Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 58 von 59 | [ 1177 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 55, 56, 57, 58, 59  Nächste
 Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell" Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 19:33 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
:flag962: Jahrelanges unnötiges Chaos hat man wegen Martin Kind erleben müssen. Nun zieht (muß) er den Schwanz ein. Gescheitertes Finale. Den ganzen Kram durfte er sich unter den Nagel reißen. Mal schauen, wie sich das mit seiner sich dem Ende neigenden Macht bald verhält.
Die neu gewählte Vereinsführung hat die Wende eingeläutet. Nich das ich bald wieder ins Stadion darf und mir den Mist antun muß. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 19:48 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Alle, die jetzt möglicher Weise übermütig werden, sollten sich erst mal den Deal anschauen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 19:55 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Es gibt keinen Deal.....morgen Klage beim Landgericht oder gleich bei den Europäischen Wettbewerbshütern....is doch klar. Das ist der Martin, ne.....Alles andere wäre ja nicht er.
Er hat recht und sonst nix....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 20:09 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19650
Wohnort: Hannover


Offline
Vor einem Zivilgericht müsste Kind erst einmal erklären, wo das Problem ist, denn bei GmbH & Co. KG bestimmt der Komplementär (hier der Verein) die Geschäftsführung. Kind & Co. dürfen Vorschläge machen, mehr nicht. Da greift kein Kartell- oder EU-Recht. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 20:18 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Irgendwas wird er in der Hinterhand haben. Er gibt doch nicht einfach auf....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 20:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19650
Wohnort: Hannover


Offline
Hannover 96: Martin Kind zieht 50+1-Klage vor dem Schiedsgericht zurück | Sportbuzzer
https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/25659-50-1-verfahren-beendet.html
:dance: :bow: :flag962: :dance:

Und Hintertür Insolvenz des Vereins bringt nichts:
FanMagForum hat geschrieben:
Wenn der e.V. sich auflöst, erlischt die Lizenz der KGaA und diese verliert grundsätzlich das Recht, eine neue zu beantragen. So verstehe ich jedenfalls § 10 (1) Buchst. c) Lizenzierungsordnung:

Zitat
Die Lizenz erlischt ohne vorherige Ankündigung [...]

c) wenn der Mutterverein sich auflöst oder seine Rechtsfähigkeit, aus welchen Gründen auch immer, verliert. Eine bereits erteilte Lizenz für die Kapitalgesellschaft erlischt mit dem Ablauf des Jahres, für das sie erteilt ist. Ebenso erlischt ihr Antragsrecht für eine neue Lizenz. Eine neue Lizenz wird nicht erteilt.
In den Fällen einer Fusion durch Neubildung oder Aufnahme behält die Kapitalgesellschaft ihr Antragsrecht, wenn der Mutterverein das Recht zur Teilnahme an der Spielklasse nicht verlieren würde. Voraussetzung ist jedoch, dass der neue Verein an der Kapitalgesellschaft weiterhin im Sinne des § 8 Nr. 3 Satzung DFL e.V. beteiligt ist.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 28.07.2019 21:06 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Bergmann im Sportbuzzer dazu

Danach wird Kind nicht sofort aufgeben. Andererseits klingt das für mich danach, dass das Ganze nichts mit dem Bergmann-Beitrag über die Vereins-Schulden und deren evt. Begleichung durch Kind zu tun hat.

Es bleibt spannend, sieht aber schon mal ganz positiv aus. Ein Glas Rotwein ist es wert.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 06:51 
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 15:24
Beiträge: 1828
Wohnort: Wedemark


Offline
Fast zu schön um wahr zu sein. Das üble Nachtreten des Anwalts in Richtung des Vorsitzenden lässt vermuten, daß da wirklich jemand sauer ist und hoffen, daß kein Deal zwischen Kind und e.V. zum Rückzug geführt hat.

_________________
Meine Stadt - Meine Leidenschaft - Martin Kind ihm sein Verein ?
1896 Libre!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 09:36 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9977


Online
Weltraumsportler hat geschrieben:
Irgendwas wird er in der Hinterhand haben. Er gibt doch nicht einfach auf....
ich kann mir das auch kaum vorstellen, der "nette Heer Kind".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 09:48 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 4324
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Da stimmt was nicht! :oldman:

Mit dem Glas Rotwein warte ich lieber noch. Opa gibt doch nicht auf!

_________________
Wir machen unser Ding.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 09:52 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19650
Wohnort: Hannover


Offline
Da kann es keinen Deal mit dem Verein geben, denn der bestehende Aufsichtsrat der Management GmbH widerspricht dem Statut. Kind & Co. dürfen gern Kandidaten als Geschäftsführung vorschlagen, aber der Verein entscheidet, wer es denn wird. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 09:57 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5662
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
rotsticker hat geschrieben:
Weltraumsportler hat geschrieben:
Irgendwas wird er in der Hinterhand haben. Er gibt doch nicht einfach auf....
ich kann mir das auch kaum vorstellen, der "nette Heer Kind".

Der ist alleine schon schlimm. Aber jetzt als Heer... Armes 96. Ich hoffe, das ist nicht der Haken bei der Sache. :wink2:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 11:28 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9977


Online
carpaccio hat geschrieben:
rotsticker hat geschrieben:
Weltraumsportler hat geschrieben:
Irgendwas wird er in der Hinterhand haben. Er gibt doch nicht einfach auf....
ich kann mir das auch kaum vorstellen, der "nette Heer Kind".

Der ist alleine schon schlimm. Aber jetzt als Heer... Armes 96. Ich hoffe, das ist nicht der Haken bei der Sache. :wink2:
ui, ein ganzes Kind Heer, natürlich ein Herr Kind. :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 11:33 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6692
Wohnort: Isernhagen


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Da kann es keinen Deal mit dem Verein geben, denn der bestehende Aufsichtsrat der Management GmbH widerspricht dem Statut. Kind & Co. dürfen gern Kandidaten als Geschäftsführung vorschlagen, aber der Verein entscheidet, wer es denn wird. :wink2:


Der Deal könnte ja auch lauten, dass der Verein dem Vorschlag des Herrn Kind nach Ernennung eines bestimmten Kandidaten aus seinem Dunstkreis zustimmt. Oder reicht MK das nicht ?

Warum nimmt sich nicht ein neutraler Journalist der ganzen Sache mal an und klärt alle mal auf was mit dem Verein gemacht wurde, wie viel wirklich investiert wurde von den großen Gönnern, was das Ganze jetzt wirklich wert ist und wo das Silberbesteck jetzt gelandet ist.

In meinen Augen nach wie vor ein Affront der öffentlich an den Pranger gehört.

P.S.: Das Nachtreten des feinen Herrn Schickhardt passt zum gesamten Prozess und ist in meinen Augen nur peinlich und stillos.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 11:54 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9143


Offline
Ich würde erstmal in Ruhe die angekündigten Details abwarten, bevor ich ins Spekulieren verfalle (auch wenn es manchmal Spaß macht). Der neue Vorstand ist mit dem Versprechen von mehr Transparenz ins Amt gestartet, daher wird er sich daran messen lassen müssen.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 12:37 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9352
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Ich warte erst mal ab. Ich kann mir erst mal kaum vorstellen, dass Kind "nur so" den Antrag zurück zieht. Entweder es ist zu 196% klar, dass da nichts mehr geht, oder er will ihm Gegenzug etwas vom Verein zurück haben was uns jetzt noch nicht klar ist.

Das Nachtreten dient nur der Gesichtswahrung, sofern man davon dann noch reden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 13:14 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19650
Wohnort: Hannover


Offline
Dr. Paul Lambertz hat geschrieben:
Damit wird wohl auch die Frage, ob #50plus1 rechtmäßig ist oder nicht auf unabsehbare Zeit, wenns nicht vielleicht sogar für immer, unbeantwortet bleiben.

Kind hatte ja gegen die Entscheidung der DFL geklagt. Für die DFL herrscht also Rechtssicherheit. Und Kind hilft sein schweizerischer Pass nichts, denn die Schweiz ist kein EU-Mitglied der EU. Da dürfte eine Benachteiligung gegenüber Hopp nicht zu beweisen sein, denn der hat 18$$ mit > „echten“ 170 Mio. € „gefördert“. Der „Felix Krull des deutschen Fußballs“ konnte ja die nötigen > 70 Mio. € nicht einmal ansatzweise nachweisen. Außerdem geht es um Verbandsrecht, warum sollte ein Zivilgericht mit der Sache befassen? :noidea:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 14:37 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Die Bild schreibt, dass Kind immer noch die Möglichkeit habe, gerichtlich dagegen vorzugehen. Das Kind darauf verzichtet, davon sei nicht die Rede. :wink2:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 14:45 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9143


Offline
Aber nicht mehr wegen der Ausnahmegenehmigung für 96.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verfahren rund um den e.V. und das "Hannover-Modell"
BeitragVerfasst: 29.07.2019 16:55 

Registriert: 24.09.2006 09:25
Beiträge: 5408


Offline
Frage:Kann MK das 50 plus 1 nach europäischen Recht kippen lassen?
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen,das er gar nichts mehr versuchen wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 58 von 59 | [ 1177 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 55, 56, 57, 58, 59  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: