Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 6 von 10 | [ 187 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
 der DFB Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 22.07.2018 16:13 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17715
Wohnort: Hannover


Offline
Affäre um WM 2006 – Franz Beckenbauer: Vorwürfe "erstunken und erlogen" | t-online.de

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 12:37 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14525
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Ich finde die Özil-Diskussion unsäglich.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 13:07 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7018
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Die hat er größtenteils selbst mit angezettelt. Wie sich jetzt Funktionäre über ihn auslassen, deren Hauptjob es gewesen wäre sowas zu moderieren, ist allerdings unterirdisch. Aber so ist es nunmal allerorten. Wir war gestern, heute zählt nur noch das Ich. Alle wissens besser, tun tuts aber keiner. Keiner ist für nichts verantwortlich, außer es gibt Gewinne zu verteilen, da steht jeder in Reihe Eins.

Özil wäre mit dem Land seiner Eltern und seinem Präsidenten niemals irgendetwas geworden. Das hat er bei all seinem schlampigen Talent der Förderung des DFB und seiner Vereine zu verdanken, nun spricht er von Inkompetenz und Rassismus. Wenn er also Respekt für seine Herkunft einfordert, frage ich mich, wo der Respekt für diejenigen ist, die es ihm ermöglichten, eine sorgenfreie Karriere als Profikicker zu bereiten? Der Herr Özil spricht nach wie vor kein vernünftiges Deutsch und erklärt seinen Rücktritt medial auf englisch? Was soll diese pseudokosmopolitische Kacke? Wäre er wirklich ach so Kosmopolitisch wäre es ihm kaum so wichtig ständig auf seine stolzen Wurzeln zu verweisen, für die er sich dann aber doch zu schade war, anzutreten. Soweit reicht die Höflichkeit seiner Vorfahren gegenüber dann wohl doch nicht.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 14:21 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11327
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Es wird viel zu viel Tam Tam um den Jungen gemacht. Vom sportlichen her hätte Löw merken müssen, dass er seine Leistung schon länger nicht mehr bringt.

Foto hin oder her. Er ist Fußballer und kein Politiker, man sollte das nicht so hoch hängen.

_________________
Satoshi Nakamoto for President!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 14:30 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14525
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Was Du da schilderst, Kuba, deutet auf eine zerrissene Biographie hin, was wohl bei Migranten nicht ungewöhnlich ist. Mag Deine Kritik auch richtig sein, ist Özil wohl doch zu klein, um allein für berechtigtes Mißfallen an der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung von "zuviel Geld für zu Wenige" herzuhalten... :wink:

Für mich deutet die gesamte Diskussion auf einen erheblichen Mangel an Bildung hin:

1. Wir sind alle homo sapiens.
2. Ohne ständige Durchmischung unserer Gene durch Migration gäbe es unsere Art vermutlich gar nicht mehr.
3. Nationalistische oder rassistische Äußerungen deuten daher auf erhebliche Wissenslücken wenn nicht gar Gendeffekte - ich möchte es als "Höcke-Deffekt" bezeichnen :wink: hin.

Der DFB hätte allen Grund darauf hinzuweisen, dass Deutschland (bzw. der entsprechende geographische Raum) schon seit Jahrtausenden ein klassisches Einwanderungsland ist und dies darüber hinaus wohl für den gesamten Erdball (vielleicht mit Ausnahme einiger Gegenden wie Island, Faröer etc.) gilt... wie gesagt: Nur eine Frage von Bildung.

Es ist allerdings heutzutage Mode geworden, nationalistischen Gedanken Raum zu geben und Angst davor zu haben und deshalb gern die Klappe zu halten. Das ist wirklich traurig.

Hierzu auch dies: https://www.welt.de/politik/deutschland ... ismus.html

Und diesen Tendenzen - wie auch bei 96freunde neuerdings - sollte ein gesellschaftlich wichtiger Verband wie der DFB unbedingt und entschieden entgegentreten.

Was Özil betrifft: Dass er nie ein Führungsspieler/Kämpfer à la Schweinsteiger war, ist nicht erst seit heute bekannt. Ist ein Wurm in der Mannschaft, dann ist Özil nie derjenige gewesen, der etwas bewirken konnte.

Was der Verbrecher Hoeness dazu sagt, geht mir komplett am Arsch vorbei, wobei der Uli sich doch ansonsten immer sehr für seine Spieler eingesetzt hat, wie man so hört. Schon merkwürdig was der so äußert unter diesem Aspekt.

@nocci :nuke:

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 14:48 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9135
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Dann will jetzt auch mal. Erstmal vorweg: Ich bin für Weltfrieden, in meinen Augen sollten wir im Westen ruhig mehr Flüchtlinge aufnehmen und der Fußballspieler Özil habe ich immer gerne spielen sehen, weil er technisch versiert ist. Auch wenn sein letzter gewonnener Zweikampf laut Hoeness bereits einige Jahre her ist.

Allerdings: Was Özil da angezettelt hat, hat bei mir nur Kopfschütteln ausgelöst.

Wenn er tatsächlich nicht versteht, dass kurz vor der WM und kurz vor türkischen Präsidentenwahlen eine Begegnung mit dem türkischen Präsidenten, der gemeint hat sein Wahlkampf im Westen: Sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden (gerade in diesen Tagen sind die diplomatischen Beziehungen zu den Türkei wieder normalisiert) mit Krawall führen zu müssen, keine politische Tat ist, hat entweder nichts von Politik verstanden und lässt sich nur für Wahlkampfziele benutzen oder ist nur polemisch unterwegs. Letzteres macht es angesichts der zu dem Zeitpunkt bevorstehender deutschen WM nicht gerade besser. Im Gegenteil.
Er hat mit dieser Aktion maßgeblich dazu beigetragen, dass Deutschland so früh in der WM ausgeschieden ist, weil er mit dieser Handlung das Mannschaftsklima vernichtet haben muss. Zu einem anderen Ergebnis kann ich nicht kommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 15:19 

Registriert: 23.10.2005 16:04
Beiträge: 632
Wohnort: New York


Offline
Guus hat geschrieben:
Er hat mit dieser Aktion maßgeblich dazu beigetragen, dass Deutschland so früh in der WM ausgeschieden ist, weil er mit dieser Handlung das Mannschaftsklima vernichtet haben muss. Zu einem anderen Ergebnis kann ich nicht kommen.


Glaube wohl kaum, dass er mit dieser Aktion das Mannschaftsklima vernichtet hat. Diesen neureichen Schnösel wird das überwiegend egal gewesen sein. Das Mannschaftsklima war denke ich dahin, als nacht das WiFi ausgestellt wurde.
Ich finde es beschämend, dass außer Boateng sich keiner mit Özil solidarisiert. Nen Haufen von Egoisten, die die eigene Karriere und Marketingpotential nicht gefährden will. Alles so gut beraten :roll:
Lahm hat das schon richtig ausgedrückt.
Sportlich gesehen, war Özil bei der Euro vor 2 Jahren die einzige funtionierende Offensivkraft. Gomez hat 1,5 Spiele ok gespielt und Draxler war ein Mal stark gegen die Slowakei.

Gegen Mexico fand ich Özil schwach, aber gegen Südkorea war einer der Einäuigen unter den Blinden. Hat übrigens einen Großteil der guten Torchancen vorbereitet in diesem Spiel. Details für die sich aber keiner interessiert. Hoeneß seine Aussage, dass er seit Jahren Dreck spielt, könnte man auf Müller beziehen, aber auf Özil sicher nicht.

Matthäus als Ehrenspielführer darf mit Putin Fotos machen, obwohl der sich seit Jahren, die Hände noch viel schmutziger Macht. Etwa 10.000 Kriegstote in der Ukraine und Unterstützung von dem Chemiewaffenfürsten Assad.

Ich denke in den Details kann man Özil widersprechen, aber im großen und ganzen hat er mit den Rassismusvorwürfen vollkommen recht. Was Grindel abgezogen ist schäbig und ich hoffe, dass er bald weg ist.

Das Signal an die Schulhöfe Deutschlands ist verherrend und der nächste Özil spielt für die Türkei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 15:29 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6592
Wohnort: Isernhagen


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Es wird viel zu viel Tam Tam um den Jungen gemacht. Vom sportlichen her hätte Löw merken müssen, dass er seine Leistung schon länger nicht mehr bringt.

Foto hin oder her. Er ist Fußballer und kein Politiker, man sollte das nicht so hoch hängen.


Du schreibst was ich denke. Um die Tragfähigkeit seines Erdogan-Bildes zu verstehen, fehlt es ihm nicht nur an Bildung sondern schlicht weg am nötigen Intellekt. Soll keine Beleidigung sein und trifft auf nicht wenige im Fußball-Business zu.

Das der DFB unter Führungsschwäche leidet und dort nur in eine Richtung geschwommen wird, ist ebenfalls nichts neues.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 23.07.2018 20:11 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17715
Wohnort: Hannover


Offline
Auf den Punkt gebracht: Kommentar zu Özil-Statement: Führungsversagen & Selbstinszenierung | Fußball News | Sky Sport

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 07:48 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14525
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Für mich ist Özil das auserwählte Bauernopfer gewesen (Bierhoff, Grindel) und das er sich nach Kräften wehrt, finde ich nachvollziehbar und sympathisch.

Etwas so "Großes" wie das Ausscheiden bei der WM muß jedoch andere Ursachen haben. Der zentrale Vorwurf kann doch nicht sein, dass diese blöde Photo ursächlich für das Ausscheiden bei der WM ist. Damit haben Bierhoff und Grindel die Öffentlichkeit quasi auf Özil gehetzt. Absolute Scheisse war das.

Der Rassismus-Vorwurf sollte jedoch ernst genommen werden. Es gibt über 100 Bundestagsabgeordnete, die auf der Rassismus-Karte in den Bundestag gewählt wurden. Es gibt einen amerikanischen Präsidenten, der sich seiner deutschen Wurzeln brüstet und der ein ausgewiesener Rassist ist und der unser Land zwingt, mehr in die Rüstung zu investieren. Das ist keine schöne neue Welt. Das ist eine gefährliche Welt.

Und die größte Gefahr dabei ist diese, nämlich das man sich sagt:

Für mich sind alle Menschen gleich. Ich bin selbst kein Rassist. Dazu bin ich zu klug und humanistisch gebildet. Und daher wiegt die Rassismus-Sache für mich nicht schwer, ich nehme sie gewissermaßen nicht zur Kenntnis, weil für mich nicht existent.

Und darin liegt meines Erachtens ein fataler Irrtum. - In der wohligen Selbstgewissheit einer "guter Mensch" zu sein sich nicht gegen den alltäglichen Rassismus zu erheben, liegt bereits der Nährboden auf dem die Höckes dieses Landes ihren Nachwuchs züchten.

Und in dieser Hinsicht haben Bierhoff und Grindel komplett versagt.

Und wir alle sollten uns die Sache mit dem blöden Bild nochmal überlegen:

Wir haben im Hannover 96 - Konstrukt einen Aufsichtsratchef, der glänzende Geschäfte mit Mördern und Verbrechern macht. Er wird dafür keinesfalls gesellschaftlich geächtet, sondern im Gegenteil fristet er ein wohlversorgtes und respektiertes Dasein... - Vielleicht deshalb weil Putin blond und blauäugig ist?!

Wieviel "wiegt" demgegenüber dieses Erdogan-Photo? Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit?

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 08:10 

Registriert: 26.03.2018 20:48
Beiträge: 354


Offline
genius4u hat geschrieben:
nocci96 hat geschrieben:
Es wird viel zu viel Tam Tam um den Jungen gemacht. Vom sportlichen her hätte Löw merken müssen, dass er seine Leistung schon länger nicht mehr bringt.

Foto hin oder her. Er ist Fußballer und kein Politiker, man sollte das nicht so hoch hängen.


Du schreibst was ich denke. Um die Tragfähigkeit seines Erdogan-Bildes zu verstehen, fehlt es ihm nicht nur an Bildung sondern schlicht weg am nötigen Intellekt. Soll keine Beleidigung sein und trifft auf nicht wenige im Fußball-Business zu.

Das der DFB unter Führungsschwäche leidet und dort nur in eine Richtung geschwommen wird, ist ebenfalls nichts neues.

Ist aber eine.

_________________
Cool 1896er ignoriert mich.
Cool Ein Anwalt erwähnt meine PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 09:34 
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2005 18:27
Beiträge: 2620
Wohnort: Schönebeck/Elbe


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Foto hin oder her. Er ist Fußballer und kein Politiker, man sollte das nicht so hoch hängen.


Ich lege hier noch eine Schippe drauf:

Angeblich leben wir hier in Deutschland in einer Demokratie, und da kann ich mich
auf Fotos ablichten lassen, mit wem ich will (gleiches gilt auch für Özil).
Man muss es ja nicht gutheißen, aber man muss es akzeptieren.

An dieser Stelle hat Grindel kläglich versagt!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 10:16 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 8808


Offline
Außer man ist der Arbeitgeber etc. Dann könnte man ihm rufschädigendes Verhalten vorwerfen. Die Folge könnte dann Kündigung (Arsenal) oder Ausschluss (Nationalelf) sein.

Das führt hier aber zu weit und sollen wenn auch die Profis klären.

Fest steht für mich hingegen, dass sich viele der Beteiligten nicht mit Ruhm bekleckert haben. Bei der selbst inszenierten großen Bühne "Profifußball" schlägt das dann eben entsprechende Wellen. Vor allem im Sommerloch. Und besonders wenn es in Europa und auf der Welt gerade unglaublich viele dubiose Köpfe an der Macht gibt.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 10:39 

Registriert: 23.10.2005 16:04
Beiträge: 632
Wohnort: New York


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Für mich ist Özil das auserwählte Bauernopfer gewesen (Bierhoff, Grindel) und das er sich nach Kräften wehrt, finde ich nachvollziehbar und sympathisch.

Wieviel "wiegt" demgegenüber dieses Erdogan-Photo? Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit?

Doppelstandards!
Der DFB hat ja zum Beispiel auch eine Kooperation mit China. Inwieweit ist das besser oder schlechter als ein Foto mit Erdogan. Oder Bayern München´s Fahrten zu den Saudis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 12:44 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11327
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Guus hat geschrieben:
Dann will jetzt auch mal. Erstmal vorweg: Ich bin für Weltfrieden, in meinen Augen sollten wir im Westen ruhig mehr Flüchtlinge aufnehmen


Da finde ich auch. Aber nur wirkliche Kriegs Flüchtlinge die vorher überprüft werden. Außerdem sollte man stärker die falschen Flüchtlinge die sich als Kriegsflüchtlinge ausgeben, die aber keine sind, wieder ausweisen. Wenn ich mich als Anwalt ausgebe und keiner bin, muss ich ja auch mit den Konsequenzen leben.

Mir erzählte ein Syrer, dass er und seine Landsleute, die wirklich vor dem Krieg geflüchtet sind, Angst haben mit den undankbaren straffällig gewordenen richtigen Flüchtlingen bzw. auch mit den falschen Flüchtlingen über einen Kamm geschoren zu werden.

So nun wieder zu Özil, ich wünsche ihm, dass er bei seinem Verein richtig auftrumpft und er seinen Kritikern auf dem Platz zeigt, wie gut er sein kann. Amen.

_________________
Satoshi Nakamoto for President!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 14:54 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9135
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
nocci96 hat geschrieben:
Guus hat geschrieben:
Dann will jetzt auch mal. Erstmal vorweg: Ich bin für Weltfrieden, in meinen Augen sollten wir im Westen ruhig mehr Flüchtlinge aufnehmen


Da finde ich auch. Aber nur wirkliche Kriegs Flüchtlinge die vorher überprüft werden. Außerdem sollte man stärker die falschen Flüchtlinge die sich als Kriegsflüchtlinge ausgeben, die aber keine sind, wieder ausweisen. Wenn ich mich als Anwalt ausgebe und keiner bin, muss ich ja auch mit den Konsequenzen leben.

Mir erzählte ein Syrer, dass er und seine Landsleute, die wirklich vor dem Krieg geflüchtet sind, Angst haben mit den undankbaren straffällig gewordenen richtigen Flüchtlingen bzw. auch mit den falschen Flüchtlingen über einen Kamm geschoren zu werden.

So nun wieder zu Özil, ich wünsche ihm, dass er bei seinem Verein richtig auftrumpft und er seinen Kritikern auf dem Platz zeigt, wie gut er sein kann. Amen.


Heutemorgen habe ich dann noch eine Erklärung von Frau Güller (CDU Staatssekretärin Nordrhein Westfalen) gelesen. Sie hat sich bemüht Özils verhalten aufzuklären was sie auch konnte, weil aus ähnlichen Verhältnissen kommt wie er. Sie hat es in meinen gut auf dem Punkt gebracht.

Hier noch ein Link dazu: https://www.tagesschau.de/inland/oezil-debatte-101.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 15:25 

Registriert: 18.11.2008 10:09
Beiträge: 3646
Wohnort: weserbergland/ geboren in h-linden


Offline
Ünsal Arik- ein in Deutschland geborener Türke rechnet mit Özil ab! Der Profiboxer hat seine eigene Sichtweise der Dinge und ist erklärter Gegner von Erdogan, boxt aber für die Türkei. (www.msn.com)

_________________
Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen. Max Merkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 19:56 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14525
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Hier ein paar Fakten zu Özils Spiel oder warum Uli Hoeness ein nervender Schwachkopf ist: https://www.11freunde.de/artikel/was-di ... el-verraet

Ich habe sein Spiel übrigens auch unterschätzt...

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 20:06 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14525
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Und auch dies ist bedenkenswert https://www.11freunde.de/artikel/die-of ... fall-oezil

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: der DFB
BeitragVerfasst: 24.07.2018 20:29 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17715
Wohnort: Hannover


Offline
Und auch das ist zu bedenken: http://www.transfermarkt.de/family-amp-football/beraterfirma/berater/2949
Da sind die Klienten und die Mitarbeiter eine große Familie. :roll:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 6 von 10 | [ 187 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: