Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 45 von 69 | [ 1374 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48 ... 69  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 08.09.2018 12:54 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15188
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich habe auch so meine Probleme mit koreanischer Ware. Auch Autos... :wink:
Aber erstens gehts hier ja um Marktentwicklung und da schadet Wettbewerb nie und zweitens halte ich speziell deutsche Autos nicht für qualitativ überlegen... allerdings in Hinblick auf kriminellen Verbraucherbetrug sind sie wohl noch weltweit führend. Egal welche dieser sogenannten Premiummarken.

Und in Hinblick auf Zukunftsinnovationen sind die deutschen Hersteller auch ziemlich Scheixxe. Es kann doch in Zukunft nur darum gehen kleine und leichte Autos für die Metropolen zu bauen, null Emmissionen, ressourcenschonend usw. - und was bauen die Trottel? SUVs bis zum abwinken. Das dämlichste Automobil schlechthin. Jeder, der 2 Tonnen und mehr durch die Gegend bewegt und womöglich ohne alle Plätze zu besetzen, sollte sich persönlich mal fragen, wie es um seine Auffassung von Ressourcen- und Rohstoffverbrauch bestellt ist. :wink:

Merke: Mit dem persönlichen Konsumverhalten erreicht man mehr als mit dem Wahlzettel.
:mrgreen:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 08.09.2018 14:14 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9978


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Ich habe auch so meine Probleme mit koreanischer Ware. Auch Autos... :wink:
Aber erstens gehts hier ja um Marktentwicklung und da schadet Wettbewerb nie und zweitens halte ich speziell deutsche Autos nicht für qualitativ überlegen... allerdings in Hinblick auf kriminellen Verbraucherbetrug sind sie wohl noch weltweit führend. Egal welche dieser sogenannten Premiummarken.

Und in Hinblick auf Zukunftsinnovationen sind die deutschen Hersteller auch ziemlich Scheixxe. Es kann doch in Zukunft nur darum gehen kleine und leichte Autos für die Metropolen zu bauen, null Emmissionen, ressourcenschonend usw. - und was bauen die Trottel? SUVs bis zum abwinken. Das dämlichste Automobil schlechthin. Jeder, der 2 Tonnen und mehr durch die Gegend bewegt und womöglich ohne alle Plätze zu besetzen, sollte sich persönlich mal fragen, wie es um seine Auffassung von Ressourcen- und Rohstoffverbrauch bestellt ist. :wink:

Merke: Mit dem persönlichen Konsumverhalten erreicht man mehr als mit dem Wahlzettel.
:mrgreen:
ich habe einen Körper wie Arnold mit Bierbauch :wink: , ich passe nur in SUV bequem, aber auch Altersbedingt ( bei vielen halt der Rücken ) ist das ein und aussteigen viel angenehmer, viele SUV`s werden nicht wegen Schicki-Micki gekauft, gerade alte Menschen loben diese Autos. Klar, schade das die ( noch ) Umweltärgernisse sind, aber es geht auch da bald los, ( siehe Kia ) und der BMW Verkäufer sagte mit einem Zeigen über die vielen Autos im Schauraum, bald alle mit Akku drin auch dem Markt, ( falls die Rohstoffe nicht ausgehen ). Ist doch wenigsten etwas.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.09.2018 14:39 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17662
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
O.K., ich fahre einen SUV (inzwischen sogar schon den 3.!)mit einem 2,5l Boxer (leider nur ca. 1,6t) vorne drin. Ein Klasseteil, nicht nur unkaputtbar, sondern auch für alle Zwecke einsetzbar. Der muß bei mir auch arbeiten. So zieht er mir z.B. einen vollbeladenen Anhänger die Böschung meiner Wiese hoch, ohne zu mucken, auch wenn es naß ist. Vorher mußte ich immer den Nachbarn mit einem Trecker bitten. Genauso gut fährt er mich zügig und höchst bequem auch mal eine längere Strecke und wieder zurück, ohne lästiges Strom nachtanken. Vor Grenzwerten muß ich mich auch nicht fürchten, weil das noch ein Sauger ist, ein Fossil also. Noch umweltfreundlicher wäre es, ihn mit Flüssiggas zu betreiben.
Ich denke jedenfalls z.Z. nicht im Traum daran, mir einen elektrischen Untersatz zu holen.

Ich bin immer fasziniert von Leuten, die, egal um welches Thema es sich handelt, immer ganz vorne dabei sind. Die ersten davon habe ich schon im Sauerland in der Schule kennengelernt. Beeindruckend, aber am Ende gehörten sie zu den Abbrechern.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.09.2018 15:20 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15188
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Bei einem Einsatzzweck wie Du ihn schilderst, da ist Dein SUV halt auch ein Nutzfahrzeug. - Nix dagegen einzuwenden. Es geht doch um die prinzipielle Frage, ob ein Fahrzeugtyp generell auch seiner Nutzung entspricht.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.09.2018 20:42 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Die Frage warum so viele SUV gebaut werden ist sehr leicht zu beantworten. Weil sie gekauft werden.

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 11.09.2018 20:54 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19651
Wohnort: Hannover


Offline
Wer verzichtet, kommt weiter: Nissan Leaf - ein Praxistest unter Strom - n-tv.de
Klingt realistisch und praxisnah! :nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.09.2018 08:32 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5662
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Das beste an der Kiste scheint mir der Bose-Subwoofer zu sein. Ansonsten unbrauchbar und das zu dem Preis. Da lobe ich mir meine über 1000 km Reichweite ohne Rückenschmerzen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.09.2018 10:08 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6692
Wohnort: Isernhagen


Offline
Design sprich Aussehen ist Geschmackssache. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die meisten bezahlbaren Stromer aber auch an Hässlichkeit nicht zu überbieten. Da Emotionen beim Kauf eine nicht unwichtige Rolle spielen sollten sich die Autohersteller auch darüber mal Gedanken machen.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.09.2018 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5662
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Design ist nicht so das Problem, weil subjektiv. Aber der Preis im Vergleich zu Serienfahrzeugen, die miese Reichweite der meisten E-Fahrzeuge und die schlechte Ergonomie z.B. bei diesem Wagen sind für mich auch Kaufargumente.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.09.2018 13:09 
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2010 20:08
Beiträge: 842
Wohnort: Zamonien


Offline
In meinem Fall wäre neben den immens hohen Anschaffungskosten die Reichweite nach wie vor das Ausschlusskriterium für mich. Zugegeben: Im Alltag wäre die Reichweite völllig in Ordnung, stellt aber eine Hürde für längere Reisen dar. Immerhn hätte ich so im Schnitt ca. alle acht Wochen ein Problem, weil ich entweder meine Wochenenden oder meinen Urlaub verlängern müsste, was mir die Erholung verhageln würde. Obwohl: Nach Kauf eines solchen Autos würde ich wohl aufgrund meiner finanziellen Situation eh nicht so weit fahren...

Alternativ bliebe noch die aus meiner Sicht die völlig überteuerte Bahn.

Sicher: Meine Einschätzung ist so subjektiv wie die vieler anderer, die sich aber ebenfalls häufig an der Problematik der hohen Anschaffungskosten sowie der geringen Reichweite stoßen würden. Immerhin fasziniert mich diese Technologie (bin leider noch nie ein E-Auto gefahren) und bin neugierig auf die weitere Entwicklung. Mein Eindruck ist, dass die Menge der Fahrzeuge im Straßenbild zunimmt.

Was das Design anbelangt: Ich finde beispielsweise das Model S von Tesla gelungen und den BMW i3 im Gegensatz zu fast allen Bekannten auch nicht ungelungen, aber wie schon geschrieben: Geschmackssache.

Übrigens: Wie würde in dreißig Jahren das Kennzeichen eines E-Oldtimers mit Saisonkennzeichen aussehen? Da sollte man beim Design schon mal vorsorgen...
:bubble:
H-** 1234 EH 03/10?

_________________
Ihr habt gut Lachen. Ich wäre jetzt auch lieber ein Erfolgsfan, aber es gelingt mir nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 12.09.2018 15:45 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15188
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich finde den BMW i3 auch gelungen: Man sitzt höher, was älteren Leute wichtig ist, es gibt ihn mit range extender, also ist die Reichweite kein Problem, bei der Fertigung (insbesondere Karosserie) wird sehr viel weniger Energie verbraucht und für den normalen täglichen Einsatz reicht die Steckdose. Ärgerlich:

Das Ding kostet in der Fertigung € 16.000 und wird mit Riesenaufschlägen vermarktet, weil es ein Premiumprodukt sein soll. Da kann man mal sehen, wie dämlich unsere deutschen Automanager sind...

Habe mal einen aus Spass konfiguriert, Ergebnis = über € 50.000 ... Unfassbar. Für so ein kleines Auto...

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.09.2018 11:12 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6692
Wohnort: Isernhagen


Offline
Das ist ja mein Reden. Sicher ist die Optik Geschmackssache, aber die meisten gelungenen E-Autos mit akzeptabler Reichweite kosten deutlich über 50 TEUR oder an die 100 TEUR. Mir soll es egal sein, denn ich habe mich entschieden für die nächsten 3 Jahre nochmal einen Verbrenner zu erwerben, in der Hoffnung, dass die deutschen Hersteller aus ihren Fehlern gelernt haben werden.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 13.09.2018 15:18 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9978


Offline
Die Mischung macht es, ich fahre neuerdings plug in Hybrid.
80, ach was, 90 Prozent fahre ich unter 30 km am Tag,
Der Wagen hat 43 km Reichweite, in der Stadt fahre ich elektrisch.
Über Nacht wird er geladen, in 2 Wochen ist der Motor 2 oder 3 mal angegangen,
BC sagt auf 150 Km 2,7 Liter.
Gut, der Wagen ist echt ganz schön teuer, aber mit Leasing macht man keinen Fehler,
Und die Hersteller geben auf Hybrid gut Prozente, siehe mein Auto.de, ab 25% ist schon eine Hausnummer.
Das Thema E Smart mit günstigen Raten hatten wir ja hier schon.
Auto kaufen? Ich weiß nicht, der Automarkt wird sich in Zukunft antriebstechnisch so verändern, das man in 3 oder 5 Jahren sein heute neu erworbenen Wagen bei einen Verkauf dann wohlmöglich ganz schlecht los wird.
Es passt natürlich nur für solche Menschen wie ich Auto fahre (fahre auch nicht jeden Tag regelmäßig, so rund 9000 bis 9500 km im Jahr ) Vielfahrer mit langen Wegstrecken rechnet sich das nicht so gut, leider auch eine Wahrheit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.09.2018 09:35 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6692
Wohnort: Isernhagen


Offline
Also ich brauche oder besser gesagt möchte einen SUV (Hund, gewerbliche Einkäufe, Sport u.a.). Da ist die Auswahl an PlugIn und reinem E-Fahren sehr beschränkt. Der Hybrid von Benz im GLC ist leistungs- und umwelttechnisch ein Witz. Volvo, Tesla und Audi sind nicht bezahlbar, VW bietet gar keinen an. Tolle Rabatte oder gute Leasingangebote Fehlanzeige. Die von mir bisher ausprobierten Modelle kosten jenseits der 80 TEUR-Marke. Rechne ich noch den zu versteuernden geldwerten Vorteil hinzu wird es gänzlich uninteressant. Ergo kaufe nochmal einen Diesel wie z.B. den 2 Liter Diesel von BMW im neuen X3 und liege bei ein bissl mehr als der Hälfte des Stromers. Sorry, da ist der wirtschaftliche Aspekt dann doch entscheidend und umwelttechnisch gesamt betrachtet steht der X3 auch nicht schlecht da. Mit meinem Gewissen und meinen Bedürfnissen passt das jedenfalls überein.

Überhaupt verstehe ich nicht warum die Politik sowie Automobilindustrie nicht mehr unternimmt. Warum werden nicht alle PKW mit EURO-5-Norm entsprechend umgerüstet auf EURO 6 und alle PKW mit EURO-4 und schlechter per Deadline entsorgt (mit entsprechender Förderung bei Neukauf eines umweltfreundlicheren PKW).

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 14.09.2018 10:01 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9978


Offline
Gut, wenn man viel Platz braucht wird es problematischer,
Wie gesagt, mein Auto de. vor 4 Monaten BMW Activ Tourer Hybrid über 25 % Rabatt ergo statt 50000 nur noch 35000, mit allen Schnick Schnack, geleast rund 270 Euro für 3 Jahre bei 10000 km im Jahr.
Allerdings würde ich den nicht als SUV bezeichnen, eher als großer Golf plus.
Sehr teuer sieht anders aus, in Zukunft kommen die ganzen BMW X SUV auch mit Akku auf den Markt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 18.09.2018 12:26 

Registriert: 21.07.2007 19:43
Beiträge: 1701
Wohnort: Berlin


Offline
Zitat:
Die Frage warum so viele SUV gebaut werden ist sehr leicht zu beantworten. Weil sie gekauft werden.


Und warum werden sie gekauft? Weil die Hersteller sie bauen und erfolgreich auf emotionaler Basis vermarkten. Sie werden vermehrt beworben und durch Rabatte werden Kunden gelockt und die scheinbar niedrigen Verbrauchswerte lassen ein sauberes Image entstehen. Greenwashing at its best.

Dabei lachen sich doch die Autohersteller und deren Manager ins Fäustchen, wie sie es seit Jahren schaffen, Menschen Autos zu verkaufen, bei denen wenige Vorteile einer gewaltigen Menge an Nachteilen gegenüberstehen.

So funktioniert unsere Marktwirtschaft. "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, von Geld, das wir nicht haben, um Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen." Und diese SUVs sind Fahrzeuge, die nur die allerwenigsten Halter wirklich rational rechtfertigen können.

Zitat:
Also ich brauche oder besser gesagt möchte einen SUV (Hund, gewerbliche Einkäufe, Sport u.a.)


Und inwiefern erleichtert oder ermöglicht ein SUV den Transport eines Hundes oder gewerblicher Einkäufe? Und was hat es mit dem Sport an sich? Meine Hockeysporttasche bekomme ich auch in den Kofferraum eines Polos. Was transportierst du denn mit deinem "Vehikel", was in einen großen Kombi nicht passen würde?

Hier einmal zum Vergleich die Ladevolumen ausgewählter Fahrzeuge:

Skoda Superb 625 bis 660 l, 1.760 bis 1.950 l inklusive Sitzbereich

BMW X3 550 l, 1.600 l inklusive Sitzbereich
BMW X5 645 bis 650 l, 1.860 bis 1.870 l inklusive Sitzbereich
Volvo XC90 262 bis 726 l, 1.816 bis 1.886 l inklusive Sitzbereich

Ford S-Max 1.035 l, 2.200 l inklusive Sitzbereich

Ich sehe hier keinen großen Vorteil von SUVs diesbezüglich. Es gibt Autos mit mehr Ladefläche. Es gibt Autos mit mehr PS und höher VMax. Es gibt Fahrzeuge mit echter Geländefähigkeit, die aber in der Stadt kein Mensch braucht. Es gibt bequemere und luxuriösere Autos.

Mir will einfach kein vernünftiger Grund, außer der Komfortaspekt, einfallen. Und auch bezüglich des Komsfortaspektes lässt sich trefflich streiten.

Zum Thema Elektroauto wird leider häufig die Betrachtung des Primärenergieverbrauches und damit die Berücksichtigung der CO2-Bilanz über den gesamten Herstellungsprozess hinweg außer Acht gelassen. Ein Diesel kann hier über einen bestimmten Zeitraum eine bessere Bilanz aufweisen, als ein Elektroauto.

Eine Elektroauto kann nur sinvoll sein, wenn sich die Bilanz in einem realisierbaren Zeitraum positiv entwickelt, denn der Verbrauch an Energie ist für ein Elektroauto in der Herstellung entscheidend größer. Entschieden wird es also durch den Energieträger und auch des Erzeugers des Stroms, denn auch bei diesem wird CO2 freigesetzt. Wird ein Elektroauto 100%-ig mit regenerativer Energie betrieben, so ist dessen Bilanz auch unschlagbar. Nur ist der Strom aus deutschen Steckdosen derzeit aus einem Strommix und damit nicht emissionsfrei.

Erdgasfahrzeuge wie z.B der g-tron von Audi im bivalenten Betrieb, also ein Hybrid aus Benzin und Erdgas, können vielleicht eher den Massenmarkt übernehmen. Wenn das Gas sogar aus Biogaserzeugung stammt, fährt das Fahrzeug im Gasbetrieb CO2-neutral. Ein zusätzlicher Vorteil ist das sehr saubere Verbrennen von Gas, ohne das Ausstoßen von Rußpartikeln und Aldehyden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 18.09.2018 15:36 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6692
Wohnort: Isernhagen


Offline
@ Jan07191:

Natürlich bieten diverse Vans und Kombis genauso viel oder mehr Platz. Zu den genannten Infos gehört aber auch, dass ich im ländlichen Bereich wohne und manches mal quer Feld ein oder durch den Wald fahren muss. So ein eigener Wald macht eben nicht nur Spaß, sondern erfordert Geländegängigkeit :wink:

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.09.2018 19:18 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Hier werden ja wieder olle Kamellen durch die Gegend geworfen. Und dann auch noch von Leuten die noch nie in einem BEV gesessen haben, bzw. gefahren sind. Tatsache ist, wir hängen hier in unserem Wohlstand am Nabel der Autoindustrie und man versucht irgendwie das Höher, Schneller, Schwerer, Weiter weiterhin zu vermarkten. BEV sind hier nicht gewünscht. Man versucht die alte Denke jetzt in Wasserstoff zukünftig teuer zu verkaufen. Wohl nur voll marktfähig, wenn man sich vom Ideenreichtum aus Fernost abgrenzt. Da gibt es alle Fahrzeugformen BEV. E-Busse müssen aus Fernost für unsere Städte besorgt werden. Ich weiß nicht, ob das alles so weiterhin funktionieren wird.
Eine Quote von 25% BEV ist sicher, ohne irgend welche sinnvollen Gegenargumente, für die entsprechenden Einsatzzwecke möglich und nötig.
Eigentlich sind die vorherrschenden selbssüchtigen alten Meinungen nicht mehr tragbar, wenn man im Kleinen, aber für die meisten Aktionen des Alltages auch tauglichen BEV sitzt, um einen herum aber arglos, bedenkenlos in einer Egalschiene die Abgase rausbeblasen werden. Das taucht in keiner Rechnung auf. Wir sind mal wieder nicht so weit im Kopp, wie es die Menschheit benötigen würde. Mensch eben. Smart44ed Leasing 154.- mehr brauchen 25% bis 50% der Bevölkerung nicht, bei Systemumstellung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.09.2018 19:22 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15188
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Wir brauchen auch, siehe Hambacher Forst, eine dringende Wende in der Energiepolitik.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 24.09.2018 20:04 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19651
Wohnort: Hannover


Offline
Genius4u, vielleicht ist der neue Honda CR-V (auch als Hybrid lieferbar) etwas für Dich. :wink2:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 45 von 69 | [ 1374 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48 ... 69  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: