Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
 Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 2018 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 04.04.2018 07:28 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15182
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Kuba, Martin Kind hat in Vergangenheit der Zukunft im Weg gestanden und er tut dies auch aktuell; siehe Scharade um Horst Heldt.

Es bleiben im Moment nur kleine Schritte, um die Machtfülle von Martin Kind einzuschränken.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 07.04.2018 23:30 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Gestern habe ich als 96-Mitglied folgende Mail erhalten:

Liebe Mitglieder, liebe 96er,

in Ergänzung zur Tagesordnung für die Mitgliederversammlung am 19.4.2018 möchten wir Sie über einen Satzungsänderungsantrag informieren, über den abgestimmt werden wird. Den Antrag, der wortgleich von den Mitgliedern Nathalie Wartmann und Jens Boldt eingereicht wurde, können Sie im Anhang nachlesen.

Wir als Vorstand des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. empfehlen Ihnen, diesen Antrag abzulehnen, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Die jetzt gültige Satzung von Hannover 96 e.V. ist aufgrund einer gründlichen Vorberatung und einer einstimmigen Empfehlung einer Satzungskommission von den Mitgliedern in der Mitgliederversammlung 2016 bei nur einer Gegenstimme verabschiedet worden. Mit der Satzung hat die Mitgliederversammlung als oberstes Organ die Zuständigkeiten für Entscheidungen der Vereinsorgane verbindlich festgelegt.

Der zur Abstimmung stehende Antrag will diese Aufgabenteilung rückgängig machen und verlangt eine Satzungsänderung dahingehend, dass zukünftig die Mitgliederversammlung sämtliche Entscheidungen des Vereines trifft. Der Vorstand soll keinerlei Entscheidungen mehr treffen, sondern nur noch den Verein nach außen vertreten und die Beschlüsse der Mitgliederversammlung umsetzen.

Damit würde der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. komplett handlungsunfähig werden. Der Vorstand dürfte keinerlei eigene Entscheidungen mehr treffen, weder nach innen, noch nach außen. Zu jeder noch so kleinen Frage müsste eine Mitgliedersammlung einberufen werden. Der Vorstand dürfte weder entscheiden, ob eine neue Abteilung gegründet wird, ob und welche Trainer/Übungsleiter/sonstige Mitarbeiter zu welchen Bedingungen eingestellt und/oder entlassen werden, welche Mittel für die Gestaltung des Betriebes der einzelnen Abteilungen freigegeben werden. Er dürfte ohne Beschluss der Mitgliederversammlung nicht einmal selbst Briefpapier bestellen. In der praktischen Konsequenz hieße das, es müsste nahezu jede Woche eine (kostenträchtige) Mitgliederversammlung einberufen werden – realistisch betrachtet wäre das unmöglich.

Ein Verein mit gut 20.000 Mitgliedern und 16 Abteilungen würde sich mit einer derartigen Zuständigkeitsverteilung jeglicher Handlungsfreiheit berauben. Entscheidungen, die mitunter schnell getroffen werden müssen, wären überhaupt nicht mehr möglich. Ein Verein wie Hannover 96 e.V. ist darauf angewiesen, dass dem ihn nach Außen vertretenden Vorstand Entscheidungskompetenzen eingeräumt werden. Sollte das nicht der Fall sein, würde es dem Verein in Zukunft schwer fallen, Vorstandsmitglieder zu finden, die ehrenamtlich tätig sein sollen, aber keine eigenen Entscheidungen treffen dürfen.

Das kann nicht das Ziel von Hannover 96 e.V. sein.

2. Die Begründung des Antrages ist nicht nachvollziehbar. Dass unser Verein sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung bekennt und rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen sowie diskriminierenden Bestrebungen entgegenwirkt, ergibt sich bereits aus § 3 Ziffer 1 der Satzung. Dafür ist nicht die Notwendigkeit zu erkennen, den Zuständigkeitsbereich des Vorstandes auf die Mitgliederversammlung zu übertragen. Auch die in der Begründung suggerierte Notwendigkeit einer Satzungsänderung, um als Verein den Pflichten als Mitglied im Fachverband (NFV) nachkommen zu können, ist schlicht und einfach falsch und entbehrt jeglicher Sachgrundlage.

Es ist nicht zutreffend, dass - wie der Antrag ausführt – generell „Beschlüsse der Mitgliederversammlung für den Vorstand nicht bindend sind“. Die gültige Satzung beschreibt klar und eindeutig, für welche Entscheidungen die Mitgliederversammlung zuständig ist und welche Entscheidungen in den Zuständigkeitsbereich des Vorstandes fallen und für welche seiner Entscheidungen der Vorstand wiederum der Zustimmung des Aufsichtsrates bedarf. Wenn die Mitgliederversammlung Beschlüsse fasst, die nach unserer Satzung zu ihrem Zuständigkeitsbereich gehören, so sind diese Beschlüsse selbstverständlich für den Vorstand bindend. Das allerdings war in der Mitgliederversammlung 2017 für einen Beschluss nicht der Fall. Das Thema dieses Beschlusses fiel in den Zuständigkeitsbereich des Vorstandes. Das ist in mehreren Entscheidungen vom Landgericht Hannover (u.a. 1 O 148/17) und vom Oberlandesgericht Celle (u.a. 20 W 18/17) bestätigt worden. Von einer „Vorstandsdiktatur“ kann somit überhaupt keine Rede sein, der Vorstand hat sich an die in einem demokratischen Verfahren verabschiedete Satzung gehalten.

Wenn Sie die Handlungsfreiheit von Hannover 96 e.V. auch in Zukunft aufrechterhalten möchten, dann kommen Sie bitte am 19.4.2018 zur Mitgliederversammlung und entscheiden Sie gegen diesen Satzungsänderungsantrag.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Vorstand

------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt habe ich vier Fragen, vor allem an unsere Juristen hier:

1. Ist es legal, dass der Vorstand vor einer MV auf solche Weise einseitig Werbung für seine Argumente bei den Mitgliedern macht? Die "Gegenseite" hat diese Möglichkeit nicht.

2. Ist es legal, die im Anhang angefügten namentlich gekennzeichneten Anträge zu veröffentlichen?

3. Was ist von den Argumenten zu halten, die den Eindruck erwecken, dass der Vorstand bei erfolgreichem Antrag handlungsunfähig sein würde?

4. Warum werden zwei deckungsgleiche Anträge eingereicht, und wie ist der Einfluss von proVerein dabei zu sehen?

Noch ein Hinweis: Gestern habe ich im Stadion einen Flyer zur MV erhalten, in dem auf 10 Seiten Argumente für 50+1, den Grundlagenvertrag, die Stammestraße etc. gebracht werden.
Was wäre wohl passiert, wenn proVerein z.B. sich im Stadion positioniert hätte und vergleichbare Broschüren verteilt hätte.

Viele Fragen, hoffentlich bald Antworten von profunder Seite.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 07.04.2018 23:48 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11818
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Bemeh hat geschrieben:

Jetzt habe ich vier Fragen, vor allem an unsere Juristen hier:


Nur weil man Jurist, muss man nicht tatsächlich Ahnung haben. Töchter und Schwiegersöhne sind ausgenommen ;-).

Vor allem die, die viel schwitzen haben so ihre Probleme.

Aber nun sollen sich wieder die **hüstel* Juristen, Besserwisser, Hundehalter um Deine Fragen kümmern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 07.04.2018 23:51 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Warum kommst du für eine solche herablassende Kommentierung aus dem selbst gewählten Exil, lieber Picard96? Du kannst doch auch anders.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 08.04.2018 00:43 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 129


Offline
Bin jetzt zwar kein Jurist, aber ich versuchs trotzdem mal. Vorneweg, auf Frage 4 hab ich keine Antwort. Was mit Flyern der Opposition passiert, durfte doch beim vorletzten (?) Heimspiel bewundert werden, als Ordner Berichten zufolge gewaltsam einschritten und Flyer zum Teil entrissen.

Bei 1) und 2) sind wir m.M.n. bei einem immer wiederkehrenden Element. Das wird juristisch sicher alles irgendwie legal sein (Stimmung gegen Anträge wurde ja auch letztes Jahr schon gemacht), genauso wie es die Nicht-Aufnahme von Neumitgliedern, das Ignorieren von Beschlüssen der MV, der Rausschmiss von Mitgliedern und das Verbot von Bannern ist. Juristisch alles irgendwie haltbar und mit Satzungen und Hausrecht erklärbar, ganz toll. Was mich anwidert, ist die moralische Denke dahinter. Immer schön von oben herab, die eigene Macht ausnutzen um Kritiker zu diskreditieren oder am besten gleich auszuschließen.

Bei 3) ist für mich zuallererst eine Frage von zentraler Bedeutung: Wieso sollte die Opposition einen Antrag stellen, der den e.V. komplett handlungsunfähig macht? Welches Interesse hätte man an täglichen Mitgliederversammlungen, in denen man über die Bestellungen von Briefpapier abstimmen würde? Richtig, das macht doch überhaupt keinen Sinn und war auch noch niemals ausgerufenes Ziel. Vielmehr geht es doch darum, dass Beschlüsse der MV in Zukunft nicht mehr als Empfehlungen abgetan werden können. Ich halte die Arbeit der Opposition aber für gründlich genug, dass man einen Antrag vernünftig formuliert bekommt. Sowas schlonzt man da ja nicht einfach so hin und gerade bei ProVerein sind doch wahrlich genügend Juristen am Werk.

Was ich daher für wahrscheinlicher halte: Dem Vorstand gefällt der Antrag selbstredend nicht, würde er doch in seiner Macht eingeschränkt werden. Ein bisschen Panikmache muss also her, hat man ProVerein und die Ultras doch sowieso schon zu vereinsschädigenden Zerstörern ausgerufen.

Interessant finde ich noch, dass die anderen Anträge unerwähnt bleiben. Obwohl es dort um Verbote von Verkaufsbeschlüssen und einzuholende Gutachten geht. Bedeutet für mich, dass einzig und allein der Satzungsänderungsantrag als Gefahr ausgemacht wurde und man alle anderen Anträge wieder als Empfehlung abtun würde, hat ja alles schon einmal funktioniert.

Wie eingangs schon angedeutet, so stellt es sich für mich als Nicht-Juristen spontan erst einmal dar und meine Theorien können sich auch als komplett falsch entpuppen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 08.04.2018 09:27 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Bemeh, bei der letzten Mitgliederversammlung wurde über einen Satzungsänderungsantrag „abgestimmt“, der zuvor zu den Abteilungsversammlungen teilweise mit Propaganda versandt wurde (ohne Begründung). Nach der Satzung liegen die Anträge bei der Geschäftsstelle aus.

Der Vorstand ist für das Tagesgeschäft zuständig und soll es bleiben. Dazu zählt nicht der Verkauf von Beteiligungen des Vereins für lau (und noch dazu an den Vorstandsvorsitzenden) oder der Bau eines neuen Vereinszentrums ohne Beteiligung einer Mitgliedersammlung. Und eine Mitgliederversammlung spricht keine Empfehlungen aus, wenn sie über Entschlußanträge abstimmt. Dieser Verein befindet sich nicht im Privatbesitz von Herrn Kind! :mad:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 09.04.2018 16:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 09.04.2018 13:05 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3914
Wohnort: Elze


Offline
Aus Facebook

Moin,
Diesen Text haben wir gestern zugeschickt bekommen und finden ihn so gut das wir ihn mit euch teilen wollen.

"Ich poste hier kaum etwas möchte aber mal auf aktuelle Verhältnisse bei H96 hinweisen da gestern Mitglieder vom Verein eine Mail erhalten haben wo darum geworben wird einen eingereichten Antrag (Satzungsänderung) zweier Mitglieder abzulehnen und das von offizieller Seite knapp zwei Wochen vor der Versammlung !
Diese Mail von mir ging heute an den Verein.

Guten Tag,
mein Name ist Matthias Brand und ich bin seit Jahren stolzes Mitglied von Hannover 96 und seit 25 Jahren treuer Anhänger des Vereins, sitze im Block W17 und ja ich bin ein kritischer Fan der gerne seine Meinung sagt und ja auch genehmigte ! Plakate im Stadion aufhängt und ja auch einer der diesen Verein in seinen Grundfesten liebt......
Als ich gestern diese Mail (siehe unten) bekommen habe schwankte ich zwischen Wut und Trauer. Ist es wirklich DAS Mittel wie versucht wird auf Mitglieder einzuwirken ? Ich schäme mich mal wieder fremd für so ein Verhalten des Vorstandes.
Es handelt sich um einen offziell eingereichten Antrag zweier Personen (die ich übrigens nicht kenne bevor Missverständnisse auftreten) zur Mitgliederversammlung am 19.4 und es wird im Vorfeld Stimmung von OFFIZIELLER SEITE dagegen gemacht ? Es geht vorerst gar nicht um den genauen Inhalt der demokratisch diskutiert werden kann, sondern um eine Einflussnahme von Vereinsseite.
In diesem Antrag stecken persönliche , nachvollziehbare Gedanken und keinerlei Unwahrheiten, sondern wie bereits erwähnt eigene Gedanken der Antragssteller.
Ich muss wirklich von widerlichen Verhältnissen sprechen so leid es mir tut.
Den Gipfel der Unverschämheit erlebte ich dann aber gestern beim Aufgang zu den Blöcken der Westtribüne. Dort werden schlecht informierte Helfer hingestellt die Broschüren verteilen müssen in denen u.a abgedroschene Phrasen zum Hannover-Modell aufgezeigt werden. Ist es wirklich soweit gekommen das man mit diesem Mittel die Menschen zu beeinflussen versucht ?
Ja sie haben Hausrecht und es geht mir überhaupt nicht darum etwas ,,strafbares´´ anzumerken, sondern wirklich nur darum ob der Verein gerade in der momentanen angespannten Lage sich auf so ein Niveau niederlassen sollte. Wenn es übrigens so wichtig ist die Menschen auf seine ,,Seite´´ für den 19.4 zu ziehen mit Hilfe so einer Broschüre, frage ich mich auch warum man im Nordbereich wo auch mitgliederstarke Blöcke vorhanden sind diese ,,Blätter´´ nicht verteilt hat ?
Eine Vermutung wäre es zum Beispiel das vor einigen Wochen es mit billigen Methoden versucht wurde kleine Infozettel der Opposition zu verbieten bzw. zu vernichten. Ich wollte dieses Thema eigentlich nicht mehr auf den Tisch bringen aber nach diesen Aktionen gestern von Vereinsseite muss das leider sein.
Jeder kann seine Meinung haben und diese darf er u.a am 19.4 ,,kundtun´´ und wer vorher versucht über eine so ,,billige´´ Einflussnahme auf Mitglieder und Fans einzuwirken sollte sich schämen !
Mir ist bewusst das diese Mail evtl. nicht bis zum Ende durchgelesen wird und falls doch würde ich mich freuen wenn man mir die Möglichkeit mal geben könnte in den Dialog mit den Entscheidern der gestrigen Aktionen zu treten.
Lasst Hannover 96 leben und lasst jedem seine Meinung und bitte veruscht jede Vermutung das es Unstimmigkeiten am 19.4 bei den Abstimmungen geben könnte, im Keim zu ersticken. Wenn aber solche Methoden angewandt werden Mitglieder im Vorfeld zu beinflussen, darf man sich nicht wurndern wenn entsprechende Ergebnisse am 19.4 nicht einfach nickend akzeptiert werden.
Nach der Podiumsdiskuion vom Mittwoch sprach man offiziell davon das es ein großer Schritt war und das aufeinander zugegangen wurde und zwei Tage später will man die Fans und Mitglieder von einer Seite so beeinflussen und leider offensichtlich auch spalten.
Lasst bitte so etwas sein und lasst uns fair miteinander umgehen und dazu gehört jedem seine Meinung zu lassen und nicht Mitglieder und Fans im Vorfeld zu beeinflussen.
Es ist am 19.4 eine Mitgliederversammlung mit internen Abstimmungen und keine poltische Veranstaltung mit einem schmutzigen Wahlkampf, wo vorher Broschüren und E-Mals mit eigenen Meinungen verbreitet werden solllten !!
Habt keine Angst vor der Demokratie lieber Vorstand denn diese ist ALTERNATIVLOS für ein vernünftiges Vereinsleben in Hannover.
Mit sportlichen Grüßen
Matthias Brand "

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 09.04.2018 18:50 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15182
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hihi. Mal sehen. Der Verein hannover 96 ist ja nun kein Fußballverein mehr sondern eher ein Dart- und Schachclub und demnächst ein Fitneßstudio. Mal sehen wie die Mitglieder dies sehen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 09.04.2018 20:20 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1741


Offline
Er ist ein Fußballverein, aber ohne Profiabteilung. Wenn ich falsch liege korrigiert mich bitte!

_________________
"...und wenn das Feuer wieder brennt, zu 100% sind wir am Montag wieder heiser!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 10.04.2018 22:59 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Als Mitglied wurde ich heute von einem 96-Mitarbeiter angerufen und zur MV befragt: ob ich teilnehmen werde, ob ich Wünsche habe wegen zusätzlicher Events, immerhin sei die Sportlerwahl geplant.

Antwort: Ja, ich werde teilnehmen, habe keine Wünsche bezüglich der Events, sondern den Wunsch nach demokratischen Verhaltensweisen, Vermeidung von unredlicher Information der Mitglieder über die eigenen Kanäle.

Reaktion: Danke für die interessanten Informationen. Wahrscheinlich stehe ich jetzt auf der schwarzen Liste.

Wer hat heute ähnliches erfahren?

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 11.04.2018 03:14 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15182
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Bisher noch nicht... versuchen die vorab die Stimmenverhältnisse einzuschätzen? Interessant wäre gewesen, welche Fragen noch gestellt worden wären, wenn Deine Antworten neutral gewesen wären.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 11.04.2018 06:47 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Moin

Wenn die Antworten neutral sind wird sich höflich für die Infos bedankt und ein guter Tag gewünscht. Mehr nicht.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 11.04.2018 09:12 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15182
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Na dann ist doch alles iO.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 11.04.2018 13:09 

Registriert: 25.10.2013 13:25
Beiträge: 1340


Offline
Wenn es nicht wahr wäre, könnte man es nicht glauben.
(Und ja, ich habe beruflich mit der Beauftragung von Telefonumfragen im Vorfeld von politischen Abstimmungen zu tun ...).

Jetzt hat (wer?) also irgendjemand tatsächlich eine Telefonumfrage (war das tatsächlich ein Mitarbeiter oder "nur" jemand, der jetzt für 1 Woche bei H96 e.V. angestellt wurde, um diese Umfrage zu machen; beliebtes Mittel) unter den Mitgliedern (wahrscheinlich selektiert nach Wohnort Hannover + Umgebung) in Auftrag gegeben, um noch Unentschlossene zu mobilisieren (das ist jedenfalls bei einer Telefonumfrage direkt im Vorfeld eines bestimmten Wahltermins seitens einer Partei (die ja die Repräsentanten des Vereins(vorstands) zweifelslos inzwischen einnehmen) immer der Zweck; mir ist noch kein anderer Auftrag untegekommen).

Interessant wäre es zu wissen, wie der Dialog weitergegangen wäre, hätte Bemeh gesagt, er wisse noch nicht, ob er teilnehmen werde.
Mich würde interessieren, ob die Antwort dann auch nur aufgenommen worden wäre, oder ob er beeinflußt worden wäre, an der MV teilzunehmen.

Hätte ich das briefing für diese Telefonumfrage geschrieben, wäre die Handlungsvorgabe klar:
- sagt der Teilnehmer, er ginge zur MV, abhaken und auflegen (denn dieser TN ist zu 99% in seinem Wahlverhalten schon festgelegt (pro- oder contra Kind);

- sagt er aber, er sei noch nicht entschlossen, dann würde ich diesen z.B. fragen lassen, ob der Verein ihm noch Unterlagen zukommen lassen dürfe und daß es dem Vorstand außerordentlich wichtig sei, daß der TN an der MV teilnehme usw.

Es ist (eigentlich) nicht zu fassen, zu welchen Methoden die offiziellen Vertreter bei H96 greifen, um Stimmung für sich (Kind) zu machen.

P.S.:
Antworten zu Bemehs Fragen von oben an die hier aktiven Juristen fände ich auch sehr interessant


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 16:40 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9120


Offline
Laut Heldt auf der PK soll die komplette Mannschaft bei der MV anwesend sein.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 20:16 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3914
Wohnort: Elze


Offline
Da gibt es auch eine Mail von 96, samt Hinweis auf die Wahl des Sportler des Jahres und eine Expo der Abteilungen.

Wie war das: die Anderen haben sich vor Angst fast in die Hose gemacht, aber bei mir lief es eigentlich ganz flüssig... :lol:

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 21:29 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Wenn schon Zitat dann bitte richtig:
Wir hatten alle die Hosen voll nur bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 21:40 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3914
Wohnort: Elze


Offline
Selbst da verstehst du die Varianz nicht?

Wird Dir Dein verzweifelter Auftritt hier nicht langsam selbst peinlich? Im FanMag hast Du Dich doch schon verabschiedet, oder?

:hallo: :hallo: :hallo:

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 21:45 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Was ich an dir so faszinierend finde? Wie leicht und elegant du andere für dumm erklärst.
Und ob mir etwas peinlich ist?
Allerdings, nämlich die Tatsache das ich wohl mit Leuten wie dir Fan vom gleichen Verein bin

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 12.04.2018 21:53 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3914
Wohnort: Elze


Offline
Ach komm, Rostocker - Warnemünder, Deine Mission ist auch hier erledigt - uncompleted.

Ansonsten sehen wir uns gerne auf der JHV. Mich erkennst Du, oder? Kannst Dich ja dort Evershagener nennen.

:fan:

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: