Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste
 Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 2018 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 13.04.2018 20:04 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Die Aufgaben des Vorstands sind in § 15 beschrieben und sollen vom Vorstand abgearbeitet werden. Ein Beschluß der Mitgliederversammlung ist dazu nicht notwendig.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 13.04.2018 22:09 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3914
Wohnort: Elze


Offline
Holgerson hat geschrieben:
@Warnemünder: In den Anträgen steht also, dass die Mitgliederversammlung über Spieler/Manager/Trainer der Profis entscheiden möchte? Beantworte doch zudem bitte meine Fragen.

Er kann noch immer nicht unterscheiden zwischen Konstrukt und Verein.

Ansonsten bringt es Herr Rossi auf den Punkt. Und genau deswegen ist das erneute Gegreine von Herrn Kind dummes Zeug.

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 13.04.2018 22:15 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Selbst Anwälte lesen also auch nur das was sie lesen wollen

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 13.04.2018 22:21 

Registriert: 07.07.2017 10:25
Beiträge: 1741


Offline
Zitat:
„Die letzte Versammlung war Hannover 96 unangemessen. Obwohl wir 5.800 stimmberechtigte Mitglieder haben, waren lediglich 250 da und viele sind nach den wichtigsten Abstimmungen bereits frühzeitig gegangen. Daraus haben wir gelernt und das Format verändert: Es wird zum Beispiel zwischendurch kleine Filme geben, der 96-Sportler des Jahres wird erstmals gekürt oder auch das Vereinslied gesungen.“

Nein wie süß. Darf ich nach dem Sinn fragen? Und nein, keine Provokation, sondern eine ernst gemeinte Frage.

Zitat:
trägt die Marke 96 positiv in alle Welt.

Ist nur die Frage ob sich die "Welt" eine Fußballmarke wünscht. Ich nicht.

Zitat:
Eine ausgelassene Stimmung wie beim Kindergeburtstag dürfte am Donnerstag dennoch nicht aufkommen.

Hätte mich auch gewundert. Herr Kind wird sich kaum als Clown verkleiden, oder habe ich komische Vorstellungen eines Kindergeburtstages? :noidea:

Zitat:
Zwar hätte Kind mit weitaus dramatischeren Anträgen gerechnet

Wie können Anträge zum Wohle des Vereins denn "dramatisch" sein? Sie gefährden wohl "dramatisch" seinen Einfluss, wenn ihnen denn zugestimmt wird, und das kann wohl kaum als "dramatisch" gelten.

Zitat:
Mit diesem Antrag soll klargestellt werden, dass sich der Hannoversche Sportverein von 1896 im Einklang mit den übergeordneten Verbänden zu demokratischen Grundsätzen bekennt und die Entscheidungskompetenz bei den Mitgliedern liegt. Damit soll auch gegenüber den Medien das Signal gesandt werden, dass in unserem Verein keine ,Diktatur‘ vorherrscht.“

Traurig, dass es dafür schon einen Antrag geben muss und es nicht selbstverständlich ist. Vielleicht wären ja demokratische Grundsätze "dramatisch"? :shock:

Zitat:
Wir nehmen den Antrag zur Kenntnis, aber nicht ernst.

Das höre ich doch gerne von einem guten Präsidenten. Zum Glück nehme ich ihn auch nur zur Kenntnis, aber nicht (mehr) ernst.

Zitat:
1.500 Mitgliedern

Stimmberechtigte Mitglieder? Das wäre ja eine Steigerung von 1200! Wie kommt er denn auf so eine Zahl??? :mrgreen:

Zitat:
Für eine Entspannung im konfliktbehafteten Verhältnis zwischen den Ultras und dem Vereinschef

Auf jeden Fall nur zwischen Ultras und Kind selbst! Aber naja, dass wurde hier ja auch schon ausgiebig an passender Stelle diskutiert (und widerlegt).

Zitat:
Dessen Antrag für eine Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel bei der Deutschen Fußball-Liga bleibt derzeit auf ruhend gestellt. Genaue Gründe nennt er hierfür nach wie vor nicht.

Doch nicht etwa ein leicht kritisches Wort!?

Zitat:
„Vorhandene oder mögliche Neuinvestoren, die es gibt, erhöhen das Kapital nur, wenn sie auch die Geschäftsführung berufen. Wenn das klappt, wird sicherlich auch mehr Geld bei 96 für Spielertransfers zur Verfügung stehen.“

Man könnte den Verein ja auch erstmal schuldenfrei machen, anstatt Geld zu verbrennen... :roll: (ich hoffe, ich bin da richtig informiert)

Zitat:
Die Frage, welchen finanziellen Spielraum das Kippen der 50+1-Regeln bei den Niedersachsen hätte, beantwortet Kind nur vage: „Hannover 96 ist nach finanzieller Betrachtung in der Bundesliga sehr weit unten angesiedelt. Ohne 50+1 könnte mit Kapitalerhöhungen die Handlungsfähigkeiten deutlich erhöht werden.“

Leere Worte ohne Konsens, kann er das auch belegen? Ich denke nicht, sonst hätte er es getan.

Zitat:
„Die Ultras benutzen die HDI-Arena als Plattform und schaden mit ihrem Verhalten nicht nur der Mannschaft, sondern auch den anderen Zuschauern. Das Heimspiel gegen Mönchengladbach war wirklich unappetitlich.“

Die Plakate lenken echt vom Spiel ab, wir müssen sie verbieten!!!!! Zu so einem Mist muss ich mich gar nicht erst äußern. Wobei mir der Appetit bei seinen Aussagen und Lügen auch vergeht.

Zitat:
Derbysieg

Es gibt nur ein Derby.

Zitat:
Frieden in der Arena

*Stadion

Zitat:
attraktives Fußballspiel

Wo war er denn? Attraktiv war das echt nicht... :wink2:

Zitat:
Die Ultras sprechen von echter Liebe, entziehen diese dem Team aber für ein ganzes Jahr.

*Bis auf 2 Spiele. Ich definiere meine Liebe nicht auf "das Team" , sondern auf den Verein und ich wüsste niemanden, der es anders macht. Ich habe eine Tür voll mit Stickern aus der Szene, auf einem einzigen ist eine Mannschaft (1954) abgebildet. Der Rest hat wenn überhaupt Bezug zum Verein.

Zitat:
Die Veranstaltung war vom Fanbeirat gut organisiert und ohne jedwede Aggressionen. Hinterher sagte aber die Szene, es sei eine Alibi-Veranstaltung gewesen – eine Farce. Das ist für mich freundlich formuliert ungewöhnlich und überraschend.

Er dachte also wirklich, dass diese peinlichen Antworten zufriedenstellend waren!? Oh man, ich komm auf den Typen nicht klar. Es reicht nicht einfach nur diese Blamage über sich ergehen zu lassen, wenn daraus keine Konsequenzen folgen oder nicht ausführlich berichtet wird.

Zitat:
Einem offenen Dialog stehe Hannover 96 aber weiterhin offen gegenüber.

Ich ergänze: , aber man versucht trotzdem mit allen Mitteln die Opposition zu schwächen, siehe Podiumsdiskussion.

Zitat:
Es wird Spielregeln geben und die müssen eingehalten werden – eine ganze Saison lang.

Wenn mir was nicht passt, dann sage ich das. Da werden mich definierte Regeln des GröPaZ auch nicht dran hindern. Wobei ich mich frage, welche Spielregel verletzt wurde. Mal von den ersten beiden und dem Gladbach-Spiel abgesehen wurden Spielregeln wie freie Meinungsäußerung eher von anderen verletzt. Das wurde aber nicht zugegeben, dazu wurde sich nicht einmal geäußert.

Zitat:
Deswegen haben wir die Veranstaltung gut vorbereitet, besser als letztes Jahr

Ich hoffe das bezieht sich auch auf die Abstimmungen. Manipulation ist nicht der way to go.

Alles von hier. Da das ganze ein wenig mehr wurde könnte es jemand in den entsprechenden Thread verschieben. :wink2:

_________________
"...und wenn das Feuer wieder brennt, zu 100% sind wir am Montag wieder heiser!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 13.04.2018 23:11 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
In der NP steht ein ganzseitiges Interview mit Willeke, Manzke und Bergmann. Schöne Werbung für sein Hannover-Modell.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 06:34 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Vielleicht sollte man mit einem Antrag zur Geschäftsordnung diesen Firlefanz ein Ende bereiten, denn es fehlt noch, daß Helene Fischer 96 - Alte Liebe singt und mit Zugaben die Diskussion und die Abstimmungen behindert. :mad: Das soll schließlich eine Mitgliederversammlung und kein Event werden!

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 06:53 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Satzungsänderung: Kind: „Das wäre das Ende von 96.“

https://www.bild.de/sport/fussball/hann ... .bild.html

PS: Kind kenne zwei hannoversche Bürger die sich an einer Kapitalerhöhung beteiligen würden. Aber nur wenn 50+1 geregelt ist.

Wer sind die zwei Bürger? :x

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 07:44 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Hambürger und Cheesebürger, sacht Gregor.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 08:25 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7288
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-prasident-martin-kind-interview-vor-der-mitgliederversammlung/
Allein diese Fragestellung enttarnt die Autoren als willige Helfershelfer:
Zitat:
Sie machen das jetzt seit 20 Jahren ehrenamtlich für den e.V., werden aber von den Ultras regelmäßig beleidigt. Vermissen Sie denn nicht Respekt und Anerkennung?
Das ist sowohl eine geschlossene als auch eine rhetorische Frage. Was für eine erbarmungswürdige Schleimerei auf Grundschulzeitungsniveau. :mad: :mad:

Davon ab: Ich habe im Moment ein ganz mieses Gefühl zur MV und befürchte Kind wird sich mit seinen Schergen letztlich durchsetzen.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 09:18 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Er bietet i.M. ja auch alle Geschütze auf.

Madsack macht mit seinem Netzwerk in ganz Niedersachsen Propaganda und die Bild Hannover, mit Lars Beike und Florian Krebs sind auf der selben Spur.

Die MV wird so gestaltet, dass möglichst viele Abteilungen ihre Mitglieder mobilisieren und für die Linie Kind stimmen.
Die Profis sollen die Fußballer auf Kurs bringen.

Die MV wird so gestaltet, dass die Abstimmungen vor den Events mit Ehrungen kommen, damit auch alle Kindfreunde vor Ort sind.

Es wird weiter mit falschen Informationen und alternativen Fakten gearbeitet und die Opposition wird weiter stark diskreditiert.

Es wird in der Propagandapresse so getan, als wenn nur die ULTRAS Herrn Kind stürzen und den Verein verändern wollen.

Die Mitglieder in allen Abteilungen werden von Herrn Kind verunsichert und Behauptungen von ihm, dass der Verein dann nicht mehr existieren könnte und der Einfluss auf die Profiabteilung zu groß würde ist purer Blödsinn und eine grobe Lüge.

Der Mann ist sich für nichts zu schade, wenn er seine Interessen durch setzen will.
Dabei denkt er nicht im Traum an den Verein, sondern nur an sich selbst.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 09:19 
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2010 12:21
Beiträge: 1668
Wohnort: Hannover


Offline
Es gibt jetzt von proVerein eine Stellungnahme zu der Mail an die Mitglieder, die Bemeh hier eingestellt hatte.

Zitat:
Satzungsänderung: Vorstand zeigt erneut mangelndes Demokratie- und Rechtsverständnis

Der Vorstand von Hannover 96 hat sich entschieden, bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung eine Abstimmungsempfehlung abzugeben, den Anträgen zweier Vereinsmitglieder auf Satzungsänderungen die Zustimmung zu verweigern.

Das zeugt nicht von Souveränität, wenn man meint, die eigentlich der Mitgliederversammlung vorbehaltene Erörterung bereits vorher – und vor allem einseitig – durchführen zu wollen. Auch erscheint es im Hinblick auf das Verständnis der vom Vorstand einerseits so sehr bemühten Demokratie wenig nachvollziehbar, wenn man andererseits nicht auf Augenhöhe diskutieren will. Denn die beiden Mitglieder verfügen nicht ohne weiteres über entsprechende logistische Mittel, um allen Mitgliedern gegenüber noch in Ruhe auf die Stellungnahme erwidern zu können.

Deshalb möchten wir von Pro Verein 1896 an dieser Stelle zumindest darauf hinweisen, dass die rechtliche Beurteilung des Antrags durch den Vorstand von Hannover 96 schlicht und ergreifend falsch ist.

Keineswegs würde der Antrag dazu führen, dass zukünftig die Mitgliederversammlung sämtliche Entscheidungen trifft. Dazu wäre nach wie vor der Vorstand berufen. “Vertretung nach außen” bedeutet, dass der Vorstand die Entscheidungen trifft und die Geschäftsführung innehat; das ist ein Grundgedanke im gesamten Vereinsrecht. Die angeblich dann “geraubte” Handlungsfreiheit bliebe auch bei Änderung der Satzung vollkommen unverändert bestehen.

Die Änderung besagt lediglich, dass der Vorstand durch Beschlüsse der Mitgliederversammlung beauftragt werden kann, bestimmte Handlungen vorzunehmen oder zu unterlassen. Das war nach der bisherigen Satzung nicht in allen Bereichen so. In einigen, durchaus wesentlichen Punkten, hat der Vorstand entschieden, wie er wollte, und zwar ohne jede Rücksichtnahme auf den Mehrheitswillen der Mitglieder. Das hat der Vorstand im vergangenen Jahr auch getan. Dabei hat er nachdrücklich darauf hingewiesen, dass er an den Willen des obersten Vereinsorgans (der Mitgliederversammlung) nicht gebunden sei, und er hat sich auch in mehreren Fällen tatsächlich nicht am Willen der Mitgliederversammlung orientiert, sondern die gefassten Beschlüsse als „Empfehlungen“ abgetan.

Der Vorstand kann – und soll – nach der geänderten Satzung auch weiterhin die Entscheidungen treffen und die Geschäfte unseres Vereins führen. Aber er sähe sich nunmehr in einer Situation, dass seine Entscheidungen durch die Mitgliederversammlung (noch einmal: das oberste Organ des Vereins!) überprüft und geändert werden können.

Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass die Befolgung des Wunsches der Mehrheit der Mitgliederversammlung für einen Vorstand eine Selbstverständlichkeit darstellt. Anders gesagt: Vorstandsmitglieder, die pflichtgemäß handeln und dies unter der Prämisse des Willens der Vereinsmitglieder tun, sollten mit dieser Satzungsänderung keine Probleme haben.

Die letzten Änderungen an der Satzung haben dazu geführt, dass sich Mitglieder des Vorstands gegenüber den Vereinsmitgliedern für gewisse Entscheidungen, mit denen sie eigene Interessen verfolgten, nicht mehr rechtfertigen mussten.

Die geänderte Satzung würde nicht den Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V. handlungsunfähig machen, sondern lediglich den Vorstand verpflichten, im Sinne des Vereins und seiner Mitglieder zu handeln und Entscheidungen transparent darzustellen und zu begründen. Die neue Satzung wäre ein klares Bekenntnis zur Demokratie im Verein.

Falsch ist auch die Darstellung des Vorstands, mit dem Antrag werde eine generell fehlende Bindungswirkung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung moniert. Eine solche Verallgemeinerung trifft der Antrag an keiner Stelle.
Richtig ist jedoch, dass der Vorstand – zumindest nach den bislang vorliegenden Begründungen zu den Beschlüssen des LG Hannover und des OLG Celle – durch die jetzige Satzung Entscheidungen gegen den ausdrücklichen Willen des obersten Vereinsorgans treffen darf, nämlich der Mitgliederversammlung. Das hat sich in der jüngeren Vergangenheit insoweit als problematisch erwiesen, als der Vorstand gegen den ihm bekannten anderslautenden Willen einer großen Mehrheit der Mitgliederversammlung gehandelt hat. Dass die Satzung dem Vorstand dieses Recht zugesteht, ist nicht ohne Grund als “Vorstandsdiktatur” bezeichnet worden, und zwar nicht von Pro Verein 1896, den Antragstellern oder einer wie auch immer gearteten Opposition, sondern vom Landgericht Hannover.

Pro Verein 1896 stimmt mit den Antragstellern überein, dass diese heutigen Satzungsbestimmungen zu einer nicht hinnehmbaren Beeinträchtigung des Mitgliederwillens führen und mit der Idee eines demokratisch, auf Basis des Willens der Mitglieder geführten Vereins nicht vereinbar sind.

Die Weigerung des Vorstands, den Beschluss der Mitglieder auf der Versammlung 2017 umzusetzen, mag formal den Regeln der Satzung entsprechen bzw. entsprochen haben; demokratisch legitimiert ist sie dadurch nicht. Vermutlich war man bei der Errichtung der Satzung jedoch schlichtweg zu optimistisch, was die Motivation künftiger Vorstände angeht, ihre Arbeit am Willen der Mitglieder auszurichten.

Auch demokratisch zustande gekommene Regeln können – und müssen! – geändert werden, wenn man erkennt, dass die tatsächlichen Umstände eine Anpassung erforderlich machen.

Alle Anträge zur Mitgliederversammlung 2018 findet ihr hier!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 09:41 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Der Verein braucht eher einen neuen Vorstandsvorsitzenden als ein neues Format für Mitgliederversammlungen! :mad:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 10:28 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6688
Wohnort: Isernhagen


Offline
Bemeh hat geschrieben:
In der NP steht ein ganzseitiges Interview mit Willeke, Manzke und Bergmann. Schöne Werbung für sein Hannover-Modell.


Meinst du das Interview, wo Herr Kind sich hinstellen und bewusst Falschaussagen machen darf? Im letzten Absatz behauptet nämlich Herr Kind, dass die HDI-Arena den vier Gesellschaftern der S&S gehört. Dazu sagt er, dass Hannover-Modell sei sicher und in sich geschlossen. Kein Chinese oder Heuschrecke könne da kommen. Auf der Podiumsdiskussion hat Herr Kind aber genau das Gegenteil geantwortet, dass nämlich die S&S jederzeit und überall hin verkauft werden könnte.

Diese Art von Journalismus ist es, ungeprüft Aussagen abzudrucken, die mich auf die Palme bringt. Hier wird bewusst Partei ergriffen und Stimmung pro Kind gemacht. Ätzend. Werde mich diesmal an den Chefredakteur schriftlich wenden und andere Medien darauf aufmerksam machen, was mit den hiesigen Medien so läuft.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 10:44 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Es wird eine hohe Steuernachzahlung, wegen der Mitgliederrabatte, auf den Verein zukommen, was die Finanzierung der Stammestraße beeinflussen könnte.

Das hat Herr Kind bis heute verschwiegen.
Mal sehen, ob es bei der MV zu Sprache kommen wird.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 11:09 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Hirni, es geht da auch um die Frage, warum die Fördermitglieder nicht passive Mitglieder sind und den vollen Beitrag bezahlen müssen, wenn sie beim Verein und nicht bei der KGaA Mitglied sind. Bei der MV 2017 wurde das Thema kurz angerissen. Diesmal kommt noch das Fitnesscenter unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit dazu.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 11:15 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Fitnesscenter
Kunden zahlen den vollen Preis, Mitglieder müssen Zusatzbeiträge zum Mitgliedsbeitrag zahlen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 11:59 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13197
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Ich habe übrigens kürzlich von einem Mitglied der Traditionsabteilung ein interessantes Gerücht gehört, das er aus "sehr gut unterrichteten Kreisen" gehört hatte: man erwäge wegen der schlechten Paltzbedingungen auf der MKA die teilweise Nutzung des Areals Stammestraße durch die Profis. Wie genau? Keine Ahnung. Wenn es aber zutrifft, gibt es zwei Konsequenzen:
1. die Nutzung durch den Breitensport wird eingeschränkt bevor es losgeht.
2. der Anteil, der durch den e.V. bezahlt werden muss, sinkt.

Aber: es ist nur ein sehr vages Gerücht.

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 13:50 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19570
Wohnort: Hannover


Offline
Sehr vage, sollen die bei Elite trainieren?

Hirni96 hat geschrieben:
Fitnesscenter
Kunden zahlen den vollen Preis, Mitgliederversammlung müssen Zusatzbeiträge zum Mitgliedsbeitrag zahlen.

Die Nutzer sollen den Förderbeitrag zahlen, für Vollmitglieder war ein Zusatzbeitrag im Gespräch.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 14.04.2018 14:26 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Danke Herr Rossi für die Ergänzung.

Wo da die Profis trainieren sollen ist mir auch schleierhaft, allerdings hat Elite eine Kooperation angeboten.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins 201
BeitragVerfasst: 16.04.2018 09:55 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1650


Offline
Hmmm, also ich muss zugeben, dass man mit dem letzten Teil der Satzungsänderung Kind viel Munition für die aktuelle Debatte gegeben hat:

Zitat:
§ 15 Ziffer 3 a) der Satzung wird geändert:

Das Wort „entscheidet“ wird durch das Wort „vertritt“ geändert und ein neuer Satz eingefügt, wonach auch der Vorstand an die Entscheidungen der Mitgliederversammlung gebunden ist.

Die Neufassung des § 15 Ziffer 3 a) lautet:

„Der Vorstand vertritt den Verein in allen ideellen, sportlichen, wirtschaftlichen und strategischen Belangen. Er ist an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden. Ihm obliegt die Darstellung des Vereins in der Öffentlichkeit.“


Diese Änderung sieht für den Laien wirklich so aus, als wenn der Vorstand halt nicht mehr entscheiden, sondern nur noch vertreten darf. Ich hätte da das Wort entscheiden stehen lassen und den zusätzlichen Satz eingefügt. Das wäre trotzdem eindeutig gewesen, dass sich der Vorstand dann an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung halten muss.

Und insgesamt lesen sich die Satzungsänderungen schon ein bisschen wie das Einführen einer "Direkten Demokratie" (zumindest einer relativ starken Verschiebung von repräsentativer Demokratie zu direkter Demokratie). Ob das für den Verein praktikabel ist, kann ich von so weit außen nicht beurteilen.

Und ich muss zugeben, dass auch ich immer noch auf eine Person warte, die in der Öffentlichkeit die Forderungen der Opposition glaubwürdig in seiner Person bündelt. Ohne das wird es wesentlich schwerer fallen, solche Anträge durch zu bringen. So lange werden viele Kind als "alternativlos" ansehen. Da ist halt Kind quasi das kleinere Übel gegenüber dem Unbekannten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 4 von 13 | [ 244 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: