Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 10 | [ 198 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
 Jörg Schmadtke [2009 - 2013] Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 10:07 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Picard96 hat geschrieben:
Ein guter Trainer mit einer guten Mannschaft. Aber man sollte die "Fehleinkäufe" doch nicht verschweigen oder?

Aber wo kam die "gute" Mannschaft denn her?
Der Trainer konnte froh sein, dass er genau die Spieler für seine Taktik bekam, die er brauchte. Ùnd dass der Manager trotz der Ego-Masche, die der MS hier abzog, halbwegs versucht hat konstruktiv zu arbeiten bis es nicht mehr ging.

Roter Guenni: Dein Beitrag ist der allgemeinen Erheiterung sehr dienlich, entspricht aber sicherlich nicht den Tatsachen. So tief wollte ich hier aber auch nicht in die Tiefe gehen, da es hier um Herrn Bader geht.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 12:17 
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2005 13:48
Beiträge: 2282


Offline
Mir stellt es sich so dar, als ob Jacobs essentiell für Schmadtkes Erfolg war. Und in Köln sind sie ja auch wieder vereint...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 12:55 

Registriert: 07.03.2013 11:47
Beiträge: 1119


Offline
Orange hat geschrieben:
Mir fällt auf, du hast Hoffmann mit Schmiedebach vertauscht.

Dann ist es gut uns richtig, das zu korrigieren.

Orange hat geschrieben:
In Köln aggiert er sensationell.

Das sehe ich auch so.

_________________
Wer Investoren im Profifußball verbieten will, will Wettbewerbsverzerrung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 12:59 

Registriert: 07.03.2013 11:47
Beiträge: 1119


Offline
Discostu hat geschrieben:
Roter Guenni: Dein Beitrag ist der allgemeinen Erheiterung sehr dienlich, entspricht aber sicherlich nicht den Tatsachen. So tief wollte ich hier aber auch nicht in die Tiefe gehen, da es hier um Herrn Bader geht.

Sorry Discostu, Du hast keine Argumente um in die Tiefe zu gehen.

_________________
Wer Investoren im Profifußball verbieten will, will Wettbewerbsverzerrung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 13:43 
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2013 14:59
Beiträge: 6114


Offline
Discostu hat geschrieben:
Roter Guenni: Dein Beitrag ist der allgemeinen Erheiterung sehr dienlich, entspricht aber sicherlich nicht den Tatsachen. So tief wollte ich hier aber auch nicht in die Tiefe gehen, da es hier um Herrn Bader geht.


Da du die Allgemeinheit meinst, somit auch mich, möchte ich deinem Vorwurf über "Roter Guenni" Beitrag amüsiert gewesen zu sein, hiermit widersprechen.

Keineswegs ist auch mir Schmadtkes klägliches Versagen in Puncto Slomka entgangen, ein Geschäftsführer/Sportdirektor ließ sich von seinem Angestellten vorführen- mehrmals! Aber vielleicht war es ihm zum Zeitpunkt auch egal, mit dem Kopf war er sicherlich schon woanders...

_________________
ich hab Bock auf 96


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 13:44 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Wie gesagt. Hier geht es um Herrn Bader. Wenn Ihr noch Gesprächsbedarf zu Schmadtke habt, dann schreibt das im entsprechenden Thread weiter.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 13:48 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6610
Wohnort: Isernhagen


Offline
Auch meiner Meinung nach hat JS hier nicht nur Gutes für unseren Klub getan bzw. hinterlassen. Aber das ist Schnee von gestern. Wie gut er in Köln wirklich ist, wird sich erst in 1-2 Jahren zeigen. Ganz schnell können wichtige Eckpfeiler wegbrechen oder eine Pechsträhne zieht den Karnevals-Klub nach unten.
Bei MB hoffe ich darauf, dass er die richtigen Stellschrauben dreht und ein zukunftsorientiertes System installiert. Angefangen beim NLZ über das Scouting bis hin zur Kaderplanung. Dazu sollte der Fußballbereich ein Konzept verfolgen. Bleibt viel zu tun für MB, dem ich das zutraue und ihn nicht für besser oder schlechter als JS halte.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 16.11.2015 15:30 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9221
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Cherek hat geschrieben:
Mir stellt es sich so dar, als ob Jacobs essentiell für Schmadtkes Erfolg war. Und in Köln sind sie ja auch wieder vereint...


So sehe ich das auch. In meinen Augen hatte Schmadtke damals ein gut funktionierendes Scoutingsystem. Nicht fehlerfrei natürlich. Der erste Sportdirektor der keine Fehleinkäufe tätigt muss noch auf der Welt kommen.

Das Scoutingsystem von Schmadtke wurde allerdings nicht strukturell in den Vereinsstrukturen eingebunden. Als Jakobs ging, war es vorbei. Und das ist schade. Ich hoffe, dass es jetzt besser klappt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 18.11.2015 16:06 

Registriert: 07.03.2013 11:47
Beiträge: 1119


Offline
Guus hat geschrieben:
In meinen Augen hatte Schmadtke damals ein gut funktionierendes Scoutingsystem.

Interessante These. Eine One-Man-Show (Jakobs) als gut funktionierendes Scouting System? Da machen wohl die allermeisten Vereine was falsch. Haben die doch alle gut aufgestellte Scouting-Systeme mit mehreren Scouts. 6
Guus hat geschrieben:
Nicht fehlerfrei natürlich.

Ein Sportdirektor macht zwangsläufig Fehler. Die Frage ist nur wie viele. Die guten Verpflichtungen sind gegenüber denen, die lediglich temporär gute Leistungen erbracht haben und "Der für die Bank/Tribüne-Verpflichtungen" deutlichst limitiert.
Guus hat geschrieben:
Als Jakobs ging, war es vorbei.

Als Geschäftsführer Sport hätte Schmadtke die Pflicht gehabt, kompetenten Ersatz zu beschaffen. Hat er das?

_________________
Wer Investoren im Profifußball verbieten will, will Wettbewerbsverzerrung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 18.11.2015 23:33 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18550
Wohnort: Hannover


Online
Orange hat geschrieben:
Discostu hat geschrieben:
Roter Guenni: Dein Beitrag ist der allgemeinen Erheiterung sehr dienlich, entspricht aber sicherlich nicht den Tatsachen. So tief wollte ich hier aber auch nicht in die Tiefe gehen, da es hier um Herrn Bader geht.


Da du die Allgemeinheit meinst, somit auch mich, möchte ich deinem Vorwurf über "Roter Guenni" Beitrag amüsiert gewesen zu sein, hiermit widersprechen.

Keineswegs ist auch mir Schmadtkes klägliches Versagen in Puncto Slomka entgangen, ein Geschäftsführer/Sportdirektor ließ sich von seinem Angestellten vorführen- mehrmals! Aber vielleicht war es ihm zum Zeitpunkt auch egal, mit dem Kopf war er sicherlich schon woanders...

Äh, Schmadtke hatte nicht vor, den Vertrag von Slomka zu verlängern! Das war eine Idee von Kind und dessen Komplizen sowie von sogenannten "Fans". Die Folge waren "Königs"-Transfers wie Felipe. Und der Doktor-Vater der Trainer-Gattin wurde für die Fitness verantwortlich. Die Spieler pumpten nach 70 Minuten wie die Maikäfer, weil eh nur die "Lieblinge" des Trainers spielten, wenn sie nicht wieder einmal verletzt waren. Und der Drill-Instructor Sander vergaß schon mal bei Sprintübungen die Stoppuhr! :shock: Frontzeck hat keine Ahnung, nur Slomka hatte bei z. B. Balogun, Evseev, Rausch, Schmiedebach oder Stoppelkamp voll den Durchblick. :roll:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 19.11.2015 10:49 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
@Herr Rossi: So schaut es aus.

Und es entbehrt nicht eines gewissen Humors, wenn ausgerechnet Herrn Schmadtke eine "unterdurchschnittliche" Transferbilanz vorgeworfen wird.
Ich hätte gerne überhaupt einmal im Jahr solche überragenden Spieler wie Diouf, Stindl, Ya Konan, Abdellaue, Zieler oder einen zurückgeholten Huszti. Bei ihm gab es die mehrfach.
Und das, obwohl er nicht das Geld mit vollen Händen rauswerfen konnte wie es sein Nachfolger mit Wonne tat.

Stattdessen wird ihm vorgeworfen, dass er auch schwache Spieler transferiert hat. Ja, das soll es auch geben, übrigens bei jedem Manager. Und die bei den Leistungsträgern häufigen Knieverletzungen kann man ihm auch nicht vorwerfen, da ist er der falsche Adressat. Das sollte eher den Zauberkünstlern um Slomka gelten und ihren Fitness- bzw. Trainingsmethoden.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Martin Bader
BeitragVerfasst: 20.11.2015 10:17 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 01:14
Beiträge: 1642


Offline
Roter Guenni hat geschrieben:
Schmadtkes Einkäufe waren gelinde gesagt unterirdisch. Die Masse hatte wenig Qualität, waren Ergänzungs- oder Perspektivspieler. Wie viele Millionen hat JS hier verbrannt. Dazu kamen die Fußkranken. die mehr verletzt als leistungsfähig waren und die One-Season-Kicker, wie Didi und Moa. Spieler, die konstant Leistung gezeigt und richtig gut gekickt haben, waren das tatsächlich nur 4 Spieler: Zieler, Hoffmann, Diouf und Stindl. Bestimmt habe ich da 4 - 6 Spieler vergessen.


Man kann ja zu Schmadtke stehen wie man will. Aber ausgerechnet Schmadtke vorzuwerfen hier viel Geld verbrannt zu haben, zeugt einfach eher von persönlicher Abneigung als Tatsachenanalyse. Schmadtke hatte nie viel Geld zur Verfügung. Musste immer mit einem Bruchteil dessen auskommen, was sein Vorgänger oder Nachfolger zur Verfügung hatte. Und dafür allein die 4 genannten Spieler, davon hätte ich diese Saison auch gerne 1-2 bekommen. Und Spieler wie Moa, Didi, Pogatetz usw. kann man sicher schlecht reden. Nach ihrem Kauf haben diese Spieler die ersten 1-2 Jahre guten Fußball gespielt und bauten dann (von Verletzungen geplagt) ab. Aber selbst wenn sie nur One Season Wonders waren, hast du mal auf den Preis für die genannten Spieler geschaut? Ich hätte gerne jetzt auch 2 Stürmer für 0,5 - 1 Mio. die in der Rückrunde ein one Season Wonder wie Moa und Didi sind.

Den Fehler sehe ich hier übrigens eindeutig bei Kind. Sein Handeln pro Slomka und damit die Enteierung Schmadtkes. Angefangen bei dem Verbot Ya Konan für 8 Mio. zu verkaufen. (damals war das noch deutlich mehr, da gab es noch nicht den englischen TV Vertrag) Danach die unendliche Posse um Slomka, der ja quasi schon sicherer Bayern-Trainer aus Sicht der Bild war. Leider ist Slomka ziemlich tief gefallen. Schade, er hatte damals für die Mannschaft ein gut passendes System geschaffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 20.11.2015 11:34 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6610
Wohnort: Isernhagen


Offline
Für JS Abgang gab es mehrere Gründe. Da war ein Slomka nicht ausschlaggebend allein ! Persönlich hätte ich es damals auch lieber gesehen, dass JS bleibt und MS uns verlässt.

Seine Transferbilanz wies pro und contra auf. Unterm Strich empfinde ich sie leicht positiv. In Kölle beweist JS das er in der Lage ist etwas auf zu bauen. Zumindest spricht aktuell vieles dafür.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 20.11.2015 22:33 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18550
Wohnort: Hannover


Online
Sicher waren die Fehler von Slomka's Funktionsteam und die verblendeten "Fans" und Gesellschafter schuld. Und dass wir zeitweise die effektivsten Stürmer Europas und eine bombenfeste Abwehr hatten, das war "leicht positiv"? :shock:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 23.11.2015 14:49 

Registriert: 26.12.2009 21:13
Beiträge: 1377


Offline
Ich glaube das größte Problem der Schmadtke-Transfer-Ära war, das die Flops & Tops auch in Jung&Alt aufgegliedert waren.

Spieler wie Poga,Moa,Didi - dazu bereits dagewesene(?) wie Schulz und Pinto, waren halt alle irgendwie gleich alt, was uns dann vor ~2,3 Jahren einfach ein paar schwere Entscheidungen eingebrockt hat: Die Spieler waren alle um die Ende 20, man konnte quasi garnicht mit allen verlängern, weil sie a) natürlich für ihren letzten dicken Vertrag gut verdienen wollten und vorallem b) weil man das Altersgefüge der Mannschaft dann total nach hinten verschoben hätte/hat, was garnicht gut ist.
Die jungen Spieler wie Hauger, Royer und Co. sind idR eher gefloppt als die etwas älteren, es ist nichts so recht nachgerückt, dadurch was unsere Stammelf dann ziemlich alt meine ich und wohl auch auf dem Zenit ihres Schaffens.
Das hat es dann auch für die Zeit nach Schmadtke schwer gemacht, genauso doof waren die gleichlang laufenden Verträge, gefühlt all unserer Stürmer. Auch sowas sollte ein Top-Manager wissen bzw. besser/anders lösen als es Schmadtke getan hat.

Trotz alledem hat er hier spitzenarbeit geleistet, diese Probleme hätten wir jetzt schließlich gerne. ICh denke seine Scoutingarbeit und sein Händchen sind immernoch sehr gut, ob das in Köln ggf. mal die gleichen Probleme in irgendeiner Form gibt, wie wir sie hatten, wird sich zeigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 13.12.2015 10:03 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18550
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
Schmadtke auf die Tribüne
"Habe den Schiedsrichter 'Eierkopp' genannt"

Jörg Schmadtke hat nach seiner Verbannung auf die Tribüne im Bundesliga-Duell zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln(1:1) Kritik an Schiedsrichter Guido Winkmann geübt. "Die Ungleichbehandlung kann ich nicht nachvollziehen, das ärgert mich jedes Mal", sagte der 51-Jährige Sportchef der Kölner.


Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_76390276/1-fc-koeln-joerg-schmadtke-bezeichnet-schiedsrichter-als-eierkopp-.html

Auch wenn es Grund für Kritik gab, der Ton macht die Musik, Immerhin sieht er seinen Fehler ein.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 13.12.2015 15:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 13.12.2015 13:30 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6610
Wohnort: Isernhagen


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Zitat:
Schmadtke auf die Tribüne
"Habe den Schiedsrichter 'Eierkopp' genannt"

Jörg Schmadtke hat nach seiner Verbannung auf die Tribüne im Bundesliga-Duell zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln(1:1) Kritik an Schiedsrichter Guido Winkmann geübt. "Die Ungleichbehandlung kann ich nicht nachvollziehen, das ärgert mich jedes Mal", sagte der 51-Jährige Sportchef der Kölner.


Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_76390276/1-fc-koeln-joerg-schmadtke-bezeichnet-schiedsrichter-als-eierkopp-.html

Auch wenn es Grund für Kritik ab, der Ton macht die Musik, Immerhin sieht er seinen Fehler ein.


Nach furiosem Start in die Saison, sind die Kölner jetzt auf dem Boden der Tatsachen angekommen und wurden nicht das erste mal benachteiligt. Das da auch mal die Nerven blank liegen ist für mich durchaus verständlich. Unterm Strich hat Kölle aber immer noch eine ordentliche Hinrunde gespielt.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 13.03.2016 11:54 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6610
Wohnort: Isernhagen


Offline
bluesky2803 hat geschrieben:
Carlos96 hat geschrieben:
Schön, Schmadtke im Interview zu sehen. Ein tadelloser Sportsmann, den wir durch Mithilfe von Slomka und der Doofheit unseres Präsidenten, verloren haben.
Die 2 Geschenke an den anderen Ex-Hannoveraner musste Der annehmen und auch er hat sich sportlich verhalten....danke dafür.

Ansonsten -- Aus die Maus !!


Schmadtke ein tadelloser Sportsmann und Slomka für alles Negative hier verantwortlich zu machen, weißt Du denn mit Sicherheit was wirklich vorgefallen ist damals? Außerdem war Slomka doch eh schon weg, warum ist Schmadtke denn dann gegangen? Ihm war H96 nie eine Herzensangelegenheit und einige seiner Verträge die er gemacht hat sind nun wirklich auch ein Schuss in den Ofen gewesen


Habe ich mal hier rein geschoben und dazu mein :nuke: Der Jörch wird immer über den Klee gelobt, dabei ist er eben nicht nur Sports- oder Saubermann. Das ist wie mit der Wehrpflicht früher. Während meine Kumpels im Morast krochen war alles schaaße. Kaum hatten sie die Zeit hinter sich, da wurde ausschweifend und fast schon heroisch von der Zeit bei der BW geschwärmt.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 04.04.2016 19:50 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6610
Wohnort: Isernhagen


Offline
Bin mal gespannt was sich die hohen Herren vom DFB mit Jörch veranstalten nach der versuchten Körperverletzung mittels Kaugummi-Wurf.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jörg Schmadtke [2009 - 2013]
BeitragVerfasst: 26.07.2017 20:59 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18550
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
Kölns Schmadtke wäre der Beste für Bayern

Die Liste der Kandidaten für den Job des Bayern-Sportdirektors ist lang: Miroslav Klose, Mehmet Scholl, Oliver Kahn, Mark van Bommel und Thomas Linke werden gehandelt. Dabei ist Kölns Jörg Schmadtke viel besser geeignet.


Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_81736532/kommentar-schmadtke-waere-der-beste-manager-fuer-bayern.html

Ich glaube nicht, dass Joerch sich da geschmeichelt fühlt, daher der Rat: https://m.youtube.com/watch?v=6LHGY33cFiE

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 9 von 10 | [ 198 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: