Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 7 | [ 128 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
 Fragenkatalog der Fanszene Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 18:28 

Registriert: 16.11.2008 11:35
Beiträge: 493
Wohnort: Hildesheim


Offline
Als ich den Vorschlag gelesen habe, war ich schon sehr enttäuscht.
Es werden keine Antworten auf die gestellten Fragen geben. Schade es wurde eine große Chance vertan.
Wenn man nichts zu verschleiern hätte, wäre es doch ein leichtes gewesen die Anfragen zu beantworten. So schürt man nur weiteres Misstrauen, auch bei den Fans die nicht in der Fanszene aktiv sind.
Jetzt werden sich bestimmt einige Fragen wieso geht er dann zu den Fantreffen.
Die Aw ist einfach, jede Medallie hat zwei Seiten und mir liegt der Verein auch am :love:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 18:31 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17176
Wohnort: Mönchengladbach


Online
Im NDR wurde schon gelobt, dass der Verein (?) sich gesprächsbereit zeigt.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 18:41 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14843
Wohnort: Quedlinburg


Online
Es gibt Geschäftsgeheimnisse. Von Vereinsgeheimnissen ist mir nichts bekannt; - das wäre auch ein Widerspruch zum Vereinswesen.

Es ist also völlig Banane, Gespräche auf der Geschäftsebene anzubieten.

Ein Verein wird aus Steuermitteln subventioniert (Steuerprivileg), daher hat auch die Öffentlichkeit einen Anspruch auf Information.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 19:29 

Registriert: 14.08.2017 17:38
Beiträge: 370


Offline
Goemoe hat geschrieben:
thomas58 hat geschrieben:
Nicht nur das! Die Antwort ist eine Unverschämtheit. Was haben die Herren Bremer, Meier und Heldt mit den Angelegenheiten des e.V. zu tun? Der Meister soll die ihm gestellten Fragen in seiner Funktion als Präsident des e.V. WAHRHEITSGEMÄSS beantworten, unter Öffentlichkeit, dann ist alles gut. Es muss keinen Dialog geben zu irgendwelchen Randthemen, sondern schriftliche, hoffentlich (für ihn als "Ehrenamtsträger") sehr, sehr gute Antworten.

Hirni hat da schon ein sehr gutes Gespür.

Witzig. In welcher Welt lebt ihr? Im 96-Wunderland? Schau dich allein hier im Forum um. Jede schriftlich beantwortete Frage vom Verein und oder Martin Kind mit vollkommen wahlfreiem Inhalt wird aktuell eine bunte Schar Hirnis finden (keine Anspielung, aber den Namen hat er eh selbst gewählt), die darauf herum kloppen bis ihnen die Puste ausgeht. Auch wenn es sicher einige Fans- und vertreter gibt, die an ehrlichen Antworten interessiert sind, gibt es genug, die nur noch sinnfrei pöbeln.

Was all die Leute in so einem Gespräch zu suchen haben, ist so eindeutig, dass die Frage danach schon unterstreicht, was ich meine. All diese Leute sind an einem reibungsarmen Miteinander mit den Fans interessiert, weil es zu ihrem täglichen Geschäft gehört. Ist nicht so schwer, oder?

Niemand im Verein hat daran Interesse Worte aufzuschreiben, die einem garantiert im Mund herumgedreht werden. Wenn aufrichtige Fanvertreter ein reales Interesse an Veränderungen haben, dann ist das Angebot kein schlechtes, wenn diese dann auch in dem Gespräch ernst genommen und nicht abgespeist werden. Das muss natürlich gelten.

Ich bin sehr gespannt, ob diese Gruppe von 90 Fanclubs in der Lage ist, eine Gruppe zu bestimmen, die das Angebot wahrnimmt.


Deine Anmerkungen kann ich irgendwie nicht einordnen. Der Fragenkatalog der 90 Fanclubs bezieht sich (ebenso wie mehrere Ehrenratsanrufe durch verschiedene stimmberechtigte Mitglieder) "vollumfänglich" auf - sagen wir mal "höchst eigenartige" - Entscheidungsprozesse im Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V.. Zu diesen Themen können nur Organmitglieder eben dieses vorgenannten e.V. Stellung nehmen.

Die Erwartungshaltung der Fanclubs ist ebenso klar formuliert wie die oben erwähnten Ehrenratsanrufungen. Niemand will über aktuelle Transfers (Zuständigkeit des Sportdirektors Heldt in der KGaA), Bilanzen (Bremer als GF der KGaA) oder Härte der Sitzschalen bzw. Garpunkt der Stadionwurst (Meier als GF der Stadionbetreiber-Gesellschaft) einen Dialog beginnen, sondern einfach nur Antworten auf sehr konkrete Fragen.

Ebenso wollen die meisten "Hirnis" hier nicht pöbeln, sondern interessieren sich für die Aufklärung fragwürdiger, intransparenter Vorgänge im e.V.! Sind diese Ausführungen jetzt etwa "Pöbelei"?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 19:44 
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2003 10:33
Beiträge: 3866
Wohnort: Elze


Offline
Sehr geehrte Herren,

wir danken höflich für Ihr Gesprächsangebot. Wir teilen Ihnen mit, dass folgende Personen dieses annehmen und an dem Gespräch teilnehmen werden: ....

Da es sich bei den genannten Personen um Vertreter der Fanszene handelt, teilen wir Ihnen schon vorab mit, dass wir nicht nur den Termin und den Ort des Gesprächs, sondern auch das (gfs. von unseren Vertretern) zu erstellende Protokoll öffentlich zugänglich machen werden.

Grundlage des Gesprächs wird von unserer Seite sein der Ihnen vorliegende Fragenkatalog.

Mit sportlichen und swg Grüßen
Der Fanbeirat

kein © meinerseits am Text, Änderungen und Ergänzungen sind natürlich ebenfalls kein Problem; sie sollten allerdings den Inhalt nicht verändern.

_________________
12.04.1896 - 26.09.1997 Scheissverein und stolz darauf!
26.09.1997 - 23.03.2019 Kindische Zeiten bei Hannover 96
23.03.2019 - ................ #VorwärtsnachWeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 20:28 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6637
Wohnort: Isernhagen


Offline
Ehrlich gesagt bin ich sprachlos. Obwohl ich davon ausgegangen war, dass es keine voll umfänglichen Antworten auf den Fragenkatalog geben wird und ich meine Erwartungshaltung bewusst klein gehalten hatte, unterbietet der Vorstand mit seiner Antwort sogar noch ein Minimum an Hoffnung. Ich weiß das mag jetzt für den einen oder anderen heftig klingen, aber bei mir kommt gefühlt an "was wollt ihr denn ihr unwichtigen Fans. Erwartet ihr im ernst, dass wir eure Fragen beantworten oder gar Einigkeit unter den Fans erreichen wollen. Klagt doch gegen uns, ihr habt ja doch weder die Mittel noch ´ne Chance". Ein Schlag ins Gesicht ist das in meinen Augen.

Den Eindruck den der Vorstand damit bei mir hinterlässt ist, die haben etwas zu verbergen und bestätigt dadurch indirekt die im Vorwege erhobenen Vorwürfe. Der Präsident eines Vereins müsste doch daran interessiert sein Unstimmigkeiten, Unklarheiten und offene Fragen auch öffentlich klären zu wollen. Genauso wie er Eintracht unter den Fans stiften sollte.

Eigentlich heißt ein Sprichwort "wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her". Bei mir kommt an, dass es dieses Lichtlein gar nicht geben darf und wenn doch, dann knipst man es aus.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 20:56 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3682


Offline
Jau,

Normaler Weise gehören die Fördermitglieder und passiven Vollmitglieder Sparte Fußball zur KGaA.

LG
Peter


Zuletzt geändert von Hirni96 am 09.10.2017 06:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 21:45 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14843
Wohnort: Quedlinburg


Online
Hirni96 hat geschrieben:
...
Der Vorstand Krause erklärte, dass man die 15,66 % Anteile des e.V. an der KGaA im Sept. ´14 an die S&S verkauft habe, weil der Verein (e.V.) nix mehr mit den Anteilen anfangen konnte, quasi nutzlos hielt. ...

Klar doch, 3,5 Mio für 15,06%. Benz hat in Stuttgart 41 Mio für 11 % gelegt, wenn ich mich nicht irre - und kann damit gar nichts anfangen...
Bei anderen Weiße-Kragen-Tätern erntet Kind damit bestimmt viel Anerkennung. Bei uns Mitgliedern eher nicht.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 05.10.2017 22:15 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 3682


Offline
Sorry,

3,25 Mio. € minus 750.000 € Restschulden, die der e.V. noch bei MK hatte, wegen der Verbindlichkeiten von 1997.

LG
Peter


Zuletzt geändert von Hirni96 am 09.10.2017 06:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 07:53 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18778
Wohnort: Hannover


Offline
thomas58 hat geschrieben:
Die Erwartungshaltung der Fanclubs ist ebenso klar formuliert wie die oben erwähnten Ehrenratsanrufungen. Niemand will über aktuelle Transfers (Zuständigkeit des Sportdirektors Heldt in der KGaA), Bilanzen (Bremer als GF der KGaA) oder Härte der Sitzschalen bzw. Garpunkt der Stadionwurst (Meier als GF der Stadionbetreiber-Gesellschaft) einen Dialog beginnen, sondern einfach nur Antworten auf sehr konkrete Fragen.

So ist es! Es wird eine schriftliche Antwort auf die Fragen erwartet. Ein Hinterzimmergespräch - womöglich gar im Kokenhof - mit den angebotenen Gesprächspartnern bringt keine Aufklärung über die brennenden Fragen sondern würde nur zur Ablenkung nach dem Motto „Schön, dass wir darüber gesprochen haben“ führen, weil die Herren sich um konkrete Antworten drücken werden.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 08:06 

Registriert: 16.05.2006 16:17
Beiträge: 1334
Wohnort: München


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Es gibt Geschäftsgeheimnisse. Von Vereinsgeheimnissen ist mir nichts bekannt; - das wäre auch ein Widerspruch zum Vereinswesen.


Da magst du Recht haben, aber die Profisparte wird als KGaA geführt, unterliegt also dem Aktienrecht. Und da sind eben nicht alle Infos so einfach öffentlich zu streuen, selbst wenn die Aktien bei nur drei oder vier Gesellschaftern gehalten werden...

Unabhängig davon ist meine persönliche Meinung, dass die "aktive Fanszene" es nicht schaffen wird, sich auf 8 Teilnehmer zu einigen. Man wird sich lieber eingeschnappt weiter auf Boykott zurückziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 08:20 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18778
Wohnort: Hannover


Offline
Bei den Fragen geht es aber eigentlich um den Verein und nicht um die KGaA.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 08:40 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2320


Offline
Der Sumpf der Verdammniss ist so tief, daß ich nun meine komplette Abwendung lächelnd
abschließen kann. Hasta la vista, baby......

_________________
3-4 Kisten Bier von Picard96 bei Abstieg. Kofferraumfreibier.lt.Picard Mo. 30.9. Nürnberg Spiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:13 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6637
Wohnort: Isernhagen


Offline
Beissing hat geschrieben:
Kuhburger hat geschrieben:
Es gibt Geschäftsgeheimnisse. Von Vereinsgeheimnissen ist mir nichts bekannt; - das wäre auch ein Widerspruch zum Vereinswesen.


Da magst du Recht haben, aber die Profisparte wird als KGaA geführt, unterliegt also dem Aktienrecht. Und da sind eben nicht alle Infos so einfach öffentlich zu streuen, selbst wenn die Aktien bei nur drei oder vier Gesellschaftern gehalten werden...

Unabhängig davon ist meine persönliche Meinung, dass die "aktive Fanszene" es nicht schaffen wird, sich auf 8 Teilnehmer zu einigen. Man wird sich lieber eingeschnappt weiter auf Boykott zurückziehen.


Wie Herr Rossi schon ganz richtig geantwortet hat, sind die Fragen den Verein betreffend gestellt worden. Schließlich geht es doch um den e.V. der die Markenrechte u.a. nicht zurückkaufen kann/soll und um zu prüfen, ob dadurch ein finanzieller Verlust für diesen entstanden ist.

Warum der Boykott mit eingeschnappt abgetan wird verstehe ich nicht. Aus meiner Sicht ist das ein Ausdruck von Interesse rund um die Geschehnisse innerhalb des Vereins. Man könnte vielleicht auch eine Demonstration anmelden oder andere Wege gehen, aber man hat sich zum Schweigen entschlossen.

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:15 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18778
Wohnort: Hannover


Offline
Gesprächsangebot abgelehnt: https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Hannover-96-Fanclubs-lehnen-Gespraechsangebot-ab&folder=sites&site=news_detail&news_id=16819 :nuke:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:21 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14843
Wohnort: Quedlinburg


Online
Beissing hat geschrieben:
...
Da magst du Recht haben, aber die Profisparte wird als KGaA geführt, unterliegt also dem Aktienrecht. Und da sind eben nicht alle Infos so einfach öffentlich zu streuen, selbst wenn die Aktien bei nur drei oder vier Gesellschaftern gehalten werden...
...

Das ist ein überaus interessanter Punkt, Beissing.

Dass Martin Kind nicht den e.V. mit rund 40 bis 50 Mio in 20 Jahren gefördert hat dürfte klar sein. Ansonsten würde dem Verein das Niedersachsenstadion gehören...

Also muss die KGaA als Krücke herhalten, war der Verein doch anfänglich mit 49% an der KGaA beteiligt. Mit wieviel hat Kind also die KGaA gefördert? Reingepackt an Kohle hat er rund 10 Mio und das als Aktienkapital ausgewiesen, ferner hat die S&S der KGaA Darlehn gewährt (und zurück erhalten); Letzteres ist also keine Förderung.

10 Mio erscheint deutlich zu wenig um die Zahlungen eines Hauptsponsors über 20 Jahre auch nur ansatzweise abzubilden.

Und dann gibt es noch ein Problem: Der e.V. wurde 2014 aus der KGaA ausgeschieden. Ab diesen Zeitpunkt lassen sich keine Verbindungen zum Verein konstruieren mit der Folge, dass Kind 3 Jahre erhebliche Förderung fehlen. Was nun?

Würde dies öffentlich vorgetragen, wäre die DFL deutlich gehindert seinen Antrag positiv zu bescheiden. Kurz gefasst:

1. Fehlt die Summe, die "erhebliche Förderung" nachweist.
2. Fehlen die Jahre.

So gesehen ist absolute Geheimhaltung notwendig, um erfolgreich im Hinterzimmer kungeln zu können.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:25 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11803
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Hannover 96 und in Person Martin Kind hätten machen können was sie wollen, es wäre jede Aktion falsch gewesen.

Es gibt ein Angebot zum Gespräch. Das ist der Fakt. Nicht dass, was man gerne möchte, aber immerhin. Diese zarte Pflanze nicht am Leben zu erhalten sondern polemisch gleuich kaputt zu treten kann man natürlich machen. Das zeigt aber auch, wer da am werken ist. Man wird, wenn man es denn wirklich will, die gesamte Situation nur lösen (zumindest sich annäheren), wenn man miteinander redet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:40 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 18778
Wohnort: Hannover


Offline
Im Nachbarforum ist die Ablehnung dokumentiert: http://www.das-fanmagazin.de/forum/hannover_96/alles_rund_um_hannover_96/55528-fanbeirat/index11.html#post1061552885

Captain, reden ist gut aber Antwort auf brennende Fragen besser und davon ist im Gesprächsangebot keine Rede.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 10:07 
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 14:02
Beiträge: 7158
Wohnort: Hannover, gebürtiger Dortmunder


Offline
Die Beantwortung der offenen Fragen könnte auch Grundlage von Gesprächen sein. Dann würde es Sinn ergeben. So sieht es nach dem üblichen Gemauschel hinter verschlossenen Türen aus. So werden in Russland Aufsichtsratspöstchen verschachert, aber so sieht es das deutsche Vereinsrecht nun mal nicht vor. Herr Kind hat in seiner Eigenschaft als Präsident für Transparenz gegenüber den Vereinsmitgliedern zu sorgen. Darüberhinaus ist es im öffentlichen Interesse, dass er das tut. Man kann nur vermuten, warum er das seit Jahren verwehrt, aber sämtliche Vermutungen lassen nur unschöne Motive für dieses Unterlassen zu.

_________________
BVB - Malaga am 09.04.2013:
Kronen-Zeitung: „Ein Spiel für die Ewigkeit"
Corriere della Sera: „Borussia mit dem letzten Atemzug"
The Daily Mirror: „Borussia Dortmund ist wiederauferstanden von den Toten“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragenkatalog der Fanszene
BeitragVerfasst: 06.10.2017 10:13 

Registriert: 23.10.2007 14:42
Beiträge: 2405


Offline
Picard96 hat geschrieben:
Es gibt ein Angebot zum Gespräch. Das ist der Fakt. Nicht dass, was man gerne möchte, aber immerhin. Diese zarte Pflanze nicht am Leben zu erhalten sondern polemisch gleuich kaputt zu treten kann man natürlich machen. Das zeigt aber auch, wer da am werken ist. Man wird, wenn man es denn wirklich will, die gesamte Situation nur lösen (zumindest sich annäheren), wenn man miteinander redet.

Kann man auch nur schreiben, wenn man der Ansicht ist, Gespräche sind eine Erfindung aus dem September 2017. Vor zwei Jahren hat die Fanszene einen Fanbeirat gewählt, mit dem 96 regelmäßig Gespräche führt, Ergebnis: die jetzige Situation. Auf Jahreshauptversammlungen wurden konkrete Fragen gestellt, Ergebnis: die jetzige Situation.
Das "zarte Pflänzchen" ist mittlerweile ein riesiger toter Baum.

Das einzige was es jetzt braucht sind Antworten, öffentlich, transparent, konkret. Oder eben die Entscheidung ein intransparenter Klüngelhaufen zu bleiben, dann ist die Konsequenz auch klar. Kann man auch machen, als angehender Privateigentümer, dann muss man aber auch mit der Folge leben, verbranntes Fanland zu hinterlassen.

_________________
Lesen und innehalten!
"...gemeinsam appellieren, die Fanszene stets differenziert und als unverzichtbaren Teil von Hannover 96 zu betrachten."
https://www.hannover96.de/aktuelles/new ... hritt.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 2 von 7 | [ 128 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: