Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 64 von 69 | [ 1375 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67 ... 69  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 09:50 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Roter Jung, :nuke: VW hat wie der Rest der Autoindustrie zulange auf den Diesel gesetzt. Mit dem Betrug bei den Abgaswerten hat die Autoindustrie eine Menge Vertrauen zerstört und eine Menge Geld verbrannt. China hat als wichtiger Absatzmarkt für VW ja auch das Ende des Verbrenners angekündigt. Jetzt krempelt VW wie die Autoindustrie den Konzern um und präsentiert E-Autos und - tata - den saubersten Diesel ever! Tesla lacht sich kaputt!

Es wird hierzulande nicht einseitig auf die E-Mobilität gesetzt. In den Küstenländern gibt es eine Initiave für Power-to-Gas aus Windenergie. Dabei entsteht Wasserstoff für Brennstoffzellen. Mit Wasserstoff und Brennstoffzelle kann man Nutzfahrzeuge, Lokomotiven oder Schiffe und Boote antreiben. Man kann den Wasserstoff auch methanisieren und dem Erdgas beimengen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 10:26 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3937
Wohnort: Elze


Offline
Mein Gott, die Städte sind zugemüllt mit Autos, und alle regen sich auf, wenn demnächst Ladesäulen aufgestellt werden. Das Problem sind doch nicht die zukünftigen E-Autos, sondern die immer stärkere Verdichtung der Städte zu Lasten der Fläche. Andere Länder regulieren schon lange die Anzahl von Fahrzeugen in den Ballungsräumen...

Auf dem Land ist das E-Auto für den täglichen Verkehr schon jetzt hervorragend geeignet. Es gibt Platz, Strom aus erneuerbaren Energien und die täglichen Strecken liegen unterhalb von 250km. Warum die Luft verpesten, wenn es auch anders geht:unsere Familie fährt rund 30.000km im Jahr, davon etwa 80% Kurz- und Mittelstrecke. Macht 24.000km, für die wir etwa 4.300kwh brauchen. Das macht bei 0,30 Euro (also Steckdose) einen Jahresbetrag von knapp 1.300 Euro, bei dem Einsatz von Photovoltaik etwa 1/3, also etwas mehr als 400 Euro. Vergleich Diesel (5l/100km) = 1.560 Euro.

Auf der Mittel- und Langstrecke und im Transport auf der Strasse und auf dem Wasser führt nichts an Wasserstoff vorbei... aber diese Technologie ignorieren wir ja genau so wie moder Kernkraftwerke...

Und der EhrenHirni kommt wieder um die Ecke mit dem Schutz der Stromindustrie: wer hat denn zugunsten der eigenen Gewinnmaximierung die deutschen Stromnetze verrotten lassen?

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 11:47 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Nein, ich halte mich nicht mit Lösungen zurück.

Wer meine Posts gelesen hat, der weiß, dass wir quasi Klimaneutral sind und nur noch einen Diesel fahren müssen, weil der angeblich CO2 freundlich ist.

Ich sage, SUV raus aus den Städten und ÖPNV kostenlos in der Stadt.

Wir stellen unseren Wagen an der Stadtgrenze ab und fahren ÖPNV, es dankt uns aber keiner.

P.S.
Ich habe an anderer Stelle schon mal darauf hingewiesen, es gibt die Grenzen des Wachstums, wo alles in sich zusammenbricht, weil der Mensch die Erde überfordert.
Der Erde ist das egal, sie wird sich wehren.
Die Menschen werden wie Fliegen ausgelöscht und andere Formen des Lebens werden entstehen.
Die Erde wird überleben, die Menschen nicht.

Ich möchte das noch ergänzen und sagen, der Individualverkehr mit Verbrennern muss komplett raus aus den Innenstädten und der Zutritt nur noch für Anlieger mit Schein und meinetwegen für Lieferanten, Handwerker und Taxis mit umweltfreundlichen Antrieben erlaubt sein.
Wenn die Industrie jetzt auf Druck von Politikern komplett auf E-Mobilität setzt, wird sie in wenigen Jahren ihr blaues Wunder erleben.
Den Chinesen ist das egal, die bauen gerade hunderte neue Kohlekraftwerke in der Welt.
https://taz.de/Kohlekraftwerke-weltweit-im-Bau/!5564169/
Den Amerikanern ist das auch egal, die sind aus dem Klimavertrag ausgestiegen.
Die Franzosen setzen auf Kernenergie vor unserer Haustür und liefern, ohne CO2.
Was macht Russland und wann?
https://www.deutschlandfunk.de/klimapolitik-in-russland-grosse-kraftwerke-alte-heizungen.795.de.html?dram:article_id=460618
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/fridays-for-future-in-moskau-allein-gegen-wladimir-putins-klimapolitik-a-1276336.html
https://web.de/magazine/politik/greta-thunberg-wladimir-putin-sie-wird-missbraucht-34067672

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 12:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Man kann ja über eine City-Maut nachdenken. Anderswo lässt man Autos mit geraden oder ungeraden Nummernschild nur an jeweils anderen Tagen in die Stadt. Beim Stromnetz liegt das eher am Unbundling, d.h. Der Trennung zwischen Vertrieb und Netzbetrieb des Energieversorgers. Früher gab es eine Quersubentionierung, die die Neoliberalen abgeschafft haben. Nun überwacht die Bundesnetzagentur auch die Wartungskosten der Netze.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 12:30 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
City-Maut in London, gerade oder ungerade in Tokio bringen nicht viel, alles voll.
City-Maut schöpft nur wieder Geld ab, ohne Lenkungswirkung.

Ob jetzt der Unterschied zwischen Vertrieb und Netzbetrieb gemacht wird ist auch egal, denn der Strom muss trotzdem irgendwo herkommen, auch von Kern- und Kohlekraftwerken aus dem Ausland.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 18:17 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Hannover ist zu Messezeiten Weltstadt. Bei der Anzahl, die hier trotz P+R einpendeln müsste man etwas bemerken. Die Umweltzone scheint ja auch zu wirken.

Bei Enercity sind der Vertrieb und die Netze in 2 rechtlich getrennten Unternehmen. Der Vertrieb soll dadurch keinen Wettbewerbsvorteil durch Insiderinformationen aus der Netzgesellschaft erhalten. Und beim Strom bist Du nicht auf dem aktuellen Stand. Seit Monaten wird die Grundlast mit EEG-Strom gedeckt.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 19:38 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Ach so, deshalb wird der EEG-Strom nächstes Jahr für Privathaushalte um 5,5 % teurer.

Wo bekommt Enercity denn den EEG-Strom her?

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 20.10.2019 23:38 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17766
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Und beim Strom bist Du nicht auf dem aktuellen Stand. Seit Monaten wird die Grundlast mit EEG-Strom gedeckt.


Wir reden nicht vom Ist-Zustand, sondern davon, was auf uns zukommt, wenn alle Autos elektrifiziert sind. Dann wird es mit Sicherheit auch wieder Kohle- bzw. Atomstrom geben. Umweltfreundlich, weil ja nicht bei uns produziert.

Was macht denn z.Z. der Schwede?

Die haben gerade eine Teststrecke in Gotland gebaut (zunächst 1,6km) auf der die Fahrzeuge induktiv geladen werden können. Entwickelt haben das die Israelis (Electron wireless). 10cm unter der Straße sind die Ladespulen eingebuddelt.
Das wäre natürlich eine feine Sache - flächendeckend eingeführt. Also im Hinblick auf die Ladezeiten, die dann ja praktisch entfallen können. Gewaltige Strommengen braucht man trotzdem und über den Wirkungsgrad weiß ich gerade auch nichts.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 00:21 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Enercity wirbt damit, dass alle Privatkunden in Hannover 100% EEG-Strom bekommen.

Das Gemeinschaftskraftwerk (VW-Enercity) in Stöcken liefert 50% der Grundlast an Strom für Hannover und ist ein Steinkohlekraftwerk. Die beliefern dann wohl nur Geschäftskunden.

Im Umland ist E-ON der Netzbetreiber und Stromlieferant. Die bieten auch EEG-Strom an, aber auch Kernkraft- und Kohlestrom.

Das Kraftwerk Mehrum beliefert die Region Hannover und Braunschweig mit Strom und ist ein Steinkohlekraftwerk.
Bis 2017 gehörte das Karftwerk zu 83,3 % Enercity. Dann verkaufte Enercity seine Anteile an eine Holding EPH aus Tschechien. Denen gehört das KW jetzt zu 100% und liefert weiter an die Region Hannover und Braunschweig.

Als vor ein paar Jahren (2011) das KW Stöcken in Wartung (runtergefahren) wahr und im KW Mehrum ein Umspanner durchbrannte, da standen nicht nur bei VW und Conti die Bänder still, sondern in Hannover und einigen Gemeinden im Umland wurde es dunkel.
Die Reparatur dauerte mehrere Stunden. Als die Lichter wieder angingen fragte man sich warum.

Man kann mir nicht erzählen, dass jetzt der Strom für Privatkunden aus Norwegen kommt und nur noch die Geschäftskunden ihren Strom von den Steinkohlekraftwerken Stöcken und Mehrum bekommen.

Das ist alles Theorie, weil es im gesamten Deutschen Netz einen Strommix gibt, der aber überall rumschwirrt, aber bestimmt nicht zu 100% als EEG-Strom in unser Wohnzimmer kommt.

Wenn dann in ein paar Jahren die ganzen E-Modelle geladen werden müssen, dann kommt der viele Strom für die Privatkunden wohl auch aus Norwegen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 10:00 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Ich bin schon einigermaßen überrascht, was hier für Zukunftsvorstellungen alla weiter so vorherschen. Glaubt man wirklich, daß es in 50 Jahren, gleichgearteten Massen Verkehr noch gibt ? Schon die Aussagen über kompletten E-Ersatz ist doch Quatsch, auch wenn es energietechnisch versorgbar wäre, wenn wir Bayern mit Windkraft zupflastern... :wink2:
25% E wird sinnvoll und machbar sein. Für den Rest des wichtigen Verkehrs muß was anderes her und zwar schnell. Vor allem der Individualverkehr wird dran glauben müssen. Das haben einige noch gar nicht verstanden. Beispiel KI die jetzt überall kommt. Massiv werden heute gut bezahlte Jobs dauerhaft wegfallen. Folge: viele brauchen gar nicht mehr fahren oder haben gar keine Knete mehr dafür. Banken, Versicherungen, Justiz, Verwaltungen. Es wird heute schon gewarnt, daß es nicht gut ist, so viele Abiturienten und Studierende zu haben. Deren Kopfarbeit stirbt einfach aus und wird ersetzt. Die Hand ist nicht so einfach zu ersetzen die nächsten 50 Jahre. Umdenken ? ! Beispiel aus Fußball: die automatisierten Spielberichte auf Fussball.de. Da steht zwar viel Müll drin und wie das Spiel wirklich gelaufen ist erfährt man nicht, aber so wird es unaufhaltsam mehr und mehr kommen aus Kostengründen.(Dann sind die Willekes und Co endlich weg :wink2: Schon heute werden Gutachten, Berichte, Einschätzungen mehr und mehr von KI gemacht mit allerlei Verwerfungen.Da ließt niemand mehr 180.000 Seiten, sondern es erfolgt ein Stichwort Suchprogramm und schustert was zusammen. Wir müssen anders denken und ein einfacher, regelmässiger ÖVP für die, die noch Arbeit haben muß her. Für den Rest muß Dauerfreizeitbeschäftigung her oder Stillhaltechips implatiert werden. Bei Tui in Schweden ist das ja schon üblich, was hier ja noch undenkbar scheint. https://www.spiegel.de/karriere/schwede ... 87060.html Anders und neu denken, alte Zöpfe abschneiden.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 10:15 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17766
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Was ist daran jetzt so toll/neu? Mein Kater gähnt gerade. Er bedient seit Jahren seine Klappe mit dem eingepflanzten Chip.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 10:23 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Es ist nur ein Beispiel für die alte verkrustete Gesellschaft hier, da scheinbar ein Tabubruch.
Man will solange wie möglich an Altem festhalten, was hier eindrucksvoll seit Jahrzehnten bewiesen wird. Ob das alles sinnvoll ist oder irgendwas besser macht stell ich mal zur Diskussion. Jedenfalls werden das die Mächtigen durchdrücken und der einfache Mensch wird sich arrangieren müssen. Übrigens ist ja Dein toller Outback quasi punkto Abgaserzeugung ein Faß ohne Boden, wie man hier lesen durfte. Ich könnte keine Nacht mehr ruhig schlafen, wenn ich eines dieser Drecksdinger fahren würde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 11:46 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7310
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Was ist daran jetzt so toll/neu? Mein Kater gähnt gerade. Er bedient seit Jahren seine Klappe mit dem eingepflanzten Chip.


Das ist aber Technik von vorgestern, RoterKlaus. Unsere Katzen bedienen ihr Personal (also meine Frau, meine Tochter und mich) bereits vollständig per Chip. Ein kleines Schwanzwedeln oder Augenrollen und wir stehen stramm zum Kissenaufschütteln, Raus/Reinlassen (gern auch beides gleichzeitig) oder Essen servieren.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 12:03 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Geht doch...... :laugh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 12:09 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17766
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Gut, das Personal kommt noch oben drauf. Die Klappe führt vom Gartengehege in die unendliche Freiheit. Und die steuert er selbst.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Hirni96, EEG-Strom erhältst Du, wenn Du einen Naturstrom buchst. Faktisch erhältst Du einen Strommix. Der EEG-Anteil stammt aus einem Windrad am Kronsberg, einem Wasserkraftwerk in Herrenhausen, Windsparks an denen enercity beteiligt ist oder wird zugekauft. Es gibt Bestrebungen, in Stöcken statt Kohle Klärschlamm zu verbrennen. E.ON ist mir egal da ich in Hannover lebe.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 12:42 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Dein ganzer Kleinmix aus Hannover vom Kronsberg und aus Herrenhausen reicht nicht für den Verbrauch in Hannover und angrenzende Gemeinden.

Enercity bezieht seinen Strom auch überwiegend über E-ON und die bekommen den von überall her. Kernkraft und Kohlekraft.

Da werden einfach Strommengen an der Strombörse gekauft die irgendwo mit Zertifikaten als EEG-Strom ausgewiesen sind und angeblich aus Norwegen oder aus Windparks kommen.

So viel wie die Bürger an erneuerbarem Strom wollen und mit Naturstrom buchen gibt es zur Zeit gar nicht in Europa.
Das is ungefähr so wie damals der Handel mit Tulpenzwiebeln in Holland, die es nicht gab oder mit Aktien beim letzten Crash, die es nicht gab, sondern nur auf dem Papier rumschwirrten.
Alles Theorie und virtueller Handel zum Abzocken.
Es wird einfach ein hoher Anteil an Kohle- und Kernkraftstrom untergemischt, der aus Polen und Frankreich kommt.

Die Privatkunden bezahlen trotzdem den teuren EEG-Strom mit ihrer Umlage, obwohl er zu mehr als die Hälfte aus fossiler Energiegewinnung kommt. kommt.
Wir haben übrigens auch Naturstrom gebucht.

Die Industrie bekommt den billigen Strom ohne EEG-Umlage.
Der Strom wird an der Börse so billig verkauft wie nie und die Privatkunden bezahlen so viel wie nie, nächstes Jahr 5,5 % mehr, obwohl der Strommix aus Mehrum und Stöcken kommt.

Wie soll das erst aussehen, wenn immer mehr Ladestationen mit hohem Stromverbrauch dazu kommen?
So viel Strom aus Windparks, Wasserkraft und Solarenergie gibt es gar nicht, auch nicht in den nächsten 10 bis 15 Jahren.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 12:52 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Wie soll das erst aussehen, wenn immer mehr Ladestationen mit hohem Stromverbrauch dazu kommen?
Naja, man könnte ja auch mal ermitteln, wieviel Strom durch Fossilen Minderverbrauch eingespart wird. Vllt. ist die Differenz dann gar nicht mehr so groß in der Kette. Habe schon einige Meinungen gelesen, daß das gar nicht so viel wäre.
Nötige Fahrten-Verbrauchseinsparungen gegengerechnet, dürfte das mittelfristig überhaupt kein großes Argument mehr sein, glaube ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 13:32 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Das Stromnetz ist wie ein riesiger See, der von vielen Quellen gespeist wird und alle Verbraucher beliefert. Du kannst nicht Strom von bestimmten Quellen an unterschiedliche Verbraucher nach Quelle getrennt liefern, sondern nur einen Mix. Bereits nächstes Jahr muss Deutschland Verschmutzungszertifikate zukaufen, weil die CO2-Ziele verfehlt werden. Dann wärst Du über so eine moderate Erhöhung froh. Um dass zu verhindern wäre ein Zubau und Repowering bei der Windkraft dieses Jahr notwendig gewesen, doch dass ist praktisch zum Erliegen gekommen. Vielmehr hat die Regierung auch noch die Abstandsregelung zum nächsten Wohnhaus verschärft. :mad:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 21.10.2019 14:05 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Also, es geht nicht um die Energiewende an sich, die ist notwendig, ohne Frage.

Du siehst aber, dass wir die Ziele jetzt schon verfehlen.

Windräder können nicht mehr in der großen Menge dazu gebaut werden, auch nicht in Süddeutschland. Da sind viele Bürgerinitiativen, auch Grüne dagegen.

Um den Mix aus diesem See überall nutzen zu können müssten erstmal die Stromtrassen her, um alle Gegenden in Deutschland mit Strom aus Norwegen oder den Windparks auf See zu versorgen. Da sind viele Bürgerinitiativen, auch Grüne gegen den Bau.

Der Ökostrom kommt ja gar nicht nach Süddeutschland, das ist nur Theorie.
Die bekommen Strom aus Kernkraftwerken in Frankreich oder Kohlekraftwerken in Tschechien.

Man kann in Deutschland gar nicht diesen See in voller Breite nutzen, das ist alles nur virtuell.

Wenn jetzt die E-Mobilität dazu kommt kann der Strom aus erneuerbaren Energie gar nicht ausreichen, um überall voll auf Öko zu fahren.
Da muss dann in hohem Maße Strom aus fossiler Energie her. Nur darum geht es.
Mit der E-Mobilität wird man in Europa niemals CO2 neutral, eher im Gegenteil.

Man kann nur hoffen, dass sich in der Summe die CO2 Bilanz mit der Erzeugung beim Strom und dem Nichtverbrauch von fossiler Energie bei der E-Mobilität gegenseitig neutralisiert.
Das könnte ein Nullsummenspiel für die Klimaerwärmung werden, ohne Sinn und Verstand.

Die Bürger werden dabei aber abgezockt, das wissen auch die Experten, dürfen das aber nicht öffentlich sagen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 64 von 69 | [ 1375 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67 ... 69  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: