Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 593 von 596 | [ 11901 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 590, 591, 592, 593, 594, 595, 596  Nächste
 Fanszene Hannover Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 27.02.2019 10:52 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9904


Offline
probuli hat geschrieben:
Mehr hast Du dazu nicht zu sagen?
Ziemlich traurig, denn da steht so einiges wahres.
und was hast du zu sagen, wenn Wahres dann auch die anderen Wahrheiten, oder ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 27.02.2019 10:56 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19271
Wohnort: Hannover


Offline
probuli hat geschrieben:
Mehr hast Du dazu nicht zu sagen?
Ziemlich traurig, denn da steht so einiges wahres.

Zu den Zeiten von „Biskups Rasselbande", beim Pokalsieg oder nach dem Tod von Robert Enke hätte ich Einiges geteilt, aber das hat Martin Kind zerstört. :(

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 27.02.2019 11:26 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3888
Wohnort: Elze


Offline
Ach, der Frank Meyer, der intellektuell eher leicht bewaffnete Selbstdarsteller bei der ansonsten doch sehr ansprechenden Plattform 96Freunde.de...

Im Nachbarforum wird ja gerne nachgefragt, ob jemand "Lack gesoffen" hat, wenn seine Ausführungen besonders abenteuerlich sind - hier würde sich in Bezug auf die Schalverbrennnungsaktion des jungen Franky-Boys doch eher die Anmerkung ergeben, dass ihm damals vielleicht die gesundheitsschädlichen Dämpfe des verbrennenden Polyacryls die Erinnerung getrübt haben und dass diese Trübung bis zum heutigen Tage anhält - ersatzweise könnte er auch unter einem postdramatischen Schalverlusttrauma in Verbindung mit schweren Schuldgefühlen gegenüber seiner Strickmutti leiden, aber man weiss es ja nicht.

Tatsache ist jedenfalls, dass "F.M." tunlichst ausser Acht lässt, dass die vergangenen Schalverbrennungsaktionen am Zaun in seiner aktiven Fanzeit ja nur ein Teil des zweiten Akts des Gesamtkunstwerks bei andauernder Minderperformance der Kicker auf dem Rasen waren. Der erste Akt waren gellende Pfeif"konzerte" während des Spiels, unterbrochen von wüsten Beschimpfungen (gern auch mit rassistischem Hintergrund, je nach Zusammensetzung des jeweiligen Teams) zu Lasten sämtlicher Akteure - und zwar unter Einschluss des jeweiligen Trainers und des jeweiligen Präsidentens, deren sofortiger Rauswurf - verbunden mit durchaus weiteren und schlimmeren persönlichen Konsequenzen für den Betroffenen - gefordert wurde.

Der zweite Akt begann dann regelmässig kurz vor Ende des jeweiligen (Trauer-)Spiels, und auch wenn Klein-Franky seinen eigenen Anteil daran subjektiv als sehr schwerpunktbildend empfunden haben mag, objektiv waren Fahnen- und Schalverbrennungen doch eher Nebensache, wesentlich spektakulärer für die übrigen Anwesenden im tristen Rund des Niedersachsenstadions waren die Würfe mit vollen Bierbechern oder anderen Gegenständen sowie das Abbrennen von Pyrotechnik (weniger Bengalos, mehr Böller und Raketen).

Naja, und die dritten Akte, nämlich die sehr persönliche und häufig bis an die Grenze zum Nonverbalen heranreichende Kontaktaufnahme der Fans mit Spielern, Betreuern, Trainern und Offiziellen nach Spielschluss vor den Katakomben des Niedersachsenstadions sind ja insoweit auch legendär - aber da musste der kleine Frank wahrscheinlich schon nach Hause und den Schalverlust beichten.

Wer also tatsächlich die heutigen höchst zivilen und auch noch eher ironischen Gesänge der Fans als besonders schlimm empfindet, der betreibt entweder absichtliche Geschichtsklitterung - oder leidet unter der Gnade der beginnenden Altersverdrängung.

Allerdings sieht man, dass der ansonsten auch noch von viel Mimimi und Selbstbeweihräucherung, ansonsten aber sehr wenig Wissen und Selbstreflexion getragene Meinungsbeitrag des Sportskameraden Meyer eher dem Fanszenebashing dient - etwas, was ja in Hannover inzwischen gerne gesehen und gesellschaftlich hoch geachtet ist - und womit wir den Mainstream erreicht haben.

Der Mainstream in Bezug auf Hannover 96 wird tatsächlich aber nicht nur geprägt durch Fanszenebashing, sondern auch durch eine reine Verkürzung auf den Konflikt rund um 50+1 - und genau dies tut "F.M." ja jetzt, indem er zunächst einmal unterstellt, die Fanszene in ihrem überwiegenden Teil würde Hannover 96 den Abstieg gönnen; tatsächlich gibt es Personen, die nicht nur enttäuscht von dem Konstrukt des Herrn Kind sind und deswegen einen Abstieg mit wenig Wehmut begleiten, sondern auch einen taktischen Vorteil in Bezug auf Entscheidungen im Verein in einer baldigen Besiegelung des Gangs in die 2. Liga sehen - ich zähle mich durchaus zu diesen Personen... aber ich schreie ja garnicht im Stadion, da ich den von Herrn Kind organisierten Events schon eine ganze Zeit bewusst fernbleibe (wobei: ich halte ja auch bei Verkehrsunfällen nicht zum Gaffen an!). Aber diese Motivationslage dürfte bei den Stadionbesuchern und besonders bei denjenigen in der Fankurve eher selten anzutreffen sein - hätte es doch etwas von öffentlich ausgelebtem Masochismus...

Und deswegen denken wir uns doch einfach mal den anderen Knatsch weg und bleiben einzig und allein bei den sportlichen Faktoren (auch wenn das vielleicht ein intellektueller Klimmzug ist, der Herr Meyer doch sehr, sehr viel abverlangt hätte): zB. beschreibt selbst die NP heute den desaströsen Zustand, in den Hannover 96 hinein manövriert worden ist und der sich in wenigen Monaten katastrophal auswirken wird: 11 Spielerverträge laufen im Sommer aus und weitere 7 Spieler müssen eigentlich dringend im Sommer verkauft werden, damit an RoKi Burgwedel die Kredite zurückgezahlt werden können, die RoKi Burgwedel zumindest grob fahrlässig selbst verursacht hat: kurz und knapp, Hannover 96 hat im Sommer keine Mannschaft mehr. Dieses langfristige Disaster wirkt sich natürlich auch kurzfristig aus: ein Teil der Mannschaft ist unfähig, ein anderer unmotiviert, ein dritter traumatisiert, Licht am Ende des Tunnels... eher Fehlanzeige. Und zu allem Überfluss ein Sportdirektor, der sofort und ohne zu Zögern auf jeden fremden Baum klettern würde, wenn seine Leine nur lang genug wäre. "Ich bin dann bald mal weg" als über Allem schwebendem Karma, könnte man meinen.

Ich könnte diese Liste sicherlich noch weiter führen, aber schon diese paar Umstände, weitgehend aktuell von der NP dargestellt http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-umbruch-am-abgrund-elf-vertrage-laufen-aus-chaos-oder-chance/ reichen eigentlich - und sie alle deuten auf eine Person hin, wie ja auch hier im Forum schon mehr als 1x umfangreich dargestellt: Martin Kind, von dem ja schliesslich der epochale Satz stammt, dass Verantwortung nicht teilbar ist. Und so, ganz weg von 50+1, von Klage etc. etc.: der verantwortliche Mann ist schlicht unfähig, und deswegen muss Herr Kind nun einmal aus den Entscheidungsfunktionen weg. Nicht schön, aber leider die Wahrheit. Und wenn genau dies gerufen wird, dann verstehe ich nicht, wieso man sich darüber in einem solch sabbernden Mimimi aufregen kann! Was sollen sie denn sonst rufen: ihr könnt alle gehen ausser Martin Kind? Das tun sie doch sowieso in wenigen Wochen...

Bleibt ja eigentlich nur der ironische (wenn auch an den Tatsachen orientierte) Hinweis auf das Ausbleiben von Punkten: bei allem Respekt, aber wenn sich der altersweise (...) Mann vom Kokenhof zusammen mit seinem Tenniskumpel in der Bildzeitung produziert und dort Tipps abgibt, die er dann anschliessend selbst ins Lächerliche zieht, dann muss sich doch niemand wundern, dass dies von den Fans aufgegriffen wird. Hätte irgendjemand diese Tipps hier verbreitet, wie lange hätte es wohl gedauert, bis ihm jemand die ernstgemeinte Frage gestellt hätte, welchen Lack er denn nun gesoffen bzw. welche bunten Pillen er denn genommen hätte.

Tatsächlich finde ich in diesen Wochen ja nicht wirklich viel, was mir beim Gedanken an Hannover 96 ein Lächeln oder gar ein Lachen entlockt, aber über diesen Artikel samt der Bilder habe ich dann doch herzlich gelacht - und beim 0:3 am letzten Wochenende ging auch mir durchaus spontan so etwas wie "und schon wieder keine Punkte, Martin Kind!" durch den Kopf. Wem nicht?

Fassen wir zusammen: Frank Meyer sollte sich mehr mit den Fakten und der Fanseele beschäftigen - und dabei weniger sein eigenes kleines Weltbild zelebrieren, dann klappt es auch mit anständigen Kommentaren. Und seine derzeit bei Facebook zur Schau getragene Freude ob des Zuspruchs dort sollte er vielleicht auch etwas kritischer hinterfragen - zB. durch Prüfung, welches Gruselkabinett ihm da gerade Beifall zollt.

Ich bin sehr gespannt, wann der Letzte in Hannover begriffen hat, dass man inzwischen wirklich kein Befürworter von 50+1 und des Rechtsstaats sein muss, um KMW nachvollziehen zu können. Vielleicht dauert es ja bis zum Sommer, wenn dann 11 Spieler weg und weitere 7 Spieler verkauft sind... In diesem Sinne und um mit einer wirklich hellen Kerze auf der intellektuellen Torte zu sprechen: Munter bleiben!

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 27.02.2019 15:03 

Registriert: 05.02.2018 22:41
Beiträge: 183


Offline
@stscherer

....und sie alle deuten auf eine Person hin, wie ja auch hier im Forum schon mehr als 1x umfangreich dargestellt: Martin Kind, von dem ja schliesslich der epochale Satz stammt, dass Verantwortung nicht teilbar ist. Und so, ganz weg von 50+1, von Klage etc. etc.: der verantwortliche Mann ist schlicht unfähig, und deswegen muss Herr Kind nun einmal aus den Entscheidungsfunktionen weg. Nicht schön, aber leider die Wahrheit.

:nuke: :nuke: :nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 17:20 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
http://www.sportbuzzer.de/artikel/npd-l ... anhangern/

Falls es für irgendjemand von Relevanz sein sollte.
Hier wird doch sonst jeder Schiss verlinkt, solange es pro Verein nutzt.
Warum nicht so etwas?
Mir wird schlecht wenn sich das bewahrheitet. Darf ich auf schlechte Recherche hoffen?

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 17:33 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5645
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Was hat das jetzt mit Pro Verein zu tun?

Natürlich ist das ekelhaft, dass sich der braune Dreck überall breitmacht. Im Fussball wie auch im Rest der Gesellschaft. Die Rote Kurve war ja mal ein guter Gegenpol für solche Strömungen. Wer hat die gleich nochmal zerschlagen? Ein Ergebnis davon erleben wir jetzt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 17:45 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Das sollte wirklich nix mit pro Verein zu tun haben.
Es fokussiert sich aber alles um ein einziges Thema. Anderes wird anscheinend gerne übersehen.
Und das Kind auch daran Schuld sei, das mag dich und andere beruhigen, ich halte es für fatal und alarmierend. Dabei könnte man dieses Thema gemeinsam, an einem Heimspiel Nachmittag, sicherlich lösen, wenn man wollte.

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 18:19 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7251
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Das Thema kann man mal eben so lösen? Aha, wie denn? Dein feiner Präsident fühlt sich nicht mal an die elementaren, demokratischen Grundsätze des Vereinswesens gebunden. Es bräuchte starke und klug geführte Vereine, die einen gesellschaftlich relevanten Beitrag leisten. Die gibt’s aber nicht mit opportunistischen Pfennigfuchsern am Ruder und einem abgestumpftem, passiven Publikum, dass nur Männer in Rot sehen will, die einem Bällchen hinterherlaufen.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 19:05 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Wieso mein Präsident????
Ich hab mit dem Vogel nix am Hut verdammte Scheisse. Nur weil ich Euch nicht voll geil finde heisst das nicht ich würde dem Alten hinterher laufen.
Es gibt viele Möglichkeiten, fotografieren und veröffentlichen, oder vorm Stadion oder innerhalb wegkomplementieren. Immer diese Schuld auf andere schieben, das geht mir gehörig auf den Sack. Schuld sind die die sehen aber nichts unternehmen.
Genau wie hier im Forum. Hätten sich die Mods nicht frühzeitig so klar positioniert, wäre der Umgang deutlich angenehmer.
Was ist eigentlich mit des Picards Freibier?
Ich würde gerne belegte Brötchen oder sonstwas beisteuern. Da kann man sich mal in die Augen sehen, Hirni hat doch sowas mal angeregt. Und wo ich grad in Rage bin und meine herztabletten suche...
Wer ist eigentlich proverein. Hab immer noch nix über die Initiatoren dieser Interessengemeinschaft gefunden. Verstecken die sich zurecht?
Noch nicht mal offene Briefe sind unterzeichnet...

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 20:04 
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2010 12:21
Beiträge: 1655
Wohnort: Hannover


Offline
Nein, Sie verstecken sich nicht. Du hättest z. B. im Oktober letztes Jahr zur Informationsveranstaltung im Hotel Wienecke kommen können. Dort haben Sie Ihr Konzept vorgestellt, da hättest Du Sie kennen lernen können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 20:08 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Manche arbeiten oder sind sonstwie beschäftigt. Warum liest man nicht ein einziges Mal einen Namen?
Ich würde, wenn ich berechtigt wäre, keinem meine Stimme geben. Allein wegen der Versteckenummer. Auf der anderen Seite den Alten. Beide für mich kein Thema.

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 21:11 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1741


Offline
Wie schnell hier immer vom eigentlichen Thema abgekommen wird... scheint ja doch nicht so wichtig zu sein, was es (nicht) für Verbindungen zwischen Pro Verein und vermeintlich rechten Ultras gibt.

_________________
"...und wenn das Feuer wieder brennt, zu 100% sind wir am Montag wieder heiser!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 21:27 

Registriert: 14.08.2017 17:38
Beiträge: 375


Offline
El_inus hat geschrieben:
Wie schnell hier immer vom eigentlichen Thema abgekommen wird... scheint ja doch nicht so wichtig zu sein, was es (nicht) für Verbindungen zwischen Pro Verein und vermeintlich rechten Ultras gibt.


Hast Du glaub ich gut erkannt. Das Konstrukt "probuli" scheint ein U-Boot der Kind-Truppe zu sein (Rehberg? Krause himself?). Anders lassen sich diese provokanten und meist zusammenhanglosen Einwürfe nicht erklären.
Ach übrigens, "probuli", ich bin Ü60 und war aus verständlichen Gründen (bin in Prügler-Rente) in der Nordstadt nicht dabei. Ich hab aber immer noch was gegen Betrüger und Veruntreuer von Vereinsvemögen.......

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 01.03.2019 21:53 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Mal ehrlich, was willst Du Eierfärber eigentlich. Permanent belegst Du mich. Und was für Rente?
Bist Du nicht Steuerberater, der für Milliardenschwere Bilanzen steht?
Werd ich jetzt gesperrt, weil ich von dem alten Mann hier wiederholt dämlich angemacht werde?
Es mag Dich erschüttern, Thomi, aber die Namen musste ich tatsächlich erst googeln...

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 00:30 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3888
Wohnort: Elze


Offline
Boah, der Troll ist wieder unterwegs...

1. Die Rote Kurve stand für eine bunte Fanszene und eine klare Abgrenzung gegenüber Rassisten und Faschisten. Und wer hat sie zerschlagen? Martin Kind unter tätiger Mithilfe der "Fanaufsichtsrätin" VvL.

2. ProVerein hat Namen, angefangen mit demjenigen im Impressum, weiter über den Sprecher in der Öffentlichkeit, den Moderator im Wienecke, die dortigen Personen auf der Bühne usw. usw. Allerdings geht es überhaupt nicht um Namen, sondern um ein Programm, weil niemand von denjenigen, die dort kämpfen gegen die Plänen von Martin Kind dies für ihren persönlichen Ruhm oder ihre persönlichen Interessen tun. Und deswegen muss man die handelnden Personen eben ein bisschen suchen - ihnen geht es eben nicht um ihren persönlichen Hype wie Herter, Voss und Konsorten.

3. Allerdings ist es so, dass alle mir bekannten Protagonisten von ProVerein (und ich kenne noch eine ganze Reihe mehr von ihnen persönlich als diejenigen, die öffentlich leicht zu finden sind) Eines ganz sicher sind: aufrechte Demokraten und Kämpfer gegen Faschismus und Rassismus. Und sie deshalb auch nur in einem Eintrag hier in einen Zusammenhang zu stellen mit dem brauner Dreck ist nichts Anderes als widerliche Trollerei. Aber was soll man schon erwarten von ProBuli.

Aber jetzt wollen wir den Troll nicht mehr füttern...

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 00:52 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17446
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
probuli hat geschrieben:
Ich würde, wenn ich berechtigt wäre, keinem meine Stimme geben. Allein wegen der Versteckenummer. Auf der anderen Seite den Alten. Beide für mich kein Thema.


Das las sich am 13.12. noch so:


OK, könnt ihr haben, bin dann mal wech. Würde mich über einen kompletten Erfolg von Kind mittlerweile freuen.


Und wech ist er auch noch nicht. Sein Auftrag ist noch nicht zuende.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 01:21 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
stscherer hat geschrieben:
Boah, der Troll ist wieder unterwegs...

1. Die Rote Kurve stand für eine bunte Fanszene und eine klare Abgrenzung gegenüber Rassisten und Faschisten. Und wer hat sie zerschlagen? Martin Kind unter tätiger Mithilfe der "Fanaufsichtsrätin" VvL.

2. ProVerein hat Namen, angefangen mit demjenigen im Impressum, weiter über den Sprecher in der Öffentlichkeit, den Moderator im Wienecke, die dortigen Personen auf der Bühne usw. usw. Allerdings geht es überhaupt nicht um Namen, sondern um ein Programm, weil niemand von denjenigen, die dort kämpfen gegen die Plänen von Martin Kind dies für ihren persönlichen Ruhm oder ihre persönlichen Interessen tun. Und deswegen muss man die handelnden Personen eben ein bisschen suchen - ihnen geht es eben nicht um ihren persönlichen Hype wie Herter, Voss und Konsorten.

3. Allerdings ist es so, dass alle mir bekannten Protagonisten von ProVerein (und ich kenne noch eine ganze Reihe mehr von ihnen persönlich als diejenigen, die öffentlich leicht zu finden sind) Eines ganz sicher sind: aufrechte Demokraten und Kämpfer gegen Faschismus und Rassismus. Und sie deshalb auch nur in einem Eintrag hier in einen Zusammenhang zu stellen mit dem brauner Dreck ist nichts Anderes als widerliche Trollerei. Aber was soll man schon erwarten von ProBuli.

Aber jetzt wollen wir den Troll nicht mehr füttern...

Schwer Deine Beiträge zu ertragen.
Neulich hast Du Dich auch wieder ergossen, über einen Meyer. Hast angefangen der wäre ein wenig intelligenter Selbstdarsteller.
Sagt ausgerechnet der einzige mir bekannte, der sich mit original Foto und echtem Namen in Foren anmeldet. Genau mein Humor. Dein Beitrag kann durchaus lesenswert gewesen sein, weiter konnte ich aber nicht lesen.
Hier auch. Du, als entrückter Juso, versteckst dich hinter Kind, bist anscheinend nicht gewillt etwas gegen rechts zu unternehmen, weil es mehr Wirkung hat, ihm auch hier die Schuld zuzuschieben. Das ist nur noch verachtenswert, passt aber zu deinem Auftreten. Auch hier war ein weiterlesen echt nicht drin.
Klaus....
Gott, ja, hab ich geschrieben. Denke Dir 5 Karten und ziehe sie dann jeweils, dann musst du meinen Beitrag nicht suchen.
Verbal ist es mir leichter mich auszudrücken.
Aber für Euch Schätzchen mal zum mitschreiben.
Ich bin nicht stimmberechtigt, weil mir der Verein scheißegal ist, ich mich aber seit 40 Jahren und mehr für die 1.herren interessiere.
Kind ist mir scheißegal, weil das nunmal so ist.
Ihr seid mir scheißegal, weil es auch so ist und weil ich vor allem beim stscherer ein anderes Ziel vermute, sonst wäre erstes nicht so geschehen.
Der Amateur Sport, bzw die kleinen Vereine sind mir nicht scheißegal, ich habe in den letzten knapp 3 Jahren an verschiedene Vereine fast 5stellig gespendet!

Ich falle jedesmal darauf rein, auf Thomis Angriffe, auf das Gesülze vom stscherer. Auf die Naivität vom Kuhburger. Es ist für körperlich schon spürbar wie gross meine Abneigung ist. Dabei, pass auf Klausi, muss ich Euch in fast allen Dingen Recht geben. Aber Eure Grosskotzigkeit, Arroganz und Euer permanentes Gebashe Eure Diskreditierungen, Drohungen vom Fußvolk wie Linus oder Hirni, haben euch soviel Überzeugungskraft und soviele Möglichkeiten genommen, dass könnt ihr Amateure Euch gar nicht vorstellen. Wäre ich proverein, ich hätte Euch schon lange ins Wort geredet. In meinen Augen habt Ihr Prozesse derart verlangsamt, wenn nicht für einige unmöglich gemacht, dass mir der Kragen geplatzt wäre.

Alter, das alles vom Handy.....
Bitte nicht antworten, bitte ignoriert mich doch in Zukunft....
Ich kann nicht, muss reagieren, Wie bei Pavlov...

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 01:31 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Ach, tatsächlich das wichtigste, wie man den braunen Rotz aus dem Stadion bekommt ist tatsächlich Nebensache, nicht wichtig genug, sonst würde man sicherlich Lösungswege diskutieren (wollen)

Der olle Kind der, hat sie alle bezahlt....
Nee, der Verein....

Weitermachen!

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 10:47 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1741


Offline
Darf ich wenigstens wissen, an welcher Stelle ich wem gedroht habe? Ansonsten ist es eine gemeine Unterstellung.

Und ich habe nie eine Theorie aufgestellt, nach der Kind oder der Verein für rechte Tendenzen verantwortlich wären. Mal davon abgesehen gab es die Gruppe West Hannover schon, als die Rote Kurve existiert hat. Von VH13 hat hier auch nie jemand geredet, genau so wenig von RRH.
Rechte Gruppen bzw. Gruppen mit rechtsoffenen Mitgliedern gab es also schon länger.

_________________
"...und wenn das Feuer wieder brennt, zu 100% sind wir am Montag wieder heiser!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fanszene Hannover
BeitragVerfasst: 02.03.2019 11:31 
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 556


Offline
Hast Du nicht irgendwem mit Verbrennungen gedroht?
Wenn das nicht der Fall gewesen ist, bitte ich das aufrichtig zu entschuldigen. Wurdest Du dafür nicht gesperrt?
Wie gesagt, Sorry!!!!!!!!!!!!!!

Mit Unterstellungen muss man hier, je nach "gesinnung" Leben.
Ich bin Kind, Krause, Rehberg und was weiss ich alles noch.
Rechte Gruppen kriegt man schon weg. Alleine schwierig, zusammen relativ einfach.

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 593 von 596 | [ 11901 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 590, 591, 592, 593, 594, 595, 596  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: