Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 465 von 511 | [ 10211 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 462, 463, 464, 465, 466, 467, 468 ... 511  Nächste
 Fanszene Hannover Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 12.08.2017 22:52 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 10:44
Beiträge: 11122
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Beissing hat geschrieben:
Fred Schnaub, du schreibst mir aus der Seele...!!

Ich fände es gut, wenn "die wahren Fans" ihren Boykott durch fernbleiben demonstrieren würden.



Nur das kann die Konsequenz sein. Alles andere ist die pure Selbstdarstellung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 12.08.2017 22:56 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 10:44
Beiträge: 11122
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
c452h hat geschrieben:
Das ist das Gegenstück zu denen, die bei den Walen ständig die Blockparteien wählen.


Was sind hier bei uns denn Blockparteien? Und, geht es Dir in unserem Land schlecht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 12.08.2017 23:09 

Registriert: 12.08.2017 06:36
Beiträge: 24


Offline
Picard96 hat geschrieben:
Beissing hat geschrieben:
Fred Schnaub, du schreibst mir aus der Seele...!!

Ich fände es gut, wenn "die wahren Fans" ihren Boykott durch fernbleiben demonstrieren würden.



Nur das kann die Konsequenz sein. Alles andere ist die pure Selbstdarstellung.


Aha,wenn in deiner Familie,deinem Freundeskreis,an deinem Arbeitsplatz irgendetwas vor sich geht,was dir nicht gefällt,dann suchst du nicht nach dem geeigneten Mittel den anderen Mitgliedern etwas zu verdeutlichen-etwas zu verändern,sondern haust ab,weil alles andere wäre ja pure Selbstdarstellung?

Macht keinen Sinn,oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 05:35 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 11:42
Beiträge: 4760
Wohnort: Wedemark


Offline
Forte hat geschrieben:
bei 96freunde.de gibt einen tollen Artikel zu der ganzen Thematik. Ist zwar auch "nur" ein subjektiver Kommentar, der aber in meinen Augen den Nagel dermaßen und punktgenau auf den Kopf trifft...

Und unter DER Berücksichtigung der Tatsachen und Argumente, die dort aufgeführt sind, erscheint ein Boykott doch sehr fragwürdig, hätte man doch im Vorfeld schon deutlich eher gegen Kind's Pläne handeln können.

Lest es Euch mal durch. Es lohnt sich... vielleicht denkt der ein oder andere auch mal drüber nach...

http://96freunde.de/totaler-stimmungsboykott-die-mannschaft-wird-stark-darunter-leiden-ein-kommentar/


Ich hab den Beitrag von Forte mal hier mit reingenommen weil der Kommentar von 96Freunde die Situation sehr gut beschreibt.

Es geht mir nicht darum die Aktive Fanszene aus dem Stadio zu vertreiben, mir geht es darum das Teile der Fanszene sich wie die Axt im Walde benehmen und sich dann wundern das andere Fans und das Umfeld in Hannover diese Klientel nicht mehr im Stadion haben möchte.

Man kann nicht auf der einen Seite das Verhalten von Chaoten decken und auf der anderen Seite Solidarität und Entgegenkommen verlangen.

Natürlich ist es für die Fußballromantiker nicht schön was Kind und Co. mit dem Verein machen. Aber welche Vereine sind den noch von den Mitgliedern bestimmt und geführt? Und kommt mir jetzt nicht mit dem HSV wo Kühne nur den Daumen heben oder senken muss damit die anderen springen.

Im Profifußballs ist der Kommerz eingezogen und niemand nicht ich nicht die Aktive Fanszene wird das verhindern.

Es braucht doch jetzt keiner mehr zu glauben das es noch möglich ist die Uhr anzuhalten.

Wenn ich als (Event Fan) so werde ich ja gerne von der Aktiven Fanszene bezeichnet, Sehen muss wie Gewalt, und Chaos von Teilen der Aktiven Fanszene verübt wird und diese Chaoten auch noch gedeckt werden und sogar noch das Verhalten verharmlost wird. Dann hab ich für dieses Klientel kein Verständnis mehr.

Wenn immer wieder im Spiel die immer gleichen Schmähungen über MK gebrüllt werden die nix mit Stimmung im Spiel zu tun haben dann ist es nur noch Nervig.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:11 
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2017 09:25
Beiträge: 548
Wohnort: N4


Offline
IQ1000 hat geschrieben:
Im Profifußballs ist der Kommerz eingezogen und niemand nicht ich nicht die Aktive Fanszene wird das verhindern.


Und nur weil das Tatsache ist muss man sich damit abfinden? Also können deiner Meinung nach hunderte tausend nichts bewegen? Sie können in diesem Land nichts verändern, selbst wenn es die Mehrheit wäre? Dann ist das ja eher Kritik System.

IQ1000 hat geschrieben:
Wenn immer wieder im Spiel die immer gleichen Schmähungen über MK gebrüllt werden die nix mit Stimmung im Spiel zu tun haben dann ist es nur noch Nervig.


Gut informiert... es sollen beim Boykott auf KMW-Rufe verzichtet werden und dafür auf Aufklärung der Eventys gesetzt werden, um deren Meinungsbild zu MK zu richten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:23 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 18:46
Beiträge: 2310


Offline
Moin,

@IQ1000
ich denke doch, dass Du die aktive Fanszene aus dem Stadion raus haben willst.
Da differenzierst Du auch nicht zwischen Chaoten, die es überall gibt, und den redlichen Leuten, die sich Sorgen um den Verein machen.

Ich verstehe die Motivation mancher "Fans" hier so oder so nicht, die resolut und vehement gegen Leute pöbeln, die sich als Mitglieder für ihren Verein einsetzen und Sorgen um die Entwicklungen machen.

Da sind teilweise Leute dabei, die weder Mitglied sind noch regelmäßig zu den Spielen gehen.
Sie sitzen vor der SKY-Glotze und pöbeln gegen Menschen, die sich aktiv für den Verein einsetzen oder passiv den Verein unterstützen.

Wenn diese Leute nur "Event-Fans" sind und ihnen egal ist wer die Truppe bezahlt und auf die Bühne bringt, der soll doch bitte die Leute in Ruhe lassen, die sich als Mitglieder um den echten Verein kümmern.

Warum pöbeln sie in jedem Thread gegen die Leute vom Verein und verwässern die wichtigen Themen mit unqualifizierten Kommentaren, ohne Hintergrundwissen, und unnötigen Provokationen, die dem unredlichen Treiben eines Herrn Kind in die Hände spielen.???

LG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:33 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2012 10:54
Beiträge: 337


Offline
RicklingerKurve hat geschrieben:
Da bin ich ja mal gespannt,was die großspurig tönenden "Ersatz"- Ultras wie Herr Schaub oder IQ 1000 so für Stimmung zaubern :D

Was beschwert ihr euch denn darüber,wenn jemand der eh offensichtlch nicht gebraucht wird,wie herr Kind ja ebenfalls so großspurig verkündet hat,sich nun auch dementsprechend verhalten?

Stimmung sollen sie euch dann aber trotzdem machen was?

Und dann aber auch Liedgut,daß euch gefällt und nicht das was sie gut finden?

Und wenn es einem nicht gefällt was passiert soll man wegbleiben,ja?
Solche Opfer seid ihr,mit so wenig Alltagskompetenz?
Sofort Schwanz einziehen und abhauen,wenn man gegenwind hat und man sich um etwas bemühen muß was einem am Herzen liegt?

Und IHR wollt dann noch in Pseudo-Vorbildmanier jungen Ultras erklären wie man sich zu verhalten hat?

Mein Gott seid ihr traurig...da ist mir jeder junge aktive Fan,der seinen Weg eben erst gehen muß lieber,aber sowas von!


Das ist halt der Unterschied, du wirst beleidigend weil man eine Ultra- kritische Meinung vertritt.
Der Punkt ist ja, dass die Ultras / du gebraucht werden wollen, weil ihr ja für die Stimmung sorgt, die den Fussball eben ausmacht. Die Emotionen, Siege und Niederlagen das ergibt das Paket. Hat der Boykott 2014/2015 was gebracht? Nee, ein paar Zugeständnisse und Privilegien und schon wart ihr zufrieden. Geändert hat sich mal gar nichts.
Ich will gar kein Ersatz Ultra sein, aber ich denke wenn sich die Randalierer, Pyroverursacher und Quertreiber anders orientieren, dann kann etwas neues entstehen. Die Liebe zu 96 vereint uns alle, nur die Art und Weise wie man unterscheidet sich.
Du kannst dich gerne bemühen die alten Zeiten wieder zu bekommen, dann aber halt mit allen Konsequenzen und die haben 96 um ein Haar in die Insolvenz geführt, weil irgendwelche Möchtergernpräsidenten den Laden zum Absturz gebracht haben.

Was ist denn dein Schluss wenn alles so bleibt, sitzt du dann da und schweigst 34 Spiele? Es hat auch während des letztens Boykotts Versuche aus anderen Bereichen gegeben die Mannschaft anzufeuern, aber die gingen oft genug imPfeiffkonzert aus der Nord unter. Und das hat hier nichts mit Alt gegen Jung zu tun, 96 ist altersunanhängig und mir ist egal wie einer 96 unterstützt. Wichtig ist mir, das niemanden geschadet wird und es auf respektvolle Art geschieht, aber das teilst du nicht wenn ich deine Antwort lese. Vorurteil erfüllt könnte ich jetzt sagen.....
Welchen Weg muss denn jeder junge Fan erst gehen? 10 Mal mit dem Schlagstock verprügelt werden, anderen Fans die Schals zucken, die Notbremse ziehen.....

Es geht hier nicht darum, ob man 50+1 gut oder schlecht findet, sondern wie man dagegen protestiert. Ich war bei der Mitgliederversammlung und habe dagegen gestimmt, aber leider haben es 30 Experten eben nicht geschafft zu kommen, weil sie ihre Alltagskompetenz gesucht haben. Aber jetzt abstimmen, das es einen Boykott geben soll. Kind hat 97 das Ruder übernommen und nichts ist passiert und jetzt jammert die Szene, weil die der Fussball so schrecklich kommerziell geworden ist.

_________________
Die Wahrscheinlichkeit das Martin Kind eine sinnvolle sportliche Entscheidung trifft, ist in etwa so groß wie Möglichkeit, dass Slobodan Cendic, 96 mit Eberhard Vogel im Sturm zum Champions League Sieg führt.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:35 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2012 10:54
Beiträge: 337


Offline
FredSchaub hat geschrieben:
RicklingerKurve hat geschrieben:
Da bin ich ja mal gespannt,was die großspurig tönenden "Ersatz"- Ultras wie Herr Schaub oder IQ 1000 so für Stimmung zaubern :D

Was beschwert ihr euch denn darüber,wenn jemand der eh offensichtlch nicht gebraucht wird,wie herr Kind ja ebenfalls so großspurig verkündet hat,sich nun auch dementsprechend verhalten?

Stimmung sollen sie euch dann aber trotzdem machen was?

Und dann aber auch Liedgut,daß euch gefällt und nicht das was sie gut finden?

Und wenn es einem nicht gefällt was passiert soll man wegbleiben,ja?
Solche Opfer seid ihr,mit so wenig Alltagskompetenz?
Sofort Schwanz einziehen und abhauen,wenn man gegenwind hat und man sich um etwas bemühen muß was einem am Herzen liegt?

Und IHR wollt dann noch in Pseudo-Vorbildmanier jungen Ultras erklären wie man sich zu verhalten hat?

Mein Gott seid ihr traurig...da ist mir jeder junge aktive Fan,der seinen Weg eben erst gehen muß lieber,aber sowas von!


Ich gehe seit 83 zu jedem Spiel, bei Wind und Wetter und dann muss man sich hier als Opfer bezeichnen lassen. Aber klar nur die in der Kurve sind die echten Fans, alle anderen sind nur Eventfans und Sitzplatzblockierer..... Eventfans gehen vielleicht zu Bayern, denn da ist die Wahrscheinlichkeit eines Sieges am höchsten. In Hannover gab es immer die Leute die sofort pfeifen, wenn mal ein Pass nicht ankommt, die gab es aber vor 50+1.

_________________
Die Wahrscheinlichkeit das Martin Kind eine sinnvolle sportliche Entscheidung trifft, ist in etwa so groß wie Möglichkeit, dass Slobodan Cendic, 96 mit Eberhard Vogel im Sturm zum Champions League Sieg führt.......


Zuletzt geändert von FredSchaub am 13.08.2017 08:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:38 

Registriert: 11.04.2017 18:14
Beiträge: 50


Offline
Für mich persönlich brauchte es keinen "Beschluss" eines Fanszene-Treffens, meine Lust dieses Konstrukt noch weiter zu besingen ist nach der ganzen Scheiße der letzten Wochen schon vorher gen Null gesunken.

Jetzt werd ich also ins Stadion gehen um zu gucken ob mich die Truppe auf dem Platz noch irgendwie emotional abholen kann, die Dauerkarte ist ohnehin schon bezahlt. Gucke also in Ruhe ein Fußballspiel, so wie 40.000 andere auch. Bin ich jetzt ein Selbstdarsteller?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:40 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 11:42
Beiträge: 4760
Wohnort: Wedemark


Offline
@Hirni

da schätzt du mich diesmal falsch ein. Ich habe nichts gegen eine lebendige und aktive Fanszene.
Der großteil der Fanszene setzt sich aus tollen Menschen zusammen.

Ich hab allerdings etwas gegen Chaoten die die aktive Fanszene Missbrauchen um ihr eigenes Ego zu verwirklichen.
Diese Chaoten die andere schädigen und ihre Zerstörungswut in Sachbeschädigung und Körperverletzung auslbene möchte ich sehr gerne aus dem Stadion haben.

Diese Armesligen Gestallten haben nirgends etwas zu suchen.

Ich finde es sehr schade das solche Chaoten in den Rheien der aktiven Fanszene immer noch Schutz bekommen (frei nach dem Motto 'wir sind doch keine Verräter').

Ich finde die entwicklung im Profifußball auch nicht schön. Aber es ist mittlerweile leider schon so weit vortgeschritten das es keiner mehr von uns ändern wird.

Wenn der Profifußball in Deutschland bei der Entwicklung des Internationalen Fußballs nicht mitzieht dann wird es auf lange sicht keinen Internationalen Fußball mehr mit beteiligung Deutscher Mannschaften geben.

Das es da auch sollche Figuren wie MK gibt wird sich nicht mehr ändern lassen.

Ich hab es hier schon oft geschrieben, ich bin Pazifist und verabscheue Gewallt und wenn ich mitansehen muß was einige wenige unter dem Deckmantel 96 Fan zu sein anstellen dann schwillt mir der Kamm.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:53 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 13:02
Beiträge: 6060
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Auch wenn ich mit ganz vielem, dass Teile der aktiven Fans oder einzelner Gruppierungen veranstalten, nicht einverstanden bin, finde ich es gut, dass sie ihre wenigen Einflussmöglichkeiten auf ihren Club deutlich nutzen.

Es wird immer viel über die berühmten englischen Verhältnisse gesprochen, die es zu verhindern gilt. Der Punkt ist, dass man in England vermutlich viel zu lange gezögert hat, um Widerstand zu leisten, da noch unklar war, wie die Zukunft aussieht. Es ist unser Vorteil, bereits zu wissen, was englische Verhältnisse sind. Daher ist es in meinen Augen richtig, alle (friedlichen) Möglichkeiten zu nutzen, auf den offensichtlichen Versuch Kinds zu reagieren, den Verein komplett auszuweiden.

Ein Boykott trifft die Mannschaft, die erstmal nichts dafür kann: Stimmt, aber sportlicher Erfolg würde die Position der Kritiker schwächen, daher wünsche ich diesem Konstrukt nichts Gutes. Mein Interesse für die Zusammenstellung des Teams geht gegen Null, dabei hats mir immer Spaß gemacht mich mit vielen von Euch darüber auszutauschen. Früher war ich häufig im Stadion, weil ich die Roten mochte. Heutzutage werde ich nicht mehr kommen, um Herrn Kinds Spielzeug finanziell zu stützen. Keine Atmosphäre und fehlender Umsatz sind Dinge, die auch er versteht.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 08:56 

Registriert: 12.08.2017 06:36
Beiträge: 24


Offline
Diese ständigen Diskreditierungen von den Konstrukt-Duldern gegenüber den ganzen vielen aktiven Fans in Fanclubs z.B,oder Leuten auf der West,auf der Ost,oder Familienblock(wie mir) die proverein und gegen die Ausschlachtung sind-aufgrund 40 Idioten,die sich in Burnley nicht zu hundertprozent im Griff hatten und im Grunde in Schützenfestmanier sich mit der Gruppe aus dem anderen Dorf prügeln wollte,die den Affentanz provoziert hat...die gehen mir ganz gehörig auf den Zeiger.

Ich habe diesen Vergleich bewußt geschrieben,denn es ist alles eine dermassene Heuchelei und aufbauscherei,sowas in der Art passiert doch unzähligerweise auf allen möglichen Dorffesten etc.

Eswurde sich doch nicht einmal mit den kaum geschützten Ordnungskräften geprügelt,einen ernsthaften Versuch den Burnley Bereich richtig zu stürmen habe ich nicht vernehmen können auf den Videos und Bildern,pures Schimpansengehabe war da zu sehen,daß an jedem Wochenende im Osten in einer handvoll Spielen zu sehen ist.

Das dieses Verhalten widerlich ist,hirnbetäubt und abstoßend-ja da gibt es keine zwei Meinungen...aber es so aufzubauschen,das ist schon fast gefährlich,weil es andere Dinge wo wirklich schlimmeres passiert,damit auch gleichzeitig relativiert.

Das grenzt schon an Hysterie,was daraus gemacht wird...

Und dafür muß sich nun eine ganze Fanszene im vorauseilenden Gehorsam entschuldigen,Abbitte schwören und in Hexenjagd Manier Selbstreinigungsprozesse initiieren!?
Sowas hätte es vom Prinzip her in jedem Urlaubsort geben können wo Engländer und Deutsche Jugendliche aufeinandertreffen und sich was hochschaukelt.

Ja,bitte,was erwartet ihr eigentlich,wie sehr wollt ihr eine jugendliche Subkultur eigentlich kastrieren...wie weltfremd und geistig vergreist seid ihr ?

Ein gewisses Maß an über die Stränge schlagen MUß man einfach akzeptieren bei sovielen jungen Menschen...ich sehe hier eine große Schuld auch bei den Medien,die einen solchen Wirbel gemacht haben,daß Institutionen sich ja quasi gezwungen sehen zu handeln-seien wir mal ehrlich,das ist doch lächerlich wegen 40 Affen eine gesamte Fankurve auszusperren bei einem Bundesligaspiel und einem Verein dafür horrende Summen Strafe aufzubrummen.

Wie dumm war es denn eigentlich die Fans beider Mannschaften auf eine Tribüne zu setzen,ohne Zaun etc dazwischen?
Wer ist denn dafür verantwortlich,die sind für mich ebenso schuldig...


Zuletzt geändert von RicklingerKurve am 13.08.2017 09:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:00 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 18:46
Beiträge: 2310


Offline
Sorry,

@IQ1000
was haben Deine allgemeinen Einlassungen mit unserem Verein von 1896 e.V. zu tun, richtig, nix.

Hier geht es um ein konkretes Problem, nicht um ein allgemeines, oder.???

Hier hat ein Mann einen Verein ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und sich heimlich und unredlich in den Besitz gebracht ohne den Verein angemessen am Ertrag zu beteiligen.
Das hat doch mit der allgemeinen Entwicklung im Sport nix zu tun, oder.???

Das hat auch nix mit Nostalgie und Tradition zu tun, sondern einfach mit Business, Recht und Gesetz.

Wer sich einen Verein so wie Herr Kind über Jahre hinweg illegal unter den Nagel reißt und die Öffentlichkeit (Eventfans) belügt und betrügt, von den Mitgliedern im Verein will ich gar nicht anfangen, der kann doch nicht auf Solidarität von den Geschädigten hoffen, oder.???

Du bist nicht geschädigt, da dir ja alles egal ist, was mit der Truppe passiert, Hauptsache sie funktioniert auf dem Platz.
Wenn nicht, dann neuer Trainer her oder Manager etc., der Geldgeber ist unantastbar.

LG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:01 

Registriert: 12.08.2017 06:36
Beiträge: 24


Offline
FredSchaub hat geschrieben:
FredSchaub hat geschrieben:
RicklingerKurve hat geschrieben:
Da bin ich ja mal gespannt,was die großspurig tönenden "Ersatz"- Ultras wie Herr Schaub oder IQ 1000 so für Stimmung zaubern :D

Was beschwert ihr euch denn darüber,wenn jemand der eh offensichtlch nicht gebraucht wird,wie herr Kind ja ebenfalls so großspurig verkündet hat,sich nun auch dementsprechend verhalten?

Stimmung sollen sie euch dann aber trotzdem machen was?

Und dann aber auch Liedgut,daß euch gefällt und nicht das was sie gut finden?

Und wenn es einem nicht gefällt was passiert soll man wegbleiben,ja?
Solche Opfer seid ihr,mit so wenig Alltagskompetenz?
Sofort Schwanz einziehen und abhauen,wenn man gegenwind hat und man sich um etwas bemühen muß was einem am Herzen liegt?

Und IHR wollt dann noch in Pseudo-Vorbildmanier jungen Ultras erklären wie man sich zu verhalten hat?

Mein Gott seid ihr traurig...da ist mir jeder junge aktive Fan,der seinen Weg eben erst gehen muß lieber,aber sowas von!


Ich gehe seit 83 zu jedem Spiel, bei Wind und Wetter und dann muss man sich hier als Opfer bezeichnen lassen. Aber klar nur die in der Kurve sind die echten Fans, alle anderen sind nur Eventfans und Sitzplatzblockierer..... Eventfans gehen vielleicht zu Bayern, denn da ist die Wahrscheinlichkeit eines Sieges am höchsten. In Hannover gab es immer die Leute die sofort pfeifen, wenn mal ein Pass nicht ankommt, die gab es aber vor 50+1.


Als Opfer bezeichnete ich oben Menschen,die nicht in der Lage sind argumentativ oder sonstwie kreativ für Ihre Sache einzustehen und eine Situation aktiv zu gestalten,wenn sie nicht gefällt.

Du hast betont,daß der einzige Weg sei zu verschwinden wenn einem etwas nicht passt.

Das ist für mich ein Opferverhalten...daß du ein treuer Roter bist stelle ich nicht in Frage.

Überhaupt wünsche ich mir,daß diese Spalterei aufhört...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:12 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 11:42
Beiträge: 4760
Wohnort: Wedemark


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Sorry,

@IQ1000
was haben Deine allgemeinen Einlassungen mit unserem Verein von 1896 e.V. zu tun, richtig, nix.

Hier geht es um ein konkretes Problem, nicht um ein allgemeines, oder.???

Hier hat ein Mann einen Verein ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und sich heimlich und unredlich in den Besitz gebracht ohne den Verein angemessen am Ertrag zu beteiligen.
Das hat doch mit der allgemeinen Entwicklung im Sport nix zu tun, oder.???

Das hat auch nix mit Nostalgie und Tradition zu tun, sondern einfach mit Business, Recht und Gesetz.

Wer sich einen Verein so wie Herr Kind über Jahre hinweg illegal unter den Nagel reißt und die Öffentlichkeit (Eventfans) belügt und betrügt, von den Mitgliedern im Verein will ich gar nicht anfangen, der kann doch nicht auf Solidarität von den Geschädigten hoffen, oder.???

Du bist nicht geschädigt, da dir ja alles egal ist, was mit der Truppe passiert, Hauptsache sie funktioniert auf dem Platz.
Wenn nicht, dann neuer Trainer her oder Manager etc., der Geldgeber ist unantastbar.

LG
Peter


@Peter,

meiner Meinung nach hat man den Zeitpunkt verpasst um das zu verhindern was jetzt schon seit Jahren passiert.

Außerdem hat doch ein großteil der Mitglieder und der Fans ( dabei schliesse ich mich nicht aus) Jahrelang dabei zugesehen.

Jetzt wo der Zeitpunkt gekommen ist (der ja von vornherein von MK angekündigt wurde) zu protestieren ist leider zu spät.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:22 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2012 10:54
Beiträge: 337


Offline
RicklingerKurve hat geschrieben:
Diese ständigen Diskreditierungen von den Konstrukt-Duldern gegenüber den ganzen vielen aktiven Fans in Fanclubs z.B,oder Leuten auf der West,auf der Ost,oder Familienblock(wie mir) die proverein und gegen die Ausschlachtung sind-aufgrund 40 Idioten,die sich in Burnley nicht zu hundertprozent im Griff hatten und im Grunde in Schützenfestmanier sich mit der Gruppe aus dem anderen Dorf prügeln wollte,die den Affentanz provoziert hat...die gehen mir ganz gehörig auf den Zeiger.

Ich habe diesen Vergleich bewußt geschrieben,denn es ist alles eine dermassene Heuchelei und aufbauscherei,sowas in der Art passiert doch unzähligerweise auf allen möglichen Dorffesten etc.

Eswurde sich doch nicht einmal mit den kaum geschützten Ordnungskräften geprügelt,einen ernsthaften Versuch den Burnley Bereich richtig zu stürmen habe ich nicht vernehmen können auf den Videos und Bildern,pures Schimpansengehabe war da zu sehen,daß an jedem Wochenende im Osten in einer handvoll Spielen zu sehen ist.

Das dieses Verhalten widerlich ist,hirnbetäubt und abstoßend-ja da gibt es keine zwei Meinungen...aber es so aufzubauschen,das ist schon fast gefährlich,weil es andere Dinge wo wirklich schlimmeres passiert,damit auch gleichzeitig relativiert.

Das grenzt schon an Hysterie,was daraus gemacht wird...

Und dafür muß sich nun eine ganze Fanszene im vorauseilenden Gehorsam entschuldigen,Abbitte schwören und in Hexenjagd Manier Selbstreinigungsprozesse initiieren!?
Sowas hätte es vom Prinzip her in jedem Urlaubsort geben können wo Engländer und Deutsche Jugendliche aufeinandertreffen und sich was hochschaukelt.

Ja,bitte,was erwartet ihr eigentlich,wie sehr wollt ihr eine jugendliche Subkultur eigentlich kastrieren...wie weltfremd und geistig vergreist seid ihr ?

Ein gewisses Maß an über die Stränge schlagen MUß man einfach akzeptieren bei sovielen jungen Menschen...ich sehe hier eine große Schuld auch bei den Medien,die einen solchen Wirbel gemacht haben,daß Institutionen sich ja quasi gezwungen sehen zu handeln-seien wir mal ehrlich,das ist doch lächerlich wegen 40 Affen eine gesamte Fankurve auszusperren bei einem Bundesligaspiel und einem Verein dafür horrende Summen Strafe aufzubrummen.

Wie dumm war es denn eigentlich die Fans beider Mannschaften auf eine Tribüne zu setzen,ohne Zaun etc dazwischen?
Wer ist denn dafür verantwortlich,die sind für mich ebenso schuldig...


Wahrscheinlich hätte sich auch niemand für Burnley interessiert, hätte es nicht vorher wegen Sandhausen u.a. diverse Strafen gegeben. Und das schlimme ist, dass die Vorfälle MK und seiner Politik auch noch in die Karten spielen....
Ich stand in Sandhausen auch auf dem Rasen und die Strafe kann ich akzeptieren. Und diese Kollektivstrafen sind leider Usus geworden. Aber vielleicht melden sich die 40 ja und übernehmen die persönliche Verantwortung,.

_________________
Die Wahrscheinlichkeit das Martin Kind eine sinnvolle sportliche Entscheidung trifft, ist in etwa so groß wie Möglichkeit, dass Slobodan Cendic, 96 mit Eberhard Vogel im Sturm zum Champions League Sieg führt.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:31 

Registriert: 12.08.2017 06:36
Beiträge: 24


Offline
Ich finde es richtig und notwendig,daß wir,bzw Hannover 96 eben,den Schaden von Sandhausen übernehmen!

Ich bin mir jetzt ehrlich gesagt nicht sicher,weswegen genau die Strafe vom DFB ausgesprochen wurde...wenn es für das betreten des Platzes war, in der Aufstiegseuphorie, halte ich das für typisch weltfremd vom DFB.

Das Stadion zu ramponieren,gerade angesichts der tollen Gastfreundschaft der Sandhäuser hingegen fand ich katastrophal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:32 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 18:46
Beiträge: 2310


Offline
Ja,

@IQ1000
das ist richtig, dass viele Fans und Mitglieder zu naiv oder gutgläubig waren und nicht dachten, dass Martin Kind das so skrupellos durchziehen würde.
Viele glauben ja immer an das Gute im Menschen. Das nutzen andere dann aus.

Wenn Du meinst, dass es jetzt zu spät ist dagegen zu protestieren, dann hör doch bitte damit auf dagegen auch noch zu agitieren, den Mitgliedern in´s Wort zufallen und Steine in den Weg zu legen, wenn es die Mitgliedern trotzdem noch versuchen.

Was ist Deine Motivation, gegen alles zu kommentieren, was mit dem berechtigten Protest gegen diese illegale Übernahme zu tun hat.???

LG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:44 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2012 10:54
Beiträge: 337


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Ja,

@IQ1000
das ist richtig, dass viele Fans und Mitglieder zu naiv oder gutgläubig waren und nicht dachten, dass Martin Kind das so skrupellos durchziehen würde.
Viele glauben ja immer an das Gute im Menschen. Das nutzen andere dann aus.

Wenn Du meinst, dass es jetzt zu spät ist dagegen zu protestieren, dann hör doch bitte damit auf dagegen auch noch zu agitieren, den Mitgliedern in´s Wort zufallen und Steine in den Weg zu legen, wenn es die Mitgliedern trotzdem noch versuchen.

Was ist Deine Motivation, gegen alles zu kommentieren, was mit dem berechtigten Protest gegen diese illegale Übernahme zu tun hat.???

LG
Peter


Das Verwaltungsgericht hat anders entschieden, also hör auf etwas illegaler Übernahme zu schreiben, wenn du es nicht belegen kannst.

_________________
Die Wahrscheinlichkeit das Martin Kind eine sinnvolle sportliche Entscheidung trifft, ist in etwa so groß wie Möglichkeit, dass Slobodan Cendic, 96 mit Eberhard Vogel im Sturm zum Champions League Sieg führt.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 13.08.2017 09:56 

Registriert: 16.07.2009 14:23
Beiträge: 1341
Wohnort: Hannover


Offline
FredSchaub hat geschrieben:
Hirni96 hat geschrieben:
Ja,

@IQ1000
das ist richtig, dass viele Fans und Mitglieder zu naiv oder gutgläubig waren und nicht dachten, dass Martin Kind das so skrupellos durchziehen würde.
Viele glauben ja immer an das Gute im Menschen. Das nutzen andere dann aus.

Wenn Du meinst, dass es jetzt zu spät ist dagegen zu protestieren, dann hör doch bitte damit auf dagegen auch noch zu agitieren, den Mitgliedern in´s Wort zufallen und Steine in den Weg zu legen, wenn es die Mitgliedern trotzdem noch versuchen.

Was ist Deine Motivation, gegen alles zu kommentieren, was mit dem berechtigten Protest gegen diese illegale Übernahme zu tun hat.???

LG
Peter


Das Verwaltungsgericht hat anders entschieden, also hör auf etwas illegaler Übernahme zu schreiben, wenn du es nicht belegen kannst.


Solch ein Blödsinn ! Das Verwaltungsgericht hat gar nicht entschieden sondern vertritt lediglich die Meinung der kein Eilbedarf bei der einstweiligen Verfügung besteht.
Entschieden ist gar nichts und das dauert auch noch bis zu einer Entscheidung !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 465 von 511 | [ 10211 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 462, 463, 464, 465, 466, 467, 468 ... 511  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: