Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 5 | [ 83 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Hannover ohne 96? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 16:33 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ja. Denn Hannover 96 ist draussen.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 16:34 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2282


Offline
Wenn du rein die KGAA siehst, ja. Damit sollen Investoren gewonnen werden. Aber der Verein Hannover 96 partizipiert davon kein Stück! Und obwohl ich nicht dem Verein angehöre, finde ich das eben ein starkes Stück. Wie schon gesagt - wenn wenigstens die Namensrechte "gemietet" wären und der Verein jährlich eine stattliche Summe dafür bekäme... Aber das gibt es ja nicht. Und kaum ist alles in Sack und Tüten haut der Vereinspräsident Kind aus dem Verein ab. Aus meiner Sicht wirklich damit nicht "ehrenamtlich" sondern "selbstamtlich".

Und wenn ich höre, dass Kind seine Anteile vererben will, dann frage ich mich schon, ob er sich nicht "verankern" will.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 16:46 
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008 19:44
Beiträge: 895


Offline
Ich meine gelesen zu haben, dass dem Verein Hannover 96 jährlich auch ein bestimmter Geldbetrag zukommen soll. An eine konkrete Summe kann ich mich nicht erinnern und frag jetzt bitte nicht nach einer Quelle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 16:53 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Heiwosch, da liegst Du falsch. Diese Anteile sind wichtig für die Lizenzsierung, damit der Verein und nicht die Investoren die Geschäftsleitung bestimmt. Wenn Kind diese Anteile nach der von der DFL noch zu genehmigen Übernahme verkauft, dann wird dem Klub die Lizenz entzogen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 17:02 
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008 19:44
Beiträge: 895


Offline
Boah ey, cherek dann aber scheinbar auch.

Was soll denn dann ein eventueller Investor für seine Knete bekommen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 17:38 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Der umstrittene Anteilsverkauf betrifft die Manegement GmbH. An der KGaA hält der Verein keine Anteile mehr, sondern die S&S. Wenn ein Gesellschafter Anteile verkaufen will, dann erhalten die übrigen Gesellschafter ein Vorkaufsrecht. Neue Gesellschafter scheuen sich eher vor dem Gesellschaftsvertrag als dem Wahlverfahren zur Bestimmung der Geschäftsführung.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 18:04 
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008 19:44
Beiträge: 895


Offline
Bis vor ein paar Minuten habe ich noch geglaubt, wenigstens das Grundsätzliche verstanden zu haben, dem ist aber scheinbar nicht so.
Wenn ich deine vier Zeilen lese und das sogar mehrmals, habe ich das Gefühl, das ein Ausserirdischer versucht mit mir Kontakt aufzunehmen. Bei diesen Abkürzungen und Namen streikt einfach mein Verstand, geschweige denn, dass ich eine Antwort erkenne. Ich nehme es jetzt mal geschmeidig hin, dass ich bei diesem Thema dumm sterben werde.
Damit ist aber auch das hinfällig, was ich in diesem Thread die letzten Tage herausgeblasen habe.
Ich habe zu diesem Mist erstmal keine Meinung mehr und werde meine Klappe halten.

Trotzdem Danke für deine Mühe, Herr Rossi. :nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 07.08.2017 18:47 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Fakt ist, ein korrekter Vereins-Präsident hätte den Verein saniert und ihn wertvoller gemacht. Wenn dann Teile verkauft werden, dann zu korrekten Preisen. Das Problem sind die Geschäfte mit sich selbst. Klar haben Kind und Mitgesellschafter Kohle gegeben. Dafür gebürt Ihnen Dank und Verzinsung nebst Kohle zurück - alternativ Anteile am Ganzen. Aber nu haben sie sich Alles unter den Nagel gerissen für verdammt wenig Geld. Und dass halte ich nicht für korrekt.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 27.08.2017 18:12 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2003 21:17
Beiträge: 1476
Wohnort: Süd-NDS


Offline
Kind hat großes getan.bin froh das er sich um 96 kümmert

_________________
Krawehl, krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain.
Trübtauber Hain am Musenginst.
Krawehl, krawehl!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 27.08.2017 21:23 

Registriert: 14.08.2017 00:57
Beiträge: 116
Wohnort: im Exil


Offline
Äääähm,

Der Verein ist saniert und wertvoller. :oldman:

_________________
Und handeln sollst Du so als hinge, von Dir und Deinem tun allein, das Schicksal ab der deutschen Dinge und die Verantwortung wär Dein.

Albert Matthai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 27.08.2017 21:41 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Andy1896 hat geschrieben:
Äääähm,

Der Verein ist saniert und wertvoller. :oldman:


Es gab bei 96 Präsidenten bei denen 96 deutscher Meister geworden ist und Pokalsieger. Warum hat man denen nicht die Fußballsparte geschenkt?

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 27.08.2017 22:40 
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2003 22:07
Beiträge: 589


Offline
cr96 hat geschrieben:
Kind hat großes getan.bin froh das er sich um 96 kümmert

Ich würde eher sagen das er einiges gutes getan hat, aber auch vieles von dem was er getan hat und in der Zukunft machen will überprüft werden muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 10:35 

Registriert: 14.08.2017 00:57
Beiträge: 116
Wohnort: im Exil


Offline
Discostu hat geschrieben:
Andy1896 hat geschrieben:
Äääähm,

Der Verein ist saniert und wertvoller. :oldman:


Es gab bei 96 Präsidenten bei denen 96 deutscher Meister geworden ist und Pokalsieger. Warum hat man denen nicht die Fußballsparte geschenkt?



Geschenkt wurde ja Nichts.

Überprüfen ist der richtige Ansatz und die Entscheidungen werden nicht in Foren getroffen. Ich glaube im Übrigen, das es auch irgendwo eine reelle Förderung seitens Kind gegeben haben wird. Auch wenn er mir, so wie vielen Anderen hier, nicht explizit aufgeschlüsselt hat was er in den letzten 20 Jahren getan hat. Muss er ja auch nicht.

Das er jetzt zur DFL geht und mit den 2`600 EURO aus 2016 und der Aussage, ich habe das Ehrenamt unentgeltlich ausgeführt, was ja Voraussetzung für ein Ehrenamt ist, kommt, traue ich ihm nicht zu. Aber ich halte ihn halt auch nicht für blöde. Selbst wenn man nur noch Böses in DFL und DFB sieht, würden sie das sicher nicht durchwinken. Zumal ich auch nicht glaube, das alle in der DFL grosse Fans von Kind sind.

_________________
Und handeln sollst Du so als hinge, von Dir und Deinem tun allein, das Schicksal ab der deutschen Dinge und die Verantwortung wär Dein.

Albert Matthai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 12:47 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Kind ist aber so unterwegs, dass das Ehrenamt ein Geldwerter Vorteil für den Verein ist. Davon landet aber kein Cent in der Klubkasse. Beim Stadion ist die Arena GmbH Betreiber. Über diese GmbH hat Kind dafür gesorgt, dass ein reines Fußballstadion statt einer Mehrzweck-Arena mit Laufbahn wie in Nürnberg gebaut wird. Das NLZ hat die S&S gebaut und betreibt es.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 13:11 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Discostu hat geschrieben:
Andy1896 hat geschrieben:
Äääähm,

Der Verein ist saniert und wertvoller. :oldman:


Es gab bei 96 Präsidenten bei denen 96 deutscher Meister geworden ist und Pokalsieger. Warum hat man denen nicht die Fußballsparte geschenkt?

Der Verein ist nicht saniert und demnächst höher verschuldet als zu Kinds Übernahme.
Saniert ist Martin Kind und seine Gesellschafter, obwohl die wahrlich schon genug haben.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 13:29 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 598


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Saniert sind Martin Kind und seine Gesellschafter, obwohl die wahrlich schon genug haben.

Das ist zwar reiner Glaube bei mir, aber ich glaube nicht, dass Martin Kind mit 73 Jahren die Intention verfolgt, an 96 Geld zu verdienen. Ich glaube eher, dass Martin Kind aus einer Art Pflichtgefühl heraus agiert und dabei seine eigenen Vorstellungen darüber hat, wie Dinge strukturiert sein müssen. Ich glaube, er möchte 96 geordnet und als zukunftsfähiger Erstligist hinterlassen. Ob sein Hannover Modell wirklich zukunftsfähig und noch zeitgemäß ist, mag fraglich sein. Man kann - und sollte womöglich auch - da einiges kritisieren, aber Kind die Intention zu unterstellen, dass er sich persönlich bereichern wolle und das quasi vor aller Augen, ihm somit jegliche Integrität abzusprechen, diese Sicht auf die Person Martin Kind vermag ich nicht zu teilen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 13:33 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Nun, ich habe mit meinem Post keine Absicht unterstellt, sondern die mE aktuelle Lage beschrieben. Es ist halt so. Egal ob aus Absicht oder aus Versehen.

In der Saison 99/00 hat die JHV die Ausgliederung der Profiabteilung beschlossen. Überzeugt wurde sie mit dem bindenden Versprechen: Der Verein würde immer das Sagen behalten.

War halt ne Lüge. Schwamm drüber... oder wie jetzt?

Damals hat der Verein 49% Anteil an der KGaA erhalten. Die Gesellschafter haben Geld eingebracht. Wieviel denn nun genau?

Als Aktienkapital standen 5 Mio zu Buche. 49% davon gehörte dem Verein. Nach klein Fritzchen bedeutet das, dass die Gesellschafter 2,5 Mio plus einen Keks eingezahlt haben und die Werte des Vereins mit 2,5 Mio minus einen Keks bewertet wurden...

Der Kader (Transferwerte) gehörte zu diesem Zeitpunkt zu 100% dem Verein, darunter Spieler wie Sivers, Müller, Kehl, Cherundolo, Lala (23 Jahre alt) Linke, Reinhardt, Blank, Kreuz, Stendel, Milanovic, N'diaye, Keita... plus Vereinsgelände.

Die waren wohl nur 2,5 Mio minus einem Keks wert? Wer's glaubt wird selig.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 28.08.2017 13:55 

Registriert: 27.08.2015 18:03
Beiträge: 598


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Nun, ich habe mit meinem Post keine Absicht unterstellt, sondern die mE aktuelle Lage beschrieben.

Danke für die Erklärungen.
Aber vielleicht solltest Du eins-zwei Posts in dieser Sache am Tag weniger schreiben und dafür mehr Sorgfalt auf die Formulierung Deiner anderen Posts legen - man versteht dann eher, was Du mitteilen möchtest - erspart Missverständnisse und somit weitere Posts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 31.08.2017 09:41 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2003 21:17
Beiträge: 1476
Wohnort: Süd-NDS


Offline
Kyle_96 hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:
Saniert sind Martin Kind und seine Gesellschafter, obwohl die wahrlich schon genug haben.

Das ist zwar reiner Glaube bei mir, aber ich glaube nicht, dass Martin Kind mit 73 Jahren die Intention verfolgt, an 96 Geld zu verdienen. Ich glaube eher, dass Martin Kind aus einer Art Pflichtgefühl heraus agiert und dabei seine eigenen Vorstellungen darüber hat, wie Dinge strukturiert sein müssen. Ich glaube, er möchte 96 geordnet und als zukunftsfähiger Erstligist hinterlassen. Ob sein Hannover Modell wirklich zukunftsfähig und noch zeitgemäß ist, mag fraglich sein. Man kann - und sollte womöglich auch - da einiges kritisieren, aber Kind die Intention zu unterstellen, dass er sich persönlich bereichern wolle und das quasi vor aller Augen, ihm somit jegliche Integrität abzusprechen, diese Sicht auf die Person Martin Kind vermag ich nicht zu teilen.

Seh das ähnlich. Zu glauben, ausgerechnet mit einem Erstligisten wie 96 hier groß Geld abschöpfen zu können ....naja :roll:

_________________
Krawehl, krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain.
Trübtauber Hain am Musenginst.
Krawehl, krawehl!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 31.08.2017 10:17 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6840
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Wenn man die Situation so einschätzt, sollte man dann als Investor doch tunlichst die Finger von diesem Invest lassen. Und man ist nach einer solchen Einschätzung doch regelrecht bescheuert, alles dafür zu tun, seinen Club genau auf das auszurichten, aus dem man kein Profit rausholen kann. Warum dann all der Ärger, die Lügen und Aufwand?

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 5 | [ 83 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: