Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 634 von 661 | [ 13202 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 631, 632, 633, 634, 635, 636, 637 ... 661  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 09:16 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3665
Wohnort: Elze


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Die Bild schreibt nun auch das Kind sehr clever ist. Er könnte mit dem Vorgang schneller die 50+1 Regel aushebeln. Er provoziert eine Strafe von der DFL und könnte dann vor Gericht klagen. Haben seine Anwälte eine Abkürzung entdeckt?, fragt die Bild.

Vielleicht wirbelt ja bald der Messi durchs Niedersachsenstadion? :mrgreen:

Wie gesagt, ich halte das aufgrund des sehr schweren handwerklichen Fehlers für unrealistisch. Darauf deutet im übrigen auch der eindeutige Hinweis in der Pressemitteilung der DFL (Kenntnis aus der Presse) hin. Die werden ihn erst einmal ganz formal an den Hammelbeinen ziehen - und mal sehen, wie der geneigte Fan auf einen massiven Punktabzug reagiert...

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 09:25 

Registriert: 28.04.2016 19:21
Beiträge: 386


Offline
stscherer hat geschrieben:
nocci96 hat geschrieben:
Die Bild schreibt nun auch das Kind sehr clever ist. Er könnte mit dem Vorgang schneller die 50+1 Regel aushebeln. Er provoziert eine Strafe von der DFL und könnte dann vor Gericht klagen. Haben seine Anwälte eine Abkürzung entdeckt?, fragt die Bild.

Vielleicht wirbelt ja bald der Messi durchs Niedersachsenstadion? :mrgreen:

Wie gesagt, ich halte das aufgrund des sehr schweren handwerklichen Fehlers für unrealistisch. Darauf deutet im übrigen auch der eindeutige Hinweis in der Pressemitteilung der DFL (Kenntnis aus der Presse) hin. Die werden ihn erst einmal ganz formal an den Hammelbeinen ziehen - und mal sehen, wie der geneigte Fan auf einen massiven Punktabzug reagiert...

Der geneigte Fan ist Kind sicher vollkommen egal. Ich halte Kind auch für cleverer als die steifen Funktionäre der DFL. Es würde mich doch arg wundern, wenn Martin Kind derjenige ist, der am Schluss sparsam guckt. Da lasse ich mich jedoch gern überraschen.

Für uns als Fans ist diese Nummer in jedem Fall eine loss-loss Situation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 09:36 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3665
Wohnort: Elze


Offline
Goemoe hat geschrieben:
Der geneigte Fan ist Kind sicher vollkommen egal. Ich halte Kind auch für cleverer als die steifen Funktionäre der DFL. Es würde mich doch arg wundern, wenn Martin Kind derjenige ist, der am Schluss sparsam guckt. Da lasse ich mich jedoch gern überraschen.

Für uns als Fans ist diese Nummer in jedem Fall eine loss-loss Situation.

Es ist beeindruckend, dass es immer noch jemanden gibt, der Herrn Kind für besonders clever und die "Funktionäre" bei der DFL für geistig unbeweglich hält (in Relation zu Herrn Kind).

Die negative Entwicklung bei H96 hat allerdings nur eine Person zu verantworten: Martin Kind!

Aber glaub mal weiter an den Grössten Präsidenten aller Zeiten! Glaube kann so stark sein!

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 09:41 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14019
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Also ich kann auch nicht finden, dass Martin Kind besonders "clever" ist. Und in Hinblick auf die DFL darf man ruhig mal festhalten, dass MK bisher nicht viel erreicht hat. Selbst seinen kleinen Sieg (Übernahme nach 20-jähriger Förderung analog Bayer und VFL möglich) hat er am Ende verpatzt...

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 09:51 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 10991
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Ich vermute auch, dass Kind ein Showdown herbeiführen will. Er spielt jetzt Roulette und setzt alles auf eine Farbe. Am Ende wird man sehen ob es Rot oder Schwarz wird?

Wird er der große Gewinner oder wird er als Verlierer mit seinem Anhang vom Hof gejagt.

_________________
Fülle ohne Harnik, ist wie Pizza ohne Käse!

Anton ohne Sane, ist wie Kuchen ohne Zucker!

96 ohne Kind, ist wie ein langes Leben ohne Krankheit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 10:48 
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2009 21:03
Beiträge: 2842
Wohnort: Hamburg


Offline
Kind und das Attribut clever in Zusammenhang zu bringen ist schon ein starkes Stück :laugh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 10:50 

Registriert: 10.10.2018 09:43
Beiträge: 5
Wohnort: Hannover


Offline
Was sollte Herr Kind in der Hinterhand haben?, wenn er bei seinem,: Ich riskiere
nicht die Lizenz..., sagt. Ein zahlungskräftiger Investor?, der nur greifen kann,
wenn die 50 + 1 Regel fällt.
4. oder 5. Liga wären dann ala Leibzig, ruckzug durchlaufen und die letzten 3 verbliebenen
sowieso.

Der Name Hannover 96, wird so durch Herrn Kind abgeschaft, ein hoher, sehr hoher Preis,
ein Schachzug der alles zerstört, was viele treue Fans liebgewonnen haben.
Mir fehlen die Worte...

_________________
Wormatia Du "Alte" Dame
Zwee Männer uff de Treebiehn, der sollen noimache, nett long Fakkle un drinn isser...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 11:35 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6780
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Kind hielt sich auch besonders clever, seine eigene ehrenamtliche Tätigkeit bei der erheblichen Förderung in Rechnung zu stellen. Oder hier eine Rekordzahl an Trainern und Managern durchzureiten, um keine Kontinuität zu gewährleisten. Auch schon legendäre Cleverness den Verein in Hinterzimmerdeals zu entkernen und die Mitglieder zu belügen oder sich zu einer vernünftigen Nachwuchsarbeit erst zwingen zu lassen. Es spricht sehr wenig dafür, dass hier gerade wahnsinnig smart agiert wird. Es sieht dafür zu sehr nach skrupelloser Panik aus.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 12:06 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14019
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Kuba libre hat geschrieben:
... skrupelloser Panik. ...


Der Begriff gefällt mir. :laugh: :mrgreen: Aber schwer einzuordnen. :wink:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 12:20 

Registriert: 22.02.2003 18:29
Beiträge: 1453


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Die Bild schreibt nun auch das Kind sehr clever ist. Er könnte mit dem Vorgang schneller die 50+1 Regel aushebeln. Er provoziert eine Strafe von der DFL und könnte dann vor Gericht klagen. Haben seine Anwälte eine Abkürzung entdeckt?, fragt die Bild.

Vielleicht wirbelt ja bald der Messi durchs Niedersachsenstadion? :mrgreen:
Warum kann er nicht auch ohne diese Aktion klagen? Warum ist der Verstoß dafür nötig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 12:39 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6780
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Er wird sich sicherlich etwas dabei gedacht haben, es genau so zu machen, wie er es getan hat. Welche Motive dahinterstehen und für wen das hilfreich sein wird, darf sich jetzt jeder selbst ausmalen. Öffentliche Rückendeckung von irgendwem gibts ja offenbar keine und Nachfragen beantwortet auch niemand. Bin gespannt, wie das endet.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 14:37 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 1006
Wohnort: Elze


Offline
Ich finde die Aussagen von Horst Heldt bei Wontorra im Bezug auf dieses Thema äußerst passend.

Es ist schlichtweg eine Frechheit und anmaßend, wenn man das Engagement Kinds mit dem von Hopp vergleicht und dann wegen Summe X mehr oder weniger Kind aberkennt, nicht ausreichend genug gefördert zu haben.

Was sind die Kernaufgaben von 50+1 und wo liegen die viel zitierten Risiken?

50+1 soll verhindern, dass ein Verein zum Spielzeug eines Investors wird und der Verein eventuell entmachtet wird und in sein Verderben rennt.

Wo liegen diese Risiken bei Hannover und einer Ausnahmeregelung, die explizit ein Hannover-Modell anstrebt?

Martin Kind hat über 20 Jahre bewiesen, dass er dem Verein auf Dauer kontinuierlich helfen will. Ob das zu Regionalliga-Zeiten nun 500.000 oder 100.000 Euro pro Jahr waren, macht keinen Unterschied.

Versetzt Euch doch mal in die Lage von Martin Kind. Er steckt 20 Jahren sein Herzblut und Geld in den Verein und darf nun nicht mehr investieren oder Weichen stellen, da eine Fußballliga ein in die Jahrzehnte gekommenes Regel-Konstrukt partout nicht aufgeben will.

Und dazu - noch unglaublicher - erhalten Hoffenheim, Wolfsburg und Leverkusen Ausnahmeregelung. Hannover aber nicht.

Würdet Ihr Euch da nicht auch ungerecht behandelt fühlen und alles in die Wege leiten, damit Chancengleichheit eintritt?

Die DFL stuft mit der TSG-Ausnahmeregelung Hannover sogar ab. In Hoffenheim drückt die DFL ein Auge zu, weil Hopp rund 200 Millionen Euro gegeben hat. In Hannover reichen ca . 20 (?) nicht aus.

Wieso? Ist die TSG - ein Verein aus dem Reißbrett - spannender als Hannover? Will die DFL, wenn schon 50+1, dann nur die Bigplayer wie Hopp und RBL fördern?

Noch genialer wird es dann, wenn Manager wie Andreas Rettig den Beschützer für den Fußball-Romantiker mimen. Die, die verhindern, dass der arme deutsche Fußball von bösen Milliardären zerlegt wird.

In diesem Zusammenhang sagte Kind in einem Interview (sinngemäß, Sky90, 2017) treffend: "Die Vereine müssen doch mit ihrem Management in der Lage sein, selbst abzuschätzen, welcher Investor in Frage kommt und wer nicht. So viel Eigenständigkeit und Verantwortung darf man ja wohl verlangen können".

Und genau so ist. Wenn 50+1 fällt, ist nicht jeder unseriöse Geldgeber sofort Anteilseigner. Die Vereine entscheiden schlussendlich.

Wenn 50+1 nicht in naher Zukunft gekippt bzw. modifiziert wird, wird der deutsche Fußball aufgrund der monetären Veränderungen weiter zurückfallen. Unsere Sonderregel mit 50+1 ist europaweit und branchenübergreifend einzigartig und fernab der Moderne und ihrer wirtschaftlichen Anforderung.

Ich kann vollkommen verstehen, warum Martin Kind jetzt alle Mittel und Wege sucht, um endlich dieses Thema erfolgreich zu verändern.

Jeder der mit aller Macht dagegen handelt und denkt, leugnet damit gleichzeitig die Entwicklungen im internationalen Fußball.

"Ziel dieser Öffnung 1998 war es, „Lizenzvereinen die Umwandlung ihres lizenzierten Spielbetriebs in eine Kapitalgesellschaft zu ermöglichen“ und damit „Finanzierungsmöglichkeiten am Kapitalmarkt“ oder „die organisatorisch verbindliche Einbindung von Sponsoren und anderen Interessierten“ zu eröffnen", heißt es auf der FAQ-Seite der DFL.

Und haben 20 Jahre später mit dieser Eingrenzung "Finanzierungsmöglichkeiten am Kapitalmarkt?"

1998 kostete der teuerste deutsche Neuzugang: 7,00 Millionen Euro, Ze Roberto.
Käufer: Bayer Leverkusen, ups Ausnahmegenehmigung!

Was genau bekomme ich 2018 noch dafür?

_________________
16 in der Deutschland Meisterschaft in FIFA 2004 PS2 (by GIGA)

Glory Glory ManUTD!
Take me home, to the Place I belong, see OLD TRAFFORD, see UNITED, take me Home Country Roads!
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 14:51 

Registriert: 22.02.2003 18:29
Beiträge: 1453


Offline
96elzefan hat geschrieben:
enn 50+1 nicht in naher Zukunft gekippt bzw. modifiziert wird, wird der deutsche Fußball aufgrund der monetären Veränderungen weiter zurückfallen.
Als ob das irgendwie schlimm wäre. Ist doch gut, wenn der Verein Hannover 96 nicht auch noch dabei mitmacht, die Blase weiter zu befeuern. Nur, weil die Engländer dafür gesorgt haben, dass biede Durchschnittskicker mittlerweile für zweistellige Millionenbeträge weggehen, muss man das ja nicht auch machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 15:11 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8125
Wohnort: Hannover


Offline
@96elzefan:

Respekt, Du traust Dich was. Die IG KMW läuft sich schon warm.

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 15:37 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 8461


Offline
Die generelle Einstellung zu 50+1 finde ich gelungen dargelegt und durchaus nachvollziehbar.
Die Passagen über 96 und Kind... puh... da sind einige Sprünge zu kurz gedacht (Stichwort: erhebliche Förderung). Wird hier sicherlich demnächst als Gegendarstellung zu lesen sein. :mrgreen:

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 15:41 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 8461


Offline
Roter Bruder hat geschrieben:
@96elzefan:

Respekt, Du traust Dich was. Die IG KMW läuft sich schon warm.

Bleibt zu hoffen, dass es am Ende nicht die ominöse IG KMW war, die den armen GröPaZ dazu getrieben hat, All-In zu gehen...

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 16:02 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8125
Wohnort: Hannover


Offline
W.C. - Wohl caum :wink2: .

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 16:23 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6510
Wohnort: Isernhagen


Offline
Also ich frage mich warum hier einige Foristen seit Wochen und Monaten Energien investieren um dann am Schluss doch wieder zu lesen: man muss doch Herrn Kind verstehen. Sorry, aber mir ist die Motivation gänzlich abhanden gekommen wieder und wieder alles aufzudröseln.

Hannover 96 gab es lange über viele Jahrzehnte, dank vieler Fans, Mitglieder und ehrenamtlicher Helfer, bevor einer kam der sich alles aneignen will und wird es hoffentlich auch nach dieser Person noch geben. 50+1 ist keine antiquierte oder verstaubte Regel. Sie ist eine Regel die langjährig das Überleben des professionellen Fußballs zu einigermaßen fairen Rahmenbedingungen sichert. Die 50+1 ist eine Regel die erst dieses Jahr von der absoluten Mehrheit der Profi-Klubs erneut bestätigt wurde. Und schaut man genau hin, dann hat der Hauptakteur dem Verein absolut nichts Gutes beschert, sondern das Gegenteil erreicht. Da passt der Spruch: ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert.

Mit der jüngsten Aktion bringt er bundesweit noch mehr Fußball-Fans gegen sich auf. Kein Befürworter der Abschaffung der 50+1 Regel hat auch nur ansatzweise Lösungen für die Zeit danach parat. Und gegen die Gesetze des Marktes kann man meiner Erfahrung nach eh nichts bewirken. Außer vielleicht weitere Nachteile und Kostenexplosionen in Kauf nehmen zu müssen.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 16:43 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6780
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Ich wiederhole mich da gern: Wenn es in Hannover nicht möglich ist, Bundesligafussball in Vereinsform und 50+1 anzubieten, ist das wirklich nicht das Ende der Welt. Im Osten ging das ja auch jahrzehntelang nicht, oder auch im Saarland. Schließlich ist der Landstrich eine der strukturschwächsten Regionen Europas. Man sollte dann nur so fair sein und den Platz an einen der zahlreichen Mitbewerber vergeben, die sich das zutrauen. Das entspricht sicher den Erwartungen der meisten Anhänger und Herr Kind könnte dann natürlich auch problemlos weiterhin verantwortlich bleiben. Dann wäre doch alles wieder gut. Immerhin hat man es wirklich versucht.

Oder mal anders und ernst gemeint gefragt: Aus welchen Gründen müsste Herr Kind denn bleiben? Bitte keine nostalgischen Gründe.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.10.2018 16:51 
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2009 21:03
Beiträge: 2842
Wohnort: Hamburg


Offline
96elzefan hat geschrieben:
(...)


Martin, bist du es? Hättest du dir die Statuten der DFL mal richtig durchgelesen und nicht durch Schatto vorkauen lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 634 von 661 | [ 13202 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 631, 632, 633, 634, 635, 636, 637 ... 661  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: