Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 573 von 661 | [ 13205 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 570, 571, 572, 573, 574, 575, 576 ... 661  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 12:04 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 2922
Wohnort: Laatzen


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
karibik hat geschrieben:
Vielleicht gibt es auch andere Leute, die sich mit geschichtlichen/gesellschaftlichen Dingen einigermaßen auskennen und vielleicht sollte man auch bedenken, warum "Sippenhaft" von mir in Anführungsstrichen gesetzt wurde?
Aber egal, hier gibt es ja Leute, die die absolute Deutungshoheit für sich in Anspruch nehmen und offenbar gar nicht merken, dass sie durch die ständige Wiederholung ihrer Thesen und Niedermachen von abweichenden Meinungen in allen möglichen Fäden eine Menge Leute davon abhalten, sich hier im Forum noch nennenswert aktiv zu beteiligen.
Leider wird von Seiten der Moderation hier in keiner Weise Einfluss genommen.
Im Übrigen finde ich es bemerkenswert, dass auf den Kernpunkt meines letzten - ja aus guten Gründen selten gewordenen Beitrags - nämlich die Frage, warum auf dem Rücken der Mannschaft Unstimmigkeiten ausgetragen werden und offenbar keine Aussicht auf Besserung besteht, nicht eingegangen wird.
Tja, das Wort Entgegenkommen zum Wohl der Mannschaft, scheint offenbar für viele "aktive Fans" nicht zu existieren...

Auch die Verwendung von Anführungszeichen macht es nicht besser. Erklär doch mal, in welchem Verwandschaftsverhältnis die Spieler zu Kind stehen. Die Hintergründe, warum die aktive Fanzene ihren Supportlevel dem der Premiumkunden angepasst hat, sind hier ausreichend dargelegt worden. Wie Kind auf die Zugeständnisse der aktiven Fanszene reagiert hat, ist die Absage der Podiumsdiskussion unter fadenscheinigen Gründen und die Zensur von Protestplakaten. Also bis auf weiteres „Genies die Stille“.


Obwohl ich weiß, dass es hier eigentlich keinen Sinn hat auf besserwisserische oder überhebliche Beiträge wie den von mir oben zitierten einzugehen, möchten doch einige Anmerkungen machen:
Ich persönlich kenne niemanden außerhalb dieses Forums, der behauptet, dass Kind alles richtig macht oder ein klasse Typ ist. Dazu gehöre ich natürlich auch.
Andererseits kenne ich viele, die durchaus auch anerkennen, dass Kind in der Vergangenheit eine Menge für 96 getan hat. Ob dass immer selbstlos war, ist natürlich eine ganz andere Frage.
Außerdem gehöre ich trotz der hier immer wieder beschriebenen "Tatsachen" zu denen, die erstmal abwarten wollen, was letztlich wirklich entschieden wird.
Es spricht vieles dafür, dass Kind diverse "Wahrheiten" (oje, wieder was in Anführungsstrichen geschrieben, wird wohl wieder eine Belehrung zur Folge haben) für sich hingebogen hat.
Aber ich gehöre eben auch zu denen, die "Verschwörungstheorien" erstmal skeptisch sehen. Wäre nicht das erste Mal, dass sowas dann doch nicht zutrifft, obwohl das Im Fall Kind zugegebenermaßen nicht sehr wahrscheinlich ist.
Vielleicht hängt meine Einstellung auch mit meiner jahrelangen Schöffentätigkeit zusammen, bei der ich auch gelernt habe, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Darüber hinaus sehe ich als "Premiumkunde" - gehe ja erst seit über 50 Jahren regelmäßig ins Stadion - die Ultra äußerst skeptisch.
Habe selbst beim letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, wo ich zufällig zwischen den Ultra saß, diesbezügliche negative Erfahrungen gemacht, indem ich dort blöd angemacht wurde, weil ich die Roten unterstützt habe. Sehr tolerant!
Ich frage mich deshalb wiederholt, was es soll, der Mannschaft den gebührenden Respekt zu verweigern, indem man z.B. nach Spielschluss von Seiten der Ultras fast geschlossen sofort das Stadion verlässt?
Was kann die Mannschaft für eventuelle Machenschaften von Kind?
Wenn man die reine Lehre will, darf man überhaupt nicht zum Profifußball gehen, denn die Zeit lässt sich leider nicht mehr in die sechziger und siebziger Jahre zurückdrehen und auch in anderen Vereinen ist die Fokussierung auf finanzielle Dinge oft zumindest nicht besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 13:02 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 127


Offline
Ich könnte mit der Kritik mehr anfangen, wenn sich "die Ultras" hier negativ vom Rest des Stadions hervorheben würden. Tun sie aber gar nicht. Wieso wird sich am Verhalten dieser oft zitierten Minderheit so dermaßen abgearbeitet, während eine Westtribüne bei der Mannschaftsverabschiedung praktisch schon leer ist?

Wieso wird nie gefragt: Was kann die Mannschaft für das kalte Wetter? Was kann die Mannschaft für die Üstra- oder S-Bahn-Fahrpläne? Was kann die Mannschaft für schlechte Parkplatzsituationen? Was kann die Mannschaft dafür, wenn manche Leute einfach keine Lust haben noch auf die Mannschaft zu warten oder keinen Sinn darin sehen? Scheinbar gibt es doch eine Vielzahl an Gründen, warum Menschen vorzeitig oder direkt mit dem Abpfiff ihre Plätze verlassen. Offenbar ist das aber nur falsch, wenn diese Gründe mit Martin Kind zusammenhängen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 13:22 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14021
Wohnort: Quedlinburg


Offline
N-1 hat geschrieben:
https://mobile.twitter.com/philippkoester


Philipp Köster ( Chefredakteur 11 Freunde ) via Twitter

„....Die von @PRossberg genannten Summen, die die DFL Martin Kind zurechnet, sind uns von mehreren Personen mit Einsicht in den Bescheid bestätigt worden. Umso unverständlicher, dass Kind in der „Neuen Presse“ ohne Belege behaupten kann, es gebe andere „

:oldman: Ich finde, dies sollte nicht untergehen!

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 16573
Wohnort: Hannover


Offline
Holgerson, :nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 13:44 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3048


Offline
karibik hat geschrieben:
...

Obwohl ich weiß, dass es hier eigentlich keinen Sinn hat auf besserwisserische oder überhebliche Beiträge wie den von mir oben zitierten einzugehen, möchten doch einige Anmerkungen machen:
Ich persönlich kenne niemanden außerhalb dieses Forums, der behauptet, dass Kind alles richtig macht oder ein klasse Typ ist. Dazu gehöre ich natürlich auch.
Andererseits kenne ich viele, die durchaus auch anerkennen, dass Kind in der Vergangenheit eine Menge für 96 getan hat. Ob dass immer selbstlos war, ist natürlich eine ganz andere Frage.
Außerdem gehöre ich trotz der hier immer wieder beschriebenen "Tatsachen" zu denen, die erstmal abwarten wollen, was letztlich wirklich entschieden wird.
Es spricht vieles dafür, dass Kind diverse "Wahrheiten" (oje, wieder was in Anführungsstrichen geschrieben, wird wohl wieder eine Belehrung zur Folge haben) für sich hingebogen hat.
Aber ich gehöre eben auch zu denen, die "Verschwörungstheorien" erstmal skeptisch sehen. Wäre nicht das erste Mal, dass sowas dann doch nicht zutrifft, obwohl das Im Fall Kind zugegebenermaßen nicht sehr wahrscheinlich ist.
Vielleicht hängt meine Einstellung auch mit meiner jahrelangen Schöffentätigkeit zusammen, bei der ich auch gelernt habe, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Darüber hinaus sehe ich als "Premiumkunde" - gehe ja erst seit über 50 Jahren regelmäßig ins Stadion - die Ultra äußerst skeptisch.
Habe selbst beim letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, wo ich zufällig zwischen den Ultra saß, diesbezügliche negative Erfahrungen gemacht, indem ich dort blöd angemacht wurde, weil ich die Roten unterstützt habe. Sehr tolerant!
Ich frage mich deshalb wiederholt, was es soll, der Mannschaft den gebührenden Respekt zu verweigern, indem man z.B. nach Spielschluss von Seiten der Ultras fast geschlossen sofort das Stadion verlässt?
Was kann die Mannschaft für eventuelle Machenschaften von Kind?
Wenn man die reine Lehre will, darf man überhaupt nicht zum Profifußball gehen, denn die Zeit lässt sich leider nicht mehr in die sechziger und siebziger Jahre zurückdrehen und auch in anderen Vereinen ist die Fokussierung auf finanzielle Dinge oft zumindest nicht besser.

Lieber Karibik,

Du machst den Fehler und reduzierst die Kritiker auf eine Schar von 200 bis 300 Ultras, das ist mittlerweile nicht mehr opportun.

Die Kritiker kommen inzwischen aus allen Kreisen der Fans.

Sie kommen aus allen Schichten, Gesellschaftskreisen und Berufsgruppen.

Das sollte man zur Kenntnis nehmen.

Die Ultras bilden eine eigene Gruppe, die ebenfalls auf der kritischen Seite steht.
Sie sind als Fans des Vereins, der Mannschaft und ihrer Liebe zum Fußball noch anders aufgestellt, eben emotionaler.
Das sollte man berücksichtigen.
Viele von denen können sich auch nicht so geschwollen ausdrücken wie Martin Kind, wenn sie ihre Gefühle mitteilen wollen. Ich behaupte sogar Martin Kind hat gar keine Gefühle und schwallt deshalb so viel Oberflächliches.

Die Ultras nehmen den stillen Protest als Mittel, denn für andere Aktionen wurden sie oft genug niedergemacht.
Diesem Protest haben sich mittlerweile auch viele andere Fans, Mitglieder und Fußballfreunde angeschlossen, weil sie auch kein anderes Mittel sehen um sich überregional "Gehör" zu verschaffen.

Das sollte selbst Herr Kind als Hörgeräteakustiker verstehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 14:00 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14021
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Und ich möchte dies noch etwas zuspitzen:

Es ist halt die Unwahrheit wenn behauptet wird, 300 - 500 Ultras würden boykottieren/die Mannschaft schädigen. Das ist eine wissentliche Verniedlichung der Spaltung in der Fanszene.

Tatsache ist doch: Es sind viele Tausend, die beim Heimspiel schweigen und auch auf Auswärtsfahrten sind es erheblich mehr als die paar Ultras.

Also sollte man mal anerkennen, Karibik, dass sich viele Tausend dem Protest bereits angeschlossen haben. Und dann hebt das die Frage in eine ganz andere Dimension. Es geht nicht mehr nur um ein paar unreife Jugendliche oder was weiß ich. Es auf jeden Fall um die überwiegende Mehrzahl der Auswärtsfahrer und um wieviel kritische Kunden es am Ende geht, werden wir noch sehen. - Ich wage mal einfach die These, dass dies bereits ein Vielfaches der Ultrazahl sind.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 14:07 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5871
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
N-1 hat geschrieben:
https://mobile.twitter.com/philippkoester


Philipp Köster ( Chefredakteur 11 Freunde ) via Twitter

„....Die von @PRossberg genannten Summen, die die DFL Martin Kind zurechnet, sind uns von mehreren Personen mit Einsicht in den Bescheid bestätigt worden. Umso unverständlicher, dass Kind in der „Neuen Presse“ ohne Belege behaupten kann, es gebe andere „

:oldman: Ich finde, dies sollte nicht untergehen!


Nur was sagt eigentlich die DFL dazu, die haben doch die Zahlen auf dem Tisch ?
Wenn Kind nicht genug " gefördert" hat, dann ist das Thema doch vom Tisch, dann wird die DFL eine Entscheidung treffen, das Martin Kind nicht übernehmen darf.
Mit der 50+1 Regel verhält es sich doch ähnlich, keiner weiß wie diese Regelung aussehen
wird, keiner kann sagen ob sie überhaupt wirklich fällt.

Deshalb warte ich ab bis richtige Fakten auf dem Tisch liegen, bis man sagen kann wie es wirklich aussieht, nur dazu brauche ich persönlich keinen Mann von der B.... der mir die Welt erklärt.

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 14:19 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3048


Offline
Lieber menzel96,

mit Abwarten wäre hier in den letzten Monaten nix passiert.

Man gäbe keine Fakten und Herr Kind hätte den Verein unter den Weihnachtsbaum seiner Kinder gelegt.

Wenn es nach Deiner These geht, dann kann man warten bis zum Sankt Nimmerleinstag und es würde sich nichts ändern.

Es ist schön, wenn es in der heutigen Zeit noch Leute gibt, die sich engagieren und gegen Missstände auflehnen.
Das geht nur mit Recherche und dem Willen zum Aufdecken von Machenschaften, die illegal oder halbillegal mit dem Ausnutzen von anderen Menschen und zur eigen materiellen Vorteilsverschaffung zu tun haben.

Sorry menzel96, da wirst Du stets einen Schritt zu spät kommen, auch wenn Du hinterher behauptest, dass Du schon immer was geahnt hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 14:20 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6510
Wohnort: Isernhagen


Offline
Holgerson hat geschrieben:
Ich könnte mit der Kritik mehr anfangen, wenn sich "die Ultras" hier negativ vom Rest des Stadions hervorheben würden. Tun sie aber gar nicht. Wieso wird sich am Verhalten dieser oft zitierten Minderheit so dermaßen abgearbeitet, während eine Westtribüne bei der Mannschaftsverabschiedung praktisch schon leer ist?

Wieso wird nie gefragt: Was kann die Mannschaft für das kalte Wetter? Was kann die Mannschaft für die Üstra- oder S-Bahn-Fahrpläne? Was kann die Mannschaft für schlechte Parkplatzsituationen? Was kann die Mannschaft dafür, wenn manche Leute einfach keine Lust haben noch auf die Mannschaft zu warten oder keinen Sinn darin sehen? Scheinbar gibt es doch eine Vielzahl an Gründen, warum Menschen vorzeitig oder direkt mit dem Abpfiff ihre Plätze verlassen. Offenbar ist das aber nur falsch, wenn diese Gründe mit Martin Kind zusammenhängen.


:nuke: sehr zutreffend beschrieben und mit Beispielen unterlegt. :nuke:

Ich wundere mich auch immer wieder, wenn Bekannte von mir sagen die Ultras sind schuld. Wenn ich dann nachfrage, warum sie denn selber keine Stimmung machen oder wie sie zu der Annahme kommen höre ich Aussagen wie "das war schon immer so, dass die Ultras für die Stimmung zuständig sind", "ich bekomme am Fernseher gar keine Stimmung mehr mit und wie peinlich aus ganz Deutschland auf uns geblickt wird" oder "die sind Schuld das keine Spieler mehr zu uns kommen oder den Verein deswegen verlassen". U.a. sollen die Ultras schuld daran sein, dass uns Sané höchst wahrscheinlich verlassen wird. Könnte noch andere abstruse Aussagen oder besser Ausreden zum besten geben, aber die Beispiele zeigen doch schon welch Gedankengut Herr Kind und seine Medien manch Köpfe implementiert haben. An Fakten halten sich leider nur noch wenige. Im Zeitalter großer Autokraten, Oligarchen und Egomanen kann man ja fast auch nichts anderes mehr erwarten. Traurig, traurig.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 14:56 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5871
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Lieber menzel96,

mit Abwarten wäre hier in den letzten Monaten nix passiert.

Man gäbe keine Fakten und Herr Kind hätte den Verein unter den Weihnachtsbaum seiner Kinder gelegt.

Wenn es nach Deiner These geht, dann kann man warten bis zum Sankt Nimmerleinstag und es würde sich nichts ändern.

Es ist schön, wenn es in der heutigen Zeit noch Leute gibt, die sich engagieren und gegen Missstände auflehnen.
Das geht nur mit Recherche und dem Willen zum Aufdecken von Machenschaften, die illegal oder halbillegal mit dem Ausnutzen von anderen Menschen und zur eigen materiellen Vorteilsverschaffung zu tun haben.

Sorry menzel96, da wirst Du stets einen Schritt zu spät kommen, auch wenn Du hinterher behauptest, dass Du schon immer was geahnt hast.


Lieber Hirni96

Dein Beitrag würde sich hervorragend als Sonntagspredigt eignen, voll gepackt mit Klischees selbst der " Sankt-Nimmerleins-Tag " wird herangezogen, genau das Aufdecken von Machenschaften ist eine gute Sache, aber braucht man dazu die " B..." ! :noidea: :wink:

Sorry Hirni96 sehr viele Menschen leben lieber in der Gegenwart, als sich in Zukunft mit irgendwelchen Spekulationen und Vermutungen zu verlieren.

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 15:07 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 127


Offline
Hä? Worum soll es in der 50+1-Frage denn sonst gehen, wenn nicht um die Zukunft (des Vereins und des Fußballs allgemein)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 15:20 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3048


Offline
menzel96 hat geschrieben:

Lieber Hirni96

Dein Beitrag würde sich hervorragend als Sonntagspredigt eignen, voll gepackt mit Klischees selbst der " Sankt-Nimmerleins-Tag " wird herangezogen, genau das Aufdecken von Machenschaften ist eine gute Sache, aber braucht man dazu die " B..." ! :noidea: :wink:

Sorry Hirni96 sehr viele Menschen leben lieber in der Gegenwart, als sich in Zukunft mit irgendwelchen Spekulationen und Vermutungen zu verlieren.

Danke für dein Lob, lieber menzel96.

Du lebst in der Gegenwart.???

Ich denke, Du lebst in der Vergangenheit, als Martin Kind noch als "Retter" und "Weißer Ritter" gefeiert wurde.
Diese romantischen Gefühle sind nicht mehr angebracht in der Realität.
Die Fakten sprechen eine andere Sprache, auch wenn Du dich wendest und drehst wie ein Aal im Schlamm und Modder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 15:25 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5871
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Hä ? Sollte man nicht erst mal Wissen wie so eine 50+1 Regel dann aussehen könnte, oder ob sie überhaupt kommt, bevor man sich Sorgen um den Verein und die Zukunft des
Fußball macht ?


Lieber Hirni96 :nuke: :laugh:

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 15:32 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14021
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hier ist die 50+1 deshalb aktuell, weil wir neuerdings wissen, dank Herrn Krause, dass sie bereits seit 2006 ausser Kraft ist bei Hannover 96. Es gilt aktuell, ihr wieder Geltung zu verschaffen, schon um nicht die Lizenz zu verlieren.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 15:43 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3048


Offline
menzel96 hat geschrieben:
Hä ? Sollte man nicht erst mal Wissen wie so eine 50+1 Regel dann aussehen könnte, oder ob sie überhaupt kommt, bevor man sich Sorgen um den Verein und die Zukunft des
Fußball macht ?


Lieber Hirni96 :nuke: :laugh:

Hä ? Ich stelle mir gerade Dein Gesicht dabei vor. Moahaha

Es gibt eine aktuelle 50+1 Regel, da muss man nicht warten wie die aussehen könnte.

Bei 96 soll sie erhalten bleiben und endlich mal nach den Satzungen der DFL angewendet werden. Das ist der Status Quo und nicht Deine Fantastereien und Fake Fakten.

Was die DFL jetzt zu beraten hat ist nicht das, was M. Kind vorschwebt, sondern eine ganz andere Kiste. Wie da die 36 Vereine/Klubs entscheiden ist i.M. völlig egal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 16:06 
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2010 20:51
Beiträge: 2090
Wohnort: Hannover


Offline
menzel96 hat geschrieben:
Nur was sagt eigentlich die DFL dazu, die haben doch die Zahlen auf dem Tisch ?
Wenn Kind nicht genug " gefördert" hat, dann ist das Thema doch vom Tisch, dann wird die DFL eine Entscheidung treffen, das Martin Kind nicht übernehmen darf.

Da der Antrag von Kind ruht, muss die DFL nichts entscheiden.
Findest Du es nicht erstaunlich, dass Herr Kind seinen Antrag einige Stunden vor Erreichung seines Ziels zurückzieht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 16:17 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5871
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
menzel96 hat geschrieben:
Hä ? Sollte man nicht erst mal Wissen wie so eine 50+1 Regel dann aussehen könnte, oder ob sie überhaupt kommt, bevor man sich Sorgen um den Verein und die Zukunft des
Fußball macht ?


Lieber Hirni96 :nuke: :laugh:

Hä ? Ich stelle mir gerade Dein Gesicht dabei vor. Moahaha

Es gibt eine aktuelle 50+1 Regel, da muss man nicht warten wie die aussehen könnte.

Bei 96 soll sie erhalten bleiben und endlich mal nach den Satzungen der DFL angewendet werden. Das ist der Status Quo und nicht Deine Fantastereien und Fake Fakten.

Was die DFL jetzt zu beraten hat ist nicht das, was M. Kind vorschwebt, sondern eine ganz andere Kiste. Wie da die 36 Vereine/Klubs entscheiden ist i.M. völlig egal.


Hä ? Na betreibst du wieder einmal deine berühmtes Wortklauberei ? :wink:

Zitat:
Was die DFL jetzt zu beraten hat ist nicht das, was M. Kind vorschwebt, sondern eine ganz andere Kiste. Wie da die 36 Vereine/Klubs entscheiden ist i.M. völlig egal.


Genau so ist es, warum dann dieser ganze Aufwand der von den "6-8" betrieben wird ? :wink:
Keiner weiß was kommt, also warum dann die Sorgen um die Zukunft des Fußball und des Vereins ?

Danke das du das mal richtig gestellt hast, es ist einfach noch nichts entschieden.
Denn Sorgen kann man sich doch erst dann machen, wenn man weiß um was es geht.

@Ikarus
Ich beteilige mich nicht an Spekulationen und Verschwörungstheorien, warum Martin Kind das oder jenes gemacht hat, das ist für mich einfach nur mal irgend etwas vermuten, da
könnte ja vielleicht irgendwas dran sein.

_________________
Ich mag Aktienclubs mit Tradition !!

Keine Macht den Predigern !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 16:26 

Registriert: 26.09.2003 23:54
Beiträge: 194
Wohnort: Bad Nenndorf


Offline
Ikarus hat geschrieben:
Da der Antrag von Kind ruht, muss die DFL nichts entscheiden.
Findest Du es nicht erstaunlich, dass Herr Kind seinen Antrag einige Stunden vor Erreichung seines Ziels zurückzieht?


Könnte mir schon vorstellen, dass da hinter den Kulissen der ein oder andere Draht geglüht hat vorher. Übrigens ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung von diesen 19 Millionen wohl auch bewusst gewählt...
Kind sagt nun, die Zahlen von 96 sind durch eine Wirtschaftsprüfungsfirma bestätigt und belegbar. Das ist erstmal ein Fakt. Die DFL müsste dann ihrerseits mit einem gegenteiligen Gutachten kommen. Hat sie eins oder worauf fußt eigentlich dieses ominöse Liga-Papier?
Ist eigentlich was damit gewonnen, wenn eine andere Instanz über 50plus1 entscheidet und ev. vollends kippt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 16:54 

Registriert: 11.04.2017 19:14
Beiträge: 127


Offline
Die DFL-Mitgliederversammlung hat wohl gegenwärtig mit großer Mehrheit einen Antrag des FC St. Pauli angenommen, nach dem 50+1 bleibt und man die Regel nun rechtssicher machen will.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 22.03.2018 17:00 

Registriert: 26.09.2003 23:54
Beiträge: 194
Wohnort: Bad Nenndorf


Offline
Da darf man jetzt gespannt sein, wie es weitergeht. Bleibt wohl nur noch der Klageweg....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 573 von 661 | [ 13205 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 570, 571, 572, 573, 574, 575, 576 ... 661  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: