Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 759 von 761 | [ 15208 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 756, 757, 758, 759, 760, 761  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 16:06 

Registriert: 25.10.2013 13:25
Beiträge: 1768


Offline
Der Manzke ist der Prototy des journalistischen Vollversagers.
Schon die Überschrift wieder:
Zitat:
Das Bild, das der Verein abgibt, ist (mal wieder) verheerend

und
Zitat:
Nun sind 96-Niederlagen vor Gericht in letzter Zeit eher Gewohnheit: Auch bei dem Prozess gegen den jetzigen Sportdirektor Gerhard Zuber vergaloppierte sich der Verein.


> ich würde mir wünschen, daß der Verein in so einem Fall mal eine Richtigstellung erwirkt. Einfach, um dem Niveaulimbo von Manzke und Co. an der Stelle Einhalt zu gebieten.

Hier im Forum verstehen ja auch einige immer noch nicht, daß der Verein damit nichts zu tun hat. Und warum es wegen der Vollversager rund um Kind eben auch so wichtig ist, zwischen der KGaA und dem Verein zu unterscheiden. Aber die user hier behaupten immerhin nicht, die wären Journalisten.

Und der weitere Artikel ist auch wieder ein schönes Beispiel dafür, wie Manzke mit ihren kindischen Auftragsarbeiten immer schön die Verantwortung vom Kind wegschreiben:
anstatt das Kind klar und deutlich als Verantwortlichen für diese unergiebigen Schauprozesse zu nennen, gleitet Manzke ins Spekulieren über Kocak und Zuber ab. Und suggeriert am Ende, es bedürfe dann des Kindes, um die Gräben wieder zu schließen. Und als wäre es nicht das Kind selbst gewesen, daß sich laut eigener Aussage engagiert wie nie in die Transferphase eingebracht habe.

Wirklich, was für ein erbärmlicher Beitrag von Manzke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 16:41 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9733
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Wie blöd die Prozessführung von 96-Seite war sieht man daran, daß der Vergleichsvorschlag des Gerichts aufgegriffen wurde als es zu spät war. Das wird auch wieder Mecker von der DFL für den Ladenbesitzer geben wegen der Entfristung des Arbeitsvertrags von Schlauffi. :mrgreen:


Das ist mir auch aufgefallen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 18:14 
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2010 17:24
Beiträge: 256
Wohnort: Hattingen (zwischen Schalke und Dortmund)


Offline
Die Begründung für die fristlose Kündigung vom Schlaufuchs (wenn denn der Artikel stimmt, wovon ich ausgehe) war dünn. Selbst mir - als Amateurpersonaler - wäre Deratiges nicht in den Sinn gekommen. Dass ein Konzernlenker sich darauf einläßt, ist unglaublich kindisch. Bisher hatte ich die kritischen Aussagen zu Kind immer mit einem Na Ja verbunden. Aber nun denke ich, dass der gute Mann mit der Aufgabe die KGetcpp gehaltvoll zu führen, grenzenlos überfordert ist. Wollen allein reicht wohl nicht, man muss es auch können. Gute Nacht KGetcpp

_________________
"Unsere Chancen stehen 70:50."
(Thorsten Legat, ehemaliger Bundesligaprofi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 18:57 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 10949


Offline
ja, es werden immer weniger mit dem Satz " ohne Kind gebe es heute kein 96. "
Das ist gut so, der Mann sollte sich wirklich mit seinen dicken Fahrer endlich was anderes suchen.


Zuletzt geändert von rotsticker am 25.11.2020 19:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 18:59 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 24681
Wohnort: Hannover


Offline
Willkommen im Klub #KMW.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 19:03 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 10949


Offline
egal, auch wenn es bei manchen länger dauerte, Hauptsache Kind Beifall wird immer weniger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 25.11.2020 21:33 
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2003 00:00
Beiträge: 1300
Wohnort: Neumünster


Offline
Ich frage mich nur, ob es nicht Untreue ist, Geld für Gerichtsverfahren zu verbrennen, die von Anfang an Aussichtslos sind.
Dazu noch die horenden Abfindungen. Da müsste ein schlauer Rechtsverdreher mal ran.
Entschuldigt den Begriff aber ich halte von dem Berufsstand absolut nichts. Sitzen 6 oder mehr Semester in der Uni rum und am ende verlieren sie ihre Prozesse.

_________________
Zieht den Bayern die Lederhosen aus.....
Herr Uwe wird eingekleidet von Mutti, Haarschnitt von Mutti, Aufhübschen hat Herr Uwe nicht nötig.
Rubbeln wirkt sofort (S. Pufpaff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 26.11.2020 00:52 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19609
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Die verlieren ja nicht alle. Ich tippe da auf 50:50. Der Anwalt von Schlaudraff hat jedenfalls gewonnen.
Normal käme ein Geschäftsführer mit sowas nicht durch. Aber wer soll ihn anzeigen? Er sich selbst, Dirk, der Baumkletterer, der jetzt die Welt rettet oder Baum, der auf seine Burger Kings aufpassen muß?
Ich würde den GROßEN MACHER auch gerne im Knast sehen, aber er hat einfach zu viele Amigos im Netzwerk.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 26.11.2020 09:37 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3284
Wohnort: Laatzen


Offline
Spätestens nach der erneuten juristischen Klatsche in Sachen Schlaudraff wäre Kind als "normaler " Geschäftsführer reif für einen Rausschmiss gewesen. Aber darauf müssen wir bei den Narzissen Kind wohl leider vergeblich hoffen. Solange Kind hier das Sagen hat, wird sich hier nichts grundlegendes ändern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 03:25 

Registriert: 16.01.2013 00:48
Beiträge: 6496
Wohnort: Hannover


Offline
Martin streitet sich mal wieder mit einen in ungnade gefallenen Mitarbeiter vor Gericht.Dieses geht es um den ehemaligen Geschäftsführer Björn Bremer.Kind möchte Bremer loswerden und habe eine Feststellungsklage zur überprüfung der vertraglich zugesicherten Abfindung eingereicht.Die Klage habe wohl nur sehr geringe erfolgsaussicht.Bremer musste bereits sein Büro bereits räumen und zieht jetzt ins ehemalige Zuber-Büro in den Keller.Er erscheint täglich zur Arbeit ohne noch mit einbezogen zu werden.

_________________
Erster Spieltag Heidenheim,
zweiter Spieltag Union,
bei Didi schellt das Telefon,
vielleicht nach Braunschweig,
vielleicht nach Freiburg eine Woche Waldspaziergang !

2-Liga Ole 2-Liga Ole Ole.......



https://www.youtube.com/watch?v=h62oUeOCuH4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 09:40 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 24681
Wohnort: Hannover


Offline
Am 14.1.2021 ist der neue Gerichtstermin. 96 wollte wohl die vertraglich vereinbarte Abfindung (Dem ehemaligen Geschäftsführer stehen im Falle einer Kündigung „20 000 Euro Sockel-Abfindung“ plus „ein Monatsgehalt für jedes Jahr Anstellung ab 1.7.2011“ zu. Aktuell wären das fast 150 000 Euro, Bremer verdient knapp 14 000 Euro im Monat.) drücken: https://forum.hannover96.de/viewtopic.php?f=8&t=30368

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 09:48 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5908
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Jiri Stajner hat geschrieben:
Martin streitet sich mal wieder mit einen in ungnade gefallenen Mitarbeiter vor Gericht...

Was haben wir eigentlich verbrochen, mit dem grössten Loser des deutschen Fussballs bestraft worden zu sein? Das ist doch alles nur noch krank. Trump 2.0 - Ich bin ein "Macher", der nichts (mehr) auf die Reihe kriegt und will/kann nicht verlieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 11:51 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19609
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Ich muss das nochmal klarstellen: Ohne den GROßEN MACHER Martin Kind würde es Hannover 96 gar nicht mehr geben. Wer ausser ihm hätte sonst eigenhändig das Stadion gebaut. Er ist der einzig wahre Fan und er gehört in die NORD und nicht diese halbstarken Kamele ohne Schulabschluss und ständig besoffen.
Die werden sich später noch nicht mal ein vernünftiges Hörgerät leisten können.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 13:04 
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2017 10:08
Beiträge: 2087


Offline
Was erlauben Bild-Zeitung? Alles Fake News!

https://www.youtube.com/watch?v=bzJBuDiGpLI

Zitat: "Seit über 20 Jahren führt Kind den Klub nach Gutsherrenart. Auffällig: Der Alles-und-Allein-Herrscher landet am Ende mit (fast) jedem leitenden Angestellten vor Gericht.

Geradezu erbärmlich, wie der Kind-Klub (Motto: „Niemals allein“) mit Führungskräften wie 2019 mit Zuber oder jetzt mit Bremer umgeht.

Das sind Mobbing-Methoden! Abschieben, weich kochen, mürbe machen. Mit Anstand oder Respekt hat das nichts zu tun."

Die Bild sollte verboten werden! :lol:

_________________
„Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
„Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 13:15 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7649
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Sowas zu schreiben ist ja unerhört! Und auch noch öffentlich. Zum Glück weiß jeder, dass in Hannover nur die HAZ eine seriöse und gut recherchierende Zeitung ist. Ohne Kind gäbe es 96 überhaupt nicht mehr oder es wäre höchstens ein Scheißverein.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 13:36 

Registriert: 02.06.2016 12:37
Beiträge: 1377


Offline
carpaccio hat geschrieben:
Jiri Stajner hat geschrieben:
Martin streitet sich mal wieder mit einen in ungnade gefallenen Mitarbeiter vor Gericht...

Was haben wir eigentlich verbrochen, mit dem grössten Loser des deutschen Fussballs bestraft worden zu sein? Das ist doch alles nur noch krank. Trump 2.0 - Ich bin ein "Macher", der nichts (mehr) auf die Reihe kriegt und will/kann nicht verlieren.


Trump schafft es aber immerhin mit seiner Weigerung die Wahl
anzuerkennen $170 Millionen einzusammeln.
Soll Kind doch auch mal versuchen :mrgreen:

_________________
Person, Woman, Man, Camera, TV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 02.12.2020 15:20 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8149


Offline
Gartenfreund hat geschrieben:
carpaccio hat geschrieben:
Jiri Stajner hat geschrieben:
Martin streitet sich mal wieder mit einen in ungnade gefallenen Mitarbeiter vor Gericht...

Was haben wir eigentlich verbrochen, mit dem grössten Loser des deutschen Fussballs bestraft worden zu sein? Das ist doch alles nur noch krank. Trump 2.0 - Ich bin ein "Macher", der nichts (mehr) auf die Reihe kriegt und will/kann nicht verlieren.


Trump schafft es aber immerhin mit seiner Weigerung die Wahl
anzuerkennen $170 Millionen einzusammeln.
Soll Kind doch auch mal versuchen :mrgreen:


Frag ihn mal, was er bisher mit Rossmann an den Roten verdient hat........

_________________
You can change your partner,
you can change your religion,

but you can never change your team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 21.12.2020 07:40 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 24681
Wohnort: Hannover


Offline
RoteRübe hat geschrieben:
Die Analyse soll laut NP ein Rundumschlag werden. Laut Kind soll es neben Transfers auch um „viele andere Felder wie Scouting, die medizinische Abteilung, das Nachwuchszentrum“ gehen. #NP

Q äh Kind aus Großburgwedel verbreitet mal wieder Verschwörungsmythen. Ergebnis nach eingehender Analyse mit dem Baumkletterer: 96 hat den besten 3. Torhüter der 2. Liga! 8)

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 21.12.2020 15:43 
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2019 16:31
Beiträge: 233


Offline
Die Fanmag Jungs sind eine Klasse für sich, heute schrieb jemand eine tolle Geschichte des Versagens auf, und die ist zurecht auf Martin Kind gemünzt. Ich habs kopiert, aber natürlich könnt ihr rüber gehen und es dort nachlesen.

Bitteschön:


Ich bin es so leid und kann es nicht mehr hören. Könnte mal bitte irgendjemand Kind mal erklären, dass eine regelmäßige Situationsanalyse ein integraler Bestandteil von Unternehmensführung ist? Dass das nichts ist, was man irgendwie in der Presse ankündigen muss, außer, wenn man es irgendwie nicht hinkriegt?

Jeder Inhaber eines Handwerksbetriebes mit mehr als 5 Beschäftigten setzt sich regelmäßig hin und überprüft, ob er seine Ziele erreicht oder ob er nachjustieren muss. Im Gegensatz zu Kind hat aber der Handwerksmeister vorher sich eine Strategie überlegt und hält sich daran, selbst, wenn er das nicht mit Businnessprech belegt. Der Handwerker hat sich irgendwann entschieden, ob er vornehmlich regional anbietet, oder einen Schwerpunkt auf xy setzt oder oder oder. Und daran hält er im Wesentlichen fest und justiert nach, wenn irgendwas nicht so funktioniert wie geplant. Er schmeißt aber nicht jedesmal die Strategie um. Und so funktioniert strategisches Management. Seit hunderten von Jahren, schon bevor es die dazu passenden Begriffe gab.

Kind hingegen tut immer so, als wäre eine Analyse ein ungeheuerliches Ereignis und ein nur auf seinem persönlichen Engagement beruhendes singuläres und schmerzhaft notwendiges Event. Und als müsste daraufhin immer die grundlegende Strategie geändert werden. Moment - grundlegende Strategie bzw. Philosophie? Da war ja was. Wir haben ja keine. "Offensives, attraktives, erfolgreiches Spiel" oder so was in der Art wurde proklamiert. Das ist ja nun weder eine Philosophie noch eine Strategie, sondern ein reiner Wunsch. Eher ein schlechter Werbeclaim anstatt des Leitbildes, an dem sich jeder Mitarbeiter und jede Führungskraft im Unternehmen sich orientieren kann.

Als bildhafter Vergleich (die Segler hier mögen mir meine laienhafte Sprache und die mangelnde Fachkenntnis verzeihen): Der oben angesprochene Handwerksmeister als Kapitän möchte von Bremerhaven nach Kreta segeln. Regelmäßig überprüft er seinen Kurs, verändert die Ruderstellung bei Bedarf (andere Winde, Strömung hat sich geändert etc.) um ein paar Grad, tauscht ggf. in Lissabon den Smutje aus, weil der doch nicht zufriedenstellend kochen kann) und plant ggf. noch einen Zwischenstop auf Sizilien, landet nach 13 Tagen in Chania und geht abends mit der Mannschaft schön essen. Kapitän Kind auf der anderen Seite will den gleichen Kurs segeln, schmeißt kurz vor Helgoland den 1. Offizier raus, wundert sich in Spitzbergen, dass er in Spitzbergen ist, lässt den Steuermann kielholen und segelt daraufhin volle Kraft voraus nach Grönland. In Grönland holt er den 1. Offizier wieder an Bord, allerdings mit den Aufgaben als Smutje, segelt nach Helsinki und wundert sich, dass er in Helsinki ist. Von da aus fliegt er per Hubschrauber nach St. Petersburg, das Schiff wird auf den Weg nach Peenemünde geschickt. Dort gibt es dann eine große Offiziersbesprechung, die in der Presse angekündigt wird und das Ergebnis ist: Wir sind gar nicht in Kreta. Der Kurs müsse jetzt grundlegend geändert werden. Wollten wir eigentlich nach Kreta und warum ist das Schiff eigentlich so teuer?

Wenn die KGaA irgendwas auszeichnet, irgendwas, was man zumindest annähernd als Strategie oder zumindest als Wiedererkennungswert bezeichnen könnte, ist das das Prinzip des "Durchwurstelns". Kein Plan, keine Strategie, immer nur der Versuch, das nächste halbe Jahr irgendwie zu überstehen. Und jedes Mal wird das Ruder komplett rumgerissen und die Mannschaft ausgetauscht. Ein ziemlich müdes bis erbärmliches Ergebnis für jemanden, der sich in diesem Kontext seit mehr als zwei Dekaden als "erfolgreicher Geschäftsmann" von Lokalpresse und anderen Claqueuren feiern lässt.

Ich kann es nicht mehr hören. Es ist unerträglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Kind - was nun....?
BeitragVerfasst: 21.12.2020 15:53 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 10053


Offline
Und hier der Link zum Beitrag im Fanmag
:nuke:

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 759 von 761 | [ 15208 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 756, 757, 758, 759, 760, 761  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: