Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 522 von 614 | [ 12279 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 519, 520, 521, 522, 523, 524, 525 ... 614  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.01.2018 22:50 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13058
Wohnort: Quedlinburg


Offline
"Hannover-Model"? Ist das eine neue Soap oder modelt unser Maddin jetzt? :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.01.2018 23:04 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1439


Offline
Es passt doch, er ist unser "Hannover96Model" praktisch unser Bachelor.... :mrgreen:
Wollen Rose kaufen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 12.01.2018 16:13 
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2010 20:51
Beiträge: 1977
Wohnort: Hannover


Offline
"Finanziell nicht in der Lage": Hannover 96 hätte sich Ujah nicht mehr leisten können

http://www.sportbuzzer.de/artikel/finan ... sten-konn/

Auch die 3 Millionen für Elez werden "abgestottert". Deshalb erstmal das Leihgeschäft für 6 Monate für 500.000,- €. Mit diesem Investor wird H96 ewig die graue Maus bleiben. Irgendwo im Mittelfeld rumdümpeln, ab und zu mal absteigen, aber finanziell solide aufgestellt sein. Für neue Investoren uninteressant, weil sie kein Mitspracherecht haben.
Paradoxerweise wünschen sich das doch die Sozialromantiker oder? :bubble: :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 12.01.2018 17:21 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 15862
Wohnort: Hannover


Offline
Dass es nicht an der 50+1-Regel liegt, beweist das Beispiel Borussia Dortmund. In Hannover liegt es am Mehrheitseigner Kind und seinem „Hannover-Modell“ und dem Igel in seiner Tasche.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.01.2018 00:20 
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 15:24
Beiträge: 1780
Wohnort: Wedemark


Offline
Schon bemerkenswert, dass es bei Ujah an diesem Preis gescheitert sein soll, nachdem im Sommer für den Winter doch schon alles klar zu sein schien. Was laufen da im Hintergrund für Dinge, wenn 96 offenbar nicht liquide ist?

Grobe Spekulation, auf ungesundem Nichtmal-Halbwissen fussend: Es gibt da doch noch diesen offenen Rechtsstreit im Gesellschafterkreis. Wird für eventuell nach dem Urteil anfallende Zahlungen schonmal ein Polster aufgebaut, damit diese ad hoc geleistet werden können?

Der grosse Alleinlenker wird für sowas jedenfalls kein Geld reinschiessen wollen.

_________________
Meine Stadt - Meine Leidenschaft - Martin Kind ihm sein Verein ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.01.2018 01:22 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6495
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Der große Alleinlenker hat immer noch nicht verstanden, dass Fussballinvests keine Rendite bringen, sondern wie jede andere Liebhaberei nur Geld kostet und Spaß bringt. Dumm nur, wenn man gar kein Liebhaber ist, kein Geld ausgeben möchte und auch keinen Spaß dran hat. Dann stellt sich die Frage, was soll ich denn damit eigentlich?

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.01.2018 06:40 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13058
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Also wenn ich mich nicht sehr irre, dann geht beim Streit mit Wilkening eben doch um Gewinne, 1,1 Mio glaube ich. Natürlich Gewinne, die schon früher dem Verein vorenthalten wurden möchte man anmerken. Läßt es aber.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.01.2018 12:55 
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1425
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
https://www.faszination-fankurve.de/ind ... s_id=17482 Ich pack es mal hier rein. :wink2:

_________________
Kind muss weg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 18:45 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 15862
Wohnort: Hannover


Offline
Das sollte sich Hotte doch durchlesen, denn:
Heldt in Richtung Fans: "Ja, wir haben Fehler gemacht" Er bewegt sich in die richtige Richtung, aber bleibt auf der halben Strecke stehen und singt ein Loblied auf Kind. Kinds Antrag ist weder berechtigt noch sinnvoll. Das nötige Kapital müssen die Gesellschafter schon selbst aufbringen, denn ob der Antrag genehmigt wird oder Kind mit einer Klage die 50+1-Regel zufall bringt, ändert die Unterfinanzierung des Klubs nicht.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 21:12 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 2009
Wohnort: Basche


Offline
Es hätte mich ehrlich gesagt stark gewundert, wenn die Anti Kind Fraktion irgendeinem der Fußball zum Beruf hat und Kinds Meinung ist, einmal nicht sofort mit Gegenargumenten überzieht.
Hotte kann die Situation vermutlich auch auf Grund seiner mangelnden Kenntnisse von wirtschaftlichen Vorgängen und Zusammenhängen in einem Bundesligaverein, gar nicht korrekt bewerten. Zum Glück kann er ja hier im Forum querlesen.

_________________
Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. Theodor Fontane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 21:33 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13058
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Die Anti-Kindfraktion will Teilhabe des Vereins und nicht Ausbooten. Außerdem will die Anti-Kindfraktion, dass der Verein angemessen beteiligt wird an den wirtschaftlichen Gewinnen. Eigentlich ganz einfach.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Zuletzt geändert von Kuhburger am 14.01.2018 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 21:34 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6495
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Du vergisst, dass er außerdem noch abhängig beschäftigt ist und seinem Arbeitgeber zu Loyalität verpflichtet ist oder glaubst du ernsthaft, dass er sich jetzt offen gegen seinen Chef positioniert?

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 21:37 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 2009
Wohnort: Basche


Offline
Mensch man gut das du das hier noch einmal wiederholst hast. Wäre sonst im Eifer des Gefechtes eventuell noch untergegangen.

_________________
Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. Theodor Fontane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 21:43 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 2009
Wohnort: Basche


Offline
Kuba libre hat geschrieben:
Du vergisst, dass er außerdem noch abhängig beschäftigt ist und seinem Arbeitgeber zu Loyalität verpflichtet ist oder glaubst du ernsthaft, dass er sich jetzt offen gegen seinen Chef positioniert?

Genau darauf habe ich gewartet. Irgendwas ist ja immer. Marcel Reif und der Skibbe aus dem Doppelpass sind auch abhängig Beschäftigte von Hr. Kind. Wenn nicht tritt automatisch wieder §1 in Kraft, der da lautet: "Die haben ja eh keine Ahnung". So einfach ist die Welt.

_________________
Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. Theodor Fontane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 22:05 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6495
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Nein, es ist eben nicht einfach. Das ist ja das Problem.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 22:19 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13008
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Andy_K hat geschrieben:
Kuba libre hat geschrieben:
Du vergisst, dass er außerdem noch abhängig beschäftigt ist und seinem Arbeitgeber zu Loyalität verpflichtet ist oder glaubst du ernsthaft, dass er sich jetzt offen gegen seinen Chef positioniert?

Genau darauf habe ich gewartet. Irgendwas ist ja immer. Marcel Reif und der Skibbe aus dem Doppelpass sind auch abhängig Beschäftigte von Hr. Kind. Wenn nicht tritt automatisch wieder §1 in Kraft, der da lautet: "Die haben ja eh keine Ahnung". So einfach ist die Welt.


Komisch nur, dass der Mann vom Redaktionsnetzwerk D offensichtlich als einziger der Teilnehmer - außer Heldt - informiert war, denn nur von diesem kamen konkrete Fakten zur Situation bei 96. Skibbe und Reif sind eher am Fußball interessiert. Deshalb auch die leicht oberflächliche Diskussion von dieser Seite, ganz zu schweigen von Brügelmann von der Bild.

Heldt war eigentlich auf ganz schwierigem Terrain unterwegs: loyal gegenüber seinem Chef, trotzdem irgendwie offen für eine Lösung, Betonung auf Tradition und Verein, auf Einheit von Fans und Verein. Alles Dinge, die Kind nicht lebt, die aber gut ankommen, die ich ihm auch abnehme. Er war auf Schalke sicherlich näher an der harten Fanszene, als sich Kind jemals vorstellen kann, und ich bin sicher, dass er in seinem Inneren die Sache der Kindgegener, was Markenrechte etc. angeht, mitträgt, kann das jedoch nicht sagen.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 22:54 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 2009
Wohnort: Basche


Offline
Bemeh hat geschrieben:
Komisch nur, dass der Mann vom Redaktionsnetzwerk D offensichtlich als einziger der Teilnehmer - außer Heldt - informiert war, denn nur von diesem kamen konkrete Fakten zur Situation bei 96. Skibbe und Reif sind eher am Fußball interessiert. Deshalb auch die leicht oberflächliche Diskussion von dieser Seite, ganz zu schweigen von Brügelmann von der Bild.


Ne ich glaub es ja jetzt nicht, der Marco Fenske vom Sportbuzzer (MADSACK Mediengruppe) hat Ahnung von den Vorgängen bei 96. Das gibt es ja gar nicht! Ich denke das sind auch die Bösen?
Ich glaube bei der Diskussion ging es auch eher um 50+1 und nicht um Detailfragen von 96 zu dem Thema. Das Hotte seine Meinung offen kund tut, und auch selbstkritisch reflektiert traue ich ihm durchaus zu. Da Kind, so glaube ich zumindest, eine hohe Meinung von seinem Angestellten hat, wird sich dieser auch nicht ständig ducken müssen. Ich kann mir auch sehr gt vorstellen, das die beiden ein sehr produktives Team werden können, da sie sich sehr gut ergänzen.


Bemeh hat geschrieben:
Heldt war eigentlich auf ganz schwierigem Terrain unterwegs: loyal gegenüber seinem Chef, trotzdem irgendwie offen für eine Lösung, Betonung auf Tradition und Verein, auf Einheit von Fans und Verein. Alles Dinge, die Kind nicht lebt, die aber gut ankommen, die ich ihm auch abnehme. Er war auf Schalke sicherlich näher an der harten Fanszene, als sich Kind jemals vorstellen kann, und ich bin sicher, dass er in seinem Inneren die Sache der Kindgegener, was Markenrechte etc. angeht, mitträgt, kann das jedoch nicht sagen.

Wovon Heldt jetzt tatsächlich überzeuugt ist, darüber kann vermutlich nur spekuliert werden.
Auf Schalke wir er sicher einiges an Erfahrungen gesammelt haben. Ich bin der Meinung da rausgehört zu haben, Tradition, Fans und Verein ist wichtig, die wirtschaftlichen und strategischen Entscheidungen werden aber von den Profis gefällt.

_________________
Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. Theodor Fontane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 23:50 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13058
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Profis, die es mittlerweile in allen Vereinen gibt. Wir wollen doch keine Argumnte der ausgehenden 80ziger wieder aufwärmen. Mittlerweile leiste sich alle Vereine hochbezahlte Profis dafür.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.01.2018 23:55 

Registriert: 29.08.2003 22:28
Beiträge: 2009
Wohnort: Basche


Offline
Ja aber nicht konsequent und in allen Hierarchien!

_________________
Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt. Theodor Fontane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.01.2018 00:06 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6495
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Und du glaubst Leverkusen beschäftigt mehr oder schlauere Profis als meinetwegen Gladbach oder Schalke? Fordert irgendwer 50+1 und weniger Professionalisierung? Warum verdient man sich durch eine 20jahrige Förderung die Mehrheit am Unternehmen? Ich arbeite seit über 15 Jahren in meinem Betrieb. Von dem gehört mir nach wie vor soviel wie damals. Nämlich genau nix!

Professionelle Strukturen erhält man bei 96 also zukünftig durch das Vererben sämtlicher Anteile an einen Musiker, der in New York lebt? Ernsthaft?

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 522 von 614 | [ 12279 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 519, 520, 521, 522, 523, 524, 525 ... 614  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: