Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 66 von 69 | [ 1375 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 31.10.2019 18:28 

Registriert: 26.02.2012 16:07
Beiträge: 1358


Offline
Schönes Wetter war heute, genau richtig um meinen alten 2 Zylinder Boxer ums Eck zu treiben. 1x nett zum Steinhuder Meer und im Bogen durch die Wedemark wieder zurück.........schönstes Herbstwetter, klare Luft die sowohl meine als auch die Lungen meiner Gummikuh jubeln ließen. Die Blätter bunt, die Temperaturen recht frisch und schön mit 80-120 laut Anzeige auf dem alten Analogtacho im Rundscheinwerfergehäuse durch die Lande gerollt. Zwischendurch durfte die alte Dame dann auch mal etwas andrücken, einfach nur weils Spass macht. NAch ca. 100 Kilometern wars dann auch genug, wird schon recht frisch auf m Moped nach 2 Stunden.

Zurück zu Hause die gute Bialetti Espressokanne auf den Herd gestellt und feinsten Bio Espresso genossen. Ein feiner NAchmittag und ein Genuß den ich mir, solange ich noch irgendwie auf mein Moped geklettert komme, nicht nehmen lassen werde. Und das ganze ganz ohne schlechtes Gewissen.

Bei den Autos teile ich die Meinung das es nicht das Eine System geben wird. Mir persönlich ist es bei meinen Blechkisten relativ egal mit welcher Energie die sich vorwärtsbewegen. Tägliche Wege erledige ich mit Öffis oder dem Fahrrad oder gar zu Fuß. Mein Auto muß ich oft suchen da ich meist vergessen hab wo ich es geparkt habe. Tanken muß ich das Ding alle 3 Monate etwa. Eigentlich brauche ich den Wagen gar nicht, kann mich aber nicht davon trennen ein eigenes Auto zu haben. Ist aber eben auch nur ein kleiner Toyota, der kost bei SF keineahnung auch nix mehr und fällt nicht ins Gewicht.

_________________
Unglaublich wie lange die Typen unter Wasser im U Boot ihre Luft anhalten können

(Kelly Bundy, 1990)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 01.11.2019 05:50 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Kreis der Betrugs-Diesel wird immer größer: Porsche Cayenne S ist schmutzigster jemals von der Deutschen Umwelthilfe gemessener Diesel-Pkw – Deutsche Umwelthilfe e.V.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 01.11.2019 09:22 
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2010 20:51
Beiträge: 2392
Wohnort: Hannover


Offline
Klaus Heinrich hat geschrieben:
Tägliche Wege erledige ich mit Öffis oder dem Fahrrad oder gar zu Fuß. Mein Auto muß ich oft suchen da ich meist vergessen hab wo ich es geparkt habe. Tanken muß ich das Ding alle 3 Monate etwa. Eigentlich brauche ich den Wagen gar nicht, kann mich aber nicht davon trennen ein eigenes Auto zu haben. Ist aber eben auch nur ein kleiner Toyota, der kost bei SF keineahnung auch nix mehr und fällt nicht ins Gewicht.

So ein eigenes Auto zu besitzen hat ja auch den Vorteil, das man es jederzeit nutzen kann, wenn man spontan irgendwohin fahren möchte.
Rein wirtschaftlich könntest Du überlegen, ob Du durch die Ersparnisse von Kfz-Steuer, Versicherung, tanken, Motoröl, TüV-Gebühren und evtl. Reparaturen, nicht mit Carsharing oder ab und zumal ein Taxi, besser fahren :wink: , in Sinne von Kostengünstiger, würdest.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 02.11.2019 18:03 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15232
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Die Zukunft... https://www.spiegel.de/auto/aktuell/kei ... 93444.html :mrgreen:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 02.11.2019 18:13 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Klar, die Japaner haben ja auch diese Kajütenwohnungen, wo man nur eine Schlafkoje hat und wunderbar in der Stadt leben kann, Du Träumer.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 02.11.2019 19:33 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17766
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Toyota hat Daihatsu bei uns beerdigt, weil sie keinen Bock hatten, ständig wegen der Abgasnormen an den Motoren zu basteln. Dabei war u.a. der Sirion mit seinen 105 PS ein richtig guter und praktischer Kleinwagen.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 03.11.2019 11:30 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Schweizer Forscher entwickeln eine Wasserstoff-Tankstelle für die heimische Garage

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 05.11.2019 11:28 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Upsi, das ging jetzt doch schnell. Hop oder Top für den Wirtschaftsbereich....
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/reg ... 94882.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 13:26 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
In JAPAN setzt man voll auf die Wasserstofftechnik beim Auto.

Die sind da schon richtig weit, das ZDF berichtete heute.

Wissenschaftler sagen die E-Mobilität ist eine Sackgasse in der sich jetzt die Autoindustrie auf Druck der Politiker in Deutschland befindet.

Das Erwachen wird in ein paar Jahren kommen.

Wissenschaftler empfehlen auf Wasserstoff Autos zu warten, wenn sie in ein paar Jahren billiger werden und die Infrastruktur ausgebaut ist.

https://www.welt.de/wirtschaft/article190734171/Japan-Regierung-und-Toyota-setzen-auf-Wasserstoffautos.html

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 13:55 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Voraussetzung ist aber wie bei E-Autos, dass der Strom für die Wasserstoffgewinnung aus erneuerbaren Energien stammt.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 14:49 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Das ist richtig, in Süddeutschland setzt man aber z.Z. auf den Strom vom Kernkraftwerk Cattenom in Frankreich.

Das Kraftwerk liegt ca. 12 Km von der Deutschen Grenze entfernt im Einzugsbereich von Trier und Saarbrücken. Ich war vor kurzer Zeit da unten (Saarbrücken, Stuttgart) und habe mir das angesehen.

Die 4 Reaktoren liefern schon lange Strom nach Süddeutschland und werden ganz besonders liefern müssen, wenn die E-Mobilität rasant in Süddeutschland ausgebaut wird. Das ZDF berichtete.

Der Gegend bleibt gar nix anderes übrig, denn viele Deutsche Reaktoren wurden stillgelegt und man kann nur noch auf die Kernkraftwerke in Philippsburg, Neckarwestheim oder Gundremmingen zurückgreifen, die einen auch Hauptteil für Badenwürttemberg und Bayern liefern.
Für Bayern gibt es noch das KKI Isar.

Das ist alles nicht so einfach, da ja der Ökostrom aus Norwegen und den Windkraftwerken in der Nordsee auf längere Sicht nicht in Süddeutschland ankommt.

In Norddeutschland gibt es noch 3 KKWs in Emsland bei Lingen, Grohnde (Niedersachsen) und Brokdorf bei Hamburg. Ich war neulich in Lingen und habe mir das angesehen.

Kraftwerk...........Betreiber.....Bruttoleistung .......späteste Abschaltung
Isar/Ohu 2...........E.ON............1.485 MW............31. Dez. 2022
Brokdorf..............E.ON............1.480 MW............31. Dez. 2021
Philippsburg 2......EnBW...........1.468 MW............31. Dez. 2019
Grohnde..............E.ON............1.430 MW............31. Dez. 2021
Emsland..............RWE.............1.400 MW............31. Dez. 2022
Neckarwestheim 2.EnB.............1.345 MW............31. Dez. 2022
Gundremmingen B.RWE............1.344 MW............31. Dez. 2021

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Zuletzt geändert von Hirni96 am 06.11.2019 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 15:27 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15232
Wohnort: Quedlinburg


Offline
AKW´s im Inland haben keine Zukunft, weil bereits mittelfristig das Kühlwasser knapp wird.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 15:29 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Außerdem zerstört das warme/heiße Kühlwasser, was in den Fluss zurückgeleitet wird das Ökosystem der Flüsse für Fische und Pflanzen.

Zusätzlich ist das Kraftwerk im Französischen Cattenom nicht ausreichend gegen Naturkatastrophen geschützt und speist sein Kühlwasser aus einem Nebenfluss der Mosel, die direkt in den Rhein fließt und das Wasser aufheizt.

Ich war vor 2 Jahren in Koblenz am Deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein fließt und habe mir das angesehen.

Das ist schon dramatisch, dass die Franzosen ihre CO2 Neutralität auf so eine Energiegewinnung aufbauen. Da kannst du auch nix machen, die Franzosen lieben nicht nur ihre Atombomben sondern auch ihre Atomkraftwerke.
Alles eine Einstellungssache.
Ich war 2017 in Straßburg und da haben die Franzosen über unsere Bedenken nur gelacht.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 17:56 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Also einige versteh ich nich......man will kein E-Auto (Irrweg) aber ein Brennstoffzellenauto, was ein E-Auto ist. "In Brennstoffzellenfahrzeugen wird die in der Brennstoffzelle erzeugte Energie entweder direkt in Elektromotoren in Bewegung umgewandelt oder zeitweise in einer Traktionsbatterie zwischengespeichert." Dann nimmt man noch den Nachteil der höheren Energiekosten und die allgemein umfangreichere Technik/Anfälligkeit in Kauf ? Billiger wird dieses Bewegungskonzept betriebswirtschaftlich niemals. Nur ev. eine Alternative für Last-Güterverkehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 20:36 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Der Unterschied zum reinen E-Mobil ist, dass man die ganze Infrastruktur mit Kabeln unter der Erde und Ladesäulen an jeder Ecke nicht braucht.

Wasserstoffzellen werden wie Benzin an jeder Tankstelle in 5 Minuten aufgetankt.
Die Tankstellen brauchen nur Wasserstofftanks statt Dieseltanks.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 21:35 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Derzeit gibt es 104 Wasserstofftankstellen (2 in Hannover) https://h2.live/. Eine normale Tankstelle kann man nicht für flüssigen Wasserstoff nutzen (https://h2.live/fahren. Es gibt auch einen Prototypen für H2-Erzeugung zum Heimgebrauch zum Betanken. In Japan gibt Wasserstoffgeneratoren für den Heimgebrauch, die Strom und Wärme liefern. Die Japaner setzen auf Wasserstoff und können den auch mit Ökostrom erzeugen.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 06.11.2019 22:05 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Ich bin sehr froh, daß meine Tanke die Öko-Schuko is und ich weg bin von andauernd nen Fuffi. Beim Wasserstoff wird das tanken teuer bleiben, auch wegen der Kette. "Die Kosten sind vergleichbar mit denen für Benzin. Ein Kilogramm Wasserstoff kostet an der Tankstelle 9,50 Euro. Vier bis fünf Kilogramm fasst der Tank der meisten Fahrzeuge. Rund 100 Kilometer können Sie mit einem Kilogramm fahren." Die Reichweite ist ja dann auch nicht der Brüller bei Autobahn Tempo....und unter 20K wirds die auch nicht geben.
Jeder wie er mag. Wir haben die perfekte Mobilität für unsere Profile gefunden. Kleine BEV mit kleinen Akkus. Weite Wege mit der Bahn oder gar nicht. Happy....
aber:"Mit der Kaufprämie wird wieder einmal am Konzept Auto festgehalten. Das ist keine Überraschung in einer motorisierten Gesellschaft, aber überraschend kurz gedacht. Irren ist zwar menschlich, der automobile Mensch jedoch ein einziger Irrtum"
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/kau ... 95310.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 08.11.2019 23:09 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Derzeit gibt es 104 Wasserstofftankstellen (2 in Hannover) https://h2.live/. Eine normale Tankstelle kann man nicht für flüssigen Wasserstoff nutzen (https://h2.live/fahren. Es gibt auch einen Prototypen für H2-Erzeugung zum Heimgebrauch zum Betanken. In Japan gibt Wasserstoffgeneratoren für den Heimgebrauch, die Strom und Wärme liefern. Die Japaner setzen auf Wasserstoff und können den auch mit Ökostrom erzeugen.

Warum kann man normale Tankstellen nicht für flüssigen Wasserstoff nutzen?

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 08.11.2019 23:47 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19761
Wohnort: Hannover


Offline
Es werden andere Tanks und Zapfsäulen benötigt, denn der Wasserstoff für den Wasserstoffmotor oder die Brennstoffzelle wird entweder verflüssigt (–253 °C) oder höchstkomprimiert (300–700 bar) oder methanisiert (dann ist er wie Erdgas). Gebräuchlich ist die höchstkomprimierte Form. Wie attraktiv ist das Wasserstoffauto? | Gut zu wissen | BR | Doku

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 09.11.2019 00:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 00:01 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Sag mal wie alt bist Du eigentlich und für wie blöde hältst Du andere Leute.

Natürlich müssen dann andere Tanks und Zapfsäulen zusätzlich an den Tankstellen gebaut werden.

Man kann auch an normalen Tankstellen Erdgas tanken, da gibt es extra Zapfsäulen für CNG oder Autogas LPG.

Hast Du noch nie was von gehört, oder?

Ich habe Jahre lang einen Caddy TGI gefahren und musste feststellen, dass es in Hannover nur 3 Tankstellen gab die das Erdgas verkaufen.

Im Ausland war es noch schlimmer wie zum Beispiel in Dänemark.
Da lagen auf meiner Route nach Kopenhagen nur 3 Erdgastankstellen.
Als ich eine gefunden hatte lag die zwischen 2 Dörfern in der Pampa an einem Wertstoffhof und man konnte nur mit Kreditkarte bezahlen. Die Zapfsäule hat meine EC Karte nicht anerkannt und ich musste mich mit dem letzten Rest Sprit zur nächsten Erdgastankstelle retten. Dänemark ist Gott sei Dank klein.

So ein ähnliches Erlebnis hatte ich mit dem Caddy danach nachts in Wuppertal, fürchterlich.
Konnte mich dann aber noch mit dem letzten Sprit nach Dortmund retten.

Danach habe ich den Caddy abgeschenkt und einen CO2 neutralen Diesel gekauft, der jetzt aber auf der Abschussliste steht.

Nach der Umstellung auf E-Mobilität wird der Preis für das Tanken hochgehen und wahrscheinlich teurer werden als Benzin, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Hier in Deutschland gibt es nix umsonst oder billig, dafür sorgen schon die Versorger und die Steuerpolitik, Umlagen, Umlagen, Umlagen, so sieht die Zukunft aus.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Zuletzt geändert von Hirni96 am 09.11.2019 01:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 66 von 69 | [ 1375 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: