Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 826 von 831 | [ 16613 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 823, 824, 825, 826, 827, 828, 829 ... 831  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 04.02.2024 19:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 30613
Wohnort: Hannover


Offline
Hansa-Chef greift 96-Boss an!
„Eigentlich steht es uns überhaupt nicht zu, auf Vereinsangelegenheiten anderer zuzugehen. Das mag ich eigentlich überhaupt nicht“, wird Marien zitiert. Und greift dann 96, Boss Martin Kind (79) und die DFL an: „Trotzdem liegt dort ein möglicher 50+1-Verstoß vor!“ https://www.bild.de/sport/fussball/hannover-96/hannover-96-hansa-chef-greift-96-boss-an-was-steckt-hinter-der-attacke-87028614.bild.html
Wenn es ein Verstoß gegen 50+1 ist, könnte 96 absteigen müssen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 04.02.2024 20:35 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 4350


Offline
Achja, jetzt versteh ich das erst. Hansa gerettet, 96 Zwangsabstieg. Dann hätte der Martin das aber fein gemacht....mit der Zustimmung entgegen der Anweisung....

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Im Fahrbereich bis 450km mit Akkus bis 40 KWH sinnvoll *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 11.02.2024 21:04 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13839
Wohnort: Hemmingen


Offline
Die SZ zum aktuellen Thema. 96 als Pulverfass.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.02.2024 13:02 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 30613
Wohnort: Hannover


Offline
In einer kurzen Stellungnahme nach dem Spiel in der Mixed Zone sagte Kind: „Das kennen wir doch“, der daraufhin anfügte, dass es „Reaktionen geben“ wird. „Ich kenne das seit 20 Jahren, warum soll ich denn jetzt anders darauf reagieren?“, erklärte der 79-Jährige weiter. Kind sagte zudem, dass nun „der Punkt“ gekommen ist, „wo man entscheiden muss. Egal, was die Zeitungen schreiben. Wir werden das entscheiden“. https://www.tz.de/sport/fussball/kind-reaktion-fadenkreuz-plakate-hannover-96-skandal-hamburger-sv-martin-zr-92825510.html
Der Ladenbesitzer hat eine Strafanzeige gestellt. Interessant, daß sogar der Investor eine Neuabstimmung verlangt. Die sollte besser nicht wieder geheim stattfinden, @DFL

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 13.02.2024 19:06 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 25114
Wohnort: Mönchengladbach


Online
Das werden die heiwoschs dieser Welt sicher als Fake sehen:

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... ef3f2dfc0c

Weltraumsportler war an anderer Stelle schneller.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Donatella Versace. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.02.2024 04:45 

Registriert: 02.02.2022 12:15
Beiträge: 337
Wohnort: Hannover-Döhren


Offline
Ich unterstütze 50+1, in diesem Sinne; KMW.

Friedlicher gemäßigter Protest ist gut!
(Die Nummer mit dem Fadenkreuz in Stellingen war aber drüber und geht gar nicht.)


Zuletzt geändert von Doehrener am 21.02.2024 11:49, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.02.2024 08:32 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 8660
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Es ist nie zu spät, sich neu zu entscheiden, @Doehrener! Respekt für deine Neubewertung! :nuke:

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
Daily Mirror: „Der BVB ist wiederauferstanden von den Toten“

Kuba libre: Was? Was war das denn?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 14.02.2024 08:35 

Registriert: 02.02.2022 12:15
Beiträge: 337
Wohnort: Hannover-Döhren


Offline
@Kuba Libre, ich bin ja schon ruhig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 16:02 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 30613
Wohnort: Hannover


Offline
Hackerangriff auf Hörgeräte-Kette Kind: 600 Filialen betroffen | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen - Studio Hannover https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Hackerangriff-auf-Hoergeraete-Kette-Kind-600-Filialen-betroffen,cyberattacke114.html

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 16:03 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13839
Wohnort: Hemmingen


Offline
Jetzt schiessen Kramer und Co. scharf gegen die DFL.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 16:23 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 12888


Offline
Ergänzend dazu die offizielle Pressemitteilung:

Zitat:
Stellungnahme des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.
Im Zusammenhang mit der Investorenabstimmung der DFL-Mitglieder im Dezember 2023 und der seit Juni 2021 noch immer andauernden, bisher ergebnislosen Prüfung der DFL von Weisungsverstößen durch Martin Kind, gibt der Vorstand des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. die nachfolgende Stellungnahme ab:

15.02.2024
Bereits im Juni 2021 wurde die DFL erstmals durch uns von nicht umgesetzten Weisungen des Muttervereins von Hannover 96 an Martin Kind in Kenntnis gesetzt. Im August 2022, nach erneuten Weisungsverstößen durch Martin Kind in Bezug auf die 50+1-Regel, wurde Martin Kind von der DFL zur Stellungnahme diesbezüglich aufgefordert. Seitdem wurde die DFL über weitere Weisungsverstöße informiert. Dies alles blieb bisher ohne Konsequenzen durch die DFL.

Uneingeschränktes Weisungsrecht und 50+1
Die DFL hatte also schon seit über zweieinhalb Jahren von anhaltenden Weisungsverstößen Martin Kinds Kenntnis und hat diese weder unterbunden, noch im Rahmen der eigenen Abstimmung dafür gesorgt, das Weisungsrecht sicherzustellen. Dabei hatte die DFL im August 2019 die elementare Bedeutung dieses Weisungsrechts noch einmal explizit hervorgehoben:

„Entgegen mancher heutiger Berichterstattung hat es keine Zustimmung der DFL zu einer ‚Sonderregelung‘ für Hannover 96 in Bezug auf die 50+1-Regel gegeben. Der sogenannte ‚Hannover-96-Vertrag‘ ist nach Auffassung der DFL mit der 50+1-Regel vereinbar. Maßgeblich ist, dass der Hannover 96 e.V. als Alleingesellschafter der Hannover 96 Management GmbH weiterhin ein uneingeschränktes Weisungsrecht gegenüber der Geschäftsführung hat und auch gesellschaftsvertraglich die Rechte des Hannover 96 e.V. unverändert bleiben.“

https://www.dfl.de/de/aktuelles/keine-sonderregelung/

Der Vorstand des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. sollte folglich eigentlich darauf vertrauen können, dass die DFL nach eigener Sachprüfung, bei Verstößen gegen das Weisungsrecht, umgehend tätig werden würde. Das Gegenteil ist der Fall.

Abstimmung über Investoreneinstieg führt für DFL zu gewünschtem Ergebnis
Die DFL wurde von uns im Vorfeld der Abstimmung über einen möglichen Investoreneinstieg sowohl über die Weisung an Martin Kind selbst, bei der Abstimmung mit Nein zu stimmen, als auch über die ablehnende Reaktion hierzu von Martin Kinds Anwälten, in Kenntnis gesetzt. Die DFL musste also ganz konkret davon ausgehen, dass sich Martin Kind, nach jahrelangen Verstößen gegen die Weisungen des Vereinsvorstands, erneut über diese hinwegsetzen würde.

Die DFL hat die Abstimmung über den Investoreneinstieg dennoch vorsätzlich so durchführen lassen, dass eine Feststellung des Abstimmverhaltens von Martin Kind möglichst nicht nachvollziehbar ist. So hat die DFL die Abstimmung über einen möglichen Investoreneinstieg proaktiv, und noch nicht einmal auf Antrag eines Mitglieds hin, geheim durchgeführt, obwohl die DFL-Satzung gemäß § 27 („Abstimmungsregeln“) gar keine geheime Stimmabgabe für eine solche Abstimmung vorsieht. Lediglich Wahlen sind grundsätzlich geheim abzuhalten gemäß § 28 („Wahlen“).

https://media.dfl.de/sites/2/2023/10/Satzung-des-DFL-Deutsche-Fussball-Liga-e.V.-Stand-10.10.2023.pdf

Das Präsidium der DFL wusste, dass die Abstimmung sehr knapp ausfallen würde. Es wurden unmittelbar vor der eigentlichen Abstimmung Probeabstimmungen durchgeführt. Im Ergebnis ordnete ein Mitglied des Präsidiums die geheime und somit intransparente Abstimmung an und ermöglichte somit Martin Kind, im gewünschten Interesse abstimmen zu können. Dies geschah auch in Kenntnis darüber, dass es in anderen Clubs zwischen Muttervereinen und Geschäftsführung aus dem Verein ausgelagerter Clubs, ebenfalls widerstreitende Interessen gab.

Die DFL missachtet nicht nur das uneingeschränkte Weisungsrecht der Muttervereine, sondern auch und insbesondere § 8 Abs. 3 ihrer Satzung.

https://media.dfl.de/sites/2/2023/10/Satzung-des-DFL-Deutsche-Fussball-Liga-e.V.-Stand-10.10.2023.pdf

Es ist scheinheilig und ein schwerwiegender Vertrauensbruch der Mitglieder des Präsidiums und der Geschäftsführung der DFL, sich jetzt auf eine formell wirksame Außenvollmacht von Herrn Kind berufen zu wollen. Denn eine solche Berufung greift nicht, wenn sich jemand treuwidrig vor einer Kenntniserlangung verschließen will. Hier liegt sogar positive Kenntnis vor.

Alles zusammengenommen muss festgestellt werden: Der Beschluss der DFL ist nicht wirksam, was mittlerweile auch zahlreiche Sportrechtsexperten bestätigen, weil die DFL-Verantwortlichen die eigene Satzung betreffend der 50+1-Regel missachten und das uneingeschränkte Weisungsrecht des Muttervereins nicht sichergestellt, sondern sogar proaktiv selber eingeschränkt haben.

Die Stimme aus Hannover hätte entsprechend der Weisung des Muttervereins uneingeschränkt beachtet und von vornherein mit Nein gewertet oder alternativ sichergestellt werden müssen, dass das Abstimmverhalten von Martin Kind nachvollziehbar ist. Hierum hatte der weisungsgebende Mutterverein die DFL explizit gebeten und zudem angeregt, die Abstimmung abzusagen, sollte nicht sichergestellt werden können, dass das Stimmverhalten von Martin Kind nachvollziehbar ist.

Eklatante Gefährdung von 50+1 durch die DFL-Verantwortlichen
Durch die bewusste Untätigkeit in Bezug auf die Einhaltung der in der eigenen Satzung festgeschriebenen 50+1-Regel, sowohl im Allgemeinen als auch in Bezug auf die Abstimmung zum Investoreneinstig im Konkreten, gefährdet die DFL selbst den Bestand der 50+1-Regel, gerade auch im Hinblick auf das noch nicht abgeschlossene Bundeskartellamtverfahren zu dieser Thematik. Die Gremien des Muttervereins von Hannover 96 haben diese Gefahr schon im Herbst 2022 gegenüber Vertretern des Präsidiums der DFL sowie Axel Hellmann, als damaligem Kandidaten für die DFL-Geschäftsführung, persönlich deutlich gemacht.

Die jetzt wieder zuständige 6. Beschlusskammer des Bundeskartellamts will sich, nach deren Mitteilung an die Verfahrensbeteiligten vom 5. Februar 2024, mit den jüngeren Entwicklungen der Anwendung der 50+1-Regel durch die DFL vertraut machen. Allein diese offenkundig notwendige Tatsache der Prüfung ist ein Indiz, dass Zweifel daran bestehen, dass die Handhabung nicht hinreichend konsequent sein könnte, um eine Ausnahme vom Kartellverbot aus sportpolitischen Gründen zu rechtfertigen.

Die DFL-Verantwortlichen und die Mitglieder der DFL dürfen an der Ernsthaftigkeit einer konsequenten Anwendung der 50+1-Regel keine weiteren Zweifel aufkommen lassen und müssen jetzt unverzüglich beweisen, dass sie die 50+1-Regel einhalten und leben. Ohne die 50+1-Regel gäbe es die DFL nicht. Dies sollten sich alle Mitglieder und Vertreter der DFL stets vor Augen führen. Das Versprechen des DFB bei der Gründung der DFL, er selber werde sicherstellen, dass die Muttervereine immer das Sagen haben werden, wird aktuell ebenfalls nicht eingehalten.

Die Muttervereine und Fußballfans dürfen die Gefährdung der 50+1-Regel nicht hinnehmen, zumal der DFB seine verbandsrechtliche Führungsrolle nicht zu erkennen gibt. Zurecht wehren sich die Fußballfans gegen diese Art der Sportpolitik.

Struktureller und personeller Neuanfang in der DFL notwendig
Die DFL hat seit Juni 2021 bzw. August 2022 keinerlei konkrete, geschweige denn wirksame Maßnahmen getroffen, um den anhaltenden Weisungsverstößen durch Martin Kind Einhalt zu gebieten, obwohl sie gegenüber Martin Kind bereits im August 2022 Sanktionen angekündigt hatte. Folge der Untätigkeit der DFL-Verantwortlichen ist, dass Martin Kind bei der DFL-Mitgliederversammlung im Dezember 2023 bei einer vermeintlich so zukunftsweisenden Entscheidung geheim abstimmen konnte.

Die Verantwortlichen in der DFL handeln seit zweieinhalb Jahren wissentlich entgegen ihrer eigenen Satzung. Die Folge daraus kann nur ein sowohl personeller als auch struktureller Neuanfang sein, damit die 50+1-Regel tatsächlich umgesetzt und in ihrer Existenz nicht weiter bedroht wird. Der DFB muss eine klare Führungsrolle einnehmen. Es muss sichergestellt werden, dass das Weisungsrecht der Muttervereine zukünftig uneingeschränkt gewährleistet ist und Fragen zur 50+1-Regel in erster Linie Fragen sind, die von den Muttervereinen zu beraten und zu entscheiden sind, und nicht mehr durch die DFL, denn die 50+1-Regel dient dem Schutz der Muttervereine.


Hannover, 15. Februar 2024

Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V.

Der Vorstand
Sebastian Kramer (Vorsitzender)
Robin Krakau (Stellv. Vorsitzender)
Meik Friedrich
Patrick Nösel
Hakan Alhan

Der Aufsichtsrat
Ralf Nestler (Vorsitzender)
Carsten Linke (Stellv. Vorsitzender)
Lasse Gutsch (Stellv. Vorsitzender)
Alexander Berwing
Jens Boldt


https://www.hannover96.de/newscenter/news/details/33137-oeffentliche-stellungnahme-des-hannoverschen-sportvereins-von-1896-ev.html

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 16:25 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 12888


Offline
Und nochmal dazu von zdf.de ein lesenswerter Artikel:

Zitat:
Mit jeder Saison, in der Kind bei Hannover 96 genauso viel zu sagen hat wie der Stammverein, macht sich die DFL angreifbar. Sie erteilt einem Verein regelmäßig die Lizenz für den Spielbetrieb, ohne dass dieser ihr Regelwerk beherzigt. Warum eigentlich sollten sportlich abgestiegene Zweitligisten ihren Klassenerhalt nicht vor Gericht einklagen - mit dem Hinweis, dass bei Hannover 96 grundlegende Spielregeln des deutschen Profifußballs nicht eingehalten werden? Solche Risiken in eigener Sache nimmt Kind in Kauf.


https://www.zdf.de/nachrichten/sport/fussball-bundesliga-dfl-investorenstreit-martin-kind-100.html

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 17:46 
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2013 22:55
Beiträge: 6276
Wohnort: Basche


Online
https://www.kicker.de/hannover-96-ev-erhebt-vorwuerfe-gegen-dfl-996446/artikel

_________________
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 18:03 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13839
Wohnort: Hemmingen


Offline
Ist doppelt, aber egal. (siehe mein Beitrag um 15:03)

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 22:44 
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006 16:06
Beiträge: 11468


Online
Herr Kind hat NDR info ein Interview gegeben, welches eben in der Sendung "Redezeit" verkürzt eingespielt wurde.

Hier der Link:
https://www.ndr.de/sport/fussball/96-Fu ... 18206.html

_________________
Da hab ich gedacht, ich tu ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor. Horst Hrubesch

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 15.02.2024 23:16 

Registriert: 29.11.2020 13:25
Beiträge: 369
Wohnort: Freden (Leine)


Offline
Ich habe nur die Ausschnitt bei NDR Info gehört. Das macht einen schon fassungslos,da braucht nicht das komplette Interview dafür. Spätestens müsste jedem klar sein warum in Deutschland 50+1 gilt. Normalerweise müsste dieser Typ sofort von seinem Posten abberufen werden. Der Stammverein hätte ja bei der Abstimmung nichts zu sagen,ist ja komplett gelogen. Ist das Altersdemenz oder lebt der in seiner Scheinwelt? Ihm gehört ja der Fussball und der Stammverein ist ja nur Beiwerk. Uns müsste nach dem Interview sofort die Lizenz entzogen werden. Mal sehen was bis zum Sommer noch alles passiert . Wieder genug Munition für seine Gegner.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 16.02.2024 00:04 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13839
Wohnort: Hemmingen


Offline
Sehr schwach, NDR. Nachdem seit heute nachmittag die e.V.-Pressemitteilung bekannt ist, hätte die Interviewerin doch etwas konkretere Fragen stellen können. So konnte sich Kind mit seinem üblichen bla bla als Saubermann verteidigen.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 16.02.2024 12:42 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13839
Wohnort: Hemmingen


Offline
Auch 11 freunde meldet sich zum Thema.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 16.02.2024 17:22 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1824


Offline
Tja, ich denke, die dfl kann jetzt gar nichts mehr gegen Kind machen. Wenn sie jetzt 96 abstrafen indem sie die Lizenz entziehen, kann auch jeder Absteiger der vergangenen Jahre gegen die dfl klagen und würde gewinnen. Da müsste viel Schadensersatz fließen. Denn das Modell 96 hat sich seit vielen Jahren nicht mehr verändert.

Solange es nicht rechtlich möglich wird, Kind zu enteignen, wird 96 leider im Besitz von Kind bleiben.

Mal eine Frage zum Verein: weiß jemand, warum der Verein bis nach Ablauf der Frist zum Widerspruch gegen die Abstimmung gewartet hat? Watzke hat da so etwas sinngemäß philosophiert in der bildenden Presse, dass ja kein Verein sich in der Frist beschwert hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 16.02.2024 21:10 

Registriert: 24.09.2006 09:25
Beiträge: 9459


Online
Es weiterhin ein Horror mit MK-und wenn er zurücktritt an wen verkauft er dann......
Ist hartes Schicksal 96 Fan zu sein mit diesem Besitzer...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 826 von 831 | [ 16613 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 823, 824, 825, 826, 827, 828, 829 ... 831  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: