Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 727 von 731 | [ 14618 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 724, 725, 726, 727, 728, 729, 730, 731  Nächste
 Laber-Ecke Version 2.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 11:37 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Jetzt kommt zutage, was keiner seit Jahren wahrhaben will, aber mehr und mehr bestätigt wird.
Die Rekrutieren sich eben zum größeren Teil aus deren Lager.....Wieso ist man denn jetzt überrascht ? Jetzt kommt vllt. die "schwarze Socken" Kampange :( Echt heftige Zeiten, sich demnächst zwischen R2G2 oder einer ev.schwarz.braunen absoluten Mehrheit zu entscheiden. :shock:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 12:47 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8076


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
chelsea hat geschrieben:
genius4u hat geschrieben:
Black Rock verwaltet aktuell 6,84 Billionen US-Dollar. Ohne Worte. Das übersteigt meinen Horizont an Vorstellungskraft was man mit einem Bruchteil dieses Volumens alles Gute in der Welt anstellen könnte.


Nur gehört dieses Geld nicht Blackrock, sondern vielen kleinen Privatanlegern und institutionellen Anlegern, die wiederum die Altersvorsorge für Privatanleger managen....

Es steht doch da "verwaltet".

Wer da sein Geld zum Investieren angelegt hat ist egal, sondern es kommt darauf an was die Vereinigung mit dem Geld macht.

Da sehe ich komplizierte Strukturen und fragwürdige Engagements.

Wenn die jedes Jahr ca. 10 % Dividende an ihre Aktionäre/Anleger ausschütten, dann muss an einer anderen Stelle jemand dafür über den Tisch gezogen worden sein, wie z.B. bei Vonovia.


Das heißt, DU hättest kein Problem damit, wenn Teile DEINES Geldes einfach woandershin gehen ? Dann gründe eine KAG und werbe damit. Mal sehen, wieviel Kapital Du einsammeln kannst.... Man kann nicht einfach das Geld anderer Leute verschenken :wink:

_________________
You can change your partner,
you can change your religion,

but you can never change your team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 12:54 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Die AfD speist sich zu einem großen Teil aus SPD und Linken Wählern, den klassischen Arbeitern und Angestellten.

Die NSDAP ist die National Sozialistische Arbeiter Partei gewesen und die AfD nimmt jetzt diese Klientel in sich auf.

Das sieht man bei den Wahlen an den Wählerwanderungen.

Der Untergang der SPD und der jetzigen CDU begann mit der Migration 2015, als Gabriel mit Blumenstrauß und Welcomebutton am Bahnhof stand und die Flüchtlinge begrüßte.

Merkel hatte damals einen Notstand an der Grenze zu Ungarn beseitigt und die Menschen waren solidarisch. Man hatte überall tausende von freiwilligen Helfern.

Als aber der Zufluss nicht mehr aufhörte und außer Kontrolle geriet und damit auch immer mehr Verbrecher ins Land kamen, da kippte die Stimmung in der Bevölkerung und man wandte sich gegen diese Politik.

Seehofer hat versucht gegenzusteuern, aber das half nicht.

Die SPD ist heute noch auf dem Migrantentrip und verliert damit jeden Tag ihre Wähler.
Das liegt daran, dass man nicht in der Lage und Willens ist, abgelehnte Migranten in ihre Länder zurückzuführen, sondern als Illegale zu dulden.
Damit hat man ein Gefährderpotential im Land, welches viele Bürger nicht wollen und deshalb ist auch das Thema Innere Sicherheit und Migration ein Hauptthema, welches der AfD die Wähler von SPD, UNION und Linken in die Arme treibt.

Das sind klassische Menschen aus der Mitte der Arbeiterschaft und Angestellten, die sich nicht mit einem Übermaß an Migranten abfinden wollen mit denen sie in der Arbeit und bei der Wohnungssuche in Konkurrenz stehen.

Der Grünenklientel ist das egal, denn sie gehören in der Regel zur gehobenen Mittelschicht mit hohem Bildungsabschluss und sicheren Einkommen.
Die können schlau reden und Migration fordern, denn sie stehen nicht in direkter Konkurrenz zu diesen Menschen und wohnen auch nicht da wo diese Menschen eingebürgert werden.

Wenn in einer Schulklasse oder Kita zu 96 % Migranten sind, dann fahren die ihre Kinder mit ihren SUVs einfach in eine Kita oder Schule, wo es nicht so ist.

Die Grünen und die gehobene Mittelschicht lassen im Prinzip die klassische Arbeiterschicht im Stich und verfolgen nur ihre pseudowissenschaftliche Ökopolitik, egal wer das am Ende bezahlen muss.

Solange das so bleibt, wird die AfD einen weiteren Siegeszug erleben.
Die Wähler der ausgebeuteten unteren Arbeiter- und Rentnerschicht werden den sogenannten Volksparteien die Rechnung präsentieren.

Das ist meine persönliche Analyse der jetzigen Situation, hat aber nix mit meiner persönlichen Meinung zu tun.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 17:17 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3189
Wohnort: Laatzen


Offline
Die Analyse von Hirni liegt ziemlich genau auf AfD-Linie, bei denen Migranten mehr oder weniger an allen Problemen der heutigen Zeit schuld sind.
Tja, irgendwo brauchen bestimmte Leute ihre Sündenböcke, war schon immer so.
Allein schon, dass Hirni schreibt, dass immer mehr "Verbrecher" ins Land gekommen sind, ist bezeichnend.
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es unter den Migranten genauso viel oder wenig "Verbrecher" gibt, wie im Schnitt der übrigen Bevölkerung.
Auch die "Kultur" spielt - wenn überhaupt - nur eine untergeordnete Rolle.
Grundsätzlich sind die Menschen überall auf der Welt gleich. In der Regel wollen mit Sicherheit weit über 90 % aller Menschen in Frieden miteinander leben, egal ob Christen, Juden, Hindus, ohne Glauben oder auch Moslems.
Viel entscheidender ist für mich, dass die gesellschaftliche Schere immer weiter auseinandergeht.
Bezeichnend ist in dem Zusammenhang vielleicht auch meine inzwischen langjährige Erfahrung als Jugendschöffe. Ich habe noch nie einen Jugendlichen aus Isernhagen oder Kirchrode als Angeklagten erlebt. In der Regel kommen die eben aus sozialen Brennpunkten, wobei auch dort die allermeisten Menschen mit Sicherheit in Frieden und Freundschaft mit ihrer Umwelt leben möchten.
Solange weiter das Vermögen der oberen vielleicht 10 % der Bevölkerung wächst und die untere Hälfte der Bevölkerung schon um geringe Verbesserungen ihrer finanziellen Situation kämpfen muss, wird sich an der angespannten Lage nichts ändern.
Man sehe sich in dem Zusammenhang z.B. nur die aktuelle Situation in weiten Teilen Südamerikas an, wo die gesellschaftliche Ungleichheit ja noch um ein vielfaches höher als bei uns ist.
Merkwürdig finde ich in dem Zusammenhang auch immer wieder die Situation in Ostdeutschland. War erst vor kurzem anlässlich einer Familienfeier dort und habe mal wieder mitbekommen, wie über die "Ausländer" geschimpft wurde, die es da weitgehend gar nicht gibt.
Man bekommt schon den Eindruck, dass da eine grundsätzliche Fremdenfeindlichkeit bei vielen gegeben ist, denen es persönlich überhaupt nicht schlecht geht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 17:58 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Ich schrieb ja, es ist eine Analyse, die mit meiner persönlichen Meinung nix zu hat.

Ein Großteil der Menschen in Deutschland denkt halt so und das ist kein Deutsches Phänomen, denn man kann das in Holland, Dänemark, Frankreich, Österreich, Italien und allen Osteuropäischen Ländern sehen. Die rücken alle nach rechts, warum wohl?

Dem kann man sich doch als normal denkender Mensch nicht verschließen.

Die Menschen wollen keine Migration aus Afrika und Asien und die soll aber von Parteien wie die Grünen und der SPD drübergstülpt werden.

Den Grünen ist das egal, die wollen Multikulti, egal was da kommt, aber die Wähler der SPD wollen das nicht mehr und deshalb werden die von der Landschaft der Parteien verschwinden.

Das Gleiche wird die UNION erleben, wenn da nicht gegengesteuert wird.
Die Leute wollen innere Sicherheit, Wohnraum und eine Zukunft ohne Existenzangst.
Da ist denen die Flüchtlingsthematik völlig egal. Keine unkontrollierte Migration mehr.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 19:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19757
Wohnort: Hannover


Offline
Sehr richtig Karibik. In den Kriminalitätsstatistiken fällt auf, dass junge Männer eher Straftäter werden als der Rest der Bevölkerung. Und bei Flüchtlingen ist ein hoher Anteil junge Männer. Bei jungen Männern ist die Chance höher, die Flucht zu überstehen. Die jungen Männer werden von ihren Familien vorgeschickt in der Hoffnung, dass sie Arbeit finden und die Familie unterstützen oder fliehen vor dem Militärdienst.

In Ostdeutschland sin nach der Grenzöffnung viele junge, gut ausgebildete Menschen, darunter viele Frauen, nach Westdeutschland gezogen. In den Ostbetrieben übernahmen sehr häufig Westdeutsche die Führungspositionen oder im Marketing, denn in Ostdeutschland fehlte häufig die Qualifikation. Viele Betriebe wurden von der Treuhand an Westdeutsche oder Ausländer verkauft oder abgewickelt, weil die Betriebe nicht wettbewerbsfähig waren. Es gab damals Betriebe, die in Westen exportierten, um an die für die DDR dringend benötigten Devisen zu gelangen, doch dies gelang nur, weil dafür Dumpingpreise verlangt wurden. Es wurden gewaltige Erwartungen geweckt, dass Ostdeutschland rasch Anschluß an den Lebensstandard und die Einkommen in Westdeutschland hat. Dabei wurde von der CDU verschwiegen, dass das Wachstum in Ostdeutschland deutlich höher sein müsste als in Westdeutschland, doch dies ist immer noch nicht der Fall. Die von Kohl beschworenen „blühenden Landschaften“ konnte man nur bei Gartenschauen bestaunen.

Der Ausländeranteil ist in Ostdeutschland immer noch geringer als in Westdeutschland. Deshalb sind die enttäuschten Erwartungen eher der Grund für die Depression als die wenigen Ausländer, die als Sündenbock herhalten müssen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 19:38 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 94979.html Also, da sollte man doch mal starten.
- ab 1.1.20
- nur noch 1 privater Hin/Rücklug oder Kreuzfahrt pro Jahr.(dann lernt man das wieder schätzen)
- Verkaufsverbot von fossil angetriebenen Zweirädern
- Da es im Bund nicht klappt, auf Ländrebene 130 Kmh auf BAB Begrenzungen
- Für die Plastikschwemme alternative Möglichkeiten einführen
- Für alle Städte eine City Maut und Befahrung nur noch mit max.95g/Co Autos oder Elektro
- Öffis für 1 € die Fahrt
- E-Mobilitätsquote bis 2030 25%
Für heute und eben mal so genug..... :wink2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 21:27 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Sehr richtig Karibik. In den Kriminalitätsstatistiken fällt auf, dass junge Männer eher Straftäter werden als der Rest der Bevölkerung. Und bei Flüchtlingen ist ein hoher Anteil junge Männer. Bei jungen Männern ist die Chance höher, die Flucht zu überstehen. Die jungen Männer werden von ihren Familien vorgeschickt in der Hoffnung, dass sie Arbeit finden und die Familie unterstützen oder fliehen vor dem Militärdienst.

In Ostdeutschland sin nach der Grenzöffnung viele junge, gut ausgebildete Menschen, darunter viele Frauen, nach Westdeutschland gezogen. In den Ostbetrieben übernahmen sehr häufig Westdeutsche die Führungspositionen oder im Marketing, denn in Ostdeutschland fehlte häufig die Qualifikation. Viele Betriebe wurden von der Treuhand an Westdeutsche oder Ausländer verkauft oder abgewickelt, weil die Betriebe nicht wettbewerbsfähig waren. Es gab damals Betriebe, die in Westen exportierten, um an die für die DDR dringend benötigten Devisen zu gelangen, doch dies gelang nur, weil dafür Dumpingpreise verlangt wurden. Es wurden gewaltige Erwartungen geweckt, dass Ostdeutschland rasch Anschluß an den Lebensstandard und die Einkommen in Westdeutschland hat. Dabei wurde von der CDU verschwiegen, dass das Wachstum in Ostdeutschland deutlich höher sein müsste als in Westdeutschland, doch dies ist immer noch nicht der Fall. Die von Kohl beschworenen „blühenden Landschaften“ konnte man nur bei Gartenschauen bestaunen.

Der Ausländeranteil ist in Ostdeutschland immer noch geringer als in Westdeutschland. Deshalb sind die enttäuschten Erwartungen eher der Grund für die Depression als die wenigen Ausländer, die als Sündenbock herhalten müssen.

Das ist theoretischer Kram, der die Leute nicht interessiert, denn sie sehen die Negativbeispiele in Köln, Duisburg und Berlin-Neuköln.
Das wollen sie nicht bei sich haben.

Da nützen auch keine Floskeln wie, "man muss das den Leuten nur richtig erklären".
Das sind Phrasen, die sich die Schlauen einreden, weil sie die anderen Leute für doof halten.
Diese Phrasen gehen aber den Doofen auf die Nerven und deshalb wählen sie erst recht die AfD. Das merken aber die Schlauen nicht, weil sie denken die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben.
Dabei helfen die Medien kräftig mit, weil sie meinen mit ihren Kommentaren als Oberlehrer auftreten zu müssen, ohne die Probleme der ca. 25 % AfD Wähler ernst nehmen zu müssen.
Das war damals vor der Machtübernahme der NSDAP auch so, man glaubte mit seiner Intelligenz über den Bürgern zu stehen und dann kam das große Erwachen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 22:57 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15217
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Nichts für rückwärts gewandte Laberköppe...

https://www.theguardian.com/environment ... -suffering
Thats it!

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 08:33 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19757
Wohnort: Hannover


Offline
Q, hier etwas auf Deutsch: Klimawandel: Verhinderung der Katastrophe ist kaum noch vorstellbar | Telepolis
Zitat:
So hat ein internationales Forscherteam kürzlich gezeigt, dass es möglich ist, CO2 in einem chemischen Prozess wieder in festen Kohlenstoff zurückzuverwandeln. Benötigt werden dazu allerdings Katalysatoren aus Indium, Gallium und Cerium sowie große Mengen Energie, sodass das Verfahren überhaupt nur bei ausreichender Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien sinnvoll wäre. Es ist klar: Wenn man Kohlendioxid wieder in Kohlenstoff und Sauerstoff zurückverwandeln will, benötigt man genauso viel Energie, wie bei der Verbrennung der Kohle einst freigesetzt wurde. Man muss quasi all die Energie, die für unsere Mobilität, für elektrisches Licht und für die Industrieproduktion in den letzten anderthalb Jahrhunderten gebraucht wurde, wieder re-investieren, um aus dem CO2 wieder Kohle zu machen.

Wir müssen also den harten Weg nehmen und unsere Komfortzone verlassen und CO2 vermeiden ohne das Atmen einzustellen. Und das schneller als die GroKo wahrhaben will, denn der Klimawandel wartet nicht auf die GroKo.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 08:57 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Moin

11.000 Wissenschaftler machen sich gegen den Klimawandel stark.

An den Kurven kann man schön sehen wie sich der Anstieg der Weltbevölkerung entwickelt hat.

Gleichzeitig kann man sehen wie sich der Flugverkehr, der Verbrauch von Fleisch und fossilen Brennstoffen sowie der Anstieg von CO2 entwickelt hat.

Während in den Industrieländern die Geburtenraten nach unten gehen, steigen sie in der Dritten Welt stark an. In manchen Ländern in Afrika und Asien sind 60 % der Bewohner unter 25 Jahren alt, Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 25 %.
Was machen diese ganzen jungen Menschen, wenn sie keine Arbeit und kein Einkommen haben?

In Chile gehen jetzt hunderttausende Menschen auf die Straße, weil sie ihr Leben nicht mehr bezahlen können.
Das ZDF berichtet über ein Ehepaar mit einem Kind, beide sind Architekten und arbeiten, die mit ihrem Einkommen kaum über die Runden kommen.

In der gleichen Zeit horten wenige Privatleute, wie z.B.Herr Buffet, über 100 Milliarden Dollar und zweifelhafte Investmentgesellschaften, wie z.B. Black Rock, verwalten Billionen von Dollars und beuten mit Immobiliengesellschaften die Mieter aus.

Die Politiker schweigen dazu oder machen da sogar noch mit.
Regierungen wollen sich mit solchen Leuten nicht anlegen, weil sie anscheinend Angst haben.
Politiker, wie z.B. Friederich Merz wurde als Lobbyist anscheinend zum Multimillionär, auch durch sein Engagement bei Black Rock.

Hier ein Link dazu: https://www.tabularasamagazin.de/der-multimillionaer-wie-reich-ist-friedrich-merz-wirklich/

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 09:24 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19757
Wohnort: Hannover


Offline
:wink: :wink:
Hirni96 hat geschrieben:
Das ist theoretischer Kram, der die Leute nicht interessiert, denn sie sehen die Negativbeispiele in Köln, Duisburg und Berlin-Neuköln.
Das wollen sie nicht bei sich haben.

Da nützen auch keine Floskeln wie, "man muss das den Leuten nur richtig erklären".
Das sind Phrasen, die sich die Schlauen einreden, weil sie die anderen Leute für doof halten.
Diese Phrasen gehen aber den Doofen auf die Nerven und deshalb wählen sie erst recht die AfD. Das merken aber die Schlauen nicht, weil sie denken die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben.
Dabei helfen die Medien kräftig mit, weil sie meinen mit ihren Kommentaren als Oberlehrer auftreten zu müssen, ohne die Probleme der ca. 25 % AfD Wähler ernst nehmen zu müssen.
Das war damals vor der Machtübernahme der NSDAP auch so, man glaubte mit seiner Intelligenz über den Bürgern zu stehen und dann kam das große Erwachen.

Hirni96, das kann man nur faktenorientiert diskutieren, alles andere ist Populismus. Gemäß dem Schengen-Abkommen aus der Regierungszeit von Kohl hat Deutschland nur offene Binnengrenzen. Der Merkel kann man nur vorwerfen, dass man die Binnengrenze nach Deutschland nicht nach den Schengen-Regeln mit verschärften Kontrollen gegen illegale Grenzübertritte von Flüchtlingen, die über die Balkan-Route kamen, gesichert hat. Um die Grenze zu schließen, hätte man über ein Wochenende die grüne Grenze mit einem Grenzzaun sichern müssen. Und genügend Polizisten zur Überwachung der Grenze gab es auch nicht.

Warum bauscht die AfD das Attentat in Halle, wo ein NPD-Sympathisant 2 Deutsche tötete, weil er kein Massaker in einer Synagoge anrichten konnte. Da kam von der AfD nur Unverständnis über Mahnwachen für die Opfer und die Solidarität gegen die jüdischen Mitbürger.
Es ist doch die Methode von Verschwörungstheorektikern, Vorfälle aufzubauschen und mit erfundenen Tatsachen auszuschmücken. Die harten Fakten interessieren da nicht, denn die passen nicht in den das Weltbild und sie haben es schon immer gewusst und in Wirklichkeit ist alles noch viel schlimmer. Dabei haben sie ein Kopfproblem, denn ihr Heiligenschein ist zu eng geworden. :roll:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 10:47 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Fakten sind, dass es Armut/Altersarmut gibt, besonders auch im Osten.

Blühende Landschaften im Osten gibt es nur in wenigen Großstädten, Dresden, Leipzig Schwerin, Magdeburg oder Erfurt z.B., in dem Rest der Länder veröden ganze Landschaften und Dörfer werden zu Gräbern, ohne Arzt, Post, Sparkasse, Busverkehr und Schulen.
Ich war in all diesen Städten.

Viele junge Leute sind aus dem Osten abgewandert um im Westen ihr Glück zu suchen.
Viele Firmen, auch im Mittelstand sind im Osten weg.
Die die dageblieben sind werden unter Wert bezahlt.

Leute aus dem Westen haben Betriebe und Häuser aufgekauft und zerschlagen oder aufgemöbelt und teuer verkauft oder vermietet.

Viele Menschen im Osten sind hilflos gegen diese Politik und die Politiker kommen auch noch zum großen Teil aus dem Westen.
Ramelow ist aus dem Westen, der Faschist Höcke ist aus dem Westen und war beim Mauerfall 17 Jahre alt.

Die Leute im Osten müssen sich ja verarscht vorkommen, wenn sie das sehen.

2 Leute aus dem Osten waren Jahre lang an der Macht, Merkel als Kanzlerin und Gauck als Präsident. Beide haben nicht viel für den Osten gemacht. Die sind da nicht mehr gern gesehen.

Rechtes Gedankengut und Nazis gibt es aber nicht nur im Osten, sondern auch im Westen, besonders in NRW im Ruhrpott und Dortmund.
Da sind die größten Nazizellen im Westen.
Warum? Da sind ganze Städte zu über 50 % von Ausländern, Migranten bewohnt, die weder deutsch sprechen, lesen und schreiben können sowie unsere Gesetze nicht anerkennen

Solingen bei Düsseldorf war einst eine blühende Stadt, ca. 160.000 Einwohner.
Mittlerweile ein Ausländeranteil von 40 % und weitere 20 % haben in der dritten Generation einen Migrationshintergrund.
Das Durchschnittsalter bei den Migranten beträgt 32 Jahre, bei der Urbevölkerung sind es 44 Jahre. Es fällt auf, dass der Anteil der Migranten bei über 75 Jährigen bei 11 % liegt und der Anteil der Migranten bei den unter 3 Jährigen bei 56 % (Tendenz steigend) liegt.
Da gibt es ganze Stadtteile bzw. Straßenzüge, wo es keinen Laden mehr gibt wo deutsch gesprochen wird. Polizei fährt da gar nicht mehr hin, die werden sogar angegriffen wenn sie kommen.

In Dortmund gibt es die größte Nazizelle im Westen.
Dortmund ist mit knapp 600.000 Einwohnern die 9 größte Stadt in Deutschland.
Der Anteil der Bürger mit Migrationshintergrund liegt bei ca. 36 %.
In einigen Stadtteilen ist der Anteil bei ca. 52 %.
Die Arbeitslosenquote lag/liegt bei über 11 % und in manchen Stadtteilen bei über 21 %.
Ca. 100.000 Einwohner bekommen Transferleistungen ALG2 oder Sozialgeld, das sind ca. 16 % der Einwohner.
Ich war in diesen Städten. Man könnte auch noch andere Städte , wie z.B. Wuppertal oder Duisburg nennen.

Das zeigt uns, dass es große Brennpunkte in Deutschland gibt, die einfach nicht von der Politik bzw. den Regierungen angegangen werden.
Das kann doch nicht so weiter gehen.
Was soll erst passieren, wenn die Wirtschaft einen Einbruch erlebt, was durchaus in den nächsten Jahren passieren kann, Es gibt mittlerweile schon wieder Blasen in verschiedenen Bereichen (Immobilien) die böse Verwerfungen hervorrufen können.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 11:26 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Das sagt die BILD zur CDU in Thüringen: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zur-thueringen-cdu-was-fuer-ein-wahnsinn-65841960.bild.html

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 11:41 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19757
Wohnort: Hannover


Offline
Hini96, so können wir weiter diskutieren! :nuke: In NRW hatte man die rechte Szene mit SS-Sigi an der Spitze und die Clan-Kriminaltät lange Zeit nicht aufdem Schirm. Im Fußball ging die Unterwanderung der Fanszenen auf die Pläne von Michael Kühnen zurück. So war denn auch der Bekannte Rechtsextremist und NSU-Mitglied Uwe Mundlos häufig in Dortmund zu Gast. Bei den Kriminellen Clans handelt es sich nicht nur um arabische Familien sondern auch um Mafiosis.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 15:11 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15217
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hirni, hat Recht: Black Rock jongliert mit Billionen Dollar. Mit dieser Finanzmacht kann Black Rock ganze Staaten erpressen. Da sollte man die prinzipielle Frage stellen, ob dies hinnehmbar ist. Ich glaube das nicht.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 17:39 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19757
Wohnort: Hannover


Offline
Stefan Rahmstorf about Arctic Tipping Points - Full Session - YouTube

Zwei Drittel aller Klimaschutzpläne ungenügend - Wissen - Süddeutsche.de

Was die Klimakrise wirklich bedeutet | Süddeutsche.de

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 21:37 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Gerhard Schröder bei der Gala der Familienunternehmer in der HDI Zentrale Lahe.

Er kam mit seiner Frau und war bester Laune.

Er warnte vor zu viel Klimaschutz und dem Kaputtmachen der Deutschen Wirtschaft.

Der Kanzler der Bosse meinte Deutschland braucht keine Ratschläge der Amerikaner und über die Engländer sagte er "Die spinnen die Briten".

Sein Honorar für die Gastrede spendet Schröder für das Fenster in der Marktkirche, welches sehr umstritten ist.

Leider ist der Artikel hinter der Schranke, aber er gibt auch nicht viel mehr her.
https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Gerhard-Schroeder-warnt-vor-zuviel-Klimaschutz-bei-Gala-der-Familienunternehmer-in-Hannover

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 07.11.2019 13:31 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Moin

Die Brasilianer werden jetzt der fünftgrößte Erdölproduzent der Welt.

Das Schwellenland hat gerade Abbaulizenzen für 15 Milliarden Dollar an China und andere Länder verkauft, die ARD berichtete.

Die großen Erdölvorkommen liegen in der Tiefsee vor der Küste Brasiliens.

Damit erhoffen sich die Brasilianer Wachstum, Arbeit und Wohlstand.

Auf der anderen Seite werden dadurch fossile Brennstoffe in großen Mengen gefördert, die die CO2 Emissionen um viele Millionen Kubikmeter/Tonnen erhöhen.

Was will man dazu noch sagen. Wir schaffen unsere Ölheizungen ab, die nicht mal 0,5 % der weltweiten CO2 Emissionen ausmachen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laber-Ecke Version 2.0
BeitragVerfasst: 07.11.2019 13:42 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Wenn ein Land weltweit auf Platz 6 der negativen Ausstoßungen liegt, hat es gefälligst auch die Aufgabe, hurtig etwas dagegen zu tun. Alle anderen Argumente, nur 2%, die Anderen, merkt man nicht, sind dann für ein weiter so.....kann ja nich gutgehen.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 727 von 731 | [ 14618 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 724, 725, 726, 727, 728, 729, 730, 731  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: