Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 110 von 112 | [ 2226 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.06.2024 09:21 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 13199


Offline
Ich würde auch stark bezweifeln, dass man die Welt noch retten kann, wenn man nur an die menschliche Vernunft glaubt. Dazu sind der Egoismus und die Scheiß-egal-Mentalität einfach zu stark ausgeprägt. Bei vielen Autofahrern reicht es ja bei der Voraussicht gerade mal bis zur Ampel, wenn sie trotz Rückstau auf einer Kreuzung weiterfahren, weil es ja schließlich grün ist. Auch die letzten Wahlergebnisse haben klar gezeigt, dass es vielen nur um das kurzfristige Wohl bzw. das Verhindern von (notwendigen) Veränderungen gibt. Völlig egal, ob es nachher teurer, härter, schlimmer wird. Hauptsache, jetzt ändert sich nichts für mich.

Vor allem hätte man vermutlich schon vor Jahrzehnten agieren müssen. Dann wäre ich lustigerweise auch nicht zu so großen Einschnitten gekommen, die jetzt gemacht werden müssen. Aber das hat dann die Partei ausgesessen, die jetzt wieder in weiten Teilen der Republik die meisten Stimmen einkassiert hat. Und vom braunen Sumpf, der Problemfelder leugnet und lieber Kleinkriege anzetteln will, fange ich am besten gar nicht erst an.

Ehrlich gesagt habe ich die aggressive Diskussion hier in den Beiträgen auf der letzten Seite nicht verstanden. Warum? Das der Verbrenner ein Auslaufmodell sein sollte, ist zwar keine allgemeingültige Erkenntnis, aber immerhin ist sie richtigerweise weit verbreitet und halbwegs anerkannt. Trotzdem spricht ja aus wirtschaftlichen Gründen wenig dagegen, dass die bereits produzierten Autos noch "zu Ende" gefahren werden, wenn es Sinn macht. Der Markt wird sich weiter verschieben. Weiterentwicklungen und neue Lösungen werden kommen. Aber das ist ganz egal. Die Deutsche Industrie wird die Trends wieder verschlafen. Auch weil die Lobby für und dank Diesel-Dieter, SUV-Susanne und Vollgas-Volker (Namen sind beliebig austauschbar, müssen auch nicht mal Deutsche Vornamen sein, wollte aber kein unnötiges Fass aufmachen) dafür sorgen wird, dass sich möglichst wenig ändert. Aber da sind wir wieder bei Egoismus und Bequemlichkeit. Solange weiter 3t Auto alleine bewegt werden, weil es mit dem öffentlichen Nahverkehr (in der Stadt) zu umständlich, lange, miefig ist, ist das zu bohrende Brett noch sehr, sehr dick. Und leider sitzt es bei vielen direkt vorm Kopf.

Schon lustig, wie sehr sich viele "Alman-Kartoffeln" gegen nachhaltigen Fortschritt wehren, wo man doch schon im Schulunterricht gelernt hat, dass man aus ihnen - Kartoffeln - Batterien bauen kann. Ist jetzt doch ein kleiner Exkurs geworden. Eigentlich wollte ich nur rotsticker und stscherer zustimmen.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.06.2024 14:02 
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2004 12:28
Beiträge: 8186
Wohnort: Hannover


Offline
@Tiburon

Für jeden Satz: :nuke:

_________________
"Da sprach der alte Häuptling der Indianer: wild ist der Westen, die Roten sind die Besten!" (frei nach Gus Backus, Ehren-Medizinmann vom Stamme der Roten Riesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.06.2024 20:11 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
Danke, @tiburon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 26.06.2024 12:55 
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2010 20:08
Beiträge: 2253
Wohnort: da vorne links neben dem Dingens


Offline
@tiburon: Sehr treffender Beitrag.

Ich hänge aktuell an der Frage ob das „bis zu Ende Fahren“ meines Verbrenners moralisch, bzw. unter Umweltgesichtspunkten für unsere nachfolgenden Generationen auch im Sinne des zweifellos menschgemachten Klimawandels so weit in Ordnung ist oder ob ich umdenken muss und mir in Kürze ein E-Auto kaufen sollte. Beides eher ungünstig. Was ist weniger ungünstig? Ein Auto ist Bedingung, es sei denn ich wechsle die Arbeitsstelle.

Verantwortungsbewusst ist Autofahren in Hinblick auf unsere Natur nicht. In der Praxis notwendig aufgrund der Lebensumstände vieler, in die sie quasi einem Naturgesetz folgend hineingewachsen ist es das schon. Es wird aber auch von mir im Alltag ausgeblendet.

Umdenken heißt nicht nur sich selbst unbequeme Fragen zu stellen und diese möglichst befriedigend zu beantworten, sondern möglicherweise auch in der Konsequenz existenzverändernde Bedingungen in Kauf zu nehmen.

Dagegen steht: Zu einer gut funktionierenden sozialen Gemeinschaft gehört eine Befriedigung existenzieller Grundbedürfnisse. Da muss es kein BMW sein, wenn der Dacia auch fährt. Da aber gerade in unserem System Wachstum und „mehr für mich“ für das Individuum in den Vordergrund tritt, ist eine Selbststeuerung innerhalb der Gemeinschaft kaum ohne ein Eingreifen von Politik umsetzbar, so meine Befürchtung. Die „Verbieter“ werden aber nicht gewählt. Ich frage mich ob dieses Dilemma lösbar ist.

_________________
Kurz vorm Klo in die Hose gemacht, ist immer noch in die Hose gemacht. (Jürgen Klopp)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 26.06.2024 16:16 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 393


Offline
"Völker, hört die Signale."

Dann fröhliches Weitermachen. Diesmal klappt es bestimmt. :nuke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 26.06.2024 16:21 
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2010 20:08
Beiträge: 2253
Wohnort: da vorne links neben dem Dingens


Offline
Möglicherweise liegt ein Missverständnis vor. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Dann muss ich meinen Beitrag nachbessern.

_________________
Kurz vorm Klo in die Hose gemacht, ist immer noch in die Hose gemacht. (Jürgen Klopp)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 26.06.2024 16:24 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 393


Offline
Nein, alles bestens. Musst du nicht. Mein Kommentar bezog sich auf diverse Vorpostings.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 27.06.2024 07:56 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
@96dokl

Ein grosses Missverständnis besteht bei vielen in Bezug auf die Veränderung des Autobestands. Zunächst einmal ist natürlich selbstverständlich, dass wir weniger Autos haben müssen und nicht mehr. Da kommen wir allerdings im Sinne von "Völker, hört die Signale!" dazu, dass weniger dem Mantra "mehr Wachstum" zuwider läuft und von vielen Interessierten bekämpft wird. Aber "mehr Wachstum" geht halt nicht mehr und ist ehrlich gesagt ja auch die Wurzel des Übels. Nur allein das Infragestellen des Mantras macht dich in Deutschland ja zum bösen Sozialisten.

Dazu wird mittelfristig für viele (wie Du und ich) ein Auto erforderlich sein: zum Teil natürlich aus Bequemlichkeit, zum Teil aber eben auch auch Zwängen, die wir selbst nicht überwinden können: Beruf, fehlender ÖPNV als Beispiel.

Und da sind wir dann bei der Frage: alten Verbrenner weiterfahren oder doch lieber verkaufen? Gehen wir mal davon aus, dass die Anzahl der Autos in etwa gleich bleibt. Dann bedeutet jedes neue Auto auch die Stilllegung eines alten Autos. Natürlich nicht direkt, aber eben dadurch, dass der Neuwagenkäufer ein vergleichsweise junges Fahrzeug abgibt, derjenige, der es übernimmt, ein deutlich älteres Auto abgibt... und am Ende der Kette ein sehr altes Fahrzeug verschrottet und hoffentlich so gut wie möglich recycelt wird. Und in der derzeitigen Situation bedeuten eben neue BEV, dass alte Verbrenner aus dem Bestand gehen. Das spricht eindeutig für den Wechsel - nach meiner persönlichen Meinung.

Tatsächlich würde ich allerdings bei der Anschaffung eines gebrauchten BEVs noch ein paar Monate warten: 2020/2021 wurde die erste grosse Anzahl von sehr alltagstauglichen BEV zugelassen, und die waren nahezu vollständig geleast. Die kommen jetzt ebenfalls als Welle zurück. Allerdings wurden die von den Leasinggesellschaften im Restwert komplett falsch bewertet, weil man davon ausging, dass die phantasievollen Listenpreise, mit denen die Hersteller die staatlichen Prämien als zusätzlichen Gewinn abschöpften, realistisch seien. Aktuell versuchen die Leasinggesellschaften noch, diese viel zu hohen Restwerte zu realisieren. Und so soll zB. mein Niro derzeit etwa 3-5000 Euro mehr kosten als er wirklich noch wert ist. Aber es ist nur eine Frage von einigen Wochen oder Monaten, dann sind die Parkplätze so voll, da werden die Preise fallen und man bekommt sehr gute gebrauchte BEV für einen anständigen Kurs. Ich kann nur sagen, ich würde meinen Niro sofort weiterfahren, denn bei dem ist nach 60000km noch Alles nahezu neuwertig.

Bei Weiterfahren eines Verbrenners muss man sich halt vor Augen führen, dass man damit wesentlich mehr zur Umweltkatastrophe beiträgt. Und man muss sich überlegen, dass es derzeit überhaupt noch einen Markt für gebrauchte Verbrenner gibt. Schaut man sich allerdings mittelfristig die nächsten 2-3 Jahre an und dort insbesondere die unumkehrbaren Vorgaben der EU, dann könnte sich das vergleichsweise schnell massiv ändern. So, wie wir beim Absatz der BEV von Kipppunkten sprechen, so gibt es die auch beim Verbrenner. Und ich denke mal, der Spritpreis ist ein wesentlicher. Da aber wird die derzeitige massive Subventionspolitik nicht mehr lange durchzuhalten sein. Die Blase platzt spätestens mit der neuen Konservativ-rechtspopulistischen Regierung im Bund.

Ob ein BEV in der derzeitigen Situation alltagstauglicher und günstiger im Betrieb ist? Ich würde sagen Ja, selbst bei der öffentlichen Ladeinfrastruktur. Ich bin gerade mal wieder ohne PV-Strom gefahren und habe an den öffentlichen Ladern etwa 7,50/100km bezahlt. Finde ich aufgrund der weiteren Vorteile (Steuer,THG) sehr ordentlich. Und mit Strom aus der eigenen Steckdose oder sogar PV-Anlage ist ein BEV natürlich nicht zu schlagen. bei Letzterer liege ich derzeit bei unter 2 Euro.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 28.06.2024 15:23 
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2010 20:08
Beiträge: 2253
Wohnort: da vorne links neben dem Dingens


Offline
@stscherer. Danke.

_________________
Kurz vorm Klo in die Hose gemacht, ist immer noch in die Hose gemacht. (Jürgen Klopp)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.07.2024 10:08 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
Na super, da habe ich mich gefreut, was für einen schönen Deal ich bei der Leasingrate gemacht habe... und jetzt erhöht sich die jährliche Versicherung mal kurz von 700 Euro auf 1800 Euro, weil das neue Fahrzeug komplett vogelwild eingruppiert ist. Und das scheint wohl nicht nur mein Auto zu betreffen, die Kosten für die Autoversicherung explodieren wohl auf breiter Front.

Langsam frage ich mich, ob dieses Land sich völlig abschaffen will.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.07.2024 10:32 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 15229


Offline
Halt Gewinnoptimierung, nicht ungefährlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.07.2024 11:02 

Registriert: 01.12.2017 17:06
Beiträge: 393


Offline
Versicherer müssen ihre Prämien so kalkulieren, dass sie alle Schäden ihrer versicherten KFZs regulieren und ihre eigenen Verwaltungskosten abdecken können. Ansonsten gehen sie schlicht und ergreifend insolvent und der Kunde guckt bei seinen Kfz Schäden in die Röhre. Der KFZ-Markt war in den vorherigen Jahren eher weich, weil einige Versicherer mit Kampfprämien im Markt unterwegs waren, um Marktanteile zu gewinnen. Zudem schlägt hier nun die deutlich höhere Inflation der letzten Jahre durch, weil auch die durchschnittlichen Kosten für Autorepaturen entsprechend angezogen haben. Das u.a. aus diesen Faktoren deutlich höhere Prämien resultieren müssen, sollte logisch sein.

Und das Investoren am Ende auch noch eine Rendite für ihr eingesetztes Risikokapital erhalten möchten, sollte ebenso klar sein. Wenn ich als Privatanleger in Aktien investiere oder mein Geld brav zur Bank bringe, erwarte ich schließlich auch eine Rendite auf meine Ersparnisse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.07.2024 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 15229


Offline
ich weiß ja welchen Weg du favorisierst, aber die Schere bleibt ein großes Risiko, nach oben immer weniger nach unten immer mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.07.2024 13:05 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 25696
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Die Preiserhöhungen kommen durch die abenteuerlichen/willkürlichen Einstufufungen in die Schadensklassen zustande. Ohne das sich mein Opel was zuschulden kommen ließ, ist er vor Jahren von 19 auf 25 aufgestuft worden. Sämtliche Beschwerden meinerseits (ich weiß gar nicht mehr wo überall) wurden abgebügelt. Der wird nicht geklaut (klar) und ist auch unauffälig in der Unfallstatistik. Zudem noch eine ziemliche Rarität. Also reine Schikane.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Donatella Versace. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.07.2024 09:56 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
Seit gestern bin ich in einem neuen Level der Elektromobilität angekommen: die ersten 400km mit dem Ioniq6 waren schon sehr beeindruckend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.07.2024 16:12 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 25696
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Ich habe den natürlich aus Interesse gegoogelt. 64.860,00 EUR ist der Preis, um ihn so auszustatten wie meinen Opel. Vergleiche ich die aktuellen Listenpreise sind das rund 20k€ mehr. Die Maße und Massen habe ich jetzt nicht mehr verglichen. Ich denke, dass es besser ist, den Verbrenner zu behalten und mir für die Differenz eine PV Anlage zu kaufen. Beides kann man sich eben als Normalo nicht leisten.
Kannst Du Dir sicher nicht vorstellen!

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Donatella Versace. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.07.2024 08:05 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
Oh, meiner ist nach Liste sogar noch viel teurer.

Aber warte, vielleicht spielt das ja im realen Leben gar keine Rolle, weil der tatsächliche Preis im Leasing in etwa dem Listenpreis deines Opels entspricht. Wobei der Vergleich sowieso mächtig hinkt, der hat bestimmt keine 325PS, 605NM, AWD und Vollausstattung.

Und jetzt noch eine Kleinigkeit: meiner hat bezogen auf den Listenpreis im Verhältnis zur Leasingrate in den ersten vier Jahren nur einen Wertverlust von 25%. Und das ist ja eigentlich die Bezugsgrösse: wieviel kostet mich das Fahrzeug real pro Monat. Und da stellt sich dein Opel als Neuwagen mal ganz hinten an.

Den letzten Satz kannst du dir übrigens zukünftig sparen: wir in der Familie haben schon 2009 in PV investiert und die Erträge zum weiteren Ausbau genutzt. Hättest du ja auch machen können. Gilt auch für andere Punkte: wer heute noch in Heizung oder Auto mit fossiler Energie Geld steckt, der soll in 3-5 Jahren nicht heulen, wenn ihm der Mist die Haare vom Kopf frisst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.07.2024 10:59 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 25696
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Die vielen PS und das Drehmoment sind sicher gut für die Rückgewinnung. Für mich eher Kollateralschaden. Braucht kein Mensch höchstens Angeber, nicht wahr? Dein ganzer Beitrag zeigt, wie weit dich dein Beruf schon vom wirklichen Leben entfernt hat. Eine Leasingrate bedeutet, dass das Geld erstmal Monat für Monat futsch ist. Auch, dass du schon seit 2009 eine PV Anlage hast, finde ich toll. Viele hatten damals noch nicht mal ein Haus.
Du bist echt ein toller Typ, der es im Leben zu was gebracht hat. Da kannst du stolz drauf sein und uns weiter über deine Heldentaten auf dem Laufenden halten.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Donatella Versace. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.07.2024 14:09 

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 4002


Offline
[color=#FFFF00][/color]OMG, so viel Bösartigkeit und so viel Neid.

Ich kenne sehr viele Menschen, die haben schon sehr lange ein Haus und eine PV, die sind keine Anwälte, aber vielleicht schlauer als du. Denn ein Haus hast du ja anscheinend, ansonsten würdest du ja nicht über eine PV im niedrigen fünfstelligen Bereich nachdenken.

Und na klar, ein Ioniq6 ist ein polarisierendes Auto und zieht die Blicke auf sich. Was ist daran schlimm, wenn es gleichzeitig das effizienteste Fahrzeug auf dem Markt ist und uns geringere monatliche Kosten verursacht als ein Golf Diesel? Aber dass er reichlich Power hat, ist ein Nachteil? Sorry, was für ein Quatsch! Wenn dir jemand einen nackten Golf Diesel oder einen vollausgestatteten GTI zu demselben Preis gibt, dann nimmst du natürlich die Gurke. Genau!

Aha, bei Leasingraten ist jeden Monat Geld weg? Und als du deinen Opel gekauft hast, da haben sie dir den Preis gestundet? Oder Nein, du hast gleich bezahlt und nicht in monatlichen Raten. Du hast gleich 40000 Euro auf den Tisch gelegt, ich Null. Finde deinen Fehler.

Vielleicht bin ich es ja, der näher am realen Leben bin als du. Und wie gesagt, heul nicht rum, wenn dein Spass am Verbrennen von Öl und Gas bald sehr teuer wird.

Und damit du dich richtig ärgerst:
https://www.facebook.com/share/p/iwYqig4teA4WFDzW/

Nur mein Citroen C6 sah ähnlich gut aus:
https://i0.wp.com/saabblog.net/wp-conte ... C852&ssl=1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.07.2024 15:09 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 25696
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Tja, so sind eben Rechtverdr..,ääh Rechtsanwälte. Die machen aus:

RoterKlaus hat geschrieben:
Die vielen PS und das Drehmoment sind sicher gut für die Rückgewinnung. Für mich eher Kollateralschaden. Braucht kein Mensch höchstens Angeber, ...


stscherer hat geschrieben:
Aber dass er reichlich Power hat, ist ein Nachteil?


Habe ich das geschrieben?

Gelernt habe ich aber, dass Leasinggesellschaften wohl Wohltätigkeitsorganisationen sein müssen.
Das es sehr viele Menschen gibt, die schlauer sind als ich, glaube ich auch. Bist du ja auch!

Und mit beiden gezeigten Autos kann ich nichts anfangen, daher ärgert es mich auch nicht. Damit macht man mir eher eine Freude:

https://www.youtube.com/watch?v=eUo-sXwvSvY

Ich vermute, du gehörst zu den Leuten, die heimlich ihre Yacht in St.Tropez liegen haben und die natürlich immer in ihrem e-Auto anfahren.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Donatella Versace. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 110 von 112 | [ 2226 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: