Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 703 von 706 | [ 14106 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 700, 701, 702, 703, 704, 705, 706  Nächste
 Laber-Ecke Version 2.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 13:45 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9836


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:
indet man die Erklärung ein Bild weiter.
Zumindest wird da auch zugegeben, daß es keine Reifenspuren direkt hinter dem Buggy gibt. Weiter dahinter sind Sie zertreten. Das stimmt wohl. Vllt.hat der aufgewirbelte Staub die Spur zugesetzt. Da arbeitet man also mit Wahrscheinlichkeiten....
Was mir fehlt, sind Bilder von den beladenen Buggys mit den vielen Steinproben. Immerhin sollen ja einige hundert Kilo mitgebracht worden sein bei den Missionen. Wer macht kein Bild von seiner Transportarbeit ? Wir werden sehen, ob die nächste bemannte Mondlandung auch so einfach anscheinend perfekt abläuft, wie die Erste....vor 50 Jahren.....
Und Außerirdische gibts....die besuchen uns ab und zu.....mit netten geräuschlosen Fluggeräten.
die Inder haben selbst heute Probleme was auf den Mond zu bringen, und die müssen es ja wissen wenn die ganze IT aus Europa da landet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 13:55 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7203
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Und was genau spricht dagegen, von diesen Transportbuggies auch Fotos nachzustellen, wenn sie im Nachhinein so wahnsinnig wichtig erscheinen?

Wenn du mich fragst beweist gerade die Unvollkommenheit der Aufnahmen, das es genauso passiert ist, wie alle seriösen Wissenschaftler es sagen. Damals gab es diese ganze Horde an Bekloppten halt noch nicht, die auf jedem Grauschleier historischen Materials eine geheime Botschaft Satans erkennen möchten. Früher hatte man eben kein Internet, wo jeder alles reinstellen und behaupten kann und selbst wenn man das argumentativ entkräftet, glaubts noch die Hälfte nicht. Außerdem hatte man einfach keine Zeit, sich in so einen Schwachsinn reinzusteigern.

Bin übrigens mal am Area 51 vorbeigefahren. Wenn man von Las Vegas zum Tal des Todes fährt, kommt man daran vorbei. Das ist der sogenannte extraterrestriell highway. Zu sehen gibt es da nicht viel. Der Reiseguide sagte aber, dass dies seit jeher ein geheimer Standort der Air Force ist, wo in unterirdischen Bunkeranlagen Prototypen neuartiger Fluggeräte getestet werden. Die legendäre U2 beispielsweise stammt von dort. Auch der damals revolutionäre Horten Nurflügler der Nazis ist dort nachgebaut worden. Für den geneigten Ufologen können solche Fluggeräte natürlich schnell mal wie die Enterprise aussehen. So ähnlich gehts mir immer wenn ich in tiefer Dunkelheit und Nebel durch ein Windkraftanlagenfarm fahre. Überall rotblinkende Ufos um mich herum oder mindestens Dreibeiner aus Krieg der Welten. :wink2:

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 14:39 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19019
Wohnort: Hannover


Offline
Auf historischen Portraitfotos sieht man nur Menschen mit ernster Miene, die wie Wachsfiguren wirken. Das liegt Einerseits an der Fototechnik, da die Fotoplatte wie heute beim Röntgen, lange belichtet werden musste und die Menschen sich in der Zeit nicht bewegen durften. Anderseits galten Dauergrinser als dämlich. Auf einem Foto der NASA prangte auf einem Stein vermeintlich der Buchstabe C, doch dies erwies sich als Haar, dass beim Entwickeln auf das Negativ geriet. Manche Erklärung kann so einfach sein. Aber manches Rätsel kann man nur aus dem Kontext oder durch Zeitzeugen lösen. So weiß man aus einem Programmheft, dass Endspiel der Deutschen Meisterschaft 1938 Hannover 96 in roten und S04 in blauen Trikots gespielt hatten. Aus den Schwarz-weiß-Fotos kann man die Farben nicht bestimmen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 15:01 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9836


Offline
Kuba libre hat geschrieben:
Und was genau spricht dagegen, von diesen Transportbuggies auch Fotos nachzustellen, wenn sie im Nachhinein so wahnsinnig wichtig erscheinen?

Wenn du mich fragst beweist gerade die Unvollkommenheit der Aufnahmen, das es genauso passiert ist, wie alle seriösen Wissenschaftler es sagen. Damals gab es diese ganze Horde an Bekloppten halt noch nicht, die auf jedem Grauschleier historischen Materials eine geheime Botschaft Satans erkennen möchten. Früher hatte man eben kein Internet, wo jeder alles reinstellen und behaupten kann und selbst wenn man das argumentativ entkräftet, glaubts noch die Hälfte nicht. Außerdem hatte man einfach keine Zeit, sich in so einen Schwachsinn reinzusteigern.

Bin übrigens mal am Area 51 vorbeigefahren. Wenn man von Las Vegas zum Tal des Todes fährt, kommt man daran vorbei. Das ist der sogenannte extraterrestriell highway. Zu sehen gibt es da nicht viel. Der Reiseguide sagte aber, dass dies seit jeher ein geheimer Standort der Air Force ist, wo in unterirdischen Bunkeranlagen Prototypen neuartiger Fluggeräte getestet werden. Die legendäre U2 beispielsweise stammt von dort. Auch der damals revolutionäre Horten Nurflügler der Nazis ist dort nachgebaut worden. Für den geneigten Ufologen können solche Fluggeräte natürlich schnell mal wie die Enterprise aussehen. So ähnlich gehts mir immer wenn ich in tiefer Dunkelheit und Nebel durch ein Windkraftanlagenfarm fahre. Überall rotblinkende Ufos um mich herum oder mindestens Dreibeiner aus Krieg der Welten. :wink2:
nein, da steht kein Schiff der Klingonen mit vielen Lichtern, die da waren haben einen vergessen, der ist da, echt. ET haben sie ja wieder abgeholt, den nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 17:37 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14997
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Sehr, sehr lesenswert geneigte und abgeneigte Forumianer

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/9-1 ... 86272.html

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 18:12 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3818


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Über den Begründer der Verschwörungtheorie Bill Kaysing schreibt
Wikipedia hat geschrieben:
Von 1957 bis 1963 arbeitete er selbst für die NASA-Zulieferfirma Rocketdyne, die Triebwerke für die Saturn-V-Raketen herstellte. Er war der Leiter für die technische Dokumentation. Er war kein Ingenieur oder Wissenschaftler. Kaysing behauptete aber, dass er in dieser Zeit Einblick in das Mercury-, Gemini-, Atlas- und das Apollo-Programm gehabt habe.

Am Apollo-Programm arbeiteten tausende von Menschen und nur Bill Kaysing vertritt die wahre Erkenntnis? „Buzz“ Aldrin hat mal einem „investigativem“ Reporter mit einer knallharten Rechten abgewehrt. Der ging ihm auf die Nerven, weil er auf eine Bibel beschwören sollte, dass er auf Mond war. Warum haben die rivalisierenden Russen den angeblichen Schwindel nicht angeprangert? Der Funk vom Mond war z.B. von der Erde abhörbar.

Der Funk vom Mond heißt nur, dass der Funk aus der Richtung kam, aber nicht, dass er von der Oberfläche gesendet wurde.
Mondumrundungen waren ja kein Problem, aber die Landung.

Ohne Rechner von der Erde, die groß wie Kleiderschränke waren, und einem PC an Board mit weniger Leistung als an Handy, waren die Manöver da vor Ort sehr eingeschränkt.

Aber immerhin, der Funk aus dem Orbit des Mondes funktionierte, deshalb hat man ja auch Bilder empfangen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 18:40 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2386


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Aber immerhin, der Funk aus dem Orbit des Mondes funktionierte, deshalb hat man ja auch Bilder empfangen.
Den ganzen interstellaren Hokuspokus haben wir den Russen zu verdanken. Anfang der 60er hatten Sie erfolgreich eine Sonde zum Mond geschickt
und über Faxsignale Bilder zur Erde gesendet. Wie es dann so läuft, hatten die Amerikaner das Glück, daß Sie 12 Stunden früher die Signale hören konnten, aber erstmal nicht entschlüsseln konnten, mangels Faxgerät. Erst die Beschlagnahme des einzigen Faxgerätes in den Staaten von einer großen Zeitung ließ dann die Signale entschlüssen und es erschienen Bilder von der Mondoberfläche. Geschockt ging das Rennen dann los mit dem ersten Punktsieg für die USA, da die Bilderumgehend in der Zeitung abgebildet waren, bevor die Russen die Signale überhaupt empfangen konnten. Dumm gelaufen.

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.lt.Picard Mo. 30.9. Nürnberg Spiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 11.09.2019 22:46 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19019
Wohnort: Hannover


Offline
Hitzige Bundestagsdebatte: SPD-Politiker attackiert AfD scharf - T-Online Video :nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 07:41 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14997
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Verboten gehören sie nicht, Herr Kahrs. Aber sie gehören wegargumentiert. Langfristig helfen da Investitionen in Bildung. Kurzfristig hilft die Auseinandersetzung mit Fakten:

Migration ist das Überthema der AFD. Und genau da ist ihr schwacher Punkt. Sie verbreiten in dieser Frage dümmlichen Schwachsinn, denn die Fakten sprechen - weltweit - eine andere Sprache.

Lesenswert dazu https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rtschritte

... und besonders lesenswert https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-08/ ... eutschland

Ein Björn Höcke bezeichnet beispielsweise die Einwanderung von Gastarbeitern in den 60-zigern des letzten Jahrhunderts als großen Fehler und teuer für das Land. Ein Beispiel dafür wie faktenfern diese Leute argumentieren. Tatsächlich hat die damalige Einwanderungspolitik unserer Wirtschaft einen enormen Schub verpasst, ohne den unser Land vermutlich deutlich weniger reich wäre.

So gesehen hören die AFD-ler landesweit an den Pranger der Unwissenheit und Dummheit. Es bringt wenig, sie als rechtsextrem zu brandmarken. - ME ist der bessere Weg klar zu stellen, dass sie dem Land mit ihrer Haltung potentiell massiv schaden.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 08:05 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3818


Offline
Moin

Vermutlich hast Du recht, aber anscheinend denken in manchen Teilen Deutschlands ca. 25 % der Leute so, auch wenn sie nicht rechts sind, sondern aus den Lagern der Linken, SPD oder der Union kommen.

In Großbritannien denkt ca. die Hälfte und ebenso in den USA so, denn warum würde sonst Trump an der Regierung sein und die Engländer den Brexit wollen.

Das könnte man für ganz Europa aufmetern, angefangen von den Skandinaviern, über die Österreicher und Franzosen bis zu den Italienern und Osteuropäern.

Du siehst, das mit der AfD ist keine zufällige Propagandageschichte, sondern hat seinen Ursprung in etwas, was viele liberal denkende Menschen nicht begreifen können und wollen.
In dem Moment, wenn du denen deinen Willen aufzwingen willst, wird die Gegenreaktion noch heftiger und radikaler.

Ich habe keine Lust auf meine alten Tage nochmal im Vierten Reich zu landen, wenn der rechte Mob marschiert.

Das heißt, man muss einen vernünftigen Mittelweg finden, auf dem auch die Protestwähler wieder mitgehen, ohne auf lange Sicht nach rechts abzudriften.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 09:28 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9836


Offline
auch dem System geschuldet, passt doch prima für den Kapitalismus, viele Lemminge am besten schön folgsam, Kopf zu, so funktioniert das am besten, Fachidioten, leider fördert das nicht mehr über den Tellerrand zu schauen bzw den gesunden Menschenverstand. Da kann man die dadurch immer mehr fehlende Vernunft in der Politik schön ausnutzen. " Ich habe AFD gewählt weil die was bewegen " und was zum Beispiel ? " äh.... " Da sieht man wie die Dummheit beginnt, und der Typ kommt gerade von der Arbeit. In meiner Arbeitswelt gab es richtig top Leute die hatten vom Fach echt was drauf, aber Weltanschauung in Sachen Politik, Umwelt, Soziales fast null Gesprächsstoff, uninteressant, lass uns lieber über Auto, Frauen, Geld, Fussball :oops: reden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 10:12 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2386


Offline
Das, was Herr Kahrs da von sich gelassen hat, bringt nicht einen Wähler zurück.

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.lt.Picard Mo. 30.9. Nürnberg Spiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 10:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19019
Wohnort: Hannover


Offline
Verfassungsschutz nimmt Niedersachsen-AfD ins Visier | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen :nuke:
An inhaltlicher Sacharbeit hat die AfD wenig Interesse, denn das ist in der Regel nicht öffentlich. Auch wegen mangelnder Sachkenntnis und Denkblockaden können deren Abgeordnete wenig Inhaltliches Abeitragen. Mit gezielt Provokationen und Tabubrüchen wird die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregt und dass in den sozialen Medien ausgeschlachtet. Viel Lärm um Nichts ersetzt geistige Windstille. Übrigens, die Jugendorganisation der AfD in Niedersachsen hat sich nach ihrer Beobachtung durch den Verfassungsschutz aufgelöst. :nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 10:48 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2386


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
nach ihrer Beobachtung durch den Verfassungsschutz aufgelöst.
Und jetzt sind Sie weg, oder was ? Ich habe da neulich mal punkto Ultras diskutiert. Sollten auch alle weg. Und dann ? Treiben dann die tw. beschäftigungslosen Mitläufer der Szene in Deutschland in der Gesellschafft Ihr Unwesen ? So hat man seine Schäfchen zumindest ab und zu im Blick.
Aus der Sicht hatte die Person das noch gar nicht gesehen....daß das vllt. auch ein Auffangbecken sein kann ? Ich weiß es doch auch nicht, es brodelt halt, in gewissen Gesellschaftsbereichen.
Und es brauch Lösungen und keine Vernichtungsreden.....

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.lt.Picard Mo. 30.9. Nürnberg Spiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 10:56 
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2010 20:08
Beiträge: 756
Wohnort: Zamonien


Offline
Guter Beitrag Kuhburger, doch ich befürchte, dass es nicht reichen dürfte die AfD wegzuargumentieren. Es ist eine Prozess in Gang gesetzt worden, der aus meiner Sicht schwer wieder rückgängig gemacht werden kann. Denn dieser Ansatz funktioniert nur, wenn die Wähler*innen in der Lage wären über die gesamte Bandbreite der Konsequenzen ihres Handelns nachzudenken anstatt Wutkreuze auf Wahlzetteln zu hinterlassen.

Dass hinter den Kreuzen sicher viele Schicksale enttäuschter Menschen stecken dürften, kann ich mir gut vorstellen. Dass die Energie in solchen Ergebnissen gipfelt, hängt auch damit zusammen, dass sich die Menschen „abgehängt“ fühlen und keine andere Möglichkeit sehen ihrer Enttäuschung auf diese Weise Ausdruck zu verleihen. Da kommt doch die Flüchtlingsdebatte wie gerufen für das ultrarechte Lager.

Was die Wähler*innen betrifft, so denke ich, dass viele nicht begriffen haben, dass man Feuer nicht mit Benzin löschen kann. Sachargumente helfen meiner Meinung nach bei einem großen Teil der Wähler daher nicht, vor allem weil ich befürchte, dass ein Großteil des AfD-Klientels eher weniger empfänglich für die Problematik dieser Entwicklung sein dürfte. Da wir in medial komplexen Zeiten leben ist der Manipulierbarkeit der Menschen Tür und Tor geöffnet. Vor allem weil wir den Umgang hiermit größtenteils - und ich nehme mich davon nicht aus - nicht vernünftig gelernt haben. Es wird meiner Vermutung nach scheitern bei einem Großteil dieser Wähler*innen ein Umdenken zu erzeugen.

Zu allem Überfluss scheinen mir unsere Volksparteien im Umgang mit der AfD überfordert zu sein.

Ich bin offen gestanden ratlos. :noidea2:

_________________
Ihr habt gut Lachen. Ich wäre jetzt auch lieber ein Erfolgsfan, aber es gelingt mir nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 11:09 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14997
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Das "Erstarken" von radikalnationalen, elitefeindlichen Bewegungen hat mE ihre Ursache im Verlust vom sozialen Gleichgewicht in vielen Gesellschaften (siehe auch Brexit). Ich teile da die Kapitalismuskritik von rotsticker und die Ansichten von 96dokl.

Ja, 96dokl, das stimmt wohl. Kurzfristig wird da nichts zu machen sein. Und leider hört man heutzutage wenig von Gewerkschaften und vor allen Dingen von der SPD, wenn es um die soziale Frage geht.

Solange die soziale Frage unbeantwortet bleibt von den großen Parteien, werden Kräfte wie die AFD Stimmen fangen können, in dem sie die vorhandene Unzufriedenheit in der Bevölkerung ausnutzt, dabei aber auf die falschen Ursachen verweist. Letzteres beweist übrigens, dass es Ihnen nicht darum geht echte Probleme zu lösen sondern ausschließlich darum, sich möglichst schnell an die "Fleischtöpfe" von Posten und Mandaten und deren Versorgungshintergrund zu begeben.

Ohne großen Wurf wird es lange dauern, Wähler von der AFD zurück zu holen.

Ein großer Wurf könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen sein.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 13:16 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19019
Wohnort: Hannover


Offline
Mit so etwas muss man bei Denen rechnen: Absurde AfD-Anfrage zur Straßenumbenennung - Tagesspiegel Checkpoint
Straßen nach einem Wegbereiter und Verfechter der nationalsozialistischen Ideologie benennen ? :shock:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 14:51 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2386


Offline
Grundeinkommen wär ne sache. Mein Überschlag bei 800 € für jeden Erwachsenen und 250€ für jeden Minderjährigen ergibt ca. 800 Mrd. abzüglich Haushaltssozialetatkosten von 250 Mrd. Die Lücke ist dann doch schon groß...Mist....
Also dann wohl besser bedingungsloseGrundrente ab 65 a 800 € macht bei 30 Mill. Rentnern 288 Mrd/Jahr.
Das ist machbar....Für mehr Absicherung muß man selber den Arsch hochbekommen haben. Jeder und alle.

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.lt.Picard Mo. 30.9. Nürnberg Spiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 15:53 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14997
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Kinder brauchen nix. Gibt Kindergeld.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 12.09.2019 16:03 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3818


Offline
Also, die AfD schöpft da Wähler ab, wo Existenzängste bestehen oder geschürt werden.

Soll heißen, viele Menschen sind jetzt schon abgehängt und ein anderer Teil befürchtet das für die Zukunft.

Viele haben Angst ihre Zukunft nicht mehr selber in der Hand zu haben und später mal zu Bittstellern werden zu müssen.

Das geht damit los, dass Deutschland kein klassisches Eigenheimbesitzerland ist so wie in vielen anderen Ländern, sondern der größere Teil zur Miete wohnen muss.

Wenn Besitzer von Betongold dein Einkommen, woher auch immer, bis zum Existenzminimum abschöpfen, dann hast du blanke Angst in den Augen.

Rentner, Arbeitslose, Geringverdiener können von einem Monat zum anderen Obdachlos werden, wenn sie keinen neuen bezahlbaren Wohnraum finden.

Viele Menschen mit prekären Arbeitsverhältnissen wissen heute nicht was morgen passiert und bekommen keinen Kredit oder Handytarif.

Wenn da nicht für Sicherheit gesorgt wird, dann werden schnell Schuldige gesucht, die in Konkurrenz stehen.

Das war damals in der Weimarer Republik genau so.
Erst die Kommunisten, die die Wirtschaft kaputt gemacht haben, dann die Juden, die den kleinen Mann ausgebeutet haben. So wurde es erzählt und so wurde es vom Volk umgesetzt.

Es reicht nicht einfach zu sagen den Deutschen geht es gut, quasi Vollbeschäftigung und Facharbeitermangel. Die Intellektuellen und die gut versorgte Mittelschicht sieht die Probleme nicht, die sich im unteren Drittel der Bevölkerung auftun.

Erst wenn es zu spät ist, werden eventuell einige Großmäuler wach werden.
Allerdings wird es so sein, dass dann auch die wieder mit an den Fleischtöpfen der Machthaber sitzen werden.
Jedenfalls war es damals 1933 so, beim Wiederaufbau 1945 und auch nach der Wende 1989.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 703 von 706 | [ 14106 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 700, 701, 702, 703, 704, 705, 706  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: