Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 748 | [ 14941 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 748  Nächste
 Martin Kind - was nun....? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 11:50 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2480
Wohnort: Hannover


Offline
Dein Mut in Ehren. Klingt gut.

Deine Vorbehalte hinsichtlich Dransein und Kenntnissen aus der Zeitung habe ich natürlich auch. Aber ist unsere Vereinsführung nicht auch bis zu einem gewissen Grad darauf angewiesen?

Was spricht eigentlich gegen das Tandem Bode/Eilts? Außer, dass Letzterer im Prinzip schön blöd wäre, seinen gemütlichen Job beim DFB für das Haifischbecken hier einzutauschen. Wenn er das aber täte, wäre er erst recht ein Kerl nach meinem Geschmack!

Über die Gründe, die in meinen Augen für ihn sprechen, hab´ich schon in diesem komischen "Messias"-Fred gepostet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 11:53 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2006 18:55
Beiträge: 4218
Wohnort: Süddeutschland


Offline
Ich kenne die Verträge natürlich auch nicht, ebenso wenig die strukturellen Bindungen im Einzelfall und in seiner prallen Gesamtheit. Daher habe ich ja auch Martin Kind angekreidet, eine etwas seltsame Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

Eine personelle "Traumfabrik" hätte ich schon (mit allen Vorbehalten hinsichtlich meiner Kenntnisstände):

Cheftrainer: Christoph Daum! Ein Mann der alles Geld mit Erfolg zurückzahlt!

Cheftrainer-Alternative: Bruno Labbadia (habe seinen Weg genau beobachtet und aus der Nähe erlebt, da zeitweise Job in Darmstadt und Neu-Isenburg). Er könnte in Hannover den "Doll" machen!

Angesichts der Personalmaßnahme Rene C. Jäggi: Keanzig und Linke unverzüglich entlassen und dafür Fredi Bobic anheuern. Ein abgezockter Fußballprofi, der das Jäggi-Defizit in fußballspezifischen Dingen drastisch reduziert - gleichwohl aber so viel Selbstvertrauen und Persönlichkeit hat, in der Kombination Kind-Jäggi seine eigene Position finden zu können. Kaenzig wird sich zwischen den beiden Machtmenschen nicht behaupten können, weder von seiner Persönlichkeit noch von seinem Wissensspektrum her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 13:11 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Na, da haben wir doch blitzschnell jede Menge diskutabler Vorschläge präsentiert.

Warum hat man uns eigentlich nicht in die Findungskommission berufen? :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 13:22 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2006 18:55
Beiträge: 4218
Wohnort: Süddeutschland


Offline
....... sind wir doch schon! :roll:


Der Name Bobic wird in wenigen Stunden offiziell gehandelt - hoffe ich
:oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 13:38 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 1887
Wohnort: Hamburg


Offline
Bobic ist wirklich eine super Idee. Da hätten wir auch endlich mal einen Bad Boy dabei, der in der Lage ist, etwas Aggressivität ins Team zu bringen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 14:05 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Also beim Stuttgarter magischen Dreieck damals hatte ich ja eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wer die magischen Parts spielte und wer mehr so das Dreieck gegeben hat…Uns hat er ja dann sehr geholfen.

Jetzt also Sportdirektor. Hmmh. Je länger ich mir das so überlege... Och ja. Abgezockt genug ist er gewiss. Rückgrat hat er auch. Kann mit den Medien umgehen. Das aggressive Moment sehe ich auch, gleichzeitig Sunnyboy.

Na, jetzt sehen wir ja bald, wie es um Eules meteorologische Fähigkeiten bestellt ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 14:06 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13218
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
kai1896 hat geschrieben:
Bobic ist wirklich eine super Idee. Da hätten wir auch endlich mal einen Bad Boy dabei, der in der Lage ist, etwas Aggressivität ins Team zu bringen.


Bobic war auch schon im Stadion, nämlich beim Bremen-Spiel. Anschließend mit riesigem Troß im Coutyard.

Einzelne Fans (nicht ich) sollen auch schon Kontakt zu ihm aufgenommen haben. :wink:

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 14:17 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2006 18:55
Beiträge: 4218
Wohnort: Süddeutschland


Offline
El Filigrano, vielleicht sollten wir unseren gemeinsamen Freund Heiko Rehberg :lol: bitten, über Bobic ein bisschen zu schreiben.....


Oder doch lieber den Bodo Krüger, mit dem spielt er Golf....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 14:21 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8111


Offline
Bobic wäre sicherlich eine super Idee. Er äußert sich ja auch schon seit einiger Zeit auffälligerweise öffentlich zu den Roten !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006 14:46 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2480
Wohnort: Hannover


Offline
chelsea hat geschrieben:
Bobic wäre sicherlich eine super Idee. Er äußert sich ja auch schon seit einiger Zeit auffälligerweise öffentlich zu den Roten !


Jepp! Spielertrainer hatten wir als Vorschlag ja schon mehrfach. Aber Spieler-Sportdirektor, das wäre doch weltweit einmalig! Dann klappt´s auch mit den Buden wieder! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2006 21:05 
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006 11:23
Beiträge: 2253


Offline
runner hat geschrieben:
@eule:
Ist schon klar, und konkret mit Jaeggi gebe ich Dir Recht.
Zwar sind die Meldungen aus der Presse momentan völlig widersprüchlich, was die Kontakte H96 zu Jaeggi, Statements, Ansichten usw. angeht. Nur eines ist konstant: Der Mann leidet nicht an Minderwertigkeitsgefühlen. Na ja, und das wird mit MK nicht gut gehen, befürchte ich.
Wir brauchen hier doch eher den Typ des Geschäftsführers, der fachlich kompetent ist, aber sich damit zufrieden gibt, im Schatten des Throns zu glänzen, ohne selbst darauf sitzen zu wollen.


Den hatten wir mit Vehling schon, aber jemand der so wenig ins Lampenricht drängte wie er, war hier vielen dann auch nicht recht. Es wird immer deutlicher, dass Vehling im Hintergrund eine Menge angeschoben hat, wie z.B. das neue Magazin Stammplatz. Aber das schien ja wohl einigen alten Weggefährten von Kind nicht zu passen, wenn es stimmt, was hier einige gepostet haben.

Kind will gar keinen Gestalter mit eigenen Ideen. Er will letztlich selbst entscheiden. Wer sich dabei in den Weg stellt, wird über die Presse angezählt und mit Hilfe von Kinds Netzwerk abserviert, wie es sich zur Zeit beim Aufsichtsratsvorsitzenden Wendt zeigt. Daher frage ich mich, was Kind mit Jäggi will. Nur weil er mit Jäggi persönlich befreundet ist, wird es nicht automatisch gutgehen. Als Geschäftsführer ist Jäggi zwar Angestellter der Gesellschafter. Dass Jäggi dies aber nicht so sieht, beweist sein Statement zur "Findungskommission", in der auch Baum und der Vertreter von Hit-Radio-Antenne saßen. Diese hatte Jäggi als "lästige Lollipop-Runde" bezeichnet. Erstaunlich, dass das die Mitgesellschafter nicht gegen Jäggi aufgebracht hat.

Insgesamt scheinen die Mitgesellschafter kaum eingebunden in die momentanen Entscheidungen. Man liest gar nichts mehr von Gesellschaftersitzungen und Kind sagte gestern im NDR-Sportclub live auf die Frage, ob Jäggi käme: "Ja, ich will ihn!" Auf mich wirkte das so, als ob da sonst keiner etwas zu entscheiden hat.

Ich bin aber eh gerade dabei, mir die Frage nach dem Sinn des ganzen zaubers abzugewöhnen, weil es einfach keinen gibt. Da ist in der NP vom 31. August S. 11) zu lesen: "Bedingung für ein Engagement (Jäggis) bei 96 soll aber sein, dass Jäggi sich im Wesentlichen aus sportlichen Dingen heraushält und sich auf seine Aufgabe als Finanz- und Organisationsboss beschränkt". Die Entscheidung über eine Trainerentlassung und einen neuen Trainer, will Kind aber nicht ohne Jäggi treffen. Ja, was denn nun?

Kaenzig soll vorerst für den sportlichen Bereich zuständig bleiben, wird aber nicht mehr in die Trainerfrage eingebunden.

Was ist an all diesem Gemurks "zielführend", "professionell", "strategisch neu aufgestellt", um mal einige der Lieblingsphrasen von Martin Kind zu benutzen. Noch vor wenigen Monaten habe ich Martin Kind bewundert und ihm diese Phrasendrescherei abgenommen, doch jetzt erscheint es alles wie auswendig gelernte Redewendungen aus dem Handbuch für Möchtegern-Manager.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 08:14 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8111


Offline
MK handelt weiterhin nach dem Motto "Le club,c'est moi".
Daher hat es keine Widerworte zu geben !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 09:32 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Stimmen die Pressemeldungen, dann wird das nichts mit Jäggi. Ist ja witzig, dass dem die Steuernummer jetzt erst einfällt. Wem will er das eigentlich erzählen?

Wie auch immer, traurig bin ich über Jäggis Abflug vor dem Start nicht.

Was jetzt?

Es klingt an, dass Kind die „wichtigen Entscheidungen“ selbst fällen und nur so eine Art Buchhalter einstellen will.

Kaenzig bliebe dann zunächst weiter im Amt. Dabei wäre es gerade hier besonders wichtig, eine Änderung herbeizuführen.

Von neuen Strukturen (Tandem Trainer/Sportdirektor) ist auch kaum noch etwas zu hören.

Die „große Lösung“ schrumpft zusammen auf einen simplen Traineraustausch und die Rückkehr Kinds.

Einen kühl angelegten Masterplan kann ich im Augenblick nicht erkennen, sehr professionell sieht das auch nicht gerade aus. Die Halbwertszeit mancher Entscheidungen ist schon erstaunlich.

Ihr wisst, dass ich Kinds Eingreifen für überfällig gehalten habe. Und das ist im Kern immer noch so. Allerdings bin schon etwas irritiert, wie wenig geordnet die Dinge sich entwickeln. Schön ist das alles nicht.

Zu hoffen bleibt, dass wir wenigstens mit dem neuen Trainer einen Volltreffer landen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 09:53 

Registriert: 21.07.2006 16:14
Beiträge: 79


Offline
El Filigrano hat geschrieben:
Stimmen die Pressemeldungen, dann wird das nichts mit Jäggi. Ist ja witzig, dass dem die Steuernummer jetzt erst einfällt. Wem will er das eigentlich erzählen?

Wie auch immer, traurig bin ich über Jäggis Abflug vor dem Start nicht.

Es klingt an, dass Kind die „wichtigen Entscheidungen“ selbst fällen und nur so eine Art Buchhalter einstellen will.

Kaenzig bliebe dann zunächst weiter im Amt. Dabei wäre es gerade hier besonders wichtig, eine Änderung herbeizuführen.

Von neuen Strukturen (Tandem Trainer/Sportdirektor) ist auch kaum noch etwas zu hören.

Die „große Lösung“ schrumpft zusammen auf einen simplen Traineraustausch und die Rückkehr Kinds.

Einen kühl angelegten Masterplan kann ich im Augenblick nicht erkennen, sehr professionell sieht das auch nicht gerade aus. Die Halbwertszeit mancher Entscheidungen ist schon erstaunlich.

Ihr wisst, dass ich Kinds Eingreifen für überfällig gehalten habe. Und das ist im Kern immer noch so. Allerdings bin schon etwas irritiert, wie wenig geordnet die Dinge sich entwickeln. Schön ist das alles nicht.

Zu hoffen bleibt, dass wir wenigstens mit dem neuen Trainer einen Volltreffer landen.


Diese Ansicht teile ich. Seine Rückkehr hat 96 jedenfalls nicht weitergebracht und sogar Herrn Kinds eigenem gutem Ruf geschadet. Ich habe schon nicht verstanden, warum er durch Äußerungen gegenüber der Presse, Dr. Vehling der Presse zum Fraß vorgeworfen hat. Er hat hier in seinem Zuständigkeitsbereich Finanzen und Organisation erfolgreich gearbeitet.

Im Gegensatz zu Herrn Jäggi brachte er zudem den Vorteil mit, in Hannover verwurzelt zu sein. Ich kann nachvollziehen, dass Martin Kind die Vielstimmigkeit des Entscheiderchores beenden wollte, die durch das Prinzip der gleichberechtigten "Doppelspitzen" entstanden ist. Dies war ein Irrweg.

Aber hätte er nach Götz v. Frombergs Rücktritt nicht einfach Dr. Vehling zum Vorgesetzten von Kaenzig machen können, wie er es jetzt bei Herrn Jäggi tun will. Stattdessen hat er einen fähigen Mann in den Rücktritt getrieben - auch wenn einige meinen, dass Martin Kind dies weder beabsichtigt habe noch mit diesem Schritt von Dr.Vehling gerechnet habe.

Mein Eindruck ist jedenfalls, dass seit Dr.Vehlings Rücktritt sehr viel schief läuft und kein Konzept mehr zu erkennen ist. Die Unruhe im Verein verunsichert alle Beteiligten von der Mannschaft bis zu den Sponsoren. Das ganze erscheint darüber hinaus so unnötig, da ja gar keine neuen Spieler mehr geholt wurden und die Zusammenstellung des Kaders doch der Grund für Herrn Kinds Abstiegssorgen und seine Rückkehr waren. Ilja Kaenzig, der für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich ist und somit im Zentrum der Kritik stand, ist noch da. Einen fähigen Finanzgeschäftsführer dagegen haben wir verloren, der zudem finanziell sicherlich sehr viel günstiger war als Herr Jäggi es sein wird.

Ich hoffe, dass Martin Kind sich jetzt die richtigen Berater an Bord holt und eine glückliche Hand bei der Trainerwahl hat.


Zuletzt geändert von Squadra rosso am 05.09.2006 10:44, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 09:58 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2480
Wohnort: Hannover


Offline
El Filigrano hat geschrieben:

Es klingt an, dass Kind die „wichtigen Entscheidungen“ selbst fällen und nur so eine Art Buchhalter einstellen will.

Aber warum wurde dann Vehling gegangen? Der war doch genau so einer.
Irritation allenthalben.
Warum nur muss ein Traditionsverein immer so traditionell aufgestellt werden? Ein Geldgeber als Zampano, und der Rest ist Zufall (andere nennen das Bauch-Entscheidungen).
Da hat MK nun ein wildes Vereins-/Firmengeflecht aufgebaut, der Versuch eines modernen Fußball-Unternehmens, und die Führung funktioniert, wie in alten Zeiten, immer noch nach Gutsherrenart.
Das kann so nicht klappen. Können und müssen wir auf glückliche Zufälle hoffen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 11:36 
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006 11:23
Beiträge: 2253


Offline
Ich fände es gut, wenn Jäggi nicht kommt, weil er nicht nach Hannover passt. Ich habe mich schon gewundert, dass er sich das hier für die öffentlich gehandelten 450.000-500.000 € überhaupt antun wollte. Zumal Kind ihm schon Vorschriften über seine Reisetermine machen will, bevor er überhaupt einen Vertrag hat. Das lässt sich Jäggi nie und nimmer gefallen. Und der Trainer ist auch schon weg, obwohl Jäggi doch in der Zeitung gefordert hatte, dass keine Entscheidungen fallen sollen, bevor er selbst mit Neururer gesprochen hätte und sich selbst ein Bild von der Lage verschafft hätte. Kind hatte ihm auch öffentlich zugesichert, dass er in die Trainerfrage "entscheidend eingebunden" sein solle. Wenn da von Anfang an keiner sich an Absprachen hält, kann das auf Dauer erst recht nichts werden.

Kind stände allerdings blamiert da, wenn Jäggi tatächlich nicht kommt. Dafür hat er in den letzten Wochen zu sehr den Eindruck erweckt, dass mit Jäggi im Grunde alles klar sei. Kind fängt fast schon an, mir Leid zu tun, auch wenn er den ganzen Quatsch letztlich selbst verbockt hat. Aber die jetzige Situation hat er angesichts seiner früheren Verdienste um 96 letztlich nicht verdient.

Allerdings glaube ich nicht, dass es eine so gute Idee ist, wenn Kind das Tagesgeschäft selbst macht. In der jetzigen Übergangszeit scheint er ja nicht mal regelmäßig in die neue Geschäftsstelle zu kommen. Wie will er da die Abläufe steuern und kontrollieren. Wenn man es an der Presseberichterstattung festmacht, scheint er ja wieder alles von Großburgwedel aus regeln zu wollen. Hof zu halten reicht aber wohl kaum aus, um die Probleme zu lösen.

Vielleicht sollte er noch mal die Liste hervorkramen, auf der damals auch Götz von Fromberg stand. Vielleicht kann man ja wirklich Leute wie den ehemaligen Gilde-Chef Michael Beck gewinnen, dessen Namen ein user hier neulich ins Forum geworfen hat. Je länger ich darüber nachdenke, umso besser finde ich diese Idee. Das wäre jemand mit wirtschaftlichem Sachverstand, der zudem noch ein richtig eingefleischter Roter ist.


Zuletzt geändert von Soccerfriend am 05.09.2006 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 11:42 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2006 18:55
Beiträge: 4218
Wohnort: Süddeutschland


Offline
Wir sind - was die letzten Beiträge deutlich machen - bereits an einem Punkt angekommen, wo die Anzahl der offenen Fragen nicht abnehmen, sondern vielmehr bedrohlich zunehmen. In Verbindung damit dürfte die Frage erlaubt sein, ob nicht auch das Verständnis und folglich ebenso die Akzeptanz für den alleinigen Macher Martin Kind bedrohlich abzunehmen scheint.......

Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die Bestandsaufnahme, die kai1896 an anderer Stelle so treffend formuliert hat!

Martin Kind, wo sind die Ergebnisse? In welchem (neuen) strukturellen Rahmen sollen sie zukünftig ihre Wirkung entfalten?

Wenn die angeschobenen Prozesse weiter so zäh und mit irritierenden Begleiterscheinungen abgearbeitet werden, sehe ich großen Schaden auf den Verein zukommen! Die Qualität der Ergebnisse wird schon jetzt durch den Faktor Zeit überlagert. Hebt sich der Deckel des schon brodelnden Topfes, geht es nur noch um Schadensbegrenzung......und nicht mehr um die Lösung! Den Mangel an Professionalität, den Martin Kind in diesen Tagen vor sich her trägt, hätte ich ihm nicht zugetraut......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 12:31 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2480
Wohnort: Hannover


Offline
Ich gebe zu, dass ich gegenüber MK seit damals ein gewisses Ur-Vertrauen habe. Und stünde der Club nicht wenigstens im Wirtschaftlichkeitsranking inzwischen auf einem CL-Platz (ob das noch so ist?!), müsste man ja fast befürchten, dass Utz Claaßen wieder mit den Hufen scharrt.

Aber ich verstehe – ohne wirklich Einblick in die Führungsetage zu haben – das momentane Chaos so, dass MK verzweifelt gegen ein scheinbar unausrottbares hannöversches Phänomen ankämpft: wenn man den Club auch nur einen Moment aus den Augen lässt, kommen sie wieder aus ihren Löchern und bringen sich in Positur, diese Fredo Henze-, Fritze Willig- und Götz von-Typen.

Ich habe vor Jahren mal am Flughafen in der Wartehalle (aus sicherer Distanz) Götze gesehen, und sein Gehabe mit demonstrativem Klappern mit goldener Uhr und Goldkettchen („rattle with your jewelry“, hat John Lennon das mal genannt) war mir schon damals zuwider. Ich war jedenfalls heilfroh, dass das OLG Celle da eine unüberwindbare Mauer gebaut hat. Der hatte hier noch gefehlt.

Und wenn diese Figuren (Maschmeyer soll ja erklärter Fan des Götz von gewesen sein) noch von den Geldgebern unterstützt wurden, musste MK möglicherweise handeln. Auch über Harald Wendt wurde ja spekuliert, dass er für diffuse Seilschaften stand/steht.

Vielleicht ist da die von MK angestrebte externe Lösung wirklich die beste. Vielleicht ist es ja wirklich besser, sich für die wichtige Position des Finanzchefs einen von außen zu holen, der sich an dem Schreibtisch eben nicht mit dem guten alten Verein identifiziert, was in meinen Augen bei 96 immer nur heißt, dass da persönliche Eitelkeiten ausgelebt und Seilschaften gebildet werden.

Aber Jäggi ist es in meinen Augen nicht. Der bringt die genannten Attribute auch als Externer mit. Vielleicht merkt MK das nun auch langsam und geht dezent auf Distanz.

Und über diesem Sumpf auch noch einen neuen Coach suchen zu müssen, kostet ganz sicher Zeit und Nerven. Ich möchte nicht in MKs Haut stecken. Da hat PN schon Recht: Heckenschützen – überall.

Ich will einfach die Hoffnung nicht aufgeben, dass MK doch einen Plan hat. Aber in Sachen Trainersuche braucht er vor allem eins: Glück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 12:58 
Moderator

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 13218
Wohnort: Hemmingen/Hamburg


Offline
Alter96iger hat geschrieben:
Ich will einfach die Hoffnung nicht aufgeben, dass MK doch einen Plan hat.


Ich will mich mal auf diesen einen wichtigen Satz beschränken.

...und deine Hoffnung enttäuschen. MK hat zwar immer große Ziele (Visionen), die ihn letztlich erfolgreich sein lassen. So hat seine Vision uns das Stadion mitsamt WM gebracht, seine Vision einer gefestigten BuLI-Mannschaft hat uns mittlerweile das 5. Jahr in Liga 1 gebracht. Auf dem Wege zu diesen großen Zielen wird Kind jedoch immer wieder von Ängsten geplagt, dass er etwas falsch macht. Und er macht da so manches falsch, was er aber Kraft seiner finanziellen Möglichkeiten immer wieder begradigen kann.

Als Beispiele für planloses Vorgehen mögen die Managerverpflichtungen Gerber/v. Heesen, Moar, die Vertragsverlängerung von RR ("mein Wort gilt plötzlich nichts mehr.."), die ungewollte Beschädigung von RR, die zu seiner unvermeidlichen Entlassung führte, die Preiserhöhung 2004, in deren Verlauf ich das Vergnügen hatte, mit ihm über Preismodelle zu diskutieren und er einen alles andere als planvollen Eindruck machte, dienen.

Damit man mich nicht falsch versteht: Ich finde seine Rolle als Retter und Macher in der Vergangenheit nach wie vor dankenswert. Der richtige Mann im richtigen Moment. Aber planvoll? :roll:

_________________
Bild
Seit Jahren in einer Scheinwelt lebender und krachend gescheiterter Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 13:41 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9493
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Bemeh hat geschrieben:
Alter96iger hat geschrieben:
Ich will einfach die Hoffnung nicht aufgeben, dass MK doch einen Plan hat.


Ich will mich mal auf diesen einen wichtigen Satz beschränken.

...und deine Hoffnung enttäuschen. MK hat zwar immer große Ziele (Visionen), die ihn letztlich erfolgreich sein lassen. So hat seine Vision uns das Stadion mitsamt WM gebracht, seine Vision einer gefestigten BuLI-Mannschaft hat uns mittlerweile das 5. Jahr in Liga 1 gebracht. Auf dem Wege zu diesen großen Zielen wird Kind jedoch immer wieder von Ängsten geplagt, dass er etwas falsch macht. Und er macht da so manches falsch, was er aber Kraft seiner finanziellen Möglichkeiten immer wieder begradigen kann.

Als Beispiele für planloses Vorgehen mögen die Managerverpflichtungen Gerber/v. Heesen, Moar, die Vertragsverlängerung von RR ("mein Wort gilt plötzlich nichts mehr.."), die ungewollte Beschädigung von RR, die zu seiner unvermeidlichen Entlassung führte, die Preiserhöhung 2004, in deren Verlauf ich das Vergnügen hatte, mit ihm über Preismodelle zu diskutieren und er einen alles andere als planvollen Eindruck machte, dienen.

Damit man mich nicht falsch versteht: Ich finde seine Rolle als Retter und Macher in der Vergangenheit nach wie vor dankenswert. Der richtige Mann im richtigen Moment. Aber planvoll? :roll:


Die Hoffnung gebe ich auch nicht auf, dazu sitze ich, zum Glück, zu weit vom aktuellen Geschehen. Es ist auch die Kunst sich im richtigen Moment zu verabschieden. Ich befürchte das da was schief gelaufen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 748 | [ 14941 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 748  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: