Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 80 von 81 | [ 1614 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.01.2021 21:23 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 3251


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Nicht jeder zahlt 28 c/kWh
Stimmt, manche mit eigener Solaranlage kommen auf 8 cent....hab ich mir sagen lassen :nod:

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Nur im Nahbereich mit Akkus bis 35 KWH sinnvoll *


Zuletzt geändert von Weltraumsportler am 24.01.2021 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.01.2021 21:27 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 3251


Offline
Uwe hat geschrieben:
aber nur LPG
War ne super Sache, hatte auch schon 2 Gas Wagen, leider läuft Ende 22 ( is das noch so?) die Steuerbegünstigung aus und die Wagen mit Werksintallation dieser Anlage werden auch immer weniger....es wird sich wohl bald auch nicht mehr so rechnen....leider war ne gute Sache....Reichweiten und Fahrwerte waren natürlich auch schwächer als im Benzinbetrieb.

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Nur im Nahbereich mit Akkus bis 35 KWH sinnvoll *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.01.2021 22:09 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25166
Wohnort: Hannover


Offline
Klaus Heinrich hat geschrieben:
Weltraumsportler hat geschrieben:
Soo, erster Ausflug über 118km mit dem Citigo e. 11,5 kWh/100km Verbauch. Das kann sich sehen lassen bei den Wetterbedingungen. Ab Mai reiße ich sicher die 10. DAS verbrauchsärmste vollwertige BEV z.Zt. supergeilomat. :D


Und was kostet dann der Spass auf 100 km? Ich gehöre noch zu der Generation *10 Euro/ Mark für 100 km sind in Ordnung.

Wer mittels der PV-Anlage das E-Auto lädt, der hat Herstellkosten von 8 Cent/kWh.
Elektroautos: Ladestation, Preise, Stromanbieter | ADAC
Elektroauto: Stromverbrauch & Reichweiten im Vergleich | ADAC
Durch die höhere Ebergieeffizienz des E-Autos im Vergleich zum Verbrenner kommt man mit der gleich eingesetzten Energiemenge mit dem E-Auto weiter als mit dem Verbrenner.
Elektroauto - Verbrauch: Vergleich Strom, Benzin, Diesel, Gas
Einfach mal den Verbrauch von z.B. je 100 km seines Autos eingeben und Umrechnen anklicken und staunen wie alt der Verbrenner im Vergleich zum E-Auto aussieht.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.01.2021 22:43 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5931
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Das sind vielleicht theoretische Werte, in der Praxis aber Unfug. Energieeffizienz hin oder her, ich komme mit meinem Diesel in zehn Stunden trotzdem 1000 km weit. Mit so einem BEV wäre ich da schon dreimal liegengeblieben. Erst recht mit so einem Kinderspielzeug wie der Up. Da ist mir die Effizienz erstmal schnuppe.

Und über die angekündigte Geschwindigkeitsbegrenzung kann ich nur schmunzeln. Wir haben hier 120 und das macht mir gar nix. Das erhöht nur meine Reichweite, den Superfahrkomfort hab ich inclusive. :nod:

Euer Übereifer in allen Ehren, die Elektrosache ist noch lange nicht dort, wo ich sie brauche.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 00:26 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19883
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Uwe hat geschrieben:
aber nur LPG
War ne super Sache, hatte auch schon 2 Gas Wagen, leider läuft Ende 22 ( is das noch so?) die Steuerbegünstigung aus und die Wagen mit Werksintallation dieser Anlage werden auch immer weniger....es wird sich wohl bald auch nicht mehr so rechnen....leider war ne gute Sache....Reichweiten und Fahrwerte waren natürlich auch schwächer als im Benzinbetrieb.


War das nicht 2018 schon mal ausgelaufen mit der Steuerbefreiung? Reichweite ist bei Gasfahrzeugen nicht so entscheidend, weil man ja noch einen Benzintank als Reserve hat und Gastankstellen sehr weit verbreitet sind. Das Tanken selbst entspricht dem Tanken von Benzin oder Diesel, zeitmäßig. Ich habe nach 400km getankt (48l konnte ich max. tanken). Ob das Auto schwächer ist, merkt man im normalen Fahrbetrieb nicht. Ob der nun 180 oder 165 PS hat - was solls. Die "Werksinstallation" sah so aus, dass das neue Auto beim Vertragshändler mit der Anlage ausgerüstet wurde und nicht im Werk. Wenn es also die Typzulassung für das Auto gibt, ist eine nachträglich eingebaute Anlage mindestens ebenso gut.

Zu den 8c/kWh: Um das nutzen zu können, braucht man eine Solaranlage (ca. 20k€). Speziell in meinem Fall müßte ein völlig gesunder älterer Ahorn gefällt werden, der für das Haus als Klimaanlage arbeitet. Auf die Eiche des Nachbarn habe ich keinen Einfluß. Dann kämen Kosten für ca. 50m Stromleitung und eine Wallbox dazu.
Wie doof muß man sein für so einen Unsinn?
Auch wenn ich den Strom der Anlage für den Haushalt verwende, wird sich das in meinem Leben nicht mehr rechnen. Nicht mal ansatzweise.

Herr Rossi hat wieder schöne links.
Mal sehen, welche Beleidigung sich der Sportler aus /von Melmac nun wieder einfallen läßt.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 12:19 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 3251


Offline
Ein Beispiel zu meinem letzten Verbrauch:
"ein bestimmtes Elektroauto verbraucht 11,7 kWh/100km, das entspricht 1,4 l Superbenzin. Das gleiche Auto als Benziner verbraucht 4,4 l/100km, was wiederum 37 kWh entspricht. Der Benziner benötigt also über die dreifache Menge an Energie für eine Strecke. [Herstellerangaben]

Die Umrechnung erfolgt über den Heizwert der Kraftstoffe. Dieser beträgt bei Super-Benzin 8,4 kWh/l, bei Diesel 9,8 kWh/l, bei Erdgas 13,0 kWh/kg und bei Autogas 6,9 kWh/l. Das sind Durchschnittswerte, die in der Realität etwas schwanken können, da die exakte Zusammensetzung der Kraftstoffe variiert.

Man wird feststellen, dass im Vergleich das Elektroauto viel weniger Energie verbaucht als Autos mit Verbrennungsmotor. So müsste ein Elektroauto, das einem Benziner mit 5 l Verbrauch entspricht, dafür 42 kWh Energie verbrauchen. Ein entsprechendes Elektroauto verbraucht aber nur etwa 14 kWh. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen ist der Elektroantrieb tatsächlich effizienter. Des weiteren hat der Verbrennungsmotor einen wesentlich geringeren Wirkungsgrad, viel von der bei der Verbrennung im Auto erzeugten Energie geht verloren. Wird der Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt, ist der Wirkungsgrad dafür nachrangig, da zu dessen Erzeugung nichts verbraucht wird."

Den "LUXUS" der privaten unnötigen hohen Energieverschwendung bei der Mobilität wird Einhalt geboten werden müssen. Vllt.kommt das schneller als man heute denkt und die Verweigerer mit immer neuen Ausreden werden am Geldbeutel gepackt. Jeder der Budgetmässig denkt, steigt um....die die genug Geld haben, fahren sowieso schon Tesla und keinen oldschool 3 Liter Diesel mit 9 Litern Verbrauch, bei dem ich in der Vergleichsrechnung sagenhafte 78 kWh verbrauchen könnte für die gleiche Wegstrecke. Das ist eine auch für mich völlig unerwartete hohe Diskrepanz. Nee, das geht so leider nicht weiter......

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Nur im Nahbereich mit Akkus bis 35 KWH sinnvoll *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 12:32 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25166
Wohnort: Hannover


Offline
carpaccio hat geschrieben:
Das sind vielleicht theoretische Werte, in der Praxis aber Unfug. Energieeffizienz hin oder her, ich komme mit meinem Diesel in zehn Stunden trotzdem 1000 km weit. Mit so einem BEV wäre ich da schon dreimal liegengeblieben. Erst recht mit so einem Kinderspielzeug wie der Up. Da ist mir die Effizienz erstmal schnuppe.

Und über die angekündigte Geschwindigkeitsbegrenzung kann ich nur schmunzeln. Wir haben hier 120 und das macht mir gar nix. Das erhöht nur meine Reichweite, den Superfahrkomfort hab ich inclusive. :nod:

Euer Übereifer in allen Ehren, die Elektrosache ist noch lange nicht dort, wo ich sie brauche.

Das sagt man so wenn dem Freund der fossilen Energie mal der Spiegel vorgehalten wird. Das Fahrvergnügen wird Dir künftig mit E-Fuel für 4,50-5 €/l getrübt. Das Tempolimit braucht man allein schon wegen dem autonom fahrenden Auto, weil da die Fahrzeuge dichter auffahren können um die vorhand3nen Straßen besser zu nutzen. Wenn es wieder mit dem Tourismus wieder klappt, dann sollte man die Junkies unter den Rasern nach Bayern schicken nach der Devise: Bayerns Autobahnen sind die besten dank CSU.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 12:52 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25166
Wohnort: Hannover


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Zu den 8c/kWh: Um das nutzen zu können, braucht man eine Solaranlage (ca. 20k€). Speziell in meinem Fall müßte ein völlig gesunder älterer Ahorn gefällt werden, der für das Haus als Klimaanlage arbeitet. Auf die Eiche des Nachbarn habe ich keinen Einfluß. Dann kämen Kosten für ca. 50m Stromleitung und eine Wallbox dazu.
Wie doof muß man sein für so einen Unsinn?
Auch wenn ich den Strom der Anlage für den Haushalt verwende, wird sich das in meinem Leben nicht mehr rechnen. Nicht mal ansatzweise.

Also für eine Wallbox kannst Du noch eine Förderung von 900 € von der BAFA kriegen und das müsste für eine vernünftige Box reichen. Und für den Strom kannst Du auf einen Ökostromtarif umsteigen statt den kohlelastigen Strommix aus Netz zu nutzen und den Baum stehen lassen. Der wird noch gebraucht um CO2 aus der Luft zu filtern.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 13:59 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 3251


Offline
So... :nuke:
Und wenn man nun im letzten Frühjahr einen UP/Mii/Go auf 2 Jahresleasing bestellt hätte,
fährt man nach der erhöhten E-Auto Prämie nicht nur umsonst, sondern wird dafür auch noch bezahlt und bekommt noch was raus. Nicht schön und sinnvoll, aber einige Sparfüchse freuen sich mächtig dadrüber....und der Gebrauchtmarkt freut sich dann bald....

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Nur im Nahbereich mit Akkus bis 35 KWH sinnvoll *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 16:09 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 11056


Offline
Ja, ich glaube auch das man den E Mobilitätszug nicht aufhalten kann.
den Kritiker und Ablehner wird das mit dem tiefer in den Geldbeutel greifen vom Staat verschärft.
klar gibt es noch ein paar Baustellen in dieser Sparte. zb die Hybride werden zu oft falsch eingesetzt. da muss es genau passen, Wenig fahren und möglich sehr oft laden. da soll es Autos gegeben haben da war das Ladekabel bei der ersten Inspektion noch original verpackt.
Ich bin sehr zufrieden weil es passt, Photovoltaik auf dem Dach, Wallbox in der Garage, E Smart für die Arbeit ( hin und zurück höchstens 2 mal in der Woche laden. ) und Hybrid Kurzstrecken und halt öfters laden und wenn mal längere Strecke geht halt der Benziner an und dabei wird die Batterie wieder mit aufgeladen. ZB Freiburg hin und zurück, rund 1250 km sagt der Bordcomputer gepaart mit Strom 6,2 Liter Sprit. ( BMW ) Also alles so weit ok. Ich bin da auf Seiten des Weltraumsportlers, allein durch Förderungen und anfallenden Kosten ala steuern und Co.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 16:20 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19883
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Was soll man dazu sagen? Es muss unheimlich schwer sein zu begreifen, dass es Leute gibt, die mit so einem Spielzeug nichts anfangen können, weder als Elektro- noch als Benzinfahrzeug.
Und zu Herrn Rossis Post: Manchmal glaube ich, dass du es als Aufgabe siehst, die User zu verarschen.
Mir ging es darum, die Voraussetzungen aufzuzeigen, die erforderlich sind, um für 8c/kWh zu tanken. Schön dass du da die läppische Förderung erwähnst. Auch, dass ich auf Ökostrom umsteigen kann, ist eine völlig neue Erkenntnis. Ich beziehe Ökostrom schon so lange - da wusstest du noch nicht mal, wie man verlinkt!

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 17:14 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5931
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Ich muss da mal was klarstellen. Ich lehne e-Mobilität nicht grundsätzlich ab. In der letzten Zeit habe ich mich ausführlich damit beschäftigt, da mich der Zustand des Klimas beängstigt und nächstes Jahr eventuell ein neuer Wagen fällig wird. Für mich ist trotzdem elektrisch zur Zeit noch nicht wirklich praktikabel. Aber vielleicht passiert ja noch was bis dahin, vor allem bei der Reichweite. Und bei den Preisen, da es hier diese Zuschüsse auf den Kaufpreis für Privatpersonen wie in Deutschland nicht gibt. Kleine und mittlere Unternehmen können einen Zuschuss beantragen. Nur bei der Fahrzeugsteuer gäbe es was für mich. Alleine aus diesen Kostengründen kann es noch kein E-Auto sein.

Und diese Hybridkisten erst recht nicht. Die finde ich reine Augenwischerei und Beschiss an der Umwelt. Und sowas wird auch noch steuerlich begünstigt in Deutschland. Auf die genannten 6,2 l komme ich bei zurückhaltender Fahrweise übrigens auch, ganz ohne sinnlos schwere Akkus mitzuschleppen und damit den Verbrauch zu erhöhen.

Was mich am meisten an dem ganzen Thema nervt, ist der fast religiöse Eifer, der hier vom weltraumsportler an den Tag gelegt wird, verbunden mit Verunglimpfungen derer, die seinen Predigten nicht huldigen. Religiöse Eiferer haben mich schon immer abgeschreckt und lassen mich schon aus Prinzip widersprechen. Egal, wie ich letztendlich über das Thema denke. Das betrifft dieses Thema genauso wie gewisse süddeutsche Fussballkonzerne und deren überhebliche Fans. :wink2:

Herr Rossi hingegen ist nur eine langweilige und traurige Randfigur, die nix anderes zu tun hat, als den ganzen Tag sowieso bekannte Links im Internet zu suchen, die zu verteilen und mit altklugen Sprüchen zu garnieren. Den nehme ich eh nicht mehr ernst.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 17:22 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 11056


Offline
Natürlich kann nicht jeder mit e up was anfangen, aber abwarten, es wird bald größere Wagen mit zb Anhängerkupplung auf dem Markt geben, Die zb zb größeren bekannten etwa geländegängigen Autos wie zb Range Rover Hybride sind doch auch schon da. Mein BMW Hybrid hat sogar Allrad,
Aber wie gesagt da wo es gut passt ist die Elektromobilität eine vernünftige Entscheidung.
Ich glaube schon das in Zukunft E Technik in Sachen Reichweite, Preise und Autotypen für mehr Menschen interessant wird


Zuletzt geändert von rotsticker am 25.01.2021 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 17:32 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5931
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Die Anhängekupplung wäre auch noch sowas, was ich brauche. Gibts teilweise auch schon. Der EQC von Daimler kann das. Der wäre nach meinem Geschmack, hat aber eine miese Reichweite für die Größe. und wenn dann noch die Kupplung genutzt wird... oh oh.

Ich beobachte die Sache weiter. :hallo:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 17:38 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 11056


Offline
Genau, der Markt wird bestimmt besser, und Freiburg - Hannover passiert ja auch nur höchstens 3 Mal im Jahr. Ich kann da auch nur werben ohne zu predigen, und wo es augenblicklich nicht passt, dann ist das halt so, kann in der Zukunft dann eventuell doch mal eine andere Sichtweise geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 18:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25166
Wohnort: Hannover


Offline
Bis zu 421-462 km beim EQC ist doch ordentlich für ein E-Auto.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 18:28 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5931
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Theoretisch. Das ist wie mit den Verbrauchsangaben der Hersteller bei Verbrennern. Die haben noch nie gestimmt. In der Praxis liegt die Reichweite beim EQC jedoch bei 300, im Idealfall bis 350 km. Und das ist mir entschieden zu wenig, wenn ich 1000 km Strecke vor mir habe. Nach Corona. 8)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 18:43 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 19883
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Der passt nicht in meine Garage.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 18:52 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 25166
Wohnort: Hannover


Offline
Ich weiß, mit Automobilen kennt sich Daimler seit 1886 aus. Auch mit dem Tricksen bei Mess- und Grenzwerten oder Angaben in der Werbung. :mrgreen:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 25.01.2021 22:39 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 3251


Offline
Also, wen Praxiserfahrungen und Fakten halt nicht interessieren, sollte besser weiterscrollen und nicht zum x ten Male anmahnen, das er ne Anhängerkupplung braucht, das er 1000 km fahren will, das er mit nem 3 L Diesel cruisen will. Ausser gebashe und Unsachlichkeit , ohne sich auch nur ein bisschen versuchen zu bewegen, ist eben zu wenig in dieser Zeit. Schon vor vielen Monaten habe ich den entsprechenden aktuellen Meckerern hier zu verstehen gegeben und zugestanden, daß das NICHT das Richtige für Sie ist. Trotzdem kämpft man mit erfolgloser, nicht greifender Argumentation gegen das BEV immer wieder. Ihr seit nicht die Zielgruppe, fertig.
20 Mill. Zweitwagen müssen ersetzt werden. Und das geht für diese Einsatzzwecke mit Elektro am besten. Bitte verschont alle mit Euren langweiligen Dauerwiederholungen. Vllt. überdenkt der Ein oder Andere mal seine Position, was hier bei den einschlägigen Bashern allerdings unmöglich erscheint. Jeder Handelsreisende soll seinen sparsamen Diesel auf der Autobahn fahren, damit er schnell über den Tag kommt. Nur ist das wirklich noch in dem Umfang nötig in geänderten Zeiten der Online Medien. Und klar ist auch, daß die große Mehrheit noch überhaupt keinen Plan hat, wie die Elektromobilität funktioniert. Und das sogar total einfach und günstiger. So gut wie jeder ist nach seiner 1. BEV Fahrt erstmal positiv überrascht. Und....Fahrrad is best.....

_________________
96 ist nur noch eine 69....
electric drive = local no emissions * Nur im Nahbereich mit Akkus bis 35 KWH sinnvoll *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 80 von 81 | [ 1614 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Uwe und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: