Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 676 von 733 | [ 14657 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679 ... 733  Nächste
 Laber-Ecke Version 2.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:00 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15310
Wohnort: Quedlinburg


Offline
nocci96 hat geschrieben:
... Ab wann brauchen wir den Strom dann nicht mehr aus diesen Ländern nachkaufen? ...

Sach mal was ist eigentlich mit dir los? - Du verbreitest hier Falschmeldungen und Infos am laufenden Band. Was stimmt mit Dir nicht?

Guckstu: https://www.solarify.eu/2019/02/07/261- ... nuar-2019/

Deutschland ist Stromexporteur.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:07 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5713
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Zuviel gedampft? *duckundweg*

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:11 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15310
Wohnort: Quedlinburg


Offline
nocci96 hat geschrieben:
...
Ich kann dir sagen, wenn sich das ach so gefährliche CO2 verdoppeln würde, würde die Durchschnittstemperatur gerade mal um 1 Grad ansteigen. ...

Würdest Du uns bitte mitteilen, was Dich zu dieser Aussage qualifiziert? Haste Dir mit Excel ein eigenes Klima-Modell gerechnet, oder was?!
Die Aussage ist der absolute Bullshit!!!

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:12 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11570
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Kuhburger hat geschrieben:



Deutschland ist Stromexporteur.


Wenn wir nichts kaufen würden, wäre ja auch alles schön. dem ist aber nicht so. :wink2:

Falschmeldungen würde ich das nicht nennen. Deine Meldungen entsprechen also nicht der ganzen Wahrheit. :wink2:

Zitat:
Trotz riesiger Überkapazitäten Deshalb importiert Deutschland Strom aus dem Ausland

https://www.ksta.de/wirtschaft/trotz-ri ... d-30506720

Und in Zukunft werden wir noch mehr nachkaufen müssen. Denk mal drüber nach warum das so sein wird? :wink2:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:37 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11570
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
nocci96 hat geschrieben:
...
Ich kann dir sagen, wenn sich das ach so gefährliche CO2 verdoppeln würde, würde die Durchschnittstemperatur gerade mal um 1 Grad ansteigen. ...

Würdest Du uns bitte mitteilen, was Dich zu dieser Aussage qualifiziert? Haste Dir mit Excel ein eigenes Klima-Modell gerechnet, oder was?!
Die Aussage ist der absolute Bullshit!!!



Zitat:
Die tatsächliche Klimawirksamkeit von CO2 liegt deutlich unter 1,0 Grad pro Verdoppelung des atmosphärischen CO2-Gehaltes


http://diekaltesonne.de/die-tatsachlich ... -gehaltes/

:wink2:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 20:54 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11570
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Hier mal was interessantes. :oldman:


Zitat:
Weltklimarat IPCC zum CO2 : „Alles halb so schlimm!“



Zitat:
Marotzke: „Wir können das nicht ausschließen, aber die Belege für solche Kipp-Punkte sind bisher eher schwach. Am ehesten könnte eine Erwärmung von 2 Grad dazu führen, daß der grönländische Eispanzer abschmilzt, wodurch der Meeresspiegel langfristig um sieben Meter anstiege – das wäre eine höchst dramatische Veränderung. Aber selbst wenn es dazu käme, würde sich das Abtauen über 3000 Jahre hinziehen. Alle anderen angeblichen Kipp-Punkte wie das Versiegen des Golfstroms oder das Abschmelzen der Westantarktis sind auf absehbare Zeit unwahrscheinlich.“


https://www.eike-klima-energie.eu/2019/ ... o-schlimm/

So jetzt hab ich keine Lust mehr über das Klima zu reden.

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 23:07 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:



Deutschland ist Stromexporteur.


Wenn wir nichts kaufen würden, wäre ja auch alles schön. dem ist aber nicht so. :wink2:

Falschmeldungen würde ich das nicht nennen. Deine Meldungen entsprechen also nicht der ganzen Wahrheit. :wink2:

Zitat:
Trotz riesiger Überkapazitäten Deshalb importiert Deutschland Strom aus dem Ausland

https://www.ksta.de/wirtschaft/trotz-ri ... d-30506720

Und in Zukunft werden wir noch mehr nachkaufen müssen. Denk mal drüber nach warum das so sein wird? :wink2:

Gute Recherche nocci96.

Deutschland hat früher schon Ökostromüberschüsse verschenkt, ja verschenkt u.A. nach Polen, weil keine Speichermöglichkeiten vorhanden sind.
Dann musste in der flauen Zeit wieder zugekauft werden, Atomstrom aus Frankreich, und trotzdem sind die Backupkraftwerke mit Braunkohle weiter gelaufen. Uns hat man Ökostrom verkauft, laut Vertrag.

Den ganzen Ökoschwachsinn müssen die Verbraucher mit hohen Steuern und Ökoabgaben bezahlen, obwohl der Strom in Europa so billig is wie nie. Die Deutschen zahlen den höchsten Verbraucherpreis für Strom und sparen aber gleichzeitig auch am Meisten im Verbrauch. Die Ökostrombetreiber müssen trotzdem voll bezahlt werden, Abnahmegarantie. Ökowahnsinn.
Die Ausländer lachen sich kaputt über Deutschland, Kanisterköppe, sagen die Spanier.

Das hat jetzt aber nix mit dem Klimawandel zu tun, sondern is ein blöder Ökonebeneffekt.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 29.06.2019 23:16 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 20532
Wohnort: Hannover


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:



Deutschland ist Stromexporteur.


Wenn wir nichts kaufen würden, wäre ja auch alles schön. dem ist aber nicht so. :wink2:

Falschmeldungen würde ich das nicht nennen. Deine Meldungen entsprechen also nicht der ganzen Wahrheit. :wink2:

Zitat:
Trotz riesiger Überkapazitäten Deshalb importiert Deutschland Strom aus dem Ausland

https://www.ksta.de/wirtschaft/trotz-ri ... d-30506720

Und in Zukunft werden wir noch mehr nachkaufen müssen. Denk mal drüber nach warum das so sein wird? :wink2:

Ob Du es Glaubst oder nicht, die Wirklichkeit ist noch viel komplexer, z.B. wenn der Kraftwerkbetreiber sein Kraftwerk über die Strombörse vermarktet. Der Börsenpreis ist wichtig, die Geschäfte werden OTC gemacht. Kein Wort in dem Artikel zu Netzstabilität, fehlenden Energiespeichern, Netzentgelten, Lastabwurfregelungen etc. Und durch die Leitung nach Norwegen wird das Geschäft interessanter, weil Anlagen für Ökostrom weniger abgeregelt werden brauchen und in Schwachlastzeiten Ökostrom aus Norwegen zurückfließt. Oder mit anderen Worten, der Betrieb von Braunkohleschleudern wird sich noch weniger lohnen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 30.06.2019 00:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 00:16 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11570
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Die Ausländer lachen sich kaputt über Deutschland, Kanisterköppe, sagen die Spanier.



Ja, nicht nur die Spanier wundern sich. Da gibt's viele Länder, die sich fragen was nur aus Made in Germany wird.

Und beim Klima sollte sich jeder am besten seine eigene Meinung bilden. Immer alles genau hinterfragen und nicht starr einer Ideologie hinterherrennen. Wie die Grüne, die Merkels Zittern gleich auf den Klimawandel schiebt. :roll:
Wenn das alles so weiter geht, brennen bald Autos die noch mit Benzin fahren, in unseren Städten.

Die arme Greta weiß gar nicht was sie alles bewirkt, da sie nur vorgeschoben wird. Von wem auch immer.
Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen und den oberen in der Politik nicht blind folgen. Ich werde Kuhburger nicht umstimmen und er mich auch nicht. Was solls, deswegen geht die Welt auch nicht unter. :hallo:

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 00:32 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 20532
Wohnort: Hannover


Offline
Greta Thunberg weiß genau, was sie bewirkt und das ist auch gut so. :wink2: Und Christian Lindner hat ein gewaltiges Eigentor geschossen, als er abwertend meinte, dass solle sie doch besser den Profis überlassen. Damit hat er sich selbst als Lobbyist und Dampfplauderer entlarvt. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 00:45 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11570
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Mir tut sie einfach nur Leid. Hat man sie gefragt ob sie das machen will?

Im EU Parlament sind se alle aufgesprungen und haben ihr applaudiert. Nett von den Damen und Herren und Diversen, aber übertrieben finde ich.

Demonstrieren die Schüler eigentlich auch in den Ferien? Oder fliegen die da in den Urlaub? :noidea:

PS: Hab mal bei Youtube gestöbert. Dieser Film erklärt alles. :oldman:

Zitat:
Aufregung um globale Erwärmung: Film - Der große Betrug mit der globalen Erwärmung


https://www.youtube.com/watch?v=CyPvkCP ... u.be&t=344

Zitat:
Der 2006 vom ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore inszenierte Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit", in dem er vor katastrophalen Folgen des Kohlendioxidanstieges warnte, war ein wichtiger Auslöser für die große Aufregung um die globale Erderwärmung. Aber auch kritische Reaktionen blieben nicht aus und RTL strahlte sogar eine überabeitete deutsche Fassung des britischen Dokumentarfilms „Der große Betrug mit der globalen Erwärmung" aus: Der Mensch habe überhaupt keinen Einfluss auf das Klima. RTL musste dies damals widerrufen, aber sehen Sie selbst und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 09:56 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Moin

ARD Videotext veröffentlicht heute morgen: Der deutsche Export von Strom ins Ausland ist auf ca. 31 Mio. MWh zurück gegangen. Im gleichen Zeitraum stieg der Stromimport um 14 % auf 10 Mio. MWh, sodass der Überschuss bei ca. 21 Mio. MWh lag.

Was sagt uns das?

Richtig, wir exportieren Ökostrom und importieren Atom- bzw. Kohlestrom, der uns dann als Ökostrom untergejubelt wird.
Unsere Kohleschleudern laufen leise als Backups im Hintergrund weiter und wir bezahlen diesen Ökowahnsinn mit der Ökoabgabe.
Jetzt sollen bei uns mehr Steuern auf Heizöl, Gas, Kohle und Benzin etc. gezahlt werden und sollen dann mit dem Ökowahnsinn beim Strom verrechnet werden.
Super Idee.

Wenn ich beim Gas und Benzin 100 € mehr ausgebe, bekomme ich 10 € beim Strom zurück.
Der "Kleine Mann" darf zahlen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 09:59 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3219
Wohnort: Laatzen


Offline
Ich bin- wie sicherlich die meisten- kein Klimaexperte. Wenn man aber die allgemeine Lage verfolgt, wie z B. ständige Ausdehnung der Sahelzone in Afrika, starke Erwärmung der Arktis und langsames Verschwinden kleiner Pazifikinseln, muss man schon sehr ignorant sein, um einen Klimawandel zu leugnen.
Wir merken es ja auch in unserem Umfeld, Minitornados, extreme Dürre u.ä. hat es in der geballten Form früher nicht gegeben.
Klar hat es Klimawandel in der Weltgeschichte immer wieder gegeben. Aber nicht in der Geschwindigkeit wie im Moment und insbesondere ist das kein Grund im wahrsten Sinne des Wortes zu sagen, nach uns die Sintflut.
Erfreulicherweise sehen das auch bis auf die merkwürdige AfD auch alle relevanten Parteien so.
Auch international wird das - bis auf die unter Trump merkwürdige USA - anerkannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:09 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Der Klimawandel muss bekämpft werden, die Frage ist nur wie und wer bezahlt die Zeche.

Jetzt hat die EU ein Wirtschaftsabkommen mit den Südamerikanischen Staaten geschlossen.
Soll Zölle abbauen und alles billiger und schneller machen.

Sofort haben die Grünen und die Bauernverbände ihr Veto bzw. ihre Bedenken eingelegt.
Warum: In Südamerika gibt es kaum Menschenrechte, keine Arbeitsschutzrechte, keinen Klimaschutz, Umweltschutz, es werden Pestizide und Antibiotika eingesetzt usw. usf.

Was sagt uns das?
Richtig, Interessen bei Politik und Wirtschaft gehen vor. Interessen der Bevölkerung hier, hinken hinterher.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:12 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15310
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Rein zufällig habe ich mal auf dem Strommarkt gearbeitet. Strom wird nicht nur verschenkt (übrigens insbesondere an deutsche Betreiber!) sondern es wird sogar Geld dafür bezahlt, wenn jemand Strom abnimmt. - Das hat damit zu tun, dass es teurer ist Kraftwerke runter und wieder hoch zu fahren, als den Strom einfach zu verschenken bzw. auch noch Geld für die Abnahme zu bezahlen - das Problem tritt häufig dann auf, wenn es gut windig ist und viel Windstrom produziert wird. Es gibt allerdings keine Alternative zu Wind- oder Sonnenstrom: Letzten Sommer haben wir erlebt, dass klassische Kraftwerke gedrosselt werden mußten, weil die Flüsse nicht mehr genügend Wasser für die Kühlung führten. Von daher wird es in Zukunft nur den Weg geben, weiterhin auf die Erneuerbaren zu setzen und gleichzeitig die Speicherkapazitäten massiv und dezentral auszubauen!

Es ist auch ein klassisches Beispiel für die fragwürdige Zentralisierung der Stromerzeugung. Herr Rossi hat Recht: Mit Speicherkapazitäten könnten man die sinnlose Stromerzeugung deutlich einschränken.

Unser Strompreis ist im Wesentlichen bestimmt von politischen Lenkungswünschen bei gleichzeitig vorhandenem Abzockwunsch seitens der Stromerzeuger und des Staates. Es zeigt sich auch hier: Überall wo privatisiert wurde und wird, steigen langfristige die Preise für alle - ohne allerdings die Qualität zu verbessern.

Für alle die es interessiert: In dem Strompreis für uns Endverbraucher stecken vorwiegend staatliche Abgaben und Netzentgelte + Verwaltunskosten und Gewinnaufschlag für die Versorger; - ein im Prinzip perverses System. Die Herstellung einer Kilowattstunde kostet übrigens zwischen 2 und 3,5 Cent ...

@karibik :nuke: , sehr richtig.

Ich empfehle jedem hier mal einen Schnack mit einem alten Landwirt. Der wird jeden Zweifel locker aufklären... :wink2:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:27 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Jau, ich habe doch geschrieben, die Interessen von Politik und Wirtschaft gehen vor die Interessen der Bevölkerung.

Umwelt- und Klimaschutz ja, aber die Zeche muss das Volk bzw.der "Kleine Mann" bezahlen und nicht zu knapp.

Is wie bei den Kaltmieten, da werden die Leute von den Immobilienhaien so richtig abgezockt.
Die Mieten werden so gestaffelt, dass die Einkommen bei "Otto Normalverbraucher" bis auf das Existenzminimum abgeschöpft werden. Ok, ein kleiner Urlaub is bei Vielen noch drinne.
Die Aktionäre bekommen dann 6-10 oder mehr % Rendite, das kann kein Arbeitnehmer je wieder reinholen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:32 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 20532
Wohnort: Hannover


Offline
nocci96, wenn man nicht mehr weiter weiß, greift man auch gern zur Diffamierung. Greta Thunberg wurde unterstellt, keine Ahnung von der Materie zu haben, über die sie spricht. Oder vorgeworfen, sie würde nun endgültig die Schule „schwänzen“. Dabei hat sie die Schulpflicht erfüllt und verzichtet nun auf die Kür zugunsten ihrer Mission.

Al Gore hat das Buch nicht vergeblich empfohlen und hat für seinen Einsatz auch im Umweltschutz den Nobelpreis erhalten. In dem Buch wird beschrieben, wie „Sientists of Stupid“ der Tabakindustrie geholfen haben, die schädlichen Auswirkungen des Rauchens kleinzureden, während die Tabakindustrie Sorten mit hohen Nikotinanteil anbauen ließ. Pech nur, dass ihnen der „Malboro-Man“ wegen Rauchens an Lungenkrebs erkrankte und starb. Parallelen zur Diskussion zum Diesel und nun zum Klima sind unverkennbar. :wink2:

Und Politiker mischen da auch kräftig mit: Schlaubi-Schlumpf rettet die CDU - Toll! - Frontal 21 | ZDF

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 30.06.2019 10:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:34 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15310
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Und zu dem Blödsinn, den nocci hier immer und immer wieder einstellt:

Unsere Welt, so wie wir sie kannten und kennen, hat sich eingestellt auf eine CO2-Konzentration von rund 280 ppm (280 Teile auf eine Millionen Teile) in der Atmosphäre.

Mittlerweile werden 480 ppm gemessen. Nicht weiter schlimm? Sind doch nur 200 Teile mehr als vorher...

Nun, wenn man nicht verstanden hat, wie Wärmestrahlung funktioniert, dann kann man sich das fragen. Ein Blick in die Vergangenheit hilft:

Eine derartige CO2-Konzentration gab es zuletzt vor 3 Millionen Jahren. Damals gab es keine 7,5 Milliarden Menschen, die auf eine funktionierende Nahrungsmittelproduktion angewiesen waren. Ist das verständlich?

Abschmelzende Gletscher verringern gleichzeitig die Rückstrahlungsfläche für die Wärmestrahlung der Sonne auf unseren Planeten, Permafrostböden tauen auf und setzen Methan frei (rund 16x wirksamer als CO2 in Hinblick auf den Treibhauseffekt) und der bereits zu hohe CO2-Anteil in der Atmoshäre sorgt gleichzeitig dafür, dass weniger dieser Wärmestrahlung in den Weltraum reflektiert wird...

Wenn jetzt jemand behauptet, ein bestimmter Zuwachs an CO2-Anteil würde soundso viel Temperatursteigerung bedeuten, dann ist dieser entweder ein kompletter Idiot oder er will andere für dumm verkaufen.

Die Wahrheit ist schlicht und einfach: Das wissen wir nicht!!!

Niemand weiß es, weil die langfristigen Folgen nur zu schätzen oder mit Klimamodellen zu rechnen sind. Daher sind Aussagen in absoluter Form über die sogenannten Kipppunkte und zwar sowohl als Pro als auch als Kontra absoluter, dünngeistiger Schwachsinn! - Denn auch dies wissen wir nicht!

Das Problem: Wenn wir es genau wissen, dann wird es zu spät sein! Das Klima, die Meeresströmungen, die Luftbewegungen unterlíegen Gesetzmäßigkeiten, die wir schlicht noch nicht vollständig verstanden haben. Auch haben wir das Problem, dass es schwerfällige Systeme sind und wir vielleicht erst in 30 Jahren begreifen werden, was sich heute bereits verändert hat.

Wenn Mar-al-Lago im Meer versinkt, sind wir alle schlauer; sogar Herr Trump. Bis dahin ist jeder gehalten sein eigenen Kopf zum Denken zu benutzen und vielleicht mal ein wenig auf die wahrnehmbaren Veränderungen zu gucken.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:42 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Herr Rossi und Herr Kuhburger, wer bezahlt die Zeche???

Die Antwort seid Ihr noch schuldig, denn das ruft nämlich die AfD Fritzen auf den Plan, mit dem sie die Leute mobilisieren.

Das Gleich wie bei der Frage der Migration.
Mehr als die Hälfte der europäischen Staaten wollen keine Millionen von Einwanderern, aber die Grünen und die SPD verschließen ihre Ohren.
Deshalb haben die AfD Fritzen immer mehr Zulauf.
Wo is der Kompromiss???

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 30.06.2019 10:50 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15310
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hirni, Deine Frage hast Du doch selbst beantwortet: Wir alle zahlen die Zeche. Das ist auch nichts Neues und das war schon immer so.

Diese Frage rückt das Klimaproblem aber in ein anderes Problemfeld: Nämlich die Frage, wie Gesellschaften organisiert sein sollten, ob das kapitalistische System noch trägt oder ob es verändert werden muss -> weg von der Über- bzw. Massenproduktion, hin zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den endlichen Ressourcen (Rohstoffe, Trinkwasser als Beispiel).

Das ist jedoch eine wichtige, grundlegende Frage und ich halte es nicht für angemessen, sie über die Klimadebatte zu stülpen. Das würde beides verfremden.; - auch wenn es ohne Zweifel wichtige, gemeinsame Eckpunkte gibt.

In Sachen Klima geht es zuallererst um die Diskussion. Vom Handeln sind wir noch weit entfernt. Es geht also zu allererst darum, dass die Menschen verstehen worum es geht. Und es geht darum, die Lügner und Betrüger dieser Welt in die Schranken zu weisen und sie als lächerliche Figuren bloß zu stellen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 676 von 733 | [ 14657 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679 ... 733  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: