Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 18 von 18 | [ 356 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18
 Wirbel in 96-Führung: Fromberg, Maschmeyer und Vehling weg! Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 14:59 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Bei dieser verwickelt-verschwurbelten Lage kommt man natürlich schon mal auf gefährliche Gedanken. Was soll der ganze Zirkus eigentlich? Müsste man nicht eigentlich sofort Schluss machen mit dem Fußballkram? Aus, fertig, finito. Aber wie, wo man doch bekloppt ist seit so vielen Jahren? – Bernd Müllender hat darüber geschrieben und „Eine Entziehungskur für Süchtige“ (Untertitel) zusammengestellt: „Fußballfrei in 11 Spieltagen“.

Alles prima, all’ dieser behämmerte Murks wird da ganz wunderbar aufgemetert. Von unfähigen und korrupten Reportern, eitlen Funktionären, den Machenschaften drumherum, furchtbaren Auswärtsspielen im Nieselregen usw. usf.

Ich hatte mich schon fast entschlossen, so eine Entziehungskur mal mitzumachen, da bin ich beim Blättern über das Kapitel „Billiger Zweitligafusel als hilfreiches Gift“ gestolpert.

Sofort habe ich das Buch ganz schnell wieder in den Schrank gestellt. Nein, nein, nein- diese „billig produzierte Ödnis des montäglichen Live-Spiels“ will ich nicht mehr haben. Nie mehr.

Und deshalb hoffe ich, dass das alles noch wird.

Eule hat vorhin im Trainer-Fred was von geheimen Geheimverhandlungen mit einem „international renommierten“ Coach gepostet. Mal angenommen, Eule will nicht auch noch auf unseren Nerven rumtrampeln, wäre das doch immerhin schon mal wieder ein kleines Hoffnungsfünkchen.

So, und jetzt geh ich erst mal Bezirksliga-Fußball in der ehemaligen Kreisstadt gucken und heute Abend sind die Frauen weg und mein Kumpel und ich gucken Deutschland.

Wird doch noch alles gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 15:21 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4747


Offline
El Filigrano hat geschrieben:
Eule hat vorhin im Trainer-Fred was von geheimen Geheimverhandlungen mit einem „international renommierten“ Coach gepostet. Mal angenommen, Eule will nicht auch noch auf unseren Nerven rumtrampeln, wäre das doch immerhin schon mal wieder ein kleines Hoffnungsfünkchen.



Ich glaube nicht, dass Eule so sadistisch veranlagt ist und darum einfach mal so hoffnungmachende Gerüchte streut. :wink: Er scheint doch einen ganz guten Draht zu Insidern zu haben.

_________________
"Sind denn alle dummen Leute Rassisten?"
"Nein, aber alle Rassisten sind dumm."

(aus Tahar Ben Jellouns "Papa, was ist ein Fremder?")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 19:03 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 11:55
Beiträge: 2432
Wohnort: Hannover


Offline
El Filigrano hat geschrieben:
Bei dieser verwickelt-verschwurbelten Lage kommt man natürlich schon mal auf gefährliche Gedanken. Was soll der ganze Zirkus eigentlich? Müsste man nicht eigentlich sofort Schluss machen mit dem Fußballkram? Aus, fertig, finito. Aber wie, wo man doch bekloppt ist seit so vielen Jahren? –


Gehört auch vielleicht eher in den Trainer-Fred, aber ich glaub´schon, dass Eules Insider-Infos nicht einfach nur so dahingestreut sind.

Aber gleichzeitig bin ich nicht ganz meiner Meinung, ob ich das Gerücht vom internationalen Renommé des geheimen Kandidaten wirklich hoffnungsmachend finden soll.

Sicher – wenn so einer kommt, dürfte er im Kader von Anfang an einige Autorität haben. Aber er hat halt „nur“ diesen Kader. Renommé kann keine Wunder vollbringen. Was aber ist, wenn so einer da unten nicht kurzfristig und nachhaltig rauskommt? Was ist, wenn er die teuren Spieler, die er möglicherweise dann zur Winterpause fordern könnte, nicht bekommen kann?

Zieht sich so einer dann nicht ganz schnell wieder in den Schmollwinkel in irgendeinem anderen Teil der Welt zurück?

Kann so einer wirklich die hier in allen Bereichen notwendige Aufbauarbeit (mit-)leisten?

Wenn so einer aber kommt, kann ich nur hoffen, dass man ihm reinen Wein eingeschenkt hat und er ganz genau weiß, was ihn hier erwartet.

@ElFi: Diesen – abgewandelten – Hornby finde ich auch ganz wunderbar:
„Es ist etwas Beunruhigenderes passiert. Ich habe begonnen, das Elend, das der Fußball bietet, zu genießen.....
... deshalb begann ich, mich wieder wohl zu fühlen, als die Saison sich in nichts auflöste, die AWD-Arena einmal mehr zur Heimat unzufriedener Spieler und unglücklicher Fans wurde und die Zukunft derart trostlos auszusehen begann, dass es unmöglich war, sich daran zu erinnern, warum man ursprünglich gedacht hatte, sie würde strahlend sein....“

Dito: "Wird doch noch alles gut".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 22:50 
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006 11:23
Beiträge: 2253


Offline
Es_grüßt_die_Pfalz hat geschrieben:
Eule hat geschrieben:
Der "Pfälzer" hat auch Jäggis Arbeit bei adidas und weiteren Unternehmen negativ beurteilt. An dem Punkt glaube ich festgestellt zu haben: der FCK-Fan neigt zum Rundumschlag, weil sein Verein jetzt in der 2. Liga spielen und irgendeiner die Schuld haben muss. Bei adidas käme niemand auf die Idee, seine Arbeit dort so negativ zu sehen. Er hat diesen Laden aus der Krise geführt und zu neuer Blüte verholfen!


Hehe... das musste ja kommen. Wenns bei addidas so gut lief, warum haben die dann bei Jäggis Antritt den Ausrüster Vertrag gekündigt? Und frag mal die Leute bei Romika, deren Betreibsrente jetzt bei Jäggi auf dem Konto liegt. Ich habe mich mit dem Thema wirklich etwas beschäftigt.

Das Buch "Nieten in Nadelstreifen" hat ihm nicht umsonst ein Kapitel gewidmet!

Meine Zeilen haben nichts mit dem Abstieg zu tun. Den haben wir hier längst abgehakt. Mag sein, dass der eine oder andre jetzt denken mag, dass ich mich nur wichtig machen möchte. Ich kann damit leben... ich finds nur schade um Hannover. Ich hätte mir gewünscht er wäre zu wolfburg gegangen... :wink:


Es gibt eine ganze Reihe von Veröffentlichungen zu Jäggis Wirken.
Z.B. das Buch des Ballack-und Brdaric-Beraters Michael Becker:
Die Simple Minds vom Betzenberg. Der Niedergang eines Traditionsclubs. Eine (fast) unglaubliche Geschichte. Saarbrücken 2004.

Ein ganz neues Buch des Journalisten Fred Sellin ( Das schmutzige Spiel. Intrigen, Skandale und Machenschaften im deutschen Fußball. München 2006.) widmet sich auch ausführlich den Tätigkeiten Jäggis.


Zu der Einschätzung von Eule zu Jäggis Verdiensten bei Adidas zitiere ich aus Sellins Buch S. 63 f:

[i]"Denn schon seine (=Jäggis) Ära bei Adidas war nicht sonderlich von Erfolg gekrönt gewesen, obwohl sein Einstand dort kaum besser hätte sein können. Firmenpatriarch Horst Dassler höchstpersönlich hatte ihn im Jahr 1986 als 36-Jährigen ins Unternehmen geholt und in den Vorstand gehievt. Nach Dasslers plötzlichem Tod stieg dessen Zögling sogar zum Vorstandsvorsitzenden auf. Damals steckte die Sportmarke in einer schweren Krise. Durch Personalabbau, Reduzierung des Sortiments und Verlagerung der Produktion ins Ausland verhalf Jäggi Adidas zu einem Aufschwung. Der war jedoch nur von kurzer Dauer. Nachdem das Geschäft erneut einbrach, wurde er vom Aufsichtsrat an die Luft gesetzt.

(...) Dafür ließ er sich später als Retter des Schuhherstellers Romika feiern, bei dem er sich im Herbst 1994 mit einem zweistelligen Millionenbetrag eingekauft hatte. Mit Unterstützung ehemaliger Adidas-Gefährten wollte er das Trierer Traditionsunternehmen zu einem internationalen Konzern ausbauen. Doch auch dieses Engagement endete mit einer Pleite, wie das Wirtschaftsmagazin "Wirtschaftswoche" im Mai 2005 enthüllte. (...) "Als die Erfolge ausblieben", schrieb das Blatt, ging Jäggi auf Distanz." Sechs Monate vor der absehbaren Insolvenz habe er die Segel gestrichen und seine nahezu wertlosen Aktien an das Management überschrieben. Fünf Tage vor dem endgültigen Konkurs sei er auch als Verwaltungsratspräsident der Schweizer Tochterfirma von Romika ausgeschieden."


Auch in Kaiserlautern hatte Jäggi letzten Herbst versucht sich abzusetzen, bevor dort alles den Bach herunterging. Wir erinnern uns: Er entließ den Trainer und erklärte gleichzeitig seinen Rücktritt. Dieser aber wurde vom Vorstand des FCK nicht akzeptiert und man bestand auf der Erfüllung seines Vertrages, der jetzt im August auslief.

Was wollen wir mit jemandem, der sich bei Schwierigkeiten aus der Verantwortung stiehlt, der null Beziehung zu Hannover, geschweige zu 96 hat. Wie bei Adidas und Romika ist es die persönliche Beziehung zu einer wichtigen Führungsperson (=MK), die ihn hierher führt. Hannover 96 ist ein wirtschaftlich gesunder, wenn auch kapitalschwacher Verein. Ein (Kaputt-)Sanierer, als der Jäggi ja gilt, ist hier so überflüssig wie Schnee im Sommer. Und für den sportlichen Bereich, der ja nach Einschätzung von MK im Argen liegt, soll Jäggi ja gar nicht verantwortlich sein - was allerdings meine ganze Zustimmung hat.

Wer allerdings dann die Verantwortung für den sportlichen Bereich haben soll, ist vollkommen schleierhaft. Kaenzig ist offiziell zum "Sportdirektor" degradiert, wird offensichtlich nicht einmal mehr in die Überlegungen zur Trainerfrage einbezogen, soll aber öffentlich mit seinem Kopf herhalten, wenn "Big Boss" sich nach solch desaströsen Vorstellungen wie gegen Aachen gar nicht erst selbst vor die Presse traut.

Die wichtigste Frage ist für mich mit der Personalie Jäggi weiterhin völlig offen: Welches Konzept verfolgt MK? In welche Richtung soll Jäggi oder wer auch immer den Verein führen. Gibt es neue Spieler oder streben wir mit dem jetzigen Kader weiterhin unrealistische Ziele wie den UEFA-Cup an. Wagen wir jetzt finanzielle Risiken, um durch "namhaftere und teurere Spieler" vielleicht schneller in der Tabelle voranzukommen oder wird der bisherige Weg der finanziellen Solidität weitergeführt, um sich zunächst einmal überhaupt in der 1. BL zu halten.

Ich erkenne kein Konzept und bin sprachlos über den Dominoeffekt, der seit dem Ausscheiden von Maschmeyer in Gang gesetzt wurde. MK mag jetzt das Ruder allein in der Hand haben, aber was nützt uns das, wenn er nicht weiß, in welche Richtung er rudern soll und einer nach dem anderen von Bord geht.


Zuletzt geändert von Soccerfriend am 02.09.2006 23:32, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 23:15 
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2006 11:23
Beiträge: 2253


Offline
rote welle hat geschrieben:
[b]Irgendwann war zu lesen, dass Michael Beck auch ein Kandidat für 96 ist, weiß jemand was daraus geworden ist bzw. wo er eingesetzt werden sollte?
Diese Variante klang in meinen Ohren sehr vielversprechend!

Der Gedanke an die Installation von Selbstdarstellern, wie es Jäggi ist, löst bei mir nicht gerade überschwengliche Euphorie aus...... :roll:
[b]

Michael Beck, früher Vorstand der Gilde-Brauerei, ist ein eingefleischter 96-Fan. Soweit ich weiß, stand sein Name damals auf der geheimnisvollen Liste, die nach Kinds Rücktritt kursierte. Auf dieser Liste waren die Namen von bekannten Hannoveraner Persönlichkeiten aufgelistet, die für das Präsidenten-Amt bei 96 in Frage kommen sollten. Auf dieser Liste stand auch der Name Götz von Fromberg, der es dann wurde. Über Beck habe ich danach nichts mehr gelesen. Er ist aber mittlerweile bei irgendeiner Firma in Süddeutschland.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2006 23:32 

Registriert: 28.08.2003 15:33
Beiträge: 5172


Offline
Mir ist aufgefallen, Soccerfriend, dass du rein gar nichts zum sportlichen Bereich zu sagen hast, oder möchtest. Kein einziger Kommentar zu irgendeinem sportlichen Ereignis hier im Forum. Kein einziger Kommentar zu einem Spiel von uns.

Scheinbar beobachtest du ausschließlich die wirtschaftliche Seite von Hannover 96.

Hat das irgendeinen Grund?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2006 04:05 

Registriert: 04.06.2005 09:36
Beiträge: 885
Wohnort: Hannover


Offline
Rote Leuchte hat geschrieben:
Wenn es stimmt, was man so munkeln hört, dann hat's nochmal ordentlich gerappelt in der Führungsetage der Roten.

Eine einfache Kurzmeldung, die sehr stark danach riecht, daß hier jemand ausgebootet wurde, gibt es schon.

http://www.hannover96.de/CDA/news_-_det ... 38,de.html

Sollte es so sein, hat der Aufsichtsrat / 96 mit Wendt einen hervorragenden Mann und Roten mit Herzblut abgeschossen. Biskowitz kenne ich hingegen kaum, aber leid tut er mir auf jeden Fall.

Es scheint in vielen Bereichen von 96 derzeit Machtkämpfe und Wettrennen um die Gunst des Präsidenten zu geben.

Hintergründe zu diesem Vorgang? Keine Ahnung. Mal abwarten, was die Presse weiß bzw. meint zu wissen.


In der BILD-Zeitung vom Samstag ist ein entsprechender Artikel enthalten! Wenn das nur ansatzweise stimmt, was da steht, dann kann man getrost von einem "Chaosverein" sprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2006 10:19 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Jaja, Alter96er, der gute Nick hatte ganz ordentlich zu tun, um seine Depressionen einigermaßen in den Schranken zu halten. Das hat er aber gut gemacht.

Da Eule immer noch nichts Neues zu vermelden hat, hilft nur noch die Erinnerung an den ersten weltbesten deutschen Cartoonisten überhaupt. („Max und Moritz, gar nicht träge, sägen heimlich mit der Säge, ritzeratze voller Tücke, in die Brücke eine Lücke!“ – Wer sich so etwas ausdenkt, raucht entweder selbst gezogenes Kraut oder ist ein Genie. Ritzeratze, Tückelücke.)

Zum Trost an diesem trüben Sonntag und ob der weiterhin unklaren Lage gibt uns Wilhelm Busch dies mit auf den Weg:

Obgleich die Welt ja, sozusagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2006 11:12 

Registriert: 21.04.2006 16:14
Beiträge: 1284


Offline
@es grüßt die Pfalz:
Leute, die so schreiben wie Du, sind mir ein wenig suspekt.
Hast Du mit Jaeggi noch eine persönliche Rechnung offen?

Was die wirtschaftlichen Kompetenzen von Jaeggi betrifft, tröste ich mich mit dem Hinweis, daß unser König Martin Kind nichts vom Fußball versteht.
Aber er gilt allgemein anerkannt als außerordentlich erfolgreicher Unternehmer. Dies macht ihn mir, um nicht mißverstanden zu werden, nicht unbedingt sympathisch, weil ich es in diesem Punkt lieber mit Evo Morales und seiner Ansicht des Kapitalismus halte.

Aber wir alle sollten Kind zutrauen, in Wirtschaftsfragen einen Scharlatan von einem Fachmann unterscheiden zu können.

Also schreib Deine Dinge lieber weiter im Pfälzer Forum, Teil-Fred "Warum ich Jaeggi hasse".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2006 18:23 

Registriert: 01.09.2006 10:30
Beiträge: 8


Offline
runner hat geschrieben:
@es grüßt die Pfalz:
Leute, die so schreiben wie Du, sind mir ein wenig suspekt.
Hast Du mit Jaeggi noch eine persönliche Rechnung offen?

Also schreib Deine Dinge lieber weiter im Pfälzer Forum, Teil-Fred "Warum ich Jaeggi hasse".



*gähn*

Keinerlei persönliche Probleme mit dem Sonnenkönig.

Ich habe nur über unsre Erfahrungen mit ihm berichtet und Artikel aus der Presse zusammengetragen, weil ich das Gefühl hatte, dass man bei Euch genauso blauäugig an die Sache herangeht, wie es bei uns damals der Fall war.

Nunja, dennoch vielen Dank für Deine niedersächsische Freundlichkeit. Bei uns im "Pfälzer Forum" geht man mit Gästefans, die Informationen liefern im Allgemeinen zuvorkommender um. Das scheint vielleicht auch eine Sache der Einstellung und Erziehung zu sein.

Vielleicht konnte der ein oder andre mit meinen Postings was anfangen. Ich gedenke mich dann von Eurem Forum zu absentieren und die Sache von der Ferne zu beobachten, da ich mich niemals aufdränge!

Viel Erfolg im Abstiegskampf und bei der Trainersuche...


Es_grüßt_die_Pfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2006 18:27 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4747


Offline
Bleib man ruhig bei uns und lass dich von vereinzelten "Gegnern" nicht abschrecken. :wink: Bleibt doch spannend...

_________________
"Sind denn alle dummen Leute Rassisten?"
"Nein, aber alle Rassisten sind dumm."

(aus Tahar Ben Jellouns "Papa, was ist ein Fremder?")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2006 08:15 

Registriert: 21.04.2006 16:14
Beiträge: 1284


Offline
Es_grüßt_die_Pfalz hat geschrieben:
Ich habe nur (...) Artikel aus der Presse[/b] zusammengetragen


Du hast nicht zusammen getragen, sondern ausgewählt, gewichtet, angeordnet. Das ist etwas Anderes.
Ich fragte, warum du das machst, und habe nun verstanden, daß du es aus reiner Freundlichkeit uns gegenüber tust. Das ist schön, daß du ausschließlich so edle Motive hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2006 10:07 
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2004 08:43
Beiträge: 119


Offline
Soccerfriend hat geschrieben:
rote welle hat geschrieben:
[b]Irgendwann war zu lesen, dass Michael Beck auch ein Kandidat für 96 ist, weiß jemand was daraus geworden ist bzw. wo er eingesetzt werden sollte?
Diese Variante klang in meinen Ohren sehr vielversprechend!

Der Gedanke an die Installation von Selbstdarstellern, wie es Jäggi ist, löst bei mir nicht gerade überschwengliche Euphorie aus...... :roll:
[b]

Michael Beck, früher Vorstand der Gilde-Brauerei, ist ein eingefleischter 96-Fan. Soweit ich weiß, stand sein Name damals auf der geheimnisvollen Liste, die nach Kinds Rücktritt kursierte. Auf dieser Liste waren die Namen von bekannten Hannoveraner Persönlichkeiten aufgelistet, die für das Präsidenten-Amt bei 96 in Frage kommen sollten. Auf dieser Liste stand auch der Name Götz von Fromberg, der es dann wurde. Über Beck habe ich danach nichts mehr gelesen. Er ist aber mittlerweile bei irgendeiner Firma in Süddeutschland.

Danke soccerfriend!
Habe jetzt auch den Artikel gefunden in dem darüber berichtet wurde.
Die Meldung stammt vom 17.07.06, der Name Beck wurde direkt nach der Entlassung" von Vehling und v. Fromberg genannt.
Hier der Link: http://www.haz.de/sport/289331.html
Zur Zeit arbeitet Beck für einen Zigarrenhersteller in Südd.
Tja, aber so wie es aussieht hat Kind, wie er gestern im N3 SC mit einem Siegesgewissen Lächeln bemerkte, seinen Favoriten bereits gefunden.
Auch vor 2 Alphatieren sei ihm nicht Bange, man werde sich noch wundern wie wunderbar die beiden zusammen arbeiten werden........ :roll:

Lasse mich gerne überraschen!

_________________
Wenn man nicht´s erreichen will, hat man ständig Erfolg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Es grüßt die Pfalz
BeitragVerfasst: 04.09.2006 17:35 

Registriert: 31.08.2006 09:18
Beiträge: 2


Offline
Zitat:
Nunja, dennoch vielen Dank für Deine niedersächsische Freundlichkeit. Bei uns im "Pfälzer Forum" geht man mit Gästefans, die Informationen liefern im Allgemeinen zuvorkommender um. Das scheint vielleicht auch eine Sache der Einstellung und Erziehung zu sein.


Nunja, aber mit Forenusern die sich seinerzeit kritisch mit der Person Jäggi befasst haben, ging man aber alles andere als "zuvorkommend" um. Das weiß ich aus leidvoller Erfahrung zu berichten mit meinem mittlerweile 10. Nicknamen. Die dortige Moderatorin "Pusteblume" muss wohl die Ehefrau von Jäggi gewesen sein, die du..e Ku..

Und das die pfälzer Fans nicht gerade für die Durchführung von Revolutionen bekannt sind, konnte man ja letzte Saison sehen. Gerade einmal eine halbherzige Stadionsperre haben se im Herbst letzten Jahres hingekriegt. Da glaube ich das in Hannover viel eher ein Aufstand der Anständigen stattfinden wird.

Und das ich mit meinen Äußerungen im FCK-Forum im letzten Jahr in denen ich Jäggie als Handlanger des Großkapitals beschrieben habe und ich das bekannte Gedicht "Es war einmal ein pfälzer Traditionsverein" leider Recht behalten habe aber gleich darauf wieder einmal dort gesperrt wurde tröstet mich heute vielleicht. Jedenfalls verfolge ich die fussballerischen Geschicke des FCK mental nur noch aus der Ferne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006 13:45 

Registriert: 01.09.2006 10:30
Beiträge: 8


Offline
... nunja, mir scheint ihr seid gerade nochmal mit nem blauen Auge davon gekommen! :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbel in 96-Führung: Fromberg, Maschmeyer und Vehling w
BeitragVerfasst: 04.12.2017 12:25 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14461
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Für alle die es interessiert. Diesen Faden sollte man sich mal zu Gemüte führen!

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 18 von 18 | [ 356 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: