Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 11 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
 Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 2018 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 10:59 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Leider ist das so. Die Roten (als Mannschaft) liegen mir immer noch am Herzen, aber es ist schon deutlich dünner als noch vor 5 Jahren. Traurig.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 11:07 

Registriert: 28.01.2015 08:15
Beiträge: 377


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Leider ist das so. Die Roten (als Mannschaft) liegen mir immer noch am Herzen, aber es ist schon deutlich dünner als noch vor 5 Jahren. Traurig.


Ja, das ist bei mir ebenso der Fall.
MK versteht es die Flamme der Liebe zu den Roten zu ersticken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 11:09 

Registriert: 16.03.2009 16:14
Beiträge: 34


Offline
Bavenstedter hat geschrieben:
Obwohl ich kein Mitglied bin und deshalb gestern auch nicht anwesend, habe ich die komplette JHV bei Twitter verfolgt. Bis zum bitteren Ende.

Danach bin ich mit dem Gefühl ins Bett gegangen, dass man (ich) Martin Kind und seinem „Team“ nicht für 5 Cent Vertrauen schenken darf.


Ich war als nur Fördermitglied dabei, weil ich bisher die hier vertretenen radikalen Meiningen nicht nachvollziehen konnte. Ich kann dir sagen, wer das nicht vor Ort erlebt hat, glaubt es nicht. Die Versammlung hat mich total fassungslos um Mitternacht nach Hause gehen lassen. Dieser arrogante Vorstand und Aufsichtsrat sind tatsächlich nicht zu akzeptieren.

Zum Boykott: Ich würde empfehlen, im letzten Heimspiel richtig Unterstützung zu leisten. Totale Power ohne Hass und Tod und ähnliches. Nur Support für die Mannschaft. Nach der Versammlung sind, wie hier zu sehen, viele Leute/Mitglieder bereits umgeschwenkt in ihrer Meinung. Ich hoffe, dass das dem Vorstand und Aufsichtsrat nicht komplett am A... vorbeigeht. Jetzt sollte man noch eins draufsetzen und zeigen, welche Bedeutung die Nordkurve hat. Dann wird hoffentlich mit entsprechenden Denksportaufgaben in die Sommerpause gegangen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 14:48 

Registriert: 14.08.2017 17:38
Beiträge: 297


Offline
Sehr gut auf den Punkt gebracht!
Das warschon2016 so, als ich nach Hause ging, war ich fassungslos und habe mir gedacht: Kind, Krause und Schmidt strotzen vor Arroganz und Ignoranz (woher nehmen die das nur?), Kind zieht mit seiner brutalen Menschenverachtung mit Hilfe seiner Vasallen (kriegen die Geld??, ansonsten müssten sie ja bescheuert sein) die "Ent-Vermögenisierung" des Vereins durch. Ich habe danach prophezeit, dass er direkt nach der DFL-Freigabe seines Übernahmeantrags (gemeinsam mit seinem "inner circle" Krause und Schmidt)"aus Altersgründen" zurücktritt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 17:28 

Registriert: 14.08.2017 17:38
Beiträge: 297


Offline
karibik hat geschrieben:
thomas58 hat geschrieben:
Gerne nehmen wir Dich in die Reihe derer auf, die noch einen Funken Anstand, Moral und Ehre im Leib haben und "nicht nur Fußball gucken wollen"



Tja, jetzt wird denen, die nicht nur "schwarz und weiß" denken, schon Anstand, Moral und Ehre abgesprochen.
Thomas58, nur mal so als Gedankengang, "Anstand, Moral und Ehre" sind mit Sicherheit nicht davon abhängig, ob man für oder gegen Kind ist.
Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, ich bin auch grundsätzlich gegen Kind.

Aber ich weiß ja, dass Leute wie Thomas58 die Wahrheit für sich gepachtet haben. Umgekehrt sieht es leider ähnlich aus.


Es wird dich erstaunen, ich bin nicht für oder gegen Kind, ich bin gegen die Handlungen dieses Menschen in seinem "Ehrenamt" als Präsident des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.
Noch verwerflicher finde ich übrigens die aktive und passive "Mittäterschaft" der anderen e.V. "Vorstandsmitglieder" und der Aufsichtsräte Schmidt, Beck und von Lintel sowie einiger Mitglieder des Ehrenrates. "Passiv" sind jene der Vorgenannten, die gar nicht begriffen haben, was Meister Kind da manipuliert und wie er das gesamte, heutzutage nicht unerhebliche Vereinsvermögen in seine Tasche verschoben und den e.V. entkernt hat.

Ich habe nicht die Wahrheit gepachtet, sondern mich intensiv mit den Fakten befasst. Aufgrund meiner Ausbildung und meiner beruflichen Laufbahn kann ich dabei viele Dinge sehr gut einordnen.
Alles zum Thema Wahrheit hat "ProVerein" auf mittlerweile mehreren hundert Seiten sehr gut und mein Verständnis sehr valide aufbereitet (Nein, ich bin dort nicht Mitglied, nur seit 21 Jahren im e.V.). Leider ist das Ganze sehr komplex und für manchen "normalen" Fan wohl auch nicht zu begreifen, wenn er nicht entsprechendes Wissen zu den Themen mitbringt.

Wenn man mir als Person die dort angeführten Punkte (zu Unrecht!) vorwerfen würde, hätte ich wohl mindestens 20 Verfahren u.a. wegen Verleumdung gegen Pro Verein angestrebt.
Dass die Vorwürfe wirklich die Wahrheit sind und wir damit den größten Skandal der Geschichte im deutschen Vereinswesen erleben wird für mich dadurch noch bestärkt, dass Vereinskamerad Kind eben nicht gegen Pro Verein vorgeht.

@Karibik: allerdings muss man sich mit dem Material auseinandersetzten, das ist sehr zeitintensiv und an vielen Stellen erfordert es tiefes betriebswirtschaftliches und juristisches Verständnis . Ich bin für mich stolz darauf, fast 10 Leute aus meinem Umfeld und Tribünennachbarn, die anfangs so wie du argumentiert haben, nunmehr auch zu "Oppositionellen" gemacht zu haben. Alle hatten nach intensiver Befassung mit den Unterlagen einen fast gleichlautenden Kommentar: "Das kann doch wohl nicht wahr sein".
Doch, es ist wahr, TIEFSCHWARZ, eben nicht schwarz oder weiß.

Und: wenn man verstanden hat, was passiert ist und einen Funken Anstand und Ehre hat, muss man alles legal Mögliche tun, um Kind und seine Mitstreiter aufzuhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 18:37 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Er geht nicht gegen ProVerein vor, weil die wesentlichen Kritikpunkte wohl der Wahrheit entsprechen und er versucht dadurch Verjährungsfristen zu erreichen einerseits und andererseits die Opposition nicht weiter zu stärken - was zweifelsfrei geschehen würde, wenn sich mehr Leute/Mitglieder mit den Machenschaften befassen würden. Er versucht es schlicht tot zu schweigen.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 18:41 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 3831
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Das doofe wäre, WENN wieder Stimmung im Stadion herrschen würde, würden viele einfach glauben und selbst die Sky-Reporter würden das so mit deren Halbwissen so kommunizieren, na siehste in Hannover ist wieder alles gut. Zum Ende der Saison haben sich wieder alle lieb.

NIX ist gut bei Hannover 96.

Mittlerweile bin auch ich mehr und mehr schockiert von MK. :shock: Was ist das für ein Verhalten?! Was für ein beschämendes Verhalten seiner "Mitstreiter?!" Was treibt diese Altherren-Riege nur an?! Man hat das Gefühl, die sind mehr und mehr überrascht, dass die Opposition eben nicht nur aus dem dummen und schlichten Fußballpöbel besteht - und werden nervöser und nervöser. Und geben so ein lächerliches Bild ab. Meine Güte..... :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 18:56 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3702
Wohnort: Elze


Offline
only96 hat geschrieben:
Das doofe wäre, WENN wieder Stimmung im Stadion herrschen würde, würden viele einfach glauben und selbst die Sky-Reporter würden das so mit deren Halbwissen so kommunizieren, na siehste in Hannover ist wieder alles gut. Zum Ende der Saison haben sich wieder alle lieb.

NIX ist gut bei Hannover 96.

Mittlerweile bin auch ich mehr und mehr schockiert von MK. :shock: Was ist das für ein Verhalten?! Was für ein beschämendes Verhalten seiner "Mitstreiter?!" Was treibt diese Altherren-Riege nur an?! Man hat das Gefühl, die sind mehr und mehr überrascht, dass die Opposition eben nicht nur aus dem dummen und schlichten Fußballpöbel besteht - und werden nervöser und nervöser. Und geben so ein lächerliches Bild ab. Meine Güte..... :oops:

Verdammt noch mal (nicht böse gemeint :wink: ), dann gebt doch die paar Euronen jetzt aus und tretet in den Verein als passive Mitglieder ein. Und zwar heute, Lena Meding arbeitet selbst am Spieltagsamstag, und die ist wirklich eine Rote! :wink: :wink: . Wir brauchen Mitglieder, Mitglieder, Mitglieder, und wir brauchen sie am besten heute (!), weil man manchmal ausserordentlich die Möglichkeit bekommt, wichtige Dinge zu beeinflussen und zu gestalten. Aufwachen ist gut, die richtigen Lehren daraus zu ziehen ist besser!

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Zuletzt geändert von stscherer am 24.04.2018 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 19:12 
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2007 14:17
Beiträge: 4524
Wohnort: Hannover


Offline
Wie sieht eigentlich das Konzept für die 1. Fußballmannschaft (und ich meine hier die, die derzeit in der 1. Bundesliga unterwegs ist) von der Opposition aus (Geldgeber, sportliche Perspektive), wenn sich Kind & Co komplett zurückziehen? Gibt's da schon konkrete Vorstellungen?

_________________
RE1

Not my Nordkurven-Oberrang Mitte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 19:45 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3702
Wohnort: Elze


Offline
Wie Du der heutigen Presse entnehmen kannst, hat Herr Kind wörtlich noch einmal klargestellt, dass niemand an die Profimannschaft herankommt, weil sie ihm und den anderen Minderheitsgesellschaftern gehört.

Von daher gibt es niemanden ausser Herrn Kind und den Minderheitsgesellschaftern, der sich Gedanken machen kann und muss, was passiert, "wenn sie sich komplett zurückziehen", d.h., an wen sie ihre Anteile verhökern.

Ist Deine Frage damit abschliessend beantwortet?

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 19:52 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6518
Wohnort: Isernhagen


Offline
DerRoteCoyote hat geschrieben:
Wie sieht eigentlich das Konzept für die 1. Fußballmannschaft (und ich meine hier die, die derzeit in der 1. Bundesliga unterwegs ist) von der Opposition aus (Geldgeber, sportliche Perspektive), wenn sich Kind & Co komplett zurückziehen? Gibt's da schon konkrete Vorstellungen?


Diese Frage wird seit Monaten immer wieder gestellt. Die Antwort ist immer noch die gleiche, zumindest nach meinem Kenntnisstand. Aktuell ist der Vorstand und der amtierende Aufsichtsrat bis Frühjahr 2019 gewählt. Würde sich jetzt jemand als Nachfolger in der Öffentlichkeit präsentieren, wäre der innerhalb kürzester Zeit verbrannt. Oder glaubst Herr Kind und sein Scharfmacher Krause würde inkl. der hiesigen Medien ein gutes Haar an jenem welchen lassen. Nach den AR-Wahlen müsste der neue Vorstand, auch im eigenen Interesse, erstmal Aufräum- und Aufklärarbeiten leisten. Alles zu seiner Zeit. Keiner will Verhältnisse wie in den 70er bis 90er oder auch die aktuellen wieder haben. Übrigens bleibt Herr Kind immer noch Gesellschafter der Kapitalgesellschaften KGaA, S&S GmbH u.a..

Mein persönlicher Wunsche wäre es allerdings, dass Herr Kind aus der KGaA und der S&S herausgekauft wird, am besten vom Verein selber :wink:

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 20:03 

Registriert: 14.08.2017 17:38
Beiträge: 297


Offline
DerRoteCoyote hat geschrieben:
Wie sieht eigentlich das Konzept für die 1. Fußballmannschaft (und ich meine hier die, die derzeit in der 1. Bundesliga unterwegs ist) von der Opposition aus (Geldgeber, sportliche Perspektive), wenn sich Kind & Co komplett zurückziehen? Gibt's da schon konkrete Vorstellungen?


Da müsstest Du mal (z.B.) meine Beiträge hier im Forum dazu lesen.

1.) Kind und die anderen Gesellschafter der aus dem Verein ausgelagerten Profigesellschaft(en) können sich nicht einfach "zurückziehen" sondern prinzipiell nur ihre Gesellschaftsanteile verkaufen. Das Eigenkapital bleibt damit (vereinfacht gesagt) in den Fußballfirmen, es passiert rein gar nichts.
2.) wesentlich für die finanzielle Planung einer Saison sind Fernsehgelder, Sponsorengelder, Tickets und andere Auswertungen der Markenrechte (kann man sehr gut planen, dazu reicht ein ausgelernter Finanzbuchhalter, man muss noch nicht mal Hörgeräte-Akustikermeister sein!)
Diese Einnahmen bilden den Rahmen für die Ausgaben. Gibt man mehr aus oder verplant man sich, muss man an das Eigenkapital oder es aufstocken. Will man ein großes Rad drehen, so wie PSG oder einige Engländer, muss man permanent mehr ausgeben, als man einnimmt. Hobby, Größenwahn oder einfach nur dämlich. Das Hannover-Modell wird deshalb eh nicht funktionieren, mit größenwahnsinnigen Scheichs oder Oligarchen aus dem Putin-Reich kann Familie Kind eh nicht mithalten!
3.) Ich verstehe immer (sorry) dieses Gelaber von den "Geldgebern" nicht. Herr Kind hat am Anfang in des EK eingezahlt. Alle eingezahlten Gelder sind noch da und haben sich gemäß den Bilanzen der Gesellschaften sogar vermehrt. Dafür hat er einst Teile des Vereinsvermögens (übrigens sehr interessant bewertet!) bekommen und später (unberechtigterweise) weiteres Vermögen aus dem e.V. "entnommen" (ein wesentlicher Punkt ALLER Oppositionellen!). Durch diese nicht durch einen Mitgliederentscheid gedeckten Enteignung des Vereins hat er ja erst die Grundlage für seine feindliche Übernahme geschaffen (kann man alles bei ProVerein detailliert nachlesen, man muss nur wollen!).
4.) Idealmodell sind Eigenkapitalanteile für Unternehmen (vom Großkonzern bis zu großen Mittelständlern), die mit Ihrer Einlage z.B. ihre Standortverbundenheit (Bayern München)zeigen oder die Marketingplattform nutzen (Bayern München).
Völlig schwachsinnig sind Anteile in der Hand privater Investoren ("Hannover-Modell") oder gar institutioneller Anleger. Im Übrigen werden die für uns idealen Eigenkapitalgeber (TUI, Conti, HDI, dazu interessierte Mittelständler) garantiert keinen Cent geben, solange ein despotischer Mittsiebziger die Mehrheit der Anteile hält (sie werden es natürlich nie so kommunizieren..)
Idealerweise sollte der e.V. (neben der Lizenzvergabe der Markenrechte) X% der Anteile halten und entsprechend Sitze im AR der Fussballgesellschaft (neben den anderen Kapitalgebern) haben. Ein AR-Mitglied könnte der e.V. Präsident sein....
Für die Umsetzung der sportlichen Belage wäre das Management der Fußballgesellschaft verantwortlich (z.B. ein Heldt plus ein qualifizierter kaufmännischer Geschäftsführer).


Zuletzt geändert von thomas58 am 21.04.2018 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 21.04.2018 20:05 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Theoretisch hätte der Verein ein Vorkaufsrecht auf die Anteile, aber Dank Herrn Kind ist beim Verein kein Geld dafür vorhanden. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 22.04.2018 11:25 

Registriert: 16.03.2009 16:14
Beiträge: 34


Offline
only96 hat geschrieben:
Das doofe wäre, WENN wieder Stimmung im Stadion herrschen würde, würden viele einfach glauben und selbst die Sky-Reporter würden das so mit deren Halbwissen so kommunizieren, na siehste in Hannover ist wieder alles gut. Zum Ende der Saison haben sich wieder alle lieb.

NIX ist gut bei Hannover 96.



Aber man könnte doch öffentlich darstellen (ich halte die Presseberichte in letzter Zeit für nicht mehr ganz so einseitig), dass die Unterbrechung des Boykotts beim letzten Spiel als Dank an die Mannschaft für den Nichtabstieg gesehen wird. Außerdem zeigt man dann auch dem Vorstand etc. welche Bedeutung die von Ihnen sogenannten Chaoten haben.
Ich halte es für einfach, es so darzustellen, dass kein Friede, Freude, Eierkuchen-Eindruck entsteht. Dann müsste ein Vorstand nach den Niederlagen auf der JHV doch hoffentlich erkennen, dass er auf eine Opposition zugehen muss. (Ich weiß, ist vielleicht bei den handelnden Personen blauäugig, aber die Hoffnung stirbt zuletzt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 22.04.2018 17:29 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Nachbetrachtung zur Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins v. 1896 e.V.:
Vorstand und Aufsichtsrat nicht entlastet

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 22.04.2018 19:19 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich kann mir nicht helfen: Verlautbarungen von ProVerein klingen irgendwie gesitteter und seriöser als die des Vereins/Konstrukts. :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 22.04.2018 20:01 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Jetzt fehlt noch die Rundmail von Hausmeister Krause zur gelungenen Rettung des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. :mrgreen:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 23.04.2018 07:47 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
https://rasenfunk.de/kurzpass/hannover- ... n-kind-jhv

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 23.04.2018 10:12 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5874
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch mal eine MV besuchen werde.
Es wurde demokratisch abgestimmt, das war schon alles in Ordnung.
Vielleicht habe ich auch ein bisschen zu viel erwartet, was da von der jetzigen Vereinsführung gekommen ist habe ich erwartet.
Aber was von der" Opposition " gekommen ist, z.B. von einem Herrn N. das war mehr als bescheiden ?

Solche Leute sollen für die Zukunft im Verein zuständig sein, die sollen in Amt und Würden gebracht werden ? :noidea:
Da liegt aber noch eine Menge Arbeit vor der Opposition, man muss noch mehr" Fußsoldaten "
rekrutieren, um solche Spezialisten in Aufsichtsräte zu bekommen.

Quo Vadis Hannover 96

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

20 Jahre immer Liga 1 und 2 !!!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 23.04.2018 10:35 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6518
Wohnort: Isernhagen


Offline
menzel96 hat geschrieben:
Aber was von der" Opposition " gekommen ist, z.B. von einem Herrn N. das war mehr als bescheiden ?

Solche Leute sollen für die Zukunft im Verein zuständig sein, die sollen in Amt und Würden gebracht werden ?

Da liegt aber noch eine Menge Arbeit vor der Opposition, man muss noch mehr" Fußsoldaten "
rekrutieren, um solche Spezialisten in Aufsichtsräte zu bekommen.


Wer sagt denn das Herr Nestler künftig irgendwelche Ämter bei Hannover 96 wahrnehmen soll, will oder gar wird. Ich denke eher, dass Herr Nestler daran gar kein Interesse hat und wahrscheinlich auch nicht mehr für den AR kandidiert.

Ist ProVerein jemals angetreten um eine Nachfolgeregelung nach der Ära Kind zu bewerkstelligen ? Nach meinem Kenntnisstand nicht. Die haben es sich doch zur Aufgabe gemacht die vielen Ungereimtheiten aufzuklären, zu hinterfragen und Licht ins Dunkle zu bringen.

Der jetzige Präsident könnte sich vielleicht doch noch ein Denkmal setzen, wenn er konsequent sein Rückzug ankündigt und wahr macht, hilft vielleicht potenzielle Kandidaten zu motivieren und diese eventuell sogar mit einarbeitet. Macht er das nicht, dann wird seine Zeit wohl spätestens bei den nächsten AR-Wahlen im Frühjahr 2019 enden und eventuell im Nachgang zu Konsequenzen für ihn führen. Sicher trägt jede Partei nicht zu einerabsolut glorreichen Zeit bei Hannover 96 bei, aber einer könnte das alles sofort beenden und für eine Umkehr sorgen.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 11 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: