carsten Linke hat damals dort (als Angreiffer) gespielt) konnte ich mir leider nicht mehr ansehen.

Als ich dann in den Niederlanden zurück war, habe ich 96 immer noch über den Texttv verfolgt. Als 96 1996 abgestiegen ist, war mir klar, dass die Lage ernst war und war enttäuscht als ich gesehen habe, dass den Wiederaufstieg nicht geschafft wurde (wie genau das Spiel gegen Cottbus gelaufen ist, wußte ich damals noch nicht). Die nächste Saison hatte ich die Verfügung über Internet über den Telefonleitung. Den Ticker gab es damals auch für das Spiel gegen Tennis Borussia Berlin. Ich habe mich dann jede zehn Minuten eingeloggt um keine Minute zu verpassen. Beim Elfmeterschießen war ich live "dabei". Ganz klar natürlich, dass Sievers einmal mehr zum persönlichen Helden wurde. Erst viele Jahre später habe ich ganz genau mitbekommen was da alles Vereinspolitisch und Fluttlichttechnisch gelaufen ist.

In den nächsten Jahren war es für mich etwas einfacher das Geschehen zu verfolgen. Da ich mittlerweile eine Stelle hatte, konnte ich jeden Morgen vor Anfang der Arbeitszeit über Internet die HAZ lesen um alles über meine Roten zu erfahren. Den Aufstieg in die BuLi war somit eine tolle Sache, da ich sie dann auch etwas öfter im Fernsehen erleben durfte. 2005 habe ich mich dann zum ersten Mal wieder ein (Auswärts)spiel gegen Gladbach angesehen. Danach fast jede Saison ein oder zwei Mal. November 2007 war ich dann zum ersten Mal wieder in der AWD-Arena.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 16.01.2012 13:01 
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2011 11:10
Beiträge: 2815
Wohnort: unterm Kaliberg


Offline
http://www.youtube.com/watch?v=ciHvDXxZFME

Ein Highlight in den 90 er.
Ohne Worte !!!
:dance: :dance: :dance:

_________________
Zur Fankultur gehört das Leiden und der Mißerfolg zwingend dazu,
weil man sich sonst nicht über das Erreichte freuen kann.
Zitat von Roter Dortmunder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 16.01.2012 13:21 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Ja, jetzt wo ich Fanz und Gerber sehe, frage ich mich, war der Zahnarzt Wöbse da noch Präsident?
Ich war zum damaligen Zeitpunkt ein kleiner Angestellter des Vereins. Ich kann mich auch noch an einen Anwalt Müller erinnern der glaube ich nach Wöbse für kurze Zeit das Amt übernommen hat? Der Müller spielte damals auch bei den alten Herren im Eilenriede-Stadion Fußball. :noidea:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 16.01.2012 19:36 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4640


Offline
schade nocci - ich hätte es begrüßt, wenn Du selber mal recherchierst hättest -
so wie bei deinem neuen Hobby...
aber Du stellst Fragen, obwohl Du laufend im Internet "lümmelst".... :)
soll das jetzt auch wieder der wirklich aufopfernd arbeitende Herr Rossi für dich/uns übernehmen?
nee Junge - hier geht es um primär um die Roten --- also bitte mehr Einsatz...
was meinste was es für ne' Mühe macht, Beiträge zu frickeln,
die von noch weitaus früheren Zeiten stammen . - :)

pfff - neunziger Jahre - das weiß doch noch fast jeder ....
das waren doch u.a. auch die Spiele, wo es vorne noch so richtig geschnackelt hat...
ok - teilweise gegen Halbamateure.

_________________
Schlau drauf ? Find' ich prima


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 17.01.2012 00:47 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19281
Wohnort: Hannover


Offline
Müller (1995-1996) war der Vorgänger von Wöbse (1996-1997), danach gab Claasen 1997 sein Gastspiel bis Maddin übernahm.

Aber Highlight der 90er war natürlich der DFB-Pokalsieg als bisher erster und einziger Zweitligist:

http://www.youtube.com/watch?v=jU4gnGjvVUc

http://www.youtube.com/watch?v=H8ERjxFB1Dw

:dance: :fan: :dance: :fan: :dance:

Später folgte dann der schwärzeste Moment der Vereinsgeschichte. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr 1996 der Abstieg in die dritte Liga! :shock: Man hatte Egon Coordes als Trainer geholt, um aufzusteigen. Die Mannschaft konnte aber nie an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen und so wurde Coordes später gefeuert. Do es war bereits zu spät, Jürgen "Stoffi" Stoffregen konnte es als neuer Trainer nicht mehr richten. :(

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 17.01.2012 06:49 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Danke Herr Rossi, ich hätte jetzt vermutet das Müller kurz nach Wöbse da war.
Meinen Ordner-Job hab ich an den Nagel gehangen als Martin kam. Ich glaub das war ne gute Entscheidung. Damals lief das alles noch ohne Securityfirmen.



Pralino hat geschrieben:
schade nocci - ich hätte es begrüßt, wenn Du selber mal recherchierst hättest -


Ich werde mich bemühen es beim nächsten mal besser zu machen. :oops:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 17.01.2012 07:17 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4640


Offline
Pralino hat geschrieben:
schade nocci - ich hätte es begrüßt, wenn Du selber mal recherchierst hättest -


Ich werde mich bemühen es beim nächsten mal besser zu machen. :oops:

Alles klar, mein Bester -
dann dampf' erstmal eine. :lol:


und ein Dank geht an den unermüdlichen Hern Rossi....
was der alles schon recherchiert und ausgegraben hat - chapeau :nuke:

alles andere, als "nur" Hacki (Wimmer) - der kann auch Jünter (Netzer)

....macht den bloß nicht zum Mod - sorry, aber dann ist der nur noch Rossi light.
das kenn ich vom Italiener - kannste vergessen, diesen Stoff.

_________________
Schlau drauf ? Find' ich prima


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 18.01.2012 23:50 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19281
Wohnort: Hannover


Offline
Hier noch Impressionen vom DFB.Pokalsieg 1992:

http://www.youtube.com/watch?v=gWJwIeNEKbg

Bild

Bild

http://www.hannover96.de/CDA/verein/historie/erfolge/pokalsieg-1992.html

Beim Halbfinale war ich dabei! Nervenkitzel pur! Das Pokalfinale selbst habe ich nicht live gesehen, sondern im Radio gehört. Ein Ausschnitt ist auf der Kult-CD.

Und hier der Spieltag und Tag danach: am Rathaus http://www.youtube.com/watch?v=NGt1amsXRtw Das war eine geile Party! Bei den Verlierern muss wohl Polterabend gewesen sein. In der Gewissheit des Sieges hatten die bereits Gläser mit ihrem Wappen und Pokalsieger 1992 anfertigen lassen!
:laugh:

Aus den hochfliegenden Plänen für den Europapokal der Pokalsieger wurde nichts, wir zogen ausgerechnet den Pokalverteidiger aus dem Fischerdorf Brähmen als Gegner! :shock: Hardware hat den Song dann umgetxtet:

Berlin, Berlin, Wir waren in Berlin
... und Wir kommen wieder!

:fan: :dance: :fan: :dance: :fan:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 19.01.2012 08:32 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11500
Wohnort: Nordstemmen


Offline
wenn man das mit dem DFB-Pokalsieg liest habe ich Gänsehäut. Auf dem Weg dahin war ich ein paar Mal im Stadion um grandiose Siege gegen Bundesligisten zu feiern. Wir hatten aber auch viel Glück bei den Auslosungen oder war das früher so, dass immer der unterklassige Verein Heimrecht hatte?
Ich weiß es leider nicht mehr genau.
Das Finale gegen Gladbach habe ich am Fernseher verfolgt. Das Elfmeterschiessen war natürlich der Hammer mit dem glücklichen Ende für uns und einem Hammer Torwart Jörg Sievers.
Diese Saison mit den vielen Zuschauern bei den Heimspielen gegen die Bundesligisten und den TV-Einnahmen hat uns damals den Hals gerettet (vor dem Konkurs). Da waren noch Männer in der Vereinsetage am Werke, die nichts von Finanzen verstanden.
Gott sei Dank sind diese Tage vorbei.....

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 19.01.2012 10:48 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4640


Offline
Die gottlob kurze Ära, in der Schmalhans Küchenmeister war - die Regionalligazeit:
schnell abschütteln und an fettere und leckere Zeiten denken.

Gefallen haben mir die vielen Toren,
die gegen die oft völlig hilflosen Truppen wie am Fließband fielen.
Wie reife Früchte sind die Buden gefallen - wenn ich nur an Kreso und Milo denke -
hach waren das oft Gaudis... aber eben in den Niederungen des Fußballwesens.

Die Einlaufmusik - komischer Name -
ich kann mich garnicht daran erinnern,
bei meiner letzten Darmspiegelung, ne' Beschallung gehabt zu haben.

Also: hier ist das Stück - fängt sutsche an, aber dann ....

www.youtube.com/watch?v=WHZfa3Q7BmM&feature=related

_________________
Schlau drauf ? Find' ich prima


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:45 
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2006 06:23
Beiträge: 3651
Wohnort: Oyten


Offline
DAS hier war mein erstes Spiel im Niedersachsenstadion. Soooo lange noch nicht her.

http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/ ... r-fckoeln/

Ich werde diesen Abend nie vergessen.

_________________
"God made us number one 'cause he loves us the best
Well he should go bless someone else for a while and give us a rest"

Ben Folds - "All You Can Eat"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 21.02.2012 16:39 
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2010 17:34
Beiträge: 1646
Wohnort: Hannover


Offline
Patches.o.Houlihan hat geschrieben:
DAS hier war mein erstes Spiel im Niedersachsenstadion.

An dieses Spiel habe ich auch noch gute Erinnerungen. Ich saß mit 40 Grad Fieber auf der Westtribüne neben zwei Kölner-Fans und habe gefühlt minütlich irgendwelche Halsschmerztabletten gelutscht :mrgreen:

Das 6:1 war mir dann doch etwas lieber, aber ein Spektakel war es allemal.

_________________
"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben"
André Gide


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 24.02.2012 01:15 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2011 23:06
Beiträge: 59
Wohnort: Gelsenkirchen


Offline
Mein aller erstes 96 Spiel habe ich mit meinem Vater zusammen in Köln gesehen, damals hatte ich meinem Dad zuliebe eine Dauerkarte gekauft um mit ihm zusammen ins Stadion zu fahren (er ist mit herz und Seele absolouter Kölner) obwohl ich zu diesem zeitpunkt noch absolouter Schalke Fanatiker war (ich weiss ,ich weiss.....Asche über mein Haupt^^)
damals war Hannover noch in der 2.Liga das war um das jahr 2000 rum und irgentetwas hat sich an diesem Tag in mir verändert..........knapp ein jahr später war ich mit voller überzeugung 96 Fan und halte seit dem die Rote ehre mitten im Herzen des Schalker Hoheitsgebietes Hoch.........umso schöner das unsere Roten nun auch noch richtig erfolgreichen Fußball Spielen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 24.02.2012 22:23 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2009 18:35
Beiträge: 1551


Offline
Patches.o.Houlihan hat geschrieben:
DAS hier war mein erstes Spiel im Niedersachsenstadion. Soooo lange noch nicht her.

http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/ ... r-fckoeln/

Ich werde diesen Abend nie vergessen.


Dieses Spiel habe auch ich im Stadion erlebt. War aber nicht mein erstes. Habe eben gerad mal geschaut ob ich noch meine Andenken von "früher" habe. Und siehe da:
Bild
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 2:3
0:1 van Lent (9.)
1:1 Stendel (36.)
2:1 Milovanovic (40.)
2:2 Asanin (74.)
2:3 van Lent (90.)

Bild
Hannover 96 - Kickers Offenbach 1:1
1:0 Stendel (21.)
1:1 Vladoiu (39.)

Bild
Hannover 96 - 1.FC Köln 3:5
1:0 Kobylanski (2.)
2:0 Stendel (7.)
2:1 Lottner (41.)
3:1 Lala (63.)
3:2 Cullmann (65.)
3:3 Cichon (67.)
3:4 Voigt (81.)
3:5 Kurth (84.)

Wenn ich mich richtigt erinnere hatte Köln in diesem Spiel den Aufstieg perfekt gemacht. Die Geißböcke waren ja eh als Favorit in die Partie gegangen. Beim Schlusspfiff gab es sehr viel Applaus von beiden Fanlagern. Die Hannoveraner waren vom Spiel begeistert, die Kölner natürlich im Aufstiegsjubel.

Zu den Spielen bin ich mit meinem damaligen besten Kumpel gegangen. Er war es auch, der mich mit dem 96 Virus infiziert hatte. (danke nochmal dafür! ^^)
Sehr schön war es auch, das unser damaliger Englisch Referendar ebenfalls begeisterter Hannover Fan war (und hoffentlich auch immer noch ist) und uns immer Bier ausgegeben hat. :mrgreen: Der Gute!

Aber wie man sieht - am Anfang meiner Hannoveraner Zeit hatte ich nicht viel Grund zum jubeln. Trotzdem bin ich dem Verein seit dieser Zeit ein treuer Anhänger, der es leider nur viel zu selten ins Stadion schafft. Und wenn ich am Wochenende mal Lust und Zeit habe, hol ich mal meine ganzen Trikots raus. :mrgreen:

Ach ja - nicht zu vergessen meine signierte Diebels Dimix Dose von der Aufstiegsfeier mit 6 Unterschriften drauf (u.a. Carsten Linke, Daniel Stefulj, Dame Diouf, Marc Van Hintum und 2 unlesbaren^^).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Epoche 90er
BeitragVerfasst: 26.02.2012 14:31 
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2012 14:28
Beiträge: 2


Offline
Cool, ich hebe sowas garnicht auf :) aber sollte ich wohl... :fan:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 2 | [ 22 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: