Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 5 | [ 91 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Das hannoversche Modell Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 13:31 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
1. Was machst Du denn hier? - Wolltest Du nicht wegbleiben...?
2. Finde ich ein zweites Bier nicht anstößig. Und dessen Erwähnung auch nicht.
3. Für die blödsinnige Aussage von Schröder muss es andere Gründe geben...

... z.B. wenn es in Wirklichkeit nicht Bier 1 und 2 war sondern 8 und 9 ... so als Beispiel... :mrgreen:

Vernunftgründe sind jedenfalls nicht zugänglich oder wollte Schröder uns verarschen? Könnte natürlich auch sein, aber er müßte selber wissen, dass das nicht mehr funktioniert.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 13:38 

Registriert: 02.12.2018 14:01
Beiträge: 78


Offline
Fällt manchmal echt schwer, wenn man solche abfälligen Bemerkungen lesen muss.
Das Du antwortest, wenn Herrchen gemeint war, ist absehbar gewesen, aber Du bist entschuldigt.

Schüssing dann mal wieder...

_________________
Hörgeräte gibt's auch von Korallus, Amplifon, die Hörhilfe e. K., Zöllner, Geers....... Usw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 13:44 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Gehe lieber in Deine Schachabteilung oder wo auch immer Du hingehörst und werbe Stimmen für Kinds Gefolgschaft. - Aber vergiß nicht der Sparte zu sagen: Wenn sich die fussballaffinen Mitglieder verabschieden, dann gehen auch in den Sparten die Lichter aus.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 14:00 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6840
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Kann mir einer erklären, wie man (nach eigener Aussage) bereits seit Jahren faktisch 50+1 umgeht und trotzdem in der Geldrangliste nur die jeweiligen Aufsteiger hinter sich lässt? Welche glaubwürdige Ambitionen hat denn so ein Investor, der überhaupt nicht investiert. Glaubt denn ernsthaft jemand, dass ein Abramovich, der Scheich aus Katar oder selbst Herr Hopp seine Arbeitszeit als Förderung verbucht? Provinzieller geht’s doch gar nicht mehr. Und jemand, der so agiert soll Investoren in der Hinterhand haben, die in seine verfehlte Führung viel Geld stecken, sobald ihm der ganze Laden gehört? Naiver geht’s ja kaum noch.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 14:09 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Sehr richtig, Kuba. Welcher Investor wird wohl einem Kind sein Geld anvertrauen? Richtig: Niemand!

Und deshalb geht es Martin Kind auch nicht um neue Investoren an seiner Seite. Es kann ihm nur darum gehen, einen oder mehrere neue Investoren zu finden und denen alles zu verkaufen.

Es geht also um Kasse machen.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 15:19 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 233
Wohnort: Hannover


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Gehe lieber in Deine Schachabteilung oder wo auch immer Du hingehörst und werbe Stimmen für Kinds Gefolgschaft. - Aber vergiß nicht der Sparte zu sagen: Wenn sich die fussballaffinen Mitglieder verabschieden, dann gehen auch in den Sparten die Lichter aus.


Das ist meines Erachtens genau der Punkt, mit den man Mitglieder der anderen Abteilungen packen kann. Neulich gerade wieder eine Diskussion mit zwei Vereinsmitgliedern aus der Triathlonabteilung gehabt, die grundsätzlich über die verbesserten Traingsbedingungen der letzten Jahre erfreut waren. Denen habe ich dann schnell klar gemacht, wie es laufen wird, wenn Kind das Wohlwollen aus den Sparten nicht mehr benötigt, weil er KGaA und Verein vollständig getrennt hat.
Die beiden Mitglieder wollen nun auf der nächsten MV für die Kandidaten der Opposition stimmen, auch wenn ihnen der Abteilungsleiter sicher per Rundmail wieder was anderes empfehlen wird. :wink2:

_________________
Like a day without the dawn
Like a ray void of the sun
Like a storm that brings no calm
I'm most complete yet so undone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 15:56 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3702
Wohnort: Elze


Offline
Odin96 hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:
Gehe lieber in Deine Schachabteilung oder wo auch immer Du hingehörst und werbe Stimmen für Kinds Gefolgschaft. - Aber vergiß nicht der Sparte zu sagen: Wenn sich die fussballaffinen Mitglieder verabschieden, dann gehen auch in den Sparten die Lichter aus.


Das ist meines Erachtens genau der Punkt, mit den man Mitglieder der anderen Abteilungen packen kann. Neulich gerade wieder eine Diskussion mit zwei Vereinsmitgliedern aus der Triathlonabteilung gehabt, die grundsätzlich über die verbesserten Traingsbedingungen der letzten Jahre erfreut waren. Denen habe ich dann schnell klar gemacht, wie es laufen wird, wenn Kind das Wohlwollen aus den Sparten nicht mehr benötigt, weil er KGaA und Verein vollständig getrennt hat.
Die beiden Mitglieder wollen nun auf der nächsten MV für die Kandidaten der Opposition stimmen, auch wenn ihnen der Abteilungsleiter sicher per Rundmail wieder was anderes empfehlen wird. :wink2:

Das wäre toll, denn die Folgen des "Weiter so" sind doch ganz eindeutig:

- etwa 1.000 oppositionelle Vollmitglieder werden den Verein verlassen: - 100.000 Euro.
- ein Abstieg, der aufgrund seiner Wiederholung und einem völligenAusbluten der Mannschaft (Leihspieler, Abgänge, Wundertüten, die anderweitig nicht funktioniert haben, sind da die Stichworte) wird Fördermitglieder = Dauerkarteninhaber zum Nachdenken bringen; intern sprich man von 3.000 Kündigungen bei H96, gehen wir mal von 2.000 aus = - 200.000 Euro.
- ein völlig überzogener "Bestand" an hauptamtlichen Mitarbeitern (2 sogenannte GF, jede Menge Mitarbeiter, sogar hauptamtliche Abteilungsleiter) bei einem "Verein ohne Land", der ein Mittelklasse-Fitnessstudio zu Premiumpreisen betreibt = - 200.000 Euro.

Für die neuen Grossinvestoren aus China, Russland oder Hannover Mitte mögen das Peanuts sein, den Verein wird es in die Knie zwingen. Und ernsthaft, so viele Bierchen kann man doch garnicht trinken, um sich die Folgen nicht klar zu machen.

Ein inzwischen so breit aufgestellter Breitensportverein ohne die Querfinanzierung Fussball?

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 16:04 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14194
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Bei Deiner Berechnung vergißt Du, dass der übernehmende Investor nach DFL-Statuten verpflichtest ist, den Amateursport des Muttervereins weiterhin maßgeblich zu fördern.

Martin Kind hat es sogar in den Grundlagenvertrag geschrieben: € 75.000 jährlich für 20 Jahre...

Das müßtest Du bitte wieder hinzurechnen. :wink:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 16:24 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16661
Wohnort: Hannover


Offline
Gerhard Schröder argumentativ ganz weit hinten: https://twitter.com/sportkultur/status/1073575226351468545?s=21

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 18:11 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1690


Offline
:mrgreen: Die Totengräber Erpresser Propaganda am Werk. :mrgreen: Schön, daß man jetzt immer wieder bestätigt wird, was das Hannover Modell will. Allmacht und der Rest hat die Fresse zu halten und soll gefälligst teure Tickets kaufen und sich verarschen lassen wie gestern oder auf Sky zum Fußball Nerd mit täglichem Konsum verkommen. Schön das man sich noch entscheiden darf, ob man das unterstützen kann. Es gibt auch andere Bräute, jahrzehntelanger Hannoveraner hin oder her. :nod:

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Bei Klassenerhalt von mir. Kofferraumfreibier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 18:24 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9221


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
:mrgreen: Die Totengräber Erpresser Propaganda am Werk. :mrgreen: Schön, daß man jetzt immer wieder bestätigt wird, was das Hannover Modell will. Allmacht und der Rest hat die Fresse zu halten und soll gefälligst teure Tickets kaufen und sich verarschen lassen wie gestern oder auf Sky zum Fußball Nerd mit täglichem Konsum verkommen. Schön das man sich noch entscheiden darf, ob man das unterstützen kann. Es gibt auch andere Bräute, jahrzehntelanger Hannoveraner hin oder her. :nod:
ui,ui, der letzte Satz geht aber gar nicht, harter Tobak, :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 18:37 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 2417


Offline
Das Modell SC Kind stürzt richtig ab. Das ist gut so!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 18:47 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6840
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
rotsticker hat geschrieben:
Weltraumsportler hat geschrieben:
:mrgreen: Die Totengräber Erpresser Propaganda am Werk. :mrgreen: Schön, daß man jetzt immer wieder bestätigt wird, was das Hannover Modell will. Allmacht und der Rest hat die Fresse zu halten und soll gefälligst teure Tickets kaufen und sich verarschen lassen wie gestern oder auf Sky zum Fußball Nerd mit täglichem Konsum verkommen. Schön das man sich noch entscheiden darf, ob man das unterstützen kann. Es gibt auch andere Bräute, jahrzehntelanger Hannoveraner hin oder her. :nod:
ui,ui, der letzte Satz geht aber gar nicht, harter Tobak, :wink:

Herr Schröder entscheidet sich ja auch alle 15 Jahre für ein neues weibliches Invest. Das ist doch alles völlig ok heutzutage. Heute 96, morgen Wolfsburg und übermorgen halt wieder Hamburg oder Werder. Was soll’s?

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 18:58 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1690


Offline
@rotsticker
Wieso ? Angenommen die Übernahme gelingt. Der eV geht dann langsam aber sicher am seidenen Faden hängend den Bach runter. Kalte Konstrukteure werkeln dann wie Sie wollen. Das hat dann nichts mehr mit dem zu tun, wie ich in und mit diesem Klub groß geworden bin. Lange sportliche Einöde haben Einen in Saisons mit 3500 Zuschauern geprägt. Und das war trotzdem toll. Sonst hätte man nicht solange durchgehalten. Seit mind. 3 Jahren nun, ist hier gar nichts mehr toll. (Sportlich 2.Liga ausgenommen). Bei mir ist das Band der Verbindung zum Bersten gespannt. Ich werde es nicht reißen lassen, sondern bewußt die Schere ansetzen und die Sache hier beenden. Die Schere ist schon in der Hand und dann ist mir 96 auch herzlich egal. Soweit ist es nun gekommen.
Die anderen Bräute werden dann nicht andere Bundesligisten sein, sondern der Bezirksligist um die Ecke darf sich dann auf das intensivierte Engagement freuen und ich verabschiede mich dann von diesem Hannoverschen Profifussball. Ich denke, da kann man nichts gegen haben, oder ?!

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Bei Klassenerhalt von mir. Kofferraumfreibier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 16.12.2018 19:41 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9221


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
@rotsticker
Wieso ? Angenommen die Übernahme gelingt. Der eV geht dann langsam aber sicher am seidenen Faden hängend den Bach runter. Kalte Konstrukteure werkeln dann wie Sie wollen. Das hat dann nichts mehr mit dem zu tun, wie ich in und mit diesem Klub groß geworden bin. Lange sportliche Einöde haben Einen in Saisons mit 3500 Zuschauern geprägt. Und das war trotzdem toll. Sonst hätte man nicht solange durchgehalten. Seit mind. 3 Jahren nun, ist hier gar nichts mehr toll. (Sportlich 2.Liga ausgenommen). Bei mir ist das Band der Verbindung zum Bersten gespannt. Ich werde es nicht reißen lassen, sondern bewußt die Schere ansetzen und die Sache hier beenden. Die Schere ist schon in der Hand und dann ist mir 96 auch herzlich egal. Soweit ist es nun gekommen.
Die anderen Bräute werden dann nicht andere Bundesligisten sein, sondern der Bezirksligist um die Ecke darf sich dann auf das intensivierte Engagement freuen und ich verabschiede mich dann von diesem Hannoverschen Profifussball. Ich denke, da kann man nichts gegen haben, oder ?!
ich sehe es doch genau so, aber das mit der erkalteten Fanliebe in einem bei so einem Zustand bei den Roten oder in Zukunft kann so mancher hier nicht nachvollziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 18.12.2018 01:39 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11068
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
sondern der Bezirksligist um die Ecke darf sich dann auf das intensivierte Engagement freuen


Ich werde dann auch mal wieder beim traditionellen MTV Groß-Buchholz von 1898 e.V. ein Bierchen schlürfen. TuS Kleefeld von 1888/1945 e.V. wäre auch ein Verein um die Ecke. Mal schauen was die Zukunft so bringt?

_________________
Die 10 Sekunden Taktik!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 18.12.2018 13:29 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 3831
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
und dann ist mir 96 auch herzlich egal.


Und genau das glaube ich nicht so richtig. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 18.12.2018 13:32 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 3831
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Ich werde dann auch mal wieder beim traditionellen MTV Groß-Buchholz von 1898 e.V. ein Bierchen schlürfen. TuS Kleefeld von 1888/1945 e.V. wäre auch ein Verein um die Ecke. Mal schauen was die Zukunft so bringt?


Auch hier, dass kann man ja gerne machen. ABER, :wink:, denk an die alten Holzbänke im Niedersachsenstadion. IRGENDETWAS würde doch fehlen, oder?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 18.12.2018 14:55 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 233
Wohnort: Hannover


Offline
Im "neuen" Niedersachsenstadion gibt es leider keine Holzbänke, sondern Plastikschalensitze. Dies hat im Winter den charmanten Vorteil, dass der Arsch 90 Minuten tiefkühlgefroren wird. :mrgreen:

Gerade wieder letzten Samstag am eigenen Leib erfahren, da das Spiel auch keinen Anlass gab, sich euphorisch von den Sitzen zu erheben.

_________________
Like a day without the dawn
Like a ray void of the sun
Like a storm that brings no calm
I'm most complete yet so undone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das hannoversche Modell
BeitragVerfasst: 18.12.2018 16:30 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11068
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Ich erwarte als Premium-Kunde in Zukunft beheizte Sitze, wenn man dann schon 200€ Eintritt zahlt. :mrgreen:

_________________
Die 10 Sekunden Taktik!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 5 | [ 91 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: