Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 40 von 43 | [ 859 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 01.03.2018 14:14 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
:nuke: Danke für Dein Zwischenfazit. Was mich noch interessiert: Habt Iht Eure Fahrweise angepasst? Meine damit z.B. möglichst viel mit Rekuperation bremsen? Das schont ja auch die Bremsbelege und Reifen und minimiert ja auch die Feinstaubbelastung durch Reifen- und Bremsbelagabrieb.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 01.03.2018 20:37 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1439


Offline
Also so ganz grundsätzlich brauchst fast gar nicht mehr bremsen, wenn Du vorausschauend fährst. Die Stärke der Rekuperation kann man aber auch grob einstellen. Im eco Modus ist Sie stärker, als im Nomalmodus, und da gibt es noch die ein oder andere Wahlmöglichkeit.
Grundsätzlich ist die Reku aber immer vorhanden. Z.B. den neuen Nissan Leaf fährt man nur noch mit dem Fahrpedal...das wars. Es gibt aber auch Stromerfahrer die segeln (Energie immer so weit wie möglich im 0 Energie Bereich belassen und haben damit auch gute Verbrauchserfolge) lieber, aber nicht jeder hat dafür das sensible Füsschen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 10.03.2018 11:45 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 15848
Wohnort: Hannover


Offline
VW-Chef Müller offen für Diesel-Umweltplakette | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen - Braunschweig/Harz/Göttingen
Jetzt fehlt nur noch der Spruch: „Wir haben verstanden“. Die sollen sich endlich an die Gesetze halten und die Kundenfahrzeuge wenn möglich auf ihre Kosten umrüsten.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.03.2018 18:31 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Natürlich haben die Gangster nicht verstanden:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/v ... -1.3904853

Strafzahlungen in Milliardenhöhe sprechen eigentlich eine eindeutige Sprache: Hier liegen Schwerverbrechen vor. Organisierte Kriminalität ohne Frage.

Guter Kommentar in der Süddeutschen.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.03.2018 20:47 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 6489
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Stimmt! Bewundernswert, dass sie nach Winterkorn einen noch größeren Kotzbrocken für den Chefsessel gefunden haben.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 18.03.2018 12:56 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 98667.html

Auch das noch... :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 29.03.2018 21:38 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 00598.html

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 10:47 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6238
Wohnort: Isernhagen


Offline
Nachdem ich mich mit jetzt in den letzten Monaten näher mit der E-Mobilität auseinander gesetzt habe, habe ich mich entschlossen keinen PKW aus dieser Kategorie zu kaufen. Hintergrund dafür ist, dass ich mittlerweile erfahren habe, wie verheerend die tatsächliche Umweltbilanz der E-Autos ist. Nur die Herstellung einer Batterie z.B. für den BMW i3 allein entspricht der Laufleistung eines durchschnittlichen Diesel-Motors von 200.000 km. Nicht eingerechnet der Stromverbrauch (zum großen Teil aus nicht erneuerbarer Energien), die Herstellung des PKWs und die Entsorgung der Batterie. Das kann und ist in meinen Augen nicht der Weg der Zukunft.

Habe dieser Tage von Ingenieuren erfahren, dass BMW und Mercedes wieder verstärkt auf die Brennstoffzelle setzen und entsprechend neue Aufträge zur Entwicklung dieser Technologie erteilt haben. Nach meinem bisherigen Kenntnisstand wäre das für mich die tragfähigste Zukunftsvision. Demnach wird meiner Neuer wieder von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 11:34 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8643


Offline
Natürlich hat jede Energieform auch Nachteile,
Ich habe trotzdem den Schritt gewagt, allein weil ich eine Photovoltaikanlage auf den Dach habe, und selber Strom produziere, 3 Jahre E Auto für den Stadverkehr tue ich mir erstmal an,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 11:46 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Die Frage der Umweltbilanz sehe ich zwiegespalten. Warum kauft man dann noch Goldschmuck, wenn man z.B. die katastrophalen Verheerungen der Umwelt bei der Goldgewinnung betrachtet??

Auch fossile Energieträger wie Kohle, Erdöl und Gas richten extreme Verheerungen in der Umwelt an. Und die Energieorganisation - zentral statt dezentral - ist mE nicht zukunftssicher.

Insofern wäre für mich die Entscheidung pro E-Auto erstmal klar, weil es darum geht Zukunftstechnologien zu unterstützen und die Entwicklungsprozesse, die das zwangsläufig auslösen muss. Zumal ein E-Auto - richtig gefahren und dazu wird man erzogen :wink: - deutlich weniger Feinstaub über Bremsen und Reifenabrieb erzeugt als die Modelle aus der Mottenkiste.

Ich würde mich auch deshalb für ein E-Auto entscheiden, um die deutsche Industrie zu zwingen aus dem Tiefschlaf zu erwachen. Denn derzeit lacht die Welt hinter vorgehaltener Hand über die deutsche Automobilindustrie. Wenn das Lachen deutlich hörbar wird, ist es zu spät, dann haben uns Korea, Japan und China abgehängt.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 12:06 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1439


Offline
genius4u hat geschrieben:
Hintergrund dafür ist, dass ich mittlerweile erfahren habe, wie verheerend die tatsächliche Umweltbilanz der E-Autos ist.
Moin, was sind das für Infos und woher ?
Damit eins klar ist. Nur weil ich jetzt einen Stromer habe, werde ich den teufel tun das hier zu verteidigen. Über viele Monate war ich an dem Thema dran und eigentlich gab es nur katastophen Meldungen bezüglich E-Mobilität. Nach und nach fügte sich das Puzzel zusammen
und seriös, stand jetzt, ist ein kleines E-Auto mit Kleinbatterie (17,6 kwH) schon jetzt ein ganz klein bisserl umweltfreundlicher als ein Verbrenner , alles eingerecht.Und jeden Monat wird es mit dem Ausbau der Regenerativen besser in der Bilanz. Richtig ist sowas wie Tesla oder andere mit dicken Akkus haben da erstmal keine Chance. Die E-Mobilität ist für mich für die Stadt/Nahbereich ausgelegt und dort mit Kleinkonzepten e-go/Tripolino/ demnächst Honde Urban ev, den ich bestellen werde, definitiv umweltfreundlicher.
genius4u hat geschrieben:
dass BMW und Mercedes wieder verstärkt auf die Brennstoffzelle setzen und entsprechend neue Aufträge zur Entwicklung dieser Technologie erteilt haben.
Das stimmt, weil man Konzepte für den Fernverkehr braucht.
genius4u hat geschrieben:
Entsorgung der Batterie
Dazu kann ich nur sagen, daß die meißten Akkus nicht entsorgt werden, sondern sich schon heute in vielen Bereichen um die "Alten Batteriepacks" zur nachverwendung geschlagen wird. https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... assen.html
Zuletzt weise ich locker nochmal darauf hin, daß die meisten Anti E-Umwelt "Studien"
unseriös, wenn nicht sogar Lobbymässig am Start waren. Beispiel: weglassen der kompletten "Vorkette" des Energieträgers für den Verbrenner. Von Bohrungen bis zur Tanke. Von dauerhaften Abgas/Gesundheits Umweltschäden will man gar nicht sprechen. Das gibt es einfach nicht, bzw. soll lieber nicht thematisiert werden. :mrgreen:
Aber: jeder soll das für sich entscheiden und mein Smart ist definitiv jetzt auch von E-Auto Hasser Lobbyisten als nicht mehr schmutziger eingstuft, als jeglicher Verbrenner.
Das sind meine Rechercheergebnisse aus vielen Monaten damit beschäftigt zu haben, quasi
mein neues Hobby :dance:


Zuletzt geändert von Weltraumsportler am 30.03.2018 23:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 14:25 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6238
Wohnort: Isernhagen


Offline
@ Weltraumsportler: meine Entscheidung und mein Beitrag sollten nicht gegen dich gerichtet sein. Ich wollte nur meine Entscheidung, meine Frau und ich haben lange gerungen, festgemacht an unseren Informationen kund tun. Hatte ja schließlich auch hier diverse Infos und Hinweise zu dem Thema von Kollegahs :wink: erhalten.

Das Problem ist, dass ich kein Ingenieur bin und auch von Technik eher wenig verstehe. Die Bilanz sieht in meinen Augen für unseren Bedarf nicht positiv aus, trotz Photovoltaik-Anlage. Die Informationspolitik der Protagonisten aus Politik und Wirtschaft hat sich in meinen Augen kein Ruhmesblatt verdient. Fängt man einmal als Laie wie ich an zu recherchieren, dann kommt man schnell vom Hunderten zum Tausenden. Zum Teil bin ich verwirrter als vorher. Deshalb nützt es in meinen Augen auch wenig, wenn ich die vielen Artikel zu diesem hier verlinken würde.

Das Wasserstoff aktuell auch die Lösung ist ist mir auch bewusst. Zu groß der Energie für die Herstellung des flüssigen Energieträgers. Insgesamt ruhen meine Hoffnungen jetzt auf den Entwicklungsabteilungen und den Wissenschaftlern. Vielleicht ist es in 5 Jahren alles klarer, effizienter und zukunftsträchtiger. Bis da hin wird meine Frau einen neuen Diesel fahren.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 16:24 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 8643


Offline
Ich glaube auf die gesunde Mischung kommt es an, klar wenn jeder 2 te sich E Mobilität gönnt, haben wir andere Sorgen was Herstellung und Entsorgung betrifft, als die schmutzige Auspuffgase von Diesel, zuviel Benziner, wieder höherer Verbrauch, gleicht das Dieselproblem wieder aus, E Mobilität, saubere Motoren für Diesel und Benzin, sowie eine besser Infrastruktur für Bus und Bahn, würde viel verbessern, Frau fährt nun zur Arbeit und Einkaufen demnächst Elektrisch, und da es die Mischung macht werde ich mich mal für meinen nächsten Wagen mit mehr Km Leistung in Sachen Hybrid schlau machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 17:47 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Gerade in Sachen Zweitwagen ist ein Hybrid Benziner einem Diesel schon heute um Längen voraus. Unter 4 Liter im Stadt- , stadtnahen und ländlichen Bereich sind ein echtes Pfund. Da kommt kein Diesel ehrlich gemessen mit. Und sauberer ist es gleich gar. Würde sich gerade für Isernhagen anbieten... :wink: :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 18:40 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1439


Offline
genius4u hat geschrieben:
meine Entscheidung und mein Beitrag sollten nicht gegen dich gerichtet sein
@genius alles gut, hab ich auch nicht so verstanden. Mich ärgern oder es macht mich hellhörig wenn sowas:
genius4u hat geschrieben:
Batterie z.B. für den BMW i3 allein entspricht der Laufleistung eines durchschnittlichen Diesel-Motors von 200.000 km
gesagt wird. Hierbei handelt es sich 1:1 um eine Aussage von ca. 3 Jahre einer mängelbehafteten Stellungnahme zu diesem Thema. Um es Dir verständlicher zu machen was mich da umtreibt, wäre es ungefähr so, wenn wieder einer daher kommt und behauptet, Mk hat das Stadion gebaut, bezahlt und es gehört ja 96. Hab ich Dir das mit diesem Vergleich vllt. darlegen können, wo das Problem liegt. Info ist nicht gleich Info. :wink2:
Einig sind wir darin, das Stromern nicht für jeden in Frage kommen kann. Ich behaupte auch mal nur für ca. 30%. Im Nahbereich ist die Veränderung einfach unumgänglich, um das menschliche
Wohlbefinden und die Weiterentwicklung voranzubringen. Nur Deutschland hat da im Moment aus berechtigten Gründen kein Interesse dran, da wir sonst unseren eigenen Ast abschneiden. Deshalb geht es hier ja auch so gemächlich voran.
genius4u hat geschrieben:
Bis da hin wird meine Frau einen neuen Diesel fahren.
Dann sollte man um Fahrverbotsunbetroffen zu sein aber einen Diesel mit Norm 6 d zwingend wählen. Sonst ist ja alles beim Alten. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 19:31 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Tempolimit Stadt 30/50, Land 80 und AB 110 ändert alles. Plus Autos nach Gewicht und Leistung besteuern und dann wird Vernunft einkehren. So über die Dekaden... :wink:

Ach ja: Und LKW komplett von den Strassen, Bahnnetz wieder reaktivieren. LKW nur noch wo notwendig in der Kurzstrecke und dann elektrifiziert/übergangsweise mit Gas.

So. :wink: :mrgreen:

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 30.03.2018 19:36 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 1439


Offline
Schätze 2045 oder so....und posaunst wien radikaler 68er :laugh: Damit biste aber nicht mehrheitsfähig. Ich will Spaß ich geb Gas, ach wenn viele Leute wüßten, wieviel Spaß ein E-Auto bereitet. Und back to basic: http://www.autobild.de/artikel/honda-ur ... 75403.html . Den will ich :mrgreen:
Ob das alles so richtig ist ? https://www.mopo.de/hamburg/pilotprojek ... --29474040


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 31.03.2018 10:29 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6238
Wohnort: Isernhagen


Offline
Natürlich muss der neue Diesel für meine Frau dann den neuesten oder höchsten Abgasgrenzwerten entsprechen. Obwohl isoliert betrachtet wir im Landkreis gar keine Probleme mit den Grenzwerten haben :wink:

Seit Jahrzehnten gibt und gab es diverse Denkmodelle z.B. LKWs von der Straße zu bekommen, Autos nach Hubraum/Verbrauch/Abgasemission zu besteuern usw.. Bisher haben die Lobbyisten u.a. da einen Strich durch Rechnung gemacht. Die eierlegende Wollmilchsau wurde auch noch nicht erfunden. Guckt man sich Prognosen zur politischen Entwicklung in Deutschland an, dann liest man von einem Trend gen (ganz) Links und Öko. Das würde die Situation wahrscheinlich noch mal deutlich verändern.

Ich frage mich immer, was es nützt in die Deutschland die Grenzwerte sehr streng auszulegen, wenn gerade in den Nachbarländern (hier speziell die östlichen und süd-östlichen) Lichtjahre von einer Umsetzung solcher Grenzwerteinhaltungen entfernt sind. Die Atmosphäre interessiert sich nicht für vom Menschen geschaffene Grenzen :oldman:

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 01.04.2018 12:32 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Schätze 2045 oder so....und posaunst wien radikaler 68er :laugh: Damit biste aber nicht mehrheitsfähig. ...

7,5 Milliarden Menschen auf der Welt und täglich werden es viel mehr... und Autofahrer wollen auf Individualismus machen? Denk nach :wink:

Sehr viel früher als 2045 wird es neue Konzepte geben müssen und Individualverkehr so wie ihn bis heute kennen ist Mottenkiste. Die Gesellschaft/Wirtschaft, die hier früh überzeugende Konzepte entwickelt, wird auch in Zukunft vorn sein.

Ich glaube nicht individuelle Mobilität, wie sie heute vermarktet wird, sondern individuelles Umdenken ist der Weg in die Zukunft.

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 23.04.2018 23:23 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 13051
Wohnort: Quedlinburg


Offline
hmh https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-04/ ... ettansicht

_________________
Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 40 von 43 | [ 859 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: