Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 575 von 593 | [ 11856 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 572, 573, 574, 575, 576, 577, 578 ... 593  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 18:58 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 10607
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Kann man sich schon für 96 freuen?

Wird Kind klagen oder wird er die 50+1 Regel akzeptieren und sie eventuell, falls es stimmt, weiterhin umgehen? :noidea:

_________________
Das Kind ist in den Brunnen gefallen!

Bild BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:01 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3395
Wohnort: Elze


Offline
Derzeit will er weiter ruhig halten, schreibt der Sportbuzzer.

Eigentlich nicht verwunderlich, am Ende hat Herr Kind doch bisher immer gekniffen. Und dieses Mal sogar mit Recht, denn P. Rossberg hat ihn nackig gemacht und 11 Freunde haben es bestätigt.

1896 ist eben doch mehr wert als 13.000 Euro.

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017 ... 05.02.2018 - ?
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 15301
Wohnort: Hannover


Offline
Tonelli hat geschrieben:
Folgende Möglichkeiten:

1. Der Antrag auf Ausnahmegenehmigung wird wieder gestellt.
A. Wird stattgegeben
B. Wird abgelehnt

Variante B
B1. 96 klagt gegen die Ablehnung (oder gleich generell gegen 50plus1 ?)
B2. 96 akzeptiert

2. Der Klageweg wird unverzüglich beschritten.

Aus B2 müsste allerdings dann imho ein sofortiger Rückzug von Kind erfolgen. Glaubt daran wirklich jemand?
Ich fürchte einige freuen sich hier ev. schon zu früh. Die letzte Messe dürfte nicht unbedingt schon gelesen worden sein. Woraus soll denn der kolportierte Kompromiss bestehen?

Kind bevorzugt C Der Antrag ruht weiterhin. Da sage ich, der Antrag möge in Frieden ruhen. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:08 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 2700


Offline
Kind will abwarten, was modifiziert wird.

Da spielt der Faktor Zeit eine Rolle, für alle Beteiligten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:10 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6347
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Hirni hat es ja schon ausgeführt. 50+1 bleibt zunächst unangetastet, d.h. man sollte schleunigst damit aufhören rumzuposaunen, dass man das intern schon seit Jahren nicht mehr einhält. Dazu gehört die längst überfällige Aufdröselung von Kinds Ämterhäufung, sowie rechtlich einwandfrei durchgeführte MVs, sowie der Achtung und Umsetzung derer Beschlüsse. Nix da mit Empfehlung. Ansonsten droht Lizenzentzug. Durch den Antrag kennt die DFL die Mauscheleien ja nun bestens, die man bislang doch mit großem Erfolg unter tatkräftiger Hilfe der Lokalblättchen vertuschen konnte.

Davon ab kann er ja versuchen, einen neuen Antrag auf Übernahme zu stellen. Die Kriterien dafür kennt er ja bereits: erheblich, ununterbrochen, 20 Jahre und durch Beschluss der MV bestätigt. Ich tippe mal, das wird nix. Der Zug ist abgefahren und hat ein einsames Kind am Bahnhof Burgwedel stehenlassen.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Zuletzt geändert von Kuba libre am 22.03.2018 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:11 

Registriert: 28.04.2016 19:21
Beiträge: 222


Offline
"Wir begrüßen die heutige Beschlussfassung der DFL als einen großen Schritt in die richtige Richtung“, teilte Hannover 96 mit. Daraus ergäben sich „gute Chancen, dass die DFL unter Einbeziehung der in ihr vereinten Clubs einerseits ihrem Gestaltungsauftrag durch eine Modernisierung der Regeln im deutschen Profifußball nachkommt und andererseits einen Weg einschlägt, vernünftiges und nachhaltiges wirtschaftliches Handeln im Profifußball mit dem Erhalt der uns allen wichtigen traditionellen Werte des Fußballs in Deutschland zu verbinden“.

Steht da eigentlich alles. Es ging bei der Entscheidung nicht um Martin Kind und Hannover 96, sondern um die Regel an sich. Jeder Teilnehmer äußert sich aus seiner Sicht dazu. Sehr spaßig. Man vergleiche St. Pauli, Leipzig und DFL dazu. Auch hier im Forum ließt jeder wieder das heraus, was er möchte.

Nochmal, es ging in dem Urteil nicht um Martin Kind, nicht um seinen Antrag und nicht um Hannovers Ultras. Man hat Modifikationen der Regel besprochen, ob, in wie weit und wann ist nur Diskussion, nicht beschlossen. Martin Kind scheint sich sicher zu sein, dass die Regeln bald in einen anderen Rahmen gegossen werden, und wird erst reagieren, wenn es a) zu lange dauert und b) nicht in seinem Sinne abläuft.

Mehr steht da nicht, mehr ist auch nicht passiert. Dass Martin Kind deswegen sein Vorgehen ändert oder den Verein verlässt ist extrem unwahrscheinlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:35 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 2700


Offline
@Goemoe

Was Du da zitierst ist vom 05.02.18 quasi nach dem Abschmettern von Kinds Übernahmeantrag.

Das ist von der Abstimmung heute überholt.

Ob und wie es eine Modifikation geben wird ist noch gar nicht beschlossen worden.

In jedem Fall bleibt 50+1 bestehen.

Das kann sich alles über Jahre hinziehen, solange Herr Kind nicht klagt.

Eine Klage wird sich ebenfalls über Jahre hinziehen und ob dann 50+1 fällt steht in den Sternen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:46 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2003 12:02
Beiträge: 585
Wohnort: Bedburg/NRW


Offline
Hier ist die Reaktion

http://www.sportbuzzer.de/artikel/dfl-statement-pro-50-plus1-hannover-96-lasst-ausnahme-antrag-weiter-ruhen/

Es wundert mich aber schon, dass man sich der Stimme enthalten hat.

_________________
"But life goes on, you know it ain't easy
You've just gotta be strong
If you're one of the sixteens
And life goes on, you know, you know it ain't easy
You know you'll never go wrong
'Cause you're all part of the sixteens"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 19:49 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6043
Wohnort: Isernhagen


Offline
Also ich freue mich erstmal wie Bolle über den Erhalt der 50+1 Regel. Dazu soll diese ja jetzt auch noch aus juristischer Sicht wasserdicht gemacht werden.

Allerdings glaube ich nicht das Herr Kind klein beigeben wird. Das liegt einfach nicht in seiner Natur, genauso wenig Kompromisse einzugehen oder mit einer guten Tat voranzuschreiten (Rücktritt, Rückgabe Markenrechte etc..). Ich denke er wird mit Herrn Krause und dem Herrn Schickhardt ausloten was machbar ist. Kann mir eine Klage seinerseits sehr gut vorstellen. Problem ist nur gegen was will er klagen, denn sein Antrag ruht und wurde bis dato nicht abgelehnt. Eine Klage setzt also voraus, dass er seinen Antrag von ruhend auf "grün" stellt und die offizielle Entscheidung der DFL abwartet.

Auf jeden Fall ist in der heutigen Sitzung nicht das heraus gekommen, was Herr Kind sich erhofft hat. In meinen Augen ein offener Schlag ins Gesicht für ihn. Vielleicht rüttelt er ihn wach? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 20:04 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 15301
Wohnort: Hannover


Offline
96_motzki hat geschrieben:
Hier ist die Reaktion

http://www.sportbuzzer.de/artikel/dfl-statement-pro-50-plus1-hannover-96-lasst-ausnahme-antrag-weiter-ruhen/

Es wundert mich aber schon, dass man sich der Stimme enthalten hat.

Vielleicht hat man Kind den Schiedsspruch unter die Nase gehalten, den er 2011 erstritten hat

http://proverein1896.de/wp-content/uploads/2018/02/50plus1SpruchdesSchiedsgerichts.pdf

Interessant ist der Kostenentscheid zu dem Schiedsspruch. Demnach hat er vor einem Zivilgericht keine Chance auf Erfolg und das Ganze ist nur Schmierentheater von Kind und der DFL.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 20:11 

Registriert: 05.02.2018 22:41
Beiträge: 35


Offline
Zumindest wird Martin Kind seine erheblichen Förderungen nachweisen UND veröffentlichen müssen- wenn er denn tatsächlich klagen sollte!


Die Abstimmung hat doch heute ganz deutlich gezeigt, dass es zum Glück noch genügend Vereine in der 1. und 2. Liga gibt die an der bestehenden 50 + 1 nichts ändern wollen und vermutlich auch keinen möglichen Änderungen zustimmen werden....warum auch ???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 20:27 

Registriert: 16.11.2008 11:35
Beiträge: 471
Wohnort: Hildesheim


Offline
    pierri hat geschrieben:
    Was bedeutet das für 96 ?
    Sind jetzt die Ultras zufrieden und unterstützen
    endlich wieder die Mannschaft?


    Der Grund für den Stimmungsboykott war für den Erhalt der 50+1 Regel zu kämpfen.....
    Dieses ist jetzt gelungen und es gebührt großer Respekt all denen die durchgehalten haben.

    Die anderen Dinge müssen jetzt auf der Mitgliederversammlung geregelt werden. Alles andere wäre jetzt Unglaubwürdig und würde nur aufzeigen das es Einigen der Aktiven Fanszene nur um persönliche Dinge und gegen die Privatperson Kind geht.

    Die meisten Fragen aus dem Fragenkatalog wurden inzwischen auch aufgeklärt. Auch wenn dieses nicht von Seiten des Vereins geschehen ist.

    Jetzt gilt es der Mannschaft im Kampf zum Klassenerhalt zu unterstützen..........
    Ich für meinen Teil werde zumindest meinen Boykott beenden.....
    :flag962: :flag962: :flag962:


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 20:31 
    Benutzeravatar

    Registriert: 13.03.2005 13:24
    Beiträge: 5341
    Wohnort: Solothurn (CH)


    Offline
    Kuba libre hat geschrieben:
    ... Der Zug ist abgefahren und hat ein einsames Kind am Bahnhof Burgwedel stehenlassen.

    Hier hat grad mein Kopfkino seine Spätvorstellung begonnen. :mrgreen:

    _________________
    Bild
    Bild


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 21:07 
    Benutzeravatar

    Registriert: 16.06.2012 14:02
    Beiträge: 6347
    Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


    Offline
    Würde mich nicht wundern, wenn Kinds Kopfkino nun wieder den Klassiker ausspuckt: Wenn die DFL beschließt 50+1 zu behalten ist das noch besser für das Hannover-Modell, da es ja wieder den Wettbewerbsvorteil beinhaltet, dass nur 96 jetzt zusätzlich Investoren an Bord kriegt und nicht alle anderen auch.

    Wer weiß, vielleicht pumpt er ja nochmals 13.000 € in den Club? Das wäre doch eine Stange Geld.

    @carpaccio: freut mich! :wink2: :hallo:

    _________________
    BVB - Malaga am 09.04.2013:
    Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
    Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
    The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


    Zuletzt geändert von Kuba libre am 22.03.2018 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 21:09 

    Registriert: 05.02.2018 22:41
    Beiträge: 35


    Offline
    Peter Rossberg ( BILD ) via Facebook

    https://www.facebook.com/PRossbergBILD/ ... 0144117712

    Hannover 96

    Ich wollte heute eigentlich nichts zu Hannover 96 schreiben. Die Lage vor der DFL-Sitzung war klar: entweder es wird ein Procedere für eine ergebnisoffene Debatte zu 50+1 gefunden und Martin Kind ist erfreut oder das Gegenteil tritt ein und er beschreitet den Klageweg. So wie gestern, vorgestern, vor 2 Monaten, vor einem halben Jahr und einem Jahrzehnt angekündigt.

    Dann passiert heute überraschendes: während der Sitzung entscheidet sich der FC St. Pauli einen Antrag zu stellen, darüber abstimmen zu lassen, ob sich die Vereine zu 50+1 bekennen oder nicht. Von 34 anwesenden Vereinen stimmen 18 dafür. Hannover 96 und Martin Kind enthalten sich. Eine Abstimmung in der Art war im Vorfeld nicht zu erwarten. Nach dem Ergebnis war vieles unklar, aber eines war für mich unumstößlich: jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Martin Kind den juristischen Klageweg beschreitet.

    In der NP hieß es gestern noch: „Wenn die Spielregeln nicht eingehalten werden, entscheiden wir nach der Versammlung am Donnerstag, ob wir klagen.“ Die Klageandrohung gilt auch, „falls das Verfahren zu kompliziert gestaltet wird“ zur Veränderung der 50+1-Regel.

    Noch mal zur Verdeutlichung: da sind Zitate von gestern, nicht aus einem anderen Jahrtausend.

    Am 6. Februar 2018 sagte Kind auf einer PK, jetzt gehe es darum 50+1 zukunftstauglich zu machen, dies solle zügig und nicht erst 2019 passieren. Das war nachdem er seinen Antrag ruhen ließ.

    So, und was ist dann nach der heutigen Entscheidung der DFL zwangsläufig? Richtig, Kind setzt seine zigfach formulierten Formulierungen in die Tat um: er setzt seinen Antrag wieder aktiv, die DFL lehnt ihn ab und Kind klagt. Nichts, aber auch gar nichts aus dem heutigen Tage würde eine andere Schlussfolgerung von der Logik her zulassen.
    Und dann haut Martin Kind folgendes Statement raus (siehe unten).

    Ich bin kein 96-Fan, bin ich nicht Teil der Opposition, aber selbst als Journalist fühle ich mich durch diese Aussagen veräppelt. Ja was denn nun? Wann wollen Sie denn endlich klagen? Oder ist die Androhung der Klage stets ihr wichtigstes Mittel gewesen, um ihre Ziele durchzusetzen? Blicke ich auf seine Aussagen aus den letzten Jahren, Monaten, Wochen, Tagen, Stunden und blicke auf die heutigen Ereignisse, verschärft sich das Glaubwürdigkeitsproblem von Martin Kind massiv.
    Jeder, der sich mit der Materie beschäftigt, weiss, dass es eben keinen Selbstläufer für einen Erfolg gibt. Nicht nur ein langwieriges Verfahren droht, sondern eben auch eines mit offenem Ausgang. Es gibt sogar unabhängige Stimmen, die eine Klageberechtigung von Kind infrage stellen.

    Ich finde es aus einerlei Gründen schade: Martin Kind hatte gesagt, dass er seinen Antrag (endlich) offenlegt, wenn er über ihn entschieden wurde. Egal mit welchem Ergebnis. Das geht aber nur, wenn seinen Antrag nicht weiter ruhen lässt. Also werden wir in den nächsten Wochen wahrscheinlich weitere Details aus Antrag und Ablehnungsbeschluss veröffentlichen.

    Noch einen Zusatz an alle Skeptiker: Reinhard Rauball hat zu Beginn der heutigen Sitzung laut Teilnehmern deutliche Worte gefunden. Er bemängelte die Indiskretionen in Bezug auf Berichterstattungen zu Hannover 96 in den letzten Tagen. Ganz deutlich: er monierte Indiskretionen, nicht, dass falsche Zahlen kolportiert wurden. Wie gesagt, das wäre auch nicht möglich gewesen.


    Zuletzt geändert von N-1 am 22.03.2018 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 21:31 

    Registriert: 16.04.2014 01:32
    Beiträge: 1430


    Offline
    Ich sitze Ihn aus bis es quitscht. Schweigen ist Gold , ne Herr Kind . Enjoy the silence. Wen er dem Konstrukt und besonders dem Team und Trainern weiterhin schaden will. Sein Problem...
    Made by Kind....


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 21:58 

    Registriert: 02.07.2010 20:46
    Beiträge: 12733
    Wohnort: Quedlinburg


    Offline
    Lustiges Messer an der Kehle:

    Du hast gesagt, wenn über Deinen Antrag entschieden wurde, dann veröffenlichst Du seinen Inhalt. - Tu es jetzt oder wir tun es. :mrgreen: Geil.

    _________________
    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 22:26 
    Benutzeravatar

    Registriert: 18.07.2004 20:02
    Beiträge: 8791
    Wohnort: Wijchen/NL


    Offline
    Herr Rossi hat geschrieben:
    Streit über Zahlen beim Übernahme-Antrag: 96-Boss Martin Kind droht mit Klage - Sportbuzzer.de
    Hierzu ein Kommentar von Peter Rossberg:
    Zitat:
    Anmerkungen zu dem Text:
    1.)Kind-Anwalt sagt, dass Verfahren sei offen gewesen. Ach, plötzlich?
    2.)Kind sagt die Zahlen gehen durcheinander und seien anders. Welche? Stellen sie es doch öffentlich klar
    3.)Kollegen spekulieren, ob wir falsche Zahlen drucken:Ich habe sie gesehen
    :nuke:


    Was ich nicht verstehe: Warum hält Kind nicht den Mund, statt gerichtlichen Nebenkriegsschauplätzen zu öffnen die ohnehin aussichtslos sind, bzw. eh nichts bringen.


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 22:32 

    Registriert: 23.10.2007 14:42
    Beiträge: 2306


    Offline
    Weltraumsportler hat geschrieben:
    Ich sitze Ihn aus bis es quitscht. Schweigen ist Gold , ne Herr Kind . Enjoy the silence. Wen er dem Konstrukt und besonders dem Team und Trainern weiterhin schaden will. Sein Problem...
    Made by Kind....

    Sehe ich genauso, er hatte genug Chancen der Wiederannäherung. Irgendwann ist es halt mal zu viel.

    _________________
    Lesen und innehalten!
    "...gemeinsam appellieren, die Fanszene stets differenziert und als unverzichtbaren Teil von Hannover 96 zu betrachten."
    https://www.hannover96.de/aktuelles/new ... hritt.html


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
    BeitragVerfasst: 22.03.2018 22:40 
    Benutzeravatar

    Registriert: 13.11.2013 19:46
    Beiträge: 2700


    Offline
    Er versucht mit allen Mitteln sein Gesicht zu wahren.

    Der Imageverlust ist so oder so schon groß genug.

    Wie will der Großsprecher seine Behauptungen jemals beweisen.???

    Es kann nur den Weg geben, dass man ihm seine Lügen vor die Füße wirft.

    Erst dann wird er klein beigeben.

    LG
    Peter


    Nach oben
     Profil  
    Mit Zitat antworten  
     
    Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 575 von 593 | [ 11856 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 572, 573, 574, 575, 576, 577, 578 ... 593  Nächste


    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


    Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
    Suche nach:
    Gehe zu: