Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 36 von 46 | [ 917 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39 ... 46  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 10:25 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3563
Wohnort: Elze


Offline
Gut, die Verpflegung für die Hinfahrt passt rein - aber auch der Fahrer und dem Musiker sein Vadder?

Und Du meinst Musikflatrate anstatt Dauerkarte sei die Zukunft? Vielleicht gibt es ja so eine Art Hybrid, sozusagen 6-Tage-Rennen 2.0: eine mehrtägige Musiksause und in der Mitte kicken Fussballer...

Ich denke, dass kurzfristig eine Einsparung fossiler Brennstoffe ein guter Schritt ist. Letztendlich scheitert die flächendeckende Einführung von Stromern ja nicht unbedingt an der Reichweite oder den Batterien. Eher sehe ich das Problem darin, dass eine Schlüsselindustrie komplett umgebaut werden muss, weil man jahrelang die Entwicklung verschlafen hat. Besonders dramatisch wird das für die Zulieferindustrie und den Reparaturbereich - dazu muss man nur mal unter die Haube eine E-Autos schauen, da ist nicht mehr viel, was man reparieren kann und muss.

_________________
12.04.1896 - 29.08.2017!
05.02.2018 - 18.07.2018!
Totgesagte leben länger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 10:54 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2282


Offline
Ich habe bei dem Dieter Nuhr Jahresrückblick (bisher fand ich Dieter Nuhr toll, aber irgendwie habe ich das Gefühl, seine Ansichten rücken von meinen ab) gelernt, dass die 15 größten Schiffe genauso viel Schadstoffe ausstoßen, wie der gesamte Autoverkehr auf dem Planeten.
Das wollte ich hier in die Strom oder nicht Strom-Diskussion gerade mal einwerfen, obwohl ich Fan der Stromer bin, ohne mir in naher Zukunft einen zu kaufen.

Dann habe ich, um dies hier noch durch andere Quellen belegen zu können, ein wenig recherchiert. Und siehe da: Stimmt gar nicht. Sagt die Zeit. Und klingt auch viel Plausibler. Aber so lange solche Mythen im öffentlich rechtlichen Fernsehen verbreitet werden, ist es doch kein Wunder, dass viele die Elektromobilität als "unnütz" ansehen.

Zeit - Quelle

Ich persönlich hätte gern ein e-Fahrzeug, aber es ist aus meiner Sicht noch zu teuer (wobei ich jetzt eine Probefahrt mit dem 44ed vereinbart habe, danke für den Tipp!) und das wichtigere Argument: Meine Frau sperrt sich noch komplett, da bei ihr die Akkus in ihren Geräten ständig leer sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 12:11 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5857
Wohnort: Niedersachsen


Offline
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-316901.html

Es gibt eine ganze Menge Studien, Meinungen und Ansichten über das E-Auto, nur am Ende entscheidet der Verbraucher was er haben möchte.
Mal ganz ehrlich den Politiker hier in Deutschland möchte ich sehen, der einer Automobilindustrie vorschreibt, in einigen Jahren keine konventionellen aber saubere Autos mehr zu verkaufen.

_________________
Ich mag Aktienclubs !!

Aus pfui Martin, aus lass das, pfui aus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 12:37 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2282


Offline
Ja, aber wenn der Verbraucher immer wieder verunsichert wird, nimmt er eher das, was er schon kennt. Also der Sicherheitsbewusste Deutsche zumindest.

Und daher ist das mit dem "Was der Verbraucher will" schon schwierig. Beispiel: In der Regel glaubt man, das man beim Autokauf auf rationaler Ebene entscheidet. Was verbraucht der Wagen, etc.

Wenn man dann bei einem Autoverkäufer angelangt ist, der einen "Überzeugen" will, tut der in der Regel folgendes: So lange mit "rationalen" Daten schießen, bis man überfordert ist und die Emotionalität gewinnt. "Und die Linienführung..."

Und dann macht er ein tolles Geschäft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 16:42 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6449
Wohnort: Isernhagen


Offline
Vielen Dank für die Anregungen bzw. schönen Geschichten um des deutschen liebsten Kindes. Wir sind zu zweit plus einem Labby. Ab und an werden unsere Mütter kutschiert oder ein bissl Grüngut und reisen werden i.d.R. per Flug absolviert. Wir, meine Frau und ich, sind mittlerweile auch einen Schritt weiter. Ich werde mein "Raumschiff" vorerst behalten und den Markt als auch die politischen Entscheidungen weiter im Auge behalten. Zu sehr genieße ich noch den Luxus des gechillten crusens :wink: oder auf deutsch des unnachahmlichen als auch völlig entspannten dahingleiten. Meine Frau wird sich jetzt ´nen Audi A3 E-Tron als Jahreswagen zulegen, denn die durchschnittlich ca. 20 KM p.T. können wir durch selbst produzierten Strom abdecken. Und wenn es 2 oder 3 mal pro Jahr etwas weiter sein muss, na dann hat sie ja den Benzintank :D


P.S.: Eigentlich hoffe ich auf eine Wasserstoff-Lösung.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 17:57 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1484


Offline
Nach fast einer Woche wie von mir befürchtet. Ich bekomme useren 44ed nur noch selten zu Gesicht oder wenn ich Ihn laden soll.... :wink2: Das WE ist er erstmal für mich reserviert. :nod:
stscherer hat geschrieben:
dazu muss man nur mal unter die Haube eine E-Autos schauen, da ist nicht mehr viel, was man reparieren kann und muss
also mir wurde nur der Einfüllstutzen für das Wischwasser gezeigt. Dann noch ev. Lämpchentausch und das war es dann auch für Otto-
Normal. Den Abschleppharken habe ich für das Autohaus entdeckt, für den Fall der Fälle.
Cherek hat geschrieben:
Meine Frau sperrt sich noch komplett, da bei ihr die Akkus in ihren Geräten ständig leer sind.
aber das teure Benzin Volltanken kriegtse hin...? :wink:
Cherek hat geschrieben:
Aber so lange solche Mythen im öffentlich rechtlichen Fernsehen verbreitet werden, ist es doch kein Wunder, dass viele die Elektromobilität als "unnütz" ansehen.
es wird in der Tat immer wiederholend oft der gleiche falsche Mist herausposaunt.
menzel96 hat geschrieben:
Mal ganz ehrlich den Politiker hier in Deutschland möchte ich sehen, der einer Automobilindustrie vorschreibt, in einigen Jahren keine konventionellen aber saubere Autos mehr zu verkaufen
niemand will den was vorschreiben, nur verpennen sollnse nicht schon wieder die zukünftigen Schlüsseltechnologien. Hier wird oft erst reagiert, wenn der Industriezweig schon fertig hat. Im Moment kauft China ja viele Top Technologie (KUKA) Mittelständler auf. Das wird böse enden.... :noidea2:
Cherek hat geschrieben:
Wenn man dann bei einem Autoverkäufer angelangt ist, der einen "Überzeugen" will, tut der in der Regel folgendes: So lange mit "rationalen" Daten schießen, bis man überfordert ist und die Emotionalität gewinnt. "Und die Linienführung..."
oder auf schlechte Spaltmasse hinweisen hilft auch oft. Beim Tesla regnets nämlich dauernd durch. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 18:25 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5857
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
menzel96 hat geschrieben:
Mal ganz ehrlich den Politiker hier in Deutschland möchte ich sehen, der einer Automobilindustrie vorschreibt, in einigen Jahren keine konventionellen aber saubere Autos mehr zu verkaufen
niemand will den was vorschreiben, nur verpennen sollnse nicht schon wieder die zukünftigen Schlüsseltechnologien. Hier wird oft erst reagiert, wenn der Industriezweig schon fertig hat. Im Moment kauft China ja viele Top Technologie Mittelständler auf. Das wird böse enden.... :noidea2:


Die Automobilindustrie will Autos verkaufen, deshalb wird sie das bauen und anbieten was der Markt b.z.w. der Verbraucher fordert, die Nachfrage regelt das von ganz allein.

_________________
Ich mag Aktienclubs !!

Aus pfui Martin, aus lass das, pfui aus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 19:18 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1484


Offline
menzel96 hat geschrieben:
Die Automobilindustrie will Autos verkaufen, deshalb wird sie das bauen und anbieten was der Markt b.z.w. der Verbraucher fordert, die Nachfrage regelt das von ganz allein.
Ich mag ja ein wenig anders sein als der Durchschnitt, aber was Du darstellt ist nicht in Ordnung. Vor über 20 Jahren hatte ich meinem Onkel die Absicht erklärt in 5 Jahren ein E-Auto fahren zu wollen. Er lachte mich aus und sagte das wird viieel länger dauern. Er hatte Recht.
Ich habe versucht die angebotene "sauberere Mobilität" zu unterstützen, kaufte den 3 Liter
Smart Diesel, (Lupo 3Lund Audi A2 3L) waren auch am Start, aber man stellte diese Varianten recht schnell wieder ein. Angeblich weil das damalige 3 Liter Auto ach so schmutzig war. Die fehlende Stadtplakette war der KO für diese Autos. Der Bedarf war da, aber man hatte keinerlei Interesse, da was weiter zu machen. Dann folgte ein Erdgas Multipla, nicht hübsch aber toll praktisch und nur halbe Betriebskosten, bis ein Motorschaden uns schied. Nun folgte mangels funktionierender Erdgastankstelle eine von mir umgerüstete Autogas A-Klasse. Absolut Top und günstig, bis der Rostfrass zur schnellen Inzahlungsgabe nötigte. Jetzt wird die Autogas Subvention anders als beim Diesel auch noch geopfert.
Der Käufer oder Markt regelt hier gar nichts. Hier bestimmt einzig das System was gemacht wird. Seit Jahrzehnten warte ich auf ein leichtes, Ps armes, verbrauchsarmes Vehicel.
Hier passiert nix. In China, Indien usw. gibt es das alles. Nur kaufen kannste das hier nicht.
Das wird mit höchsten Standard Regeln verhindert. Mir kann niemand erzählen, das sowas
auch extrem sicher hier nicht hergestellt werden könnte. Einzig das Scheeballsystem muß irgendwie erhalten werden. Und das ist Programm. :bubble:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 19:47 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1484


Offline
Mal eine schon etwas ältere Sichtweise, aber Sie hat mich ein bisserl geprägt. Ja, Ja der EV 1.
https://www.zeitenschrift.com/artikel/d ... ben-durfte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 19:51 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5857
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Zitat:
(Lupo 3Lund Audi A2 3L) waren auch am Start, aber man stellte diese Varianten recht schnell wieder ein. Angeblich weil das damalige 3 Liter Auto ach so schmutzig war.


Der Lupo 3 L z.B. wurde eingestellt weil keine Nachfrage der Verbraucher da war und das Auto einfach zu teuer war.

https://www.focus.de/auto/fahrberichte/tid-6392/fahrbericht-vw-lupo-3l-tdi_aid_61497.html

_________________
Ich mag Aktienclubs !!

Aus pfui Martin, aus lass das, pfui aus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.01.2018 20:47 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1484


Offline
Du machst mir Spaß. In dem von Dir verlinkten Artikel steht die Wahrheit. Nur 1 Jahr Garantie,
teure Versicherungseinstufung, keine Klima, kein Servo, doppelter Preis zum Normal-Lupo, später keine Plakette für die Stadt. Danach begann Diesel Gate. Fette Diesel mit Reinigungsabschaltung. Die 3L KFZ durften allein aus Steuereinnahmegründen kein Erfolg werden, genau wie beim EV 1. Wenn man gewollt hätte, wäre das ein Verkaufsschlager geworden. Aber heute ist das genauso, nur haben genug Leute Geld wie manche Heu, daß es vllt. nicht wieder scheitert, wovon ich erstmal ausgehe. Unser Smart ed kostet auch das doppelte vs. Verbrenner, hat aber schon ne Top Serienausstattung. Warum Daimler den Smart ed eigentlich nur zum 150.-€ Verlustbringer Leasing anbietet und so gut wie keiner kaufen soll, dürfte auch klar sein.
Senkung des Flottenverbrauchs für die nächsten 4 Jahre, also Zeitgewinn und somit dürften die Umwelt-Strafzahlungen höher sein, als beim Verlustbringerleasing des Smart ed. Kaufen kann ich das Ding nach 4 Jahren nicht und niemand weiß was mit den Dingern passiert. Erleiden Sie das gleiche Verschrottungsschicksal wie den EV1 ? Das wäre natürlich eine System-Weiterführung mit Beruhigungspillen zwischendurch, alla wir habens versucht, aber ne Million Fahrzeuge wollte keiner. Leider werden se nur 10 T pro Jahr produzieren . Was soll das ?
Ich tippe, Smart allgemein wird 2022-24 als gescheitert eingestellt und man soll dann die A-B-C Klasse elektrifiziert kaufen. Also fixen Sie mich praktisch an. Netter Versuch.
Zumindest bei mir gibt es keinen Weg zurück zum Verbrenner-Neukauf, eher werd ich Radfahrer. So.... :laugh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.01.2018 22:58 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 10871
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Der Nissan Leaf 2 Zero-Edition wird der Knaller! :oldman:

_________________
Das Kind ist in den Brunnen gefallen!

Bild BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.01.2018 06:34 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13712
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Schon etwas älter, aber https://www.focus.de/auto/elektroauto/m ... 67234.html

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.01.2018 15:34 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8967


Offline
Hab mir gestern mal den Spaß gegönnt eine Hannover Händler-Rundtour für e Autos zu machen.
Soll in Richtung Zweitwagen gehen ( Stadtverkehr, rund 9000 km im Jahr )
Hatte mich für Kia Soul, Smart fourfour , VW e-up, Renault Zoe , Nissan Leaf ( fahre seit Jahren Nissan ) entschieden.
Traurig aber wahr für Kia, in einer großen Stadt wie Hannover kein E Autohändler, der nächste in Peine, Celle, BS. echt der Hammer.
Smart an der Podbi, Top Ausstattung minus Vater Staat, so um22.000 bis 23.000 Euro. da habe ich vergessen nach der Akku Garantie zu fragen.
Insgesamt sehr interessantes Auto, Lieferzeit um den Jahreswechsel, :shock: . Ich habe lustigerweise gesagt das wir den doch gerade hatten, " nix zu machen, die Bücher sind voll " Wende 18/19.
Nebenan ist VW, der E-UP auch mit top Ausstattung so rund 25.000 minus Staat.
Lieferzeit ist da rund 6 Monate. 8 Jahre Garantie auf Akku
Sehr interessant, da muß ich noch mal nachfragen, eventuell falsch verstanden,
Wenn du mal eine Auto für eine lange Strecke brauchst, eine Woche vorher anrufen und du bekommst einen Golf Benziner oder Diesel und löhnst nur Sprit und Versicherung.
Allerdings nicht 20 mal im Jahr und nur für ganz wenig Tage wohl.
Vor ab, das Auto hat mir am besten gefallen. Auch im Autohaus selbst merkt man da ist der Kunde König.
Beim Renault Händler ( Hildesheimer neben bei Mc Donald ) mal den Zoe angeschaut.
Na gut, das musste ich eher Bitte Bitte sagen, da mit der Verkäufer sich für mich interessiert.
Der Zoe ist auch gut, ist auch etwas größer ( gut für Lange Leute ) aber rund 4000 bis 5000 Euro teurer in der Top Ausstattung als zb ein VW, die in der Preisliste meistens weiter oben stehen, das ist schon eine Hausnummer, aber Renault gibt 3000 Bonus dazu, trotzdem noch teurer als VW
Dafür bieten die Akku Miete an. ( die anderen machen das nicht mehr ) so wird das Auto im Preis rund 8000 Euro günstiger, aber du löhnst immer jeden Monat 70 bis 100 Euro ( kommt auf die jährliche Fahrleistung an ) wie gesagt " immer ". das heiß wenn du den Wagen mal verkaufen willst, musst du die Renault Bank fragen ob der Käufer rechtens ist ( Schufa ), und der darf die 80 Euro weiter löhnen
Welcher Käufer macht so was mit ?
Alles in Allen ist das Auto kostentechnisch bei mir rausgefallen.
und der Hammer, zum Schluß , im Positiven.
Der neue Nissan Leaf, Autohaus in Lahe.
Ist zwar noch nicht im Schauraum aber das scheint ein Kracher zu sein, muß sich jeder selber mal reinziehen. Lektüre, Internet,
Als Zweitwagen für mich leider überdemensiert.
Kostet auch zwischen 32.000 und 35.000 Euro. Lieferzeit so rund 8 Monate.
ich überlegte mir schon den dann als Erstwagen zu nehmen, die spielen im Augenblick in einer anderen Liga, aber die anderen Hersteller ziehen bestimmt schnell nach, und der Automarkt sieht in 3 Jahren in Sachen E Technik schon wieder anders aus.
E Autofahren ist erstmal nicht günstig ( zb hohe Leasing-Raten ).
Man nimmt ja so ein Auto eher als Idealist, und nicht als Schnäppchenjäger wahr.
Und einer muß ja mit dem Umstieg anfangen damit der Rest auch umdenkt. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.01.2018 17:33 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8967


Offline
Alles natürlich meine persönliche Meinung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.01.2018 23:45 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1484


Offline
Na, da haste Dich ja mal ne umfassend Runde gemacht. Grundsätzlich ist ein Kauf eines Stromers noch keine günstge Sache. Gute gebrauchte Zoes gibts ab 15000, sogar schon die
Neuen mit mehr Reichweite (R240).
Außer Smart liegen auch überall, wenn überhaupt angeboten, die Leasingraten zu hoch. Aktuell
159.- Privat oder Gewerblich für einen 44ed 4Jahre 40.T km Batterie incl.(keine Kosten) halte ich für einen günstigen Einstieg in E-Mobilität. Das entspricht 7632.- für 4 Jahre. Selbst Verbrenner Kleinwagen kommen auf solche Leasing Summen, da noch eine Anzahlung verlangt wird.
Für Kd. mit ein bischen Geld kann es kein Hemmschuh mehr sein, wenn man den Wertverlust
eines Mittelklassefahrzeugs dagegenhält. Auch nur meine Meinung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.01.2018 00:47 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8967


Offline
Mit Leasing und Gebrauchten habe ich mich weniger beschäftigt.
Aber es stimmt, die anderen Hersteller sind mindestens doppelt so teuer, der VW Mensch meinte so um die 350 Euro Leasing pro Monat, der Zoe kostet mit Akku in der Top Ausstattung komplett knapp 34000 minus Staat und 3000 Euro Bonus immer noch rund 29000, echt heftig, bei Leasing winkte der Renault Verkäufer ab und meinte “ Uninteressant zu teuer “. Der E Up mit Staat und Hausrabatt rund 26000, wie gesagt gut Aufgerüstet mit Optionalen Teilen.
Tja, alles keine Schnäppchen, der E Smart ist preislich von allen echt interessant, aber mit Abstand die längste Lieferzeit.
Es gibt ja noch BMW, die Preise am höchsten, bin ich erst gar nicht hin.
Genauso der Peugeot ION, wohl am günstigsten, aber bei dem Auto denkt man die Füsse schauen vorne raus, bin ich auch nicht hin,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.01.2018 11:58 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8967


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Na, da haste Dich ja mal ne umfassend Runde gemacht. Grundsätzlich ist ein Kauf eines Stromers noch keine günstge Sache. Gute gebrauchte Zoes gibts ab 15000, sogar schon die
Neuen mit mehr Reichweite (R240).
Außer Smart liegen auch überall, wenn überhaupt angeboten, die Leasingraten zu hoch. Aktuell
159.- Privat oder Gewerblich für einen 44ed 4Jahre 40.T km Batterie incl.(keine Kosten) halte ich für einen günstigen Einstieg in E-Mobilität. Das entspricht 7632.- für 4 Jahre. Selbst Verbrenner Kleinwagen kommen auf solche Leasing Summen, da noch eine Anzahlung verlangt wird.
Für Kd. mit ein bischen Geld kann es kein Hemmschuh mehr sein, wenn man den Wertverlust
eines Mittelklassefahrzeugs dagegenhält. Auch nur meine Meinung.
wirklich interessante Leasingrate, allerdings wohl halt nur 4 Reifen, Akku, und Karosse,
pepst du das Auto ( forfour ) nicht unvernünftig auf liegst du bei E up Preis, dann wird die Leasingrate wohl auch über 200 Euro sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.01.2018 14:20 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2005 07:09
Beiträge: 5857
Wohnort: Niedersachsen


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Für Kd. mit ein bischen Geld kann es kein Hemmschuh mehr sein, wenn man den Wertverlust
eines Mittelklassefahrzeugs dagegenhält. Auch nur meine Meinung.



@Weltraumsportler

Den Wertverlust z.B. für ein 80.000 Km. gefahrenes E-Auto ist im Moment noch gar nicht zu errechnen, da es meiner Meinung keine Vergleichszahlen gibt.

_________________
Ich mag Aktienclubs !!

Aus pfui Martin, aus lass das, pfui aus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.01.2018 15:32 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8967


Offline
Schätze darum haben die Hersteller auch wohl extrem hohe Leasingraten, was ist mit E Technik in 4 oder 5 Jahren, die haben dann das Risiko mit den Leasingrücknahmen, ist dann der E Wagen von 2017 dann nix mehr wert, weil es viel besseres dann gibt und die hängen dann an den Autos fest.
Sehr hohe Raten schrecken von Leasing ab, der Kunde soll kaufen und das Risiko selber tragen.
Warum der Smart relativ günstig angeboten wird, keine Ahnung, das versteckte Foul habe ich nicht gefunden. Sicher ist das die mit diesen Aktionen keine Gewinne einfahren, warum die das machen gleich Fragezeichen, Staat einschmeichelen, Abschreibung im Konzern, Statistiken, oder sehen die was in der Zukunft, was die anderen nicht sehen. :noidea2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 36 von 46 | [ 917 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39 ... 46  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: