Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 22 | [ 430 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste
 WM 2018 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 01:02 
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2003 00:00
Beiträge: 1156
Wohnort: Neumünster


Offline
Meine WM Favoriten:
Deutschland
Spanien
Belgien
Argentinien

Und eure?

_________________
Zieht den Bayern die Lederhosen aus.....
Herr Uwe wird eingekleidet von Mutti, Haarschnitt von Mutti, Aufhübschen hat Herr Uwe nicht nötig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 09:45 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 4069
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Ist mir komplett egal!

Hauptsache 96 steigt nicht ab.

:hallo:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 10:15 
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2014 11:23
Beiträge: 2619
Wohnort: Hildesheim


Offline
Frankreich muss man auf der Rechnung haben.
Was die individuelle Klasse der Einzelspieler angeht, kommt da momentan kein anderes Team heran. Wenn es Deschamps gelingt, daraus ein echtes Team zu formen, wird an den Franzosen bei der Titelvergabe kaum ein Weg vorbei führen.

Auch die Brasilianer zähle ich noch zum Favoritenkreis.

_________________
Schwarz-Weiß-Grün ein Leben lang...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 10:22 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9510


Offline
In den weltbesten Clubs spielen viele Spanier.
Für mich ist Spanien Favorit auf den WM Titel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 14:50 
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2012 11:50
Beiträge: 145


Offline
"rein rechnerisch" ist frankreich vielleicht sogar dran. gibt ~16-24 jahre nach gewonnenen wmtiteln hin und wieder "goldene generationen".

als besispiel fällt mir da deutschland ein
1954 -> 20 jahre 1974 -> 16 jahre 1990 -> 24 jahre 2014

soll ja in den jahren der gewinne eine art fussballboom in den siegerländern bei kindern geben, wodurch sich dann auch mehr talente herauskristallisieren. diese sind dann die oben genannten jahre ja im besten fussballalter ;)

nächster wm titel deutschland 2030-2038? :oldman: :noidea2: :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 19:00 
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2013 11:58
Beiträge: 3492
Wohnort: Hildesheim


Offline
Das Deutschland den Titel in diesem Jahr verteidigen kann, glaubt wohl aktuell kaum noch jemand. Zu groß sind die Störfeuer von aussen (Özil/Gündogan-Affäre) und die doch sehr stolprigen Auftritte in den letzten 4-5 Spielen. Wir werden uns steigern. Soviel steht fest. Aber ich denke es reicht in diesem Jahr "nur" für max. Halbfinale.

Ich sehe Frankreich und Spanien im Endspiel. Wer dann gewinnt entscheidet wohl die Tagesform.

Seltsam, in diesem Jahr hat mich das WM-Fieber noch gar nicht so richtig gepackt. :noidea2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 12.06.2018 20:19 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2005 13:24
Beiträge: 5568
Wohnort: Solothurn (CH)


Offline
Die Mannschaft⁠ ⁠hat soeben das Hotel erreicht. Özil und Gündogan teilen sich die Präsidentensuite.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 12:11 
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2013 11:58
Beiträge: 3492
Wohnort: Hildesheim


Offline
carpaccio hat geschrieben:
Die Mannschaft⁠ ⁠hat soeben das Hotel erreicht. Özil und Gündogan teilen sich die Präsidentensuite.


Der ist gut. :mrgreen:

Ich revidiere im übrigen meinen Endspiel-Tipp. Spanien hat soeben den Trainer entlassen. :shock:

Da scheint doch wohl einiges nicht zu passen?

Neuer Endspieltipp:
Frankreich : Brasilien


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 13:34 

Registriert: 02.01.2008 14:32
Beiträge: 250
Wohnort: Langenhagen


Offline
Das die Spanier ihren Trainer (Lopetegui) entlassen, angeblich weil er nach der WM Trainer
von Real Madrid wird, ist doch nicht zu fassen, wenn es stimmt.
So etwas wäre in Deutschland nicht möglich.
Jetzt steht die Truppe erstmal ohne Trainer da und es muss jemand potz blitz einspringen.
Aber wer will es voraussehen?
Das kann daneben gehen oder erst recht den richtigen push bringen.

Trotzdem sage ich, dass Deutschland nicht gegen Schweden gewinnt, daher 2. wird und
gegen Brasilien im Achtelfinale ausscheidet, weil da ja noch was war. Brasilien wird dann
die WM gewinnen oder Argentinien (der Messi muss doch auch mal Weltmeister werden).

_________________
Wie finden Sie eigentlich meine Tapete? - Helge Schneider


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 13:52 

Registriert: 13.02.2009 23:30
Beiträge: 3105
Wohnort: Laatzen


Offline
Natürlich werde ich mir als Fußballliebhaber möglichst viele WM-Spiele ansehen.
Ausgerechnet am Sonntag sind wir aber auf dem Weg in den Vinschgau und dementsprechend werde ich wohl das Spiel der Deutschen gegen Mexiko verpassen.
Andererseits finde ich das gar nicht so schlimm, denn der Hype um "Die Mannschaft" nervt mich schon. Selbst unser Bäcker hat "WM-Produkte".
Diese totale Kommerzialisierung des Fußballs finde ich nicht toll. Sieht man ja auch hier in Hannover an den Kind-Plänen. Dazu passt ja auch, dass heute erwartungsgemäß Marokko mit seinem m.E. nicht schlechten Konzept für die übernächste WM gescheitert ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 15:05 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9510


Offline
rotsticker hat geschrieben:
In den weltbesten Clubs spielen viele Spanier.
Für mich ist Spanien Favorit auf den WM Titel.
bleibt, die sind so erfahren, geht auch mit Ersatztrainer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 15:09 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9510


Offline
karibik hat geschrieben:
Natürlich werde ich mir als Fußballliebhaber möglichst viele WM-Spiele ansehen.
Ausgerechnet am Sonntag sind wir aber auf dem Weg in den Vinschgau und dementsprechend werde ich wohl das Spiel der Deutschen gegen Mexiko verpassen.
Andererseits finde ich das gar nicht so schlimm, denn der Hype um "Die Mannschaft" nervt mich schon. Selbst unser Bäcker hat "WM-Produkte".
Diese totale Kommerzialisierung des Fußballs finde ich nicht toll. Sieht man ja auch hier in Hannover an den Kind-Plänen. Dazu passt ja auch, dass heute erwartungsgemäß Marokko mit seinem m.E. nicht schlechten Konzept für die übernächste WM gescheitert ist.
die kicken da aber mit 48 Mannschaften, schon eine große logistische Forderung, die starten das erstmal auf 3 Länderschultern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 13.06.2018 22:44 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14617
Wohnort: Quedlinburg


Offline
https://www.11freunde.de/artikel/warum- ... pieler-ist

Eine Eloge auf Toni Kroos. Schön zu lesen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 06:25 

Registriert: 18.11.2008 10:09
Beiträge: 3660
Wohnort: weserbergland/ geboren in h-linden


Offline
Wen interessiert wer Weltmeister wird! Hauptsache der Rubel rollt für die FIFA- mein Finaltipp lautet Portugal gegen Belgien!

_________________
Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen. Max Merkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 08:13 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3467


Offline
Moin

Leider muss ich sagen, dass mich diese WM so überhaupt nicht interessiert.

Das hat verschiedene Gründe, die ich hier aber nicht anführen möchte.

Deutschland wird den Titel nicht verteidigen können, dafür ist es i.M. zu schwach.

Viertel- oder Halbfinale ok, aber dann werden sie ausscheiden.

Da ist zur Zeit zu wenig Leistungsdichte und keine mannschaftliche Geschlossenheit vorhanden. Die Truppe ist auch überhaupt nicht eingespielt.

Als Turniermannschaft wird man sich noch etwas steigern, aber dann werden die Defizite überhand gewinnen.

Störfeuer haben die beiden Türken noch geliefert und wenn die Truppe früh scheitern sollte, dann wird das Thema noch mal böse hochkochen und Yogi bzw. Bierhoff auf die Füße fallen.

Effe meinte auch zu recht, man hätte sich von Gündogan und Özil trennen sollen, denn wer Erdogan als seinen geliebten Präsidenten bezeichnet, der kann das hinterher nicht als Ungeschicklichkeit oder als falschen Zeitpunkt relativieren.
Da steckt mehr dahinter und man hat es ja schließlich n icht mit kleinen Kindern zu tun.

Wenn der Yogi schlau ist, dann stellt er die beiden nicht auf, aber dann hätte man auch gleich mit 2 Spielern weniger da anreisen können oder aber anderen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 08:25 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11698
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Hirni96 hat geschrieben:

Störfeuer haben die beiden Türken noch geliefert


Du bist echt kaum zu ertragen. Die beiden sind Deutsche. Das sie scheiße gebaut haben steht außer Frage, aber solche Aussagen sind doch Futter für den rechten Mob.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 08:38 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7092
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Genau genommen ist nur Özil (auch) Türke. Gündogan hat nur die deutsche Staatsbürgerschaft, was diese Aktion noch dümmer macht. Özil verhält sich in dieser Affäre genauso, wie er meist spielt. Wird es ein bisschen unbequem und anstrengend, sieht und hört man nichts von diesem Schönwetterspieler. Mehr ist von ihm noch nie zu erwarten gewesen. WM wird Deutschland eher nicht. Das Team wirkt nicht hungrig genug und hat zuviele teils selbstverschuldete Nebenkriegsschauplätze. Habe auch immer noch keine WM-Vorfreude, aber vielleicht gucke ich mal rein am Sonntag, tippe aber auf Frankreich oder die Belgier.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 08:43 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Moin

Leider muss ich sagen, dass mich diese WM so überhaupt nicht interessiert.

Das hat verschiedene Gründe, die ich hier aber nicht anführen möchte.

Deutschland wird den Titel nicht verteidigen können, dafür ist es i.M. zu schwach.

Viertel- oder Halbfinale ok, aber dann werden sie ausscheiden.

Da ist zur Zeit zu wenig Leistungsdichte und keine mannschaftliche Geschlossenheit vorhanden. Die Truppe ist auch überhaupt nicht eingespielt.

Als Turniermannschaft wird man sich noch etwas steigern, aber dann werden die Defizite überhand gewinnen.

Störfeuer haben die beiden Türken noch geliefert und wenn die Truppe früh scheitern sollte, dann wird das Thema noch mal böse hochkochen und Yogi bzw. Bierhoff auf die Füße fallen.

Effe meinte auch zu recht, man hätte sich von Gündogan und Özil trennen sollen, denn wer Erdogan als seinen geliebten Präsidenten bezeichnet, der kann das hinterher nicht als Ungeschicklichkeit oder als falschen Zeitpunkt relativieren.
Da steckt mehr dahinter und man hat es ja schließlich n icht mit kleinen Kindern zu tun.

Wenn der Yogi schlau ist, dann stellt er die beiden nicht auf, aber dann hätte man auch gleich mit 2 Spielern weniger da anreisen können oder aber anderen.

Selten so viel Grütze auf einmal gelesen.
Wenn dich die WM nicht interessiert weshalb schreibst du dann hier?

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 08:59 

Registriert: 02.01.2008 14:32
Beiträge: 250
Wohnort: Langenhagen


Offline
Na ja, man muss sich das ja angucken. Seit 1966 schaue ich mir das an.
Ist jetzt die 14. WM, die ich sehe. So wenig Vorfreude hatte ich allerdings selten.
!978 nicht und 1994 auch nicht. Man wusste, dass nach den gewonnenen WMs
erstmal saure Gurken Zeit ist. So sehe ich das jetzt auch.
Unsere Bundestrainer sind schon immer erzkonservativ gewesen.
Herberger mit seinem Fritz Walter,
Schön mit Uwe Seeler und allen anderen (von 1966-1974 wäre ich gerne Bundestrainer gewesen, da stellte sich die Mannschaft quasi von selbst auf),
Löw mit Podolski (selbst, wenn nur als Pausenclown).

Wenn Löw gekonnt hätte, hätte er auch Götze mitgenommen. Aber das war dann wohl doch zu viel.
Aus Dankbarkeit vor dem Fussballherrn wird er auf jeden Fall Özil spielen lassen, wenn er halbwegs in Form ist. Diese DFB Trainer sind alle steif und total unlustig. Auch Beckenbauer war verkrampft. Vogts sowieso. Völler musste sich auch zurückhalten. Löw ist jetzt als WM Sieger für mich unerträglich arrogant geworden. Nach dem Motto " au isch bin jetz Weltmeischter, die annere könne mir also gar nix mehr".
Mit dem unnötigen zusätzlichen Ärger um G und Ö wird auch noch der einzige Trumpf "Einheit der Mannschaft" nachhaltig gestört. Da viele über ihrem Zenit sind oder noch nicht im Zenit, oder aufgehört haben, wird das nichts dieses Mal. Es erinnert mich stark an 1978.
Man sagt auch, Brasilien braucht mindestens zwei WM Titel, um das 7:1 vergessen zu machen.
Sie werden bei dieser WM damit anfangen, glaube ich.

_________________
Wie finden Sie eigentlich meine Tapete? - Helge Schneider


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WM 2018
BeitragVerfasst: 14.06.2018 09:17 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9510


Offline
Der Toni aus Kölle ( war ja auch als Aktiver in der Türkei ) hat gestern eine andere Sichtweise bei Maischberger geschildert,
so in der Richtung das hätte politisch gar nichts zu tun, die Türken haben ( auch die Beiden ) sehr große Familienverbunde die sehr hörigkeitsgebunden sind was die Alten betrifft, Opa und Oma stehen ganz oben in der Hirachie, die Familenführungen sind natürlich oft konservativ. Kann sein das aus der Ecke Wünsche geäußert wurden, die man als Familienmitglied wahr zunehmen hat.
In der Türkei macht sich so was gut, wenn man sich neben Führungsmenschen abbilden läßt.
Auch nicht schlecht, diese Erklärung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 22 | [ 430 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: