Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 626 von 661 | [ 13201 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 623, 624, 625, 626, 627, 628, 629 ... 661  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 05.08.2018 19:37 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Scheiss-Investoren, Scheiss-Alleininhaber. Weg mit dem Gesocks. Überall.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 05.08.2018 20:20 

Registriert: 24.08.2007 00:15
Beiträge: 233
Wohnort: Hannover


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Scheiss-Investoren, Scheiss-Alleininhaber. Weg mit dem Gesocks. Überall.


Liebe Moderatoren, ich meine, dieser Beitrag sollte von Euch kommentiert werden. Oder gibt es Narrenfreiheit für die Anti-Kind-Aktivisten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 05.08.2018 20:51 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16572
Wohnort: Hannover


Offline
Du hättest auch auf das ! klicken können, um den Beitrag zu melden. Selbst schuld, dies öffentlich zu formulieren.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 05.08.2018 23:13 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Mein Kommentar bezog sich auf den Kicker, kicker. Vielleicht liest Du das mal. Hannover 96 hat keine Investoren sondern Kreditgeber. Und Alleininhaber hat Hannover 96 auch noch nicht.

Ich finde es auch skandalös, dass Du hier einen Bezug zu Martin Kind herstellst. Schäm Dich.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 06.08.2018 07:22 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3658
Wohnort: Elze


Offline
Liebe Freunde,

nun beruhigt Euch mal wieder, wir haben das absolute Alleinstellungsmerkmal, das Hannover - Modell, und in diesem gibt es nur Fangesellschafter, denen man absolut vertrauen kann, dass sie so etwas niemals nie tun würden wie der böse Investor in England. Alles Andere sind Fake News der dummen 500 aus dem Hartz IV - Bereich. PERIOD.

Und immer schön daran denken: die 150 Millionen Euro pro Jahr, die im Artikel erwähnt werden, stammen NICHT von Investoren, sondern aus Vermarktungsgewinnen, die in Deutschland NICHT in dieser Höhe erzielt werden können, weil die STAATLICHEN Rahmenbedingungen das nicht hergeben.

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Zuletzt geändert von stscherer am 06.08.2018 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 06.08.2018 08:13 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Genau. Und wie dem Artikel zu entnehmen ist, hat dieser Milliardär in England rund 450 Mio Euronen für Newcastle bezahlt. Kann man nicht ansatzweise mit den Fangesellschaftern von 96 vergleichen. Die haben rund 1/35 davon aufgewendet... :mrgreen:

Kann man es dem Typen auf der Insel verdenken, dass er die 150 Mio pro Jahr dafür verwendet, sein Investment zu refinanzieren?

Klassisches Heuschreckenwesen:

Man übernimmt einen Laden und refinanziert seinen Aufwand durch die Einnahmen des Übernommenen.

Oops :oops: ... das wiederum macht das Hannover-Modell auch. :noidea:

Allerdings auf einem sehr, sehr viel kleineren Niveau. :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 06.08.2018 16:03 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3658
Wohnort: Elze


Offline
Ich finde es ziemlich mutig, in Bezug auf das Hannover-Modell von "Niveau" zu sprechen.

Heuschrecken hassen es übrigens ganz besonders, wenn man sie beim Fressen kontrolliert... das gilt für die grosse englische Heuschrecke genau so wie für die kleine deutsche, habe ich im Biologieunterricht gelernt.

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 06.08.2018 18:34 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16572
Wohnort: Hannover


Offline
Die bösen Heuschrecken nehmen für die Übernahme Geld durch Kredite auf und lassen die Kredite vom übernommenen Unternehmen abstottern. Nachher wird das Unternehmen zerlegt und die verwertbaren Teile verkauft. :shock:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 06:32 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
https://www.welt.de/sport/article131416 ... ondon.html

Auszug:
Zitat:
Kroenke, der über ein Vermögen von knapp zwei Milliarden Euro verfügen soll und dessen Ehefrau eine Erbin des Einzelhandelskonzern Wal-Mart ist, gehören bereits der Basketball-Klub Denver Nuggets (NBA) und der Eishockey-Klub Colorado Avalanche (NHL). Zudem ist Kroenke Mitbesitzer des Football-Klubs St. Louis Rams (NFL).


sport1 meldet:
Zitat:
Der englische Spitzenklub FC Arsenal ist nahezu komplett durch den US-Amerikaner Stan Kroenke übernommen worden. Der 71-Jährige besaß über seine Firma Kroenke Sports & Entertainment bereits 67 Prozent der Anteile des Klubs von Mesut Özil und hat nun die 30 Prozent des Russen Alischer Usmanow erworben.
Kroenke soll demnach rund 540 Millionen Pfund, umgerechnet 604 Millionen Euro, für Usmanows Anteile bezahlt haben.


604 Millionen für 27%... Im Vergleich: 3,5 Mio für 15,66% (Hannover-Modell)

Rein von den Zahlen her finde ich unsere "Investoren" sehr, sehr, sehr viel weniger Scheisse... :wink: :mrgreen:

Das sagen die Fans:
Zitat:
Kritik an der Übernahme gibt es vom Arsenal Supporters' Trust (AST). Die Fanvereinigung sieht einen "entsetzlichen Tag" für den Klub, der zu wichtig, um von nur einer Person geführt zu werden, heißt es weiter. "Wenn Stan Kroenke den Klub komplett in seine privaten Hände bringt, bedeutet das das Ende der Möglichkeit für Fans, Anteile am Klub zu halten und die Werte des Klubs zu wahren", teilte der AST mit.


Dieser Kroenke-Typ ist Investor in Sachen Sport, weil er über die TV-Gelder eine gute Kapitalverzinsung kriegt.

Die TV-Gelder gibt es jedoch auch ohne die Investoren! Worin liegt also der Mehrwert, wenn ein Club sich mit Investoren einläßt?

Auch Martin Kind hat auf volle Übernahme umgeschaltet, als die TV-Gelder deutlich anstiegen.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 07:16 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3045


Offline
Moin

die TV-Gelder kommen in der Regel von privaten Rundfunk- und TV-Sendern, die irgendwelchen Investoren gehören. Es wird ohne Ende durch Werbung verdient.

Die öffentlichen sind nur Zweitverwerter und zahlen auch noch ordentlich dafür.

Die privaten Sender gehören meistens zu Medienkonzernen, die auch noch einen Haufen Zeitungen betreiben. Dort werden die Kunden durch gezielte Meinungsmache manipuliert und abgemolken. Auch da wird ordentlich mit Werbung verdient.

Diese Medienkonzerne gehören dann auch noch oft ganz oder teilweise den Investoren, die an Sportklubs beteiligt sind oder 100 % halten. Siehe Berlusconi oder Martin Kind (Radio 21, Rocklandradio (zusammen mit Möbelhesse), HKM Medien etc.).

HKM Medien:https://www.northdata.de/HKM+Medien+GmbH,+Gro%C3%9Fburgwedel/Amtsgericht+Hannover+HRB+205921

So schließt sich der Kreis und alle sind glücklich.
Die Kunden werden manipuliert und abgemolken, das ist Sinn und Zweck der Investitionen, nicht mehr und nicht weniger.
Viele merken das aber noch nicht mal, schade.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 10:18 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Auch der Kicker meldet es nun: http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... plett.html

Und so funktioniert es:

Zitat:
... 67 Prozent der Anteile hielt er bereits, jetzt sicherte er sich die 30 Prozent von Miteigentümer Alisher Usmanov, der das offizielle Angebot von KSE annahm und einen satten Gewinn einstreicht. Und weil jemand, der mehr als 90 Prozent eines Unternehmens hält, laut britischen Übernahmeregeln alle weiteren Anteilseigner zum Verkauf ihrer Anteile zwingen kann, wird Arsenal bald zu 100 Prozent Kroenke gehören. Rund 50 der 672 Millionen Euro zahlt Kroenke aus eigener Tasche, die restlichen 622 finanziert KSE nach eigenen Angaben mithilfe der Deutschen Bank. ...


Das sollte sich jeder Gegner der 50+1 Regel in Ruhe zu Gemüte führen:

Innerhalb der nächsten Jahre muss der Investor einen Kredit von 622 Mio tilgen!

Der Club hat erstmal gar nichts davon, dass der Russe richtig Kasse gemacht hat! Arsenal sieht davon nicht einen Euro!

Vielmehr muss Arsenal das Geld für den Kredit über 622 Mio erwirtschaften!!!
Dieses Geld wird also dem Spielbetrieb entzogen!


Möchte wirklich noch irgendeiner hier, dass diese Verhältnisse in der Bundesliga einziehen? :noidea2:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 10:32 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3658
Wohnort: Elze


Offline
Also ihr seid mir eine Truppe.... wir reden hier nicht über russische, englische oder deutsche Heuschrecken, wir reden über FANGESELLSCHAFTER, allen voran der Maddin, der mit eigenen Händen das Stadion gebaut und nach Feierabend noch die Trainingsplätze gewässert, die Schuhe der Spieler geputzt und die Trikots gewaschen hat - und selbst wenn der mal auf falsche Gedanken kommt, dann ist da ja noch der Heilige Acker, der uns zusammen mit VW-Peterle Hartz IV und die Agenda 2010 beschert hat... der einzig wahre Freund der Armen und Jäger aller Oligarchen.

Nun hört mal auf, hier Panik zu verbreiten.

:mrgreen: :hallo: :mrgreen:

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Zuletzt geändert von stscherer am 08.08.2018 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 11:39 

Registriert: 25.10.2013 13:25
Beiträge: 1211


Offline
Kuhburger hat geschrieben:

Innerhalb der nächsten Jahre muss der Investor einen Kredit von 622 Mio tilgen!

Auch wenn ich die Intention Deines Beitrags teile, hier eine Korrektur:
nirgendwo steht, daß der Kredit innerhalb von 2 Jahren getilgt werden muß.
In den englischen Medien steht nur, daß die jetzige Kreditvereinbarung mit der DeuBa auf 2 Jahre ausgelegt ist und dann von einer neuen Vereinbarung (wie und mit wem auch immer) abgelöst wird.
Aber natürlich wird Kroenke mittel- bis langfristig den Kredit plus Zinsen aus den Arsenal-Gewinnen tilgen.
Übrigens pikant:
sollten beide Kroenkes sterben, fällt Arsenal (laut Medien) an die DeuBa. Was natürlich für einen englischen Traditionsklub auch heute noch nicht ohne Emotionen sein würde ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 08.08.2018 13:30 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14010
Wohnort: Quedlinburg


Offline
st2, das weiß ich. Angenommen Kroenke verkauft nicht weiter (dann würde der Kredit aus dem Erlös getilgt), dann gehe ich von einer 10-jährigen Tilgungsdauer aus und Arsenal muss 62,2 Mio pro plus Zinsen nur für den neuen Alleininhaber erwirtschaften.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.08.2018 05:56 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16572
Wohnort: Hannover


Offline
Hannover 96 - Schwere Saison für Romantiker - Sport - Süddeutsche.de
Nein, schwere Zeiten für den Chefstrategen und seinen alten und neuen Adlatus.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.08.2018 10:16 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6510
Wohnort: Isernhagen


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Hannover 96 - Schwere Saison für Romantiker - Sport - Süddeutsche.de
Nein, schwere Zeiten für den Chefstrategen und seinen alten und neuen Adlatus.



Sachlich mit ein paar Spitzen beschrieben :wink2:

Am Ende sind wir alle schlauer. Jetzt heißt es erstmal abwarten wer noch kommt.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.08.2018 21:16 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16572
Wohnort: Hannover


Offline
Der Sport-Tag: Kind will Feldzug gegen 50+1 im Herbst fortführen - n-tv.de
Beratungsresistent ist er ohne Ende. Fußballunternehmen sind keine reinen Wirtschaftsunternehmen, denn für den „Markt“ müssen sich für die Teilnahme sportlich und dann erst wirtschaftlich qualifizieren.

Kinds erklärtes Ziel ist es, für sich einen vermeintlichen Vorteil bei der Kapitalbeschaffung zu erlangen. Vermeintlich deshalb, weil Kind meint, mit Kleingeld im Säckel große Sprünge zu machen. Wer gibt ihm noch Geld, wo er doch 96 durch Managementfehler aus der EL in die 2. Liga geführt hat?

Die Gewährung dieses vermeintlichen Vorteils würde einen Präzedenzfall schaffen, den andere Klubs nutzen könnten und würde kartellrechtlich zu einen ungleichen Wettbewerb führen als wenn Alle sich an die 50+1-Regel halten würden und sich Kapital z. B. durch Sponsoren beschaffen würden.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 23.08.2018 11:16 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6510
Wohnort: Isernhagen


Offline
Was ich nicht verstehe ist, dass Herr Kind als erfolgreicher Unternehmer doch die Gesetze des Marktes kennen müsste. Was passiert denn wenn mehr Kapital auf den Markt kommt, das Warenangebot sich aber nicht erhöht oder aber die Qualität des Einzelnen ? Es kommt zu Preissteigerungen und sich gegenseitigem Überbieten. Heißt nichts anderes als das die Spieler und deren Berater davon profitieren. Mehrwert für den Klub? Keiner. Im Verhältnis zu den großen Klubs mit Investoren im Background wird ein Herr Kind niemals mithalten können. Ergo wird aus dem vermeintlichen Vorteil eher noch ein Nachteil für einen Klub wie dem unsrigen.

Ich würde einfach mal abwarten und sehen was in England passiert. Aktuell sind die Klubs und Spielerberater in England angehalten bis zu 100 Akteure, die quasi über sind, bis Ende August los zu werden. Die Kadergrößen von 40+ Spielern sind keine Ausnahme mehr, die Personal-Fix-Kosten steigen ins unermessliche. Früher oder später wird sich das alles relativieren.

Als Klub würde ich weiter oder mehr in die Nachwuchsarbeit investieren und die Scouting-Abteilung ausbauen/optimieren. Dazu ein potenter Hauptsponsor und strategische Geschäftspartner.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.08.2018 11:37 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16572
Wohnort: Hannover


Offline
Im Pressespiegel findest Du aktuelle Artikel, die auf einem Interview mit Kind beruhen und eine Menge seiner Phrasen enthalten. Die IG Pro Verein 1896 hat die Antwort auf die Fragen: Martin Kind und die „erhebliche Förderung“
Warum sein „Hannover-Modell“ gescheitert ist

Da fehlt noch der „Wohltäter“ Wilkening, der die Auszahlung von 1 Mio. € gegen Kind eingeklagt hat. Ein herrliches Quartett, diese Herzbuben!

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 28.08.2018 07:05 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11279
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Es wäre toll, wenn die Firma Rossman oder die Firma Kind sich relevant am Sponsoring von Hannover 96 beteiligen würden.
Der Artikel war sehr interessant zu lesen.

Auch toll wäre es, wenn die Firma Schäffler (Conti) sich beteiligen würde, dann würde es wirklich aufwärts gehen im Sponsoring.

Haben wir eigentlich das Sponsoring noch an eine externe Firma, die das übernimmt? Das hatten wir mal. Kennt jemand den aktuellen Stand?

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 626 von 661 | [ 13201 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 623, 624, 625, 626, 627, 628, 629 ... 661  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: