Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 7 | [ 127 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 17:50 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1741


Offline
Dir kann niemand sagen, dass die Zukunft schwarz aussehen soll. Deshalb glaubst du nicht dran. Logisch.
Dir kann aber auch niemand sagen, ob die Zukunft rosig aussehen wird. Du glaubst trotzdem dran. Wieso? Würde mich mal interessieren.

_________________
"...und wenn das Feuer wieder brennt, zu 100% sind wir am Montag wieder heiser!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 18:00 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11441
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Kind hat den Verein an der Nase herumgeführt. Der Investor Kind muss doch beim Kauf der Namens und Markenrechte gedacht haben, dass der Präsident Kind nicht mehr alle Tassen im Schrank haben muss. :roll:

_________________
Bitte ein Bitcoin!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 19:05 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
Erster kleines Zwischenfazit: ein Präsident/in sollte idealer weise ein Herz für unseren Volkssport Nr. 1 haben, Empathie für die Fan-Kultur besitzen und darüber hinaus gute kommunikative Fähigkeiten besitzen und sich extern gut darstellen können. Na das sind doch schon mal umrissene Anforderungen. Und natürlich wird es niemand als Präsident/in schaffen allen gerecht zu werden, aber der großen Mehrheit doch wohl schon.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 19:12 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14703
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Einspruch, Euer Ehren. Bei Amtsantritt von Martin Kind waren andere Vorzüge gefragt. Und die hat er gehabt.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 20:42 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Einspruch, Euer Ehren. Bei Amtsantritt von Martin Kind waren andere Vorzüge gefragt. Und die hat er gehabt.


Richtig. Nachdem Herr Kind aber gebürgt, Kapital organisiert/akquiriert und Strukturen geschaffen hat, Stand der Verein doch blendend dar. Irgendwann kam dann der Bruch oder die Postwende. Seine Außenwirkung verlor durch diverse "unglückliche" Auftritte an verschiedenen Stellen, das Vertrauensverhältnis litt, der Riss mit der Fan-Szene trat zu Tage und es wurde deutlich, dass er zwar ein Macher, aber kein Fußball-Kenner geschweige denn Liebhaber ist.

Ich habe es an mehreren Stellen schon mehrfach geäußert, dass Herr Kind eine gute Rolle als Investor oder in unserem Fall Gesellschafter spielt oder spielen könnte. Rein als Vereins-Präsident isoliert betrachtet, hat er aber in den letzten Jahren sehr viel Porzellan zerschlagen. Die Frage ist doch, was muss sich ändern, damit sich die absolute Mehrheit der Anhänger wieder hinter ihrem Präsidenten versammeln kann. Wird Herr Kind sich überhaupt ändern können oder gar wollen und wo müsste er ansetzen. Hier im Thread gibt es zumindest einige Indikatoren als auch Hinweise.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 21:57 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
genius4u hat geschrieben:
Die Frage ist doch, was muss sich ändern, damit sich die absolute Mehrheit der Anhänger wieder hinter ihrem Präsidenten versammeln kann.


Das alle hinter Martin Kind stehen wird es glaube ich nicht geben.

Wie viel % Anhänger sich von ihm abgewandt haben, ist bis jetzt in keiner Umfrage ermittelt worden.

Was sich ändern muss ist nach meiner Meinung ganz einfach erklärt.

1. Man sollte als Präsident sehr genau definieren wie man sich in der Öffentlichkeit äußert.

2. Sollte man aufhören Beleidigungen zu grölen, wenn man etwas erreichen möchte, weil die breite Masse der Anhänger sich davon distanziert.

3. Ein klein wenig nachgeben von beiden Seiten, das würde erst mal für etwas ruhigeres Fahrwasser sorgen.

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 14.02.2018 22:18 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3582


Offline
Martin Kind gibt nicht nach, keinen Millimeter.

Der schickt nur seine Leute um zu beschwichtigen und vom eigentlichen Thema abzulenken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 00:35 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2016 19:40
Beiträge: 75


Offline
Sein jüngster Erfolg ist die Verlagerung seines persönlichen Problems auf die 36 Lizenzträger und Mitglieder der DFL.

Nachdem zwei überregionale Zeitungen die Ablehnung seines Übernahmeantrags kolportierten, hat er diesen vor der anstehenden Entscheidung ruhend gestellt.
Was ja nur bedeutet, dass am Ende der Diskussion in der DFL ein Ergebnis steht, welches ihm gefällt oder eben nicht. Bei Nichtgefallen ist es dann soweit den ruhenden Antrag wieder aufleben zu lassen. Und der Klageweg ist wieder frei.

Wie in anderen Fällen auch hat er aus einer verlorenen geglaubten Situation das Maximum für seine Interessen herausgeholt.

Dass ich das verfolgte Ziel nicht gut heißen kann steht auf einem anderen Blatt.

Ich versuche mal die Leistungen zusammenzufassen:

- Er hat professionelle Strukturen geschaffen.
- Unter seiner Führung hat 96 inzwischen deutlich überwiegend 1. Liga gespielt.
- Er hat mit der Raffinesse eines Geschäftsmanns Dinge geschafft, die mit Ehre und Anstand keiner sonst versucht hätte.
- Er hat es geschafft seine Winkelzüge einer Allgemeinheit als gute Taten zu verkaufen.
- Er hat dabei alle Kritiker ausreichend in Schach gehalten. Einschließlich der Roten Kurve.
- Er hat dem Verein einen Haufen stimmrechtslose Fördermitglieder gebracht. Den geldwerten Vorteil der gewährten Rabatte wird er sicher versteuern, bevor jemand auf die Idee kommt der Verein müsste das tun.

Was manch Einen zu der paradoxen Reaktion veranlasst zu guter Letzt ihm das Konstrukt, dass er gebaut, gepflegt und gefördert hat, zum Abschied zu schenken.
Das bedeutet im Ergebnis:
Alles in seine Tasche. Ob er das gewollt hat oder nicht, spielt gar keine Rolle. Weg ist weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 10:33 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
@ Kommando 12. April: Das gerade von dir, als einem der größten realen Kritiker von Kind, positive Leistungen genannt werden, gibt es von mir ein fettes :nuke:

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 10:40 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
menzel96 hat geschrieben:
genius4u hat geschrieben:
Die Frage ist doch, was muss sich ändern, damit sich die absolute Mehrheit der Anhänger wieder hinter ihrem Präsidenten versammeln kann.


Das alle hinter Martin Kind stehen wird es glaube ich nicht geben.

Wie viel % Anhänger sich von ihm abgewandt haben, ist bis jetzt in keiner Umfrage ermittelt worden.


Weder hinter Herrn Kind noch hinter zukünftigen Präsidenten/nen werden immer alle Fans, Mitglieder etc. stehen ! Es darum möglichst viele hinter sich zu versammeln und eine Identifikation herzustellen.

Wie viel Prozent vorbehaltlos aktuell hinter Herrn Kind stehen weiß ich. Wie viele Mitglieder es sind, werden wir auf der nächsten MV sehen. Es sei denn, du initiierst eine repräsenttive Umfrage und postet das Ergebnis hier. Aber bitte nicht vergessen auch Fakten mit einzubringen und nicht nur "gefühlt" war er gut. :wink:

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 11:18 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
genius4u hat geschrieben:

Wie viel Prozent vorbehaltlos aktuell hinter Herrn Kind stehen weiß ich. Wie viele Mitglieder es sind, werden wir auf der nächsten MV sehen. Es sei denn, du initiierst eine repräsenttive Umfrage und postet das Ergebnis hier. Aber bitte nicht vergessen auch Fakten mit einzubringen und nicht nur "gefühlt" war er gut. :wink:


Die Fakten und Zahlen hatte ich eigentlich von dir erwartet.

Denn ich konnte im Stadion nur beurteilen, wie viel sich an den So-hu Rufen beteiligt haben.

Was ist denn auf der nächsten MV zu erwarten, einen Putschversuch, die
Beerdigung von 50+1 Regel, oder.... man wird sehen, denn ich habe nicht die Fähigkeit in die Zukunft zu schauen, deshalb warte ich einfach ab. :wink:

Aber ich bin wirklich sehr überrascht, wie viel gute Beiträge hier veröffentlicht wurden.
Vor allen auch wie positiv mitunter die Arbeit von Martin Kind beurteilt wurde.

@genius4u
Aber auch ein Lob an dich für die Eröffnung dieses Faden, eine wirklich gute Idee. :nuke:

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 11:44 

Registriert: 23.10.2007 14:42
Beiträge: 2402


Offline
Du machst die Anzahl an Kind-Kritikern ernsthaft an der Beteiligung an Hurensohnrufen fest? Großartig. Du bist echt noch dümmer als ich dachte.

_________________
Lesen und innehalten!
"...gemeinsam appellieren, die Fanszene stets differenziert und als unverzichtbaren Teil von Hannover 96 zu betrachten."
https://www.hannover96.de/aktuelles/new ... hritt.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 11:51 

Registriert: 14.08.2017 00:57
Beiträge: 116
Wohnort: im Exil


Offline
genius4u hat geschrieben:
@ Kommando 12. April: Das gerade von dir, als einem der größten realen Kritiker von Kind, positive Leistungen genannt werden, gibt es von mir ein fettes :nuke:



:lol: das als positiven Beitrag zu verkaufen, wo er ihm ja unterschwellig Ehre und Anstand abspricht ist schon toll...

Wenn ich sagen würde; er ist ganz OK für n Ar...loch dann sage ich auch nur bedingt was Positives.

Hat Kind wirklich keine Mehrheit hinter sich im Verein? Das sehe ich Anders. Aber da ist ein grundlegendes Problem bei Manchen.

Ich kann für 50 + 1 sein ohne gegen Kind per se zu sein. Ich kann auch Kind an sich kritisch gegenüber stehen und die Opposition ablehnen. Zum Beispiel weil irgendein Konzept besser ist als kein Konzept. Ich bin ja nicht Patrick Lindner.

Egal wo man hin sieht gibt es immer Menschen die etwas versuchen und voran gehen. Nicht immer von allen geliebt aber von der Masse getragen. Davon kann man Teile für sich ablehnen aber das Grosse und Ganze unterstützen. Mir persönlich ist da einfach nur gegen etwas zu sein ohne n Konzept oder nen eigenen Vorschlag zu gering. Ich bin ja auch nicht der Vorsitzende der Jusos.

_________________
Und handeln sollst Du so als hinge, von Dir und Deinem tun allein, das Schicksal ab der deutschen Dinge und die Verantwortung wär Dein.

Albert Matthai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 12:01 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
1896er hat geschrieben:
Du machst die Anzahl an Kind-Kritikern ernsthaft an der Beteiligung an Hurensohnrufen fest? Großartig. Du bist echt noch dümmer als ich dachte.


Ich lasse das mal so stehen, denn meine Erkenntnis ist folgende, wem bei jemanden die Argumente ausgehen, der muss dann pöbeln und diffamieren. :nod:

Das kann mich aber überhaupt nicht belasten, denn der Pöbelnde disqualifiziert sich mit seinen Äußerungen selber, danke für den netten Austausch von Meinungen. :nod:

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 12:30 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
OK, dann stelle ich die Frage insgesamt mal anders herum auf:

Wer hat denn nichts an den Themen Markenrechte, ignorieren von MV-Beschlüssen, schmücken mit fremden Federn wie dem Bau des Stadion und Außenwirkung der Auftritte in der Öffentlichkeit auszusetzen? Gibt es wirklich jemanden unter den hiesigen Foristen der glaubt alles sei korrekt ?

Bisher habe ich immer vernommen, dass man hinter Kind stehe, aber eben nicht alles positiv sehe oder mit seinem Vorgehen konform gehe. Habe ich mich da getäuscht ?

Ich will mit diesem Faden kein erneutes Bashing provozieren, aber die jüngsten Kommentare zwingen mich gerade zu mal konkret nachzufragen.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 12:53 

Registriert: 23.10.2007 14:42
Beiträge: 2402


Offline
menzel96 hat geschrieben:
1896er hat geschrieben:
Du machst die Anzahl an Kind-Kritikern ernsthaft an der Beteiligung an Hurensohnrufen fest? Großartig. Du bist echt noch dümmer als ich dachte.


Ich lasse das mal so stehen, denn meine Erkenntnis ist folgende, wem bei jemanden die Argumente ausgehen, der muss dann pöbeln und diffamieren. :nod:

Das kann mich aber überhaupt nicht belasten, denn der Pöbelnde disqualifiziert sich mit seinen Äußerungen selber, danke für den netten Austausch von Meinungen. :nod:


menzel96 hat geschrieben:

Die Fakten und Zahlen hatte ich eigentlich von dir erwartet.

Denn ich konnte im Stadion nur beurteilen, wie viel sich an den So-hu Rufen beteiligt haben.


_________________
Lesen und innehalten!
"...gemeinsam appellieren, die Fanszene stets differenziert und als unverzichtbaren Teil von Hannover 96 zu betrachten."
https://www.hannover96.de/aktuelles/new ... hritt.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 13:03 
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2009 12:42
Beiträge: 5016
Wohnort: Wedemark


Offline
Vielleicht irre ich mich ja aber war das Thread Thema nicht :Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96?

Irgendwie scheint das hier in eine andere Richtung zu gehen. Ich würde es schade finden weil die Idee von genius4u finde ich Ansicht gut und es gibt doch nun wirklich genug Threads in denen man seine andere Sicht der Dinge darlegen kann.

_________________
Zitat Leon Andreasen : „Wer nicht bereit ist, zu kämpfen, soll an die
Tür vom Trainer klopfen und abhauen.



"Ich bin gegen Pyro"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 13:07 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 129


Offline
Von diesen Hurensohn-Gesängen liest man ja häufiger in letzter Zeit. Wann hat es die zuletzt im Stadion gegeben? Ernstgemeinte Frage.

Irgendwelche derzeitigen auf Zahlen und Fakten basierenden Mehrheitsverhältnisse auszumachen dürfte schwierig sein, wie soll das gehen? Man hätte die Chance gehabt auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung konkret über den Kind'schen Weg abstimmen zu lassen, aber es ist ja bekannt, was daraus (nicht) wurde...

Edit: IQ hat nicht Unrecht, hier vermischt sich gerade schon wieder einiges, mein Beitrag inklusive.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 13:15 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6614
Wohnort: Isernhagen


Offline
Das mit dem vermischen gefällt mir auch nicht. Aber ich kann ja niemand zwingen beim Thema zu bleiben. Es gibt leider immer wieder "Spezialisten" die gern ausufern und vom Thema ablenken. Andererseits habe ich leider auch keine weiteren Argumente pro Kind lesen können was seine Leistungen würdigt. Wäre doch toll, wenn da noch mehr zusammen kommen würde.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind: Würdigung seiner Leistungen für Hannover 96
BeitragVerfasst: 15.02.2018 13:19 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 303
Wohnort: Hannover


Offline
Holgerson hat geschrieben:
Von diesen Hurensohn-Gesängen liest man ja häufiger in letzter Zeit. Wann hat es die zuletzt im Stadion gegeben? Ernstgemeinte Frage.

...

Edit: IQ hat nicht Unrecht, hier vermischt sich gerade schon wieder einiges, mein Beitrag inklusive.


Nach meiner Erinnerung diese Saison nur ein-
oder zweimal - und zwar aus dem Gästeblock!
Meine, es war gegen Schalke und/oder Köln.

Aus der Nord kam meines Erachtens nach diese Saison nichts...

:flag962: :flag962: :flag962:

_________________
Der 23.03.2019 - ein Tag für die Geschichtsbücher von Hannover 96!

Hannover 96 - Martin Kind 5:0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 7 | [ 127 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: